Kategorie | AEW News

*Update* „AEW Dynamite“ Rating vom 09.09.2020: Die 1 Millionen-Marke ist geknackt! Höchste Zuschauerzahl seit der zweiten Ausgabe! (Update: Zuschauerzahlen der einzelnen Segmente und weitere Infos)

12.09.20, von Jens "JME" Meyer

AEW Dynamite #49 Rating vom 09.09.2020

– Die Erstausstrahlung von „AEW Dynamite“ am 09. September 2020 wurde von durchschnittlich 1,016 Millionen Zuschauern gesehen. Dies ist die höchste Zuschauerzahl seit der zweiten Ausgabe am 09. Oktober 2019 (1,140 Millionen Zuschauer). Im Vergleich zur Ausgabe in der letzten Woche (928.000 Zuschauer) gewann man somit ca. 88.000 Zuschauer hinzu. Die Erstausstrahlung auf TNT landete auf Platz 56 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Mittwoch (Vorwoche: Platz 75).

In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) landete man mit einem Rating von 0,37 Punkten und 481.000 Zuschauern (Vorwoche: 0,36 Punkte und 469.000 Zuschauer) auf Platz 7 am Mittwoch (Vorwoche: Platz 8). Dies ist das beste Ergebnis seit der Ausgabe vom 15. Januar 2020 (0,38 Punkte).

In der Zielgruppe Frauen im Alter von 18 bis 34 Jahren schlug man mit 64.000 Zuschauern in dieser Woche sogar RAW (63.000 Zuschauer). In der Zielgruppe Männer und Frauen im Alter von 18 bis 34 Jahren blieb man derweil mit 155.000 Zuschauern nur knapp hinter RAW (164.000 Zuschauer).

Nachfolgend die Zuschauerzahlen der einzelnen Segmente auf TNT:

* Lucha Brothers vs. Jungle Boy & Luchasaurus sowie die Promo von Eddie Kingston im Anschluss sahen 989.000 Mio. Zuschauer, davon 498.000 in der Hauptzielgruppe.

* Die Promos von Lance Archer & Jake Roberts sowie Matt Hardy und der Beginn von Orange Cassidy vs. Angelico gewannen 24.000 Zuschauer (1,004 Mio. Zuschauer, davon 496.000 in der Hauptzielgruppe).

* Der zweite Teil von Orange Cassidy vs. Angelico, das Post-Match Angle mit Best Friends und Santana & Ortiz sowie das Segment mit Kip Sabian und Miro  gewannen 22.000 Zuschauer (1,026 Mio. Zuschauer, davon 487.000 in der Hauptzielgruppe).

* Das Interview mit Adam Page und der Großteil von Chris Jericho & Jake Hager vs. Joey Janela & Sony Kiss verloren 9.000 Zuschauer (1,017 Mio. Zuschauer, davon 486.000 in der Hauptzielgruppe).

* Das Ende von Chris Jericho & Jake Hager vs. Joey Janela & Sony Kiss, das Segment mit MJF & Wardlow sowie die Promo von Jon Moxley gewannen 9.000 Zuschauer (1,026 Mio. Zuschauer, davon 523.000 in der Hauptzielgruppe). Dies war der Höhepunkt der Show in der Hauptzielgruppe.

* Die Titelfeier von FTR, die Promo von Ricky Starks sowie der Beginn von Nyla Rose vs. Tay Conti verloren 37.000 Zuschauer (989.000 Zuschauer, davon 469.000 in der Hauptzielgruppe).

* Das Ende von Nyla Rose vs. Tay Conti, das Post-Match Angle mit Hikaru Shida sowie das Interview mit Kenny Omega verloren 16.000 Zuschauer (973.000 Zuschauer, davon 427.000 in der Hauptzielgruppe). Dies war der Tiefpunkt der Show bei der Gesamtzuschauerzahl und in der Hauptzielgruppe.

* Brodie Lee vs. Dustin Rhodes gewann 93.000 Zuschauer (1,066 Mio. Zuschauer, davon 458.000 in der Hauptzielgruppe).  Dies war der Höhepunkt der Show bei der Gesamtzuschauerzahl.

Starke Konkurrenz hatte man in dieser Woche erneut durch die NBA- und NHL-Playoffs. In den ersten 111 Minuten lief „AEW Dynamite“ gegen das Spiel der Conference Halbfinals zwischen den Boston Celtics und den Toronto Raptors, welches auf ESPN von 3,427 Mio. Zuschauern (Platz 1 in P18-49 mit 1,32 Ratingpunkten) gesehen wurde. In den restlichen 9 Minuten lief auf ESPN ein weiteres Conference Halbfinalspiel zwischen den LA Clippers und den Denver Nuggets, dieses wurde von 2,977 Mio. Zuschauern gesehen (Platz 2 in P18-49 mit 1,24 Ratingpunkten). Ein Spiel der Conference Finals der NHL-Playoffs zwischen den NY Islanders und Tampa Bay auf dem NBC Sports Network sahen 1,140 Mio. Zuschauer (Platz 9 in P18-49 mit 0,33 Ratingpunkten).

Nachfolgend die Ratings in den einzelnen Zielgruppen. Zu beachten gilt natürlich, dass NXT in dieser Woche auf dem ungewohnten Sendeplatz am Dienstag lief, während AEW auf dem herkömmlichen Sendeplatz am Mittwoch ausgestrahlt wurde. In Klammern die Zahlen aus der Vorwoche.

AEW auf TNTNXT auf USA
Personen 18-49:
0,37 (0,36)
Personen 18-49:
0,22 (0,26)
Frauen 18-49:
0,24 (0,21)
Frauen 18-49:
0,15 (0,19)
Männer 18-49:
0,51 (0,51)
Männer 18-49:
0,29 (0,33)
Personen 18-34:
0,22 (0,23)
Personen 18-34:
0,09 (0,14)
Frauen 12-34:
0,15 (0,10)
Frauen 12-34:
0,06 (0,11)
Männer 12-34:
0,24 (0,28)
Männer 12-34:
0,14 (0,18)
Personen 12-17:
0,17 (0,15)
Personen 12-17:
– (0,15)
Personen 25-54:
0,43 (0,43)
Personen 25-54:
0,28 (0,30)
Personen 35-49:
0,52 (0,49)
Personen 35-49:
– (0,38)
Personen 50+:
0,40 (0,35)
Personen 50+:
0,43 (0,40)

Diskutiert HIER mit vielen weiteren Fans über diese Zahlen! KLICK!




21 Antworten auf „*Update* „AEW Dynamite“ Rating vom 09.09.2020: Die 1 Millionen-Marke ist geknackt! Höchste Zuschauerzahl seit der zweiten Ausgabe! (Update: Zuschauerzahlen der einzelnen Segmente und weitere Infos)“

TheDarkOrder sagt:

Bääääääääm👍

Daniel Liu sagt:

Schickt sie gegen Raw und WWE wird vom Thron gestoßen. ❤️ Miro sowie Omega als baldiger World Champion, vielleicht ein ROH Duell…

Fleischpeitsche sagt:

Realistisch bleiben! Nächste Woche kann es wieder anders aussehen.
Man muss aber sagen, dass AEW im Großen und Ganzen qualitativ das beste Produkt abliefert. Da kann RAW, Smackdown UND auch NXT nicht mithalten. Aber auch hier kann es mal Ausreißer geben (siehe ALL OUT).
Die dieswöchige Dynamite-Ausgabe war aber auch extrem gut.

Weiter so und gut möglich dass wir nach Corona eine 2. AEW-Weekly haben werden. 👍

TeddiWestside sagt:

Die zweite Weekly wurde doch schon bestätigt

Jan Gando sagt:

Wow Respekt! Freue mich einfach für AEW, insbesondere wenn man hier noch die ganze Konkurrenz reinnimmt.
Mal sehen ob Sie dieses Niveau halten können!

MartinHold sagt:

Freue mich auch sehr für die Liga. Das ist verdient und man kann nur hoffen, dass es so weiter geht.

TheShowOff sagt:

War eh nur ne frage der zeit

Haehnchen sagt:

Interessant, vor allem wenn ich bedenke dass das Niveau meiner Meinung nach nachgelassen hat die letzten wochen. Es geht auch teils sehr in richtung WWE mit den Soap-Opera Storylines hier und da, und sonem Quatsch wie dem Orangensaft Match… scheint ja mehr Geschmäcker zu treffen als das was man noch vor Corona bot… für mich keine so gute Nachricht, sollte man das zum Anlass nehmen und so weiter machen wie zuletzt, wird sich AEW wohl für mich erledigen.

Hoffe man findet den Weg zurück zu etwas „ernsthafterem“ Wrestling, mit intensiven Fehden, und weg von Soap kram und das einige dauerhaft nur Prügelknaben sind.

Die Stables müssen stärker dargestellt werden, vor allem relevanter, und man muss aufhören die Stables überwiegend dazu zu nutzen die „Stars“ gut aussehen zu lassen in dem diese Stars quasi alleine das jeweilige Stable immer wieder auseinander nehmen…

Naja wie auch immer, im Grunde finde ich es schön das AEWs quoten steigen, und irgendwo müssen die ganzen Zuschauer ja auch hin die WWE vergrault hat. Aber die letzten Wochen gefiel mir das AEW programm nicht so gut wie noch zum Jahreswechsel und Frühjahr.

Wildness78 sagt:

Ich finde auch das AEW insgesamt einen sehr guten Job macht. Sie haben einen guten Kader aus erfahrenen Wrestlern und aufstrebenden Talenten.
Die Entwicklung der Liga geht in die richtige Richtung.
Außerdem gibt für mich Jon Moxley zum jetzigen Zeitpunkt einen erstklassigen World Champion ab.

Fistofice sagt:

Würde das nicht überbewerten.
WWE ist und bleibt die Nummer 1.

Für mich ist AEyw ein Auffangbecken für gescheiterte Existenzen

axelhorst sagt:

„Für mich ist AEyw ein Auffangbecken für gescheiterte Existenzen“
Deswegen hat AEW ja auch selbst so viele Stars die WWE auch haben wollte?

Und warum sollte man nicht ein Top Worker unter Vertrag nehmen den die Konkurrenz hat ziehen lassen und mit denen man zusätzlich noch befreundet ist?

Come on.

Das war vielleicht damals bei der WCW so, dass man die Stars auch mit deutlich mehr Geld geködert hatte, aber bei AEW überzeugt man die Leute mit einem Konzept und Menschlichkeit. Hätten einige WWE-Stars nicht so lange Verträge würden sie ja selbst wechseln so wie es ein Dean Ambrose ja auch tat.

Fleischpeitsche sagt:

@ Fistofice

Die WWE bleibt vielleicht quotentechnisch vorne für die nächsten Jahre aber die Kluft wird immer kleiner. Lass uns in 5-10 Jahren nochmal drüber reden. Da haben Dynamite und RAW eventuell sogar gleiche Einschaltquoten.

Und mit dem Auffangbecken für gescheiterte Existenzen wäre ich auch vorsichtig. WWE war/ist zu unfähig Worker wie Moxley oder Brodie Lee vernünftig einzusetzen was AEW mit den simpelsten Dingen anders und erfolgreicher machen konnte. Selbst Midcarder wie Shawn Spears nimmt man bei AEW ernster als noch bei WWE. Machen wir uns nix vor aber WWE ist das perfekte Beispiel wie „Wrestling nicht geht“.
WWE mag bis jetzt noch mehr Quoten und Geld zu machen ist aber alles in allem mehr Schein statt Sein.
Für mich ist die WWE sowas wie die „BILD-Zeitung unter den Wrestlingpromotions“, viel Müll aber sie wissen sich (noch) zu verkaufen.

Jan Gando sagt:

@ Haenchen
freue mich schon auf diese Zeit, wenn sich AEW für Dich erledigt. Du hast offensichtlich noch nicht verstanden wie „Mainstream Wrestling“ funktioniert. Du meckerst wirklich über noch so jede Kleinigkeit. Es muss wirklich Horror mit Dir sein, sowas zusammen zu schauen 😅

Man kann auch über jede Stipulation diskutieren ob sie Sinn macht oder nicht.
Aber… AEW braucht nun Mal die Aufmerksamkeit, die es zur Zeit ja auch hat und man will auch ein neues Publikum erreichen und nicht nur Smart Marks oder welche die von WWE abgewandert sind.
Das schafft man halt mit solchen Mitteln.

Mit einfach nur Wrestling wird das nix.

Jens Grosser sagt:

@ Fistofice

An Arroganz ist Dein Beitrag kaum zu überbieten. Passt aber hervorragend zur WWE und deren Arroganz, welche seit Jahren im Abschwung sind und nur durch die fetten TV-Verträge so gut durch diese Zeiten kommen. Nur werden die kommenden TV-Verträge nicht mehr so fett sein wenn sich bei WWE nicht irgendetwas ändert.

Aber zurück zu AEW. Gescheiterte Existenzen?

Mox war als Ambrose absolut beliebt und auch Lee, FTR, Cody, Cardona usw. hatten und haben eine recht große Fanbasis. Bei Miro ist dies auch absolut bekannt. Wenn Vince in seiner grenzenlosen Arroganz und Abgehobenheit dies nicht erkennt oder anerkennen will, ist dies sein Problem. Aber Du scheinst ja auch auf dieser Welle zu reiten.

Dieses „Ex-WWE“ ist übrigens kein Argument, in den 80ern und 90ern waren Ex-WWEler und Ex-WCWler beim Konkurrenten immer normal. Davon lebt dieses Geschäft!

Ich war übrigens von 1992 bis 2018 WWF/WWE-Fan aber irgendwann hat mit diese Ideenlosigkeit gerecht und ich bin froh das es nun AEW gibt und sie der WWE in den A…. treten und das machen sie auch! Und WWE nimmt diese ernst, ansonsten würde man nicht NXT gegen sie laufen lassen. Und klar, die WWE wird noch viele Jahre die Nummer 1 bleiben aber der Abstand wird immer geringer werden zu AEW. Zumindest solange Vince weiter das Sagen hat, ob es Dir gefällt oder nicht. Endlich gibt es wieder ernsthafte Konkurrenz für WWE, dies sollte jeden echten Wrestling-Fan eigentlich gefallen!

Great Muta sagt:

Wow richtig gutes Rating und das obwoll man starke Konkurrenz hatte.

Roman sagt:

@Fistofice :
„Für mich ist AEyw ein Auffangbecken für gescheiterte Existenzen“.

na dann zähl doch mal die worker auf, welche du hier (und vor allem warum) als „gescheiterte existenzen“ bezeichnest.
und bitte mit fakten.

Klartext sagt:

Fistofice bekommt den Preis „Schwachmat des Tages“.
Bitte verwechsle nicht Halbwissen mit persönlicher Meinung. Von gescheiterten Existenzen zu sprechen zeugt nicht gerade von Intelligenz.
Ich wette wenn Leute wie AJ Styles, Randy Orton oder Roman Reigns bei AEW wären würdest du das Gleiche sagen.

Davy sagt:

Wrestling macht wieder Fun ^^
Damals war es Tna was ich mehr gefeiert habe als WWE wo noch Abyss,Raven,Samoa Joe,Aj Styles ihre blütenzeiten haten.
jetzt ist es AEW und ich kann euch sagen ich verfolge Raw/Smackdown seit Monaten nicht mehr
irgendwie habe ich immer am Ende einer AEW ausgabe Gänsehaut und sage immer in mir *WoW alle Achtung*

Y2Jerricholic sagt:

Manche AEW Fans hier sind schon komische „Fans von AEW“

Gescheiterte Existenzen ist völlig überzogen sowas zu behaupten.
Könnt man ja auch sagen gescheiterte Existenzen weil WWE nicht in der Lage war aus ihnen was zu machen.

Und dieses Auffangbecken Geschwafel hat mittlerweile auch schon einen so langen Bart wie Strowman…

Verstehe nicht und werde nie verstehen warum man als „Fan“ nicht einfach Wrestling genießen kann ohne ständig über irgendwas her zuziehen.
Genießt doch einfach mal Wrestling.

Gefällt mir alles bei AEW nein, bei NJPW nein, bei RoH nein, bei WWE nein, bei Impact nein aber es wird NiE die eine Liga geben wo man alles gutfinden wird!

DDP81 sagt:

Wieso sind dann einige AEW Fans hier komisch?

Y2Jerricholic sagt:

Gut eigentlich hätte ich auch nur einen bestimmten erwähnen müssen aber man zieht sich halt nur Schuhe an, wenn sie auch passen😂

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
www.fittaste.com