WWE Monday Night RAW #1446 Ergebnisse + Bericht aus St. Petersburg, Florida, USA vom 08.02.2021 (inkl. Videos und Abstimmung: Eure Stimme ist gefragt!)

09.02.21, von "Chr1st1an"

Welche Schulnote vergebt ihr dieser Show?

View Results

Loading ... Loading ...

WWE Monday Night RAW #1446
Ort: Tropicana Field in St. Petersburg, Florida, USA
Erstausstrahlung: 08. Februar 2021

Wir sind auf der Road to Wrestlemania! In der heutigen Ausgabe von „Monday Night RAW“ trifft WWE Champion Drew McIntyre auf Randy Orton. Außerdem wird es ein Face-to-Face Segment zwischen Charlotte Flair und Lacey Evans geben. Wir sehen ein Video, welches die Freundschaft zwischen Drew McIntyre und Sheamus näher beleuchtet. Letzte Woche hatte Sheamus dem Schotten einen Brogue Kick verpasst und klar gemacht, dass er die WWE Championship will. In einem emotionalen Interview erklärte Drew McIntyre, kein Problem damit zu haben, den Titel gegen den Iren zu verteidigen.

Im Ring befindet sich Adam Pearce und begrüßt uns zu einer neuen Ausgabe von RAW. Er verliert auch keine Zeit und kündigt Shane McMahon an! Der Sohn von Vince McMahon schnappt sich auch sofort ein Mikrofon und spricht über die Elimination Chamber. Es gibt nämlich große Neuigkeiten. Shane übergibt das Wort nun an Adam Pearce. WWE Champion Drew McIntyre wird seinen Titel in der Chamber verteidigen müssen. Nun brauchen wir noch fünf Gegner. Pearce stellt sie uns auch sofort vor: Randy Orton, Jeff Hardy, AJ Styles, Mr. Money in the Bank The Miz und Sheamus! Alles ehemalige WWE Champions. Shane ist begeistert über das Match und gratuliert Pearce für seine großartige Arbeit. Damit macht sich McMahon wieder auf den Weg. Als nächstes ertönt die Musik von AJ Styles. „The Phenomenal One“ hat auch ein Mikro dabei und ist mehr als begeistert über diese Matchansetzung. Styles meint sogar, dass diese Idee „Phänomenal“ ist. AJ sieht seine Chancen sehr gut und freut sich bereits auf seine dritte Regentschaft als WWE Champion. Doch nun fordert Styles Pearce auf, den Ring zu verlassen, damit er uns einen kleinen Vorgeschmack geben kann. Wir hören die Musik von Jeff Hardy und das erste Match des Abends kann also losgehen.

Nach einer Werbeunterbrechung sehen wir Shane McMahon, der in seine Limousine steigen will. Er wird aber von Drew McIntyre aufgehalten. Der Schotte hätte gerne vorher gewusst, dass er seinen Titel in der Elimination Chamber verteidigen muss. Vor allem da Sheamus ein Teil des Matches sein wird. Shane hat ein großes Match gebraucht und McIntyre in der Elimination Chamber ist eine große Sache. McMahon wünscht ihm viel Erfolg und verlässt die Arena in seiner Limousine.

1. Match
Singles Match
AJ Styles (w/ Omos) gewann gegen Jeff Hardy via Submission im Calf Crusher.
Matchzeit: 14:33
-Während des Matches hatte Jeff Hardy mit einer Knieverletzung zu kämpfen.

Keith Lee wärmt sich backstage auf. Riddle, der durch die Attacke von Lashley in der Vorwoche ein blaues Auge davongetragen hat, kommt hinzu. Die beiden sprechen über die Geschehnisse und Lee kommt zum Entschluss, dass vielleicht jemand anderes, jemand Größeres, Jagd auf die United States Championship machen sollte. Riddle schaut Lee etwas skeptisch an, wünscht seinem Gegner viel Glück und verschwindet danach wieder.

Die Musik von The New Day ertönt und Kofi Kingston & Xavier Woods machen sich auf den Weg zum Ring. Die beiden haben es heute mit T-Bar & Slapjack zu tun.

Adam Pearce wird Backstage von Sheamus abgefangen. Der Ire ist unzufrieden mit der Matchansetzung. Er wollte ein Singles Match gegen Drew McIntyre um die WWE Championship. Sheamus unterstellt Pearce, dass dieser ein Singles Match zwischen den beiden nicht als groß genug ansieht und er soll sich im Klaren sein, dass die Dinge, die Sheamus den anderen Superstars in der Chamber antun wird, auf die Kappe von Pearce gehen.

Mustafa Ali gesellt sich für das kommende Match zu den Kommentatoren.

2. Match
Tag Team Match
The New Day (Kofi Kingston & Xavier Woods) gewannen gegen RETRIBUTION (T-Bar & Slapjack w/ Mustafa Ali & Mace) via Pin an Slapjack durch Kingston nach dem Daybreak.
Matchzeit: 10:34

Die Kommentatoren sprechen über den „Royal Rumble“-Sieg von Bianca Belair. Sie ist heute bei RAW und wird sich zu ihrer Entscheidung bezüglich „Wrestlemania 37“ äußern.

Die Musik von Ric Flair ertönt. Es wird Zeit für das Face-to-Face Segment zwischen Lacey Evans und Charlotte Flair. Nach der Unterbrechung geht es los,

Backstage sehen wir Damien Priest und Bad Bunny. Die beiden sprechen über das Match von Priest gegen Angel Garza. Bunny wird später Ringside sein, um Priest zu unterstützen.

Ric Flair hat ein Mikro in der Hand und spricht über die Geschehnisse der letzten Wochen. Der Nature Boy stellt klar, dass diese Zusammenarbeit zwischen ihm und Lacey Evans rein professionell ist, auch wenn Lacey hin und wieder dem Charme von Flair verfällt. Ric ging es einfach auf die Nerven, dass die Leute nur noch über seine Tochter sprachen und ihn komplett vergessen haben. Ric will das Talent von Evans fördern und sie zur RAW Women’s Championship führen. Auch Lacey unterstreicht den wahren Grund dieser Zusammenarbeit. Sie konnte es kaum glauben, wie Charlotte sich gegenüber ihrem großartigen Vater verhielt. Doch plötzlich wird Evans durch die Musik von Charlotte Flair unterbrochen. Die „Queen“ macht sich mit einem Lächeln auch dem Weg in den Ring. Sie meint, dass Lacey einen anderen Weg hätte wählen können, um Jagd auf den Titel zu machen. Zum Beispiel in Orlando im Performance Center an ihrer In Ring Technik zu arbeiten. Bezüglich Ric meint die „Queen“, dass es ihr grundsätzlich egal ist, was ihr Vater macht bzw. wen er unterstützen will. Allerdings hat er sich offensichtlich in ihre Angelegenheiten und den Matches von Charlotte eingemischt und diese Sabotiert. Nun wird er einfach von Lacey bzw. Charlotte 2.0. ausgenutzt und merkt es nicht einmal. Lacey ist etwas enttäuscht durch diese Worte. Warum muss es hier überhaupt einen Konflikt geben. Evans glaubt sogar, dass sie eine bessere Tag Team Partnerin wäre als Asuka. Charlotte will davon nichts wissen und versichert, dass nur Asuka ihre Tag Partnerin ist. Nun kommen wir aber zu den Neuigkeiten, die Ric von den WWE Offiziellen bekommen hat. Sollte Lacey Evans Charlotte Flair in einem Match besiegen, dann bekommt sie ein RAW Women’s Championship Match. Charlotte hat kein Problem damit und fordert Lacey sofort heraus. Diese will zunächst nichts davon wissen, attackiert aber danach Charlotte hinterrücks und akzeptiert.

Backstage unterhalten sich The Miz und John Morrison mit Angel Garza.

3. Match
Singles Match
Lacey Evans (w/ Ric Flair) gewann gegen Charlotte Flair via Disqualifikation, nachdem Charlotte ihre Gegnerin wiederholt in den Ringseilen attackiert hatte.
Matchzeit: 11:32

Charlotte Flair attackiert Lacey Evans im Anschluss weiter und will sich nicht vom Ringrichter davon abhalten lassen. Ric kommt in den Ring und will seine Tochter endlich aufhalten. Diese lässt aber von alleine von Evans ab und verschwindet. Ric hilft währenddessen Lacey auf die Beine und blickt in Richtung von Charlotte.

„You think you know me?!” ertönt aus den Lautsprechern. Der „Rated R Superstar“ Edge kommt heraus und nimmt sich ein Mikrofon. Der Royal Rumble Sieger spricht über eine sehr anstrengende Woche. Immerhin war er bei allen drei Brands unterwegs, um sich ein Bild von den Champions zu machen. Die Entscheidung war anfangs einfacher, doch die Dinge verändern sich in der WWE sehr schnell. Drew McIntyre muss seinen Titel nun in der Elimination Chamber verteidigen und seine Chancen sind nicht sehr hoch jenen Titel zu verteidigen. Edge spricht hier immerhin aus Erfahrung. Deswegen kann er nicht so einfach eine Entscheidung treffen. Edge wird aber im nächsten Moment von Miz, Morrison und Garza unterbrochen. The Miz kennt die Taktik des „Ultimate Opportunist“ sehr gut. Er will abwarten und dann im besten Moment seine Entscheidung bekannt geben. Der „A-Lister“ unterstreicht die Tatsache, den Koffer zu haben und kündigt an, diesen bei „Wrestlemania 37“ einzucashen! Edge stellt fest, dass Miz wohl vergessen hat, mit wem er es zu tun hat und es ist nebenbei etwas dämlich anzukündigen, wann und wo man diesen Koffer einlösen will. Der Unterschied zwischen ihm und The Miz ist, dass sich Edge auf einem höheren Level befindet als The Miz und ihm daher überlegen ist. Abschließend gibt Edge Miz den Rat, lieber als Champion zu agieren, als sich als Champion auszugeben.

4. Match
Singles Match
Damien Priest (w/ Bad Bunny) gewann gegen Angel Garza (w/ The Miz & John Morrison) via Pin nach dem Reckoning.
Matchzeit: 03:46
– Im Verlauf des Matches wollten Miz & Morrison zu Gunsten von Garza eingreifen, doch Bad Bunny konnte sich erneut den Money in the Bank Koffer von Miz schnappen und warf diesen in den Ring, was den Ringrichter veranlasste, Miz und Morrison vom Ring zu verbannen. Diese Ablenkung nutzte Priest aus, um Garza den Reckoning zum Sieg zu verpassen.

Charly Caruso hat den WWE Champion Drew McIntyre zu Gast. Sie befragt ihn zu seinen Gedanken bezüglich der Elimination Chamber. Drew meint, dass man sich in der Road to Wrestlemania auf alles einstellen muss. Er habe in der letzten Woche viel über Sheamus und den Brogue Kick nachgedacht. Sheamus hätte ich eigentlich auch nur nach einem Match fragen müssen. Doch heute muss sich der Schotte auf Randy Orton konzentrieren. Immerhin hat dieser ihm ein paar Wochen seiner Karriere gekostet. Es ist zurzeit alles etwas verrückt mit Sheamus, der Elimination Chamber, The Miz, Edge und Randy Orton. Doch McIntyre ist am gefährlichsten, wenn er in eine Ecke getrieben wird. Drew wird dies als Motivation zu nutzen und sich durchsetzen.

Asuka vs. Lacey Evans um die RAW Women’s Championship wird für den „Elimination Chamber“ Pay-Per-View offiziell gemacht.

Erneut sehen wir Charly Caruso. Nun hat sie Bianca Belair zu Gast. Caruso befragt sie über ihre Entscheidung, welchen Champion sie bei Wrestlemania herausfordern will. Belair spricht darüber, dass die letzte Woche unglaublich für sie war. Allerdings ist die „Honeymoon“ Periode nun vorbei und es wird Zeit Ernst zu werden. Doch die Siegerin des Royal Rumbles der Frauen will genauso wie Edge nicht mit offenen Karten spielen. Plötzlich kommt Asuka dazu und meint, dass Belair nicht bereit sei für die Japanerin. Zwar stimmt Belair nicht zu, aber sie ist sich sicher, dass Evans definitiv nicht bereit ist für Asuka. Eines soll aber klar sein. Sollte die Japanerin den Titel verteidigen, werden wir vielleicht mehr von Belair bei RAW sehen.

M.V.P. nimmt für das kommende Match am Kommentatorenpult Platz.

5. Match
Singles Match
Keith Lee gewann gegen Riddle via Pin nach der Spirit Bomb.
Matchzeit: 07:53

Nach dem Match reichen sich Lee und Riddle die Hände. Plötzlich wird Lee von Lashley angegriffen. Danach schnappt sich der United States Champion Riddle und setzt den Full Nelson an. Riddle hat keine Kraft mehr, um sich zu wehren. Doch Lashley ist noch nicht fertig. Außerhalb des Ringes schnappt er sich die Ringtreppe und wirft diese Lee an den Kopf. Danach posiert Lashley mit dem Gürtel auf dem Kommentatorenpult. M.V.P. ist sichtlich zufrieden mit dem CEO des Hurt Business.

Wir sehen ein Highlight Video, welches die Fehde zwischen Randy Orton und Drew McIntyre näher beleuchtet. „Die Viper“ ist nun sehen und hat ein paar Worte für McIntyre vorbereitet. Die beiden haben noch ein paar Angelegenheiten von früher zu klären. Zwar hat der Schotte ihn dem Titel abgenommen, doch dies soll ihn nicht in Sicherheit wiegen. Denn egal ob er in der Zwischenzeit Legenden den Punt Kick verpasst oder den „Fiend“ anzündet, bei der Elimination Chamber wird Orton diese Angelegenheit klären und sich erneut zum WWE Champion krönen.

Die Musik der WWE Women’s Tag Team Champions Nia Jax & Shayna Baszler ertönt. Jax hat heute ein Tables Match gegen Lana. In diesem Zusammenhang sehen wir, wie Lana gleich neunmal durch das Kommentatorenpult geworfen wurde.

6. Match
Tables Match
Lana (w/ Naomi) gewann gegen Nia Jax (w/ Shayna Baszler) via Stipulation, nachdem sie ihre Gegnerin außerhalb des Rings durch einen aufgestellten Tisch gestoßen hatte.
Matchzeit: 04:43

Nach dem Match will Shayna Baszler auf Lana & Naomi losgehen, doch Naomi kann den Angriff abwehren und Baszler in die Flucht zwingen.

Heute sind Damien Priest, Mustafa Ali und Bianca Belair bei „RAW Talk“ zu Gast.

7. Match
Singles Match
Naomi (w/ Lana) gewann gegen Shayna Baszler via Pin nach einem Einroller.
Matchzeit: 03:20
– Während des Matches hatte Baszler Lana außerhalb des Rings attackiert. Als sie daraufhin in den Ring zurückkam, wurde sie von Naomi eingerollt.

Die Kommentatoren sprechen erneut über das Elimination Chamber Match um die WWE Championship. Um uns ein Gefühl dafür zu geben, was die Superstars nächsten Sonntag erwartet, gibt es nun ein Highlight-Video über die Chamber Matches der letzten Jahre.

Bobby Lashley wird seinen United States Titel beim „Elimination Chamber“-PPV in einem Triple Threat Match gegen Keith Lee und Riddle verteidigen.

8. Match
(Non-Title) Singles Match
Randy Orton gewann gegen Drew McIntyre via Disqualifikation, nachdem Sheamus ihm unabsichtlich den Brogue Kick verpasst hatte.
Matchzeit: 12:21
– Sheamus kam heraus und sah sich das Match aus nächster Nähe an.

Drew McIntyre verpasst Sheamus anschließend den Claymore Kick und posiert dann mit seinem Titel vor dem Iren und der Viper. Mit diesen Bildern geht die heutige Ausgabe Off-Air.

Fallout:

Diskutiert in unserem Forum mit vielen weiteren Fans über diese Show! KLICK!




50 Antworten auf „WWE Monday Night RAW #1446 Ergebnisse + Bericht aus St. Petersburg, Florida, USA vom 08.02.2021 (inkl. Videos und Abstimmung: Eure Stimme ist gefragt!)“

Max Mustermann sagt:

Habe den Bericht gelesen und die Show zur Kenntnis genommen. Somit bin ich mit RAW diese Woche durch. Mehr gibt es meinerseits nicht zu sagen.

MusSan sagt:

@Max Mustermann

Okay

RickMorot sagt:

Durchgelesen und es war keine so gute Show

Jedenfalls im Vergleich zu BLW(frühere AEW)

Hoffen wir das es bald besser wirs

Nagge sagt:

Da Drew selbst am EC teilnimmt, und eventuell gewinnt wird sich also Edge wohl für den WWE Champion entscheiden, dann wird wohl Goldberg oder Lesnar 2 Wochen vor WM gegen Roman Reigns antreten leider,schade. Vielleicht erleben wir aber beim EC auch eine Überraschung, Miz scheidet am Anfang direkt aus und casht zum Schluss aber erfolgreich ein, nee Miz gegen Edge kann ich mir für WM seitens Vince nicht vorstellen. Wobei AJ gegen Edge wäre auch geil bei WM. Lee und Riddle um die Midcardtitel warum vorerst nicht.beide als Tagteam oder Lee einzeln gegen Lashley find ich nicht schlecht, Hardy oder Ricochet könnte man den beiden noch zur Seite stellen.

Nagge sagt:

Warum Drew wieder gegen Randy Orton versteh ich nicht, wobei man hier wieder versäumt hat, Miz erfolgreich eincashen zu lassen und Miz wäre als Champion zum EC gereist, wäre auch mal ne Überraschung gewesen, dort hätte er seinen Titel wieder verloren.

Switchblade sagt:

Gute Show. Nichts besonderes.

Michael Möhring sagt:

Nicht Gut aber auch nicht schlecht…Typisch langweiliger WWE Einheitsbrei eben

Mccloud sagt:

Langweilig nichts neues oder kreatives Daumen runter .

Dank0 sagt:

Seitdem die WWE kein Special zu Brody Lee gemacht hat völlig unten durch.

Qualität des Produkts sinkt jedes mal wieder

Aktuelle Ereignisse innerhalb der Familie des Inhabers lassen auf besseres hoffen

Sigi Reuven sagt:

RAW steigert sich, meiner Meinung nach, qualitativ echt von Woche zu Woche. Die Matchzeiten werden ansehnlicher und die Segmente ernster und weniger comedylastig.

Das Chambermatch hat eine Topbesetzung abbekommen. Schön, die Mitglieder gleich alle beisammen zu haben, als sie in Matches zu ermitteln. So kann man mehr Fokus auf die Fehde legen.

RETRIBUTION verliet leider gegen New Day, aber bei dem Match ist das in Ordnung.

Keith Lee ist endlich zurück in den Shows. Und gewinnt gleich gegen Riddle. Ich denke mal, dass beim Chamber noch ein Triple Threat um den US Titel auf dem Programm stehen kann. Vielleicht Lees oder Riddles erster Main Roster Titel?

Evans darf Charlotte besiegen, dafür auch ein deutlicher Pluspunkt und auch die Promo vorher war okay.

Einzig was bei RAW gar nicht geht, sind Miz und Morrison und dieser Bad Bunny. Edge hat das ganze mit denen noch mal weitestgehend gerettet. Aber warum steht der MitB in dem Titel Match bei EC?

Insgesamt war RAW schön anzusehen. Hat für mich alles Sinn gemacht und RAW kehrt zur Ernsthaftigkeit zurück und wirkt weniger chaotisch. Eine Benotung gebe ich nicht. Ich fand die Ausgabe gut!

Jon08 sagt:

Ich muss sagen, bei RAW macht man von Woche zu Woche mehr richtig. Die Show hat mir gut gefallen. Highlights die Anfangspromo und die Promo zur Chamberbesetzung. Und auch die Matches, v.a. der Main Event und das Lee-Riddle Match, wussten zu überzeugen. Lowlights gab es ein paar, z.B. wieder einmal Bad Bunny, den man echt nicht in einem Match braucht. Oder die 3-4 Minuten Matches.
Aber das sind Kleinigkeiten.

Ich gebe RAW ne 2+, hat mir gut gefallen!

Sockenmaul sagt:

@RickMorot

BLW ???????

RickMorot sagt:

BLW = Brody Lee Wrestling

Part_timer sagt:

Licht und Schatten
Styles vs Hardy war top und auch Riddle vs Lee hat mir gefallen

Beim Rest fehlt mir die Tiefe egal ob Sidekicks wie the New Day oder die Darstellung der Frauen Tag Teams da kann ich leider nix gutes drüber sagen deswegen lass ich es

dudleyville sagt:

LLV
Langweilig
Lustlos
Vorhersehbar

Nagge sagt:

Dann wird sich Edge wohl für den WWE Champion entscheiden, wenn Drew seinen Titel beim EC verteidigen muss und eventuell gewinnt. Leider wird es daann wahrscheinlich zu Goldberg oder Lesnar gegen RR bei WM kommen, schade. Ne Überraschung wäre natürlich, dass Miz am Anfang ausscheidet,aber zum Schluss erfolgreich eincasht, aber Miz gegen Edge bei WM, glaub da spielt Vince nicht mit. Lee und Riddle momentan um die Midcardtitel, warum vorerst nicht, als Tagteam oder Lee einzeln gegen Lashley kann gut werden. Ricochet könnte man ihnen zur Seite stellen. Riddle und Ricochet als Tagteam wäre auch nicht schlecht.

Kurt sagt:

bin ich der Einzige der denkt, Orton holt sich den Titel und wir bekommen Edge gegen Orton bei WM?

Dj rüttelplatte sagt:

Das ist doch nicht der original sigi reuven. Oder seh ich das falsch.

MusSan sagt:

@Dank0

Warum sollten sie ein Special für ihn machen? WWE hat doch Brody Lee geehrt. Bei allem Respekt gegenüber Brody Lee, aber er ist keine WWE-Legende. Es gab Wrestler, die mehr erreicht haben in der WWE. Was erwartet ihr denn, dass ihn WWE eine ganze Show, bzw. Raw- oder Smackdown-Episode widmet? Ich bitte euch. Dieses künstliche Aufregen in Bezug darauf, dass WWE Brody Lee nicht genug geehrt hat, geht mit auf die Nerven.

WaylonMercy sagt:

Hab bloß Brodie Lee ehren gelesen: Bitte hört auf, AEW hat das doch TOO MUCH praktiziert. Ich fand ihn auch cool, wie auch Curt Hennig, Owen Hart, Yokozuna, Crush usw usw usw usw usw usw usw usw!!!

Drew wird also gegen Randy Orton verlieren, RKO gegen Edge bei WM! um den Titel und Drew gegen Sheamus. Naja. Wette mit jedem der was anderes behauptet. 😉

STING sagt:

WaylonMercy um was möchtest du Wetten ?😉

WaylonMercy sagt:

Falls Vince mich zu einer Legends Show mal einlädt oder mich mit Barry Wyatt bookt darfst du für mich einen Wurm fangen den ich wie in meinen 1995 Promos zerquetscht habe. Mann, das waren Zeiten, Sommer 1995, ganz großes Booking Kino. Man spricht sogar 2021 noch vom King Of The Ring. ❤️

Sigi Reuven sagt:

Ich sehe, dass da wieder jemand meinen Username geklaut hat. Soviel zu die Positivisten fangen immer an zu provozieren 🙄 wer könnte derjenige sein? Jemand, der seine Meinung nicht selbst vertreten kann? Jemand, der sich nicht traut mir Kritik ins Gesicht zu sagen? Ich habe ja bei Jons Kritik am Namentausch immer drübergelesen, aber hier muss ich mich ihn wirklich anschließen: Einige User sind einfach erbärmliche Kleinkinder!

Trasher77 sagt:

Ach wie wünsche ich mir die alten Zeiten zurück, wo es nicht unter fast JEDEM Kommentar,nur noch um die Befindlichkeiten von Jons und Sigis geht. Kann es echt nicht mehr lesen!!!

Maximus sagt:

@Sigi Reuven

Der echte!!!!

Ich wusste sofort ,dass du das nicht geschrieben hast.

Das muss nicht sein ,dass man auf so ein peinliches Niveau geht

Sigi Reuven sagt:

@Trasher77 WO SCHREIBE ICH DENN SONST MEINE BEFINDLICHKEIT? Sag das doch mal demjenigen, die hier trollt. Wenn niemand Namenklau betreiben würde, dann hätte ich auch nichts gesagt…
Ich frage mich manchmal, ob einige nur in ihrer Glaskugel sitzen und mit Steinen werfen!!! Und ich habe Jon nie gebeten, mir zu helfen.

Sigi Reuven sagt:

@Trasher77 Und welche alten Zeiten sollen das sein? Ich bin mir sicher, dass du nicht länger hier bist als ich.

Sigi Reuven sagt:

Und @Jon08
Deine Hilfe in allen Ehren, aber der Begriff „Untermensch“ geht meines Erachtens nach deutlich zu weit. Bei solcher Begriffswahl musst du deutlich aufpassen. Damit sollte man auch keinen Troll oder Hater bezeichnen.

MusSan sagt:

@JME

Da sich viele beschweren, dass einige User von anderen User mit dem Ziel zu provozieren von anderen die Usernames klaut, hätte ich diesbezüglich einen Vorschlag. Könnte man es nicht so machen, dass man seinen Username über eine Email-Adresse dauerhaft bestätigt?
Beispiel: xyzxzy@hotmail.com bestätigt seinen Username: XYZ. Sobald er sich einmal mit dem Namen registriert hat, können andere User den Username nicht benutzen.

MusSan sagt:

Was ich meine. Ich würde es für sinnvoller halten, wenn man nur kommentieren könnte, wenn man sich ein Profil auf wrestling-ìnfos.de erstellt oder zulegt. Wäre sowas nicht möglich?

Sigi Reuven sagt:

@MusSan Ich glaube, JME erwähnte mal, dass man sich dafür auf irgendeinem Forum der Website anmelden kann und man dann dort diskutiert. Ich weiß allerdings nicht, inwieweit das das Problem unter den Showberichte löst.
Man muss ja auch hier seine E-Mail angeben. Wäre es nicht theoretisch sinnvoller, man würde den Button „Meinen Namen und E-Mail speichern“ verpflichten? Dann könnte man nur einmal einen Username angeben. Gut, dann überlegen sich vielleicht einige im Vorfeld zu trollen, aber immerhin könnte man das dann nie mehr ändern. Und ich weiß nicht, ob derjenige, der mich trollt, wirklich für immer mit meinem Username (als billige Kopie) kommentieren möchte. Wird ja mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Person aus den Kommentaren sein.

Morrison sagt:

Erst lässt man es so aussehen, als ob McIntyre den Titel gegen Sheamus in einem Singles Match verteidigt, was völlig gereicht hätte. Stattdessen füllt man ein EC mit Wrestlern, die es logisch gesehen gar nicht verdient haben, nämlich mit Jeff Hardy und dem Miz, die ja die ganze Zeit nur verlieren dürfen. Bei EC gibt’s sowieso nur maximal zwei EC Matches und die Women’s division, wahrscheinlich dann SD, wird auch eins bekommen wollen. Damit wirds wohl wieder Reigns vs Owens. Was solls da für große Überraschungen geben. EC ist wie immer reine Formsache. Einfach der unnötigste PPV von allen.

MusSan sagt:

@Sigi Reuven

Man könnte es eventuell wie bei cagematch machen. Ohne angemeldetes Profil kann man hier nicht kommentieren. Man könnte die Option offen lassen, dass man die Änderung seines Usernames jederzeit (über sein Profil) beantragen kann.
Beispiel: Man hat den Username Dominik_Mysterio_Fanboy3000. Der User möchte seinen Namen in King_Corbin_Fanboy3000 ändern. Man beantragt die Änderung über sein Profil. Der User heoßt jetzt King_Corbin_Fanboy3000 und gibt mit der Änderung den Namen Dominik_Mysterio_Fanboy3000 frei (falls jemand wirklich so heißen möchte xD).

Nimrod sagt:

Lieber jon08,

dafür dass Du den Begriff Untermensch verwendest,sollte man Dich hier lebenslang sperren. Was fällt Dir ein,hier solche Nazi Begriffe zu verwenden?

Sobel (der einzig echte) sagt:

Meine Fresse, wie langweilig und einfallslos. „Oh je, wir haben so wenig gute Talente, wir können keine Qualifier für die Chamber machen, wo dann der Sieger das Titelmatch bekommt! Also lassen wir halt den absolut überlegenen Champ seinen Titel IN der Chamber verteidigen! Dass der eh gewinnt, und somit alles total unspannend wird…“ Schwächer geht’s echt nicht.
Naja, gibt eh Edge vs Reigns und ein weiterer Oldie gegen Drew bei Mania…
Auf der Frauenseite tut sich auch nix. Es bleibt also abzuwarten, ob die WWE noch IRGENDWELCHE Spannung für WM erzeugt. Für EC jedenfalls nicht.

Masch sagt:

Da liefert WWE wieder mal eine Show ab, bei der Titelmatches bei PPVs verschenkt werden wie altbackene Brötchen, aber hier ließt man von einigen was von einer „guten Show“.

Erklärt mir von denjenigen bitte jemand, warum Riddle ein Titelmatch bekommt, nachdem er von Lashley gesquasht und sogar diese Woche clean gegen Keith Lee verloren hat?

The Miz steht im World Title Match, obwohl er seit dem 25.10.2020 kein Singles Match gewonnen hat. The Miz hat übrigens seit 2019 ganze 2 Singles Matches gewonnen. Reicht für eine Chance auf den World Title, denn er war ja vor 10 Jahren mal World Champion.

Ähnlich bei Jeff Hardy. Angelangt in den Tiefen des 50/50 Bookings bekommt er eine Chance auf den größten Titel, weil er vor über 11 Jahren mal World Champion war.

Willkommen auf der Road to Wrestlemania, wo Vince seine Fans mit „compelling storylines“ verwöhnt.

SCSA sagt:

So Raw geschaut. Man hier gehts ja mal wieder ab. Fake Profile, Nazi Begriffe, Beleidigungen und und und 🤣

Darum fasse ich mich kurz. Muss dieses Mal den vielen Kritiker recht geben. Warum zur Höhle sind nicht 2 – 3 junge Wrestler im Chamber?! Über die nicht-Qualifikation kann ich hinweg sehen, aber bei solch einem Fight hätte ich jetzt schon erwartet, dass auch jüngere Spotlight kriegen. Und warum Money in the Bank Miz?!

Und noch etwas seid lieb zueinander oder organisiert einen Ring und tragt es aus 🤣

Los Quégels sagt:

@ scsa
So Raw geschaut. Man hier gehts ja mal wieder ab. Fake Profile, Nazi Begriffe, Beleidigungen und und und 🤣

😂😂😂😂 danke fürs Lachen.

Lange nix mehr geschrieben zu den Tapping Berichten von dieser Company.
Hat sich auch nicht viel geändert .
Interessante Punkte die USER MASCH aufgezählt hat .
Wahrscheinlich gehe keiner dieser 1-2 Bewertungen darauf ein.
Zur Ausgabe selber fällt mir nach wie vor nix ein.
Lese die Berichte um informiert zu bleiben,Zeit fürs Anschauen ist mir zu schade.
Und jaaaaaa man kann eine Show dieser Company durchs Berichte lesen bewerten.
Andersrum können es viele bei AEW nicht ,da sie sich nichtmal auf die Company einlassen und kaum einen aktiven „Star“ kennen.

STING sagt:

@ Masch wieso soll Riddle kein Titel Match bekommen ? Er hat das Hurt Business besiegt und sich so ein Titel Match verdient gegen Lashley, was er auch bekommen hat aber so zu sagen Betrogen wurde weill Lashley sich DQ ließ. Heute hat Riddle gegen Lee verloren na und nur weill man mal ein Match verliert darf man kein Titel Match mehr bekommen oder was? Lashley Attackiert nach dem Match Riddle und Lee und man macht daraus ein Triple Threat Match. Ist doch eine geille Sache zwei aufstrebende Junge Talente bekommen eine Möglichkeit einen Titel zu gewinnen. Und wär weiss vieleich Gewinnt ja auch einer von beiden. Das Match kann aufjedenfall richtig geill werden. Versteh dein Problem nicht?

McIntyre verteidigt seinen Titel im Chamber Match. Wenn er nicht seine Titel verteidigt hätte, hättest du dich auch wieder beschwert.
Die Teilnehmer am Match sind doch auch absolut in Ordnug. McIntyre logisch als Champion, Styles hat ja auch eine Vorgeschichte mit McIntyre genauso wie Orton, Hardy ist dabei weill es Hardy ist und er bei solchen Matches einfach Perfekt rein passt und für die OMG Momente sorgen kann und Miz gut da geb ich zu das er dabei ist kann ich auch nicht ganz nachvollziehen. Vieleicht steckt ja aber wirklich der Plan dahinter ihn Ausscheid zu lassen um sich dann zum Schluss wieder ein zu cashen.

Frage an dich warum bekommt Joey Janela ein TnT Titel Match ?

Masch sagt:

@STING

Weil Riddle gegen Lashley als absolut chancenlos dargestellt wurde. Das ist Anti-Booking von Typen, die von „promoten“ keine Ahnung haben. Warum sollte sich wer für dieses Match interessieren?

McIntyre verteidigt seinen Titel in der Chamber ist keine Begründung für irgendwas. Sinnvolles Booking sieht eigentlich so aus, dass man ein Programm aufbaut und dann im Zuge des Programms, als Höhepunkt und passend zur Fehde, ein Gimmick Match ansetzt. Bei WWE ist der einzige Grund für das Match der Umstand, dass Februar ist und eben der Chamber PPV ansteht. In Sachen Storytelling und Promoten einfach nur wack.

Joey Janela bekommt ein Titelmatch, weil er 4 seiner letzten 5 Singles Matches in den letzten 5 Monaten gewonnen und nur gegen World Champion Kenny Omega verloren hat.

Joey Janela hat in den letzten 5 Monaten eine Bilanz von 4 Siegen und 1 Niederlage in der Singles Division.
Jeff Hardy hat in den letzten 5 Monaten eine Bilanz von 4 Siegen und 14 Niederlagen in der Singles Division.
The Miz hat in den letzten 5 Monaten eine Bilanz von 1 Sieg und 5 Niederlagen in der Singles Division.
Sheamus hat in den letzten 5 Monaten eine Bilanz von 4 Siegen und 7 Niederlagen in der Singles Division.
Randy Orton hat in den letzten 5 Monaten eine Bilanz von 4 Siegen und 4 Niederlagen und 2 No Contests in der Singles Division.

Wo sind da jetzt genau Fragen offen? Wer von den vier Leuten hat wohl ein Titelmatch am meisten verdient, weil er kein kompletter Loser ist oder in der 50/50 Schleife festhängt?

Michhier sagt:

@Los Quégels
„Und jaaaaaa man kann eine Show dieser Company durchs Berichte lesen bewerten.
Andersrum können es viele bei AEW nicht ,da sie sich nichtmal auf die Company einlassen und kaum einen aktiven „Star“ kennen.“
Ist das nicht ein Armutszeugnis für eine Promotion, wenn man nicht Mal die, Stars kennt?

SCSA sagt:

Ich bin kein Deutscher. Mir ist es ja egal. Aber in DE ist das sicher ein heikles Thema, darum hört auf mit der Scheisse. Hat doch in einem Wrestling Forum nix zu suchen. Danke

suzuki sagt:

Ich sag nur
AUA Aua Aua my Butt, Aaaah Aaaah my Hole
🤦🏼‍♂️😂😂 geht es noch Niveauloser ?

STING sagt:

@ Masch Die letzen 4 Siege von Janela waren 3 bei Dark gegen Jack Evans, Marko Stunt und D3 und ein Sieg bei All out 2020 gegen Serpentico sind natürlich die ganz großen Namen.

Seit bestehen von AEW hat Janela 50 Matches bestritten davon 20 Siege 30 Niederlagen. Als Single Wrestler konnte er von 26 Matches gerade mal 9 Gewinnen alles andere waren Tag Team Matches. 7 Siege waren bei Dark die anderen beiden Siege als Single Wrestler waren einer beim PPV und der andere bei Jerichos Kreuzfahrt. Bei Dynamite der Hauptshow von AEW dürfte er, erst 16 Matches bestreiten von 70 Folgen wo von er alle 16 Matches verloren hat.

Aber du hast recht er hat sich das Titel Match aufjedenfall verdient. Und der Story aufbau für das Match war unfassbar gut .

Masch sagt:

@STING

Möchtest du mir jetzt mitteilen, dass Siege gegen Jack Evans, Marko Stunt, Serpentico (stehen alle drei bei AEW unter Vertrag und sind nicht nur Jobber wie D3) gleichzusetzen sind mit Niederlagen am Fließband? Nichts was du vorbringt, ändert was an der Tatsache: Joey Janela aktuell kein Loser in der Singles Divison, Jeff Hardy, Sheamus und The Miz aber schon. Das sind die harten Fakten die du nicht mit einer Aufzählung wo Matches stattfanden, oder wie viele er in einer anderen Divison verloren hat, oder wann er mal viele Niederlagen hat, wegdiskutieren kannt.

Titelmatches werden nämlich nicht nach Karriereleistungen vergeben, sondern nach Momentum. Wenn du als Boxer in den ersten 4 Jahren nur 25% der Kämpfe gewinnst und in den nächsten 4 Jahren 100% deiner Kämpfe gewinnst, besteht eine gute Chance dass du einen Shot auf den Europameistertitel bekommst. Ist es andersherum, du gewinnst in den ersten 4 Jahren 100% deiner Kämpfe und in den folgenden 4 Jahren 25% deiner Kämpfe, dann wird das nicht passieren.

Wenn das Booking nachvollziehbar ist, braucht es für ein Midcard-Titelmatch bei einer Weekly keine Storyline. (Und wenn du das wirklich verfolgen würdest, wüsstest du, dass Darby Allin und Joey Janela sogar sehr viel Storyline durch ihre gemeinsame Vergangenheit haben.)

Also abgesehen von deinem Whataboutism, was auch schon viel über das Thema sagt, Face the Facts: Das Elimination Chamber Match ist eine peinliche Loser-Veranstaltung von Ü40 Wrestlern. Aber wie das so ist, für das WWE Publikum reicht es.

Sigi Reuven sagt:

@Masch Was The Miz angeht, stimme ich dir voll und ganz zu. Gerade was seine Gesamtdarstellung angeht.

Und auch auf die kommt es an. Die Gesamtdarstellung. Sheamus hat in letzter Zeit nur verloren? 🤔 Eher nicht. Er wird gerade in den letzten Wochen im Aufbau der Fehde und seiner Freundschaft mit McIntyre stark dargestellt.

Und bei Hardy haben sich erst alle gefreut, dass er sich für andere hinlegt. Er tut genau das, was er soll. Andere over bringen, ABER dabei selbst over zu bleiben.
Auch hier spielt die Gesamtdarstellung und nicht die Matchhistorie eine Rolle.

Ja, die Teilnehmer wirken recht willkürlich, aber dennoch ist die Darstellung von Sheamus, Hardy, Styles und Orton keine Katastrophe, sodass man sagen könnte, die hätten sich das Titelmatch nicht verdient.

Masch sagt:

@ Sigi Reuven

Ich hab die Bilanzen gepostet und erklärt warum Riddle niemals ein Titelmatch bekommen sollte. Hast du da was entgegenzusetzen außer die lose Behauptung Orton, Sheamus und Hardy seien nicht schlecht gebookt und Riddle ins Titelmatch zu booken mache Sinn?

Sigi Reuven sagt:

@Masch Natürlich. Riddle ist der derzeitige Contender auf den Titel. Und Lee wird vmtl. auch mit in das Match gebookt. Ich habe bereits geschrieben, wozu Matches bei Weeklys dienen.

Masch sagt:

@Sigi Reuven

Matches von Sheamus in der Singles Division seit seinem Wechsel zu RAW
RAW am 25.01.2021: Sieg gegen Morrison
RAW am 11.01.2021: Niederlage gegen Lee
RAW am 28.12.2020: Niederlage gegen Lee
RAW am 14.12.2020: Niederlage gegen Styles
RAW am 23.11.2020: Niederlage gegen Riddle
RAW am 02.11.2020: Niederlage gegen Lee und Strowman in einen 3 Way
RAW am 26.10.2020: Sieg gegen Riddle
RAW am 19.10.2020: Niederlage gegen Kingston

Ein Record von 2-6! Sheamus wird ja richtig stark dargestellt. 😀 Siege und Niederlagen bedeuten bei WWE und scheinbar auch für Fans wie dich gar nichts. Das sagt aber mehr über WWE und über die verbliebenen Fans des Produkts aus, als über die Qualität des Bookings.

EdgeFanboy sagt:

Wie will die WWE einem denn noch die Matchcards und Ausgänge verkaufen, wenn ein alter Edge mit der Nr.1 den Rumble gewinnen darf? Damit hat man doch das ganze Roster sowie insbsondere Seth Rollins (Nr.29) wieder einmal unnötigerweise beerdigt. Nichts gegen Edge, aber das war selbst mir zu viel.

Mit dem Booking um die zwei großen Titel hat man sich schon ziemlich vergaloppiert, gefühlt jeder hat gerade gleichzeitig Fehden am Laufen und nix macht so richtig Sinn auf diese Weise. Kein Match wird beendet ohne Interference und keine Fehde zum endgültigen Abschluss gebracht, selbst nach eindeutigen Ausgänge der PPvs nicht (siehe Owens vs Reigns, McIntyre vs Orton etc.)

Lasst doch einfach Edge gegen Orton bei und McIntyre gegen Sheamus bei WM behutsam oldschool aufbauen, die Fehden sind zumindest halbwegs nachvollziehbar. Kurz darauf noch ein ordentlicher Heelturn von Edge gegen Owens oder wen auch immer und das Drehbuch schreibt sich doch von selbst.

Ich sehe schon The Miz eincashen, na dann gute Nacht.

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





W-Iktor
Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
http://www.fittaste.com/