Wie beeinflußte der jüngste Coronavirus-Ausbruch im WWE Performance Center die gestrige „NXT Halloween Havoc“-Show? – Segment mit Chad Gable war seit Wochen geplant – Produzenten der Hell in a Cell Matches – Zweistündige „Survivor Series“ Kickoff-Show angekündigt

29.10.20, von Jens "JME" Meyer

– Bei der gestrigen Ausgabe von NXT absolvierte eine unbekannte Person unter einer „Scream“-Maske zwei Auftritte. Im Opener verhalf die Person Johnny Gargano zum Sieg über Damien Priest und auch im Main Event tauchte sie auf und griff zugunsten von Candice LeRae ein. Wie Dave Meltzer im Wrestling Observer Radio berichtet, sahen die ursprünglichen Pläne vor, dass Indi Hartwell zugunsten von Candice und gegen Io Shirai eingreifen sollte. Diese Pläne zerschlugen sich aber, da Hartwell nach der jüngsten Welle von positiven COVID-19 Tests im WWE Performance Center (wir berichteten HIER) für 14 Tage in Quarantäne geschickt werden musste. Diesbezüglich heißt es, dass ein Trainer am letzten Freitag positiv auf das Virus getestet wurde, woraufhin alle Personen, die am Freitag mit besagter Person im Gym waren, für zwei Wochen in Quarantäne geschickt wurden, egal ob ihre Tests positiv oder negativ ausgefallen waren. Bei WWE hatte man insofern Glück, als dass Indi Hartwell die einzige Person war, die für die aktuelle NXT-Ausgabe eingeplant und mit dem Trainer am Freitag im Gym war. So mussten die Pläne für „NXT Halloween Havoc“ nur leicht geändert werden. Der Großteil der anderen betroffenen Personen waren Talente aus dem Performance Center, die noch nicht regelmäßig in den TV-Shows eingesetzt werden.

– Bei der jüngsten Ausgabe von „Friday Night Smackdown“ kündigte Chad Gable nach einer Niederlage gegen Lars Sullivan in einer Backstage-Promo an, dass er mit dem „Shorty G“-Gimmick fertig ist. Laut Fightful.com war dieses Segment wohl bereits seit einigen Wochen geplant, um genau zu sein hatte man schon vor Wochen ein entsprechendes Segment aufgezeichnet. Aufgrund von Zeitproblemen wurde besagtes Segment aber gestrichen und erst in der letzten Woche neu aufgezeichnet. Das ursprüngliche Segment beinhaltete einen Auftritt von Drew Gulak, der mittlerweile zu RAW gedraftet wurde.

– Wie der PWInsider berichtet, war WWE Hall of Famer Michael Hayes als Produzent für das Hell in a Cell Match zwischen WWE Universal Champion Roman Reigns und Jey Uso am vergangenen Sonntag verantwortlich. Derweil produzierte Chris „Abyss“ Park das Match zwischen Randy Orton und Drew McIntyre, während Tyson Kidd und Pat Buck die Produzenten von Sasha Banks vs. Bayley waren.

– Die Kickoff-Show der diesjährigen „Survivor Series“ wird eine Laufzeit von zwei Stunden haben. Dies gab WWE mittlerweile bekannt. Die Pre-Show wird damit am 22. November um 23 Uhr deutscher Zeit starten, bevor ab 1 Uhr die Main Show beginnt.

Diskutiert in unserem Forum mit vielen weiteren Fans über diese Themen! KLICK!

„WWE Monday Night RAW“ und „Friday Night Smackdown“ werden bekanntlich fortan Live und OnDemand auf DAZN ausgestrahlt. Wenn ihr DAZN nun ordern und dazu auch uns gleichzeitig etwas unterstützen möchtet, dann könnt ihr die Bestellung mit Klick über folgenden Link oder die Grafik durchführen. Der Sport-Streaminganbieter hat neben WWE unter anderem auch UFC, Bellator MMA, Bundesliga, UEFA Champions League, UEFA Europa League, LaLiga, NFL, NBA, NHL und MLB im Programm:

DAZN.png




1 Antwort auf „Wie beeinflußte der jüngste Coronavirus-Ausbruch im WWE Performance Center die gestrige „NXT Halloween Havoc“-Show? – Segment mit Chad Gable war seit Wochen geplant – Produzenten der Hell in a Cell Matches – Zweistündige „Survivor Series“ Kickoff-Show angekündigt“

Sobel (der einzig echte) sagt:

Zwei Stunden Kick-Off? Ihr habt doch nen Schaden…

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
www.fittaste.com