„WWE Survivor Series 2020: Best Of The Best“ Ergebnisse & Bericht aus Orlando, Florida, USA vom 22.11.2020 (inkl. Abstimmung, Videos & Video der kompletten Kickoff-Show)

23.11.20, von Marko "Killcobain" Welzenbach

Welche Schulnote vergebt ihr dieser Show?

Umfrageergebnis

Loading ... Loading ...

WWE Survivor Series 2020
Ort: WWE ThunderDome im Amway Center in Orlando, Florida, USA
Datum: 22. November 2020

Kickoff-Show

Kickoff-Show Match
Dual-Brand Battle Royal
The Miz gewann gegen Ricochet, Jeff Hardy, Elias, John Morrison, Angel Garza, Humberto Carrillo, Shelton Benjamin, Cedric Alexander, Rey Mysterio, Dominik Mysterio, Apollo Crews, Kalisto, Shinsuke Nakamura, Chad Gable, Robert Roode, Dolph Ziggler und Murphy.
Matchzeit: 12:13
– Reihenfolge der Eliminierungen:
1. Dominik Mysterio eliminierte John Morrison.
2. Cedric Alexander eliminierte Kalisto.
3. Angel Garza eliminierte Humberto Carillo.
4. Cedric Alexander & Shelton Benjamin eliminierten Angel Garza.
5. Ricochet eliminierte Cedric Alexander.
6. Shelton Benjamin eliminierte Ricochet.
7. Apollo Crews eliminierte Shelton Benjamin.
8. Dolph Ziggler eliminierte Rey Mysterio.
9. Robert Roode eliminierte Murphy.
10. Dominik Mysterio eliminierte Robert Roode.
11. Dominik Mysterio eliminierte Dolph Ziggler.
12. Shinsuke Nakamura eliminierte Apollo Crews.
13. Jeff Hardy eliminierte Shinsuke Nakamura.
14. Jeff Hardy eliminierte Elias.
15. Chad Gable eliminierte Jeff Hardy.
16. Dominik Mysterio eliminierte Chad Gable.
17. The Miz eliminierte Dominik Mysterio.
– Aktueller Stand: RAW [1] – SmackDown [0]

Main Show

Nach einem Eröffnungsvideo, das unter anderem den finalen Abschied des Undertakers beleuchtet, werden wir im „WWE Thunderdome“ mit Feuerwerk zu „WWE Survivor Series 2020: Best Of The Best“ begrüßt. Los geht es mit dem traditionellen Survivor Series Elimination Tag Team Match, zu welchem sich auch die Kommentatoren Samoa Joe, Tom Phillips und Corey Graves noch einmal äußern. AJ Styles kommt mit seinem Bodyguard zum Ring und ergreift ein Mikrofon, doch bevor er etwas sagen kann, wird er von Riddle unterbrochen.

1. Match
Men’s Traditional 5-on-5 Elimination Match
Team RAW (Keith Lee, AJ Styles, Sheamus, Braun Strowman & Riddle w/ Jordan Omogbehin) gewann gegen Team SmackDown (Kevin Owens, Jey Uso, Seth Rollins, King Baron Corbin & Otis.
Matchzeit: 20:29
– Reihenfolge der Eliminierungen:
1. Sheamus eliminierte Seth Rollins via Pin nach einem Big Boot. (06:39)
2. AJ Styles eliminierte Kevin Owens via Pin nach dem Phenomenal Forearm. (12:50)
3. Riddle eliminierte King Corbin via Pin nach dem Floating Bro. (13:40)
4. Braun Strowman eliminierte Otis via Pin nach dem Running Powerslam. (18:10)
5. Keith Lee eliminierte Jey Uso via Pin nach der Spirit Bomb. (20:29)
– Aktueller Stand: RAW [2] – SmackDown [0]

WWE RAW Tag Team Champions The New Day kommen, anlässlich ihres Einzuges in das Videospiel „Gears Of War 5“, in den Anzügen ihrer Spielfiguren gekleidet zum Ring, ehe ein Videoclip zu Kofi Kingston, Xavier Woods und Big E in „Gears Of War 5“ gezeigt wird.

Die Street Profits geben eine Beatbox-Version der Einzugsmusik des Undertakers zum Besten und auch die Entrance von Shawn Michaels wird stilecht nachgesungen. Die WWE SmackDown Tag Team Champions seien nicht hier, um Gears Of War zu spielen, denn „We want the Smoke“.

2. Match
(Non-Title) Tag Team Match
WWE SmackDown Tag Team Champions The Street Profits (Angelo Dawkins & Montez Ford) gewannen gegen WWE RAW Tag Team Champions The New Day (Kofi Kingston & Xavier Woods) via Pin an Xavier Woods durch Montez Ford nach einem Blockbuster Doomsday Device.
Matchzeit: 14:07
– Aktueller Stand: RAW [2] – SmackDown [1]

3. Match
(Non-Title) Singles Match
WWE United States Champion Bobby Lashley (w/ The Hurt Business) gewann gegen WWE Intercontinental Champion Sami Zayn via Submission im Hurt Lock.
Matchzeit: 07:47
– Aktueller Stand: RAW [3] – SmackDown [1]

Jimmy und Jey Uso unterhalten sich vor Roman Reigns‘ Büro, Reigns und Paul Heyman kommen hinzu. Jey muss sich für seine Niederlage rechtfertigen und Roman sagt, er habe verloren, da er sein Team nicht kontrollieren konnte, da seine Partner ihn nicht fürchten. Die Usos wollen die Szenerie gemeinsam verlassen, doch „The Tribal Chief“ verbietet Jey zu gehen.

4. Match
(Non-Title) Singles Match
WWE SmackDown Women’s Champion Sasha Banks gewann gegen WWE RAW Women’s Champion Asuka via Pin nach einem Einroller.
Matchzeit: 13:08
– Aktueller Stand: RAW [3] – SmackDown [2]

Die Kommentatoren blicken auf The Miz‘ Battle Royal Sieg bei der Kick-Off Show zuvor am Abend zurück.

Akira Tozawa lockt den Gobbely Gooker Backstage mit Vogelfutter an und kann ihm erfolgreich den WWE 24/7 Titel abnehmen. -> Titelwechsel!
Doch auch R-Truth schleicht sich an und rollt Tozawa zum Three Count ein. -> Titelwechsel!

Die Damen kommen für das anstehende Match heraus und selbst Bianca Belairs Ohrringe identifizieren sich am heutigen Abend zu hundert Prozent mit dem blauen Brand.

5. Match
Women’s Traditional 5-on-5 Elimination Match
Team RAW (Shayna Baszler, Nia Jax, Peyton Royce, Lacey Evans & Lana) gewann gegen Team SmackDown (Bianca Belair, Ruby Riott, Liv Morgan, Bayley & Natalya)
Matchzeit: 22:56
– Lana wurde schon recht früh während des Matches von Jax und Baszler an die Ringtreppe verwiesen und gewann als „Last Survivor“ ohne jegliche Matchbeteiligung.
– Reihenfolge der Eliminierungen:
1. Peyton Royce eliminierte Bayley via Pin nach dem Deja Vu. (9:36)
2. Natalya eliminierte Peyton Royce via Submission im Sharp Shooter. (11:22)
3. Lacey Evans eliminierte Natalya via Pin nach der Women´s Right. (12:16)
4. Shayna Baszler eliminierte Ruby Riott via Pin, nachdem Riott als Folge eines Kirifuda Clutch leblos im Ring lag. (16:34)
5. Liv Morgan eliminierte Lacey Evans via Pin. (17:40)
6. Nia Jax eliminierte Liv Morgan via Pin nach einem Samoan Drop. (18:45)
7. Shayna Baszler wurde disqualifiziert, nachdem sie den Kirifuda Clutch an Belair, deren lebloser Körper in die Ringseile fiel, nach dem Five-Count nicht löste. (22:08)
8. & 9. Bianca Belair und Nia Jax kamen nicht rechtzeitig zurück in den Ring und wurden gleichzeitig ausgezählt. (22:56)
– Aktueller Stand: RAW [4] – SmackDown [2]

Der „WWE TLC“-PPV wird für den nächsten Monat angekündigt.

Es folgt ein Videopackage zum Match zwischen WWE Universal Champion Roman Reigns und WWE Champion Drew McIntyre.

6. Match
(Non-Title) Singles Match
WWE Universal Champion Roman Reigns (w/ Paul Heyman) gewann gegen WWE Champion Drew McIntyre via Submission im Guillotine Choke.
Matchzeit: 24:51
– Während des Matches versuchte Roman Reigns Drew McIntyre mit einem Samoan Drop durch das Kommentatorenpult befördern, doch der Tisch hielt stand, sodass ein zweiter Samoan Drop durch das Pult folgte. Danach jagte Reigns den WWE Champion mit einem Spear in die Ringabsperrung
– Minuten später schaltete McIntyre mit einem Claymore Kick an Reigns auch den Ringrichter aus. Jey Uso versuchte einzugreifen, was Drew McIntyre verhindern konnte. Roman zeigte einen Low-Blow und den Superman Punch gegen den Schotten, ehe er den Guillotine Choke ansetzte. Ein neuer Referee kam in den Ring und beendete das Match, nachdem Drew im Hold bewusstlos wurde.
– Endstand: RAW [4] – SmackDown [3]

Nach dem Match wartet Jey Uso auf seinen Cousin auf der Rampe und beide umarmen sich.

Mit dem Code „UNDERTAKER30“ bekommt ihr ein Gratis Outfit für den Undertaker in „WWE 2KBATTLEGROUNDS“, wie aus einer Einblendung hervorgeht.

Die Show schließen wird das „Final Farewell“ des Undertakers. Aus diesem Anlass kommen Shane McMahon, The Big Show, Jeff Hardy, The Godwins, Savio Vega, Kane und die WWE Hall Of Famer JBL, Mick Foley, The Godfather, Rikishi, Kevin Nash, Booker T, Shawn Michaels, Ric Flair und Triple H unter Missachtung der Abstandsregelungen zum Ring und Umarmen sich gegenseitig innig. Es folgt ein Highlight-Video zur Karriere des Undertakers, welches musikalisch von Metallica untermalt wird.

Nach dem Videoeinspieler steht WWE Chairman Vince McMahon alleine im Ring und spricht über den Mann der Stunde, den Undertaker. Vince sagt, nichts sei für immer, doch das Vermächtnis des Undertakers sei unsterblich. Mit Pyroeffekten und einer von Blitzeffekten begleiteten verzerrten Version der Einzugsmusik des Takers beginnt der wohl letzte epische Einzug des „Dead Man“, ehe die ikonischen Glockenschläge in gewohnter Manier ertönen und die Halle sich in blauen Nebel hüllt.

Der „Dead Man“ ergreift ein Mikrofon und sagt, dass er über viele Jahre hinweg den Weg zum Ring gegangen sei und viele Kontrahenten zur Ruhe geschickt. Die Zeit sei gekommen, um den Undertaker in Frieden ruhen zu lassen. Der Taker posiert in gewohnt Manier im Ring und ein Hologramm von Paul Bearer erscheint. Die Glockenschläge ertönen ein letztes Mal und „The Phenom“ begibt sich seichten Schrittes auf den Weg hinter die Kulissen. Er dreht sich noch einmal um, hebt die Faust in den Himmel und verlässt die Bühne endgültig.

Highlights und Fallout:

HIER könnt Ihr Euch mit vielen weiteren Fans über diese Show unterhalten! KLICK!

„WWE Monday Night RAW“ und „Friday Night Smackdown“ werden bekanntlich fortan Live und OnDemand auf DAZN ausgestrahlt. Wenn ihr DAZN nun ordern und dazu auch uns gleichzeitig etwas unterstützen möchtet, dann könnt ihr die Bestellung mit Klick über folgenden Link oder die Grafik durchführen. Der Sport-Streaminganbieter hat neben WWE unter anderem auch UFC, Bellator MMA, Bundesliga, UEFA Champions League, UEFA Europa League, LaLiga, NFL, NBA, NHL und MLB im Programm:

DAZN.png




41 Antworten auf „„WWE Survivor Series 2020: Best Of The Best“ Ergebnisse & Bericht aus Orlando, Florida, USA vom 22.11.2020 (inkl. Abstimmung, Videos & Video der kompletten Kickoff-Show)“

PredatorOne sagt:

Alter da fällt einem nix mehr zu ein.
Team Raw siegt im ersten Elimination Match der Männer mit 5-0. Mit 5-0

DAS SCHLECHTESTE SURVIVOR SERIES ELIMINATION MATCH DAS ICH JE GESEHEN HABE!!!!!!!!

Rollins lässt sich einfach eliminieren.
Ohne eine Aktion zu zeigen.

Dem Booker von dem Match sollte man das Skript um die Ohren hauen das die Buchstaben an den Backen runter laufen.

PredatorOne sagt:

Ahlso die ersten manches wahren ja schon mahl gans schlecht.undertaker,orton und sting rules.

Bunta666 sagt:

Neid los muss ich zugeben, dass Drew und Roman eine shape haben uff….

Morrison sagt:

Ha, ich wusste, dass der einfach nur zum Ring kommt und nur Rest in peace sagt.

Straightblack sagt:

Ich frage mich ja, wieso sich die selbsternannten wwe hater wwe angucken wenn sie es doch hassen… 🙄 Muss man nicht unbedingt nachvollziehen.

DragonMaster sagt:

Was ein schwacher ppv und Mit darf nicht mal seinen Koffer einlösen. Survivor Series braucht so kein Mensch und MITB brauchen wir ja wohl auch nicht mehr, da der Koffer eh nicht eingelöst werden darf.

Das traurigste ist aber eh noch, dass die Minusquoten show gewinnen darf.

DragonMaster sagt:

Miz*

Mein Handy hat aus Miz, mit gemacht sorry dafür.

Flo sagt:

Liest sich erwartet grottenschlecht!
Keine Überraschungen ect.
Und das soll einer der Big 4 PPV sein?
Houseshow Niveau!

Max Mustermann sagt:

Ich will mich kurz fassen. Für Anhänger des Marktführers und Leute die Spaß am Programm haben war das sicher gut (auch wenn ich nicht verstehe wieso) aber für mich kommt am Ende des Tages die Schulnote 5 raus. Lediglich der Nostalgiefaktor und der Undertaker hielten mich von einer 6 ab.

Was war schlecht?
– ein Elimination-Match sollte nie 5:0 enden (auch nicht damals im Jahr 2006), vorallem nicht wenn Kevin Owens & Seth Rollins im Verliererteam sind
– der letzte Survivor im Siegerteam sollte auch was gezeigt haben (typisches WWE-Booking)

Sorry für diese Ausdrucksweise aber für mich war das alles Scheiße. 💩

Werde es mir natürlich NICHT anschauen.

Max Mustermann sagt:

@ Straightblack

Glaubst du echt wir „Hater“ gucken uns das an? Ich denke die meisten von uns belassen es beim Lesen. Ich bin aber auch der Meinung, dass viele von uns schon wollen dass es wieder besser wird das WWE-Programm. Aber mal unter uns: der PPV war wirklich nicht so dolle um es gelinde auszudrücken, oder?

nWo-Joe sagt:

Puh, warum RAW zu Beginn gleich mal SmackDown dermaßen abschlachten darf, ist mir ehrlich gesagt unerklärlich…

Bekommt egtl. der Sieger der Battle Royal irgendwas? Da es Miz wurde, wär ja ein Titel-Match ziemlich sinnlos…das hat er ja quasi eh schon in der Tasche/im Koffer.

Reigns vs. Drew hört sich gut an, darauf freu ich mich schon.

Leider hat die SuSe für mich komplett ihren Glanz verloren, werd mir wohl nur die Highlights auf YT geben. Wäre, wie ich schon letzte Woche mal geschrieben hab, ganz interessant, wenn die jeweiligen Sieger der 10-Mann-TT-Matches ein Titelmatch o. ä. bekommen würden (also derjenige, der das Matche beenden durfte) – irgendeine Stipulation halt.
Für Champions vs. Champion Matches hat man doch eigentlich einen eigenen PPV (Clash of Champions), oder?

Heute geht es dann wieder so weiter, als wär nie was gewesen…

Dass der Taker nochmal seine Bühne bekommt is natürlich schön…dass sich die WWE Hater über dieses Segment beschweren, war zu erwarten…fand es auch gut, dass man es relativ kurz und einfach hielt. Der Aufschrei, wenn er nochmal gekämpft hätte, wäre wohl (zurecht) groß gewesen, so bekamen die Anderen für ihre Matches ausreichend Zeit.

Dann schau mer mal, was RAW für uns heute bereit hält.

Dr. H.Odensack sagt:

Hätte ich es gesehen wäre ich wohl ins Koma gefallen und wäre nie mehr aufgewacht… Leute ich sag Euch, WWE anschauen ist für die Psyche & Gesundheit alles andere als gut. Schaut Euch die WWE-Fanboys hier auf der Startseite an…

nWo-Joe sagt:

„Hätte ich es gesehen wäre ich wohl ins Koma gefallen und wäre nie mehr aufgewacht… Leute ich sag Euch, WWE anschauen ist für die Psyche & Gesundheit alles andere als gut. Schaut Euch die WWE-Fanboys hier auf der Startseite an…“

Wow, man kann ja die WWE gerne kritisieren…für die SuSe meines Erachtens leider auch zurecht. Aber einfach wieder nur, um zu provozieren, kommentieren, is einfach nur erbärmlich. Und die Leute, die die Kommentare hier freigeben, lassen das natürlich auch noch durchgehen.

NxTRulez sagt:

Ja es war schwach. Sehr schwach. Wahrscheinlich eine der schwächsten Series ever – leider.
Das Ende des Undertakers hat die Sache auch nicht recht rausgerissen, wobei ich gestehen muss, daß die Sache mit dem Hologramm von Paul Bearer schon richtig gut war und ich kurz schlucken musste.
Wer aber mit Abstand die schwächste Performance abliefert, sind einige User hier: Statt einer (gerechtfertigten) sachlichen Kritik, wird nur sinnbefreites Geschwafel abgesondert.

nWo-Joe sagt:

Puh, warum RAW zu Beginn gleich mal SmackDown dermaßen abschlachten darf, ist mir ehrlich gesagt unerklärlich…

Bekommt egtl. der Sieger der Battle Royal irgendwas? Da es Miz wurde, wär ja ein Titel-Match ziemlich sinnlos…das hat er ja quasi eh schon in der Tasche/im Koffer.

Reigns vs. Drew hört sich gut an, darauf freu ich mich schon.

Leider hat die SuSe für mich komplett ihren Glanz verloren, werd mir wohl nur die Highlights auf YT geben. Wäre, wie ich schon letzte Woche mal geschrieben hab, ganz interessant, wenn die jeweiligen Sieger der 10-Mann-TT-Matches ein Titelmatch o. ä. bekommen würden (also derjenige, der das Matche beenden durfte) – irgendeine Stipulation halt.
Für Champions vs. Champion Matches hat man doch eigentlich einen eigenen PPV (Clash of Champions), oder?

Heute geht es dann wieder so weiter, als wär nie was gewesen…

Dass der Taker nochmal seine Bühne bekommt is natürlich schön…dass sich die WWE Hater über dieses Segment beschweren, war zu erwarten…fand es auch gut, dass man es relativ kurz und einfach hielt. Der Aufschrei, wenn er nochmal gekämpft hätte, wäre wohl (zurecht) groß gewesen, so bekamen die Anderen für ihre Matches ausreichend Zeit.

Dann schau mer mal, was RAW für uns heute bereit hält.

STING sagt:

Sicher kein PPV wo in die Geschichte eingeht.

– Dual Brand Battle Royal: Gutes Kickoff-Show Match, unterhaltsam, richtiger Sieger Note 2

– Team Raw vs Team SD Männer: Absolute voll Katastrophe, Raw viel zu stark dargestellte, Rollins und Owens fliegen als erste raus, Match Langweillig und schlecht. Bin voll und ganz bei PredatorOne, der Booker gehört verprügelt für die Scheiße Note 6

– Street Profits vs New Day: Für mich Match des Abends, es ging hin und her, Sieger war bis zum Schluss unklar, Spannend, von beiden Teams super geführtes Match Note 1,5

– Lashley vs Zayn: Besser wie gedacht, bin davon ausgegangen das Lashley, Zayn in 2 min Abfertigt. So wars dann doch ein Wrestlingmatch von 8 min, Match war okey aber auch nix besonderes Note 3,5

– Banks vs Asuka: Sehr gutes Match, der Sieg von Banks kam auch überraschend, hat mir gefallen Note 2

-Team Raw vs Team SD Frauen: Gibt es nicht viel zu sagen außer Kotz. Das Ende einfach schlecht,SD hätte gewinnen müssen um denn Main Event noch mal mehr Spannung aufzubauen, Match war etwas besser wie bei denn Männern Note 5,5

– Reigns vs McIntyre: Starckes Match, hat richtig Bock gemacht anzuschauen. Reigns als Sieger war klar, die Art wie er Gewonnen hat Pusht ihn natürlich weiter als Mega Heel. Trotzdem hat man es geschaft das man wären des Matches immer wieder das Gefühl hatte McIntyre könnte doch Gewinnen. Die Niederlage schadet McIntyre auch überhaupt nicht da er nicht Clean verloren hat. Sehr geill Note 1,5

– Undertaker: War sehr gut gemacht, richtig geiller Gänsehaut einmarsch, paar Abschieds Wörte und fertig. Was hätte man auch anders machen sollen, war noch einmal ein geiller Moment Note 1.

KevinWWE sagt:

Grüße gehen raus an alle Fans & Hater…
Manche Kommentare sind hier echt manchmal bisschen geistlos…
Wer die Show nicht gesehen hat, kann & braucht hier auch nix schreiben…

Ich habe die Show Live gesehen…

Außer McIntyre vs Reigns war hier nichts auf Survivor Series Niveau !!!

1. Match 5 vs 5 Match der Männer
– Belanglos hingeklatscht
– Null Spannung weil keine Konsequenzen
– Matchqualität war scwach
– schlichtweg kein gutes Match

2. Match Street Profits vs New Day
– Da war wesentlich mehr drinn
– 2 Top Teams die zu mehr fähig sind
– Für Survivor Series Match zu wenig

3. Match Lashley vs Zayn
– Leider wie befürchtet
– Fands leider sehr schwach

4. Match
Sasha vs Asuka
– 2. Bestes Match des Abends
– Auch hier war aber viel mehr drinn
– kein Survivor Series Niveau

5. Match 5 vs 5 Frauen
– An sich gutes Match aber belanglos
– Ausgang naja

6. Match
McIntyre vs Reigns
– Guter Mainer
– gut erzähltes Match
– Gutes Finish
– beide wurden gut dargestellt

Insgesamt eine furchtbar schwache & belanglose Survivor Series…

R.I.P Taker

Jon08 sagt:

Anders als die Vorredner fand ich die Series in Ordnung. RAW hat am Ende 4:3 gewonnen. Die Matches waren alle lange und doch sehr gut. Bis auf das Elimination Match der Männer, das viel zu deutlich ausfiel, gab es keine Katastrophe.
Und das Highlight war natürlich das Farewell des Undertakers.
Gute Matches, z.T. auch mit den richtigen Siegern.
Deshalb 7/10, 2+

Prim sagt:

Diarrhoe > WWE Survivor Series 2020

JohnCena sagt:

Thank you and good bye, Taker!

Der Rest ist irrelevant!

Mark sagt:

Eigentlich ne anständige Show. Aber warum musste Reigns gegen Mcintyre gewinnen? Und dann auch noch so erniedrigend via Submission?
Und das RAW bei SS eigentlich immer viel stärker dargestellt wird und mit SD den Boden wischt, ist auch nur Vince’s Ego geschuldet. SEINE Show darf halt nicht schwach dargestellt werden. Da war das mit NXT im Vorjahr wohl auch nur dem Aufkommen von AEW geschuldet.
Das Ende mit dem Taker war Gänsehaut pure. Alles Gute, Mark Calaway.

D.HILJE94 sagt:

Also vom lesen her ist alles wie immer.
RAW gewinnt wie so gut wie jedes Jahr gegen Smackdown

Jon08 sagt:

@Mark Stimmt, RAW gewinnt nur, weil Vince es immer noch als Flag ship Show sieht und SD für ihn das zweite Rad am Wagen ist. Aber immerhin konnte RAW nur mit dem Kickoff-Show Match gewinnen, dadurch kam halt das 4:3 zu Stande. Über das Elimination Match der Männer braucht man gar nicht reden. Das war ja ein Desaster bzw. hat Vinces Vorstellungen relativ gut gezeigt. Gerade für Wrestler wie Owens, Uso oder Rollins war das ja ne reine Deklassierung. Und dann gegen ein Team, das sich uneiniger nicht sein konnte. Aber bei SD hat sich das Team ja nicht mal getroffen. Also von daher…

@NxT-Rulez stimme dir voll und ganz zu.

Ist nicht gegen dich, @Killcobain, aber JME hat mir vor einigen Shows angedroht, meine Comments zu blocken. Aber dafür hier nichts sagen und einige teilweise beleidigende Comments stehen lassen, jetzt ohne mit dem Finger auf jemanden zu zeigen.

Lobo sagt:

@Jon08…70% bzw 7/10 geben aber im Schulnotensystem niemals ne 2+, ne 2 faängt erst bei 82 % an und hat dann ne – dahinter😉😂

Nagge sagt:

Schade, dass nicht noch was überraschendes passiert ist und The Miz nicht eingecasht hat, die Vorlage durch Reigns wurde ja gemacht. Team Smackdown natürlich zu schwach dargestellt, was hat KO nur verbrochen?

Jon08 sagt:

@Lobo dann korrigiere ich es auf ne glatte 2 bzw. 2- 😉
Quintessenz: Ich fand den PPV gut, bis auf einige Kleinigkeiten.

Jon08 sagt:

@NxT Rulez stimme dir voll und ganz zu. Einige Comments sind einfach aller unterste Schublade, ganz egal, ob man die Show nun gut fand oder nicht.
Aber mich blocken wollen, weil meine Comments teilweise zu unkonstruktiv sind. Meine sind schon provokant, das gebe ich zuy aber hier gibt es meilenweit schlimmere und gehaltlosere als meine Kommentare. Aber da schreiten JME oder Killcobain nicht ein.

STING sagt:

@Mark weill Reigns eine Niederlage viel mehr zum Momentanen Zeitpunkt geschadet hätte als McIntyre. Hätte seinen ganzen Aufbau als Top Heel wieder zurück geworfen.
McIntyre hingegen ist das Top Face der WWE ihm schade die Niederlage auf keiner Art und Weise weill er nicht Clean verloren hat.
Referee ging KO Jey Uso wollt Eingreifen,McIntyre war abgelegt Reigns verpasst ihm einen Low Blow und konnt so denn Guillotine Choke ansetzen und das zu einem Zeitpunkt wo McIntyre kurz davor stand zu Gewinnen.

Boud Starr sagt:

So, hab es jetzt auch gesehen. Muss KevinWWE zustimmen, außer Roman gg. Drew hatte kein Match PPV Niveau. Ich schaue SuSe seit ich denken kann und diese war leider eine der schlechtesten überhaupt. Diese WWE Logik… lassen wir Raw mal SD squashen, dann schalten bei Raw wieder mehr Leute ein… Frauen das selbe, seit Monaten wird hier zwar immerhin konsequent die Story durchgezogen, aber ob Lana da am Ende was drauß machen kann/darf wage ich zu bezweifeln.
Für ein normales PPV wäre es ok gewesen finde ich, aber für ein Big 4 PPV war es schlichtweg zu schwach.

kieke02 sagt:

Ich konnte echt mal wieder live schauen, weil es sich gut mit meinem Urlaub überschneidet. Ich setze mich also guter Dinge an den Laptop und zieh mir das live rein, weil Survivor Series neben Wrestle Mania, Money in the Bank und Royalrumble zu meinen Lieblings-PPVs zählt. Ich fand die Match-Ups durch den einseitigen Draft vorab schon extrem mies, habe die Rivalität vermisst und finde es generell seltsam, dass z.B. 4/5 Männern im Raw-Team kürzlich noch die Aushängeschilder von Smackdown waren.
Wie dem auch sei: Ich dachte zumindest man würde den PPV dennoch irgendwie spannend gestalten, aber auch das war Irrglaube.
Die Battleroyal war schon echt ein Spiegelbild der miesen Kaderaufteilung. Wenn man dann noch die besseren Leute von Smackdown erst gar nicht berücksichtigt wie Daniel Bryan oder Big E, dann wirds noch einseitiger. Dass sich dann ausgerechnet der Mysterio-Spross als letzter Smackdown-Star mausert nur um dann billig eliminiert zu werden, ist an Lächerlichkeit kaum zu überbieten. Dann gehts los… 5vs5-Männermatch. Das ging so aus, wie die Teams zusammengestellt worden sind. Klarer Sieg für Raw ohne auch nur den Hauch einer Chance für Smackdown. Rollins hat kein Mensch kapiert, der ganze Matchverlauf war einseitig und langweilig und bis auf ein paar Finisher kam von Team Smackdown leider gar nichts. Irgendwie kurios, wenn man das im TV am besten ankommende Produkt der WWE so durch den Schmutz zieht.
Dann kommen wir schon zum Highlight des Abends. Das wirklich gute Match zwischen New Day und Street Profits. Warum man Big E (Smackdown) für diese Show nur als Begleitung von den Raw-Vertretern bucht, muss man mir erstmal sinnvoll erklären.
Endlich wird aber immerhin Smackdown nicht wie die letzte Geek-Show dargestellt….zumindest für diesen Augenblick.
Das Midcardtitel-Match fand ich dann schon wieder absolut trashig. Die Darstellung der beiden Wrestler war so konträr und das Match unterdurchschnittlich. Das Ergebnis war dann das übliche Spiel an diesem Abend. Das Frauentitel-Match war dann Episode 300 von Banks vs Asuka. Brauchbares Match aber ohne wirkliche Highlights. Da bin ich zum ersten Mal etwas eingenickt. Banks holt ausnahmsweise mal knapp einen Punkt für Smackdown aber stark sahen beide nicht aus.
Das Frauen 5vs5 war ebenfalls trashig durch und durch. Die Darstellung der Wrestlerinnen war durchgängig schlecht. Als ob da 10 Pfeifen aufeinander treffen und am Ende gewinnen die, die nicht ganz so dumm aussahen. Übrigens war mit dem Ergebnis der Abend dann auch endgültig für Raw entschieden und das vor dem Mainevent. Das nahm natürlich ordentlich Spannung raus, was dem Match zwischen Reigns und Drew gar nicht gut tat. Das Match hatte sehr viel Potential aber man hat es aus meiner Sicht nicht geschafft hier die beiden stark darzustellen. Das wirkte eher alles lasch und langweilig. Dass Reigns dann auch noch so billig gewinnt, tut sein übriges. Die Verabschiedung vom Taker habe ich mir aus lauter Enttäuschung über den PPV nicht mehr angetan. Ich hatte zu viel angst davor, dass sie seine Verabschiedung genauso verreißen wie den ganzen Abend zuvor.
Mein Fazit zum PPV ist vernichtend… Smackdown ist die Losershow, die nur knapp oder mit Betrug punkten kann und Raw dominiert alles. Es fehlte Spannung, es fehlten echte Highlights, irgendwelche Rivalitäten zwischen den Brands waren ebenfalls nicht auffindbar usw.
Ich bin eigentlich keiner, der übermäßig die WWE schlecht redet, aber der gestrige Abend hat mich einfach nur wütend gemacht.

Charls sagt:

In 2 Wochen kommt Wargames . Ich freu mich schon darauf.

Nagge sagt:

Schade dass es keine Überraschung gab, Miz hätte eincashen können, Roman Reigns hat die Vorlage gegeben.

Michhier sagt:

Ich gebe 1. Ob Stern, oder Schulnote, können sich andere aussuchen. Reigns vs. Drew werde ich mir nochmals geben und auch den Abschied des Undertaker. Sonst ist nix dabei um meine WWE Abstinenz zu unterbrechen.

Kvlt sagt:

Undertaker hatte am Ende offensichtlich schwer mit den Gefühlen zu kämpfen.

Y2Jerichoholic sagt:

Würde der Show so eine 3-4 geben.
Denke der Opener mit dem 5-0 hat genau bewirkt was man wollte. Das Ergebnis polarisiert und jeder spricht darüber wenn auch eher aus Ärger und Wut. Aber so hat man diesen Zweck halt erfüllt.

Der Main Event, Asuka gg Sasha und New Day gg Street Profits waren die besten Matches des Abends.
Lowlight war definitiv das Match Sami gg Lashley aber auch beide Elimination Tag Matches wussten zu enttäuschen.
War etwas überrascht da ich echt mit einem Cash In von the Miz gerechnet hatte. Vielleicht gab es den eben deswegen nicht.
Nur frage ich mich nun wollte man Orton schützen oder Reigns noch stärker darstellen oder warum musste Randy den Gürtel nun abgeben?
Bisher macht der Gewinn von Drew noch keinen Sinn (oder der von orton zuvor) aber vielleicht kommt da ja noch was…

Die Verabschiedung vom Taker hatte sicher mit dem Hologramm von Bearer sein Highlight. Ich hoffe man wird diesen Abschied aber irgendwie nochmal mit Fans dann nacholen können.

Thez sagt:

Ich habe nun alle Fights der Survivor Series angeschaut und würde sagen, dass für diese Show die Höchstpunktzahl nicht angebracht ist. Eher würde ich auf 9 Punkte abrunden. Es mag wohl vom Maestro beabsichtigt gewesen sein, aber bei einigen Kämpfen blieb der Eindruck zurück, dass das Tüpfelchen auf dem i noch nicht gesetzt wurde bzw. werden sollte.

Die beiden Weltmeister Drew McIntyre und Roman Reigns lieferten zwar wie erwartet eine epische Ringschlacht ab, aber das saubere Ende blieb noch aus. Roman Reigns darf sich – vorläufig – weiter als Führender der Weltrangliste betrachten, allerdings konnte er bei diesem Finish nicht klarstellen, der bessere Kämpfer zu sein. Man könnte sogar vermuten, dass McIntyre nach dem Claymore den Sieg errungen hätte, wenn Jey Uso und der Tiefschlag nicht gewesen wäre.

Lana gewann für ihre Frauschaft in einem schönen Wohlfühlmoment den Eliminationskampf, aber eben nur durch Countout, der große eigenerkämpfte Triumph für Lana (vielleicht später gegen Nia Jax) fehlt noch. Der Sieg der Raw-Herren ergab sich wie vermutet sehr einseitig, hier stand eher das Zusammenwachsen der Streithähne zu einer Gemeinschaft im Vordergrund, vielleicht führt das ja auch noch weiter. Besonders hat mir hier übrigens die Auseinandersetzung zwischen den Muskelklöpsen Otis und Keith Lee gefallen.

Schöne Abschlüsse gab es bei den Schlachten der Tag-Team-, der Damen- und der Zweitrangmeister. Damit dürfen sich die Street Profits und Sasha Banks wohl als die Weltbesten ihrer jeweiligen Divisionen ansehen. Und der Sieg des Miz bei der Battle Royal wusste auch zu gefallen, auch wenn solche Enden wirklich ein bisschen Überhand genommen haben. Dennoch hat sich der Miz wirklich ganz gut geschlagen, er hat ja nur kurz vor Schluss getrickst.

Das Farewell des Undertakers war dann zum Schluss ein schönes Gänsehautsegment. Bei den vielen Legenden, die ihn verabschiedeten, habe ich mich besonders über die Godwinns gefreut. Ich freue mich für Herr Callaway, dass ihm das Finale der Survivor Series hierfür zur Verfügung gestellt wurde, das hat er sich in den 30 Jahren redlich verdient. Nun fehlt eigentlich nur noch die Aufnahme in die Ruhmeshalle … und vielleicht noch ein kleiner Kino-Kampf bei WrestleMania gegen den Fiend 😉

Frager sagt:

Den Undertaker ohne Publikum zu verabschieden geht gar nicht. Dann lieber 1-2 Jahre warten und dann bitte bei Wrestlemania…

Sobel (der einzig echte) sagt:

So, sämtliche Heulsusen hier Mal wieder pure WWE-Hasser, nur die Zusammenfassung gelesen und losgehetzt. Warum kann hier kaum einer ausgeglichen bleiben?
Das vorweggestellt, ich fand die Show überraschend gut, bedenkt man die Weeklies vorher. Ich bin echt mit den schlimmsten Befürchtungen dran gegangen und war positiv überrascht. Na klar, im Prinzip war der ganze PPV vollkommen für die Katz, da sich daraus keinerlei Konsequenzen, neue Stories, neue Champions oder sonstiges ergeben…
Die beiden 5-vs-5-Matches waren solala, das Herren- Match besser als das der Damen. Letzteres lief nur darauf hinaus, Lana gut dastehen zu lassen, was unsinnig ist. Bei den Herren durfte halt jeder ne Eliminierung bekommen, das Beste, was man aus dem Murks machen konnte. Gut, dass Lee den finalen Pin bekam und ein neues Entrance hat.
Tag-Team-Match war erstaunlich gut, die Profits haben verdient gewonnen. Zeigten sich da leichte Heel-Anzeichen bei New Day…?
Damen-Champs auch gut, Asuka und Sasha sind zwei der besten Frauen im Main Roster. Daneben nur noch Bayley, die lächerlicherweise von Royce gepinnt wurde im Elimination Match…
Drew vs Roman war, wie erwartet ein klassisches Match, langsam und hart, ähnlich wie vor 20 Jahren. Dass es ein unsauberes Finish gibt, war zu erwarten, allerdings fand ich Romans Sieg mit der Guillotine nicht so passend. Ein dritter Spear, so einer wie beim Taker ’16 mit doppeltem Rebound.
Und von wegen Undertaker: schon sehr schade, dass er jetzt in dieser künstlichen Atmosphäre abtreten muss. Dafür war es aber schon gut gemacht. Auch schön, die ganzen Legenden zu sehen und den Fiend NICHT zu sehen. Hätte dem Auftritt nur geschadet. Und für alle, die sich beschweren, dass Taker nur zwei, drei Sätze gesagt hat: seit wann ist er denn ein großer Redner? Begnügt sich doch meistens mit wenigen, kryptischen Worten.
So fand ich es einen halbwegs gelungenen Abschluss einer unnachahmlichen Karriere. Sowas gibt’s nie wieder.
#ThankYouTaker

Kvlt sagt:

Hab mir die Show mal in Gänze gegeben und meins war es einfach nicht. Die Matches ansichwaren nicht schlecht (viel mehr kann ich nicht zu sagen, guck zu selten WWE). Was aber von Anfang an sehr nervig war, diese extrem grelle Visuakisierung. Schon am Anfang waren die Laser und Lichter so hell, dass man das Feuerwerk nicht bzw kaum sah. Kein Wunder, dass es bei WWE kaum noch lange Matches gibt. Gehn ja sonst die Augen kaputt. Und da fand ich es auch schade wie man den Undertaker verabschiedet hat, mit all den Effekten usw. Anstatt in dem Fall mal das cineastisch old schoolig irgendwo anders zu bringen…ach ja, fehlende Kreativität. Was sollte das überhaupt mit all den Wrestlern vorher im Ring, wenn Undertaker dann sowieso allein im Ring ankommt? Danksagungen hätten se auch in Backstagesegmenten oder Videopromos oder so bringen können und es wäre unterhaltsamer gewesen.
Da frag ich mich wie man das dank des lieben Covid-19 Virus beim Royal Rumble Match machen will. Gibt es dann ne Begrenzung an Personen die zur selben zeit im Ring stehen dürfen? Müssen die restlichen Wrestler wegen der Einminutenregel mit Sicherheitsabstand und Gesichtsmaske in einer Schlange Abseitz vom Ring stehen, wenn noch zu viele Wrestler laut Covid-19 Regel im Ring sind? Und wieviele Teilnehmer wird es diesmal geben…10 pro Brand, einfach wieder nur langweilige 30 oder mal wieder 40 oder gar mehr? Oder wird man es dann vielleicht auf verschiedene Ringe in verschiedenen Hallen…also 2 Wrestler pro Ring in verschiedenen Hallen und dann wird das einfach am Computer zusammengeschnipselt, bemerkt eh keiner? Fragen über Fragen…und ich bin so stoned. 🙂

Oodenson sagt:

bin ich der einzige der die Verabschiedung des takers unwürdig und lieblos produziert fand?

Uli sagt:

Eine Sache im Bericht stimmt nicht, nämlich dass Lana gewann ohne jede Beteiligung am Match. Zu Beginn tagte sie sich einmal ein und zeigte einige Aktionen, ehe sie wieder aussagte. Erst dann wurde sie etwas weiter weg verwiesen.

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
http://www.fittaste.com/