WWE „Hell In A Cell 2020“ Live-Bericht & Ticker aus Orlando, Florida, USA vom 25.10.2020 (inkl. Video der kompletten Kickoff-Show)

25.10.20, von Max "Mantis" Seichert

Welche Schulnote gebt ihr dieser Show?

Umfrageergebnis

Loading ... Loading ...

WWE Hell In A Cell 2020
Ort: Amway Center in Orlando, Florida USA
Datum: 25. Oktober 2020

Kickoff-Show

Kickoff-Show Match
WWE 24/7 Championship
Singles Match
R-Truth (c) gewann gegen Drew Gulak via Pin nach einem Einroller.
Matchzeit: 05:24

Im Namen von RETRIBUTION fordert Mustafa Ali nun The Hurt Business zu einem Singles Match am heutigen Abend heraus. MVP darf bestimmen, wer vom Hurt Business antreten wird, während Mustafa Ali ein RETRIBUTION-Mitglied auswählt.

Das heutige Expertenpanel – bestehend aus Charly Caruso, Jerry Lawler, Booker T, Jeff Jarrett und Peter Rosenberg – gibt bekannt, dass das I Quit Hell In A Cell Match zwischen WWE Universal Champion Roman Reigns und Jey Uso die Main Show eröffnen wird.

Main Show:

Michael Cole und Corey Graves begrüßen uns zu „WWE Hell In A Cell 2020“, ehe ein Video die Geschichte zwischen Roman Reigns und Jey Uso rekapituliert.

1. Match
WWE Universal Championship
I Quit Hell In a Cell Match
Roman Reigns (c) (w/ Paul Heyman) gewann gegen Jey Uso via Stipulation, nachdem er Jimmy Uso im Guillotine Choke erwürgte und Jey daraufhin „I quit“ rief.
Matchzeit: 29:07
– Nach einem längeren Beatdown zeigte Roman Reigns einen Apron Dropkick gegen die Stahltreppe, welche direkt an Jey Usos Kopf platziert war. Als der Referee das Match abbrechen wollte, da Jey seiner Meinung nach kampfunfähig war, schaltete Roman Reigns den Offiziellen aus. Daraufhin stürmten mehrere Offizielle in den Ring, um Jey Uso vor weiteren Attacken zu schützen, doch Reigns zeigte sich wenig beeindruckt. Er schnappte sich die Stahltreppe, vertrieb so die Offiziellen und wollte Jeys Kopf zertrümmern. Jimmy Uso eilte daraufhin zum Ring und legte sich auf den bewusstlosen Körper seines Bruders. Roman warf die Stahltreppe weg und Jimmy versuchte, seinen Cousin zur Vernunft zu bringen. Reigns sank langsam zu Boden und konnte seine Tränen nicht mehr zurückhalten. Schließlich streckte Jimmy seine Hand aus und Reigns gab nach. Doch während des Handshakes zeigte Reigns sein wahres Gesicht und setzte den Guillotine Choke an. Jey Uso kam langsam wieder zu Bewusstsein und flehte seinen Cousin an, den Griff zu lösen. Als das nicht passierte, äußerte er die magischen Worte „I Quit“.

Nun ist es Jey Uso, der im Ring sitzt und in Tränen ausbricht. Jimmy versucht seinen Bruder zu trösten. Währenddessen warten Afa (Roman Reigns‘ Onkel) & Sika (Reigns‘ Vater), die ehemaligen WWF Tag Team Champions The Wild Samoans, auf der Bühne. Mit einem Blumenkranz symbolisieren sie, dass Roman Reigns von nun an das Oberhaupt der Familie und somit der unangefochtene „Tribal Chief“ ist.

2. Match
Singles Match
Elias gewann gegen Jeff Hardy via DQ, nachdem Jeff Hardy Elias mit dessen Gitarre attackierte.
Matchzeit: 07:48

Nach dem Match zerstört Jeff Hardy Elias‘ Gitarre vollständig.

Wir werfen einen Blick zurück auf „Law & Otis“. Anschließend wird Otis (w/ Tucker) von Kayla Braxton interviewt. Er stellt klar, dass er richtig sauer auf The Miz ist.

3. Match
Money in the Bank Briefcase
Singles Match
The Miz (w/ John Morrison) gewann gegen Otis (c) (w/ Tucker) via Pin, nachdem Tucker Otis mit dem Money in the Bank Briefcase niedergeschlagen hatte –> Kofferwechsel!
Matchzeit: 07:28

Im Interview mit Kayla Braxton spricht der neue „Mr. Money in the Bank“ The Miz eine Warnung an die WWE und WWE Universal Champions aus, ehe er sich über Otis lustig macht, der alles als selbstverständlich ansah, selbst seinen besten Freund. Tucker kommt hinzu und erklärt, dass er „Heavy Machinery“ auf seinen Rücken getragen hat. Er hat die ganze Arbeit verrichtet, während Otis am Ende derjenige sein musste, der den ganzen Ruhm abbekommt. Doch ohne Tucker wird Otis niemals funktionieren. Plötzlich kommt ein wütender Otis angerannt und stößt zunächst The Miz & John Morrison zur Seite, ehe er sich mit Tucker prügelt.

4. Match
WWE SmackDown Women’s Championship
Hell In a Cell Match
Sasha Banks gewann gegen Bayley (c) via Submission im Chair-assisted Banks Statement –> Titelwechsel!
Matchzeit: 26:29

MVP & Bobby Lashley stehen zum Interview bereit und beraten darüber, wer für das Hurt Business antreten wird. Letztlich ist es Lashley, der zur Feier des Tages sogar seinen Gürtel aufs Spiel setzen wird.

5. Match
WWE United States Championship
Bobby Lashley (c) gewann gegen SLAPJACK via Submission im Hurt Lock.
Matchzeit: 03:51

Nach dem Match wird Bobby Lashley von den anderen Retribution-Mitgliedern attackiert, bevor Hurt Business den Save machen.

6. Match
WWE Championship

Hell In a Cell Match
Randy Orton gewann gegen Drew McIntyre (c) via Pin nach dem RKO –> Titelwechsel!
Matchzeit: 30:33
– Beide Wrestler prügelten sich minutenlang außerhalb des Käfigs, bevor sie ihn betraten und das Match offiziell startete.
– Auch während des Matches verlagerte sich der Kampf nach außerhalb des Käfigs und auch auf den Käfig. Beim herunterklettern sorge Orton dafür, dass McIntyre aus halber Höhe durchs Kommentatorenpult flog.
– Zurück im Ring nahm McIntyre noch mal die letzten Kräfte zusammen und der Schotte konnte einen Claymore Kick zeigen, Orton rollte aber aus dem Ring.

Fallout:

HIER könnt Ihr Euch mit vielen weiteren Fans über diese Show unterhalten! KLICK!

„WWE Monday Night RAW“ und „Friday Night Smackdown“ werden bekanntlich fortan Live und OnDemand auf DAZN ausgestrahlt. Wenn ihr DAZN nun ordern und dazu auch uns gleichzeitig etwas unterstützen möchtet, dann könnt ihr die Bestellung mit Klick über folgenden Link oder die Grafik durchführen. Der Sport-Streaminganbieter hat neben WWE unter anderem auch UFC, Bellator MMA, Bundesliga, UEFA Champions League, UEFA Europa League, LaLiga, NFL, NBA, NHL und MLB im Programm:

DAZN.png




72 Antworten auf „WWE „Hell In A Cell 2020“ Live-Bericht & Ticker aus Orlando, Florida, USA vom 25.10.2020 (inkl. Video der kompletten Kickoff-Show)“

PredatorOne sagt:

Scheiß Retribution. Sollen sich verpissen

Spoiler Alert sagt:

The Miz gewinnt gegen Otis und casht am Ende des PPVs den Koffer ein.

Supervisor sagt:

WAS für ein SCHROTT-Match gleich zu Beginn…Viel zu lange, viel zu viel „Drama“, dann bekommt Reigns die Treppe nicht in den Ring, der liebende Bruder, der Jey retten möchte… Was für ein grottenschlechtes Selling und zum Schluss natürlich die Aufopferung von Jey für Jimmy. Glatte 6 – setzen!

Goldie sagt:

Reigns Uso Match fand ich perfekt,die Story und Reigns wird immer besser. So kann’s weitergehen

Kvlt sagt:

„I Quit Hell In a Cell Match“

Das macht doch gar keinen Sinn, wenn es ein I Quit Match ist, ob es in einem Käfog oder der dergleichen statt findet oder nicht.

nWo-Joe sagt:

Warum nicht? Das Match an sich ist ja trotzdem um einiges härter als ein normales I Quit Match. Ein normales HiaC Match wird halt per Pin ODER Aufgabe beendet…dieses NUR per Aufgabe. Is absolut nix verwerfliches dran…

Willst wieder nörgeln, einfach weils fast jeder macht?

Marc Koller sagt:

Sehr guter live ticker, wenn das match bereits 20 minuten vorbei ist, hier allerdings immernoch kein ergebnis zu finden ist…
Zum 1. Match: Das Ende wurde viel zu lange gezogen, die story des matches leider nicht gut gemacht, reigns war nicht mehr fähig zu kämpfen, dann uso und weiterer unsinn. Schade hätte mir ein anderes finish gewünscht

nWo-Joe sagt:

Warum nicht? Das Match an sich ist ja trotzdem um einiges härter als ein normales I Quit Match. Ein normales HiaC Match wird halt per Pin ODER Aufgabe beendet…dieses NUR per Aufgabe. Is absolut nix verwerfliches dran…

Willst wieder nörgeln, einfach weils fast jeder macht?

Goldie sagt:

@nwo Joe

Endlich mal jemand vernünftiges hier

PredatorOne sagt:

Mein Gott was ein Kindergarten um Reigns.
Tribal Chief.
LÄCHERLICH. LÄCHERLICH. LÄCHERLICH.

Endlich ist Bayley den Titel los. ENDLICH.

Kvlt sagt:

@nWo-Joe: Ich will nicht nörgeln, es ist nur schlichtweg Unlik in Höchstform.
Schließlich ist der einzige Weg in einem I Quit Match den Gegner zur Aufgabe zu bringen. Da kann es demnach weder Auszählne, noch eine Disqualifikation oder sonstwas geben. Da spielt es dann auch keine Rolle wo oder wie der Gegner zur Aufgabe gebracht wird und wenn es auch auf nem Parkplatz oder Flughafen der Fall ist. Ein Käfig ändert rein gar nichts daran, weil der Gegner eh nicht vor der Aufgabe weglaufen kann und solange niemand zur Aufgabe gezwungen wurde könnte das Match auch ne ganze Woche oder Monate lang sein. Aber WWE schafft mal wieder seine eigenen Regeln, egal wie unlogisch sie sein mögen.

Morrison sagt:

Tucky. Ein Glück hat man Otis den Koffer abgenommen, jedoch Morrison und nicht der Miz den Koffer bekommen sollen.

Kvlt sagt:

*Unlik = Unlogik

Morrison sagt:

Tucky. Ein Glück hat man Otis den Koffer abgenommen, jedoch hätte Morrison und nicht der Miz den Koffer bekommen sollen.

Morrison sagt:

Man hätte auch in Hiac Submission Match machen können. Sinn ist doch, dass man nicht via Pinfall gewinnt. Dann ist es halt im Käfig. Ist eben das Motto der Show.

TheShowOff sagt:

Jawoll wenn die Orton noch zwei mal Champion werden lassen und das wird er muss Cena aus Hollywood zurück kommen

The Phantom sagt:

Mustafa Ali war vorher schon langweilig und ist es jetzt noch umso mehr. Das Er der Anführer von Retribution sein soll hat die Gruppierung unglaubwürdig und schwach gemacht. Da gefällt mir The Hurt Buisness tausendmal mehr und ist mit MVP,Bobby Lashley, Shelton Benjamin und Cedric Alexander super besetzt. Der Heel-turn von Tucker war abzusehen und gut umgesetzt. Das rettet Tucker erstmal vor einer Entlassung zeigt aber auch was Vince von TagTeam Wrestling hält………nämlich gar nichts. Der Ausgang von Orton vs McIntyre war offenbar der fehlenden Zeit so ausgewählt. Habe da mehr erwartet. HiaC bekommt von mir eine gute 3 und war ganz OK

nWo-Joe sagt:

Kvlt, bei der WWE wird diese Matchart mit als die Härteste dargestellt. Es geht ja eher darum, was man innerhalb und außerhalb des Käfigs so alles anstellen kann…wie lautet übrigens nochmal das Motto des PPV?

Sorry, man kann die WWE für vieles kritisieren…aber was du da machst is blindes Haten. Das is man aber leider eh gewohnt von Dir.

DDP81 sagt:

Ihr dürft kvlt nicht kritisieren. Er spricht 27 sprachen fließend, hat for größte Wrestling VHS Sammlung der Welt, wenn nicht sogar des Universums…. Und ist Moderator auf einer französischen Wrestling HP. Der Kritik ist keiner von uns würdig.

Enra sagt:

@DDP81
Ich muss dich korrigieren, es ist zum einen eine kanadische Website die auf französisch gestaltet ist und zum anderen ist er dabei die VHS zu digitalisieren. Man muss schon sehr viel Freizeit als langzeit Arbeitsloser haben um so einen Unsinn von sich zu geben 🙄😉

Daniel Liu sagt:

Was soll ein Tribal Chef sein, sind wir im Kindergarten?
Randy Orton 2020 wieder Champ? In der Attitude ära lachten wir WCW aus wegen Flair, Hogan oder Savage aber WWE macht Opas wie Orton 2020 selbst zum Champion?

Lord Helmchen sagt:

Was alle wieder haben? War doch ein guter PPV. Alle Stories weitergeführt, kein Bockmist. Ich bin zufrieden. Aber Hauptsache Mimimi machen.

Alpha_Kevin sagt:

Echt mal also wer sich über den PPV beschwert der will wie erwähnt wurde nur blind haten weil man nicht zugeben kann oder will das die WWE auch mal was richtig machen kann…Miz als Mr. Money in the Bank passt doch ganz gut damit kann man wiederum mehr anfangen als mit otiz und nun der Turn von tucker ist doch logisch gesehen alles richtig und grade die HiaC matches waren doch echt geil banks fertigt bayley endlich ab, Orton ist Champ (freut mich persönlich sehr) und mit Reigns macht man zz alles richtig sry ist aber so, als face ging er mir nur noch auf die nerven aber ihn so darzustellen erst ein auf Mitleid machen und das sein bruder am Ende ist der angegriffen wird ist doch das was man erreichen wollte bzw das Reigns als heel noch mehr heat zieht.
Im großen und ganzen ein ordentliches PPV mit vielen Überraschungen was man nicht kommen sah 🤷🏻‍♂️😉

STING sagt:

Sehr guter PPV die Hell in a Cell Matches waren alle 3 richtig gut.

@Daniel Liu wieso Opa Orton was redest du für ein scheiss. Dir ist schon bewusst das Orton gerade mal 40 Jahre ist und in einer Absoluten Topform wieso soll man ihn also nicht noch mal zum Champion machen

Real Talk sagt:

Ich gebe @nWo-Joe komplett recht, was die Aussagen von @Kvlt. Seine „Kritik“ ist nichts weiter als stumpfes Gehate. Es ist ziemlich egal, was die WWE macht, er findet einfach jedes Mal etwas, um die WWE zu haten.

Das was ich hier kritisieren will, ist, dass mit Otis und Tucker ein weiteres Tag Team gesplittet wurde, anstatt die beiden jetzt wieder ins Tag-Team-Geschehen reinzuwerfen. Diese Division ist völlig am Boden und ist einfach nur noch belanglos. Wenn Vinnie keinen Bock auf Tag-Team hat, warum schafft er es nicht gleich ganz ab?

Ansonsten ließt sich der PPV ganz gut. Auch wenn ich gut finde, wie man Roman nun darstellt, werde ich, aus moralischen Gründen, weiterhin keine einzige WWE-Show angucken. Solange wie Vinnie an der Macht ist.

Jan Gando sagt:

Alpha Kevin macht seinem Namen alle Ehre….

War alles nicht schlecht, aber meiner Meinung nach alles vorhersehbar. Das was die WWE immer deutlich in den Weeklys verkackt, machen sie bei den PPV’S wieder wett.

Warum aber Retri schon wieder verlieren muss, weiß nur die WWE selber….
Da kommt sicher noch ein riesen Payoff 🤣

Maximus sagt:

Es jammern nur die oder machen sich wichtig ,die gegen WWE sind.
Das ist ihre Lebensaufgabe.

BLEIBT BEI AEW UND LASST ENDLICH WWE LINKS LIEGEN.
Ist ja unfassbar

Max Mustermann sagt:

Vom Durchlesen her ein positiver PPV, ohne Frage. Anschauen werde ich ihn mir aber nicht. Leider gibt es nix und niemanden mehr in der WWE welcher mich zum Einschalten verleitet. Die Leute dort strahlen für mich nic mehr aus. Alles schon gesehen und erlebt.
Dennoch für Fans des Marktführers ein guter Event was ich respektiere.

Ich habe aber 2 Fragen:

1. Warum versucht Jey Uso den Griff welchen Reigns bei seinem Bruder ansetzt nicht mit Gewalt zu lösen? Er schien ja bei Bewusstsein wenn er fähig ist aufzugeben.
2. Gibt es irgendjemanden der einen Titelgewinn von Orton hier feiert? Zugegeben, McIntyres Regentschaft war ohne Highlights und eher uninteressant (was auch der Corona-Krise zu verschulden ist) aber warum Orton? Wir sind im Jahr 2020 und man hat Leute wie Owens, Styles, Strowman, Keith Lee etc. Baut doch diese Leute erstmal dauerhaft, konstant und vernünftig auf.

Aber wie gesagt der Rest ist im positiven Licht zu sehen. Will nicht großartig meckern.

Nagge sagt:

Heute bei RAW ein letztes Match zwischen Randy und Drew beide knocken sich aus, miz kommt rein casht ein und ist bis zum Summerslam neuer Champion.

Jericho sagt:

Bleibe dabei das gimmick von Roman ist einfach ein Schlag ins Gesicht.

Unglaublich das es funktioniert 🙁

Frohlocke sagt:

Mega guter PPV. Aber das wird von euch eh nur schlecht geredet, wie immer.

Die HiaC Matches waren erste Sahne, auch das storytelling bei reigns v uso, das kritisiert wurde.

Alle Storys wurden weitergeführt oder würdig beendet. Das war vollkommen okay und gibt eine 2 von mir.

Aber viele Leute vergeben wieder unnötig 6er, die den PPV nicht gesehen haben. Freue mich schon auf die survivor series.

Jon08 sagt:

Hell in a Cell war sehr gut. Recht wenig Matches, dafür qualitativ hochwertiges und langes Wrestling. Und einige Titel-/Kofferwechsel.
Insgesamt gibt es da nichts zu meckern. Klar, es gab auch wieder Lowlights. SLAPJACK gegen Lashley hätte nicht verlieren müssen, auch wenn es um den Titel ging. Damit verliert RETRIBUTION erneut. Und das 24/7-Kickoff-Show Match ist wie der Titel einfach derbe unnötig. Und Hardy scheint irgendwie nicht mehr zu wissen, wie ein Face agiert.

Ansonsten war alles im grünen Bereich, besser so als die Card mit Matches nur so voll zu stopfen. Randy neuer Champ, Banks neuer Champ und Otis hat man den Koffer zumindest stilvoll abgenommen.

Für mich ein qualitativ guter PPV, 1-2.
AEW oder eine andere Promotion würden den übrigens auch nicht besser hinkriegen 😉

Jan Gando sagt:

„BLEIBT BEI AEW UND LASST ENDLICH WWE LINKS LIEGEN.“

Wo kommt das denn wieder her? Niemand hat hier AEW erwähnt. Du hast mit diesem Müll wieder angefangen!
Bis jetzt hat doch nur jeder gesagt, ob es ihm gefallen hat oder nicht und es bestenfalls sogar begründet.

Also bitte einfach raaaaauuuuuus….!

Jon08 sagt:

Die Hater sind mal wieder unausstehlich. Führt doch einfach mal konstruktive Kritik an, anstatt kaputt zu haten, was es nur gibt. Aber das zeigt immerhin, dass es an diesem Event so wenig auszusetzen gab, wenn man schon die kleinsten Kleinigkeiten haten muss.

PredatorOne sagt:

@Maximus

GENAU. KÖNNTE AUCH KOTZEN DAS IMMER DIESE AEW ANHÄNGER HIER ALLES SCHLECHT REDEN.

UND VON WEGEN ALTE OPAS.

AEW UND JAKE ROBERTS? Zum Glück ist der nicht alt😂😂😂😂😂

Alpha_Kevin sagt:

@Jan Gando und diese Kevin Witze sind schon so alt wie einige Mütter…oder irgendein „Ass“ um Ärmel um iwie lustig rüber kommen zu wollen oder😉

Naja vielleicht ist es ja auch deswegen vorhersehbar weil man in vielerlei Hinsicht ja logisch denken kann da die Storys iwo nen roten Faden haben. Aber hey mit retri geb ich dir recht da verkacken sie es von vorne bis hinten😂

AJ_Geddie sagt:

Ach hier ist wieder was los… Man man man… 😀

Ich fand den PPV überraschend gut, zumindest die 3 HIAC-Matches.. Die anderen Matches waren jetzt nicht so prall. Retribution ist ein Witz, Hurt-Business aber wiederum richtig gut. Hardy gegen Elias war vom Aufbau her einfach noch nicht reif für ein Match, geht hoffentlich weiter. Otiz vs. Miz war auch genau richtig umgesetzt, aber kein sportlicher Leckerbissen. Da ich Miz momentan als absolut nicht reif für den World Champion ansehe, bin ich gespannt wie er in den nächsten Wochen dargestellt und aufgebaut wird (oder passiert mit dem Koffer auch was ganz Neues?).

Reigns gegen Uso war eigentlich ganz gut, lebt halt von der Intensität (mehr als Spears und Schläge bzw. Treppentritte hat Reigns ja nicht gezeigt). Mir persönlich ein wenig zu viel auf die Tränendrüse gedrückt… Der Ref hat bei jeder Gelegenheit an Reigns appelliert, dass es sein Cousin ist und dann kommt auch wieder der halbe Backstage-Staff rein als Jey da regungslos lag… Das war ein HIAC und I quit Match… Aber nun gut. Trotzdem interessante Story.

Die Frauen haben richtig geliefert, MOTN!

Drew vs. Randy war auch ok so. Randy ist momentan wieder richtig heiß und angesagt (mein Eindruck). Hätte er auch hier verloren, wäre er begraben gewesen für längere Zeit nach 3 Niederlagen gegen McIntyre. Mal schauen was mit ihm geschieht.
Schade allerdings für Drew (sofern er sich den Titel nicht direkt wieder zurückholt, was ich aber auch too much fände, also Kampf Nr. 4). Hab ihn gerne als Champ gesehen.

Alles in allem ein sehr solider PPV!

Michhier sagt:

@Daniel Liu
Das ist ein kulturelles Ding. Ähnlich einem Clan Chef. Einigen Menschen bedeutet sowas was.
@Jericho
Wieso ein Schlag ins Gesicht, ich habe es jetzt nicht gesehen,aber vom lesen her hart und Story ist logisch. Wünscht man sich mehr?

Maximus sagt:

@Jan Gando

Es ist alles gesagt ,damit werde ich nicht weiter darauf eingehen.
Nur eines:
AEW würde nicht gesagt ,schon richtig ,aber dass hier genau diese Anhänger haten gegen WWE ist schon richtig.
Darum sagte ich ,bleibt bei der Konkurrenz und lässt WWE links liegen.

YuKezZzy sagt:

wie lächerlich wieder familie drama und das zeug gleich am beginn.und wozu brauch orton ein titel reicht ja für in wenn er nur matches gewinnt titel wirde ich leute geben die frisch sind halt neu dabei sind ohne die auch so ein großes titel verdienen

Klartext sagt:

Warum wird denn hier wieder gejammert? Ich habe bisher keinen Kommentar gelesen der ins Negative geht geschweige denn als Hate bezeichnet werden kann.
Aber kaum gefällt jemanden etwas nicht schon springen die Jammerlappen welche nur WWE kennen wieder aus ihren Löchern und heulen rum.
Ich fand den PPV für WWE-Verhältnisse sogar richtig stark. Auch mit Orton als Champion kann ich leben. Leider wissen wir ja worauf es hinausläuft.
Banks Titelgewinn, Otis Kofferverlust etc. lief alles rund.
Mit was ich mich nicht anfreunden kann ist die ganze Tribal-Scheiße um Reigns & den Usos. Hat irgendeiner ernsthaft geglaubt, dass Jey hier was reißen könnte? Das wäre so als würde in einer xbeliebigen Daily Soap der fette und alkoholsüchtige Hartz 4 Empfänger bei dem beliebten Top-Model landen. Mit Rock vs. Reigns wäre es deutlich glaubwürdiger und interessanter gewesen.

Haehnchen sagt:

Eigentlich gar nicht so übel, das Otis den Koffer verlieren würde war klar, ich glaube es gibt kaum jemanden der sich nicht fragt wieso Otis den Koffer überhaupt jemals bekommen hat. Das hat auch Vince erkannt. Da man aber keine Ideen hat gibt man eben ner sicheren Wahl den Koffer mit Miz… Miz im Spotlight geht eben immer. Alle mal besser als Otis. Der wird sicher recht bald komplett in der Versenkung verschwinden.

Als Miz den Koffer gewann hab ich dann auch irgendwie befürchtet das man Randy Orton den Titel gibt… Das sich ein Miz zb Myintyre aussucht wäre kaum zu erwarten gewesen, Koffer hin oder her.

Finde es aber falsch das Orton hier den Titel gewann, und ja auch deutlich zu früh.

Mcintyre wurde sehr stark aufgebaut und hat dann Brock stark besiegt, sein Titlerun war aber eher das Gegenteil… die meiste Zeit wurde er als unterlegen dargestellt in seinen Matches, der viel einstecken muss und dann mit 1-2 Aktionen am ende doch gewann. Das ist zwar irgendwo „typisch“ Face-Darstellung, hat zu diesem Mcintyre aber nicht gepasst… so auch in diesem HiaC Match.

Die fallenen Quoten dürften ebenfalls ein wichtiger Baustein dafür sein warum Mcintyre seinen Titel hier verlor, auch wenn die fallenen Quoten rein gar nichts mit ihm zu tun haben, wir alle wissen das… Vince nicht.

Ansonsten gab es keine Überraschungen was die Ausgänge der Matches anging, einzig das Mcintyre schon so „früh“ den Titel verliert und mal wieder langweilig&langsam ORton das Ding gewinnt war ein wenig Überraschend, jedenfalls vor dem PPV hätte ich das noch nicht gedacht… erst als Miz den Koffer bekam habe ich das dann kommen sehen.

Für WWE Verhältnisse sogar ein ganz guter PPV mit ansehnlichen Matches. Aber das WWE Niveau war wirklich außerordentlich schlecht in letzter Zeit, doch der HiaC war eben auch so ziemlich der Tiefpunkt des Jahres die letzten Jahre… diesmal nicht, das war ne ganz gute Show, klar mit wahnsinnig viel Luft nach oben, aber eben auch nicht schlecht.

HunterJR sagt:

*Kickoff und PPV geschaut*

Die Kickoff Show habe ich mir gestern auch mit angeschaut und war vom Experten Tisch mehr als nur zufrieden, hat Spaß gemacht. Die Elias Showeinlage, war Witzig. Booker T und JJ, haben das Segment aber erst Spaßig gemacht. Unabhängig davon, mir gefällt Elias. Als Match gab es nur das 24/7 Titelmatch – bewerten kann man das nicht wirklich, außer das man sagen muss R-Truth wirkt mit der Rolle sehr zufrieden und Happy.

Jetzt zum PPV. Ich war von Anfang an gehypt und hatte mich auf die Card gefreut. Die war sehr knackig, auch wenn noch ein Match dazu kam. Als Opener, mit dem I Quit Match zu beginnen, war richtig und hat mir gut gefallen. Gute Spannung und sehr gute Umsetzung von beiden. Lediglich das Ende wo wieder 20 Leute im Ring waren, hat mir das wieder die Freude genommen. Es ist ein Hell in a Cell – I Quit Match. Warum kommen tausend Refs und die ganzen Anzugträger, um Roman aufzuhalten? Das ist für mich unlogisch und nervt. Hatte schon wieder Angst, es wird gestoppt oder dergleichen. Dicker Minuspunkt. Der Rest war mehr als gelungen und hat Spaß gemacht.

Elias gegen Jeff, war ein klassischer Lückenfüller. Hier war ich etwas enttäuscht, weil ich auf einen cleanen Sieg gehofft hatte.

Otis und Miz, naja mehr war nicht zu erwarten – da war die Gerichtsverhandlung deutlich unterhaltsamer. Was ich nicht verstehe, warum traut man sich nicht Otis einen Titel Run zu geben? Im Nachhinein war das MitB Match völlig für die Katz. Asuka muss nicht eincashen und bekommt den Titel einfach so und Otis gewinnt einfach nur weil kein anderer Verfügbar war? Ich bin dennoch gespannt, was jetzt mit The Miz passiert und hoffe die Storyline ist beendet.

Banks gegen Bayley, war genau das was ich mir erhofft hatte. Mir gefallen beide im Ring echt gut, klasse gemacht und Banks hat Ihre Revanche bekommen und der Titel gehört ihr. Alles richtig gemacht WWE und jetzt auf ein normales 1 vs. 1, bei Wresstlemania 37 hinarbeiten. The Big ReMatch.

Lashley gegen Maske. Was soll ich sagen? Zum Glück gewinnt Lashley, dass ist das positive, aber dieser Retribution Story – habe echt gehofft das wird noch was. Jetzt folgt bei SS die Beerdigung der Gruppe und das wars.

Zu guter letzt das WWE Titelmatch, auch wieder im Main Event, das muss immer so sein. Meine Meinung. Zum Match an sich, wie immer High Class von Drew. Seit seinem Titel Run, mindestens immer 4 Sterne Matches – freue mich Über seine konstante Leistung!
Mit dem Finish, habe ich nicht gerechnet. Orton hat es aber verdient, wie stark er am Mic geworden ist, man merkt er hat richtig Lust auf seinen 2. Frühling. In Ring auch auf sehr hohem Niveau der Kerl. Mal sehen wie es weiter geht, morgen RAW ich bin gespannt!

Alles in allem ein sehr guter PPV, hat mich vollkommen abgeholt und bin dann zufrieden, noch 4h schlafen gegangen. Wer hier über alles meckert, hat den PPV nicht gesehen. Man kann es aus meinem Text rauslesen, alle Käfig Matches waren mehr als gelungen und die Matches dazwischen, waren leider nur durchschnitt.

P.s. Ich hoffe auf das große Tribal Chief Match: The Rock vs. Reigns – Wrestlemania 37!

Mankind sagt:

Was hier manche wieder kritisieren, herrlich!

Orton ein Opa? Der ist lediglich 40 Jahre jung. Er ist halt ewig dabei, da er im jungen Alter schon im Fokus stand. Auch ist er in den Jahren nicht deutlich schlechter geworden, da sein Stil sehr schonend ist.

Alle Matches vorhersehbar? Bei Reigns vs Uso gehe ich ja gerne mit; aber beim Rest? Hätten Bayley, Slapjack und Drew gewonnen würden die Kritiker es genauso kritisieren. Daher kann man es leider nicht ernst nehmen.

Für mich persönlich ein PPV der mal wieder ansehnlich war. Die Matches hatten alle schöne Längen. Besonders Reigns vs Uso als auch Banks vs Bayley haben mir persönlich gefallen. Bei Drew vs Orton hätte ich mir etwas mehr erhofft. Aber nach Storyline Haben alle Matches Sinn ergeben, dies gepaart mit den Längen dürfte es eigentlich kaum Kritik geben, da diese zwei Punkte immer bei WWE kritisiert werden.

Maximus sagt:

Orton als CHAMPION ist geil ,da war ein anderer in einer anderen Liga Champion ,der älter war und erst vom ehemaligen Ambrose abgelöst wurde.

Roman spielt das auch gut ,die Usos werden sich sehr bald ihrem Tribut Chief dienen und ein Heelstable bilden , natürlich ,nachdem Heenan die Fäden dafür zog.

Rocksau sagt:

Also für mich war das ein wirklich gelungener PPV. Konnte ihn mir ausnahmsweise mal wieder live anschauen, weil ich frei hab. Und hab es definitiv nicht bereut so lange wach geblieben zu sein.
Das einzige, was mich wirklich genervt hat, war dass man Retribution erneut so schwach dargestellt hat. Wofür baue ich ein Stable über einen so langen Zeitraum auf, wenn ich es dann 2 mal hintereinander wie die letzten Lappen aussehen lass?
Ansonsten gibt’s wirklich wenig bis gar nichts auszusetzen. Vor allem die Käfigmatches waren echt stark, alleine was Banks und Bayley für einen Abriss veranstaltet haben.
Der Turn von Tucker kam auch etwas überraschend, auch wenn er nur logisch ist. Gleiches gilt für den Titelgewinn von Orton, wodurch man die Fehde jetzt in die nächste Runde gehen lassen kann.

Johannes sagt:

Leute ernsthaft hier sind ja stellenweise nur Kommentare aufgelistet die keinerlei Substanz haben und nur WWE niedermachen um des niedermachens Willen. Ich kann den Laden zwar auch nicht mehr ab aus diversen Gründen und les nur noch die Berichte. Aber ich muss sagen das was ich hier über den PPV gelesen hab, dass war durchaus echt gut. Zwar nicht so das ich mir den jetzt unbedingt anschauen muss. Aber defintiv kein solcher Abfall wie die WWE gern mal produziert.

Sockenmaul sagt:

@Maximus

Ich hoffe du meinst wirklich (warum auch immer) Bobby Heenan, ansonsten wäre es schon peinlich den Namen Heyman mit Heenan zu verwechseln. Zum anderen wie schon erwähnt wurde, niemand ausser du hat AEW erwähnt und selbst wenn, es ist einfach Fakt, das dort das bessere Wrestling zu sehen ist.

Zum Thema: Schaue grade noch, hab aber den Report gelesen und reflektiere jetzt mal nur die Ergebnisse die ich aus dem Report kenne:

Die Reigns/Uso Storyline gefällt mir, das Jey den Titel nicht holen darf war klar, hat mich bisher aber abgeholt die ganze Storyline, mal sehen wie das weitergeht.

Hardy/Elias Lückenfüller ohne große Story (zumindest keine die ich sehe), wird beim schauen gleich wahrscheinlich geskipped.

Miz/Otis einmal vorweg: Ja, bei The Miz ist der Koffer besser aufgehoben, aber hätte man das nicht schon mit einem ’normalen‘ Sieger bei MITB beenden können? War doch klar das Otis im aktuellen Gimmik kein World Title Kandidat ist, zudem find ich den Split von Heavy Machinery schade, denn die beiden wussten zu unterhalten. Das den McMahons aber die TT Division am Allerwertesten vorbei geht, wissen wir ja alle. Andererseit fand ich die Ursprüngliche Theorie, dass Otis vielleicht für den TT Belt eincasht auch nicht verkehrt. Nur mit dem Ergebnis jetzt hat man Otis schon fast begraben, ihm wurde Mandy Rose (und somit die Storyline) genommen, der Koffer wurde ihm genommen UND sein Tag Team Partner. Was willst du bitte nun mit ihm anfangen, ausser das Programm mit Tucker was wohl folgen wird?

Banks/Bailey vom Ergebnis her Top, wurde Zeit dass Banks wieder den Gürtel gewinnt, ich hoffe sie darf die Division jetzt auch mindestens genauso lange Anführen wie Bailey, die ging mir seit ihrem Gimmikwechsel nurnoch auf den Senkel.

Hurt Buisness/Retribution juckt mich halt auch null. Allein diese Namen bei Retri, hätte man den Leuten nicht einfach ihre Namen lassen können, als sie jetzt für 1-2 Storylines umzubenennen bis die Gruppierung eh wieder Geschichte ist??

Orton/Mcintyre freu ich mich drauf, liest sich gut. Allerdings frage ich mich, warum unbedingt Orton.. mir gefiel Drew als Champ. Einzig logische Erklärung für mich wäre, das man den Titelwechsel und somit den damals gestarteten Push von Drew nochmal mit Publikum wiederholen möchte. Allerdings sehe ich da nicht wie @Nagge den Titelgewinn von Miz bis zum Summerslam sondern ich würde mir Wyatt mit dem Titel wünschen, der alles dominiert bis zum Sommer (hoffentlich dann mit Fans) und dann nochmal Mcintyre den Titel geben und schauen, ob das Publikum ihn annimmt.

Ich melde mich nochmal, sollte sich während ich mir die Show angucke noch irgendwas meine Meinung ändern.

Alpha_Kevin sagt:

Ich finde die Idee auch garnicht so verkehrt the miz den koffer zu geben denn damals wo er Mr.Money in the Bank war hat er gegen den aktuellen WWE champ eingecasht was bestimmt kein Zufall ist. Aber selbst wenn dies so eintreffen würde kommen auch da die altbekannten Sprüche das es nichts neues ist 😄

korri sagt:

Mal was anderes hier wenn du gegen R-Truth verlierst weist du als Wrestler deine Karriere ist vorbei!
24/7 Title immer noch der größte schwach sinn.

Warum lässt man Otis erst den Koffer gewinnen wenn man dann doch keine Pläne für ihn hat und dann lässt man ihn wieder den Koffer verlieren unverständlich, da hätte er den Koffer auch für den Tag Title nehmen können.

Man macht ja lieber zum gefühlten 1000ten x New Day als Tag Champions

Und dann auch wieder mit dem was man auch schon zum 100x gehört hat ich greife meinen Tag Partne ran weil ich ja alles gemacht habe komplett daneben dann gibt man Miz nicht mal die Chance den Koffer Clean zu gewinnen

Maximus sagt:

@Sockenmaul

Wenn du zuvor richtig gelesen hättest ,würdest du sehen ,dass ich schrieb ,dass FANS DER ANDEREN PROMOTIONS das hier nutzen ,um gegen WWE zu haten.

Ich käme gar nie auf die Idee ,bei der anderen was schlecht zu machen ,weil es mich nicht die Bohne interessiert.

Und zum Heenanverschreiber , ach‘ wie armselig ist es ,sowas zu korrigieren ,bist du Hochschullehrer oder so ,ist dir das noch nie passiert???

Nagge sagt:

@Sockenmaul, natürlich bis zu den survivor series, Summerslam wäre eindeutig zu lang.

Flo sagt:

Jon 08 was hast du bitte für ein Gedächtnis? Woche für Woche wird aufgezählt was schlecht und scheisse ist nur kapierst du es einfach nicht oder willst es nicht wahr haben !
Aber wem sage ich das, für den es ein Highlight ist das shorty G nun chad gable heisst😂😂😂
Wwe Fans haten bei Aew Berichten und gleiches umgekehrt 😂👍

Achja PPV aus Mangel an Interesse nicht gesehen.

Kvlt sagt:

„Ich gebe @nWo-Joe komplett recht, was die Aussagen von @Kvlt. Seine „Kritik“ ist nichts weiter als stumpfes Gehate. Es ist ziemlich egal, was die WWE macht, er findet einfach jedes Mal etwas, um die WWE zu haten.“

Worauf schließt man derartige Behauptungen? Wann habe ich (zuletzt) Kritik an einer WWE Show (in Gänze) getätigt? Ich habe noch nie für eine Show eine Note abgegeben und ich habe noch nie eine Show kritisiert…NOCH NIE!
Ja ich kritisiere Inhalte und wie man WWE als Liga führt, aber das ist ja wohl gerechtfertigt. Wenn keine Kritik erwünscht wäre, dann könnte man schließlich auch gleich die ganze Kommentarfunktion schließen.
Also mal ehrlich, wie naiv sind WWE Fans denn bitte?

So und ich habe übrigens nur kritisiert, dass man bei einem I Quit Match einen Käfig als Zusatz gewählt hat. Das kann man gerne kritisieren und mich wie zB „nWo-Joe“ oder „Morrison “ auf etwas hinweisen bzw belehren…überhaupt kein Problem.
Aber so wie das von seiten anderer hier ausartet und hahnebüchene Behauptungen aufstellt die nicht der Wahrheit entsprechen, da brauch man sich doch nicht wundern, wenn man WWE Zuschauer / Fans als kindisch usw bezeichnet, wenn man sich dementsprechend verhält bzw artikuliert.

„Kvlt, bei der WWE wird diese Matchart mit als die Härteste dargestellt. Es geht ja eher darum, was man innerhalb und außerhalb des Käfigs so alles anstellen kann…wie lautet übrigens nochmal das Motto des PPV?“

Das ist ein guter Punkt. Tatsäüchlich war mir bis zum jetzigen Zeitpunkt die Show so egal, dass ich gar nicht auf den Titel bzw darauf dasses ne Mottoshow ist geachtet hatte. Aber dann stell ich mir trotzdem die Frage warum man bei einem Hell In A Cell Match eine I Quit Stipulation einbaut.
Erklärt ihr doch mal bitte was ihr meint welchen Zweck eine solche Zusatzstipulation erfüllen soll? Ich mein wenn einer der Wrestler nicht in diesem Käfig kämpfen oder wegrennen würde wollen, dann würde er ja wohl kaum einer solchen Matchart zusagen. Defakto muss das Match also im oder um oder auf den Käfig beendet werden, wie ist doch dabei vollkommen egal.

Und die Kritik hat im übrigens nur insofern was mit WWE zu tut, dass solche Käfig Matches ausschließlich dort statt finden. Würden Heel lIn A Cell Matches in anderen Ligen statt finden und Zusatzstipulationen wie zB I Quit oder irgend ne Submission Regel hinzu gefügt werden, so würde ich es genauso kritisieren.
Ich kritisiere also ausschließlich Zusatzstipulationen bei Käfig bzw Hell In A Cell Matches…was ist da bitte eucher Problem? Wenn ihr keine Kritik wollt bzw nicht damit umgehen könnt, dann seid ihr schlichtweg nicht für das Internet geeignet und solltet euch mal Gedanken machen.

So, weiter.

Kvlt sagt:

*eucher = euer, minus restliche Schreibfehler 🙂

Nagge sagt:

@Sockenmaul, Bray Wyatt würde ich momentan keinen Titel geben, als Titelträger wurde er 2mal zu schwach dargestellt, der sollte zwischen den Rostern hin und her wechseln und dich neue Opfer suchen, irgendwann sollte er auch mal wieder Titelträger werden aber momentan meiner Meinung nicht.

Realtalk sagt:

Mit Orton als Champion kann man nichts falsch machen.

Ich verfolge WWE seit AEW nicht mehr. Ab und an lese ich mir was durch oder höre zum schlafen den Podcast von SPOTFIGHT.
Nichts davon catcht mich mehr. Ich kann nichts mit dem Wochenbooking und den Sinnlosigkeiten und Logiklücken anfangen.

ABER: ein Match zwischen THE ROCK vs. REIGNS um den Familienthron mit einem 6-8 Wochen Aufbau hätte allerdings Potenzial für die Story des Jahres, wenn nicht sogar mehr.

Der Grundstein dafür ist ja schon mal gelegt.

STING sagt:

Schon Witzig wie es jedes mal heißt die WWE Fans sind Naiv, Kindisch und können keine Kritki an der WWE vertragen.
Trifft bestimmt auf denn ein oder anderen zu aber dann lest euch die Kommentare bei AEW durch da ist es kein bisle besser. Sobald jemand was schlechtes über die Show sagt würd er auch sofort runder gebuttert.
Von daher egal ob WWE FAN ODER AEW FAN es beruht auf Gegenseitigkeit

Klartext sagt:

@ Realtalk

Ist auch meine Rede. Mit Rock vs. das schwarze Schaf der Familie könnte man die Fehde des Jahres machen. Allerdings würde sich die WWE damit alle Chancen verbauen Reigns als Face nochmal over zu bringen. Reigns wird gnadenlos ausgebuht werden und man würde merken wieviel Qualität zwischen beiden liegt. Keine Ahnung ob sich der On Air Charakter Roman Reigns davon erholen könnte.

FLO sagt:

habs mir gerade echt angeschaut 😀
denke für wwe verhältnisse ok .
kann es nicht ganze beurteilen da ich mir die weeklys nicht mehr gebe.

das problem bei dem wwe / aew ding ist das die ( wie ich) jahrelang wwe verfolgt haben , wenig bis kein interesse mehr daran haben weil einfach zu viel passiert ist.:

-weeklys schwach
-kurze matches
-womens wrestling geht mehr in richtung diven richtung
-fast jeder der von nxt ins main roster befördert wird , wird begraben.
-fast keine tag teams gibt es mehr
-otis kriegt koffer , verliert koffer ( neeein keine story oder es ist interessant – es liegt daran das das creative team und der opa vinnie einfach gemerkt haben das es komplett sinnlos war ihm den koffer zu geben
-retribution / underground = sinn ? kein momentum nix

( HIER MAL WIEDER EIN PAAR BEISPIELE LIEBER JON08.) Vllt versteht du ja irgendwann was mir oder anderen nicht gefällt.

Soooooo wir erfreuen uns an AEW , bleiben aber bei WWE mit nem Auge dabei , in der Hoffnung es wird irgendwann wieder besser. Die User die bei AEW Beiträgen haten ,verfolgen nicht mal AEW sondern sind einfach beleidigt , weil sie keine Kiritk abkönnen . Maximus / teilweise Jon08 , Predator One oder Flauschi , um mal ein paar Namen zu nennen.

Diese Story und das gegenseitige „anzicken“ wird nie Enden!

Note PPV = gut gemeinte 4
kein Fiend/ Strowman /Rollins
Tag Titles spielen keine Rolle mehr usw.

Jon08 sagt:

@Flo, du bringst auch immer konstruktive Kritik vor 😂 und das sage ich jemandem, der es geil findet, wenn zwei Männer aufstehen und anfangen zu tanzen und zu singen 😉 und wenn du meine Kommentare mal richtig lesen würdest, dann wüsstest du, dass ich für konstruktive Kritik bin und selbst negative Dinge aufzähle, die mir nicht gefallen.
Aber wie gesagt, wem sage ich das: Einem, der die Show nicht mal sieht und trotzdem seinen Senf dazu gibt 😂😂😂

Frank Deppe sagt:

Warum zum Geier gibt man Otis überhaupt den Koffer? Hätte er eingecasht und dann verkackt wäre es wenigstens glaubwürdig gewesen aber so?????

Great Muta sagt:

@PredatorOne
der grosse unterschied ist aber,dass die AEW Jake Roberts nicht in den Main Event steckt und den World Title gewinnt.So wie es WWE leider immer wieder macht mit ihren Oltstars.

Morrison sagt:

Als Heel wird Roman Reigns endlich richtig eingesetzt. Die Fehde mit Jey Uso war wirklich überraschend stark und das HiaC dazu die perfekte Krönung. Hätte ruhig das Main Event sein sollen. Orton vs McIntyre hat mich weder sonderlich interessiert noch aus dem Hocker gerissen, schlimm genug dass man McIntyre nun doch den Titel abgenommen hat. Sportlich war es aber auch nicht schlecht. Die Reigns vs Uso Fehde war noch das einzig Sehenswerte bei SmackDown, nun dürfen wir uns jedoch wieder durch die Mysterio-Familie im Brennpunkt quälen.

Y2Jerichoholic sagt:

Endlich ist Randy mal wieder Champ wenn auch für meinen Geschmack zu spät zumal man so unnütz McIntyre geschwächt hat. Beim Abulance Match hätte man Orton gewinnen lassen sollen um so die Niederlage durch Pinfall zu vermeiden.
Ich fand Drew hatte einen guten Run als Champ und fällt nun hoffentlich nicht wieder so in Richtung Midcard zurück. SOFERN denn deren Fehde nun beendet ist was ich nicht glaube.

Für Orton gibt es ja nun ne Menge an potentiellen Faces aber auch Heels (Miz) auf die er treffen könnte. Vielleicht bei der SuSe ja sogar auf Reigns?
Nur um beide mit zu schwächen müsste da per Interference oder so dann das Ding entschieden werden (Lesnar wäre da ein Traum aber eher unwahrscheinlich)

Der Heel Turn von Tucker war gut und wichtig zumal Tucker schon im Anzug und mit dem Style bei der Law & Order Parodie was „heeliges“, Heel Potential hat durchblicken lassen.

WWE bleibt sich mit diesem PPV treu und liefert erneut besser als unterhalb der Woche ab. Nur wird es dann so unterhalb der Woche weitergehen wie nach den letzten, besseren PPVs?

nWo-Joe sagt:

Kvlt, es gibt doch so oft verschiedenste Stipulationen…besonders da man Reigns ja scheinbar noch den Submission-Finisher „geben“ möchte, war das ja nicht verkehrt mMn.
In diesem Käfig kann man dem Gegner einfach mehr Schaden zufügen…darum ging’s denk ich einzig und allein.

Aber egal, jeder hat da seine Meinung…und wir eben eine unterschiedliche 😅

Flo sagt:

@jon 08

Jericho und MJF war schon bissel übertrieben Comedy aber denke das war allen die diese Company auch wirklich schauen klar .

Das habe ich zu diesem Segment geschrieben .
Also verdreh hier nicht die Tatsachen.

Ich hab ca.5 Punkte aufgeschrieben, welche als Kritik an die heilige WWE gerichtet sind ! Scheinbar willst du es echt nicht wahr haben oder was muss man dir noch auf dem Silbertablett servieren ?

Jon08 sagt:

@Flo, deinen comment habe ich erst jetzt gelesen. Dennoch war deiner davor nicht gerade qualitativ hochwertig. Und wenn du die Weeklys schon nicht verfolgst, dann urteile nicht über diejenigen, die sie wirklich gucken.

Bei dem Segment gebe ich dir den punkt. Aber dennoch war dein Kommentar bei AEW nicht weniger provozierend bei deinem Schlusssatz.

Was du nicht wahr haben möchtest, ist, dass du auch so ein typischer haltloser WWE Hater bist wie ich bei AEW einer bin. Und ich schreibe nie einen comment unter eine Show, die ich nicht geguckt habe.

Ob bei WWE oder AEW, es ist immer das gleiche mit den Hatern und Fanboys

Sobel (der einzig echte) sagt:

Ok, besser spät, als nie:
Ein durchschnittlicher PPV, bis auf das Bayley/Sasha-Match: heilige SCHEISSE, was war das denn?!?!? Das hat Maßstäbe gesetzt für alles, was sich Hell in a Cell nennt, ob Männer oder Frauen! Dagegen haben die anderen beiden echt alt ausgesehen. Vor allem Roman vs Jey war ja absolut langweilig und dämlich. Der Titelgewinn von Orton war zu erwarten. Jetzt wird Drew wohl erst Mal etwas kürzer treten, dann nächstes Jahr die EC gewinnen und sich den Titel bei WM wieder holen.
Otis ist den Koffer los, gut. Der Turn von Tucker kam aber echt überraschend! Nichtsdestotrotz werden die beiden jetzt wohl wieder in der Versenkung verschwinden…
RETRIBUTION ist jetzt also der Squash/Jobber-Club bei RAW, aha. Sehr nutzlos. Und die Fehde Elias vs Hardy reißt mich auch nicht wirklich mit.
Also, das Frauen-HiaC hat den PPV für mich gerettet. Jetzt also hoffen, das was gescheites für SuSe geplant wird.

Maximus sagt:

@Sobel

Ne ,Edge wird den Rumble gewinnen und dann gegen MCentyre um den Titel kämpfen.

DDP81 sagt:

Da tippe ich eher auf Randy vs Edge.

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
www.fittaste.com