WWE Monday Night RAW #1430 Ergebnisse + Bericht aus Orlando, Florida, USA vom 19.10.2020 (inkl. Videos und Abstimmung: Eure Stimme ist gefragt!)

20.10.20, von "Chr1st1an"

Welche Schulnote gebt ihr dieser Show?

Umfrageergebnis

Loading ... Loading ...

WWE Monday Night RAW #1430
Ort: Amway Center Orlando, Florida, USA
Erstausstrahlung: 19. Oktober 2020

Die „Season Premiere“ von Monday Night RAW startet mit einem neuen Intro und die Kommentatoren Tom Phillips, Byron Saxton und Samoa Joe begrüßen uns aus dem WWE Thunderdome! Die letzte Ausgabe vor „Hell in a Cell“ wird eine Nachricht aus der Hölle beinhalten von Randy Orton. Außerdem trifft Keith Lee auf RAW-Neuzugang Braun Strowman und die neuen Mitglieder vom roten Brand werden ihren ersten Stempel der Show aufdrücken. Plötzlich wird alles rot und Alexa Bliss steht mitten im Ring und befiehlt uns „ihn“ „reinzulassen“. Dann ertönt auch schon die Musik vom „Fiend“ Bray Wyatt. Bray Wyatt begibt sich in den Ring, wird aber unterbrochen von RETRIBUTION! Alexa und Wyatt werden von den Mitgliedern eingekreist, zeigen aber absolut keine Reaktion und starren in die Leere. Ali und seine Handlanger stehen um die beiden Superstars herum und dann geht das Licht aus. Nachdem es wieder Hell wird, sind Wyatt und Bliss verschwunden. Doch nun ertönt die Musik vom „Hurt Business“. MVP, Alexander, Lashley und Benjamin gehen in den Ring und es bricht ein riesiger Brawl aus! Cedric Alexander zeigt einen Dive nach draußen auf T-Bar, Slapjack, Mace und Ali. Danach gibt es die erste Unterbrechung der Show.

Zurück aus der Werbung, zeigt man uns ein Hype-Video zum RAW-Neuzugang Matt Riddle. Er trifft heute auf AJ Styles!

1. Match
8 Man Tag Team Match
The Hurt Business (Bobby Lashley, MVP, Cedric Alexander & Shelton Benjamin) gewannen gegen RETRIBUTION (Mustafa Ali, T-Bar, Slapjack & Mace) via Submission von T-Bar in einem Full Nelson Lock von Lashley.
Matchzeit: 10:52
– Während des Matches zeigte sich „The Fiend“ auf dem Titantron.

Nach dem Match geht das Licht in der Halle aus. Als es wieder an geht, ist die Halle komplett in Rot gehüllt. Der „Fiend“ ist plötzlich wieder da und verprügelt jedes einzelne Mitglied von RETRIBUTION und möchte sich zuletzt Ali vornehmen. Doch T-Bar geht dazwischen und muss selber die Sister Abigail einstecken. Ali kann sich retten und verschwinden. Danach blickt Wyatt nach draußen in Richtung Hurt Business. Plötzlich sehen wir Alexa Bliss auf dem Titantron, die uns erneut befiehlt „ihn reinzulassen“.

Ein weiterer Neuzugang macht sich auf dem Weg in den Ring. AJ Styles kommt zusammen mit dem ehemaligen RAW Underground Türsteher Jordan Omogbehin in den Ring. Styles schnappt sich auch gleich ein Mikrofon und möchte alle RAW-Offiziellen gratulieren. Sie haben nämlich den einzig wahren und bestmöglichen Leader für ihren Brand gedraftet, AJ Styles. AJ spricht über seinen Sieg im Triple Threat letzte Woche und unterstreicht, dass dies nie die Show von Seth Rollins war. Heute wird er außerdem Matt Riddle besiegen und so die neue Ära von Monday Night RAW einläuten und alles zeigen, dass er „The Face That Runs The Place“ ist. Styles wird durch Riddle unterbrochen und der „Bro“ macht sich auf den Weg in den Ring. Es wird Zeit für das Match. Der Ringrichter will das Match allerdings nicht anläuten, bevor AJs Bodyguard den Ring nicht verlassen hat. Sollte er nicht gehen, wird Styles disqualifiziert. Bevor Jordan Omogbehin den Ring verlässt, schaut er den Ringrichter böse an und lässt diesen verängstigt zurück.

2. Match
Singles Match
AJ Styles (w/ Jordan Omogbehin) gewann gegen Matt Riddle via Pin nach dem Styles Clash.
Matchzeit: 09:52

Ein erfolgreicher erster Abend für AJ Styles in seinem neuen Zuhause. Die Kommentatoren sprechen über das Hell in a Cell Match zwischen Drew McIntyre und Randy Orton. Heute wird die „Viper“ eine Nachricht aus der Hölle präsentieren. Wir sehen nun ein kurzes Highlight Video der bisherigen Fehde zwischen den beiden Superstars. Als nächstes sehen wir den WWE Champion Drew McIntyre!

Charly Caruso begrüßt den Schotten zum Interview und sie befragt den Champion zum Match diesen Sonntag. Drew möchte aber direkt zu Randy sprechen und übernimmt das Mikrofon. Er spricht davon, dass Orton einer der selbstsüchtigsten und gefährlichsten Superstars im gesamten Roster ist. Allerdings ist Orton auch sehr klug und hat die Unkontrollierbarkeit von Drew ausgenutzt. Er hat die Legenden ausgeschaltet und McIntyre zu einem Hell in a Cell Match herausgefordert. Auch wenn Drew Orton bereits besiegt hat, konnte er nicht anders, als die Herausforderung zu akzeptieren. Natürlich hat die „Viper“ einen Vorteil gegenüber McIntyre. Schließlich war der amtierende WWE Champion bisher noch nie in einem Hell in a Cell Match. Allerdings ist McIntyre nicht irgendein Superstar und dieser vermeintliche Vorteil wird sich kaum auf das Match auswirken. Der Schotte weiß, dass Randy heute eine Nachricht übermitteln wird, und es sollte keine Überraschung für den „Apex Predator“ sein, wenn McIntyre diese Nachricht unterbrechen sollte.

Vor dem nächsten Match sehen wir die Ereignisse aus der letzten Woche, wo sich Natalya nach der Niederlage im Tag Team Match gegen Mandy Rose und Dana Brooke von Lana getrennt hat. Letztere konnte später am Abend die #1 Contenders Battle Royal gewinnen, um am folgenden Match teilnehmen zu können.

3. Match
WWE RAW Women’s Championship
Singles Match
Asuka (c) gewann gegen Lana via Submission im Asuka Lock.
Matchzeit: 02:21

Sofort im Anschluss ertönt die Musik von Nia Jax. Diese ist plötzlich hinter Asuka und attackiert diese. Shayna Baszler ist nicht weit und als Nächstes wird Lana von den Damen bearbeitet. Wie schon die Wochen zuvor, wird das Kommentatorenpult vorbereitet und Lana wird mittels Samoan Drop durch den Tisch befördert. Baszler will nun Asuka weiter bearbeiten, doch der Champion lässt sich nicht so leicht unterkriegen und kann sich befreien und verschwinden. Danach gibt es die nächste Unterbrechung.

Nach der Werbung sind die WWE Women’s Tag Team Champions weiterhin im Ring. Nia möchte klarstellen, dass sie und Shayna zwar keine Freundinnen sind, dennoch am gleichen Strang ziehen. Baszler stimmt dem zu und meint, dass die beiden die Tag Team Division dominieren und falls jemand etwas dagegen unternehmen möchte, kann das jetzt versuchen. Es ertönt die Musik von Mandy Rose und Dana Brooke. Außerdem kommen Lacey Evans und Peyton Royce auch heraus. Der Ringrichter möchte nun das Triple Threat Tag Team Match anläuten, doch auch der Riott Squad kommt mit etwas Verspätung dazu und macht ein Fatal 4 Way Match daraus.

4. Match
(Non-Title) Fatal 4 Way Tag Team Match
Nia Jax & Shayna Baszler gewannen gegen Dana Brooke & Mandy Rose, The Riott Squad (Ruby Riott & Liv Morgan) und Lacey Evans & Peyton Royce via Pin an Lacey Evans durch Nix Jax nach dem Samoan Drop.
Matchzeit: 08:30

Vor 5 Monaten wurde Elias durch ein Auto angefahren und gab letzte Woche sein Comeback bei RAW, indem er Jeff Hardy eine Gitarre über den Rücken knallte. Heute gibt es endlich wieder ein Konzert von Elias. Nach der Unterbrechung geht es los!

Die Stage ist bereits vorbereitet. Elias steht zusammen mit seiner Band auf der Rampe und fragt „Who wants to walk with Elias“? Heute performt er zwei Titel aus seinem neuen Album „Universal Truth“, welches nächsten Montag verfügbar sein wird. Nun kann es dann auch losgehen und Elias performt für uns „Amen“ und „Lead me Home“ Live! Nachdem Konzert bedankt sich Elias beim Thunderdome und verabschiedet sich mit den Worten „I don’t love any of you“. Bevor er allerdings verschwindet, dreht sich Elias um und will einen weiteren Song für uns performen! Plötzlich startet ein maskierter Mann ein Gitarrensolo und jener Mann stellt sich als Jeff Hardy heraus! Er möchte Elias mit seiner Gitarre attackieren. Allerdings kann dieser ausweichen und in Sicherheit bringen. Die Musik von Hardy ertönt und das Segment geht damit zu Ende.

Backstage sprechen The Miz und John Morrison über die Geschehnisse aus der letzten Woche mit Mandy Roses Anschuldigung gegen Miz und Lars Sullivans Attacke gegen Morrison. Dabei sind sich die beiden uneinig darüber, wen es schlechter getroffen hat. Tucker kommt dazu und erinnert die beiden daran, dass die beiden das Leben von Otis und ihm kaputtgemacht haben durch ihren Terror. Deswegen wird Tucker einen Tag Team Partner finden und die beiden herausfordern. Miz und Morrison akzeptieren, weil sie nicht daran glauben, dass Tucker einen Partner finden wird. Lachend verschwinden die beiden Superstars und lassen Tucker zurück.

Backstage sehen wir einen wütenden Elias. Er wird von Caruso abgefangen und kann nicht glauben, dass er noch immer bei seinen Konzerten unterbrochen wird. Deswegen fordert er Hardy zu einem Match bei „Hell in a Cell“ heraus um nächsten Montag dann in Ruhe die Veröffentlichung seines neuen Albums feiern kann.

Die RAW Tag Team Champions The New Day (Xavier Woods & Kofi Kingston) sind im Ring und sprechen über das letzte Jahr, welches die beiden hinter sich haben. Beide hatten mit Verletzungen zu kämpfen und nun ist Big E auch nicht mehr Teil der Gruppe. Plötzlich werden die beiden durch Sheamus unterbrochen. Dieser macht sich darüber lustig, dass das Tag Team getrennt wurde, und verspricht, dass er Kingston heute Platt machen wird. Kofi und Woods lassen sich durch Sheamus nicht die gute Laune versauen und tanzen im Ring. Der Ire ist langsam genervt durch die beiden und unterstreicht, dass sie zu zweit untergehen werden. Xavier Woods meint sich zu erinnern, dass Sheamus derjenige war, der bei Smackdown gegen Big E untergangen ist. Deswegen wird sich nichts ändern und Sheamus wird auch heute untergehen, wegen eines einzigen Grunds: „New Day, Rocks“!

5. Match
Singles Match
Kofi Kingston (w/ Xavier Woods) gewann gegen Sheamus via Pin nach dem Trouble in Paradise.
Matchzeit: 13:12
– Big E war auf einem der Bildschirme im Zuschauerbreich zu sehen.

Backstage spricht Mustafa Ali darüber, dass der Hurt Business und Bray Wyatt einen großen Fehler gemacht haben. Sie alle unterschätzen seine große Macht, Chaos zu verbreiten. Er braucht eigentlich nur ein Smartphone oder ein Laptop dafür. Ali gibt nun zu, dass er der mysteriöse Hacker bei Smackdown war. Sein Ziel ist es, diese Company zu entlarven, als das, was sie wirklich ist. Nämlich eine Institution voller Heuchler und Opportunisten, die dir in erster Gelegenheit ein Messer in den Rücken rammen. Deswegen werden großartige Talente Woche für Woche verschwendet und aufgeopfert und die Träume dieser Superstars werden zertrümmert. Jeder, der verhindern will, dass die Wahrheit ans Licht kommt, wird durch RETRIBUTION für immer zum Schweigen gebracht.

Titus O’Neil spricht Backstage mit den Mitgliedern vom Hurt Business. Er meint, ein tolles neues Mitglied sein zu können. Immerhin zieht er sich schon angemessen an und hat auch tolle Kontakte. MVP will dieses Angebot kurz mit den anderen besprechen. Jene Besprechung dauert ungefähr 5 Sekunden und danach wird O’Neil angegriffen und abgefertigt. Die Entscheidung fiel gegen O’Neil aus.

Miz und Morrison sind bereits im Ring und wollen nun wissen, ob Tucker einen Tag Team Partner gefunden hat. Die beiden singen ihren „Hey Hey Ho Ho“ Song und es ertönt die Musik von Tucker. Glücklicherweise war er bei seiner Suche erfolgreich und konnte den weltweit bekannten „El Grand Gordo“ für sich gewinnen! Es ertönt die Musik von einem etwas übergewichtigen Luchador und er hat eine „Money in the Bank“ Lunchbox dabei. Es sieht ganz nach Otis in einer Maske aus, doch Tucker unterstreicht, dass das nicht Otis, sondern ein weltweit bekannter Luchador ist und sogar der nächste Rey Mysterio sein könnte! Miz hat nun genug gesehen und spricht nun Klartext über Otis. Die Tatsache, dass er der Money in the Bank Kofferträger ist, versaut das komplette Image dieses prestigeträchtigen Koffers. The Miz verspricht, nicht nur dafür gesorgt zu haben, dass er Mandy Rose und Tucker verliert, sondern am Ende auch diesen Koffern. Den am Ende ist und bleibt Otis eine Sau. Mit diesen Worten greifen Tucker und „El Grand Gordo“ Miz und Morrison an und ein Brawl bricht aus, bevor in die nächste Unterbrechung geschalten wird.

6. Match
Tag Team Match
El Grand Gordo & Tucker gewannen gegen The Miz & John Morrison via Pin an The Miz durch Gordo nach einer Vader Bomb.
Matchzeit: 04:39
– Während des Matches lief WWE 24/7 Champion R-Truth vor Drew Gulak, Akira Tozawa und einem Ringrichter davon.

Wir sehen Ramblin‘ Rabbit, wie er eine Karotte verspeist. Nach der Werbung gibt es eine neue Ausgabe des Firefly Funhouse.

Backstage tanzen The New Day mit Tucker & El Grand Gordo. Mandy Rose kommt dazu und schenkt Gordo eine Schinkenkeule. Danach tanzt sie mit den anderen Superstars weiter.

Es wird Zeit für das Firefly Funhouse! Bray Wyatt kramt in einer Kiste herum und findet den Hammer vom „Fiend“ und eine schwarze Schafsmaske. Er ist etwas traurig seine Freunde bei Smackdown zurückzulassen. Allerdings freut sich Bray darauf, neue Freundschaften zu knüpfen. Nach den heutigen Ereignissen scheint dies auch gut zu funktionieren. Abby „the Witch“ möchte etwas mehr Ruhe haben. Immerhin braucht sie ihren Schönheitsschlaf. Wir sehen auch Huskus „The Pig“. Ramblin Rabbit spricht auch davon, ein neues Kapitel starten zu wollen. Wir sehen ein paar Highlights über die sämtlichen Tode des Ramblin Rabbit. Danach meint Wyatt, dass dies für alle ein neuer Start ist. Plötzlich wird Ramblin Rabbit durch Mercy „The Buzzard“ aufgefressen. Bray meint, dass es für den Hasen wohl doch kein neues Kapitel geben wird. Wir hören ein Lachen einer Frau. Bray fragt sich, wer das wohl sein mag. Er öffnet die Tür und es kommt Alexa Bliss herein. Das Beste kommt halt immer am Schluss. Alexa meint nur, dass dies erst der Anfang sei und wir alle sehr viel Spaß haben werden. Mit diesen Worten geht das Firefly Funhouse zu Ende.

7.Match
Singles Match
Braun Strowman gewann gegen Keith Lee via Pin nach einem Big Boot.
Matchzeit: 03:17
– Beim Versuch einer Powerbomb stieß Strowman seinen Kopf gegen die Weichteile von Lee und konnte sich dadurch einen Vorteil verschaffen. Der Ringrichter bekam diese Aktion nicht zu sehen.

Lee schnappt sich nach dem Match Strowman und verpasst diesem einen Low Blow, bevor er anfügt, dass Braun sich mit dem falschen Mann angelegt hat.

Inzwischen wurde der Hell in a Cell Stahlkäfig heruntergefahren. Die Musik von Randy Orton ertönt und die „Viper“ kommt heraus für die Nachricht aus der Hölle. Diesen Sonntag hat Orton die Chance auf Titel Nummer 13 gegen WWE Champion Drew McIntyre. Randy steigt in den Käfig und sperrt die Tür hinter sich zu. Er wirft einen Stuhl in den Ring und holt sich ein Mikrofon. Orton hat verlangt, dass der Käfig heruntergefahren wird, um seine Erinnerungen etwas zu erfrischen. Als er vor langer Zeit in dieser Company angefangen hat, wurde ihm gesagt, dass man einiges seiner Karriere in diesem Käfig liegen lässt. Nun hat er 7 dieser Matches hinter sich und ist noch immer hier. Er erinnert sich in diesem Käfig Superstars wie John Cena, Daniel Bryan, Mark Henry und Sheamus bekämpft zu haben. Doch am meisten erinnert er sich an sein Match gegen den Undertaker. Denn nach diesem Match hatte er sich den Respekt des „Deadman“ verdient. Jeder dieser Männer ist bereits Hall of Famer bzw. wird es irgendwann sicher werden. Sie alle sind Legenden, doch dieser Begriff wird heutzutage leichtfertig genutzt. Drew McIntyres Moment bei Wrestlemania war beispielsweise legendär. Bevor Orton weitersprechen kann, wird er durch den Schotten unterbrochen. Dieser kommt zum Käfig und will hinein, kann aber nicht. Orton gefällt das und verlangt, dass McIntyre ihn doch holen kommen soll. Drew grinst nur und holt eine riesige Zange hervor und bricht die Kette der Käfigtür auf. Randy wartet nun mit dem Stuhl in der Hand auf McIntyre. Letzterer schließt die Tür hinter sich und ist bereit für den Brawl. Mit diesen Bildern geht die heutige Show Off-Air.

Fallout:

Diskutiert HIER mit vielen weiteren Fans über diese Show! KLICK!

„WWE Monday Night RAW“ und „Friday Night Smackdown“ werden bekanntlich fortan Live und OnDemand auf DAZN ausgestrahlt. Wenn ihr DAZN nun ordern und dazu auch uns gleichzeitig etwas unterstützen möchtet, dann könnt ihr die Bestellung mit Klick über folgenden Link durchführen. Der Sport-Streaminganbieter hat neben WWE unter anderem auch UFC, Bellator MMA, Bundesliga, UEFA Champions League, UEFA Europa League, LaLiga, NFL, NBA, NHL und MLB im Programm:

DAZN.png




35 Antworten auf „WWE Monday Night RAW #1430 Ergebnisse + Bericht aus Orlando, Florida, USA vom 19.10.2020 (inkl. Videos und Abstimmung: Eure Stimme ist gefragt!)“

Max Mustermann sagt:

RAW = 💩 = 🤢🤮

NJPW_is_on_TOP sagt:

Retribution bereits nach zwei offiziellen Matches beerdigt 🙈 Das Stable kann nun wirklich nur noch mit einem Brock Lesnar als heimlichem, grossen Master-Anführer gerettet werden 😂

Mr. Startseite sagt:

War ehrlich eine coole RAW. Freute mich, sie zu sehen!

Danke an den Verfasser des Berichtes. Ich sehe mir zwar die Show an, aber lese es trotzdem noch einmal hier nach, toll!

Liebe Grüße gehen an alle raus, die RAW genauso wie ich mögen. 🤟

Booker sagt:

Diese Ausgabe sich sehr gut .. einzig die Pin Niederlagen von Keith Lee, Matt Riddle und The Retribution hätte man eventuell vermeiden können .. dafür hatten sie aber namhafte Gegner und diese werden nochmal gepusht wie z.b. The Hurt Business ( sowieso Top gelöst mit Bobby, MVP, Cedric und Shelton, die ja vorher eher ‘Lost’ waren und nun ihren Platz erstmal gefunden haben ) .. AJ hatte damals beim Debut von Riddle ja verloren, deswegen geht der Sieg jetzt i.O. .. aber Riddle braucht ne gute Fehde für die Zukunft ( nicht so einfach ‘ aus den Nix ‘ Matches ) damit er den nächsten Schritt macht .. genau das gleiche mit Keith Lee .. der wird mir auch zu Random in iwelche bestehenden Fehden (Drew/Orton) bzw. Random Matches geworfen .. aber gut das Braun gewonnen hat, wenn man schon das Match ansetzt .. noch ne Niederlage von ihm und er wäre erstmal begraben .. Sheamus wird mir aktuell auch zu schwach dargestellt.. da kann man mehr rausholen .. Mace und T Bar gefallen mir vom Outfit auch mega.. hoffe die werden gepusht .. von mir aus erstmal als Tag Team mit eventuellen Title Run!!!

Jan Gando sagt:

Läuft.
Das riesen heiße Eisen um Retri und Ali darf gegen das Hurt Business verlieren. Danach kann man sich noch vom Fiend verkloppen lassen 😅
Einfach herrlich dieses Booking.

Riddle der absolute „neue Stars“ legt sich für Styles hin. Auch geiles Booking.

Keith Lee verliert auch wieder, wenn auch nicht Clean 🙄

Tut mir Leid, aber so wird das nichts!

Maximus sagt:

Sei ma ehrlich ,Retribution braucht in Wirklichkeit eh keiner und dass die beerdigt sind ,war ja schon seit Wochen klar.

Zu Bray:
Es wird immer geschimpft ,warum der unangefochtene Universal Champion Roman Reigns immer übermenschlich dargestellt wird , Unterschied zu Bray????
Wrestlerisch hat Bray wesentlich mehr drauf als Roman und sein Fiendcharakter könnte einiges hier dazu beitragen.

Muss aber sagen ,dass Bray RAW sicher interessanter macht ,aber das ist zuwenig.
Lee verlor ,New Day wie immer ,…..so viele Baustellen

Ich schreibe normal ewig nimma auf RAW oder der Konkurrenzsendungen ,weil ich es bisher selber nicht für gut gehalten habe ,ich kommentiere ausschließlich SmackDown ,den Rest dürfen die anderen kommentieren.

Booker sagt:

Fehden Vorschläge:

Matt Riddle vs. John Morrison

Keith Lee vs Hurt Business (Bobby Lashley) als Abschluss mit Turn von Keith zum HB Stable

Sheamus wäre viel besser in SD aufgehoben und dann ne IC Titel Fehde gegen Sami Zayn!

Bash sagt:

Damit hat sich wohl erledigt ob ich es im Relive auf DAZN schaue. Was für ein Müll war das denn bitte? Trolle hier echt nicht rum oder rede alles pauschal schlecht aber diese Ausgabe geht in die Geschichte schlechter Shows ein. Absolut lächerlich.

Raw is war sagt:

Das war die beste ausgabe seit langem. Endlich mal sinnvolle Story. Die richtigen gewinnen. Raw ist der geilste scheiss was es gibt.

Spass bei seite sowas schlechtes hab ich noch nie gesehen

PredatorOne sagt:

Sonst hab ich immer gute Stücke auf Raw gesetzt,aber nun? Naja,wenn Lee verliert und Riddle sich hinlegen muß als aufstrebende Stars und Wyatt sich mit Retribution rum schlagen soll?

Keine Ahnung was ich davon halten soll.

Scheinbar weiß man nicht wie man neue Fehden hervor bringen soll.

Jax und Baszler laufen auch planlos umher.

Gegnerin für Asuka auch nichts da.
Hätte mir Baszler gewünscht gegen Asuke aber naja.

falk77 sagt:

Hmmm…. kurz zusammengefasst:

Bray und Alexa Top

Retribution warum tut man Ali das an? Die Story hätte bei ordentlichen Booking so viel Potential.

Tucker und El Gordo für mich einfach das Highlight. Alleine das Kostüm von El Gordo herrlich.

Hurt Business warum dürfen die Retribution begraben?
Und mit dem Titus Segment wird es belanglos.

NiaJax und Bastler langweilen nur.

Lana ist und bleibt öde im Ring.

AJ Styles mit einem Virgil/Diesel Verschnitt? Bin gespannt was da kommt.

Elias und Hardy warum ist Elias muffig wenn er wie wir wissen das Hardy unschuldig war bei dem Autounfall?!?

Viper und McIntyres ist langsam aber sicher über bookt und total langweilig geworden.

Also als WWe Fan schaue ich die Sendungen nur noch kurz. Komplett tue ich mir das nicht mehr an. Aber mit AEW werde ich nicht warm.

Lord Helmchen sagt:

Wyatt hat wrestlerisch mehr daruf als Reigns? Ahja, man kann ja von Reigns halten was man will, aber solche Aussagen zeigen, dass hier fast nur Kinder schreiben.

Jon08 sagt:

Also normalerweise verliere ich positive Worte für RAW. Ein paar lassen sich auch finden.
Mit RETRIBUTION, dem Fiend und Alexa und dem Hurt Business hatte man einen roten Faden in der Show. RETRIBUTION ist für mich nach einer Niederlage auch noch nicht begraben. Man sieht ja wie schnell die sich erholt haben und die Promo von Ali war schon gut.
Das FFF war wieder mal mit das Highlight der Show. Nur konsequent, dass Alexa auch mit dabei ist.
Die Orton-McIntyre Fehde ebenfalls. Ich denke mal, dass wir bei Hell in a Cell den Pay Off erleben. ortons Promo war jedenfalls sehr gut gemacht.
Das Segment mit Miz und Morrison wäre ein totaler Reinfall gewesen, aber die Idee mit Otis als der Luchadore war zumindest sehr unterhaltsam.
Und Riddle sehe ich auch noch längst nicht als begraben an. Sein Match gegen Styles war sehr gut.

Lowlights:
Lees Niederlage gegen Braun in Kürze. Gegen eine Niederlage ist ja nichts einzuwenden, aber innerhalb von 3 Minuten. Gut war zumindest, dass Lee wieder aufgestanden ist und Braun mit seinen eigenen Mitteln geschlagen hat.
Lana als Herausforderin…
Die kurzen Matches müssen wirklich nicht sein. Dann lieber gar kein Match als Matches unter 5 min.
Die Segmente wirkten noch etwas chaotisch. Der Anfang zeichnete sich schon so ab, auch wenn der mit das Highlight der Show war. Aber während eines Matches einfach den 24/7 champion rauskommen zu lassen, stört halt einfach.
Kofi gewinnt gegen Sheamus, obwohl dieser den Sieg eher gebraucht hätte.
Miz und Morrison machen genau da weiter wo sie aufgehört haben. Prinzipiell ist es ja eine interessante Idee, dass sich Otis einschleicht, um es den beiden zu zeigen. Dennoch sieht man da die Konsequenz der Entscheidung die beiden zu trennen. Nämlich dass da gar kein Plan hintersteckte.

Insgesamt keine gute, aber zumindest eine solide Show. 5/10, ne 3-. Die Segmente waren unterhaltend, aber die Struktur dennoch chaotisch.

Maximus sagt:

@Lord Helmchen…wie kommst du dazu ,Leute hier zu beleidigen ,bist du selbst so unzufrieden mit dir?
Nur weil als !!!!43jähriger nicht deiner Meinung bin und die der Kinder teile ,hast du noch lange nicht das Recht ,andere hier zu beleidigen.

Zu Reigns!
Ich halte tatsächlich viel von ihm ,ich stehe dazu ,egal wenn der Rest ihn für untalentiert oder limitiert hält.
Er ist für mich der Topstar der Liga und sein Starpotential ist haushoch.
Aber trotzdem bin ich der Meinung ,das Bray wrestlerisch ein noch größerer Performer im Ring ,das ist meine Meinung.

Vor kurzem schrieb jemand ,The Rock könnte den limitierten Reigns auch nicht over bringen ,warum hast du da nicht geantwortet oder hast inzwischen deine Meinung geändert.

Rasgarius sagt:

Zum ersten Mal gefällt mir Alexa Bliss in ihrer derzeitigen Rolle. Fiend war highlight und der Rest Mal wieder für den alten Mann und seinen Humor geschrieben.
Nahezu jeder der hätte gewinnen müssen hat verloren. Schwache Raw.

Nagge sagt:

Ich finde, das war ne ordentliche Sendung, gute Matches, meist auch ordentliche Matchlänge, Otis und Tucker wieder vereinen, cashin gege NEW Day und neue Tagteamchampions. Miz und Morrison könnten mal wieder ein Match gewinnen, Strowman gegen Lee, Hardy gegen Elias, AJ gege Riddle kann was werden, wobei mich das mit AJ ein bisschen an HBK und Diesel erinnert,mal abwarten was das wird. The Fiend passt da irgendwie momentan nicht so richtig hin, ins Titelgeschehen wäre meiner Meinung noch zu früh, gegen Retribution passt nicht, die sollengege The Hurt fehden. The Fiend sollte meiner Meinung nach in beiden Rostern sein Unwesen treiben und sich jeweils Opfer suchen, vielleicht fängt er mit Randy Orton nach dessen Niederlage an, Sheamus wäre ideal als neuer Gegner für Drew.,aber auch AJ würde ich gerne bald im Titelgeschehen sehen

nWo-Joe sagt:

Weil jemand bei Raw verliert is er sofort und für alle Zeit beerdigt. Klar.

Besonders bei Lee war es doch überhaupt nicht schlimm…war ja 0,0 clean.

Riddle verliert ein, für eine weekly Show, langes Match gg. einen DER Stars der WWE/weltweit => beerdigt

Finde es nicht schlimm, wenn einer mal ein Match verliert…is doch im Sport generell ziemlich normal, dass jemand nicht jeden Wettkampf gewinnt. Es kommt im Wrestling immer noch auf das WIE an…

Denke bei Retribution kommt noch jemand hinzu – hab ja nach dem Segment zu Beginn kurzzeitig gedacht, dass sie „Jünger“ von Bray werden…Gott sei Dank nicht.

Tuhur sagt:

Also ich fand die Show Gar nicht mal so schlecht. Das mit dem Fiend fand ich schon cool. Das lee Gegen Strowman verliert ist halt so besser als wenn es immer abgebrochen wird das nächste mal gewinnt lee und dann wieder Strowman. Strowman sollte auch als Sieger aus der fehde gehen er ist nun mal monster among men

suzuki sagt:

Ich vermisse die Fleischpeitsche und die getriggerten Kommentare danach 😊 für mich die beste storyline bei den WWE Berichten.

PredatorOne sagt:

@suzuki
😂😂😂😂😂Genialer Kommentar.
Hast aber recht.
Fleischpeitsche ist die beste Storyline hier.
Hammergeil.

Jan Gando sagt:

Wo habe ich was geschrieben von begraben?! Sprechen wir andere Sprachen?

Ich habe es lediglich kritisiert, dass man gerade die Neuen, die man zum Mond pushen wollte jetzt in belanglosen Matches verlieren lässt.

Das ist hier das wirkliche Problem.
Die Matches bei RAW sind zum großen Teil absolut belanglos und dann lässt man Leute in diesen verlieren, die eigentlich gepusht werden müssen.

HunterJR sagt:

Also ohne in Jubelstürmen auszubrechen aber RAW wird besser. Die Messlatte in der PC/Thunderdome Ära von RAW, ist aber auch nicht sehr hoch. Ich bin aber ein positiver Mensch und daher lasse ich das negative einfach weg.

+Fiend wird dominant dargestellt (Hoffentlich, Drew vs Fiend)
+Miz/Morrison inkl. Otis Storyline ist jetzt bei RAW (Comedy hat bei SmackDown! nichts zu suchen)
(Musste bei Otis seinem Lucha Outfit lachen, habe sofort an Mr.America gedacht)
+Strowman bekommt endlich mal wieder einen Sieg
+Orton/Drew Fehde ist auf Ihrem Höhepunkt, gefällt mir sehr!
+Versuche die Retribution Story zu bessern klappt, aber aufgrund der Vorgeschichte schwer ernst zu nehmen
+Ins Hurt Business, darf doch nicht jeder

MartinHold sagt:

GRAD GESEHEN: SOVIEL BULLSHIT AUF EINMAL KANN ICH GAR NICHT MEHR KOMPENSIEREN.ZWISCHEN LAUT LACHEN, WUT, OHNMACHT, LÄHMUNG UND KOPFWEH VOM KOPF SCHÜTTELN, IST ALLES DABEI: ABER ES IST WIE IMMER TOLL / GEIL / WIRD IMMER BESSER / NICHT SCHLECHT / ORDENTLICH / GUTE MATCHES / SEHR GUT…

WALTERwhite sagt:

wer sich darüber aufregt das aj styles gewinnt dem ist nicht mehr zu helfen

Wrestlingfan94 sagt:

Also als gut oder ansprechend würde ich die Show nicht bezeichnen.

Retribution direkt aus den Startlöchern sofort ein Totalausfall. Keine 4 Wochen kann man etwas durchziehen, ohne einen Push abzubrechen. Der Big Man des neuen Heel-Stables verliert via Submission. Läuft bei Retribution. Überhaupt waren es im Eröffnungssegment und im ersten Match alles Heels. Was ist das denn für ein Storytelling?

Matt Riddle ist ein Schisser und kackt sich ein, weil ein grosser Typ eine Faust macht. Mann, bei WWE kann man keine Babyfaces booken, selbst wenn Leben davon abhängen würden. Man stelle sich vor Hulk Hogan hätte sich einst ins Höschen gemacht, weil Andre the Giant die Faust geballt hat. Was für eine Scheisse.

Der verletzte Heel Braun Strowman besiegt das fitte Babyface Keith Lee. Und weil das Babyface nicht geschafft hat, einen verletzten zu besiegen, rächt er sich im Anschluss mit einem Low Blow. Wie ich gerade schon schrieb, bei WWE kann man absolut keine Babyfaces booken.

Lana bekommt ein Titelmatch und wird gesquasht, damit man sie wieder durch einen Tisch befördern kann.

Die Women’s Tag Team Champions besiegen in einem Non Title Match fast die ganze Division. Kann man den Titel ja jetzt einstampfen.

Elias vs Jeff ist einfach dämlich. So bescheuert sollten nicht mal Heels sein.

Alis sagt in einer Promo, dass sie alle zum Schweigen bringen werden. Lol, ihr Loser habt gerade clean via Submission verloren.

Tucker, Otiz, Morrison, Miz ist das typische WWE-Niveau. Für die Fanbase reichts.

Und sonst? Ein anständiges Abschlussegment, sehr viel Durchschnitt. Ich hab aber keine Ahnung, wo man hier eine gute und spannende Show gesehen haben will. 4-

Jan Gando sagt:

„wer sich darüber aufregt das aj styles gewinnt dem ist nicht mehr zu helfen“

Lässt Du mich jetzt einliefern? Tut mir Leid, dass meine Meinung Dich stört, die ich unter anderem sehr gut erklärt habe.

J.R. sagt:

Hi Leute, werde mir die Sendung am Mittwoch anschauen. Klingt aber recht unterhaltsam. Otis und Tucker haben absolut Kultpotential genau wie die Viking Raiders. Absolut gelungen auch the Fiend und Alexa Bliss.

Flo sagt:

Klasse Ausgabe !
Man wird noch in Jahren davon reden😂😂😂😂😂👍

Dragonmaster sagt:

RAW ist einfach nur noch ein belangloser Witz. Der einzige Lichtblick ist hier noch The Fiend zusammen mit Bliss.

Ich gebe der Show eine gut gemeinte 5.

Kvlt sagt:

Unfassbar wie spannend das war…als ich vorhin darauf wartete, dass das Toast aus dem toaster springt. 🙂

Jericho sagt:

Mal wieder Tinnitus auf den Augen bekommen.

Mittlerweile kann man nur noch die Komentare lesen und es spannender als der obere Teil.

Vorschlag zur Güte sparen wir uns das obere x)

Otis „TheDraftDestroyer“ hat impact und Aussagekraft,

Bray sehe ich auch lieber als Roman schon allein weil mir sein Gimmick übel aufstößt.

Das gekasper am Anfang ist skipwert.

AJ ist schon viel zu lange irrelevant da kann man wohl einem Sieg nix schlechtes abgewinnen.

Sobel (der einzig echte) sagt:

Ach du Scheisse, was war das denn für eine kreuzdämliche Folge RAW??? Das dürfte der Tiefststand alles vorstellbaren gewesen sein!
Kurz zusammengefasst:
RETRIBUTION eine Lachnummer, deren stärkster Mann (armer Dominik) Mal eben von Lashley verwurstet und dann vom Fiend vernichtet wird.
Alles, was die Damen geliefert haben, war komplett nutzlos und lächerlich. Schön, das die Tag-Champs dominieren, nur wie soll man da neue Herausforderer finden???
Elias/Hardy und Kingston/Sheamus langweilig und ausgelutscht.
Und Tucker/MissPiggy vs Miz/Morrison wird langsam zu einer Beleidigung. Gerade für ein fähiges Team wie Miz und Johnny.
Braun gewinnt gegen Keith nach einem Big Boot. Wie bitte? Was für ein Keith? Irgendein Jobber, ne? Ach was, Keith LEE??? Der den Orton vernichtet hat? Und dann fällt er einfach so um und verliert. Hat Vince ihn doch schon wieder fallen gelassen oder hat er einfach nur Pudding im Hirn?!?
Das Gelaber von Orton hab ich mir nicht mehr gegeben, ich hab’s einfach nicht ausgehalten.
Einzige kleine Lichtblicke waren die Auftritte von Fiend/Bliss und das Match Styles/Riddle. Der Bodyguard ist echt beeindruckend!
Trotzdem: noch nie eine derart beschissene Show gesehen…

Morrison sagt:

Na das war mal wieder schlecht. So schlecht, dass es schon Körperverletzung ist. Der Spruch macht zwar eigentlich null Sinn, aber egal. Krieg beim Zuschauen Bauchschmerzen.

Jon08 sagt:

Ich sehe Lee, Riddle und RETRIBUTION noch lange nicht als beerdigt an. Nur weil die verlieren, denken die Meisten gleich, dass die begraben sind. Finde es allgemein komisch, dass Viele denken, dass jeder Neuzugang gleich bis zum Main Event gepusht werden soll…

Zu Lee: Er hat sich sein Standing bei NXT genauso erarbeiten müssen wie jetzt im Main Roster. Anfangs wurde er gleich ins World Title Geschehen gepackt und durfte sogar ein Match gegen Orton klar gewinnen. Dass er da aber nicht gleich gewinnt, ist klar. Niederlagen gehören halt zum Geschäft, sonst müsste man jedes einzelne Match unentschieden ausgehen lassen. Und nun hat Strowman mal wieder ein Match gewonnen und Lee ist danach doch eh wieder aufgestanden.

Zu Riddle: Riddle hatte bisher noch keine richtige Fehde. Ein paar kleine Matches, aber die Fehde gegen Styles ist jetzt die Erste. Und auch Styles benötigt mal wieder einen Sieg. Und es ist auch keine Schande gegen einen Styles zu verlieren.

Zu RETRIBUTION: Klar, die haben ihr erstes Match verloren, aber dennoch haben die sich recht schnell davon erholt und es war auch kein so kurzes Match wie bei Lee.

Das einzige, was man kritisieren könnte, ist, dass sie sich nicht in den Ring stellen und mal eben eine Promo halten, um ihren Charakter und ihre Ziele zu definieren. Aber nur weil die ihre ersten Matches verlieren, sind die doch noch lange nicht begraben. Schließlich haben die noch keine Negativserie a la Curt Hawkins oder Bray Wyatt als Eater of Worlds.

Von und zu Haselschaf sagt:

Auch geil Man trennt die Ilconics nur um Peyton jetzt mit Lacey zusammen zu tun.
Der Draft ist noch nicht mal eine Woche her und man 💩st auch schon wieder darauf, kein Wunder warum der Draft so belanglos geworden ist.
Retribution wurde sowas von beerdigt, erst verlieren sie via SUBMISSION von T-Bar und anschließend macht der Fiend sie noch fertig. Die spätere Promo von Ali war gut aber nach der Nummer total schwachsinnig.
El Grand Gordo (Der große Dicke Mann) Vince hat sich bestimmt bepieselt vor Lachen.
Schade, dass man Keith in gut 3 Minuten so abserviert, hätte man das Asuka/Lana Match gestrichen (was sowieso besser gewesen wäre) hätte man noch ein halbwegs vernünftiges Match daraus machen können aber nee, ab in die Bedeutungslosigkeit.

Das einzige was ich gut fand ist die Story mit dem Fiend und Bliss, Riddle/Styles könnte eine gute Fehde werden, Kofi/Sheamus war okay und Randy/Drew könnte eine richtige Schlacht werden.

SPOILER:

El Grand Gordo *hust* ich meinte Otis holt sich den Title nachdem Randy und Drew sich gegenseitig umgebracht haben. 😜

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
www.fittaste.com