Weitere Gäste für das den „Final Farewell“ des Undertakers in Orlando – Warum sich Bayley und Otis nicht für Team Smackdown qualifizieren mussten – Davey Boy Smith Jr. möglicherweise vor Rückkehr zu WWE – WWE sicherte sich weitere Trademarkes

22.11.20, von Jens "JME" Meyer

– Wie der PWInsider berichtet, befinden sich auch Rikishi, Mideon, Henry Godwinn und der frühere WWE-Referee Tim White für den „Survivor Series“-PPV in Orlando. Ob sie auch vor den Kameras auftreten, bleibt abzuwarten, sie wurden aber für den Abschied des Undertakers eingeladen und so liegt es nahe, dass sie im Rahmen des „Final Farewell“-Segments für den Deadman zu sehen sein werden. Mit Savio Vega, Kane, The Godfather, Rikishi, Mideon und Henry Godwinn sind somit alle noch lebenden Mitglieder der „Bone Street Krew“ anwesend, eine ehemalige Backstage-Gruppierung, zu der auch der Taker gehörte. Rikishi veröffentlichte heute auch bereits ein Foto der Freunde auf Instagram. Auch Yokozuna, Brian Adams, Mr. Fuji und Paul Bearer gehörten der „BSK“ an, sie sind aber leider nicht mehr am Leben. Wie wir bereits berichteten, wird darüber hinaus auch Kurt Angle für den Abschied des Undertakers vor Ort sein.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Rikishi (@rikishi)

– Am Freitag wurden Otis und Bayley von Adam Pearce zu den finalen Mitgliedern von Team Smackdown bei der „Survivor Series“ ernannt, ohne dass die beiden sich qualifizieren mussten. Wie Dave Meltzer im Wrestling Observer Radio berichtet, lief WWE hier schlichtweg die Zeit davon, sodass man Bayley und Otis einfach auf diese Art als Mitglieder bekannt gab. So hatte man bei der aktuellen Smackdown-Ausgabe am Ende keine Zeit mehr, um zwei weitere Qualifikationsmatches anzusetzen. Anfang des Monats hatte Adam Pearce in einem Segment mit Braun Strowman noch erklärt, dass er diesen nicht einfach ins Team Smackdown stecken könne und er sich erst qualifizieren müsse.

– Bereits seit einiger Zeit wird Davey Boy Smith Jr. nun schon mit einer Rückkehr zu WWE in Verbindung gebracht und der Sohn des „British Bulldog“ bestätigte im Interview mit Justin Barrasso von Sports Illustrated nun auch selbst, dass dies durchaus eine Option für ihn ist. Sein Vertrag bei Major League Wrestling läuft noch bis zum 18. Dezember und die Company von Court Bauer möchte den 35-jährigen auch gerne halten, aber neben WWE haben auch AEW, Impact Wrestling und All Japan Pro Wrestling Interesse an seinen Diensten bekundet. Seine Ausgangslage für einen gut dotierten Vertrag könnte also kaum besser sein. Eigentlich sollte Harry Smith, so sein bürgerlicher Name, bereits in diesem Jahr regelmäßig mit AJPW auf Tour gehen, die Coronavirus-Pandemie machte diesen Plänen aber einen Strich durch die Rechnung. An Halloween war er auf Chris Jerichos Party und sprach dort mit Tony Khan, dieser möchte aber erst nach dem Ende seines MLW-Vertrages mit ihm über geschäftliches reden. Laut Dave Meltzer zeichnet sich bei Smith Jr. noch keine Tendenz ab, er möchte alle Optionen abwägen. Davey Boy Smith Jr. war im August 2011 von WWE entlassen worden, seither arbeitete er unter anderem für NJPW, NOAH und MLW.

– WWE hat sich am 17. November einige weitere Trademarks für ihr Produkt gesichert. Dabei ging es aber dieses Mal nicht um potentielle Namen für neue Worker, sondern man sicherte sich Nicknames, die man ohnehin schon seit geraumer Zeit in den Shows verwendet. Neben „The Big Dog“ für Roman Reigns und „The Queen“ für Charlotte Flair ließ man sich auch „The Goddess“ für Alexa Bliss für „Entertainmentzwecke“ eintragen.

Diskutiert in unserem Forum mit vielen weiteren Fans über diese Themen! KLICK!

„WWE Monday Night RAW“ und „Friday Night Smackdown“ werden bekanntlich fortan Live und OnDemand auf DAZN ausgestrahlt. Wenn ihr DAZN nun ordern und dazu auch uns gleichzeitig etwas unterstützen möchtet, dann könnt ihr die Bestellung mit Klick über folgenden Link oder die Grafik durchführen. Der Sport-Streaminganbieter hat neben WWE unter anderem auch UFC, Bellator MMA, Bundesliga, UEFA Champions League, UEFA Europa League, LaLiga, NFL, NBA, NHL und MLB im Programm:

DAZN.png




2 Antworten auf „Weitere Gäste für das den „Final Farewell“ des Undertakers in Orlando – Warum sich Bayley und Otis nicht für Team Smackdown qualifizieren mussten – Davey Boy Smith Jr. möglicherweise vor Rückkehr zu WWE – WWE sicherte sich weitere Trademarkes“

Jumbo sagt:

Und da erkennt man die Hauptproblematik an WWE. Man sendet in den beiden Main-Shows insgesamt 5 Std. Bullshit und hat keine Zeit für Qualifikationsmatches, also Wrestling, demnach dem Inhalt der Wrestlingshows eigentlich ausmachen sollte. Traurig. Wirklich traurig wenn das Essenzielle zur Nebenattraktion verkommt.

Reinhard sagt:

Hallo🙋👋😊
Kate Middleton

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
www.fittaste.com