WWE Hall of Famer „Road Warrior“ Animal im Alter von 60 Jahren verstorben

23.09.20, von Oliver "TheWall13" Selle

– WWE Hall of Famer „Road Warrior“ Animal ist im Alter von 60 Jahren verstorben. Die Familie von Joseph Laurinaitis, so sein bürgerlicher Name, bestätigte diese traurige Meldung mittlerweile über Twitter. Laut TMZ liegt eine natürliche Todesursache vor, er verstarb in der vergangenen Nacht im Tan-Tar-A Resort in Osage Beach, Missouri.

Seine Karriere begann Joseph Laurinaitis im Jahr 1982 bei Georgia Championship Wrestling, wo er zunächst als „Road Warrior“ auftrat, bevor Paul Ellering auf die Idee kam, ein Stable namens „The Legion of Doom“ zu gründen, in welchem Laurinaitis als „Road Warrior“ Animal zusammen mit „Road Warrior“ Hawk (Michael Hegstrand) eine Karriere als Tag Team Wrestler unter dem Namen „The Road Warriors“ startete.

In den 80er Jahren hielt das Team drei Mal die NWA National Tag Team Championship. Nachdem sie von 1984 bis 1986 für die American Wrestling Association (AWA) in den Ring gestiegen waren, ging es für „Road Warrior“ Animal und seinen Tag Team Partner Hawk weiter zur National Wrestling Alliance. In diesen Jahren absolvierten sie auch die ersten Touren für All Japan Pro Wrestling, wo sie ebenfalls Tag Team Gold gewannen. Ab 1988 traten sie dann unterm Banner der NWA bei World Championship Wrestling auf.

1990 ging es dann zu World Wrestling Federation von Vince McMahon, wo sie „The Legion of Doom“ als Tag Team Namen verwendeten und sich nur noch „Animal“ und „Hawk“ nannten. Unter anderem fehdeten sie mit Demolition (Ax & Smash), bereits nach zwei Jahren und einem Run als WWF Tag Team Champions verlies Hawk die Promotion jedoch im Streit. Animal blieb zurück, verletzte sich jedoch schwer am Rücken und pausierte drei Jahre vom Wrestling.

Anfang 1996 gab es dann eine Reunion der Road Warriors und beide traten sechs Monate lang bei WCW an, bevor sie für den Rest des Jahres nach Japan gingen, diesmal jedoch zu New Japan Pro Wrestling. 1997 folgte dann die Rückkehr zu WWF mit einem erneuten Titelrun und einem Abgang der beiden im Streit mit der Promotion im Jahr 1999. So waren sie nicht glücklich darüber, dass die Alkoholprobleme von Hegstrand in den TV-Shows thematisiert wurden.

In der Folge bestritt Animal seine Matches meist mit wechselnden Partnern, den letzten gemeinsamen Run mit seinem zu früh verstorbenen Partner Hawk hatte er 2003 in Japan. Animal kehrte 2005 ein drittes Mal zu WWE zurück, wo er zusammen mit Heidenreich die Legion of Doom wiederbelebte und erneut die WWE Tag Team Championship gewann, bevor er 2006 seine Karriere im Prinzip beendete.

Es folgten in den Jahren 2007 und 2008 nur noch vereinzelte Matches für TNA und in Japan. Im Jahr 2011 wurde er gemeinsam mit Michael „Hawk“ Hegstrand & Paul Ellering in die WWE Hall of Fame aufgenommen. Sein allerletztes Match bestritt er dann im Jahr 2012 bei „WWE Friday Night SmackDown“ gegen Heath Slater. 2016 stattete er im Rahmen von „wXw Superstars of Wrestling“ noch einmal Deutschland einen Besuch ab, er stieg jedoch nicht aktiv in den Ring.

Die alten Freunde Animal & Hawk sind nun also wieder vereint. Das Team von wrestling-infos.de wünscht seiner Familie, darunter „Johnny Ace“ John Laurinaitis und Josephs Sohn, Ex-NFL Spieler James Laurinaitis, viel Kraft in dieser schwierigen Zeit.

Diskutiert in unserem Forum mit anderen Wrestlingfans über diese traurige Meldung! Klick!




8 Antworten auf „WWE Hall of Famer „Road Warrior“ Animal im Alter von 60 Jahren verstorben“

stonecoldvossi sagt:

RIP

Fleischpeitsche sagt:

R.I.P. und mein Beileid an seine Angehörigen.

Charls sagt:

Ruhe in Frieden Animal. LOD forever.

Maximus sagt:

Für mich ist LOD das größte Tag Team ,das je in einem Ring gestanden hat.
Seit den 90ern sah ich Unmengen an Tag Teams ,doch das ,was LOD verkörperte ,war einzigartig.
Gott hat nun eine Riesenbereicherung in seinem Reich ,LOD ist nun bei ihm ,für uns auf Erden bleibt die Erinnerung an grosse , unvergessene Zeiten ,egal in welcher Liga.

Würde LOD heute auch noch erfolgreich sein ,ja und zwar in jeder Liga ,sie haben das gewisse Etwas und eine unglaubliche Ausstrahlung.

Kvlt sagt:

Och nöö, nicht auch noch Animal so früh. Das ist echt schade.

Boud Starr sagt:

Ein weiterer Held der Kindheit viel zu früh.

R.I.P.

Lobo sagt:

Kann mich noch gut an ihre Auftrittenin den 90ern erinnern. LOD waren einfach das Maß aller Dinge im Tag-Team-Wrestling. Animal war zwar eindeutig vom Charisma und Können der schwächere der beiden, aber die Nachricht heute hat mich auf jeden Fall traurig gemacht, da wieder ein Held meiner späten Jugend dahingegangen ist. R.I.P.

horzella82 sagt:

RIP L.O.D. Mein lieblings Tag Team allerzeiten. Unvergessen der Entrance beim Summer Slam 1992. Da bekomme ich heute noch Gänsehaut

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
www.fittaste.com