AEW Dynamite #67: „New Year’s Smash Night 2“ Ergebnisse und Bericht aus Jacksonville, Florida, USA vom 13.01.2021 (inkl. Videos und Abstimmung)

14.01.21, von Max "Mantis" Seichert

Welche Schulnote vergebt ihr dieser Show?

Umfrageergebnis

Loading ... Loading ...

All Elite Wrestling „Dynamite #66: New Year’s Smash Night 2“
Ort: Daily’s Place in Jacksonville, Florida, USA
Erstausstrahlung: 13. Januar 2021

Pre-Show:

Main Show:

It’s Wednesday. You know what that means.

Jim Ross, Tony Schiavone und Excalibur begrüßen uns zu „Dynamite: New Year’s Smash – Night 2“, ehe ein kurzes Hypevideo die Paarung PAC vs. Eddie Kingston einleitet. Unmittelbar vor dem Match verspricht Eddie Kingston, dass er PAC vermöbeln und endgültig nach Hause schicken wird.

1. Match
Singles Match
PAC (w/ Penta El Zero Miedo & Rey Fenix) gewann gegen Eddie Kingston (w/ The Butcher, The Blade & The Bunny) via Pin nach dem Black Arrow.
Matchzeit: 09:37

Direkt nach dem Ertönen der Ringglocke setzt PAC den Brutalizer gegen Eddie Kingston an. Die Partner der beiden stürmen daraufhin den Ring und es kommt zum Staredown zwischen Death Triangle und The Butcher & The Blade. Lance Archer betritt daraufhin die Bühne und vertreibt Kingston & dessen Freunde, ehe er sich eine Konfrontation mit PAC liefert.

2. Match
Gewinnt Miro, wird Chuck Taylor bis zur Hochzeit von Sabian & Ford Miros Young Boy – Singles Match
Miro (w/ Kip Sabian & Penelope Ford) gewann gegen Chuck Taylor (w/ Orange Cassidy) via Submission im Game Over.
Matchzeit: 03:25

Dasha González begrüßt Matt Hardy & Private Party (Marq Quen & Isiah Kassidy) zum Interview. Nachdem Matt Hardy die Jungspunde offiziell im „Matt Hardy Brand“ begrüßt, sprechen Private Party über ihre Beziehung zu Matt. Dabei wird deutlich, dass sie nicht damit zufrieden sind, zusätzlich zu Matts normaler Gage von 30% weitere 50% ihrer Third-Party-Einkünfte an Matt abzugeben. Matt wird daraufhin sauer und verweist darauf, dass dies im Kleingedruckten des Vertrags steht, den die beiden vor einer Woche unterschrieben haben. Anschließend verschwinden die drei – auf Anweisung von Matt – wieder.

The Inner Circle (Chris Jericho, MJF, Santana, Ortiz, Sammy Guevara, Jake Hager & Wardlow) begeben sich zum Ring, um feierlich ihre Vorsätze fürs neue Jahr zu verkünden. Jake Hager ergreift als Erster das Wort und schreit „Championships!“. MJF möchte die Beziehungen zu seinen Freunden im Inner Circle weiter stärken, außerdem müssen die ganzen fetten Leute verschwinden. Ortiz möchte seine Fertigkeiten in der Küche aufbessern und Chris Jericho will mit MJF die AEW World Tag Team Championship gewinnen! Santana unterbricht den Anführer der Gruppierung und erinnert ihn daran, dass er und Ortiz eigentlich das feste Tag Team des Stables sind. Auch Sammy Guevara scheint mit Jerichos Vorhaben nicht einverstanden zu sein. Immerhin teamte Jericho zuvor schon mit Jake Hager und ihm selbst, mit „Le Sex Gods“ hatten sie sogar einen Tag Team Namen. Mit wem will Jericho als Nächstes teamen? Snoop Dogg? Als Jericho mit einem süffisanten „Vielleicht.“ antwortet, bezeichnet Guevara Jericho als „Tag Team Slut“. MJF mischt sich in das Gespräch ein und er und Sammy Guevara bauen sich voreinander auf. Die restlichen Mitglieder gehen dazwischen und schlichten den Streit. Jericho schlägt daraufhin vor, dass sie die Team-Frage in der nächsten Woche klären können – in einem 3-Way Match! Chris Jericho & MJF vs. Santana & Ortiz vs. Sammy Guevara & Jake Hager! Die Gewinner gelten als das offizielle Tag Team des Inner Circles und werden nach der AEW World Tag Team Championship greifen. MJF beendet das Segment mit den Worten „We’re The Inner Circle. We’re better than you and you know it.“

Alex Marvez befindet sich bei der Dark Order und fragt Evil Uno, wie es nun mit der Gruppierung weitergeht. Uno erklärt, dass sie bessere Menschen sein müssen und von nun an alles in Brodie Lees Namen machen werden. In der nächsten Woche wird die Dark Order mit „Hangman“ Adam Page antreten, welcher daraufhin ins Bild tritt. Page wird gefragt, wann er nun bekanntgeben wird, ob er der Gruppierung beitritt. Sie schlagen vor, dass dies nächste Woche nach ihrem Match passieren soll und Page stimmt dem zu. Während er sich wieder seinem Lieblingsgetränk widmet, feiert die Dark Order, als wäre Page jetzt schon beigetreten.

Ein Video fasst die Fehde zwischen Darby Allin und Team Taz zusammen.

Don Callis & Kenny Omega und The Young Bucks (Matt Jackson & Nick Jackson) treffen hinter dem Entrancebereich aufeinander. Kenny fragt, ob sie für das anstehende Match ihren gemeinsamen Elite-Entrance auspacken wollen, doch Don Callis besteht darauf, dass die Young Bucks ihren eigenen Entrance bekommen, da er deren Lied mag.

Don & Kenny begeben sich zuerst zum Ring und Don nimmt sich auch gleich ein Mikrofon. „The band is back together“ ist das große Motto, weshalb er auch nicht lange um den heißen Brei herumreden will. Hier sind sie, die World Tag Team Champions, die besten Freunde Kenny Omegas… The Y…Good Brothers (Karl Anderson & Luke Gallows)! Während sich die fassungslosen Young Bucks die Szenen auf einem Backstagebildschirm anschauen, begeben sich die Impact World Tag Team Champions Karl Anderson & Doc Gallows über den Seiteneingang zum Ring.

3. Match
6 Man Tag Team Match
Kenny Omega (w/ Don Callis) & The Good Brothers (Karl Anderson & Doc Gallows) gewannen gegen Danny Limelight & The Varsity Blondes (Griff Garrison & Brian Pillman Jr.) via Pin an Danny Limelight durch Karl Anderson nach dem Magic Killer.
Matchzeit: 09:24

Im Anschluss ertönt die Musik von Jon Moxley und der ehemalige AEW World Champion stürmt durch den Zuschauerbereich in den Ring, wo er sich direkt auf Kenny Omega stürzt. Auch gegen Gallows und Anderson kann er sich kurzzeitig zur Wehr setzen, ehe das Überzahlspiel der Gruppierung dafür sorgt, dass Moxley zu Boden geht. Hilfe erscheint in Form von Penta El Cero M und Rey Fenix, welche sich außerhalb des Ringes um Gallows und Anderson kümmern. Zeitgleich nimmt Moxley im Seilgeviert den Kampf mit Omega auf, was den AEW Locker Room auf den Plan ruft, in die Halle zu stürmen und die beiden Fraktionen zu trennen. Moxley lässt sich hiervon jedoch nicht beeindrucken, setzt sich gegen einige Helfer durch und attackiert Omega und einige Unterstützer mit einem Suicide Dive. Im Ring soll die Abreibung nun fortgesetzt werden, jedoch eilen nun die Young Bucks in den Ring und versuchen, Moxley zu beruhigen. Dies gelingt ihnen zunächst auch, ehe sich Penta und Fenix hinterrücks in den Ring schleichen und die Bucks mit zeitgleichen Superkicks ausschalten. Nur Sekundenbruchteile später bricht der Brawl zwischen den beiden Parteien wieder aus, während Don Callis und Kenny Omega klammheimlich das Weite suchen. Nach einigen Bemühungen der Offiziellen und anderer Wrestler werden Gallows und Anderson ebenfalls zur Abreise überredet.

Im „Waiting Room“ befindet sich Britt Baker. Als gute Gastgeberin hat sie ein Geschenk für die Zuschauer in der Halle vorbereitet, welches sie nun unter ihren Sitzen vorfinden können. Nachdem die Hallenbesucher dieser Aufforderung nachgekommen sind und mit leeren Händen wieder erscheinen, beginnt Baker zu lachen und sagt, sie konnte nicht widerstehen. Anschließend macht sie sich ein wenig über ihren Gast lustig, welcher daraufhin herauskommt. Baker lässt ihn jedoch nicht zu Wort kommen, gratuliert Cody zu seinem Kind und scherzt, dass dieses wohl noch vor ihr eine Actionfigur erhalten werde. Cody möchte nun das Wort ergreifen, doch erneut kommt Baker ihm zuvor. Sie bittet ihren Überraschungsgast Jade Cargill herein, woraufhin diese den Raum betritt. Schnell ergreift Cargill das Mikrofon und stellt klar, dass es niemanden interessiere, ob Brandi Rhodes schwanger sei. Cargill wolle eine würdige Gegnerin und werde, sobald diese zurückkehrt, Brandi Rhodes den Hintern versohlen. Cargill schubst Cody nun ein wenig durch den Raum, woraufhin Red Velvet das Wartezimmer betritt und direkt auf Cargill zuläuft. Nach einem kurzen Blickduell merkt Cargill an, dass sie vielleicht erstmal auf die Höhe ihres Gegenübers gehen sollte und bückt sich ein wenig zu Velvet herunter. Auch Velvet wird Opfer eines Schubsers, woraufhin sich Red Velvet jedoch zur Wehr setzt und einige Ohrfeigen ins Ziel bringt. Direkt bricht ein handfester Brawl aus, welcher umgehend von weiblichen Umherstehenden unterbunden wird. Red Velvet wird des Raumes verwiesen und Jade Cargill zur Ruhe gebracht.

Es folgt ein Video, in welchem Britt Baker Thunder Rosa während eines Interviews attackiert hat. Nach diesem kurzen Rückblick sehen wir Thunder Rosa, welche verkündet, dass Tony Khan das Match zwischen Thunder Rosa und Britt Baker für den 3. Februar bei AEW Beach Break offiziell gemacht hat. Baker, welche immer noch in ihrem Wartezimmer steht, ist außer sich, als diese Paarung mit einer Grafik auf der Leinwand offiziell gemacht wird.

4. Match
Tag Team Match
FTR (Dax Harwood & Cash Wheeler) (w/ Tully Blanchard) gewannen gegen Jurassic Express (Marko Stunt & Jungle Boy w/ Luchasaurus) via Pin an Marko Stunt nach dem Big Rig (fka Goodnight Express / Shatter Machine).
Matchzeit: 12:16

5. Match
NWA Women’s World Championship
Singles Match
Serena Deeb (c) gewann gegen Tay Conti (w/ Anna Jay) via Pin nach dem Detox.
Matchzeit: 09:28

In der kommenden Woche erwartet uns ein 3-Way Tag Team Match mit Chris Jericho und MJW, Santana und Ortiz sowie Sammy Guevara und Jake Hager, wobei das siegreiche Team das offizielle Tag Team des Inner Circle sein wird. Außerdem steht ein 8-Man Tag Team Match mit Hangman Page, Colt Cabana, John Silver und Alex Reynolds auf der einen, sowie The Hybrid2 (Angelico & Jack Evans) und Chaos Project (Luther & Serpentico) auf der anderen Seite an. Im Anschluss an das Match möchte Page bekannt geben, ob er sich der Dark Order anschließen wird. Top Flight (Darius Martin & Daunte Martin) bilden mit Matt Sydal ein Team und treffen auf Matt Hardy und Private Party (Isiah Kassidy & Marq Quen). Nyla Rose wird es mit Leyla Hirsch zu tun bekommen. Auch Jon Moxley wird nächste Woche in den Ring steigen und ein Match bestreiten. Zu guter Letzt werden auch Miro und sein neuer Butler Chuck Taylor Teil der Show sein.

6. Match
AEW TNT Championship
Singles Match
Darby Allin (c) gewann gegen Brian Cage (w/ Ricky Starks & Hook) via Pin nach einer Crucifix Bomb.
Matchzeit: 13:47
– Vor dem Finish versuchten die Begleiter von Cage in das Match einzugreifen, was für Sting das Zeichen war, für Gerechtigkeit zu sorgen und dies zu unterbinden.

Nach dem Match steigt Sting in den Ring und wir werden Zeuge eines Blickduells zwischen ihm und Darby Allin. Cage und Anhang stürmen wütend aus der Halle, während Schnee vom Hallendach rieselt und Sting das flüchtende Dreiergespann weiter beobachtet. Mit diesen Bildern findet „AEW Dynamite: New Year’s Smash Night 2“ ein Ende.

Post-Show:

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Show und weitere Themen! Klick!




21 Antworten auf „AEW Dynamite #67: „New Year’s Smash Night 2“ Ergebnisse und Bericht aus Jacksonville, Florida, USA vom 13.01.2021 (inkl. Videos und Abstimmung)“

TableBreak sagt:

Persönlich hat mir Teil 1 besser gefallen

Morrison sagt:

Wie immer eine klasse Show. Da gibt es nichts zu meckern.

Irgendjemand sagt:

Laut User Morrison ist ja bei AEW immer alles wunderbar. Naja, durch die Fanbrille gesehen vielleicht…
Dem kann ich nicht ganz zustimmen. Sicher, über weite Strecken macht man hier wieder vieles richtig. Gefällt mir derzeit auch besser als die Shows des Marktführers. Aber wir finden die User, die bei Raw und Smackdown über unlogisches Booking etc. meckern, dass „Milchbubi“ Darby Allin, der mir durchaus sehr gut gefällt, gegen „Powerhouse“ Brian Cage mehr oder weniger gewinnen darf?
Inner Circle und insbesondere Chris Jericho nerven auch, haben bei mir damals mit dem Hangover-Segment jeglichen Kredit verspielt. Aber das ist Geschmackssache.
Mir ist klar, dass mich diejenigen, die’s mit AEW halten (ich mag den Begriff „Fanboys“ nicht so gern), nun in der Luft zerreissen werden. Ich möchte aber nicht provozieren, nur sachliche Meinungen dazu hören.

HunterJR sagt:

Nur wegen Sting die Folge geschaut – meine 2. Dynamite Folge überhaupt. Als WWE Fan bin ich echt überrascht was AEW so macht, ich mag dieses nicht aufpolierte und bunte Fernsehen. Für mich echt ein Blick wert und gute Abwechslung!

Coole Show im allgemeinen und wie AEW den Stinger einsetzt ist ein Traum. Dieses Winter is Coming Motto passt perfekt. Ich hoffe so sehr, dass er nochmal ein richtiges Match machen kann. Ich erinnere mich an das Undertaker – Cena Match von WM34, welches Sting vielleicht ähnlich erleben kann, in 4 Min alle Moves rauspulvern die er kann. Doch wem würde es nicht schaden und wer würde sich dafür hinlegen? Das allerwichtigste, lässt es sein Gesundheitszustand zu.

Realtalk sagt:

Teil 1 war deutlich besser. Irgendwas hat gefehlt.

3 bis 3- würd ich geben (5,5-6,5).
WIE IMMER: An AEW-Verhältnissen gemessen. WWE ist so Müll, die fallen aus meinem Bewertungsroster heraus.

Halbstarke werden sowieso wieder hier nerven. Genau wie dieser ironische/sarkastische Morrison D*ldo, kommentiert doch alle einfach nur unter eurer geliebten Show.

Max Mustermann sagt:

Erstmal was in eigener Sache was hier vielleicht nicht reingehört… SUPER BAYERN, SUPER BAYERN, RAUS RAUS RAUS! Hab mich gefreut als ich vom Fußballergebnis heute früh erfahren habe und das noch gegen ein norddeutsches Team. 🙂
Ich glaube wenn Vince McMahon irgendwann weg ist bzw. nix mehr zu sagen hat, wird meine Freude ähnlich groß sein… sei es drum!

Zur Show…
3 Wörter fallen mir ein: konsequent, unterhaltsam & logisch.
Eine Weekly ohne große Highlights & Holy Shit-Momente welche aber trotzdem sehenswert ist. Wie anderen vor mir gefiel auch mir der erste Teil der Show etwas besser.
Gesamt würde ich hier die obligatorische „Jon08-Note“ geben, eine 2.

P.S. Beim Finish zwischen Allin & Cage habe ich was auszusetzen. Eine Crucific Bomb ist für mich sowas wie Razor’s Edge oder das Celtic Cross (von Sheamus). Das was hier gezeigt wurde war ein klassischer Crucifix Takedown mit Pin. Aber die Kommentatoren haben es tatsächlich auch als Crucifix Bomb proklamiert.

WaylonMercy sagt:

Wirklich gute Show.

Freue mich über den „alten Bullet Club“. Hätte ich was zu melden würde ich einen Hauch Japan einfliessen lassen, ein japanisches Valet und vielleicht zumindest einen japanischen Wrestler. 🙂

Lobo sagt:

Bin mal gespannt, ob Tay Conti in Zukunft mal den Titel halten darf, mMn hätte sie es auf jeden Fall verdient und ich mag ihren Wrestlingstil total. Sie hat immer wieder außergewöhnliche Moves drauf und bringt auch interessante Konter zu Aktionen der Gegnerinnen.

Alpha_Kevin sagt:

@Realtalk du forderst also von leuten die WWE bevorzugen da zu kommentieren aber man findet mehr AEW sympathisanten die bei WWE Shows ihren Senf dazugebe,komisch oder? Unf wieviele halbstarke wie du sie nennst sich eher bei raw sd und nxt rumtummeln als bei AEW fällt dir nicht auf ahhja.

Zur Show allgemein, sie war definitiv besser als raw gewesen was aber anhand des gelieferten Programms nicht sonderlich schwer war

Trasher77 sagt:

Schöne Show…kann auch nicht jede Woche perfekt sein….freue mich auf mehr.

Jon08 sagt:

@Max Mustermann Freut mich, dass schon eine Note nach mir benannt wird :).

Ich stimme Alpha_Kevin in seinem Punkt vollkommen zu. Man kann nicht gleichzeitig erwarten, dass WWE-Sympathisanten und Halbstarke nicht bei AEW kommentieren, nur um dann unter WWE-Shows genau das Gegenteil zu sehen.

Zum Bericht äußere ich mich auch, ich habe die Show nicht gesehen: Klingt rein vom Lesen und der Aufmachung ganz gut, ist auch mit Sicherheit meine obligatorische 2 wert, dennoch kann ich mit den Charakteren wenig anfangen, dafür wirkt mir AEW zu sehr wie ein Mischmasch aus verschiedenen Promotions.

Ansonsten sehe ich ein, dass hier vieles übereinstimmt.

Jan Gando sagt:

Joa war ganz ordentlich. Aber das hier viele immer so enttäuscht sind, wenn eine Ausgabe mal nicht so gut ist oder war wie die Letzten, kann ich immer nur mit dem Kopf schütteln.
Es ist doch ganz normal das die Qualität bei den Weeklys schwanken. Es kann nicht immer so ein Feuerwerk abgebrannt werden.

Nerven tut mich momentan Sting. So leid es mir tut das sagen zu müssen und ich mich auch gefreut habe ihn bei AEW zu sehen.
Ständig dieses Vorgesehene was seinen Auftritt betrifft. Man weiß einfach er kommt gleich und macht den Save und dann steht er nur da und glotzt irgendwelche Leute an und sagt nichts.
Man will ihn sicher auf Sparflamme halten und dann mit einem Knall etwas besonderes machen lassen. Ich bin gespannt 🤞

Kvlt sagt:

Ich muss sagen, dass mir persönlich „Cody Rhodes‘ Nightmare Factory Showcase“ optisch und insgesamt mehr zusagt als AEW Dynamite oder Dark.
Liegt vielleicht daran, dass ich sowieso viel mehr Independent Shows gucke und sowieso kleine Hallen und vergleichsweise wenig Beleuchtung usw gewohnt bin. Vielleicht hat aber auch WWE mit deren Beleuchtungs-Overkill seit Pandemie Ausbruch dazu beigetragen, dass ich empfindlicher bezüglich Beleuchtung usw geworden bin. 🙂

Ich finde es aber abgesehen davon auch sehr gut, dass Cody Rhodes / AEW nun anfangen eigene Wrestler wie zB next gen Wrestler Bob Backlund’s Sohn Hayden Backlund oder absolute Neulinge auszubilden. Dann hat das ganze Eingekaufe von ehemaligen WWE’lern und anderen erstmal ein Ende. Ich bin jedenfalls auf all die Neulinge, die dann vielleicht schon dieses Jahr bei den regulären AEW Shows auftreten werden, gespannt (wie sie sich entwickeln werden usw).

Kvlt sagt:

Vielleicht ist das ja auch der Grund warum es bei RAW und Smackdown oftmals so viele kurze Matches gibt (bzw generell keine all zu langen Matches statt finden), die zu hohe Leuchtkraft in der Halle. Vielleicht will man ja damit vermeiden, dass die Wrestler Schäden an ihren Augen bekommen oder gar erblinden?. 🙂

Nico sagt:

@Kvlt:

Nur, weil jemand Backlund mit Nachnamen heißt und wrestlet, ist er nicht der Sohn von Bob Backlund.

Und wie kommst du darauf, dass diejenigen nur bei AEW auftreten werden und nicht wie bei jeder Wrestlingschule ihren eigenen Weg gehen?

AEW kauft nirgends ein, sie nehmen Free Agents unter Vertrag oder haben Kooperationsverträge wie bei MLW, IMPACT etc.
Wieso sollte man Leute ablehnen, die es definitiv zu mehr schaffen, wenn man sie machen lässt? Ich sehe jedenfalls nicht, dass jeder x-beliebige Typ „aufgekauft“ wurde.

ArneT sagt:

Vom Lesen her schon schlecht. Angucken werde ich es mir nicht.

Kvlt sagt:

@Nico: Nur weil jemand etwas nicht weiß oder einen Fehler macht, muss man nicht gleich arrogant reagieren. Wie wäre es denn bei mnächsten Mal mit einem eher freundlicherem: „Hey Kvlt, Hayden Backlund ist nicht Bob’s Sohn. Schlag doch mal bei Google noch mal nach.“ Kommt garantiert besser und ist sicherlich hilfreicher für eine Unterhaltung als ständig nur rumzupöbeln.

Auf den Rest von dir gebe ich indes keine Antwort, es sei denn du formulierst die Sätze um. Von mir aus kannst du gerne so mit deiner Familie oder Freunden reden, aber nicht mit mir. Wenn du dich oder jemand anderes hier weiterhin (vernünftig) mit mir vernünftig unterhalten möchtest / möchten, dann ändere / ändert den Ton. Anonsten werde ich jede zukünftige Reaktion auf meine Post konsequent ignieren. Schönen Abend euch noch.

Michhier sagt:

Juhu… Wat ist das denn hier? Zu viel langer Einlagen, nur zwei Matches über 10min und sowieso zuviele uninteressante neben Geschichten, die rauben Zeit der wirklichen Stars diese Jobberg rund um Miro. Ich will mehr Sting, die anderen sind eh nicht lägänd genug um relevant zu sein!!!!

Spaß

Wrestlingfan94 sagt:

@Kvlt

Ausgerechnet du, der überhaupt nicht in der Lage ist selber Kritik auf eine zivilisierte und umgängliche Art zu äußern, beklagst dich jetzt darüber, dass jemand dich nicht freundlich auf etwas hinweist? Das ist jetzt aber die größte Ironie überhaupt. Mit dem was du geschrieben hast im Hinterkopf, denkst du das nächste Mal an JME, bevor du du wieder deine „sachliche Kritik“ unter seinen Sachen postest. 😀

Wolfpac sagt:

Waren dieses Mal gar keine Fans erlaubt? Weil sie wieder Tickets on sale für die nächste Ausgabe beworben haben, aber in der aktuellen Episode niemand da war…

Jon08 sagt:

Ich mache es mal wie Max Mustermann und revidiere meine Aussage: Bericht gelesen und gebe Standardnote 5. Einfach für den Müll.

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
http://www.fittaste.com/