AEW Dynamite #66: „New Year’s Smash Night 1“ Ergebnisse und Bericht aus Jacksonville, Florida, USA vom 06.01.2021 (inkl. Videos und Abstimmung)

07.01.21, von Jens "JME" Meyer

Welche Schulnote vergebt ihr dieser Show?

Umfrageergebnis

Loading ... Loading ...

All Elite Wrestling „Dynamite #66: New Year’s Smash Night 1“
Ort: Daily’s Place in Jacksonville, Florida, USA
Erstausstrahlung: 06. Januar 2021

Pre-Show

Main Show

Das heutige Kommentatorenteam Jim Ross, Excalibur, Tony Schiavone & Chris Jericho begrüßt uns zu Teil 1 des „AEW Dynamite: New Year’s Smash“-Specials, bevor Ringsprecher Justin Roberts direkt die Wrestler des ersten Matches ankündigt.

1. Match
8 Man Tag Team Match
The Young Bucks (Matt Jackson & Nick Jackson) & SoCal Uncensored (Christopher Daniels & Frankie Kazarian) gewannen gegen The Acclaimed (Max Caster & Anthony Bowens) & The Hybrid2 (Jack Evans & Angelico) via Pin an Jack Evans nach dem Best Meltzer Driver von Christopher Daniels & Matt Jackson.
Matchzeit: 09:59

Frankie Kazarian erklärt nach dem Match noch einmal, dass er und Christopher Daniels sich nach ihrer nächsten Niederlage trennen werden. Daniels fügt an, dass sie die Young Bucks auch weiter unterstützen werden, es sei denn es geht um die AEW World Tag Team Championship. Sie wollen nämlich nicht nur diesen Titel, sie wollen das beste Team auf diesem Planeten um das Gold besiegen. Zum Abschluss reichen sich SCU und die Young Bucks die Hände.

Auf dem Parkplatz fährt ein „Go Big Show“-Monstertruck vor.

Jon Moxley kommt für eine Promo in den Ring. Er sagt, dass jammern und reklamieren eine Zeitverschwendung ist, deshalb hat er sich nach seinem Titelverlust auch nicht beklagt. Manchmal ist man bei einem schlechten Deal der Verlierer und wenn das passiert, dann muss man den Widrigkeiten ins Auge blicken und darf nicht zurückweichen. Was soll er aber nun gegen Kenny Omega und Don Callis tun? Das Beste wäre wohl, beide nach Strich und Faden zu vermöbeln, aber hier geht es um die AEW World Championship. Er hat sein Herz und seine Seele gegeben, um die Integrität des Titels zu wahren. Heute hat Rey Fénix die Chance, sich den Titel zu holen, so Moxley, und er hat nicht das Recht, sich in das Schicksal eines anderen Mannes einzumischen. Moxley verspricht, dass sich Omega niemals sicher fühlen wird. Irgendwann wird Omega in die Augen des Teufels schauen und um Gnade flehen, wenn er erkennt, dass er sich mit dem falschen Typen angelegt hat.

Dasha Gonzalez hat Chuck Taylor & Orange Cassidy zum Interview bei sich. Cassidy sagt, dass Trent aufgrund eines Brustmuskelrisses für 4-5 Monate ausfallen wird. Miro, Kip Sabian & Penelope Ford kommen hinzu und Miro sagt, dass Trents Verletzung mies ist, denn er weiß, dass Trent der Anführer des Trios ist. Er bietet sich als neuen Anführer an, wenn Chuck zu ihm nach Hause kommt und dort putzt und die Wäsche macht. Chuck Taylor fordert Miro daraufhin zu einem Match in der nächsten Woche heraus. Miro nimmt die Herausforderung an, aber nur wenn Taylor bei einer Niederlage sein Handlanger wird. Taylor stimmt der Stipulation zu.

2. Match
Singles Match
Wardlow gewann gegen Jake Hager nach dem F10.
Matchzeit: 10:17
– Der Rest des Inner Circle hatte sich auf der Stage versammelt.

Backstage bekommen Private Party Gesellschaft von Snoop Dogg. Matt Hardy kommt ebenfalls hinzu und bietet Marq Quen & Isiah Kassidy Verträge für seine Dienste an. 30% ihrer Einnahmen wird Matt zukünftig einstreichen. Cameo und Twitch dürfen sie weiter nutzen, er ist ja kein Monster. Private Party unterschreiben die Verträge und Snoop Dogg fügt an, dass er gerne immer zu ihren Partys eingeladen werden möchte.

Darby Allin und Team Taz kommen nun für die Weigh-Ins für das TNT Championship Match in der nächsten Woche heraus. Brian Cage wird als erstes gewogen, er bringt ca. 123kg auf die Waage. Es folgt Allin, der nur 77kg wiegt. Darby Allin schnappt sich anschließend ein Mic und sagt, dass er 27 Jahre auf dieses Match gewartet hat, denn Leute wie Taz haben es schon sein ganzes Leben lang auf ihn abgesehen. Gerade als Team Taz zu einer Attacke ansetzen will, gehen die Lichter aus und Sting kommt heraus. Team Taz zieht sich daraufhin zurück. Taz verspricht aber noch, dass sich Brian Cage nächste Woche die TNT Championship holen wird.

MJF versucht backstage einen frustrierten Jake Hager aufzuheitern. Hager weiß die Geste zu schätzen und die beiden geben sich einen Fist Bump.

Wir sehen Highlights der Konfrontation zwischen Marko Stunt und Brodie Lee Jr. bei „AEW DARK“.

Im Anschluss hat Alex Marvez den Jurassic Express zum Interview bei sich und er fragt, was für Luchasaurus, Jungle Boy & Marko Stunt als nächstes ansteht. Dax Harwood, Cash Wheeler & Tully Blanchard unterbrechen das Interview und machen sich über Stunt lustig. Stunt schlägt daraufhin vor, nächste Woche den Platz von Luchasaurus im Match gegen FTR einzunehmen, damit er ihnen in den Arsch treten kann. FTR zeigen sich davon aber unbeeindruckt.

Cody Rhodes macht sich nun zusammen mit Snoop Dogg auf den Weg zum Ring. Die Hip Hop Legende rappt zu einem Remix von Codys Einzugsmusik.

3. Match
Singles Match
Cody Rhodes (w/ Snoop Dogg) gewann gegen Matt Sydal via Pin nach dem CrossRhodes.
Matchzeit: 10:04

Cody Rhodes wird nach dem Match von Serpentico & Luther attackiert, woraufhin Matt Sydal den Save macht. Cody verpasst Serpentico einen Slam und möchte, dass Sydal eine Aktion vom Seil zeigt, aber Snoop Dogg schlägt vor, dies selbst zu tun. Tatsächlich steigt Snoop Dogg auf das oberste Seil und springt mit einem Splash auf Serpentico. Im Anschluss zählt Cody einen symbolischen Pinfall von Snoop Dogg über Serpentico. Danach geht Snoop zu den Kommentatoren und umarmt Chris Jericho. Dieser lacht und sagt, dass er Snoop Dogg dennoch hasse.

4. Match
AEW Women’s World Championship
Singles Match
Hikaru Shida (c) gewann gegen Abadon via Pin nach einem Running Knee Strike.
Matchzeit: 08:24

Die Kommentatoren gehen die Card des zweiten Teils des „AEW Dynamite: New Year’s Smash“-Specials in der nächsten Woche durch: Darby Allin (c) vs. Brian Cage um die TNT Championship, Miro vs. Chuck Taylor, Serena Deeb (c) vs. Tay Conti um die NWA Women’s World Championship, Jurassic Express (Marko Stunt & Jungle Boy) vs. FTR (Dax Harwood & Cash Wheeler), PAC vs. Eddie Kingston sowie ein Match der Elite. Außerdem wird der Inner Circle seine Vorsätze für das neue Jahr verkünden und Cody Rhodes wird bei Britt Bakers „Waiting Room“-Talkshow zu Gast sein.

In einer aufgezeichneten Promo sehen wir Tay Conti zusammen mit Anna Jay, Alex Reynolds & John Silver. Sie kündigt an, dass sie nächste Woche nicht alleine sondern mit der Dark Order an ihrer Seite auftauchen wird.

Vor dem Main Event sehen wir noch eine Promo von PAC. Er kündigt an, dass Kenny Omegas Jagd nach Titeln heute enden wird.

5. Match
AEW World Championship
Singles Match
Kenny Omega (c) (w/ Don Callis) gewann gegen Rey Fénix (w/ Penta El Zero Miedo) via Pin nach dem One Winged Angel.
Matchzeit: 15:03

Don Callis betritt nach dem Match den Ring und sagt, dass backstage etwas Schreckliches vor sich geht. Auf dem Screen sehen wir daraufhin, dass PAC & Penta El Zero M backstage von Eddie Kingstons Family attackiert und festgehalten werden. Callis fügt an, dass PAC & Penta also Fénix nicht zu Hilfe kommen werden. Nun kommt Jon Moxley mit einem Baseballschläger bewaffnet in die Halle und attackiert Kenny Omega. Plötzlich tauchen aber auch die Impact Tag Team Champions Doc Gallows & Karl Anderson auf. Sie fertigen Moxley mit dem Magic Killer ab, bevor Omega mit dem Baseballschläger auf den ehemaligen AEW World Champion einschlägt. Brian Pillman Jr. & Griff Garrison wollen den Save machen, sie werden aber relativ problemlos abgewehrt. Weitere Wrestler kommen herbeigeeilt, aber auch sie werden von Kenny Omega, Karl Anderson & Doc Gallows in Schach gehalten. Gallows & Anderson halten Moxley fest, sodass Omega erneut mit dem Baseballschläger zuschlagen kann. Nun kommen auch die Young Bucks heraus, um ihre ehemaligen BULLET CLUB Kollegen zu beruhigen. Allerdings sind Brian Pillman Jr. & Griff Garrison wieder da und setzen zu einer Attacke gegen Omega an. Diese wird aber von den Young Bucks mit Superkicks unterbunden. Kenny Omega macht das „Too Sweet“ Handzeichen und Doc Gallows & Karl Anderson tun es ihm gleich….genau wie auch die Young Bucks! The band ist back together!

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Show und weitere Themen! Klick!




25 Antworten auf „AEW Dynamite #66: „New Year’s Smash Night 1“ Ergebnisse und Bericht aus Jacksonville, Florida, USA vom 06.01.2021 (inkl. Videos und Abstimmung)“

Jan Gando sagt:

Oh yeah. Bullet Club is All Elite 😃

Highflyer89 sagt:

Bullet Club Reunion – Geil!

Was mich persönlich etwas stört, ist das Stings Auftritte bis jetzt immer so vorhersehbar waren/sind (ausser sein Debut). Omega vs. Fenix war 1A! 👌

AEW Dynamite > Raw

WaylonMercy sagt:

WTF Young Bucks mit Good B. Und Kenny, einfach nur Weltklasse. Hatte an diese Möglichkeit gar nicht gedacht.

Diese Version hat mich zu NJPW und somit zu AEW gebracht.

Nun folgt mit Sicherheit MARTY SCURLL, nur Cody und Hangman bleiben vermutlich aussen vor.

Wow, AEW vereint immer mehr das Beste vom Besten im Business.

Zur Show, wie immer gut. Stings Rolle gefällt mir, als Gegenspieler zu Taz.

Los Quégels sagt:

What the F****!!!!
👍 überragendes Ende einer guten Show.
Fenix vs Omega schon eines der Top 10-15 ach was sag ich ( sind ja bei AEW) eines der Top 50 Matches of the Year.

Nico sagt:

Waylon: Nein, Marty kommt nicht, schleche Presse für AEW, dass man einen holt, der Sex mit einer alkoholisierten 16-jährigen hatte, als er schon volljährig war und das als er Trainer war.

Cody vielleicht. Hangman ist längst draußen aus Elite und hängt teils teils mit Dark Order ab. Dass es eine BC Reunion gibt, war klar als Omega das erste Mal in Impact auftauchte.

Daniel Bödeker sagt:

Jetzt fehlt nur noch eine Botschaft von Jay White, dass er Omega zum Chef des amerikanischen Bullet Clubs erklärt <3

Wie ich diese Company für solche Momente liebe.

Klasse Show….Aufgrund des Endes würde ich eine 2 im AEW Cosmos vergeben….Wenn man die Show mit Montag vergleicht, kann man nur eine 1+ mit Sternchen vergeben 🙂

Rikibu sagt:

Wenn man sich nur überlegt, was nun möglich ist… Impact und AEW sender- und ligaübergreifend… sehr viel Dynamik und Traummatches… während der Marktführer in seiner Lethargie und dem Glanz von Gestern nachhängt…
eigentlich das beste was passieren konnte… freue mich jetzt schon auf ein impact vs. aew big match in nem käfig oder sowas… hach, das wird großartig.

Realtalk sagt:

Was für eine Show, Holy Moly, Anfang bis Ende einfach nur Weltklasse.

So kann man ins neue Jahr starten. Der Rest ist einfach kein Vergleich, Null. Kann man einfach nicht klein reden und haten.

Jeder, der AEW ernsthaft verfolgt und Woche für Woche Showt, wird belohnt und freut sich auf den Mittwoch.

Es war vielleicht klar, dass die Good Brothers die ersten sind, die bei AEW auftauchen werden um Kenny zu helfen.
Aber „klar“ war es nicht, dass die Young Bucks ebenfalls die eigene Show torpedieren bzw. es dulden werden oder sich gar wieder verbünden wollen. Überhaupt nicht. Zumal sie mit Kenny noch Probleme hatten zu letzt wegen Hangman, TagTeam Titel etc.

Also bullshit zu behaupten, es war klar.

Genail einfach, so viele Möglichkeiten noch wie man das weiterspinnen könnte.

Nico sagt:

Realtalk: Du solltest einfach mal Twitter verfolgen. Tage vor der Show haben die YB ein Foto hochgeladen mit BC 4 life. Es war klar, ich habe nur nicht gedacht, dass es JETZT schon passiert. Es war aber klar, dass es passiert.

Bastian sagt:

Diese Show war einfach klasse. 1+ mit Sternchen fertig. Mehr braucht man dazu nicht zu sagen.

Max Mustermann sagt:

Ich muss gestehen bis zum Main Event sah ich die Show nicht so stark. Hätte sie zwischen 2 & 3 eingestuft.
Aber was da im Main Event inkl. nach dem Match geboten wurde… WOW! 1+

Am Ende würde ich hier eine 2 geben bei einer Show die das Potential gehabt hätte WINTER IS COMING nochmal zu zu übertrumpfen.

Kleine Anmerkungen:
– nehmt Shida endlich den Titel weg und gebt ihm Britt Baker, Thunder Rosa etc.
Keine Ahnung ob Tony Khan einen Asiatinnen-Fetisch hat aber Shida & Riho vorher haben schlichtweg kein Championformat.
– keine Ahnung ob es nur mir so vorkommt aber kann es sein, dass die Tag Team-Division seit dem Titelgewinn der Bucks abgeflacht & Highlight-ärmer ist? Das war doch immer die Paradedisziplin bei AEW.

Obikun sagt:

wirklich gute Show mit einem Low Light das Hikaru vs Abbadon Match und den erneuten Bissen hat mir überhaupt nicht gefallen, der Rest eins A, Snoop sehr gut eingebunden und die Überraschung am Ende, wow. Alles in allem bekommt die Show eine 2 von mir.

Roman sagt:

jericho am mic : i hate this guy, i hate all these guys..herrlich 🙂
dann noch der „gesang“ von taz beim einzug von jungle boy bei dark diese woche 🙂
und dynamite wird heute abend gleich noch ein zweites mal geschaut; aew macht einfach spass !

korri sagt:

Matt Hardy wieder mit Seiten hieb an die WWE XD

Gute Show

rOdbLaInE sagt:

Super Show, von Anfang bis Ende. So muss eine Wrestling Show sein. Leider werden die Ratings aber hundsmiserabel sein, weil die News einfach brutal die Fernsehlandschaft gestern dominiert werden haben.

Quandoz sagt:

Mir gefällt, das AEW sich nicht limitiert und mit anderen Promotionen zusammen arbeitet. Kann nur für alle Beteiligten eine Win Win Situation sein.

Gerne mehr davon.

Max sagt:

Super Show,
Jericho als Kommentator ist einfach Unterhaltung pur.
Hangman fehlte mir hier leider ein wenig.
Und meine Fresse, ich freue mich so auf das Pac Match nächste Woche!

Trasher77 sagt:

Was für ein wunderschöner Main Event. Wrestling wo Du nur noch mitfieberst. Dazu noch der Mega Beat Down. Und ich wette zu 100% das Marty bald bei AEW ist. Der ist schon vorher ALL ELITE gewesen. Dann wird es immer hotter:)) DANKE, bin glücklich diese Woche.

Wolfpac sagt:

Es gibt hier ernsthaft „Menschen“ die dieser Show eine 6 im voting geben…
Wir sprechen hier von einer prinzipiellen weekly ( auch wenn es bei aew öfter special Episoden sind ) nicht von einem ppv, für den die Leute Geld bezahlen müssen…
Und wir sehen hier ein unfassbares wrestling Match, eines der Match of the year Kandidaten. Ein Match, das sicherlich besser war als sehr viele ppv Main Event Matches anderer Ligen..
Alleine dafür eine 6 zu geben zeigt, dass hier die Kids trotzig mit Pipi in den Augen nicht zugeben können, wie gut AEW ist…

Zur Show gibt’s nur zu sagen: wunderbare Unterhaltung von Anfang bis Ende, mit Ausnahme vom Womens Championship Match…

I Hate this guy…doch dann kommt Snoop zu Jericho und umarmt ihn…herrlich wie Jericho sein Lachen dabei nicht verbergen kann… but i still hate him…großes Kino. Sowieso ist Le Champion am Mic Unterhaltung pur.

Opener war auch stark, aber der Main Event stellt alles in den Schatten. Rey Fenix wünsche ich auch einmal einen Singles Titel, vielleicht mal den TNT Titel. Könnte mir da auch ein fantastisches Match mit Darby vorstellen.

AEW hat so viele großartige Talente, es macht einfach Spaß jede Woche aufs Neue eine gute Wrestling Show zu sehen.

Das Ende war natürlich extrem gut mit der Formation vom Bullet Club und allem was da kommen kann mit Moxley.

DANKE AEW.

Lobo sagt:

Ich fühl mich immer mehr wie 19996 als NWO in WCW der absolut heiße Sch… war. Funktioniert halt immer noch so Stables und Art Übernahmen aufzuziehen. 😂😀

Klartext sagt:

Wolfpac

Mach Dir nix vor. Leute die hier eine 6 oder bei RAW & Smackdown eine 1 geben wollen nur provozieren. Wirklich Ahnung haben sie nicht und wahrscheinlich keine der Shows gesehen. Einfach ignorieren! Dieses Notensystem hier ist absolut sinnlos. Es haben sich schon mehrere beschwert aber Wrestling-Infos behält es bei.

Sigi Reuven sagt:

Also sowohl Note 6 bei RAW/SD als auch Note 6 bei AEW ist einfach quatsch. Die Note 1 ist noch realistischer als eine 6. Die sollte man einfach aus dem Notensystem verbannen.

Sigi Reuven sagt:

@Klartext Kann ja auch Leute geben, die bei RAW/SD mit ner 6 provozieren wollen 😉

Michhier sagt:

Nenene Sigi Reuven, hier wird keine 6 gestrichen. Wo kommen wir denn da hin? Man sollte nur Mal überlegen ob 1 und 6 so oft gegeben werden muss. 1 bedeutet Jahr besser geht’s nicht und schlechter als 6 auch nicht. Das sind ultimative und die sind ja ehr selten.

Sigi Reuven sagt:

@Michhier Die sollten eher selten sein. Die User hier sehen das aber bei den Extrema leider etwas anders.
Ich finde man kann eine Show eher mit 1 als mit 6 bewerten. Ne 6 ist sowas wie, dass die Show gar nicht erst stattgefunden hat oder dass es nicht 1 Match in einer Wrestlingshow gab.

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
http://www.fittaste.com/