WWE Friday Night SmackDown #1107 Ergebnisse & Bericht aus Orlando, Florida, USA vom 06.11.2020 (inkl. Videos & Abstimmung)

07.11.20, von Marko "Killcobain" Welzenbach

Welche Schulnote vergebt ihr dieser Show?

Umfrageergebnis

Loading ... Loading ...

WWE Friday Night SmackDown #1107
Ort: Amway Center in Orlando, Florida, USA
US-Erstausstrahlung: 06. November 2020

Die heutige Ausgabe von Friday Night SmackDown verzichtet komplett auf das gängige Intro und wir finden uns direkt im „WWE Thunderdome“ im Amway Center wieder. WWE SmackDown Women´s Champion Sasha Banks feiert ihren Einzug und es folgt ein Videorückblick auf die Fehde zwischen Banks und ihrer ehemaligen besten Freundin, der sie bei „WWE Hell In A Cell“ den Titel abnahm. Heute bekommen wir das Rematch um die WWE Smackdown Women´s Championship zu sehen. Bayley wird Backstage von Kayla Braxton interviewt und sagt, dass es ihr Freude bereite, Sashas Nacken Schmerzen zuzufügen und sie finde es schade, dass das Videopaket nicht zeigte, wie kurz Sasha Banks Titelregentschaften waren. Sasha könne Titel nicht verteidigen und sie werde sich heute zurückholen was ihr gehöre. Bayley sagt, diese Rivalität wird genauso enden wie sie angefangen hat, mit Sasha Banks von ihrem eigenen Versagen „verkrüppelt“ im Ring.

1. Match
WWE Smackdown Women´s Championship
Singles Match
Sasha Banks (c) gewann gegen Bayley via Submission im Banks Statement.
Matchzeit: 18:21

Nach dem Match geht Sasha Banks die Rampe hinauf, doch wird sie von Carmella mit einem Superkick abgepasst. Carmella posiert zu Buh-Rufen aus dem Thunderdome vor der am Boden liegenden Sasha Banks.

Backstage kommt Kevin Owens zu Jey Uso beim Catering. Owens scherzt darüber, dass Roman Reigns Jeys Kaffee bekommt, woraufhin Uso fragt, ob Owens ihn verarschen wolle. KO weicht jedoch aus, indem ihr Team bei Survivor Series anspricht.

Mit einem Einspieler wird das „Final Farewell“ des Undertakers bei Survivor Series beworben.

Corey Graves und Michael Cole lesen einen Tweet von Carmella vor, in welchem sie schrieb, dass jeder heute bei Smackdown einschalten solle, um zu sehen, dass sie „Untouchable“ sei.

Kayla Braxton ist Backstage bei Jey Uso, der sichtlich frustriert, in die Leere schaut. Ein Videozusammenschnitt zu den Ereignissen aus letzter Woche, als Jey Uso auf Reigns Befehl Daniel Bryan nach ihrem Match angriff und laut Storyline verletzte wird eingespielt. Jey sagt, er habe lediglich getan, was er tun musste und es sei nichts Persönliches dahinter. Daniel Bryan sei zwar ein Freund, doch kein Teil der Familie. Paul Heyman kommt hinzu und fragt, ob das Interview von Roman Reigns autorisiert wurde. Da dies nicht der Fall war, zieht Heyman Uso ab, wobei Uso noch gegen Kayla Braxton giftet.

Wir sehen wie Rey Mysterio Backstage versucht Aalyah ans Telefon zu bekommen und hinterrücks von Baron Corbin attackiert wird. Das Match Survivor Series Qualifikationsmatch zwischen den beiden steht als Nächstes an.

Paul Heyman gibt Jey Uso vor Roman Reigns Büro zu verstehen, dass er Interviews von Roman absegnen lassen muss. Heyman geht hinein und holt Reigns heraus. Reigns fragt, was Uso bei Kayla Braxton am Set zu suchen hatte und spricht an, wie Kevin Owens sich respektlos gegenüber Uso zeigte. Roman sehe nicht gern, wenn jemand keinen Respekt gegenüber der Familie zeigt und fragt Jey, ob er das Owens wirklich durchgehen lassen will, was Jey Uso mit Nein beantwortet und geht. Reigns ist ganz und gar nicht erfreut und fragt, wieso Heyman nichts unternommen habe, er sei hier, um die Dinge zu regeln, sodass Roman es nicht tun muss. Er schickt Paul, um Adam Pearce ausfindig zu machen. Heute werden sie sich um Kevin Owens kümmern.

2. Match
Survivor Series Qualifying – Singles Match
King Corbin gewann gegen Rey Mysterio via Pin nach dem End Of Days.
Matchzeit: 15:27
– Nach gut dreieinhalb Minuten kam Seth Rollins heraus und schaute sich das Match von der Rampe aus an. Auch Dominik Mysterio kam in die Halle, er stellte sich zwischen Seth und den Ring.
– Minuten später attackierte zuerst Corbin und dann auch Seth Rollins den am Ring stehenden Dominik. Rey Mysterio kümmerte sich um Seth und auch Aaliyah kam mit Murphy heraus. Rey begab sich wieder in den Ring und lief in den End Of Days von Corbin.

Nach einer Werbeunterbrechung sehen wir den Einzug von Natalya, Ruby Riott und Zelina Vega sind bereits im Ring.

3. Match
Survivor Series Qualifying – Triple Threat Match
Ruby Riott gewann gegen Zelina Vega und Natalya via Submission von Vega in einem Armbar.
Matchzeit: 03:06
– Natalya nahm Zelina Vega in den Sharpshooter, doch diese gab nicht auf. Kurz bevor Natalya den Griff löste, setzte Riott den Armbar an und Vega klopfte kurz darauf ab.

Backstage ist Big E in Wollpulli mit einigen Produktionsmitarbeitern beim „Trivial Pursuit“ Spielen zu sehen. Die Street Profits Montez Ford und Angelo Dawkins kommen hinzu und stimmen „Big E Rocks“-Gesänge an. Sie sagen, E könne später mit ihnen abhänge, woraufhin Big E mit ernster Miene sagt, er werde den beiden nicht bei der Vorbereitung auf ihr Match gegen Kofi Kingston und Xavier Woods helfen. Alle Beteiligten lachen über die Art wie E die Nachricht übermittelte. Billie Kay kommt hinzu, als Big E die Szenerie verlässt. Sie gibt ein Bewerbungsfoto und ihren Lebenslauf an die Street Profits. Kays neues Gimmick ist also, das sie auf Jobsuche ist? Die Profits sagen, dass sie zur gleichen Zeit bei Raw waren wie Kay und geben ihr das Bild zurück bevor sie verschwinden.

4. Match
Survivor Series Qualifying – Singles Match
Seth Rollins gewann gegen Otis via Pin nach dem Curb Stomp.
Matchzeit: 04:25
– Murphy stieg, als Otis die Oberhand hatte, auf den Apron und sorgte für Ablenkung zu Gunsten von Rollins. Beide schauten sich an, woraufhin Rollins grinste und nach einem Superkick gegen Otis den Curb Stomp folgen ließ.

Nach dem Match sind Aalyah, Dominik und Rey Mysterio vor einem TV-Bildschirm zu sehen, wie sie geschlossen mit dem Kopf schütteln über die kürzliche Tat Murphys.

Seth Rollins rennt Murphy in den Gängen hinterher und möchte wissen was gerade passierte. Murphy zeigt auf Rollins und sagt „Messias“, dann zeigt er auf sich und sagt „Jünger“. Für Rollins ist dies Musik in seinen Ohren und möchte, dass Murphy das Gesagte wiederholt, was dieser zur Freude Rollins auch tut. Rollins zeiht von dannen und Aalyah Mysterio kommt auf Murphy hinzu. Er hält ihre Hände und sagt, dass sie ihm vertrauen solle.

Lars Sullivan saß zuvor am Abend für ein Interview mit Michael Cole zusammen. Sullivan sagt, er wurde in seiner Kindheit ständig gemobbt, für sein Aussehen und seine Art. Dann habe er im Alter von 13 Jahren jedoch innerhalb 18 Monaten 50 Pfund Muskelmasse aufgebaut und wurde selbst zum Mobber. Er mobbte die Mobber und fand Gefallen daran. Er konnte sie dazu bringen, zu wissen was er wollte, Dreck, Glas, Käfer. Lars sagt, er könne tun was er möchte und schreit Cole in bekannter Manier an. Das sei Mobbing und er liebe es, so der gemeinste Kerl im Kindergarten Lars Sullivan.

Jey Uso ist im Ring und wir schalten Backstage zu Kayla Braxton und Kevin Owens. KO sagt, er habe die schlechte Angewohnheit stets zu sagen was er denke. Und was Jey Uso auf Geheiß von Roman Reigns mit Daniel Bryan anstellte, sei außer Kontrolle geraten. Er habe selbst einige fragwürdige Dinge getan, doch habe er die Entscheidung hierzu auch selbst getroffen und wurde nicht wie Uso dazu angewiesen. Jey Uso könne sich auf eine Portion Prügel einstellen, so Owens.

5. Match
Singles Match
Jey Uso gewann gegen Kevin Owens via Pin nach dem Uso Splash.
Matchzeit: 11:25
– Nach knapp sechs Minuten kam Paul Heyman heraus und beobachtete das Match von außerhalb des Rings. Mit Heymans Anwesenheit stieg zur Freude von Paul die von Uso an den Tag gelegte Intensität. Fünf Minuten später ertönte die Musik von Roman Reigns, doch dieser kam nicht heraus. Jey Uso nutzte die Ablenkung um einen Tiefschlag gegen Kevin Owens zu zeigen.

Nach dem Match klatschen Heyman und Uso miteinander ab. Auf der Rampe gesellen sie sich zu Roman Reigns, der mit dem Titel posiert und damit die heutige Show zu einem Ende bringt.

Fallout:

Diskutiert HIER mit vielen weiteren Fans über diese Show! KLICK!

„WWE Monday Night RAW“ und „Friday Night Smackdown“ werden bekanntlich fortan Live und OnDemand auf DAZN ausgestrahlt. Wenn ihr DAZN nun ordern und dazu auch uns gleichzeitig etwas unterstützen möchtet, dann könnt ihr die Bestellung mit Klick über folgenden Link oder die Grafik durchführen. Der Sport-Streaminganbieter hat neben WWE unter anderem auch UFC, Bellator MMA, Bundesliga, UEFA Champions League, UEFA Europa League, LaLiga, NFL, NBA, NHL und MLB im Programm:

DAZN.png




28 Antworten auf „WWE Friday Night SmackDown #1107 Ergebnisse & Bericht aus Orlando, Florida, USA vom 06.11.2020 (inkl. Videos & Abstimmung)“

Flo sagt:

PredatorOne sagt:

5. November 2020 um 16:07 Uhr

Das ganze AEW fesselt nicht.
Uninteressant

Dem Schließe ich mich im Bezug auf Smackdown an .
3 von 5 Matches wurden durch Ablenkung beendet 😂.
Note 6 wie jede Woche.

Crunkballer sagt:

Carmella also wieder zurück. Finde der neue Stil passt gar nicht, sieht aus wie ein Abklatsch von Sasha Banks. Jey scheint noch in der Entwicklung zu sein, gut dargestellt dieser langsame Wechsel.

Max Mustermann sagt:

Hier würde ich soweit gehen und persönlich Smackdown in Dreckdown oder Trashdown umbenennen. Das war starker Tobak was hier geboten wurde. Schon jetzt weiß ich nicht was unerträglicher ist, die Mysterio vs. Rollins-Fehde oder der ganze Scheiß rund um Reigns und Konsorten.
Was war positiv? Banks verteidigt den Titel und Otis verliert. 🤗
Aber der Rest war einfach nur schlecht. 🤢🤮 Ich schalte für ein paar Stunden vom Wrestling ab und freue mich auf heute Abend und Full Gear. 👍

aniqey_wwe sagt:

Fand es im großen und ganzen eine echt ganz gut gelungene show und kann den Hass von manchen nicht verstehen…

Maximus sagt:

@Max Mustermann!

Dann mach‘ das und sei glücklich 😄👍

Nagge sagt:

Liest sich gut, leider verliert mir KO momentan zu viele Matches, gut hier durch tiefschlag. Gebt Otis einen neuen Partner am besten diesen Sullivan. Big E sollte sich um den IC Titel kümmern.

Jon08 sagt:

Die Show klingt doch ganz ordentlich. Viel und v.a. über weite Strecken lange Matches, Owens, Jey und Reigns als kleiner roter Faden zum Main Event, Banks verteidigt ihren Titel, mit Carmella haben wir eine neue Herausforderin, Rollins gewinnt gegen Otis und Murphy scheint einen eigenen Plan zu verfolgen. Alles bei SD hat überzeugt. Viel besser als RAW. Wenn SD so konstant weiter macht, kann das Niveau der Show NXT-Level erreichen. Würde 8/10 sagen, ne gute 2.

Bratwurst Brater sagt:

Das beste an der ganzen Show heute waren die sichtbaren Nippel von Aaliyah!!!
Jetzt mal im ernst WWE = 80% gequatsche und 20% Wrestling AEW = genau das Gegenteil!!!

Mir gehen auch die Charaktere ab die man damals noch hatte, die gibt es heutzutage nicht mehr und wenn man einige davon findet, dann in der AEW.

Jon08 sagt:

@ Max Mustermann, um es mit deinen eigenen Worten zu sagen:

„Wenn man sich damit nicht wirklich beschäftigt & keine Ahnung hat was dort passiert, stimmt Deine Aussage sogar. Dennoch Danke für Deinen Input.“

??? sagt:

@ Bratwurst 80 zu 20
Ich sehe du schaltest bei anderen Sendungen ab wenn endlos gelabert getanzt und gesungen wird?
Oder meinst du den Vergleich zu DARK? Dann hast du Recht aber in Bezug auf ALLE ANDEREN Shows.

Jon08 sagt:

@Bratwurst 80% zu 20%? Allein diese Ausgabe hatte ~51 min Wrestling. Von 2h. Das ist in etwa die Hälfte der Show. Also eher 45-55. Daran merkt man halt, dass du dir die Show und den Bericht nicht angeguckt hast

Jon08 sagt:

Zum Vergleich: Die aktuelle Dynamite Ausgabe hatte 45 min auf 2h, was auch viel ist, dafür, dass man keine zwei Shows zur Verfügung hat. Aber dennoch hat die aktuelle SD Ausgabe dieses Mal so langes Wrestlin gebracht wie AEW.

Flo sagt:

Lange Matchzeiten garantieren aber keine ordentliche Show ?!
Schalke spielt auch 90 Minuten und das scheisse 😂😂😂
Akzeptiere doch einfach das es viele gibt die Raw und Smackdown schlecht finden ,genauso wie ich es mittlerweile vollkommen ok finde das du Aew scheisse findest .
Sonntag morgen wirst du genauso deinen negativen Senf zu Full Gear abgeben.

In diesem Sinne allen ein schönes Wochenende !

JohnCena sagt:

Stop the Count!

Wie viele wollen noch eine 1 geben. Lachhaft!

Maximus sagt:

Rechnen ist halt für einige schwer!

Ich sage es nochmals ,ich würde niemals AEW kommentieren ,weil mir die Liga nicht zusagt!!!
Egal ob die Show gut oder nicht gut ist!

Wie kommt man dazu ,dass immer dieselben hier Gas geben contra WWE???
Was bringt mir eine Gelästere ,wenn es mich eh nicht interessiert????

Dann muss einem doch langweilig sein???

Klartext sagt:

JohnCena hat alles gesagt.
Eine 1 für diese Show zu geben ist lachhaft. Die würden höchstens Trump-Wähler geben. Bezeichnend, dass die WWE-Führung hinter dem noch amtierenden U.S.-Präsidenten steht.
Show war wirklich nicht gut. Warum immer wieder Corbin erschließt sich mich nicht. Jey Uso gewinnt clean gegen Owens. Geht’s noch? Wieso steckt man Sullivan in Anti-Mobbing-Segmenten anstatt Jobber zu squashen? Carmella soll eine ernsthafte Bedrohung für Sasha Banks sein? Ich zitiere JohnCena: lachhaft! Von den Mysterios möchte ich gar nicht mehr reden. Das war wirklich nicht gut was hier geboten wurde. Ich tendiere mit viel Augenzudrücken zu einer 4- .

suzuki sagt:

@JohnCena
🤣🤣
Hast du auch schon vor Gericht geklagt, das W-I eine Neuauszählung bei der Raw und NXT Wahl durchführen muss, wegen Unstimmigkeiten bei der Wahlabgabe ? 😊

Rasgarius sagt:

Carmella hat also Scarlett’s Outfit Geklaut und sich somit das Recht auf den Titel?
Mysterio und Rollins immer noch nicht am Ende…King Kacke wird wieder gezeigt und warum wird K.O. in letzter Zeit so schwach dargestellt?

Also wer da eine 1 gibt macht dass doch nur weil er ein WWE fanboy ist und unbedingt den Schnitt nach oben hauen will…hat schon was von den Trump Jüngern.

Von mir gibt’s eine 4- also eine 4 von Bewertung. Nur weil ein Match lange ist isses noch nicht gleich gut und das Uso Reigns Ding hat mich noch nicht überzeugt aber ich sehe großes Potential darin. Mal schauen wie es dort weitergeht.

Danke an den Verfasser und bis zum nächsten Mal.

Jon08 sagt:

@Flo, wo habe ich denn AEW in meinen Comments kritisiert? Ich wollte nur Bratwurst zeigen, dass sein Argument der langen Matches unhaltbar ist. Zur Qualität habe ich doch nichts geschrieben. Habe ich das jemals als mein Hauptargument angeführt? Ich kann es akzeptieren, wenn jemand die Shows blöd findet. Was ich nicht akzeptieren kann, ist Hate. Aber die Diskussion gab es schon mal. Und die Ansage von JME solltest auch du mittlerweile verstanden haben.

Flo sagt:

@jon hast doch vor Wochen zugegeben das du ein AEW Hater bist.
Du, die Ansage habe ich auch verstanden .Will auch gar kein „Krieg“ mit dir anfangen .
Jede hat seine Meinung ,bin damit voll im Klaren und versuche auch gar nicht mehr viel zu diskutieren, weil es nichts bringt🙂
Schönen Abend noch

Jon08 sagt:

@Flo
Hast recht. Akzeptieren wir einfach die Meinung des Anderen. Wrestling ist es nicht wert darum zu streiten. Die Diskussion bringt uns beiden nichts. 😉
Danke, dir auch. 🙂

HunterJR sagt:

Die einen reden sexistisch, die anderen über Politik/US Präsidenten und die anderen über Krieg als Metapher für eine Diskussion. Können nicht alle fachlich über das WWE Produkt SmackDown! reden?
Jeder Vergleich unterhalb von WWE Artikeln mit AEW ist unangebracht, weil beide eine ganz verschiedene Ausrichtungen Ihres Produktes haben. Fakt ist WWE ist Marktführer, ob bald andere Firmen da hinkommen können? Ich schließe es nicht aus.

Jetzt zur Friday Night Ausgabe. Habe es heute über DAZN gesehen und muss sagen es war knapp über dem Durchschnitt.
Das Banks – Bayley Match war sehr gut und hat mich unterhalten. Die ganzen Qualifying Matches mit Fortführung der Fehden, sowas mag ich überhaupt nicht. Ach ja und die Uso – Owens Begegnung am Buffet oder wo auch immer, das war nicht gut umgesetzt. Das letzte Match war echt gut und das Ende war wichtig für die Tribal Chief Story und stärkt zusätzlich Jey Uso auch ungemein. Er wird fast wie ein Main Eventer dargestellt, so ist zumindest mein Eindruck.

Show: 3-/4+

zerebrat 108 sagt:

was hatte carmella ihr letztes match bzw überhaupt ihren letzten win?
ach egal neues gimmick,champ umknocken und ne monatelange fehde um den tital starten….läuft!

Roman sagt:

von etwa 20 kommentaren handeln etwa 18(!) nur von gegenseitigem niedermachen von wwe oder aew.

was für ein kindergarten das in den kommentaren hier jeweils täglich/wöchentlich geworden ist.

schämt euch !

Sobel (der einzig echte) sagt:

Dann Mal zurück zu einem Kommentar, der sich mit der Show beschäftigt…
Irgendwie fand ich die Show schon wieder deutlich weniger ansprechend, als die letzten.
Lieblos hingeklatschte SuSe-Qualifier, die einfach nur der Fortführung kreuzdämlicher Storylines dienten. Besteht SD jetzt nur noch aus den Mysterios, Rollins/Murphy und den Samoanern? Sind da nicht noch ein paar mehr Leute im Roster?
Auch diese ganzen Konflikte in den SuSe-Teams find ich irgendwie dämlich. RAW-Team sowieso im Arsch, nachdem sich alle weggekickt haben letzten Montag und jetzt der Mist mit Uso/Owens…
Carmella kehrt mit noch mehr Plastik und noch weniger Geschmack zurück… Nicht, dass die noch jemand interessiert…
Einzig positiv war das Auftaktmatch Bayley vs Sasha. Die beiden können zusammen einfach was! War bei HiaC so, hat sich auch diesmal gezeigt!
Wirklich Vorfreude auf SuSe konnte diese Ausgabe bei mir wieder nicht wecken. Bei euch?

El_Desperado sagt:

Wenn ich mir Woche für Woche die Showberichte durchlese und die dazugehörigen Kommentare bin ich froh, auf seit Ende 2017 endgültig NJPW umgestiegen zu sein.

Wieso ist das für viele keine Alternative?

DragonMaster sagt:

Wie kann man für diesen Senf bitte eine 1 geben? Die WWE fanboys die hier voten sind ja noch schlimmer als die Anhänger aus der Trump Sekte.

Max Mustermann sagt:

Ich finde zerebrat 108 hat alles gesagt.
Ein PPV bzw. eine Großveranstaltung am Ende des Monats lebt auch von ihrem Aufbau in den Weeklys. Woanders werden wenigstens Turniere oder Battle Royals abgehalten um einen Herausforderer zu ermitteln. Aber wie bei Smackdown die letzten Wochen mit Jey Uso oder Carmella kommen bei der WWE Leute heraus die gefühlt 5 Jahre kein Singlesmatch mehr gewonnen haben und schwups stehen sie im Titelmatch?!? So bookt man kein Wrestling.

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
www.fittaste.com