WarnerMedia-Offizielle voll des Lobes und mit großen Plänen für AEW – Kenny Omega mit Update zum AEW-Videospiel – #1 Contender Turnier angekündigt – Drei Matches für „AEW Dynamite #53: Chris Jericho’s 30th Anniversary“ bestätigt

01.10.20, von Jens "JME" Meyer

Quelle: ゾーヒョー, Kenny Omega IWGP Intercontinental Champion, bearbeitet, CC BY-SA 4.0

– In einem Artikel auf variety.com zum einjährigen Geburtstag von „AEW Dynamite“ äußerten sich mit Brett Weitz und Sam Linsky auch zwei hochrangige Offizielle von WarnerMedia zur noch jungen Wrestling-Promotion. So erklärte Sam Linsky (Vice President & Co-Head von Scripted Originals für TNT, TBS und truTV) dass es bereits Pläne dahingehend gibt, den AEW-Brand über alle Angebote von WarnerMedia auszubreiten. Laut Linsky habe man die Möglichkeiten, die vielen Facetten von WarnerMedia auszunutzen. So gibt es eine anhängende Comicbuch-Company, eine Videospiel-Company, eine Animations-Company, eine Reality-TV Produktionsfirma und natürlich auch den Streamingdienst HBO Max. Dementsprechend sieht man alle Möglichkeiten, den AEW-Brand über die ganze Bandbreite von WarnerMedia zu nutzen und zu pushen. Brett Weitz (General Manager von TNT, TBS und truTV) gab derweil an, dass man bei WarnerMedia sehr glücklich darüber ist, wie AEW sich an die Gegebenheiten in Zeiten der Coronavirus-Pandemie angepasst hat. Die Art und Weise, wie AEW die mit der Pandemie einhergehenden Probleme meisterte, habe den Respekt von WarnerMedia für die Wrestling-Promotion nur noch weiter gestärkt. Weitz lobte in diesem Zusammenhang vor allem AEW President & COO Tony Khan.

– AEW Executive Vice President Kenny Omega sprach kürzlich mit Gamespot über das geplante AEW-Videospiel, welches für Xbox und Playstation erscheinen soll.

„Das Spiel befindet sich momentan in der Entwicklung. Ich kann nicht viel mehr sagen als dass ich sehr eng mit einem Team an der kreativen Umsetzung arbeite. Aller paar Wochen haben sie dann einige aufregende neue Sachen, die sie uns zeigen. Ich glaube, dass wir auf dem richtigen Weg sind und ein gutes und fähiges Team haben. Wenn ich mehr sagen kann, dann werde ich es tun. Ich bin wirklich aufgeregt euch irgendwann die ersten Bilder zu zeigen.[…] Wenn das Spiel bereits ist, wenn es veröffentlicht wird, denke ich besteht eine sehr gute Chance, dass wir das beste Wrestling-Game haben werden, welches du auf dem Markt finden kannst. Das ist ohnehin das Ziel.“

– Im Rahmen der gestrigen Ausgabe von „AEW Dynamite“ wurde ein 8-Man Elimination Tournament angekündigt, dessen Sieger eine Chance auf die AEW World Championship erhalten wird. Das Turnierfinale wird am 07. November beim „AEW Full Gear II“-PPV stattfinden. Bisher wurden mit Kenny Omega, Rey Fenix und Jungle Boy drei Teilnehmer angekündigt.

– In der nächsten Woche wird man bei „AEW Dynamite“ nicht nur das 30-jährige Jubiläum von Chris Jericho im Wrestling-Business feiern, die Promotion präsentiert auch darüber hinaus eine vollgepackte Show. So wird Brodie Lee seine AEW TNT Championship in einem Dog Collar Match gegen den vormaligen Titelträger Cody Rhodes verteidigen und Will Hobbs bekommt eine Chance auf die FTW Championship von Brian Cage. Auch der Jubilar selbst steigt den Ring, so wird Jericho an der Seite von Jake Hager auf Chaos Project (Luther & Serpentico) treffen.

All Elite Wrestling Dynamite #53: Chris Jericho’s 30th Anniversary
Ort: Daily’s Place in Jacksonville, Florida, USA
Datum: 08. Oktober 2020

AEW TNT Championship
Dog Collar Match
Brodie Lee (c) vs. Cody

FTW Championship
Singles Match
Brian Cage (c) (w/ Taz) vs. Will Hobbs

Tag Team Match
The Inner Circle (Chris Jericho & Jake Hager) vs. Chaos Project (Luther & Serpentico)

Ebenfalls angekündigt:
* Chris Jericho feiert sein 30-jähriges Jubiläum.

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Show! Klick!




14 Antworten auf „WarnerMedia-Offizielle voll des Lobes und mit großen Plänen für AEW – Kenny Omega mit Update zum AEW-Videospiel – #1 Contender Turnier angekündigt – Drei Matches für „AEW Dynamite #53: Chris Jericho’s 30th Anniversary“ bestätigt“

Michhier sagt:

Hallo JME
Ich habe eine Frage die mir schon länger unter den Nägeln brennt und ich erhoffe mir am ehesten eine fundierte Antwort, die ich auch verstehe.
Aufgrund des Lobes der Warner Media group passt sie wohl am ehesten hier hin.
Die Frage ist, warum geben die Sender so viel Geld für WWE, bzw AEW aus, aber kleinere Sender Angeln sich nicht liegen wie MLW. Habe ich das einfach nur verpasst? Ich glaube selbst ROH hat keinen TV Deal.
Mich interessiert dies, da ja AEW auch quasi von 0 auf 100 bei TNT startete.

Danke schonmal im vorraus.

JME sagt:

@Michhier

Sowohl MLW als auch ROH haben TV-Deals.

MLW läuft seit Jahren auf beIn Sports und nur durch den Deal kann man sich auch in der Krise über Wasser halten, seit ein paar Monaten hat man zusätzlich noch Deals mit DAZN (aber nicht in Deutschland) und einem weiteren großen US-Anbieter. Auf beIn Sports ist MLW das erfolgreichste Programm.

ROH ist derweil seit 2011 eine Tochterfirma der Sinclair Broadcasting Group, einem der größten Rundfunkunternehmen der USA mit hunderten TV-Sendern. ROH läuft in den USA auf mehreren Dutzend lokalen TV-Sendern über das ganze Land verteilt. Ich glaub es sind über 60, davon mehrere regionale FOX Sender. Wie viele da insgesamt die ROH schauen, ist nicht offiziell bekannt, es sind aber wohl jede Woche so 200.000 bis 300.000. ROH hat also keinen Deal mit einem TV-Sender, sondern gehört einem Unternehmen, das sehr viele kleine Sender betreibt und dort ROH ausstrahlt. Ohne die SBG gäbe es ROH wohl seit Jahren nicht mehr. Da Sinclair ein Milliardenunternehmen ist, größer und reicher als WWE, könnte man ROH pushen, wenn man nur wollen würde. Tatäschlich sah es 2018 auch so aus, als ROH dank der Elite auf einem Höhenflug war und dann die Show im Madison Square Garden in Minuten ausverkaufen konnte. Da war es ein Thema, dass Sinclair viel Geld investieren und ROH um The Elite zu einer neuen Macht aufbauen könnte, um WWE Konkurrenz zu machen. Man verpasste aber den Moment und The Elite wanderte fast geschlossen ab, um mit Tony Khan AEW aus dem Boden zu stampfen. Im Jahr 2019 war der Höhenflug dann jäh beendet und von über 1.200 Zuschauern pro Show im Jahr 2018 ging es ohne The Elite im zweiten Halbjahr 2019 auf nur noch 576 Zuschauer pro Show runter. Hätte Sinclair im Jahr 2018 nicht gezögert, die Geldschatulle aufgemacht und richtig in ROH investiert, gäbe es heute vielleicht kein All Elite Wrestling.

Great Muta sagt:

ROH ist zusehen on SBG und auch die MLW hat einen TV Vertrag mit BeIN Sport.

Michhier sagt:

Danke für die sehr ausführlichen Informationen.
Das ist ja wirklich schade mit ROH. Wie gesagt, mir war nicht bewusst dass diese einen TV Deal haben, genauso wenig wie bei MLW.
Meinem „Wrestling budy“ und mir kam die Frage halt auf, als wir über die guten alten Zeiten sinniert haben. Da konnte man ja auf Eurosport auch noch NJPW sehen, WCW bei DSF und WWE glaube bei RTL 2 und gemessen daran ist dass Angebot ja mau an free TV Wrestling.
Ich danke nochmals für die schnelle Antwort und werde mein aufgestocktes wissen weitergeben.

Kvlt sagt:

Schön das nochmal bezüglich ROH und SBG zu lesen bekommen zu haben. Hatte mir eingebildet das vor langer Zeit auch mal irgendwo gelesen zu haben und war mir nicht mehr sicher, ob das stimmt oder ob ich mir das wirklich nur eingebildet hatte.

Roman sagt:

@JME : war mir so gar nicht bewusst, danke für die interessanten fakten.

Heitzer sagt:

@Michier: Da konnte man ja auf Eurosport auch noch NJPW sehen

Wann war das? Das wusste ich zum Beispiel nicht

Michhier sagt:

@Heitzer
Das müsste Mitte bis Ende der 90er gewesen sein. Ob die Matches aber aktuell waren weiß ich nicht mehr. Da gab es noch Heroschi Hase. 😄

Great Muta sagt:

@Heitzer
damals von 1994-98,die Show hatte zuerst den Namen World Superstars of Wrestling und später den Namen Ring Warriors,war ein mix aus alten und neuen Matches.Am Anfang wurde es noch kommentiert von Big Otto Wantz und später von der gute alte Uli Fesseler.Mitte der 2000er habe es danne auch noch mal New Japan zusehen auf Eurosport 2.

Michhier sagt:

… die guten alten Zeiten …

Michhier sagt:

Ende 80er, Anfang 90er gab es auch Catch Up bei RTL… Gaaanz große Unterhaltung.

FlauschFlausch sagt:

Da schau ich lieber wwe

Michhier sagt:

@FlauschFlausch
Keiner wird dich stoppen

Patrick Walser sagt:

schlechter als WWE 2k20 kann das AEW Spiel ja nicht werden.

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
www.fittaste.com