Conor McGregor vs. Dustin Poirier II bei UFC 257 – UFC on ESPN 18 ab 4 Uhr live auf DAZN: Geplanter Main Event fällt aufgrund eines positiven COVID-19 Tests ins Wasser – UFC-Kämpfer für 20 Monate gesperrt – UFC entlässt Fliegengewichts-Veteran – Judo-Olympiasiegerin gewinnt bei Invicta ersten MMA-Kampf – Weitere neue Top-Ansetzungen bei UFC, Bellator und Rizin

28.11.20, von "wrestling-infos.de"

UFC – Ultimate Fighting Championship: Conor McGregor vs. Dustin Poirier II und Ottman Azaitar vs. Matt Frevola bei UFC 257 – Fliegengewichts-Veteran entlassen – Petr Yan vs. Aljamain Sterling abgesagt – Deiveson Figueiredo vs. Brandon Moreno bei UFC 256 – Thiago Santos vs. Aleksandar Rakic im März – UFC-Kämpfer für 20 Monate gesperrt – Max Holloway vs. Kalvin Kattar im Januar – Weidman vs. Hall II bei UFC 258 – Paul Felder unterschreibt neuen UFC-Vertrag – UFC on ESPN 18: Anthony Smith vs. Devin Clark ab 4 Uhr live auf DAZN

Bellator MMA: Ilima-Lei Macfarlane verteidigt Titel im Dezember bei Bellator 254 – Yaroslav Amasov fordert Titelkampf gegen Douglas Lima – Sieben Verträge mit europäischen Stars verlängert

Sonstige(s): Kai Asakura vs. Kyoji Horiguchi II bei Rizins Silvester-Event – Judo-Olympiasiegerin gewinnt bei Invicta ersten MMA-Kampf

Quelle: MMAFighting.com

UFC

– Der Januar 2021 wird mit einem großen Kampf in der Leichtgewichts-Klasse starten. So wird der ehemalige Doppel-Champion Conor McGregor (22-4) bei UFC 257 am 23. Januar auf den ehemaligen Interims Leichtgewichtschampion Dustin Poirier (26-6) treffen. McGregor hatte seit seiner Niederlage gegen Khabib Nurmagomedov im Jahr 2018 nur ein Mal gekämpft und dabei im Januar 2020 Donald Cerrone besiegt. Danach hatte er eigentlich seinen Rücktritt verkündet, dieser ist nun aber schon wieder vorbei. Poirier war zuletzt sehr erfolgreich und konnte den Interimstitel der UFC im Leichtgewicht gewinnen, zuletzt besiegte er im Sommer Dan Hooker. Beide kämpften im Jahr 2014 bei UFC 178 bereits gegeneinander, damals gewann der Ire durch TKO in der ersten Runde.

– Ebenfalls bei UFC 257 am 23. Januar wird der ungeschlagene Marokkaner Ottman Azaitar (13-0) auf den US-Amerikaner Matt Frevola (8-1-1) treffen. Azaitar konnte bisher zwei Kämpfe in der UFC gewinnen und in seiner Karriere fast alle Kämpfe durch Finish beenden.

– Die UFC hat den Fliegengewichts-Veteran Jussier Formiga (23-8) entlassen. Der Brasilianer erkämpfte bei UFC einen 9-7 Rekord und besiegte unter anderem Sergio Pettis, Deiveson Figueiredo, Wilson Reis und Zach Makovsky. Formiga war seit 2012 bei der UFC und zählte zu den besten Fliegengewichten der Welt. Zuletzt musste er drei Niederlagen gegen Joseph Benavidez, Brandon Moreno und Alex Perez einstecken.

– Der eigentlich für UFC 256 am 12. Dezember geplante Hauptkampf zwischen dem UFC Bantamgewichtschampion Petr Yan (15-1) und Herausforderer Aljamain Sterling (19-3) musste abgesagt werden. Grund für die Absage sind persönliche Gründe beim russischen Titelträger, laut Yan selbst handelt es sich dabei um Visa-Probleme. Es ist bereits der zweite abgesagte Titelkampf bei UFC 256, zuvor war auch schon ein Kampf um den Federgewichtstitel der Damen zwischen Amanda Nunes und Megan Anderson gecancelt worden.

Die UFC hat bereits einen Ersatz gefunden und so wird der Fliegengewichtschampion der UFC Deiveson Figueiredo (20-1) seinen Titel wenige Wochen nach der letzen Titelverteidigung erneut aufs Spiel setzen, wenn er auf den Mexikaner Brandon Moreno (18-5-1) trifft. Beide kämpften bei UFC 255 und besiegten ihre Gegner in der ersten Runde. Figueiredo gewann gegen Perez, Moreno bezwang Royval. Für den neuen Kampf bei UFC 256 haben beide damit nur 21 Tage Vorbereitungszeit. Trotz der sehr kurzen Pause hat die athletische Kommission bisher keine Bedenken geäußert.

UFC 256 hat darüber hinaus eine sehr namenhaft besetze Card. So trifft unter anderem Tony Ferguson auf Charles Oliveira, Ex-Champ Junior Dos Santos tritt gegen das Megatalent Cyril Gane an und der aufstrebende Mittelgewichtsstar Marvin Vettori kämpft gegen den beliebten Veteranen Jacare Souza.

– Die UFC hat den nächsten Kampf des Österreichers Aleksandar Rakic (13-2) angesetzt. Er wird am 06. März bei einer UFC Fight Night auf den Brasilianer Thiago Santos (21-8) treffen. Austragungsort oder andere Kämpfer sind noch nicht bekannt. Rakic vs. Santos wird vermutlich auf der Main Card des Events stehen. Santos unterlag zuletzt Jon Jones und Glover Teixeira, Rakic konnte nach einer knappen Niederlage gegen Volkan Oezdemir zuletzt Anthony Smith schlagen.

– Die USADA hat den kanadischen Leichtgewichtskämpfer Jesse Ronson (21-10, 1 NC) nach einem positiven Dopingtest für 20 Monate gesperrt. Außerdem wurde sein Sieg über Nicolas Dalby rückwirkend in einen No Contest umgewandelt. Die Substanz Metandienone wurde im Test gefunden. Ronson gab an, dass er niemals absichtlich verbotene Substanzen einnehmen würde.

– Die UFC Fight Night am 16. Januar 2021 hat einen Hauptkampf – und zwar einen richtig guten. In einem Federgewichtskampf wird Ex-Champion Max Holloway (21-6) auf Calvin Kattar (22-4) treffen. Holloway hatte zuletzt zwei Kämpfe gegen den Champion Alexander Volkanovski verloren, sein Gegner Calvin Kattar konnte vier seiner letzten fünf Kämpfe gewinnen und dabei Dan Ige, Jeremy Stephens, Ricardo Lamas und Chris Fishgold schlagen. Die Fight Night wird im UFC APEX in Las Vegas, Nevada, USA stattfinden. Ebenfalls auf der Karte steht Santiago Ponzinibbio (27-3) vs. Muslim Salikhov (17-2) im Weltergewicht und Brian Kelleher (22-11) vs. Ricky Simon (16-3) im Bantamgewicht.

– Bei UFC 258 werden die beiden bekannten Mittelgewichtskämpfer Chris Weidman (15-5) und Uriah Hall (16-9) zum zweiten Mal aufeinandertreffen. Die beiden traten im Jahr 2010 außerhalb der UFC bei der Ring of Combat gegeneinander an. Damals gewann Weidman durch TKO in Runde 1 und fügte Hall seine erste Profiniederlage zu. Weidman musste zuletzt eher schlechte Ergebnisse einfahren und konnte nur zwei seiner letzen sieben Kämpfe gewinnen. Hall dagegen ist auf einem Hoch seiner Karriere und gewann vier seiner letzen fünf Kämpfe.

– Nachdem Paul Felder zum Jahresanfang eigentlich schon seine Karriere beenden wollte, nahm er vor wenigen Wochen einen kurzfristigen Kampf gegen Rafael dos Anjos als Ersatzgegner an. Nun hat er einen neuen Vertrag bei der UFC unterschrieben und will seine Karriere fortsetzen.

– In der kommenden Nacht steht UFC on ESPN 18 mit dem Main Event Anthony Smith vs. Devin Clark auf dem Programm. Die Main Card der Show wird am frühen Sonntagmorgen ab 4 Uhr deutscher Zeit live auf DAZN DAZN ausgestrahlt. Eigentlich sollten Curtis Blaydes und Derrick Lewis im Main Event aufeinandertreffen, dieser Kampf fiel aber gestern ins Wasser, da Blaydes positiv auf COVID-19 getestet wurde.

Ein Abo beim Streamingdienst DAZN kostet 11,99€ im Monat und ist monatlich kündbar. Sofern ihr noch keinen DAZN Account besitzt, könnt ihr den Dienst darüber hinaus im ersten Monat nach der Anmeldung kostenlos testen. Neben der UFC hat DAZN zahlreiche andere Sportarten und Ligen im Programm, darunter „WWE Monday Night RAW“, „WWE Friday Night Smackdown“, Bellator MMA, Bundesliga, UEFA Champions League, UEFA Europa League, LaLiga, NFL, NBA, NHL und MLB. Wenn ihr DAZN nun ordern und dazu auch gleichzeitig uns von wrestling-infos.de etwas unterstützen möchtet, dann könnt ihr die Bestellung mit Klick über folgenden Link durchführen: Erlebe deinen Sport live und auf Abruf auf allen Geräten! Klick!

UFC on ESPN 18: Smith vs. Clark
Datum: 22. November 2020
Austragungsort: Las Vegas, Nevada, USA
Halle: UFC APEX

Main Card (DAZN)

Light Heavyweight bout
Anthony Smith vs. Devin Clark

Welterweight bout
Miguel Baeza vs. Takashi Sato

Heavyweight bout
Josh Parisian vs. Parker Porter

Featherweight bout
Spike Carlyle vs. Bill Algeo

Women’s Catchweight (140 lbs.) bout
Ashlee Evans-Smith vs. Norma Dumont Viana

Lightweight bout
Jonathan Pearce vs. Kai Kamaka III

Preliminary Card (ESPN+)

Bantamweight bout
Martin Day vs. Anderson dos Santos

Women’s Flyweight bout
Gina Mazany vs. Rachael Ostovich

Bantamweight bout
Su Mudaerji vs. Malcolm Gordon

Catchweight (140 lbs.) bout
Luke Sanders vs. Nathan Maness

Bellator

– Es ist fast schon eine kleine Tradition bei Bellator MMA, dass Fliegengewichts Champion Ilima-Lei Macfarlane (11-0) ihren Titel im Dezember verteidigt. Dies ist auch dieses Jahr wieder geplant. Die Kämpferin aus Hawaii wird am 10. Dezember 2020 bei Bellator 254 ihren Titel im Hauptkampf gegen eine ebenfalls ungeschlagene Gegnerin aus Spiel setzen: Juliana Velasquez (10-0). Velasquez ist seit 2017 bei Bellator und gewann alle ihre fünf Kämpfe. Ebenfalls auf der Karte stehen Linton Vassell vs. Ronny Markes im Halbschwergewicht, Magomed Magomedov vs. Matheus Mattos im Bantamgewicht und Nate Andrews vs. Goiti Yamauchi.

– Nachdem sich der Ukrainer Yaroslav Amasov (25-0) bei Bellator 252 im Duell der ungeschlagenen Weltergewichte gegen Logan Storley durchsetzen konnte, hat er nun einen Titelkampf gegen den Champion Douglas Lima gefordert. Amasov hat gute Argumente, denn er konnt bei Bellator MMA alle seine sechs Kämpfe gewinnen. Dabei besiegte er Ed Ruth, Erick Silva, Logan Storley, David Rickels, Gerald Harris und Mark Lemminger. Champion Lima unterlag zuletzt Gegard Mousasi in einem Kampf um den vakanten Mittelgewichtstitel der Liga.

– Bellator MMA hat die Verträge von sieben Top-Talenten und Stars aus Europa verlängert. Dabei handelt es sich um folgende Kämpfer:

* Saul Rogers (14-3), der zuletzt am Federgewichts Grand Prix teilnahm
* Lewis Long (18-6), der ein erfahrener Veteran aus Wales ist
* Aiden Lee (9-4), ein junges Talent aus England und Turniergewinner bei Cage Warriors
* Danni Neilan (3-0), ein weibliches Strohgewicht aus Irland
* Kane Mousah (13-2), ein langjährigen ACB und BAMMA Veteran
* Ciaran Clarke (3-0), ein ungeschlagenes Talent
* Ashley Reece (8-2), der ein Weltergewicht aus England ist

Quelle: MMAJunkie.com, Datum: 10.11.2020

Sonstige(s)

– Wie gewohnt wird die japanische Topliga Rizin FF auch dieses Jahr zu Silvester einen Event veranstalten. Durch die fehlenden internationalen Kämpfer wird jedoch auch Rizins wichtigste Show des Jahres leiden. Für den Hauptkampf von Rizin 26 wurde aber dennoch ein echter Kracher-Kampf angesetzt. So wird es zu dem mit Spannung erwarteten Rückkampf zwischen Bantamgewichtschampion Kai Asakura (16-2) und Ex-Champion Kyoji Horiguchi (28-3) kommen. Beide zählen zu den besten Bantamgewichten der Welt. Horiguchi war bereits in der UFC äußerst erfolgreich und kämpfte unter anderem um den Titel des Marktführers. Danach ging er zu Rizin FF, wo er den Bantamgewichtstitel gewinnen konnte. Anschließend gewann er auch noch bei Rizins Partnerliga Bellator den Bantamgewichtstitel. Asakura hat bei Rizin einen 8-1 Rekord und ist seit August der neue Bantamgewichtschampion.

– Die Judo-Olympiasiegerin Kayla Harrison (8-0) hat ihren ersten MMA-Kampf im Federgewicht gewonnen. Die Gewinnerin der PFL 2019 Women’s Lightweight Saison kämpfte bei Invicta FC 43 und konnte dabei Courtney King (4-2) schlagen. Harrison sagte, dass sie zwar lieber im Leichtgewicht kämpft, aber im Federgewicht mit Cris Cyborg bei Bellator MMA und Amanda Nunes bei der UFC die deutlich interessanteren Herausforderungen warten. Es ist also nicht mehr ausgeschlossen, dass es eines Tages zu diesen mit Spannung erwarteten Kämpfen kommen wird.xc




Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
http://www.fittaste.com/