Ehemaliger WCW, WWF und ECW-Star Tracy Smothers verstorben

28.10.20, von Jens "JME" Meyer

– Der ehemalige WCW, WWF und ECW-Star Tracy Smothers ist am Mittwochmorgen im Alter von nur 58 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung verstorben. Bereits seit über einem Jahr hatte Smothers große gesundheitliche Probleme, neben seiner Krebserkrankung auch mit seinem Herzen. Im letzten Jahr hatte er verraten, dass er sich aufgrund von Lymphknotenkrebs einer Chemotherapie unterzieht und dass er einen Herzinfarkt erlitten hatte, ohne dies wirklich zu realisieren.

Smothers begann seine Karriere im Pro-Wrestling im Jahr 1982 in seiner Heimat Tennessee und machte ab 1984 erstmals in der Wrestlingszene in Memphis auf sich aufmerksam. Von 1987 bis 1992 bildete er gemeinsam mit Steve Armstrong, dem Bruder von „Road Dogg“ Brian James, das Tag Team The Wild Eyed Southern Boys bzw. The Young Pistols. Vor allem im Süden der USA hatte man als Team Erfolge zu verzeichnen, unter anderen durch Fehden mit dem legendären Teams The Freebirds (Michael Hayes & Jimmy Garvin) und Midnight Express (Bobby Eaton & Stan Lane). Von 1990 bis 1992 stieg das Team regelmäßig für World Championship Wrestling in den Ring.

1992 wechselte er zu Jim Cornettes Smoky Mountain Wrestling, wo er unter anderem zwei Mal die SMW Heavyweight Championship gewinnen durfte. Im Jahr 1996 folgte dann ein kurzer Run bei Vince McMahons World Wrestling Federation. Unter dem Namen Freddie Joe Floyd wurde Smothers ein halbes Jahr lang vorrangig als Jobber eingesetzt. Ab 1997 arbeitete er dann für Extreme Championship Wrestling, wo er gemeinsam mit Little Guido das Tag Team FBI (Full Blooded Italians) bildete. Im Oktober 1997 gewannen die beiden die ECW World Tag Team Championship, welche sie zirka zwei Monate halten durften. Im Jahr 2000 stieg Smothers unter seinem bürgerlichen Namen dann noch einige Male für WWE in den Ring.

Bis ins Jahr 2019 war Tracy Smothers weiterhin ein Teil der internationalen Independent-Wrestlingszene. Im Jahr 2019 stieg er zum Beispiel noch mehrfach für Game Changer Wrestling sowie auch für AIW, IWA Mid-South und am „WrestleMania 35“-Wochenende bei der WrestleCon in den Ring. Sein letztes Match bestritt er am 05. Oktober 2019 bei „HLW Heroes And Legends XIII“ in Fort Wayne, Indiana.

Im November 2019 gab er dann bekannt, dass in seinem Körper ein bösartiger Tumor gefunden wurde. Noch im Frühjahr dieses Jahres hatte Chris Hero über eine „GoFundMe“-Kampagne zirka 14.000 US-Dollar für Smothers gesammelt. Zahlreiche Persönlichkeiten aus dem Pro-Wrestling sowie Promotions äußerten sich mittlerweile zum Tod des Mannes, der über 36 Jahre lang ein Teil der US-Szene war.




Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
www.fittaste.com