WWE Monday Night RAW #1432 Ergebnisse + Bericht aus Orlando, Florida, USA vom 02.11.2020 (inkl. Videos und Abstimmung: Eure Stimme ist gefragt!)

03.11.20, von Benjamin "Cruncher" Jung

Welche Schulnote vergebt ihr dieser Show?

View Results

Loading ... Loading ...

WWE Monday Night RAW #1431
Ort: Amway Center Orlando, Florida, USA
Erstausstrahlung: 26. Oktober 2020

Monday Night Raw ist auch heute Abend wieder voll und ganz der „Road To Survivor Series“ gewidmet. Die heutige Show beginnt mit einem Highlight-Video, das insbesondere die Fehde zwischen WWE Champion Randy Orton und Drew McIntyre beleuchtet. Nach dem Intro begrüßen uns die Kommentatoren Tom Phillips und Michael Cole im WWE Thunder Dome und Randy Orton begibt sich in den Ring des Amway Centers. Das Kommentatorenteam verweist auf das Champion vs. Champion Match zwischen WWE Titelträger Randy Orton und WWE Universal Champion Roman Reigns bei „WWE Survivor Series“ und eine Grafik hierzu wird gezeigt. Orton schnappt sich ein Mikrophon und sagt vor acht Tagen habe er den Titel zu 14. mal gewonnen und bewiesen, dass er der beste WWE Superstar aller Zeiten sei, besser als jeder andere, inklusive des Undertaker, HBK, John Cena, Ric Flair und Edge, besser als der gesamte Locker Room und insbesondere Drew McIntyre. Er sei zur Legende geworden. Randy sagt, dass keiner ihm den Titel abnehmen werden könne, nicht Drew McIntyre, nicht der Fiend, doch Orton wird von Alexa Bliss unterbrochen, deren Musik ertönt. Alexa grinst den WWE Champion im Ring an und meint anschließend, dass „Er“, der Fiend, hier sein könnte. Das Licht in der Arena färbt sich rot und die gewohnten Soundeffekte werden eingespielt, aus dem Nichts fängt sich Orton den Claymore Kick von McIntyre ein. Drew verlässt die Arena in Richtung Backstage, woraufhin The Miz & John Morrison auf den reglos im Ring liegenden WWE Champion zustürmen und einen Ringrichter herbeirufen. Es ist offiziell, The Miz will seinen „Money In The Bank“-Vertrag einlösen, doch bevor der Ringsprecher aussprechen kann, kommt Drew zurück und schlägt Miz und Morrison in die Flucht.

Nach der Werbeunterbrechung redet sich The Miz im Beisein von John Morrison bei Charly Caruso in Rage. Drew McIntyre solle endlich fertig damit werden, dass er verloren hat und weiterziehen, so The Miz. Johnny Drip Drip fordert Drew zu einem Handicap-Match gegen The Miz und ihn am heutigen Abend heraus.

Ladies and Gentlemen, Elias. Das Licht ist gedämmt, Elias sitzt mit Gitarre im Ring und hält eine Promo. Bevor der Künstler jedoch den Song „Amen“ aus seinem neuen Album „Universal Truth“ zum Besten geben kann, wird er von Jeff Hardy unterbrochen.

1. Match
Guitar On A Pole Match
Jeff Hardy gewann gegen Elias via Pin nach einem Schlag mit der Gitarre vom Top Rope.
Matchzeit: 08:22

Wir sehen wie sich Mandy Rose und Dana Brooke Backstage vor ihrem Match aufwärmen, bevor erneut in die Werbepause geschaltet wird.

Es folgt ein Promovideo zur kommenden NXT-Episode mit den Nachbeben von „NXT Halloween Havoc“.

2. Match
WWE Women´s Tag Team Championship
Tag Team Match
Shayna Baszler & Nia Jax (c) gewannen gegen Mandy Rose & Dana Brooke via Submission an Brooke durch Baszler im Kirifuda Clutch.
Matchzeit: 03:36
– Kurz bevor das Match startete, kam auch Lana zum Ring und schaute sich dieses anschließend von außerhalb an und sorgte zudem zur Ablenkung vor dem Finish.

Randy Orton sagt Charly Caruso Backstage, er werde sich an Drew McIntyre rächen und zwar mit den drei gefährlichsten Buchstaben im Geschäft, RKO!

WWE 24/7 Champion R-Truth feiert seinen Einzug in die Arena und wird von Sara Schreiber im Ring zu seinem Gegner Bobby Lashley befragt. Truth meint, dass es sich hier um einen Fehler handeln müsse, er wolle einen „Bobby Bouché“ treffen, der seine Lieblingswasserflasche signieren solle.

3. Match
(Non-Title) – Singles Match
Bobby Lashley (c) gewann gegen R-Truth (c) via Submission im Hurt Lock.
Matchzeit: 01:00

Nach dem Ertönen der Ringglocke setzt Lashley erneut den Hurt Lock an. Drew Gulak kommt in den Ring gestürmt, um Truth zu pinnen, doch landet ebenfalls im Hurt Lock, ehe ihn Lashley doch auf Truth fallen lässt und der Ringrichter das Cover zählt. -> Titelwechsel. Neuer WWE 24/7 Champion: Drew Gulak! Lashley schaut mit sich hadernd herein.

Die Lucha House Party, Gran Metalik und Lince Dorado, werden Backstage von AJ Styles und dessen Bodyguard eingeschüchtert.

Nia Jax ist unterwegs durch die Gänge und wird von Sara Schreiber auf Lana angesprochen, worauf Jax ankündigt, die Blondine bis zum Ende des Abends entweder aus dem RAW-Survivor-Series-Team zu werfen, oder ihre Karriere zu beenden.

Zurück im Ring merkt AJ Styles an, dass mit Smackdown nicht zu spaßen sei, bei der diesjährigen Survivor Series. RAW habe aber ausgesorgt, denn der Team-Captain sei Phenomenal. Als erste offizielle Amtshandlung möchte er nun seine Teamkollegen Sheamus, Keith Lee herausrufen. AJ habe sie herausgerufen, da sie die Besten der Besten seien und ihr Erfolg sei sein Erfolg. Keith unterbricht ihn und sagt, dass niemand zugestimmt habe, dass AJ der Team-Captain wird. Sheamus stimmt Keith Lee zu und er werde niemals Befehle von AJ annehmen, der einwirft, dass es „Captain“ AJ heiße. Braun Strowman kommt hinzu und erklärt, dass Team-RAW nun ein Monster habe, woraufhin nach seiner Qualifikation gefragt wurde. Braun sagt, er habe Lee letzte Woche sauber besiegt und unzählige Male mit dutzenden Eliminationen im Siegerteam gestanden, deshalb sollte er der Captain sein. Keith hat Einwände. Adam Pierce kommt heraus und verkündet, dass Strowman ein Qualifikationsmatch bestreiten müsse. AJ schlägt ein Triple Threat zwischen Strowman, Lee und Sheamus vor, sollte Braun gewinnen, wird er ein Teil des Teams. Adam Pierce segnet die Begegnung ab.

4. Match
Survivor Series Qualifying Match – Triple Threat Match
Braun Strowman gewann gegen Sheamus und Keith Lee via Pin an Sheamus nach dem Running Powerslam.
Matchzeit: 14:30
– Damit hat sich Braun Strowman für das RAW Survivor Series Team der Männer qualifiziert.

Nach dem Match versucht AJ Styles die Männer zusammen zu bringen. Sie seien ein Team und müssen auf einer Wellenlänge sein. Braun sagt, er könne keinen von ihnen leiden, doch bei Survivor Series will er als Sieger hervorgehen. Es folgt der Handshake mit Lee und anschließend mit Sheamus. Braun und Sheamus legen mit einer Umarmung nach, doch kurz darauf läutete der Ire mit einem Brogue Kick gegen Strowman einen Brawl unter den Vier Männern ein, aus dem AJ Styles als Sieger hervorgeht.

Angel Garza hält eine Backstagepromo, adressiert an seine Herzensdame. Diese Rose ist für dich!

Die Kommentatoren verweisen auf den Auftritt des Undertakers bei Jimmy Fallons „The Tonight Show“ und promoten den neuen Undertaker Content auf dem WWE Network.

Drew McIntyre versichert Charly Caruso, dass er sich keine Sorgen mache, dass er nicht der Einzige ist, der es auf die WWE Championship abgesehen habe.

Eine neue Ausgabe des Firefly Fun House erwartet uns! Gewidmet ist die Ausgabe natürlich RKO. Abby The Witch sagt, nachdem was er ihnen angetan habe, könne er sich… Alexa Bliss merkt an, dass Fluchen im Firefly Fun House nicht erlaubt sei und fordert Abby auf, ins „Swear Jar“ einzubezahlen. Zum Abschluss möchte uns Alexa noch einen neuen Trick vorführen. Bray hält seine Hand vor Alexas Gesicht und gewohnt schrille Töne werden eingespielt. Das Licht färbt sich rot und Bliss öffnet die Augen. Sie lacht und lässt eine rote klebrige Flüssigkeit aus ihrem Mund laufen. „Oh shit. see you in Hell!“

Vor dem folgenden Match wird eine Videobotschaft von Peyton Royce und Lacey Evans eingespielt. Die beiden glauben nicht, dass Lana eine Chance gegen Jax habe. Auch Lana meldet sich mit einer Videobotschaft zu Wort, sie werde heute das Blatt wenden.

5. Match
Singles Match
Nia Jax (w/ Shayna Baszler) gewann gegen Lana via Pin nach dem Samoan Drop.
Matchzeit: 03:10

Nach dem Match geht Baszler in den Ring und wirft Lana durch die Seile zu Nia Jax, die vor dem abgeräumten Kommentatorenpult steht und Lana im Anschluss mit einem Weiteren Samoan Drop durch das Pult befördert.

R-Truth humpelt mit Halskrause durch die Gänge und trifft auf The Hurt Business, woraufhin er sagt, dass er sich wohl verlaufen haben muss und umkehrt. MVP ruft ihm hinterher, dass sie seine Wasserflasche unterschrieben haben und wirft die Flasche in Truths Richtung, woraufhin Gelächter zwischen Alexander, Benjamin, Lashley und MVP ausbricht.

Nach einer Werbepause geht es auch gleich mit dem Quartett von The Hurt Business weiter. Bei der heutigen Ausgabe von der „VIP Lounge“ wollen sie eine Warnung aussprechen, so der Host MVP. Alexander und Lashley richten sich an dessen Gegner bei „WWE Survivor Series“, den WWE Intercontinental Champion Sami Zayn. MVP sagt, sie haben ihre Geschäftsversprechen eingehalten und werden sich ihre Bezahlung in Form der WWE RAW Tag Team Championships abholen. Die Champs kommen heraus. Kofi Kingston und Xavier Woods erkennen die Erfolge des Hurt Business an, doch sagen, dass sie denen in Nichts nachstehen. Kofi sagt, er habe mehr Titel als die gesamte Gruppe gesammelt und The New Day sei das erfolgreichste Tag Team der Geschichte. Von Lana habe Kofi gehört, dass Bobby nicht lange durchalte. MVP meint, dass The New Day nicht mit ihnen tanzen möchte. Im Jahr 2020 ein Start Up wie das Hurt Business zu gründen wäre ohnehin total sinn frei und die einzigen „Profite“, um die sich Woods und Kofi aktuell kümmern, sind die Street Profits, auf welche sie bei Survivor Series treffen werden, witzelt Woods.

6. Match
(Non-Title) Tag Team Match
The Hurt Business (Shelton Benjamin & Cedric Alexander) gewannen gegen The New Day (Kofi Kingston & Xavier Woods) (c) via Pin an Woods durch Alexander nach dem Paydirt Durch Benjamin.
Matchzeit: 12:52

Backstage findet Nikki Cross Alexa Bliss, die ihr mit dem Rücken zugewandt ist. Cross redet auf Bliss ein und spricht darüber, wie sehr sie sich unter „The Fiend“ Bray Wyatt geändert habe und sie ihre beste Freundin nicht wiedererkenne. Er sei es wohl, der sie kontrolliere. Sie fordert Alexa auf sie anzuschauen, woraufhin Bliss sich umdreht und Nikki Cross mit Weißen Kontaktlinsen angrinst, was genügt um Nikki Cross gehörig zu erschrecken.

7. Match
Singles Match
Ricochet gewann gegen Tucker via Pin nach dem Recoil.
Matchzeit: 00:38
– Mustafa Ali kam zu Matchbeginn heraus und stellte sich auf das Kommentatorenpult. Nach dem Finish stieg Ali auf den Apron und T-Bar, Mace, Slapjack und Reckoning kamen heraus und attackierten Tucker und auch Ricochet.

Drew McIntyre und Sheamus unterhalten sich hinter den Kulissen. Sheamus fragt, was Drew von einem keltischen Bündnis halte und er sich nicht vorstellen könne das fünfte Mitglied von Team Raw zu werden. Die Idee gefällt Drew, doch bei Survivor Series will er sich voll und ganz auf Randy Orton konzentrieren und den PPV als WWE Champion betreten.

8. Match
2-On-1 Handicap Match
Drew McIntyre gewann The Miz & John Morrison via Pin an The Miz nach dem Claymore Kick.
Matchzeit: 15:28

Nach dem Match zeigt Randy Orton den RKO gegen McIntyre. Orton streckt die WWE Championship und die Höhe und die Lache des Fiend ertönt.

Fallout:

Diskutiert HIER in unserem Forum mit vielen weiteren Fans über diese Show! KLICK!

„WWE Monday Night RAW“ und „Friday Night Smackdown“ werden bekanntlich fortan Live und OnDemand auf DAZN ausgestrahlt. Wenn ihr DAZN nun ordern und dazu auch uns gleichzeitig etwas unterstützen möchtet, dann könnt ihr die Bestellung mit Klick über folgenden Link durchführen. Der Sport-Streaminganbieter hat neben WWE unter anderem auch UFC, Bellator MMA, Bundesliga, UEFA Champions League, UEFA Europa League, LaLiga, NFL, NBA, NHL und MLB im Programm:

DAZN.png




10 Antworten auf „WWE Monday Night RAW #1432 Ergebnisse + Bericht aus Orlando, Florida, USA vom 02.11.2020 (inkl. Videos und Abstimmung: Eure Stimme ist gefragt!)“

DerHitman sagt:

@killcobain: Bobby Boucher ist der Waterboy aus dem Film „Waterboy – Der Typ mit dem Wasserschaden“, gespielt von Adam Sandler. Das war der Witz an dem R-Truth Lieblingswasserflaschen Spruch mit Bobby Lashley

WomanEmpire279 sagt:

Also Leute ganz ehrlich ich vermisse ronta rousey irgendwie

Crunkballer sagt:

Kein Retribution? Ist die Gruppe endgültig vorbei? Auch keine Asuka zu sehen. Das Match der BigMen sah gut aus. Auch Styles Rolle gefällt mir. Hurt Business machen Jagd auf die Tag Title, mal andere Gesichter.

Max Mustermann sagt:

Geht man nach den letzten Wochen so war das konsequent und sinnvoll gebookt.
Dennoch mit Orton als Champion, New Day als Tag Champs, Retribution und der Nation of Domination für Arme, Hurt Business kickt mich das alles nicht.
Was war gut? Ricochets Sieg, Storyline rund um das RAW Survivor Series-Team sowie Jax & Baszler als überzeugende Champions.
Was soll das mit Lana und den Tischen bzw. Pulten? Will Vinnie sie auch noch über „den Tisch ziehen „? 😁

RealHBK sagt:

@Crunkballer
Einfach mal Sendung gucken! Oder zumindest richtig lesen! Tip: Match 7

Fiend & Bliss sind einfach momentan mit das Beste, egal ob WWE / ARW / Impact etc. Alexa passt wie Faust aufs Auge zu ihm und kriegt so noch mal ein ganz andere Persönlichkeit.
Hoffentlich versauen sie es nicht wieder 🙁

Rest OK, aber nicht was lange in Erinnerung bleiben wird, aber auch nicht so mega schrecklich wie zuletzt einige Shows

Cenation sagt:

Mich wundert, dass die Darstellung von Retribution so häufig kritisiert wird. Dabei sind sie laut Story allesamt Rejects und eine dominante Darstellung würde irgendwie gar nicht passen, denn wenn sie dominant wären, hätten sie sich ja durchgesetzt und wären keine Rejects.

Ansonsten solide Show mit rotem Faden. Orton blüht richtig auf momentan und trägt die Fehde mit Drew komplett (wobei die auch so langsam mal enden darf), Fiend und Bliss harmonieren großartig und das In-Ring-Geschehen hat sich auch stetig gesteigert in den letzten Wochen.
Die Stories werden allesamt dynamischer und beziehen meist mehr als 2 Personen/Parteien ein. Mir gefällt die Entwicklung.

DDP81 sagt:

Und als Rejects darf man nicht Dominant dastehen und vorallem gewinnen?

Haborym sagt:

Naja wenn es aber rejects sind, dann hat das Stable doch die falschen Mitglieder.

Der Anführer selbst sollte ein Push bei SD bekommen, dieser fiel nur verletzungsbedingt aus und er wurde von kofi ersetzt.

Mia wurde bei nxt gut dargestellt, leider kam hier aber der call-up vor dem Titelrun.

Dominik hatte auch gute Matches bei seinem Run in NXT. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe ohne Titelrun..

Sobel (der einzig echte) sagt:

Und wieder: ganz OK, die Ausgabe, gespickt mit einigen Sinnlosigkeiten.
Die Matches waren insgesamt OK bis gut (ausgenommen die Frauen, Mal wieder), das Gelaber hielt sich in Grenzen (bis auf Orton) und die anderen Segmente waren auch passend.
Besonders gefallen hat mir der Schlagabtausch New Day vs Hurt Business sowie das folgende Match. Auch das Triple-Threat war derb, wenngleich mir die Präsentation von Lee immer noch nicht gefällt, besonders, da Vince doch angeblich einen Narren an ihm gefressen soll…
Auch die Segmente mit Bliss und Wyatt sind unheimlich gut, Bliss passt perfekt in die Rolle!
Unverständlich bleibt mir die Überrepräsentation der Womens-Tag-Titel und allem drum herum. Völlig uninteressant. Auch, warum Royce jetzt mit Evans rum macht, nachdem sie erst kürzlich von Kay getrennt wurde??
RETRIBUTION darf jetzt ein bisschen Mid- und Undercarder terrorisieren, auch toll… Das ganze Stable ist so nutzlos. Und Tucker ist jetzt wohl komplett beerdigt.
Also, irgendwie so 50/50. Tja.

Chris sagt:

Retribution sind so peinlich. Auf YouTube hab ich mir eben eine Backstage Promo angeschaut in der Ali den Lockerroom warnt. Wie lächerlich die anderen dabei wild schnaubend im Hintergrund stehen und sich Mühe geben böse zu gucken.
Die Masken sind albern und die Namen erst recht. Dazu das Booking, die verlieren ja nur.

Will uns WWE die Truppe wirklich als Bedrohung verkaufen oder repräsentierten Retribution mittelfristig eine Comedy Truppe? Also welchen Weg werden sie einschlagen?

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





W-Iktor
Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
http://www.fittaste.com/