WWE „Clash of Champions: Gold Rush“ Bericht & Ergebnisse aus Orlando, Florida, USA vom 27.09.2020 (inkl. Abstimmung, Videos & Video der kompletten Kickoff-Show)

27.09.20, von Max "Mantis" Seichert

Welche Schulnote gebt ihr dieser Show?

Umfrageergebnis

Loading ... Loading ...

WWE Clash of Champions: Gold Rush
Ort: Amway Center in Orlando, Florida USA
Datum: 27. September 2020

Kickoff-Show

Zu Beginn der Kickoff-Show verkündet Charly Caruso, dass sowohl Nikki Cross als auch Nia Jax & Shayna Baszler keine medizinische Ringfreigabe erhalten haben, weshalb die beiden Titelmatches in ihrer ursprünglichen Form heute nicht stattfinden werden. Während das WWE Women’s Tag Team Championship Match zwischen Jax & Baszler und Ruby Riott & Liv Morgan bei der morgigen „Monday Night RAW“-Ausgabe adressiert wird, wird sich WWE SmackDown Women’s Champion Bayley noch heute äußern.

Des Weiteren wurde das WWE SmackDown Tag Team Championship Match zwischen Cesaro & Shinsuke Nakamura (c) und der Lucha House Party in die Kickoff-Show vorgezogen, während das WWE RAW Women’s Championship Match zwischen Asuka (c) und Zelina Vega in der Main Show stattfinden wird.

Kickoff-Show Match
WWE SmackDown Tag Team Championship
Tag Team Match
Cesaro & Shinsuke Nakamura (c) gewannen gegen The Lucha House Party (Kalisto & Lince Dorado, w/ Gran Metalik) via Pin durch Shinsuke Nakamura gegen Kalisto nach der Swing/Kinshasa-Kombination.
Matchzeit: 10:46

Main Show

Michael Cole begrüßt uns zu „WWE Clash of Champions: Gold Rush“, ehe es auch schon mit dem ersten Match der Main Show losgeht.

1. Match
WWE Intercontinental Championship
3 Way Ladder Match
Sami Zayn gewann gegen Jeff Hardy (c) und AJ Styles via Stipulation, nachdem er beide Titelgürtel abhängen konnte. –> Titelwechsel!
Matchzeit: 26:50
– Während des Matches zauberte Sami Zayn zwei Handschellen hervor. Mit einem Paar fesselte er Jeff Hardys Ohr an eine Leiter, mit dem anderen Paar fesselte er AJ Styles zunächst an sich selbst. Als AJ letztendlich (mit Zayn auf seinen Schultern) die Leiter hochkletterte und von Jeff Hardy und dessem Ohr-Accessoire angegriffen wurde, löste sich Zayn von den Handschellen und fesselte AJ Styles an die Leiter, auf der sie standen. Das Abhängen der Titelgürtel war nur noch Formsache.

Sami Zayn stellt nach dem Match klar, dass er die WWE Intercontinental Championship erfolgreich verteidigen konnte.

Im Backstagebereich versteckt sich der WWE 24/7 Champion R-Truth vor potenziellen Gegnern. Dabei verirrt er sich im Raum der Referees. Er entschuldigt sich und möchte von dannen ziehen, als er von Drew Gulak erfolgreich eingerollt wird. –> Titelwechsel!

2. Match
WWE RAW Women’s Championship
Singles Match
Asuka (c) gewann gegen Zelina Vega via Submission im Asuka Lock.
Matchzeit: 07:04

Nach dem Match erklärt Asuka, dass Zelina Vega zwar gefährlich ist, aber nicht bereit war, um gegen Asuka zu bestehen. Sie bietet Vega einen Handschlag an, diese verbeugt sich allerdings vor Asuka. Diese verbeugt sich ebenfalls vor Vega, was diese wiederum für einen Angriff nutzt. Eine aufgebrachte Asuka brüllt in ihrer Muttersprache in das Mikrofon, während sich Vega zurückzieht.

3. Match
WWE United States Championship
Singles Match
Bobby Lashley (c, w/ MVP) gewann gegen Apollo Crews (w/ Ricochet) via Submission im Hurt Lock.
Matchzeit: 08:14

4. Match
WWE RAW Tag Team Championship
Tag Team Match
The Street Profits (Angelo Dawkins & Montez Ford) (c) gewannen gegen Andrade & Angel Garza via Pin durch Angelo Dawkins gegen Andrade nach einem Spinebuster, obwohl Andrade beim 2-Count die Schulter sichtbar anheben konnte.
Matchzeit: 08:14
– Angel Garza scheint sich ernsthaft verletzt zu haben.

Drew Gulak möchte im Interview mit Kayla Braxton seinen Titelgewinn Akira Tozawa widmen, dabei wird er allerdings von R-Truth angegriffen, der sich „seine“ WWE 24/7 Championship zurückholen kann. –> Titelwechsel!

Für die „Friday Night SmackDown“-Ausgabe vom 09. Oktober 2020 sowie die „Monday Night RAW“-Ausgabe vom 12. Oktober 2020 wird der „WWE Draft“ angekündigt. Jeder Superstar und jeder Champion könnte zur jeweils anderen Show gedraftet werden. NXT wird dabei mit keiner Silbe erwähnt.

WWE SmackDown Women’s Champion Bayley kommt mit dem Stuhl, mit dem sie Sasha Banks vor einigen Wochen attackierte, zum Ring. Sie kommt auf Nikki Cross zu sprechen, welche keine ärztliche Ringfreigabe erhalten hat, um heute Bayley herauszufordern. Doch da Bayley heute einen guten Tag hat, spricht sie eine Open Challenge aus! Als nach ca. fünf Sekunden niemand die Herausforderung annimmt, fordert Bayley den am Ring anwesenden Referee dazu auf, ihren Arm zu heben und sie als Gewinnerin zu erklären. Gerade als Bayley im Ring ihren „Sieg“ bejubelt, erscheint Asuka auf der Bühne!

5. Match
WWE SmackDown Women’s Championship
Singles Match
Asuka gewann gegen Bayley (c) via DQ, nachdem Bayley einen Stuhl gegen Asuka einsetzte.
Matchzeit: 03:38

Nach dem Match wird Bayley von einer angeschlagenen Sasha Banks attackiert! Es entsteht ein ausgedehnter Brawl zwischen den beiden ehemaligen besten Freunden, welchen Sasha Banks letztendlich für sich entscheiden kann, indem Bayley flüchtet.

6. Match
WWE Championship
Ambulance Match
Drew McIntyre (c) gewann gegen Randy Orton via Stipulation, nachdem er dem bereits im Krankenwagen liegenden Orton einen Punt Kick verpassen konnte.
Matchzeit: 21:35
– Nach ca. zwei Minuten tauchte The Big Show am Ring auf, um Randy Orton mit einem Chokeslam durch das Kommentatorenpult zu befördern.
– Als sich Orton und McIntyre durch den Backstagebereich prügelten, wurde Orton von Christian attackiert.
– Auf dem Dach des Krankenwagens musste Orton dann eine Sweet Chin Music von Shawn Michaels einstecken.

Wir sehen, wie Ric Flair freudestrahlend den Krankenwagen aus der Arena fährt.

Zwei aus dem Hut gezauberte Oktober-Blutfehden dürfen am 25. Oktober 2020 im roten „Hell in a Cell“-Käfig ihren Höhepunkt erreichen!

7. Match
WWE Universal Championship
Singles Match
Roman Reigns (c, w/ Paul Heyman) gewann gegen Jey Uso via Referee Stoppage, nachdem zahlreiche Forearm-Schläge auf Jey Uso einprasselten und Jimmy Uso das Handtuch warf.
Matchzeit: 22:56
– Während des Matches forderte Roman Reigns immer wieder, dass Jey Uso Reigns als „Tribal Chief“ anerkennt. Dies lehnte Uso mit den Worten „heute nicht“ ab.
– Später humpelte Jimmy Uso mit einem Handtuch zum Ring, um seinen Bruder zu unterstützen. Erneut forderte Reigns die Anerkennung als „Tribal Chief“ ein. Als keiner der Usos darauf reagierte, zeigte Reigns unzählige Forearm-Schläge gegen Jey Usos Kopf, sodass Jimmy Uso letztendlich keine andere Wahl hatte, als das Handtuch zu werfen.

Auch nach dem Match schlägt Roman Reigns weiter auf Jey Uso ein, bis sich Jimmy Uso schützend auf seinen Bruder legt. Er erkennt Reigns als „Tribal Chief“ an und kümmere sich um Jey. Roman lässt sich mit seinem Titelgürtel und einer Halskette feiern. Mit diesen Bildern geht die Show off air.

Fallout:

HIER könnt Ihr Euch mit vielen weiteren Fans über diese Show unterhalten! KLICK!

„WWE Monday Night RAW“ und „Friday Night Smackdown“ werden bekanntlich fortan Live und OnDemand auf DAZN ausgestrahlt. Wenn ihr DAZN nun ordern und dazu auch uns gleichzeitig etwas unterstützen möchtet, dann könnt ihr die Bestellung mit Klick über folgenden Link oder die Grafik durchführen. Der Sport-Streaminganbieter hat neben WWE unter anderem auch UFC, Bellator MMA, Bundesliga, UEFA Champions League, UEFA Europa League, LaLiga, NFL, NBA, NHL und MLB im Programm: Erlebe deinen Sport live und auf Abruf auf allen Geräten! Klick!

DAZN.png




41 Antworten auf „WWE „Clash of Champions: Gold Rush“ Bericht & Ergebnisse aus Orlando, Florida, USA vom 27.09.2020 (inkl. Abstimmung, Videos & Video der kompletten Kickoff-Show)“

PredatorOne sagt:

Na Wunderbar.
Shayna Baszler heute nicht dabei.
Dann kann ich auch ins Bett gehen.

Rest ist uninteressant.

2 Matches weniger,geht die Show wohl nur knapp 2 Stunden.

Scheißdreck

Lykra sagt:

Kein live Chat heute ? 🙁

PredatorOne sagt:

2 Ergebnisse stehen schon fest.

Randy Orton wird Champ und Reigns besiegt Juso.

Läuft.

Genau wie das Cesaro/Nakamura Match. Total verbotcht.

Grottenschlecht das Match.

Fleischpeitsche sagt:

Heute mal live dabei. Kann es gar nicht abwarten bzw. ich habe gerade Kotzeritis, da passt das WWE Programm gut dazu.

PredatorOne sagt:

@Fleischpeitsche

Kotzeritis? Wieder zu viel AEW geschaut?
Da bekommt man das Kotzen

Pratan Pa Pa Bra 361 sagt:

Echt scheiße dass es zwei Titelmatches weniger gibt und Jacke,dass Cesaro&Shinsuke Nakamura verteidigen dürften.Hoffe der Rest der Show wird wenigstens gut. denke beim InterContinental Titel 1 Match wird es ein Abfuck Finish geben Jeff&Sami beide werden jeweils ein Titel abhängen

Pratan Pa Pa Bra 361 sagt:

Ist doch hier ein Live Chat quasi also

Goldie sagt:

Was ein geiles Laddermatch, eins der besten seit langem…egal welche Promotion.
Find den ppv eigentlich richtig gut bis jetzt

Lykra sagt:

Das orten drew Match fand ich super..auch wenn ich einwenig enttäuscht bin das kein Edge da war

Florian sagt:

Finde es bisher echt super. Vor allem Drew gegen Orton war echt gut. Kein Match war bisher enttäuschend

Maximus sagt:

Ladies & Gentleman….it’s time…

Goldie sagt:

Bleibt dabei! Klasse ppv und wie gut Roman Reigns als Heel ist, ist einfach Wahnsinn. Die Story ist perfekt und reigns spielt die Rolle so überzeugend. Warum nicht früher so…
Bin wieder richtig interessiert am Main Roster

Vicious sagt:

WOW! Das Orton sowie Uso Match war bockstark! Absolute 10/10 für mich, sehr emotional, toller Aufbau (Reigns vs Uso), Reigns absolut gestärkt als Top-Heel. Alles richtig gemacht! Es geht doch, wenn WWE will! Das war seit langer Zeit endlich mal wieder ein starker PPV. Weiter so!

PredatorOne sagt:

Bin positiv Überrascht 😲
Hätte jede Wette verloren,das Orton gewinnt.
Hammer.

Aber ob das mit Reigns sein mußte weiß ich nicht.

Trotzdem so naja.

Maximus sagt:

Das mit Rom war schon ok ,er muss den Heel stark darstellen ,am besten gegen die eigene Familie ,jetzt nicht nachlassen und weiter Gas geben.
Ein Stable um Roman wäre jetzt cool ,da gäbe es genug Möglichkeiten

Klartext sagt:

Absolut belangloser und dahingerotzter Müll, wie ich es im Vorneherein erwartet habe. Man muss wirklich sagen, dass die Shows eher was für Leute zwischen 12 und 20 Jahren sind.

Forums General sagt:

Hätte es nicht gedacht, aber man hat aus dem vorhandenen Material doch ne Menge raus geholt.

Die Geister der vergangenen RKOs gefielen mir recht gut, so hat man Orton nicht schlecht aussehen lassen.

Reigns mit seinen leisen Tönen unglaublich fies und mit freiem Oberkörper heftig aussehend.

Andrade und Garza ohne Zelina mit Eintracht, könnte man eine Story draus entwickeln, zudem das fuck finish, ich muss die Teams zwar nicht mehr gegeneinander sehen, aber man hat halt wenig Auswahl.

Asuka und Sasha gestärkt.

Und das Leitermatch sehr unterhaltsam, Samy vor allem in seiner Mimik fantastisch.

Ist jetzt alles nicht weltbewegend gewesen, aber für einen Übergangs-PPV in einer eh nicht so guten Zeit war es insgesamt knackig und unterhaltsam.

mekare sagt:

asuka wie immer klasse! warum darf sie nicht immer ihr potential zeigen? das orton verliert, hátte ich nicht gedacht! war top! für drew freut es mich sehr, dass er gewinnen konnte. bayley nervt, das geht auf keine ‚kuhhaut‘. dazu ihr ständiges gelaber. sorry, aber kann sie nicht ne Auszeit nehmen?
persönlich wäre mir Jeff Hardy als Sieger wesentlich lieber gewesen. aber es kommen neue Chancen für ihn!
Reigns gg Uso: ich habe das match noch nicht gesehen…nachdem ich aber gelesen habe, wie Roman ‚durchknallt‘ als heel, bin ich etwas geschockt. man könnte fast glauben, dass Paul eine Gehirnwäsche bei Roman angewandt hat. brauch noch ne Zeit bis ich Roman als heel akzeptiere.

Alpha_Kevin sagt:

Das RR gg Uso so gewinnen muss um seine neue heel rolle zu bestätigen hätte man sich denken können aber das sie das so umsetzen hab ich nicht mit gerechnet, top gefällt mir echt gut, bin gespannt ob die storyline noch iwie fortgeführt wird oder es einen neuen herrausforder gibt.

McIntyre gg Orton meine fresse da haben sie ja wirklich alles rausgeholt was iwie nur ging, ich muss zwar zugeben das ich seitdem orton sein Debüt damals gegeben hat ein Fan von ihm bin aber so kann man es mal machen, einfach alle ( außer edge was nicht schlimm ist wenn er nunmal verletzt ist) zurückbringen und ihn derart auseinandernehmen lassen und zum Abschluss noch ein Punt kick wtf! Kann mir gut vorstellen das man ihn erstmal aus den Shows nehmen will weswegen man McIntyre den ja alle schon als Verlierer gesehen haben weiterhin als Champion stehen lässt womit ich auch sehr gut leben kann

Jeff Smart sagt:

Keine so schlechte Veranstalltung muss sich sagen aber einige Matches waren nicht gut wie ich sagen muss. Zwei haben wir sher gut gefallen das Leiter Match und das Match MCIntyre gegen Orton. Der Rest viel da leider ab. Außerdem wundert es einen schon das Asuka nicht langsam mal beide Womans Titel hält, auch ohne Titel hätte die Fehde Banks gegen Bayle feuer. Könnte man gut bei Hell in a cell auch gleich insaide Hell in a Cell machen. Romains Reigns als Hell nicht schlecht aber das Match muss der Ringrichter abrechen und nicht warten bis das Handtuch fliegt. John Cena als Hell wäre auch mal interessant gewessen. Hoffe er wird noch ein mal Champion. WÜrde die Veranstalltung insagesamt mit einer 3 Werten.

Y2Jerichoholic sagt:

Der PPV war besser als man davon ausgehen konnte nach den ganzen kurzfristigen Änderungen.

Match des Abends war das IC Ladder Match und Highlight des Abends sicherlich der weitere Schritt zum Heel Reigns.
Auf diesem unbarmherzigen Roman hab ich lange, zu lange gewartet. Jey uso hat perfekt den Underdog verkörpert.

Orton gg McIntyre – Randy musste halt für seine „Sünden“ büßen. Allerding kommt mir so Drew etwas zu schlecht weg, wird mir dadurch etwas zu schwach dargestellt.

Bayley gg Asuka – eigentlich nichts besonderes aber der Auftritt von Sasha hat dem Match gut getan.

Street Profits gg Andrade & Garza – war Ok aber wird von dem unglücklichen Finish überschattet auch wenn da natürlich keiner was dafür konnte.

Lashley gg Crews – Obwohl diese Paarung eigentlich zu ausgelutscht ist, war das Match solide.

Asuka gg Zelina – Ausgang war klar aber Zelina hat so ein wenig an Rosita Zeiten erinnert. Da hatte sie die starke Sarah Stock an ihrer Seite jetzt hat ihr Asuka geholfen.

Nakamura & Cesaro gg Lucha House Party – Solides Kickoff Match mit guter Schlussphase.

Werde dem PPV eine 2- geben.

Kvlt sagt:

„NXT wird dabei mit keiner Silbe erwähnt.“

Warum auch, die wechseln do sowieso wies grad passt zu den Hauptbrands (siehe Retribution kürzlich). Und hatte nicht auch erst Roman Reigns zB zu Smackdown gewechselt? Streng genommen ist der Draft völlig überflüssig, aber gibt bestimmt genug die drauf abgehen.

Randy Orton wird von drei anderen Wrestlern angegriffen und McIntyre gewinnt…welch große Überraschung, WOAH. 🙂

Roman Reigns legt seine Weste ab und es ist überall von „attire change“ die Rede. Müsste nach der Logik nicht ein Großteil all der anderen Wrestler bei jeder Show der Fall sein, wenn das Shirt oder die Jacke zB ausgezogen wird? Wozu da das ganze Getue, ist doch nichts besoderes. Für mich jedenfalls ist ein „attire change“ etwas anderes, aber naja.

nWo-Joe sagt:

„Roman Reigns legt seine Weste ab und es ist überall von „attire change“ die Rede. Müsste nach der Logik nicht ein Großteil all der anderen Wrestler bei jeder Show der Fall sein, wenn das Shirt oder die Jacke zB ausgezogen wird? Wozu da das ganze Getue, ist doch nichts besoderes. Für mich jedenfalls ist ein „attire change“ etwas anderes, aber naja.“

Da der PPV ziemlich gut gewesen is braucht mancher halt irgendwas anderes zum kritisieren.

Maximus sagt:

@nwo-Joe
Haben eh nur 2 wirklich genörgelt da.

Ich lasse es mir nicht nehmen,egal wieviele das schlecht reden ,den neuen Roman zu genießen ,das war sooooo überfällig.

Believe that

Kvlt sagt:

@nWo-Joe: „Da der PPV ziemlich gut gewesen is braucht mancher halt irgendwas anderes zum kritisieren.“

Genau und es lag nicht zufällig daran, dass ausgerechnet bei dieser Show Roman Reigns ohne Weste antrat und im Vorfeld dies überall diskutiert wurde. Aber warum aktuelle Themen zu aktuellen Geschenissen besprechen, warten wir einfach 1-2 Monate ab und holen altes wieder hoch…

Vicious sagt:

@Kvlt
Oder legen mal unseren Stolz ab und können einfach mal anerkenne, dass der PPV gut war.

Wrestlingfan sagt:

@Vicious

War der PPV gut, wenn der Aufbau zu 80% unter aller Sau war?

Irgendjemand sagt:

Mein Gott… Müsst ihr immer ein Haar in der Suppe suchen und rumnörgeln? Ist es denn so schwer oder gar schmerzhaft einen WWE-PPV als gelungen bzw. gut anzuerkennen?
Mann, mann, mann…

Fleischpeitsche sagt:

Durchgelesen und zur Kenntnis genommen, mehr nicht.
Würde ich mich für das aktuelle WWE-Produkt interessieren hätte ich objektiv eine 3 gegeben.

Eins noch: ich wundere mich wie viele hier denken, dass seit Reigns Rückkehr soviel besser ist. Der Typ ist immer noch Mittelmaß und der Speichellecker der McMahons. „Lap Dog“ passt besser als „Big Dog“.

Freue mich auf den „Wrestling-Mittwoch“.

Danke an den Verfasser des Berichtes.

Liebe Grüße gehen raus an alle Gleichgesinnten. 🤘

Maximus sagt:

Roman Reigns ist nun genau dort ,wo er sein soll.
Paul Heyman macht aus einem Mittelmass schon den richtigen Stammesführer und ob er nun der Speichellecker von McMahon ist oder nicht ,spielt am Turn von Roman keine Rolle.
Es war sein Wunsch und er wollte den besten an seiner Seite ,Mr.Paul Heyman.
Ich kenne niemanden,der jemanden so over bringen kann wie er.

Und ja ,seit er zurück ist ,ist er der Hauptgrund ,dass ich SmackDown verfolge.
Und das hat mit der Story um ihn zu tun.

WALTERwhite sagt:

arne und die üblichen verdächtigen heulen rum wer hätte das gedacht? ppv war mittelmäßig ic & main title matches waren wirklich nice der rest zum vergessen bzw skippen die drei guten matches hinterlassen dann aber einen positiven eindruck wem der event nicht gefallen will soll halt rusev und luke harper gegen talentfreie nobodys schauen und stardust abfeiern

Thez sagt:

Das, meine Herrschaften, war ein Fünf-Sterne-Hauptkampf. Und eine Zehn-Punkte-Großveranstaltung (aufgerundet).

WWE hat es mir mal wieder überhaupt nicht leicht gemacht. Als ich die Ergebnisse heute Morgen gelesen hatte, musste ich mir die brisante Stammesangelegenheit direkt anschauen und auch beim zweiten Durchlauf verlor sie nicht an Faszination. Das war wie Herr der Ringe, einfach perfekt umgesetzt. Dass Jey Uso die Anerkennung bis zum Schluss verweigerte war dann die Kirsche obendrauf. Da wäre für WWE eigentlich mal eine Nominierung für den Obie-Award oder so etwas fällig.

Aber das war ja noch gar nicht alles, die Veranstaltung hatte ja zuvor schon mehrere Klassiker zu bieten. „Jeff Hardy on the top of the ThunderDome!“ Das atemberaubende Leiterspektakel zwischen Sami Zayn, AJ Styles und dem großartigen Jeff Hardy mag als eines der bedeutendsten seiner Art in die Geschichte eingehen. Zumindest werden sich in den Zwanziger Jahren die kommenden Ladder Matches daran messen müssen.

Außerdem scheinen Drew McIntyre und Randy Orton das slAmbulance-Match neu definiert zu haben. Ich kann mich nicht erinnern, bei dieser Kampfart jemals so mitgefiebert zu haben. Die Legendenauftritte taten ihr übriges und rundeten die Sache schön ab. Die anderen Begegnungen der Veranstaltung sollen eigentlich nicht unter den Tisch fallen, da sie ihr ein besonders starkes Fundament lieferten, aber die genannten drei Kämpfe stachen aus dem Feld natürlich heraus.

Die große Frage ist nach dieser Großveranstaltung natürlich: Wer ist denn jetzt die Nummer 1 der Wrestling-Welt? Seit WrestleMania hatte Drew McIntyre diese Position sehr eindeutig inne. Aber ist das noch gerechtfertigt, nachdem er gegen Randy Orton soviel Hilfe in Anspruch nahm? Andererseits sollte ein Kampf mit ausgesetzten Regeln vielleicht auch nicht so viel Gewicht haben. Roman Reigns wirkt als Champion auch sehr dominant, aber Jey Uso ist nicht die stärkste Prüfung, die ihm bei SmackDown begegnen kann. Reigns scheint mit seinem Auftreten nun etwas näher an die Spitzenposition herangetreten zu sein, vielleicht ist es nur eine Frage der Zeit, dass er McIntyre den die Stellung nimmt.

Die Punktewertung habe ich weiter oben ja schon feierlich verkündet. Mit so einem Aufgebot hätte ich vielleicht bei einer Big 4 oder einem Ausflug zu den arabischen Freunden gerechnet. Für folgende Clashes of Champions wird es schwierig werden, der Messlatte der gestrigen Show gerecht zu werden.

Fantastisch gemacht, WWE!

Jericho sagt:

Werd ich anschauen müssen wie es aussieht

Jon08 sagt:

Exakt mit so einem PPV macht man AEW ernsthaft Konkurrenz. Und mit den aktuellen SD und NXT Ausgaben. RAW ist da einfach nichts gegen zur Zeit. Für mich glatte 1+*

Dj rüttelplatte sagt:

Ich bewerte den wwe ppv nicht da mir das produkt nicht zusagt. Freu mich aber,daß viele daran freude hatten. Allerdings möchte ich hinzufügen,daß das obrige bewertungssystem hier wie dort komplett für die tonne ist. Es werden 1 und 6 verteilt als wenn das persönliche seeleheil davon abhängt. Dabei sollte jeder fan doch erkennen ob seine liga murks highlights oder mittelmaß abgeliefert hat und auch gute shows der Konkurrenzligen objektiv oder eben garnicht bewerten.
Da sind ja werder und hsv fans zueinander fairer als wwe und aewler.
Aber ist nur meine bescheidene meinung.

Jan Gando sagt:

Reizt mich trotzdem nicht.
Mein Geld geht aktuell an NJPW. Mit Jedem noch so guten Match von Clash of Champions wird dort der Boden mit geputzt, durchgekaut und wieder ausgespuckt.

Schon lustig zu lesen, wie hier einige meinen Clash of Champions war zum Teil das Nonplusultra, dabei haben die meisten noch nie was gesehen von NJPW.

Und bitte hört auf WWE Wrestling zu nennen. Sagt einfach es war gutes Entertainment!

Kvlt sagt:

@Vicious: Da ich nicht geäußert habe, dass der PPV schlecht war, muss ich auch nichts zugeben.

MartinHold sagt:

….belanglos bis ok…mehr nicht!!

Sobel (der einzig echte) sagt:

Na bitte, es geht doch!!
Das war Mal ein PPV den man sich anschauen konnte! Schon der Opener in der Kickoff war gut, klar dass die Luchas verlieren, aber gutes Match.
Um das Women’s-Tag-Titlematch ist es mir nicht besonders schade…
Das Laddermatch war ja wohl der absolute Hammer, wie sich Zayn hat zerlegen lassen! Leiter drauf, auf die Leiter geflatscht, durch die Leiter gecrasht und dann sogar gewinnen dürfen! Auch der Stunt von Hardy! Klasse!!
Vega hat auch erstaunlich gut abgeliefert, aber das Match war trotzdem schön kurz und dominant für Asuka.
Das US-Titelmatch war ziemlich aussagelos, dominanter Sieg für Lashley, hoffentlich gibt’s jetzt mal andere Gegner für ihn, als ewig den Apollo.
Die RAW-Tag-Titel wurden auch in einem SUPER Match verteidigt, Andrade und Garza effizient wie noch nie. Das Fuckfinish lässt auf ein Rematch heut Abend schließen…
Das SD-Womens-Titlematch war nur noch ein Filler, schade um Cross. Wäre aber sicher eh auf einen Eingriff durch Sasha hinaus gelaufen, um deren Fehde zu befeuern.
Das Ambulance-Match war ebenfalls ein Knaller, Orton und Drew haben echt alles gegeben! Dazu die Auftritte der Legenden, genial! Mal gespannt, ob es das jetzt war, oder ob die Fehde bei HiaC fortgesetzt wird…
Tja, und das Universal-Titlematch war jetzt technisch keine wirkliche Meisterleistung, aber das sind wir von Roman ja gewöhnt. Dafür war es hart, fies uns hat Reigns als Heel zementiert. Gut auch der Auftritt von Jimmy als Retter für seinen Bruder, betont Romans neue Bösartigkeit.
Also, WWE, so können die PPVs gern öfter aussehen!

Batg sagt:

PPV war echt gut! Gerne weiter so.
Bin mal gespannt, was der Draft so mit sich bringt und wer nun bei HiaC gegen die MainChamps antreten darf.
Jedenfalls bin ich heiß auf McIntyre vs. Reigns bei SuSe! Klar, gab es schonmal, aber nicht auf dem Niveau

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
www.fittaste.com