WWE Friday Night SmackDown #1105 Ergebnisse & Bericht aus Orlando, Florida, USA vom 23.10.2020 (inkl. Videos & Abstimmung)

24.10.20, von Max "Mantis" Seichert

Welche Schulnote gebt ihr dieser Show?

Umfrageergebnis

Loading ... Loading ...

WWE Friday Night SmackDown #1105
Ort: Amway Center in Orlando, Florida, USA
US-Erstausstrahlung: 23. Oktober 2020

Michael Cole und Corey Graves begrüßen uns zur neuesten Ausgabe von „Friday Night SmackDown“ und gehen die angekündigten Highlights der heutigen Show durch. So wird Roman Reigns die Konsequenzen, die Jey Uso bei einer Niederlage drohen, verkünden, des Weiteren wird es eine neue Folge von „Law & Otis“ mit Otis, The Miz & John Morrison geben.

Kevin Owens steht im Ring und erkundigt sich zunächst bei den Kommentatoren, ob mittlerweile alle „vertraglichen Verpflichtungen“ bzgl. des Drafts erfüllt wurden, ehe er die erste Ausgabe seiner „Kevin Owens Show“ bei SmackDown eröffnet. Ohne zu zögern bittet er seinen heutigen Gast Daniel Bryan zum Ring. Er bedankt sich dafür, dass Bryan ihn in seine Aufzählung der Leute, gegen die er bei SmackDown antreten möchte, mit einbezog. Wann immer sie im Ring aufeinandertreffen, pushen sie sich zu Bestleistungen. Bryan kommt auf die Zukunft SmackDowns zu sprechen und erklärt, dass er die besten WWE Superstars im Fokus sehen möchte. Und dank des diesjährigen Drafts hat SmackDown ein großartiges Roster. Noch besser wäre es allerdings, wenn es einen Titel gäbe, der wöchentlich im TV verteidigt wird. Dabei denkt er besonders an die WWE Intercontinental Championship. Kevin Owens möchte auch über Championships reden, allerdings denkt er da eher an die WWE SmackDown Tag Team Championship. So konnte er bisher, man mag es kaum glauben, kein einziges Mal WWE Tag Team Gold gewinnen. Bryan vermutet, dass es eventuell daran liegen könnte, dass Owens seine Freunde nahezu immer hinters Licht führte und sich gegen sie wandte. Owens möchte diesen Teil der Geschichte gerne überspringen und viel lieber über ein mögliches Tag Team der beiden reden. Er hat mit „Team Hell KO“ auch schon einen Teamnamen parat. Bryan weist ihn darauf hin, dass dieser Name nur funktioniert, wenn Owens ein Tag Team mit Kane bildet.

Unterbrochen werden sie von Dolph Ziggler & Robert Roode, die sich als „hot, fresh, new talent“ bezeichnen. Anstatt sich über ein Fantasy-Team zu unterhalten, sollte man lieber über die zwei besten Neuzugänge SmackDowns reden. Daraufhin erscheinen die WWE SmackDown Tag Team Champions The Street Profits (Angelo Dawkins & Montez Ford) und stellen klar, dass sie „the smoke“ wollen. Shinsuke Nakamura & Cesaro gesellen sich zur Parade und beschweren sich darüber, dass die Street Profits die Titel einfach ausgehändigt bekommen haben, nachdem sie die SmackDown Tag Team Division mehrere Monate lang auf ihren Rücken getragen hatten. Im Ring kann sich Daniel Bryan mittlerweile immer mehr mit der ganzen Tag Team Sache anfreunden, sodass er gerne einmal mit Kevin Owens teamen möchte. Daraufhin bricht ein Brawl zwischen den Faces und den Heels aus. Adam Pearce rennt mit einem Mikrofon zum Ring, weshalb es nun in die Werbung geht. Während der Werbepause wird das folgende Match angesetzt und angeläutet…

1. Match
8 Man Tag Team Match
The Street Profits (Angelo Dawkins & Montez Ford), Daniel Bryan & Kevin Owens gewannen gegen Dolph Ziggler, Robert Roode, Cesaro & Shinsuke Nakamura via Pin durch Montez Ford gegen Cesaro nach dem Frog Splash.
Matchzeit: 15:21

Michael Cole kündigt an, dass es heute zum Match Seth Rollins vs. Murphy kommen wird.

Die Kommentatoren erläutern nun die aktuellen Ereignisse zwischen Otis, The Miz und John Morrison um den Money In The Bank Koffer. Es folgt ein „Law & Otis“ Segment in einem Gerichtssaal, eine herrliche Parodie der „Law & Order“-TV-Serie. The Miz und John Morrison sind mit ihrem Anwalt zugegen, während Otis sich und den Money In The Bank Koffer selbst verteidigen wird. WWE Hall Of Famer Ron Simmons fungiert als Gerichtsvollzieher und stellt auch gleich den heutigen Richter vor – ebenfalls WWE Hall Of Famer und seines Zeichens ehemaliger WWE Champion, John Bradshaw Layfield, JBL!

JBL verliest die Anklage, so verklagt The Miz Otis aufgrund von seelischer Beleidigung, mutwilliger Zerstörung von Eigentum, dem Kreieren eines unsicheren Arbeitsplatzes und Vernachlässigung des Money In The Bank Koffers. Die Anwältin des Klägers The Miz hält ihr Eröffnungsplädoyer, doch wird von ihrem Klienten unterbrochen, der selbst das Wort ergreift. Miz vertritt seinen Standpunkt und sagt, dass Otis ihn seelisch und körperlich angegriffen und erniedrigt habe, zudem sei Otis seinen Money In The Bank Pflichten nicht nachgekommen. Als ehemaliger Koffergewinner wisse der A-Lister, dass Otis den Koffer in den Besitz eines ehrenwerten Superstars zu geben hat und zwar in seinen. „Euer Ehren, das ist die Wahrheit,“ so The Miz.

Otis wird nun von Richter John Bradshaw Layfield aufgefordert, sein Eröffnungsplädoyer zu halten. Er denke er habe den Koffer verdient, da er das „Money In The Bank Match“ gewonnen hat, so Otis. Mehr hat er nicht zu sagen. Die Anwältin sagt zu The Miz, dass Otis da ein gutes Argument zu seiner Verteidigung hervorgebracht habe, woraufhin der A-Lister seine rechtliche Vertreterin feuert. Wir werden zurück zu den Kommentatoren geschaltet und Graves sagt, er hoffe, dass noch heute ein Urteil gesprochen werde.

Es folgt ein Videopackage zu SmackDowns Draft Errungenschaft Bianca Belair.

Bianca Belair begibt sich nun auf den Weg in den Ring und wir gehen in die Werbepause. Nach der Unterbrechung sehen wir, wie die WWE SmackDown Tag Team Champions The Street Profits Montez Ford und Angelo Dawkins gemeinsam mit Daniel Bryan und Kevin Owens ihren Sieg feiern. Daniel Bryan bleibt alleine zurück und WWE Intercontinental Champion Sami Zayn kommt hinzu. Sami sei zu Ohren gekommen, dass Bryan zuvor am Abend schlecht über ihn geredet habe indem er sagte, der Titel gehöre jede Woche verteidigt. Er teile Bryans Ansicht nicht, da dieser Titel besonders und nur sein sei, was bedeute nur er lege die Bedingungen fest, wie oft und gegen wen der Titel auf dem Spiel steht. Sami spricht deren Match bei WrestleMania 36 an und rät Bryan, er solle seine Ideen besser für sich behalten. Solange Sami Champion ist, werde er den Titel auf seine Weise verteidigen, so der WWE Intercontinental Champion bevor er die Szenerie verlässt. Nun kommt auch Zelina Vega in den Ring.

2. Match
Singles Match
Bianca Belair gewann gegen Zelina Vega via Pin nach dem KOD.
Matchzeit: 02:39

Wir bekommen eine Videopromo zu Lars Sullivan eingespielt und sehen den Freak im Anschluss Backstage. Nach der Werbeunterbrechung werden wir ihn in Aktion sehen.

Kayla Braxton steht im Ring bei Shorty G und fragt ihn, weshalb er sich auf ein Match gegen Lars Sullivan eingelassen habe. Gable sagt, dass er bedient sei. Er schaffte es nicht zu RAW gedraftet zu werden und auch nicht zu Smackdown, es gehe um Respekt und es sei nun an ihm, das Segel wieder zu richten. Er werde sich mit dem „Big Man“ anlegen und zeigen, dass er mit Recht hier ist. Die Musik setzt ein und Lars Sullivan kommt zum Ring.

3. Match
Singles Match
Lars Sullivan gewann gegen Shorty G via Pin nach dem Freak Accident.
Matchzeit: 01:57

Nach dem Match schreit und starrt Lars siegreich in die Kamera, während seine Musik gespielt wird und Shorty G sich mit Mühe an den Ringseilen hochzieht. Kayla interviewt Shorty Ringside und fragt, wie er sich denn fühle. Gable sagt, er gebe auf, woraufhin der WWE Thunderdome buht.

Alyse Ashton ist Backstage bei Seth Rollins und befragt ihn zu seinem Match gegen seinen früheren „Jüngers“ Murphy. Nach letzter Woche habe er sich dieses Match explizit gewünscht. Rollins wisse, dass Murphy momentan durch seine Emotionen verwirrt sei. Jedermann müsse verstehen, das „The Greater Good“ für uns alle stehe und jeder seine Rolle zu spielen habe, auch Murphy müsse dies verstehen. Rollins sei der Messias und Erlöser, Murphy nur ein Mitläufer. Rollins werde heute Murphys Rolle neu definieren und das klinge für den „Messiah“ nach einer Menge Spaß.

Wir sehen Roman Reigns an einem Tisch in seiner prunkvollen Privatumkleide im Backstage sitzen. Paul Heyman möchte Roman etwas ins Ohr flüstern, doch der „Tribal Chief“ ist heute angefressen und möchte nicht gestört werden. Es folgt eine Werbeunterbrechung.

Nach der Werbung ist Adam Pearce im Trainingsraum bei Shorty G, um nach ihm zu sehen und zu fragen, ob dieser wirklich aufgegeben habe. Gable sagt, er sei fertig damit Shorty G zu sein und auch mit dem Gimmick selbst. Er werde diesen „Shorty G Mist“ nicht weiter akzeptieren und ist fertig damit ein kleiner lustiger Sandsack zu sein, der einfach akzeptiert wer er ist und jedem erzählt, er könne erreichen was er wolle, wenn er sich selbst akzeptiere, wobei Shorty G dies selbst nicht könne. Seine bisherigen Erfolge seien vielfältig und müssen gesehen werden. Er ist Gable, Chad Gable.

WWE SmackDown Women´s Champion Bayley ist samt Titel und Klappstuhl im Ring und spricht darüber, an diesem Morgen bereits einige Interviews gegeben zu haben, doch jeder fragte sie dieselben Fragen zu Sasha Banks und ob sie den Vertrag für „Hell In A Cell“ unterschreiben werde.

Bayley sagt, Sasha sei eine undankbare Göre und sie verdiene das Titelmatch nicht, deshalb werde sie den Teufel tun um Sasha etwas zu geben, dass sie nicht verdiene. Sie wollte bereits vor Wochen damit abschließen, doch Sasha Banks sei nun nerviger als zuvor. Bayley scherzt, dass Sasha gewachsen sei und nun ihr Kopf wohl nicht mehr durch den Hell In A Cell Käfig passen würde. Sasha nenne sich den „Boss“, doch sie sei nicht Bayleys Boss. Sasha Banks kommt mit dem Vertrag heraus und es bricht ein Brawl aus, in dem Banks die Oberhand gewinnen kann. Letztlich setzt Banks eine Submission mit Hilfe des Stuhls an und bringt Bayley dazu den Vertrag zu unterschreiben. „The Legit Boss“ schnappt sich den Titelgürtel und verspricht diesen am Sonntag bei „Hell In A Cell“ rechtmäßig an sich zu nehmen.

Wir sind zurück im Gerichtssaal und John Morrison sagt gerade aus, wie Otis ihn attackierte und überhaupt vieles angreife. Morrison wird emotional, woraufhin The Miz ihm ein Taschentuch reicht. Rey Mysterio wird in den Zeugenstand gerufen, da er auch am „Money In The Bank Match“ teilnahm. Nach seiner Ansicht, hat sich Otis die Titelchance klar verdient. WWE RAW Women´s Champion ist als nächste an der Reihe. Asuka wirft auf Japanisch um sich und fragt ob jemand verstanden habe, was die RAW Women´s Titelträgerin gerade gesagt habe. WWE Hall of Famer Teddy Long hat natürlich jedes einzelne Wort verstanden, Playa.

Nun wird auch Tucker als Zeuge befragt. Er spricht darüber, dass Otis sensibel sei und sagt für The Miz laufe alles nach Plan seitdem er Otis Freundin Mandy Rose zu RAW draften lies. Tucker sagt, Otis denk nur darüber nach „Die Scheiße aus The Miz zu prügeln“ und er habe jetzt dasselbe im Sinn. Es droht ein Kampf auszubrechen, doch JBL bitte um Ruhe im Gerichtssaal. Ron Simmons unterweißt alle die Klappe zu halten. JBL werde sich zurückziehen, überlegen und danach ein Urteil fällen. Long macht sich auf den Weg und sagt, er müsse auf das stille Örtchen, Playa.

JBL verkündet nun sein Urteil. Er könne Otis nicht im Sinne der Anklage schuldig sprechen, da die Anschuldigungen den Jobanforderungen als WWE wiedersprechen, würde er ihn verurteilen, so müssten Ron Simmons und er selbst lebenslang hinter Gittern gesteckt werden. Bezüglich der Vernachlässigung des Money In The Bank Koffers hat Otis laut Vertrag ein ganzes Jahr Zeit um den Vertrag einzulösen und hat sich mithin nichts zu Schulden kommen lassen. JBL ist dabei den Fall zugunsten von Otis zu entscheiden, doch wird von Miz unterbrochen, der einen Schlüsselbeweis vorbringen möchte. Beide diskutieren, doch Miz versichert, dass JBL dies gesehen haben sollte. Simmons bringt JBL einen schwarzen Koffer und wir hören einen „Ca-Ching“ Sound. Richter Layfield schaut in den Koffer und fängt an zu lachen. Aufgrund der neuen Beweislage bleibe ihm keine andere Wahl, als zugunsten von The Miz zu entscheiden. Bei Hell In A Cell werde Otis seinen Money In The Bank Koffer gegen The Miz aufs Spiel setzen müssen und der Gewinner wird der rechtmäßige Kofferträger. Miz und Morrison feiern. Ein „Damn“ von Simmons beendet das Segment.

Wir bekommen einen Videozusammenschnitt zu Murphy gegen Seth Rollins zu sehen.

4. Match
Singles Match
Seth Rollins gewann gegen Murphy via Pin nach dem Curb Stomp.
Matchzeit: 18:09
– Während des Matches sah man mehrfach, wie sich Aalyah Mysterio das Match anschaute und mit Murphy mitfieberte. Dominik & Rey Mysterio versuchten vergeblich, Aalyah vom TV fernzuhalten.

Nach dem Match sind die Mysterios Backstage zu sehen und Aalyah bittet ihren Vater und ihren Bruder Murphy zu helfen, doch Rey sagt, sie müssen sich aus dieser Angelegenheit raushalten. Sie sagt, wenn die beiden nicht helfen wollen, werde sie es selbst tun und rennt zum Ring. Rollins verfolgt Murphy mit einem Kendo Stick, ehe er Aalyah erblickt. Aalyah schaut hinter sich, in der Hoffnung dort ihre Familie vorzufinden, woraufhin Rollins fragt, wo denn ihre Unterstützung geblieben sei. Rollins schlägt mit dem Kendo Stick auf Murphy ein. Aalyah Mysterio kommt in den Ring und kümmert sich um Murphy, Rollins verlässt den Ring. Dominik kommt hinzu und fragt seine Schwester was sie hier tue, dies sei nicht ihre Angelegenheit, woraufhin Rollins Dominik von hinten angreift. Rey Mysterios Musik ertönt und Rey schlägt Seth in die Flucht. Rey schaut nach Dominik, während Murphy wieder auf die Füße kommt. Dominik und Rey diskutieren un darüber, was Aalyah hier zu suchen hatte, während Aalyah ihren Arm um Murphy legt, um diesen zu stützen. Die beiden schmiegen sich weiter aneinander, was Dominik und Rey Mysterio verwundert zurücklässt.

Mit einem forschen Klopfen an Roman Reigns Umkleidekabine kommen wir aus der Werbepause. Paul Heyman öffnet die Tür und rügt den Mann für sein aggressives Anklopfen. Er sagt, er werde bestimmen, wann Reigns herauskomme.

Es folgt ein wenig Promo für die einstündige Spezialausgabe von Talking Smack am heutigen Abend. Montez Ford, Kayla Braxton und WWE Hall Of Famer Booker T werden die Show moderieren, als Gäste sind Paul Heyman, Daniel Bryan, Sasha Banks und Bianca Belair angekündigt.

Es folgt ein Videopackage zur Fehde zwischen Roman Reigns und Jey Uso.

WWE Universal Champion Roman Reigns kommt mit Paul Heyman zum Ring. Reigns streckt zu Buhrufen aus dem Thunderdome den Titel in die Höhe, doch bevor er etwas sagen kann, erscheint Cousin Jey auf dem Titantron. Jey ist Backstage in Romans Umkleide, veralbert den Tribal Chief und sagt Roman habe sich verändert. Er habe seinen Kopf so tief in seinem Tribal Chief Arsch, dass er die Verbindung zu sich und seiner Familie verloren habe. Uso nimmt sein Bandana und seinen Hut ab und sagt, „fragt nicht mich, fragt meinen Bruder Jey“. Auf dem großen Screen war die ganze Zeit über Jimmy Uso zu sehen, der nun offenbart, dass Jey bereits hinter Roman stehe.

Jey geht direkt auf Roman los, doch kurz darauf wird sein Versuch den Klappstuhl zu schwingen mit einem Big Boot von Reigns zunichte gemacht. Roman möchte den Stuhl jetzt selbst einsetzen, doch fängt sich einen Superkick von Jey Uso ein. Uso geht auf die Ringecke und zeigt den Uso Splash. Jey Uso ist voller Adrenalin und begibt sich auf die Rampe, wo sein Bruder Jimmy mit ihm feiert, währenddessen eilt Heyman in den Ring, um nach Roman zu sehen.

Roman Reigns ergreift das Mikrofon und sagt, dass dies wohl ein Scherz für die Usos sei. Wenn er am Sonntag gezwungen werde aufzugeben, so sei er nicht länger der WWE Universal Champion, nicht länger das Gesicht von WWE, nicht länger der Tribal Chief, nicht länger der Kopf der Familie, nicht länger der Versorger für Generationen ihrer Blutlinie. Wenn Jey das schafft, könne Roman damit leben, doch die Frage sei ob Uso dies kann. Wenn Reigns Jey jedoch zum Aufgeben zwingen werde, so habe dieser sich unterzuordnen, Befehle anzunehmen und ihn als Tribal Chief anzuerkennen. Falls er dies nicht tut, sei nicht nur er, sondern auch sein Bruder, deren Frauen und Kinder und deren Kindeskinder nicht länger ein Teil der Anoa´i Familie. Das seien die Konsequenzen für Sonntag. Heyman reicht Roman den Titel und dieser streckt ihn in die Höhe. Die Hell In A Cell Konstruktion wird heruntergelassen und Jey erklimmt den Käfig.

Jey Uso und Roman Reigns schreien sich gegenseitig an und liefern sich einen Staredown. Mit diesen Bildern geht die letzte Ausgabe von WWE Friday Night Smackdown for Hell In A Cell Off-Air.

Fallout:

Diskutiert HIER mit vielen weiteren Fans über diese Show! KLICK!

„WWE Monday Night RAW“ und „Friday Night Smackdown“ werden bekanntlich fortan Live und OnDemand auf DAZN ausgestrahlt. Wenn ihr DAZN nun ordern und dazu auch uns gleichzeitig etwas unterstützen möchtet, dann könnt ihr die Bestellung mit Klick über folgenden Link oder die Grafik durchführen. Der Sport-Streaminganbieter hat neben WWE unter anderem auch UFC, Bellator MMA, Bundesliga, UEFA Champions League, UEFA Europa League, LaLiga, NFL, NBA, NHL und MLB im Programm:

DAZN.png




24 Antworten auf „WWE Friday Night SmackDown #1105 Ergebnisse & Bericht aus Orlando, Florida, USA vom 23.10.2020 (inkl. Videos & Abstimmung)“

MartinHold sagt:

Grad gesehen: Abgesehen von dem guten Reigns Segment…viel zu viel Gelaber. Und dieses Otis Ding ist nur peinlich!

Flo sagt:

Wahrscheinlich kommen gleich wieder Vergleiche ,dass das Jericho/MJF Segment gefeiert wurde ,während das Otis Ding schlecht geredet wird😂

Kurze Frage, weil ich seit Monaten weder Raw noch Smackdown und sogar NXT nicht mal mehr schaue ,warum steht Otis Koffer überhaupt auf dem Spiel?
Ich mein das man ihm niemals hätte den Koffer geben dürfen, ist denk ich klar aber auf der anderen Seite ist es schon scheisse für ihn, dass man ihm den Koffer gibt und nun vermittelt das er doch nicht dazu passt 😂
Dann lässt ihn eincashen und verlieren ,Hauptsache er kriegt seinen Spot

Batg sagt:

liest sich ganz gut. Werd ich mir abends mal reinziehen.
Bin gespannt, was mit Gable passiert. Wäre top ihn wieder bei nxt zu sehen. Vlt als Tag Team mit Theory?!
Ansonsten sollte man den Storylines einfach mal Zeit geben. Bei nem Buch liest man ja auch nicht nur ein Kapitel

Kvlt sagt:

Interessant wie hier bei Shorty G „I quit.“ als Aufgabe impliziert wird, während dies bei Austin Theory eine Kündigung sein sollte.

Sobel (der einzig echte) sagt:

Puh, die Sendung war… durchwachsen. Auch für mich zu wenig Matches, zu viel Gesabbel. Das erste und das letzte Match waren ganz OK, die beiden anderen reine Aufbau-Matches.
Die Otis-Story darf jetzt endlich mal zu Ende gehen, Mysterio/Rollins-Fehde geht in die nächste Runde (nicht, dass ich die bräuchte) und ein Talent wie Murphy wird dabei aufgerieben.
Owens und Daniels als Team wäre zwar auch Talentvergeudung, aber vielleicht wären sie so wenigstens im Einsatz.
Also, besser als RAW, aber noch VIEL Luft nach oben…

Booker sagt:

Fand die beiden Law & Otis Folgen lustig! Auch das sie endlich das Shorty G Gimmick beenden und Chad Gable eventuell einen kleinen Push bekommt, ist positiv! Wenn man Bryan und KO für die schwache Tag Team SD Szene einplant, frag ich mich wer dann noch Roman Reigns herausfordern soll .. ich hoffe die ziehen die Story mit Jey Uso nicht zu sehr in die Länge.. weil am Beispiel Seth/RM Family/Murphy kann man meiner Meinung nach sehen, dass irgendwann genug ist und es nur noch nervt!

Madeleine sagt:

Ich hatte so gehofft, dass mit dem Draft die ewig anhaltende Fehde zwischen Seth Rollins und den Mysterios aufhört. Aber nun geht der Mist Woche für Woche für Woche weiter, nicht mehr bei RAW sondern bei SmackDown. So langsam nervt das alles mit den Mysterios und Murphy und wird langweilig.

Max Mustermann sagt:

Typische Smackdown-Ausgabe anno 2020. Kann man sehen (wenn man schmerzfrei ist), muss man aber nicht. Ich gehöre zu letzteres. Gibt bessere Dinge welche man mit seiner Zeit anfangen kann.

Maxi Musterfrau sagt:

Schatzi! Ich habe dir gesagt, du sollst die Hausarbeiten machen und nicht immer deine Zeit, sinnlos im Internet vertreiben.

Moral statt WWE sagt:

Ich habe die Sendung nicht gesehen, ich besitze einen Schulabschluss.

Nagge sagt:

Otis-story find ich auch ist nicht der Hit. Nur was soll The Miz mit d3m Koffer? Wenn er ihn bei RAW gegen Drew einsetzt wird er wohl auch verlieren, es sei denn es passiert mal was überraschendes und er wäre mal für ein paar Wochen WWE-Champ. Oder Otis gewinnt und setzt ihn ein, nachdem Roman gegen Jey gewonnen hat und gewinnt, wäre auch mal was überraschendes und Jey brauch nicht aus der Familie verstoßen werden. Die Fehde zwischen dem beiden find ich gut aber das mit dem Oberhaupt der Familie ist übertrieben. KO und Bryan als Tagteam kann was werden, mit den anderen Teams hat die Tagteamsszene bei Smackdown 4 gute Teams, die untereinander geile Matches abliefern können, zwar zusammengewürfelt aber das könnte ne Aufwertung der Tagteamgürtel werden. Wobei ich KO und Bryan lieber als kommende Gegner für Roman Reigns gesehen hätte. Die Seth/Mysterio Story sollte jetzt auch beendet werden, dann könnte Seth sich um den IC Titel kümmern.

HunterJR sagt:

Ich fand die Show echt gelungen, klar war es kein 5 Sterne Show. Was erwarten manche vor einem großen PPV?
Der Spannungsbogen bei Roman und Jey erreicht seinen Höhepunkt. Find ich klasse umgesetzt. Die Law and Otis Verhandlung, hatte Humor. Wie es aber bei Humor ist manche mögen es und manche nicht oder manche meinen das wäre nicht ihr Niveau.

Freue mich auf Hell in a Cell und es könnte aufgrund der schmalen Card, ein Mega PPV werden. Bin gespannt, werde mir das mal Live anschauen!

P.s. Ich hoffe der Schulabschluss, ist nicht deine einzige Errungenschaft, denn ich denke das ist Standard in Deutschland. Danke aber für die Info, dass du dem Standard entsprichst.

Jon08 sagt:

@Moral statt WWE, wahrscheinlich in Bremen gemacht, deinen Schulabschluss… Wenn du wirklich einen hast, dann weißt ja, was das bedeutet.

Schön, die Hater kritisieren, fast alle, wieder grundlos, das gibt immerhin das berechtigte Gefühl, dass es bei SD nichts zu haten gibt, wenn diese Leute nicht mal richtige Punkte finden.

Und nein, Flo, es gibt keinen Vergleich zwischen der Gerichtsverhandlung und dem Musical, denn beides waren unterschiedliche Formen von Unterhaltung und über Geschmack lässt sich streiten. Das ist nämlich eine subjektive Angelegenheit. Und wenn jemand diese RTL-Nummer mag oder den Disney-Verschnitt ist das Sache des Einzelnen.

Ansonsten war die Ausgabe top. Man merkt zwar noch ein paar Ecken und Kanten an, aber grundsätzlich haben die Segmente überzeugt und wir haben gutes Wrestling bekommen. Und als Go Home Show waren die Talksegmente allemal gut. Denn dafür sind die Weeklys da. Zwar spielt Wrestling auch eine Rolle und davon hatten wir nun nicht soviel, aber um auf den Wrestling-PPV Hell in a Cell zu teasern, war es storytechnisch super. Highlights waren die KO-Show + Match, Shorty G, der ab sofort wieder Chad Gable heißt, Bayley und Banks und der Main Event. Lowlights die Gerichtsverhandlung.

Aber alles in allem eine schöne Ausgabe. RTL vs. Disney hat diese Woche überzeugt ;).

WWPä sagt:

Nur die WWE kann auf die Idee kommen, kurz nach den Coming Out-Geschichten eine Storyline um Murphy und einen Teenager, mit dem er private Nachrichten austauscht, zu stricken. Großes Kino!

Flo sagt:

@ Jon08 du bist echt sehr leicht zu begeistern

Ein Highlight für dich das Shorty G nun wieder Chad Gable heisst 🙈😂😂😂.
Naja was solls ! Muss jeder selbst wissen.

Marcus Schmidt sagt:

Show war ja eher durchwachsen. Kann mit Lars Sullivan nichts anfangen, aber der alleine wird ja stärker dargestellt als komplette Retribution bei Raw, was ja viel über deren Wert sagt.
Aber so ist Vince mit seiner Logik

Kvlt sagt:

„Ich hatte so gehofft, dass mit dem Draft die ewig anhaltende Fehde zwischen Seth Rollins und den Mysterios aufhört.“

Die Fehde geht gerade mal 2 Monate lang, wenn überhaupt gehört die Fehde zu den Kurzfehden (selbst bei WWE). An solchen Kommentaren merkt man dann, dass in der Behauptung WWE Zuschauer hätten keine Geduld (und womöglich auch kein Langzeitgedächtnis) zumindest ein Körchen Wahrheit steckt.

Jericho sagt:

Wieso gewinnt in der Story an dem Zeitpunkt seth gegen murphy.

Lass den doch dumm verlieren, völlig ausrasten und ne völlig Demontage bei hiac machen hätte beiden sooo viel gebracht!

Seth hätte den Schritt zum monsterheel geschafft!

Moral statt WWE sagt:

„Schön, die Hater kritisieren, fast alle, wieder grundlos,…“
Naiv und Ahnungslos, wie ein Dreijähriger. Trump Wähler?

Jon08 sagt:

@Moral statt WWE, besser Trump-Wähler als der Nichtwähler, den du darstellst. Wo sind in deinen Kommentaren auch nur annähernd konstruktive Argumente?

@Flo, du etwa nicht, wenn zwei Männer anfangen zu tanzen und zu singen und Disney für Arme präsentieren? 👍😁

Jon08 sagt:

@Moral statt WWE, du und deine Kommentare sind mindestens so gehaltvoll wie Vakuum. Ich bezweifle allerdings, dass du überhaupt weißt, was in den USA und der Welt vor sich geht, wenn du so niveauvolle Kommentare von dir gibst.

Jon08 sagt:

Besser Trump-Wähler als Nichtwähler, der du ja scheinbar bist 😉

DDP81 sagt:

Lars S.muss noch u bedingt lernen, zu welchen Zeitpunkt man sellt^^

Die Shorty G. Sache war schon immer Quatsch aber leider wird er auch als Gabel maximal für die Sendung Main Event Mittelpunkt sein. Guter Worker, am Mic geht aber ist halt nichts für Vinny… Man hätte vllt mal ne Storyline mit Kurt Angel als Manager aufbauen sollen und nicht dieses bullshit mit… Jetzt weiss ich seinen Namen nicht mehr…. Der andere Kurt’s Sohn sein. Deshalb wer hier einen push erwartet, sollte nicht viel erwarten. Mit neuen Gimmick zu Nxt oder halt wenn sein alter Partner wieder kommt, und Ann wirklich als Tag Team…. Bei dem wir zu den nächsten Punkt kommen..
KO und DB… Auch das ist läuft doch immer gleich. 2 richtig gute, die eigentlich ins Maincard gehören, schließen sich zusammen, weil niemand eine Idee für sie hat. Dann werden sie ein paar Wochen Champs, streiten sich und, verlieren den Titel und von da an sind sie Feinde. Dieses Tag Team würde den Titel nicht aufwerten, denn dieser ist absolute Nebensache. Tag Team technisch hat man soviel verbockt, man muss alle richtigen Tag Teams aktivieren, nur einen TT Titel , entweder nur bei Raw oder SD und TT treten in beiden Shows auf und dieses muss einen festen Platz bekommen. Weil es gibt ja auch gute… Und man muss aufhören Randome zusammenzuwürfeln… Bis auf The Bar, was zwar auch dauerte, funktioniert das so Randome nicht.

Zum positiven, die Idee den intercontinental Titel in den Fokus zu rücken wäre super geil… Denn da kannst dann KO und DB reinstecken. Aktuelle Midcarder mit Tendenz zu höheren… Und auch da einen richtigen Fokus drauf legen, Leute müssen sich den Titelkampf verdienen und nicht einfach bekommen, weil einer etwas sagt, jemanden evtl.angeblich Anfährt etc…

Usos als Team hinter RR fände ich übrigens gut. Ein Stable mit Hintergrund, aufgebaut etc. Hätte ich mir früher schon für Boring Reigns gewünscht, für die viel besseren Heel Reigns aber noch mehr… Ein Heel sollte immer Leute um sich haben, die die Drecksarbeit für ihn machen.

Banks vs Bayly freue ich mich zwar, aber die Storyline hat man zu früh auf einen split hinausgearbeitet. Es fing gerade erst an spass zu machen mit den Rollmodels. Außerdem mag ich lieber diese arrogante, fies lächelnde Banks als Heel. Befürchte als Face wird das erneut langweilig. So schade.

Law and Otis fand ich lustig. Das war mal etwas nicht so übertrieben lächerliches wie WWe es sonst macht, wenn man in die Richtung geht.

Maximus sagt:

@Moral statt WWE

Mal überlegt ,ob du vielleicht der 3jährige bist?????
Du schreibst ,du liest es nicht mal durch…..da frag‘ ich mich ,ob du einen Schulabschluss hast????
Denn diese Frage musst du dir gefallen lassen….was bringt dir das ,hier reinzuschreiben ,wenn dir WWE nur das Grauen bringt?

Wenn mich was nicht interessiert ,dann investiere ich keine Minute ,aber anscheinend ist dein Leben zu langweilig….

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
www.fittaste.com