RETRIBUTION: Die neuen Namen von Mia Yim und Mercedes Martinez sind bekannt – Vorschau auf „Friday Night Smackdown“ – Erste Runde des NXT UK Heritage Cups ausgelost – Backstage-Notizen zum NXT UK Brand: Neuer Head-Writer, lange Vorbereitungszeit auf die nächsten Tapings, Neuverpflichtung vor Debüt und Mehr

25.09.20, von Jens "JME" Meyer

– Für die heutige Ausgabe von „Friday Night Smackdown“, der letzten Show vor dem „WWE Clash of Champions: Gold Rush“-PPV, wurden bisher zwei Matches angekündigt. So wird WWE Intercontinental Champion Jeff Hardy in einem Non-Title Match auf Sami Zayn treffen, während es Alexa Bliss mit Lacey Evans zu tun bekommt. Darüber hinaus wird sich WWE Universal Champion Roman Reigns in einem Interview zu seinem Cousin und Herausforderer Jey Uso äußern. WWE.com deutet außerdem an, dass Otis seinen „Money In the Bank“-Koffer an The Miz & John Morrison abgeben könnte, um eine Klage zu vermeiden.

– Die Namen der beiden weiblichen Hauptprotagonisten des Retribution-Stables sind bekannt. So wird Mia Yim fortan den Namen Reckoning tragen, während sich Mercedes Martinez nun Retaliation nennt. Seit Montag war bereits klar, dass es sich bei T-BAR, Slapjack & Mace um Dominik Dijakovic, Shane Thorne und Dio Maddin handelt. WrestleVotes berichtet passend zum Thema, dass zwischenzeitlich auch Shatter als Name für eines der weiblichen Mitglieder im Gespräch war.

– Im Rahmen der gestrigen Ausgabe von NXT UK wurde die erste Runde des NXT UK Heritage Cups ausgelost. So wird das Turnier in der nächsten Woche mit dem Match Noam Dar vs. Alexander Wolfe, wobei Pete Dunne hier als Special Referee fungieren wird. Trent Seven wird in der 1. Runde auf einen Wildcard Teilnehmer treffen, welcher nächste Woche in einem Triple Threat Match ermittelt wird. Wer in diesem Triple Threat Match stehen wird, ist noch nicht bekannt. Die beiden anderen Erstrundenmatches lauten A-Kid vs. Flash Morgan Webster und Dave Mastiff vs. Joseph Conners.

– Und wo wir gerade beim NXT UK Brand sind. Laut Informationen von ITR Wrestling wurde den Talenten am Donnerstag in einem Zoom-Meeting mitgeteilt, dass Jim Smallman fortan als Head-Writer für den Brand zuständig sein wird. Smallman gehört zu den Gründern und Besitzern von PROGRESS Wrestling, legte seine Ämter bei der britischen Promotion aber im Dezember 2019 nieder, um sich ganz NXT UK zu widmen. Er wird fortan Shawn Michaels Bericht erstatten, der aus den USA die Leitung der TV-Tapings übernommen hat.

Derweil arbeitet Glen Joseph nicht mehr für WWE. Auch Joseph ist ein ehemaliger Mitbesitzer von PROGRESS Wrestling, er hatte die britische Promotion aber nach Anschuldigungen im Rahmen der „#SpeakingOut“-Bewegung im Sommer verlassen. Joseph war als Producer bei NXT UK tätig.

Das NXT UK Roster wurde übrigens gestern für eine dreiwöchige Trainingssession ins WWE Performance Center in London einbestellt, damit sich alle Talente ausreichend für die nächsten Tapings in Form bringen können. Nomalerweise verbringt das Roster vor den TV-Tapings nur eine Woche zusammen, beim letzten Mal hatte sich bei einigen Talenten aber wohl etwas Ringrost angesammelt, wodurch man einige Matches mehrfach aufzeichnen musste.

Bei den nächsten Tapings sollen übrigens einige Neuverpflichtungen ihr Debüt feiern. Es handelt sich um weibliche und männliche talente, die erst im letzten Monat Verträge für den NXT UK Brand unterschrieben haben.

Das NXT UK Roster wurde übrigens wie die Kollegen in den USA darüber informiert, dass fortan keine Deals mit Drittparteien erwünscht sind. Auch die Talente in Europa dürfen fortan nicht mehr eigenständig ihr Merchandise vertreiben.

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!

„WWE Monday Night RAW“ und „Friday Night Smackdown“ werden bekanntlich fortan Live und OnDemand auf DAZN ausgestrahlt. Wenn ihr DAZN nun ordern und dazu auch uns gleichzeitig etwas unterstützen möchtet, dann könnt ihr die Bestellung mit Klick über folgenden Link oder die Grafik durchführen. Der Sport-Streaminganbieter hat neben WWE unter anderem auch UFC, Bellator MMA, Bundesliga, UEFA Champions League, UEFA Europa League, LaLiga, NFL, NBA, NHL und MLB im Programm:

DAZN.png




6 Antworten auf „RETRIBUTION: Die neuen Namen von Mia Yim und Mercedes Martinez sind bekannt – Vorschau auf „Friday Night Smackdown“ – Erste Runde des NXT UK Heritage Cups ausgelost – Backstage-Notizen zum NXT UK Brand: Neuer Head-Writer, lange Vorbereitungszeit auf die nächsten Tapings, Neuverpflichtung vor Debüt und Mehr“

Kvlt sagt:

„Smallman gehört zu den Gründern und Besitzern von PROGRESS Wrestling, legte seine Ämter bei der britischen Promotion aber im Dezember 2019 nieder…“

Dauert nicht nicht mehr lang und nach EVOLVE ist dann die nächste „große“ Indy Promotion. British Strong style dann fürn Arsch.

Kvlt sagt:

#…nicht mehr.

Y2Jerichoholic sagt:

Abrechnung, Vergeltung , Pfannkuchen (oder Lederklatsche), die Keule und ihr Anführer T-BAR. Hm klingt auf deutsch schon recht grausam und im englischen passen da doch überhaupt nicht die Namen der Frauen dazu.

Naja denke mit den Namen hat man sich keinen Gefallen getan. Vielleicht stellt man sie ja zumindest dann im Ring stärker da.
Befürchte aber nach den Survivor Series wird der „Hype“ schon weniger, noch weniger werden.

Haborym sagt:

Von den Mitgliedern hat man von allen Membern bisher in der WWE wenig gesehen. Da sie auch bei NXT kaum onscreentime hatten. Wird schwer das das stable zündet.

Kenne Mia yim aus impactzeiten und die paar matches aus nxt.

Was sie so gezeigt hat fand ich nicht schlecht und ihr würde ich es zumindestens zutrauen sich dauerhaft im main roster zu etablieren für die anderen wird es wohl schwieriger.

Die Namen sind aber absolut idiotisch..

monta sagt:

Naja glaube die haben das stable extra so gemacht damit man sie nicht mehr in verbindung setzten kann wenn sie solo im Main Rooster bzw eher Main Event (die show) auftreten werden.

Sobel (der einzig echte) sagt:

Strohfeuer. Mehr nicht. Wie die meisten neuen Aktionen bei der WWE in letzter Zeit. Da wird eine Gruppierung/Person/etc. gehypt wie noch was, das Ganze bis zum nächsten PPV oder Championship-Match, wo der/die/das wer/wie/was wieso/weshalb/warum auch immer verliert und das war’s dann. Wird RETRIBUTION nach der SuSe genauso gehen, mein Wort drauf.
Einziges Stable derzeit mit ein wenig Potential ist das Hurt Business. Und das auch nur durch ihre absolute Unsympathie. Wrestlerisch reißen die nämlich nix, höchstens Alexander.

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
www.fittaste.com