Ricochet dementiert Gerüchte über seinen angeblichen Abgang – Creative Team diskutierte über eine Rostertrennung von The New Day – Erster Teilnehmer für das Gauntlet Eliminator Match bei NXT bestätigt – Vorschau auf „Friday Night Smackdown“: Zwei Matches und zwei Segmente angekündigt

18.09.20, von Jens "JME" Meyer

Quelle: Tabercil, Ricochet at Final Act 5, bearbeitet, CC BY-SA 3.0

– Wir berichteten vor einigen Tagen HIER darüber, dass laut WrestleVotes ein namentlich nicht genannter WWE Superstar beschlossen haben soll, seinen WWE-Vertrag nicht zu verlängern. Natürlich wurde viel darüber spekuliert, um welchen Superstars es sich handelt, bis Berichte auftauchten, laut denen angeblich Ricochet die besagte Person sein soll. Ricochet meldete sich mittlerweile über Twitter zu Wort und dementierte dieses Gerücht, welches unter anderem von Ringsidenews verbreitet worden war. So habe er nie gegenüber irgendjemandem angedeutet, dass er die Company verlassen will.

– Laut WrestleVotes wurde im Creative Team darüber diskutiert, die Mitglieder von The New Day bei unterschiedlichen Brands antreten zu lassen. Demnach wäre Kofi Kingston zum RAW-Brand gewechselt, während Big E weiter bei Smackdown aufgetreten wäre. Es hätte sich aber nicht um einen Split gehandelt, beide wären weiter mit der selben Ringkleidung und dem selben Entrance-Theme aufgetreten, nur eben bei unterschiedlichen Shows. Xavier Woods wäre den beiden als eine Art Manager an die Seite gestellt worden und hätte bei RAW und Smackdown auftreten sollen. Die Idee wurde aus unbekannten Gründen aber wieder verworfen.

– Für die heutige Ausgabe von „Friday Night Smackdown“ wurden bisher zwei Matches und zwei Segmente angekündigt. WWE Universal Champion Roman Reigns & Jey Uso  werden in einem Samoan Street Fight auf King Baron Corbin & Sheamus treffen, während AJ Styles es mit Sami Zayn zu tun bekommen wird. Außerdem wird Alexa Bliss eine neue Ausgabe von „A Moment of Bliss“ mit dem Gast Nikki Cross präsentieren und Sasha Banks wird sich zur Attacke von Bayley äußern.

– Mit Kushida steht nun der erste von 5 Wrestlern fest, der nächste Woche bei NXT in einem Gauntlet Eliminator Match um eine Chance auf die NXT Championship antreten wird. Der Gewinner dieses Matches wird bei „NXT Takeover“ am 04. April gegen den amtierenden Titelträger Finn Balor antreten.

WWE NXT #551
Ort: Full Sail University in Winter Park, Florida, USA
Datum: 23. September 2020

WWE NXT Title #1 Contendership – Gauntlet Eliminator Match
Kushida vs. TBA vs. TBA vs. TBA vs. TBA

WWE NXT Women’s Title #1 Contendership – Battle Royal
Shotzi Blackheart vs. Kacy Catanzaro vs. Indi Hartwell vs. Aliyah vs. Dakota Kai vs. Candice LeRae vs. Rhea Ripley vs. Tegan Nox vs. Raquel Gonzalez vs. Kayden Carter vs. Xia Li vs. ???

Singles Match
Tommaso Ciampa und Jake Atlas

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!

„WWE Monday Night RAW“ und „Friday Night Smackdown“ werden bekanntlich fortan Live und OnDemand auf DAZN ausgestrahlt. Wenn ihr DAZN nun ordern und dazu auch uns gleichzeitig etwas unterstützen möchtet, dann könnt ihr die Bestellung mit Klick über folgenden Link oder die Grafik durchführen. Der Sport-Streaminganbieter hat neben WWE unter anderem auch UFC, Bellator MMA, Bundesliga, UEFA Champions League, UEFA Europa League, LaLiga, NFL, NBA, NHL und MLB im Programm:

DAZN.png




8 Antworten auf „Ricochet dementiert Gerüchte über seinen angeblichen Abgang – Creative Team diskutierte über eine Rostertrennung von The New Day – Erster Teilnehmer für das Gauntlet Eliminator Match bei NXT bestätigt – Vorschau auf „Friday Night Smackdown“: Zwei Matches und zwei Segmente angekündigt“

Kvlt sagt:

„Ricochet meldete sich mittlerweile über Twitter zu Wort und dementierte dieses Gerücht…“

Sehr schade.

Nico H sagt:

Der Wrestler kann doch nur Big E sein. Sein Push ist non-existent mittlerweile. Man hat die New Day Idee verworfen. Er ist mit seinem WWE Namen auf Cameo tätig.

Florian Schwarz sagt:

Vielleicht ist es ja Cesaro.
Einer der wenigen wo ich nichts über die Laufzeit des Vertags finden kann.

Haborym sagt:

Aber ob big e außerhalb der WWE interessant ist? Er war ja nur in dem comedyact wirklich erfolgreich als Single würde er nie gepusht.

Am Ende sehen alle in ihm nur den pfannkuchenwerdenden Pausenclown. Kann mir ihn mittlerweile schwer außerhalb der WWE vorstellen.

Cesaro bei aew wäre sicher ganz mich.

stonecoldvossi sagt:

Hi Jens. 4. April ist wohl etwas spät. Nur ein Hinweis.

Dorfziggler sagt:

Der 4. April war bereits letztes Jahr.
Bitte updaten.

Triple H72 sagt:

Ich hoffe, das noch mehr gute Wrestler diese Company verlassen werden. Anstatt ihre beste Zeit als Top Wrestler in den Hauptshows einzusetzen, sieht man immer nur die gleichen alten Gesichter.

Es ist einfach zu wenig Abwechslung drin bei so vielen Talenten die im WWE Performance Center auf ihren Einsatz warten.

Zum Thema Ricochet kann ich nur sagen das ich es schade finde das er es nicht ist, der abwandert.Er wäre in jeder anderen Liga besser aufgehoben und wahrscheinlich auch besser eingesetzt.

Sein Push bei WWE ist einfach vorbei.Die beste Zeit hätte er mit Alleister Black als Tag Team Partner haben können.Die beiden haben in ihrer kurzen Zeit als Team ein paar sehr gute Matches abgeliefert und die Talent Scouts bzw der alte senile Mann merken das einfach nicht mehr.

Bestes Beispiel für fasch eingesetztes Personal ist doch Zelina Vega.Als Wrestlerin so gut wie nichts geleistet bei der WWE außer ihr nerviges Gimmik als Managerin zweier Macho Latina Stars und nun setzt man Sie als Titelgegnerin gegen Asuka ein, die sich seit ihrem WWE Debut mit ihrem Charakter null weiter entwickelt hat.Seit Jahren des gleiche Theme, die gleiche Maske, den gleichen Mantel und dieses dämliche Rumgehüpfe zu ihreem Einzugstheme, das ich langsam nicht mehr hören und sehen kann.

Wirklich jeder andere Liga macht es in vielen Bereichen besser, allen voran AEW wo es die meisten Wrestler wohl nach ihrem Abgang auch hinziehen wird.

Die 2000er Jahre wo WCW von WWE aufgekauft wurde werden sich in Punkto AEW nicht wiederholen.Ich würde mir sogar wünschen, das es mal anderrum laufen würde.

Wenn Hunter CEO wäre, würden viele Sachen bei den Hauptshows besser laufen, den NXT ist das einzigste was ich mir noch in voller Länge ansehe, wobei mich bei USA die ganzen scheiß Werbeblöcke nerven wärend den Matches.

Erdnuckel sagt:

Es könnte trotzdem Ricochet sein. Dustin Rhodes hat auch bis kurz vor Schluss dementiert, dass er WWE verlassen wird. Ich denke mal, dass es aus Eigenschutz ist, dass sie das nicht öffentlich bestätigen. Immerhin könnte den Leuten die restliche Zeit sehr unangnehm gemacht werden.

Siehe Moxley, er hat seinen Vertrag auslaufen lassen und man hat ihn fast den roten Teppich bei seinem Abgang ausgebreitet.

FTR hingegen hat man lächerlich gemacht, weil sie um ihre Entlassung vor ihrer Zeit baten.

Wäre ich die Person, wer auch immer es sein mag, ich würde auch meinen Mund halten. Vertrag auslaufen lassen und gut ist. Danach kann ich immer noch sagen, dass ich es war, die*der gehen wollte. Aber erst DANN.

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
www.fittaste.com