Die aktuellen Pläne für „TLC: Tables, Ladders & Chairs“: Was passiert mit Braun Strowman, Wer fordert den Reigns Clan heraus und bekommt Lana ein Titelmatch?

30.11.20, von Julian "ZackAttack" Bauer

Quelle: Chairman of the Joint Chiefs of Staff from Washington D.C, United States, Roman Reigns Tribute to the Troops 2016, bearbeitet, CC BY 2.0

– Am vergangenen Montag griff Braun Strowman bei „Monday Night RAW“ den WWE Offiziellen Adam Pearce an und fing sich dadurch laut Storyline eine Suspendierung ein. Diese Entwicklung kam doch recht überraschend, immerhin galt Braun als Topfavorit auf den Spot des nächsten Herausforderers von WWE Champion Drew McIntyre. Grund für das Angle ist wohl eine Knieverletzung, mit der sich „The Monster Among Men“ derzeit herumplagt. Dies bestätigte Dave Meltzer mittlerweile auch im Wrestling Observer Radio. Am letzten Montag war man sich noch nicht über die Schwere der Verletzung im Klaren, sodass man hier erstmal improvisierte und sich mit der Storyline rund um die Attacke etwas Zeit verschaffen wollte. Meltzer gab dazu an, dass er derzeit nicht damit rechnet, dass Strowman bis zum „TLC: Tables, Ladders & Chairs“-PPV am 20. Dezember fit wird. So müssen wir uns wohl bis morgen nach RAW fragen, wie der Gesundheitszustand des Big Man wirklich ist und wer an seiner Stelle aus dem Triple Threat Match zwischen Keith Lee, Riddle und AJ Styles möglicherweise den Champion herausfordert.

– Und wo wir gerade bei Herausforderern für den World Title sind. WWE Universal Champion Roman Reigns wird bei „TLC: Tables, Ladders & Chairs“ aller Voraussicht nach auf Kevin Owens treffen, ehe es beim „Royal Rumble“ im Januar dann gegen Daniel Bryan gehen soll. Schon vor Wochen wurde über Bryan als potentiellem Herausforderer gesprochen, insbesondere nachdem dieser mit Reigns und vor allem Jey Uso aneinander geraten war. Aktuell schlägt sich der ehemalige „American Dragon“ auch weiterhin mit Jey Uso sowie mit Sami Zayn herum, Vince McMahon will ihn aber in Richtung Januar wieder für das Geschehen um die WWE Universal Championship aufbauen. Da sich Bryan mittlerweile auch im Writing Team von „SmackDown“ befindet, kann es sogar sein, dass er verstärkten kreativen Einfluss auf den Ablauf dieser Fehde haben wird. Dennoch sollte jedem klar sein, dass am Ende einzig und allein der Chairman die Entscheidungen trifft.

– Doch gehen wir nochmal zurück zum kommenden „TLC: Tables, Ladders & Chairs“-PPV. Die Card soll derzeit noch keine wirkliche Struktur haben. Zwar soll der Chairman mittlerweile sein OK für 4 geplante Matches gegeben haben, neben den oben bereits erwähnten World Title Matches und insbesondere „The Fiend“ Bray Wyatt vs. Randy Orton hat man aber noch nicht allzu viel in die Wege geleitet. Laut Ringside News soll die Card wohl auch ein Match um die WWE Womens Tag Team Championship beinhalten, Shayna Baszler & Nia Jax müssen ihre Titel demnach wohl gegen Asuka & Lana verteidigen. Auch ein Match zwischen Daniel Bryan und Jey Uso ist im Gespräch, möglicherweise um ein zukünftiges Titelmatch von Bryan gegen WWE Universal Champion Roman Reigns w aufzubauen.

Quelle: Wrestling Observer Radio, Ringside News

Diskutiert auch im Forum über diese News!




7 Antworten auf „Die aktuellen Pläne für „TLC: Tables, Ladders & Chairs“: Was passiert mit Braun Strowman, Wer fordert den Reigns Clan heraus und bekommt Lana ein Titelmatch?“

Daniel Liu sagt:

Geil ich bin richtig scharf auf TLC um Kevin Owens verlieren zu sehen was ohnehin schon fix ist wie auch die Niederlage mit einer Wahrscheinlichkeit von 100 Prozent gegen Daniel Bryan.

Bei WM wird er entweder auf Jey Uso treffen oder vielleicht auf Brock Lesnar der auch Heyman Guy ist. Wie aufregend

Jan Gando sagt:

Gebe ich Dir Recht. Ist leider null Spannung drin. Irgendwann wird der Turn kommen und er wird sicher wieder so langweilig sein wie vorher.
Im Grunde genommen dreht man sich hier nur im Kreis.

Max Mustermann sagt:

Ich denke Wunschgegner für Boring Reigns ist immer noch The Rock. Aber vor leeren Rängen wird der sich das nicht antun. Lesnar, sofern man diesen für kurz verpflichten könnte, wäre eine Alternatve aber mal ehrlich, will das irgendeiner von uns (nochmal) sehen? Lesnar vs. Reigns waren die schlimmsten WM Main Events seit Bigelow vs. Taylor. Alternativ könnte man Rollins als Tweener zum großen WM-Gegner von Reigns machen.

Wie man es dreht, Reigns ist so oder so auf lange Sicht gesehen der falsche Champion für den Brand.

Michhier sagt:

3 die WWE eh Scheisse finden diskutieren was das Beste für WWE ist… Mach mir vor Lachen in die Hose.

Max Mustermann sagt:

@ Michhier

Es scheiße finden bedeutet nicht, dass man kein Interesse dran hat. Man will ja, dass es endlich besser wird weil man es Jahre & Jahrzehnte anders kennt aber solange da eine bestimmte Person das sagen hat wird das nicht passieren. Potential hat man ja genug dort aber leider macht man nix draus.

Muss sagen, dass seit gestern und dem Bericht über die gefakten und kontrollierten Fans ein Punkt erreicht ist wo meinerseits absolut nix Positives mehr über diese Company gesagt werden kann.

Aber ja, du hast Recht. Persönlich ist für mich alles was dort montags, freitags und ab & zu sonntags ausgestrahlt wird scheiße.

Jan Gando sagt:

Wo steht geschrieben, dass ich WWE scheiße finde?! Bitte um ein Zitat.

Michhier sagt:

Oben rechts…. Ich suche doch nicht dröffeltausend komments durch um zu finden das der Gando zwischen den Zeilen schreibt wie doof WWE doch ist.

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
http://www.fittaste.com/