WWE „Payback 2020“ Ergebnisse und Bericht aus Orlando, Florida, USA vom 30.08.2020 (inkl. Abstimmung und Videos)

31.08.20, von Benjamin "Cruncher" Jung

Quelle: wwe.com

Welche Schulnote gebt ihr dieser Show?

View Results

Loading ... Loading ...

WWE Payback 2020
Ort: Amway Center in Orlando, Florida USA
Datum: 30. August 2020

Pre-Show

Preshow Match
Tag Team Match
Liv Morgan & Ruby Riott gewannen gegen Peyton Royce & Billie Kay via Pin an Billy Kay durch Ruby Riott nach einer Double Knee & Riott Kick Kombination.
Matchzeit: 09:01

Main-Show

Herzlich W-Illkommen zum nächsten PPV nach dem „WWE Summerslam“ am vergangenen Sonntag und zu unserem „WWE Payback 2020“ Showbericht. „WWE Payback 2020“ startet mit einem Video-Package, welches sich mit dem Thema des heutigen Abends befasst: Rache! Wir sehen einige der Schlüsselmomente, die zu den heutigen Matchpaarungen führten. Mit einem großen Knall und Feuerwerk landen wir im „WWE Thunderdome“ im Amway Center in Orlando. Los geht es mit dem ersten Titelmatch des Abends.

In einer zuvor am Abend aufgenommenen Promo versichert uns MVP im Beisein von Bobby Lashley und Shelton Benjamin, dass Lashley sich den US Titel holen und dafür sorgen wird, dass Apollo sich Vollzeit zuhause um die Kinder kümmern kann.

1. Match
WWE United States Championship
Singles Match
Bobby Lashley (w/ MVP & Shelton Benjamin) gewann gegen Apollo Crews (c) via Submission im Full Nelson Lock –> Titelwechsel!
Matchzeit: 09:25

Nach dem Match geht Apollo Crews auf Bobby Lashley los, bis er von Benjamin und MVP zurückgedrängt wird. Apollo verspricht, sich den Titel wieder zurückzuholen.

Corey Graves & Michael Cole kommen auf die vergangene „Smackdown“-Ausgabe und das Vertragsunterzeichnungssegment mit Strowman und Wyatt, welche den Vertrag unterschrieben haben, sowie Roman Reigns und dessen neuen Manager Paul Heyman zu sprechen. Ob Reigns den Vertrag auch unterschrieb, ist bis jetzt nicht ganz klar. Kayla Braxton versucht Roman hierzu zu befragen, doch sie wird von Paul Heyman erfolgreich abgewimmelt.

Im Locker Room überreicht JBL nun Keith Lee seine Visitenkarte. Er lobt Lee und sagt, dass er es in dieser Welt weit bringen wird. Außerdem habe er ihm ein paar Aktienfonds zurecht gemacht und diese kosten nur Millionen Dollar. Keith sagt, dass er das Geld nicht habe, worauf Layfield erwidert, dass wenn Keith heute Abend gewinne, das Geld bald auf seinem Konto sei. Wenn Lee aber heute verliere, so solle er nicht vergessen, dass Randy Orton einer der Größten aller Zeiten ist.

Sheamus spricht mit Big E und sagt, dass dieser bei „Talking Smack“ Recht hatte. Die Leute reden hinter Big Es Rücken und dies seitdem es The New Day gibt. Manche sagen sogar, dass Kofi Kingston und Xavier Woods den ehemaligen NXT Champion zurückhalten würden, Sheamus ist jedoch der Ansicht, sie würden ihn nach oben ziehen.

2. Match
Singles Match
Big E gewann gegen Sheamus via Pin nach dem Big Ending.
Matchzeit: 12:17

Backstage wird Matt Riddle zu seinem anstehenden Match interviewt. Baron Corbin habe Angst, dass der „Original Bro“ sich die Krone des Königs holen wird und genau dies wird heute auch passieren. Angesprochen auf einen Tweet von Corbin, der behauptete er werde heute allen beweisen, dass Riddle sowohl im Ring als auch zu Hause nur ein Versager ist, wird Riddle sprachlos und zieht von dannen.

Shayna Baszler und Nia Jax sind dabei sich für ihr heutiges Match aufzuwärmen, wobei es zu Unstimmigkeiten zwischen den heutigen Partnerinnen kommt. Nach kurzen Handgreiflichkeiten meint Baszler, sie sollten sich besser auf ihr Match konzentrieren. Jax stimmt dem zu und beide trainieren weiter.

3. Match
Singles Match
Matt Riddle gewann gegen King Baron Corbin via Pin nach dem Floating Bro.
Matchzeit: 10:57

Nach dem Match soll der stolze Sieger interviewt werden, doch Matt Riddle wird von King Corbin angegriffen und durch einen Tisch befördert.

Es folgt ein Videoeinspieler zum WWE Women´s Tag Team Championship Match, der sich hauptsächlich um die Champions Sasha Banks und Bayley selbst dreht.

4. Match
WWE Women’s Tag Team Championship
Tag Team Match
Nia Jax & Shayna Baszler gewannen gegen Sasha Banks & Bayley (c) via Submission von Bayley im Kirifuda Clutch von Shayna Baszler –> Titelwechsel
Matchzeit: 10:57
– Shayna Baszler nahm zuerst Sasha Banks in einen Leg Lock, danach Bayley in den Kirifuda Clutch. Schließlich nutzte sie Banks Arm, um die Submission zu verstärken.

Ein Videozusammenschnitt zur Fehde zwischen Drew McIntyre und Randy Orton und zum Debüt von Keith Lee bei RAW wird eingespielt.

5. Match
Singles Match
Keith Lee gewann gegen Randy Orton via Pin nach der Spirit Bomb.
Matchzeit: 06:40

Kayla Braxton will erneut wissen, ob Roman Reigns den Vertrag unterschrieben hat und damit heute antreten wird. Paul Heyman wiederholt Romans Worte vom Freitag. Reigns habe damit keine Einschätzung, sondern einen Spoiler abgegeben und man kann ihm diesbezüglich vertrauen. Believe That Kayla!

Es folgt ein Einspieler zum Match Rey Mysterio & Dominik Mysterio vs. Seth Rollins und Murphy.

6. Match
Tag Team Match
Dominik Mysterio & Rey Mysterio gewannen gegen Seth Rollins & Murphy via Pin an Murphy durch Dominik nach der 619/Frog Splash Kombination.
Matchzeit: 15:55
– Vor dem Finish kam es zu einem Missverständnis zwischen Murphy und Seth Rollins, wobei Rollins einen Superkick von Murphy einsteckte.

The Hurt Business feiern Backstage den neuen United States Champion Bobby Lashley.

Ein Videopackage zum No Holds Barred Match zwischen Bray Wyatt, Braun Strowman und Roman Reigns um die WWE Universal Championship wird eingespielt.

7. Match
WWE Universal Championship
No Holds Barred Triple Threat Match
Roman Reigns gewann gegen „The Fiend“ Bray Wyatt (c) und Braun Strowman via Pin an Braun Strowman nach einem Spear –> Titelwechsel
Matchzeit: 12:38
– Nach seinem Entrance wurde „The Fiend“ direkt von Braun Strowman angegriffen, woraufhin das Match ohne Roman Reigns gestartet wurde.
– Alexa Bliss wurde vor einem Fernseher gezeigt, unter anderem nachdem Wyatt Braun Strowman durch einen Kommentatorentisch befördert hatte.
– Nach einem Superplex von Bray Wyatt gegen Strowman brach der Ring zusammen. Daraufhin ertönte die Musik von Roman Reigns. Dieser unterschrieb zunächst den Vertrag und begab sich dann nach 11 Minuten Matchzeit auch zum Ring.

Mit einem feiernden neuen WWE Universal Champion Roman Reigns und dessen Anwalt Paul Heyman geht die Show Off-Air.

Fallout:

HIER könnt Ihr im Board abstimmen, wie Ihr die Show fandet! KLICK!

„WWE Monday Night RAW“ und „Friday Night Smackdown“ werden bekanntlich fortan Live und OnDemand auf DAZN ausgestrahlt. Wenn ihr DAZN nun ordern und dazu auch uns gleichzeitig etwas unterstützen möchtet, dann könnt ihr die Bestellung mit Klick über folgenden Link oder die Grafik durchführen. Der Sport-Streaminganbieter hat neben WWE unter anderem auch UFC, Bellator MMA, Bundesliga, UEFA Champions League, UEFA Europa League, LaLiga, NFL, NBA, NHL und MLB im Programm: Erlebe deinen Sport live und auf Abruf auf allen Geräten! Klick!

DAZN.png




69 Antworten auf „WWE „Payback 2020“ Ergebnisse und Bericht aus Orlando, Florida, USA vom 30.08.2020 (inkl. Abstimmung und Videos)“

PredatorOne sagt:

Hey,Gruß an alle gleichgesinnten.

Wenn alles so läuft wie wir es uns denken dann erleben wir heute wie Vinnie den Fiend zerstört.

Gehe davon aus das Roman (wer sonst) den Titel gewinnt und Wyatt war ne Woche Champ.

So kann man auch nen Super Charakter und Talent wie Wyatt zerstören.

Oder es kommt anders und „man sieht es nicht kommen“ 😂 😂 😂 😂 😂 😂 😂

Den sagt:

Let me in

McCloud sagt:

Roman wird Braun pinnen, gehe eher davon aus das der Fiend im Match irgendwann verschwindet evtl wegen Alexa das wär meiner Mng nach eine gute Option . Der Fiend brauch mit Roman nicht wirklich den Titel mehr um besonders zu Sein.

Zerstört Roman beide , ja das wär dann absoluter Humbug.

PredatorOne sagt:

Na endlich. Bayley und Sasha Banks sind die Titel los. Endlich.

McCloud sagt:

Alles vorhersehbar leider , Ausgänge von keinem Match waren überraschend . Ja die matches waren gut aber ansonsten fand ich das alles eher durch wachsen heute. Schade. Hoffe nur das The Fiend nicht mit Reigns Fehdet das würde Bray enorm schaden.

Und Roman jetz eher nur AJ oder sonst wen in ein Programm geht. Sieht momentan schwer nach aus das Bliss und Bray zu Raw nach dem Draft kommen .

Larry hover sagt:

Kayla Braxton will erneut wissen, ob Roman Reigns den Vertrag unterschrieben habe und ob er heute antreten werde. Paul Heyman wiederholt Romans Worte vom Freitag bei Smackdown. Roman habe keine Einschätzung sondern einen Spoiler abgegeben, sie könne Roman vertrauen und sie könne ihm vertrauen. Believe That Kayla!smackdown bricht von letzten freitag heute heißt es „Kayla Braxton will erneut wissen, ob Roman Reigns den Vertrag unterschrieben habe und ob er heute antreten werde. Paul Heyman wiederholt Romans Worte vom Freitag bei Smackdown. Roman habe keine Einschätzung sondern einen Spoiler abgegeben, sie könne Roman vertrauen und sie könne ihm vertrauen. Believe That Kayla! wwe Logic

Larry hover sagt:

Adam Pearce steht neben Roman Reigns der auf einem Sofa sitzt. Roman unterschreibt und garantiert, dass er bei Payback im No Holds Barred Match antreten, jeden zerstören und danach mit „seinem“ Universal Titel verschwinden wird. Wreck Everyone, Leave. Dies sei keine Einschätzung, sondern ein Spoiler, so Roman und die Kamera schwenkt auf Paul Heyman der neben Reigns sitzt! Mit den Worten des Big Dog geht die Show zu Ende: Believe That! smackdown bricht von Freitag darunter bricht von kayla sry

Morrison sagt:

Ach damit hätte ich ja überhaupt nicht gerechnet, dass Reigns den Vertrag einfach mitten im Match unterschreibt, wenns gerade am günstigsten ist. Wie kreativ. Wie immer ne miese Show halt.

Maximus sagt:

@Morrison

Was muss WWE tun ,um dir zu gefallen?
Mach selbst Vorschläge!

Komisch ist ,wie mies du jede Woche die Shows findest ,warum liest du überhaupt noch????

Ich würde mir das überhaupt nicht mehr geben an deiner Stelle.
Guck andere Ligen und lass‘ die WWE links liegen ,das wäre keine Einschätzung ,sondern ein Spoiler

FlauschFlausch sagt:

Gute Show. Aktuell wird vieles richtig gemacht. Und so hater wie Morrison…
Dazu sag ich nichts mehr

Larry hover sagt:

hab die show noch nicht gesehen um sie beurteilen zu können ich fand es nur komisch weil im Smackdown bericht stand das er unterschriben hat aber wieder rum haben sie damit nur das gemacht was ein guten heel ausmacht heat erzeugt hoffen wir nur das vinnie es nicht verkackt

Deathreaktor sagt:

@Maximus

Die Frage ging zwar nicht an mich, aber die ist sehr leicht zu beantworten.
Die einfache antwort wäre: Sie soll sich was von NXT und AEW abgucken. Die machen es bedeutend besser.

In Punkten wäre das:
-anständige Storylines (viel ist schon echt albern und voller Logiklücken. Manchmal werden die Fans echt für dumm verkauft).
-Konsequenzes Booking
-Stars richtig aufbauen (fast jeder Star der gerade gepusht wird ist nach ein paar Wochen/Monaten in der kompleten Versenkung weil Vince seine Meinung ändert…so baut man nie Stars auf. Aber kein Wunder, wenn das Porukt WWE über dem Star stehen soll….
-keine 50/50 Win/Lose Rate
-auf die Fans hören (ist zumindest oft nicht der Fall und zugegeben gerade schwer)

Wenn ich mehr ins Detail gehe verliere ich zu viel Zeit für diesen Verein…

Die Sache mit Reigns fand ich jetzt allerdings nicht so schlecht. Diese Show kann ich auch nicht beurteilen, da ich sie nicht zu gänze gesehen habe.

Deathreaktor sagt:

Möchte aber noch anfügen: Ich finde gut, dass WWE in letzter Zeit viel probiert. Auch wenn davon nicht alles gut ist.

DDP81 sagt:

Naja, erstmal muss ich sagen, dass mir die WWE in den letzten paar Wochen wesentlich besser gefällt als die Monate davor…. Aber trotzdem gibt’s 3 Dinge, die für mich persönlich fragwürdig sind:
1.ich habe eh nicht verstanden warum man Keith Lee gegen Orton bringt… Beide dürfen nicht verlieren, das einzige was die Sache retten könnte, wäre ein Heel Finish von Orton… Aber so wie es jetzt ausging, gut für Lee ja… Aber warum sollte Orton jetzt noch ein weiteres Champion Match gegen Drew bekommen?
Summerslam verloren, allerdings so gebookt, dass man ein Rematch bringen kann, aber nach der jetzigen cleanen Niederlage? Jetzt kommt wieder dummes WWe booking: Orton bekommt sein Match, nicht weil er es verdient hat, sondern weil Drew ihn noch aufs Maul hauen will… Sportlich gesehen, für einen Titel, absolut keinen Grund…. Und um es dann wieder in WWe Style zu bringen, machen wir wieder ein Triple Match draus, damit eine Fhede nicht vernünftig zu Ende gebracht werden kann….

2.was soll dieser blöde Genickbrechermove vom Fiend, der so gar nichts bringt? Oder hat der den schon oft so gebracht und mir ist es nicht aufgefallen? Seltsam, vorallem weil er ja so gut wie gar keinen impact hat…

3.da kommen wir wieder zum WWe, Wrestling ist kein Kampfsport und soll auch keinen Kampfsport widerspiegeln…
Wieso sollte es rechtens sein, einen Vertrag für ein Titelmatch zu unterschrieben und teilnehmen zu dürfen, wenn das Match bereits im vollen gange ist? Wie Brock bei money in the bank…. Sowas unlogisches, dümmer kann kein booking funktionieren. Und das schlimme ist, als Braun den Fiend attackierte und der Ringbelt los ging… War doch jeden einzelnen klar, dass Roman am Ende dazustossen wird und es so kommt wie es kam…. Nicht nur dumm von der Logik, auch noch soooooo vorhersehbar….

Davon abgesehen, gefällt mir dieses Heyman Roman Ding sehr, macht Reigns endlich mal interessant… Auch wenn dieses Matchbooking kacke war.

Ansonsten war das Match bis dahin wesentlich besser als beim Summerslam.

LeChampion sagt:

Wofür war Ortons Push überhaupt da? 2 x Clean in einer Woche verkackt !
Entgültig RIP Strowman und Fiend !
War zwar absehbar, aber bitte schön! Vinnies Liebling ist da und hält den Title wieder😂😂😂!
Jetzt kommt mir nicht hier wird ne Story fortgeführt und er ist ja jetzt böse😂!
Das so Pfeifen wie Flauschi diesen Weekly PPV in den Himmel jubeln ist ja klar aber das war ne schwache Kost und das obwohl Raw wie Smackdown zuletzt verbessert waren !

Rated aRne Superstar sagt:

Durchgelesen und fast wieder vergessen. Nix was die Wrestlingwelt revolutioniert hat. War alles recht vorhersehbar.
ÜBERRASCHUNG!!! – Werde mir die 3 Stunden Zeit sparen und es nicht anschauen.

Freue mich aber auf Samstag und auf einen hoffentlich besseren und unterhaltsameren Wrestling-PPV.

Danke an den Verfasser des Berichtes.

Liebe Grüße gehen raus an alle Gleichgesinnten. 🤘

Probz gehen raus an alle Arne-Flakes… äh Fakes. 😋

Klartext sagt:

Hier sollte der Name des PPV Programm sein und den Fans sollte das Geld zurück gezahlt werden.
Extrem belanglos und alles schonmal dagewesen.

Rated aRne Superstar sagt:

Naja. Bis auf den Heelturn von Reigns war das nix. Nia und Chyna nun als Tag Team Champs, Lashley als US Champ, braucht keiner. Note 3.

Bra- and Panties-Fan sagt:

Also erst Strowman, dann Wyatt, nun Reigns Champion, binnen knapp 10 Tagen. Wer sagt, dass das geil ist, versteht nicht, dass man so den Titel abwertet sowie Wyatt und Strowman komplett lächerlich macht.

Danke an den Verfasser des Berichts und allen eine schöne Woche. Ich geh ins Bett.

Jon08 sagt:

WWE hat hier einen guten Übergangsppv gezeigt, warum einige dagegen haten, verstehe ich nicht. Soll doch mal einer sagen, was konkret WWE an diesem PPV falsch gemacht hat. Die Ergebnisse stimmen alle, größtenteils gute und vor allem lange Matches. Da soll noch mal jemand sagen, dieser PPV ist schlechter als ein AEW PPV, es sei denn es handelt sich um einen Fanboy.

Rated aRne Superstar sagt:

Apropos Fanboys, wer hier alles durch die rosarote Kiddie-Brille sieht, ist klar, Jon08.

Jon08 sagt:

@Rated aRne Superstar, dein Kommentar zur Show ist mindestens so gehaltlos wie meiner zur Show an sich, von wegen „bis auf Reigns Heelturn war es nix“ oder „braucht keiner“. Nur mal so zum Thema konstruktive Kritik.

TeddiWestside sagt:

Hauptsache Orton wird in 6min abgefrühstückt

Flo Ryan sagt:

Drei Universalchamps in acht Tagen, der Titel hat innerhalb einer Woche seinen gesamten Prestige verloren.

Der US-Titel ist jetzt nach der peinlichen Story und dem noch erbärmlicheren Aufbau für vergangene Nacht nicht mal mehr die Midcard wert.

Sasha und Bailey, ein gestandes Duo, verliert den Tag Team-Titel gegen zwei Streithähne. Den Belt kannst du jetzt auch in die Tonne kloppen, auch wenn die Intention, Streit zwischen Banks und Bailey, (zu) klar ist.

Keith Lee squasht quasi Orton, der „weltbeste Wrestler“ reißt somit auch nicht mehr.

Seth+Murphy vs. Mysterios war belanglos. Was bringt ein PPV-Match, wenn man schon vorher ankündigt, dass die Fehde bei der nächsten RAW-Ausgabe weitergeht? Es war so klar, dass entweder Murphy das Match verkackt oder es einfach im DQ endet, weil keine aussagekräftiges Ende fallen durfte.

Und das Main Event… Schöner Brawl vom Fiend und Strowman, war schön anzusehen… Aber was zur Hölle hat Reigns da zu suchen? Und wo ist der Sinn hinter diesem geschenkten Titelmatch a lá Money in the Bank-Contract? Ein erbärmlicher Witz ist das – wie war das vor einem Jahr, Titelmatches werden nicht mehr verschenkt? Sieht man, wie bei den anderen Titelmatches auf der Card.

Immerhin, man konnte Reigns als Heel aufbauen und durch den Brawl zuvor keinen der anderen beiden wirklich schwächen… Sonst hätte man Wyatt und Braun aus der Show streichen können, weil man die nie wieder hätte für voll verkaufen können.

Kurzum, wer auch immer den Quatsch gebookt und geschrieben hat gehört mit einem gewaltigen Arschtritt aus der Company befördert… Die Zuschauerratings sind auf einem historischen Tiefpunkt und was macht man in der WWE? Genau! Alles schlimmer!

@Jon08: Eine stinknormale Dynamite-Episode hat mehr Story, Logik und Spannung als alle Main Roster-Produktionen der WWE in den letzten Monaten zusammen. Wer so einen Schund über AEW oder NXT bevorzugt, sollte mal mit der Fanbrille ganz leise sein. Die Ratings und Buyrates geben ein sehr objektives Bild ab, dass die WWE gerade alles an die Wand fährt.

@Maximus: Wie wäre es mit gescheiten Fehden? Gescheiten Stories? Gescheiten Aufbauten? Glaubhaften Charakteren? Abwechslung? Ich kann dir dutzende Gründe nennen was die WWE ändern sollte, eigentlich sogar MUSS.
Und seit wann ist Kritik eigentlich verboten? Lob ist hammergeil, Kritik nicht erwünscht?

korri sagt:

Komisch es kommt mir so vor als hätte man nur für roman einen ppv gemacht wo er unter Zuschauer schnellst möglich den title gewinnen kann zum kotzen.

Die schlechtesten Match Ansetzung seit langen das Roman ppv hätten die sich sparen können.

JennyferTG sagt:

Nervt euch das eigentlich auch so, wenn die WWE Sachen schon zu beginn der Show spoilert???

JEDES MAL wenn zu beginn der schow diese nervigen LED Säulen um diue Pfosten fehlen bricht der Ring im Laufe der SHOW zusammen…

ARGH

ENTWEDERdie reissen diesen ablenkenden „Blink Blink Quatsch“ mit ein oder lassen es ganz sein…

Von und zu Haselschaf sagt:

Ich fand Payback echt gut, teilweise hat es mir besser gefallen als der SummerSlam. 2 Sachen waren mir unangenehm, 1. habt ihr auch immer ein unangenehmes Gefühl, wenn Nia Jax im Ring steht? Immer wieder der Gedanke, wann die Nächste verletzt wird.
Und 2. Seth brauchte drölfzig Stomps um The Fiend zur Strecke zu bringen, macht braucht dazu nur einen gezielten Tritt in seine 🥜 und er ist außer Gefecht gesetzt. 🙄

Goldie sagt:

Oh man…egal wie schlecht ein wwe ppv sein kann…die meisten Kommentare hier sind schlechter. Der eine schreibt „Er will nicht so viel Zeit für den Verein verschwenden“ schreibt aber dann doch zwei Kommentare? Really? Und die alten Bekannten schreiben eh immer das gleiche.
Fand de ppv gar nicht schlecht, Matches waren gut und die richtigen Sieger, nur das der Ring zusammen gebrochen ist (mal wieder) fand ich etwas übertrieben

Teddi Westside sagt:

Hauptsache Randy Orton wird in 6min abgefrühstückt

Bratwurst Brater sagt:

Wundert sich noch jemand wieso die Wrestler unzufrieden sind? Roman Reigns schaut entspannt zu, wie andere schwer schuften und dann darf er den Titel kassieren!

Keith Lee gegen RKO war echt miserabel, hab mir da viel mehr erwartet.
Insgesamt ein schwacher PPV, wenn man sich im Vergleich dazu die PPVs von AEW anguckt.

Pilot sagt:

Nun Ja. Als Verfolger der Szene seit den frühen 80-ern muss ich sagen, das es inzwischen einfach an wirklich polarisierender Wrestler fehlt. Die Technik der meisten ist sehr gut. Was über die Jahre einfach immer schlechter geworden ist, die Storyline Schreiber. Die Wrestler können nur so gut ankommen wie es von den Storylines her geschrieben wird. Dies bezieht sich auf jegliche Ligen (WWE,AEW,TNA usw.). In den 80-ern war es hauptsächlich der Patriotismus auf den die Storylines basiert haben. Und man hatte natürlich einige Ikone wie zu dieser Zeit Hulk Hogan, Ultimate Warrior,STing usw. Dies hielt sich bis in die späten 90-ern, die Storyline mit Hulkster und Sgt. Slaughter. America vs Irak. Dann kam eine extreme Hochzeit für die Storylines, Undertaker,DX,Stone Cold vs das Etablishment. Wo die Storylines kreuz und quer durch alle Shows geführt wurden. Intrigenspiele von DX, Die Cooperation mit dem hintergehen von the Rock, Mick Foley und Undertaker & Kane. Viele kennen diese legendäre Storyline. Und nun zu den heutigen Storylines. Die sind ohne wirklichen Elan, viel zu berechenbar geworden, einfach gesagt langweilig. Man merkt das die Branche ihre Glanzzeit hatte. Und es keiner Liga wirklich gelingt sich neu zu erfinden um dann dem ganzen einen Push zu geben. Es wird immer wieder versucht irgendwelche alten Dinge zu versuchen, die aufgrund der heutigen globalisierten Verfügbarkeit der Medien nicht mehr funktionieren. Es geht im Prinzip gar nicht darum welche Liga besser ist, sondern eigentlich um das Überleben des Enterainments „Wrestling“. Ich glaube so sieht es tatsächlich aus und da keiner der großen Bosse der entsprechenden Ligen das so sieht, wird es noch eine ganze Zeit so weitergehen bis Wrestling wieder eine Nischensport wird so wie Hallenhalma.

STING sagt:

Kann die Kritik auch nicht ganz verstehen war ein sehr guter PPV. Matches war gut Matchzeiten haben gepasst gibt es nicht viel zu Motzen. Gut die Sache mit Reigens und der Vertragsunterzeichnung ging etwas schief solche Sachen passieren halt seh ich jetzt nicht als ganz so schlimm an. Die Idee dahinter fand ich aber trotzdem sehr gut.
Kritikpunkt ist das Match Orton vs Lee nach 6min verliert Orton kapier da gerade nicht so ganz wo man mit Orton hin will. Erst Pusht man ihn mega um ihn dann zweimal hintereinander bei einem PPV verlieren zulasse Kapier ich nicht so ganz.

@Klartext was war jetzt an PPV belanglos? Und alles schon mal dagewesen. Hast du vielleicht recht aber das ist halt mittlerweile im Wrestling so, egal ob du AEW oder WWE oder eine ganz andere Liga schaust. Das Wrestling gibt es mittlerweile seit so vielen Jahren da ist es einfach verdamt schwer sich was komplett neues einfallen zu lassen.

@McCloud geb ich dir zu 100% recht das alles vorhersehbar ist aber auch da muss ich sagen das es nicht nur ein Problem von der WWE ist sondern ein allgemeins Problem im Wrestlin.

Simplexus sagt:

Titel bekommen für 5 Monate nichts tun. Und dann nichtmal ein Full Match geworked… one Move Reigns spears to the Hall of Fame

Prim sagt:

Goldberg > Goldie

Jens sagt:

Ich bin tatsächlich leicht sprachlos wie gering der Anspruch einer Menschen zu sein scheint. Ich kann kaum bis garnicht nachvollziehen wie man dem ganzen immernoch was gutes abgewinnen kann..

WWE United States Championship:
„ja gut mit Apollo werd ich eh nicht warm, aber man bedenke das MVP seit Monaten versucht sich den Titel zu holen es nie schafft und dann gewinnt Bobby in 10min. ok kann man machen lässt MVP nur ziemlich dumm dastehen. (Aber ja mitlerweile gewohnheit)“

Big E gewann gegen Sheamus via Pin nach dem Big Ending.
„Ja wir alle wissen Big E kriegt nen Singles Push.. nur wurde Sheamus vor kurzem auch noch gepusht warum niemand anderes als Gegner.
Aber ok stört mich mit am wenigsten.“

Matt Riddle gewann gegen King Baron Corbin via Pin nach dem Floating Bro:
„ja ist gut, kauf ich.Das Corbin allerdings noch genug Power danach hat um Matt Riddle durchn Tisch zu befördern ja ok(bin eh kein Fan Corbins von daher egal).“

WWE Women’s Tag Team Championship:
„Wenn man bedenkt das Bayley und Banks letztens noch alle Womens Titel hielten, und die beiden jetzt so klar abgefrühstückt wurden, frag ich mich nur warum Baszler oder Jax nicht auch noch die Womens Titel halten, sind ja eindeutig die besseren. Abgesehen davon musste man Bayley und Banks nun wirklich so darstellen… schhwierig.“

Keith Lee gewann gegen Randy Orton via Pin nach der Spirit Bomb:
„Ja ansich gute Sache, nur Randy Orton ist doch der „Beste der Welt“ hat nen langen „guten“ aufbau genossen ist gefühlt in seinem 2. Frühling und wird nach 6min besiegt… nun muss Keith Lee dadurch der Logik wegen aber definitiv sich von Drew den Titel holen.“

Dominik Mysterio & Rey Mysterio gewannen gegen Seth Rollins & Murphy via Pin an Murphy durch Dominik nach der 619/Frog Splash Kombination:
„gabs bei Raw das Match und wirds bestimmt noch ein dutzend mal in jeglicher Konstellation geben.. ne danke.“

WWE Universal Championship:
fühle ich mich in meiner Intelligenz einfach nur beleidigt.
Bei Smackdown wird der Vertrag unterzeichnet nun aufeinmal Unterschreibt er im Laufenden match???
jeder der auch nur ein wenig Hirn besitzt weiß, dass dieses „triple threat Match“ wenn Reigns nicht vor beginn des Matches den Vertrag unterzeichnet garnicht so stattfinden kann(Rechtskräftig etc.).
Selbst wenn ich darüber hinwegsehe wozu gibt es dann denn bitte noch den Money in the Bank Koffer wenn ich doch bei wichtigen Matches einfach solang mit meiner Unterschrift warten kann bis meine beiden Kontrahenten sich halb Tot geprügelt haben… dieses Booking macht einfach nurnoch Krank.

Ich bin kein Reigns Fan und bin auch nicht begeistert das er einfach wieder so in ein Titel Match gedrückt wird grade weil genau dies einer der Gründe war weshalb er ewig so ausgebuht und nicht Akzeptiert wurde, nur mit diesem Booking wird es wieder genau das gleiche sein.
Wenn Reigns den Titel haben soll dann baut es doch wenigstens ordentlich auf und nicht so.
Bray und Strowman haben seit Monaten ne konstant aufgebaute Fehde die teils echt gut war und diese wird nun auf diese Art beendet.
Bei Lesnar wurde immer rumgeheult „der kommt für 2min Squasht seine Gegner und geht wieder, Reigns kommt raus braucht 1:38 und da kommt nix? …
Schlimm wenn man für so einen Schund wirklich noch Geld bezahlt.

Das schlimmste daran, die Leute haben mitlerweile einen so niedrigen Anspruch ans Wrestling das Sie genau das zu Feiern scheinen wie man den Kommentaren hier so entnehmen kann.

Die Matchzeiten werde mitlerweile auch nurnoch kürzer.. wow

Die WWE sollte wirklich mal ihr Booking in Frage stellen und massivst an ihnen arbeiten, würde den Ratings bestimmt auch nicht schaden.

The Fiery Red Hand sagt:

Mir ist lieber Orton wird in 6 min abgefrühstückt, als ein Keith Lee, einer der aufstrebenden Superstars, außerdem kann ein Orton solche Niederlagen wegstecken. Bei einem Keith Lee sieht das anders aus, der braucht gerade gewinne und gute Storylines.

Someone sagt:

Ich finds gut das sich jetzt auch mal einer von den altstars (orton) direkt von einem Neuling besiegen lässt

JohnCena sagt:

Lächerlich! Boring Reigns, der untalentierteste Wrestler aller Zeiten, wird wieder der Titel nach geworfen. Dass alle nur noch zur AEW wollen wundert doch keinem Wrestling-Fan mehr. Vince wird die Quittung noch bekommen, da habe ich keine Angst.

PWG sagt:

Show nicht gesehen, das Lesen reicht mir.
Mir fehlen irgendwie die richtig guten Charaktere. Es fühlt sich alles so belanglos an.
Mit Retribution kam die letzte Zeit ein wenig (halbdurchdachter) Schwung in die Bude, die hätten doch mal alles ein wenig aufmischen können.

Ich warte ja nur noch auf einen bösen Coronaviruscharakter. Der die Wrestler “ infiziert“ um sie 14 Tage aus der Show zu schreiben. Und das nur durch seine Anwesenheit. Würde zwar alles gar keinen Sinn ergeben, allerdings wäre es eine Belustigung für VMM und würde sogar den Gobbledy Gooker in den Schatten stellen als schlechtestes Gimmick.

Jon08 sagt:

@Flo Ryan, das hat nichts mit Bevorzugung zu tun. WWE hat bookingtechnisch, bis auf den Main Event sehr viel richtig gemacht. Aber man merkt halt, dass man es nie den Leuten recht machen kann.

Bsp.: Hätte Keith Lee verloren, würden hier wieder alle durch die Decke gehen und sagen, WWE hätte ihn zerstört. Und Orton kann die Niederlage ab, der verliert jetzt nicht groß sein Momentum. Und so hat man Lee überragend präsentiert. Komisch übrigens, dass dann der 3min.-Squash von Brodie Lee gegen Cody dagegen so geil ist… Verkehrte Logik.

Reigns hat den Titel verdient gewonnen, eigentlich war er derjenige, der ihn schon lange halten soll. Insofern ist eigentlich nur der Summerslam Wechsel sinnlos und nicht dieser.

Und mit Lashley hat man einen US-Champion, der den Titel ernsthaft verteidigen kann, der hat jetzt keinen Jobberstatus und das zieht den Titel auch nicht runter.

Dass Bayley und Banks Match war da, um die Story zwischen den Beiden anzutreiben. Und mit Jax/Baszler hat zwar ein streitendes Team gewonnen, aber bei Cesaro/Sheamus war das damals ja nicht anders.

Egal, wie der PPV ausgegangen wäre, man hätte es nie jemanden recht gemacht. Und klar, WWE hat zwar einige Logiklücken, wie den Main Event und die Fortführung von Storylines, aber dafür, dass man nur eine Woche Zeit hatte, was auf die Beine zu stellen, war der PPV doch gelungen.

Ich sage nicht, dass AEW und NXT schlechter sind. Aber es ist deutlich, dass viele WWE einfach nur der Einstellung her schlecht reden und diese Leute haben natürlich keine Fanbrille auf…

Teddi Westside sagt:

Das Keith Lee gewinnt finde ich auch gut.
Nur das er Orton in so kurzer Zeit besiegt halte ich dir fragwürdig.

zerebrat 108 sagt:

der main event war ein totaler abfuck und hat diesen ppv richtig runtergezogen.
ansonsten war es eine solide und kurzweilige shown.

Erdnuckel sagt:

Zitat JON08: Bsp.: Hätte Keith Lee verloren, würden hier wieder alle durch die Decke gehen und sagen, WWE hätte ihn zerstört. Und Orton kann die Niederlage ab, der verliert jetzt nicht groß sein Momentum. Und so hat man Lee überragend präsentiert. Komisch übrigens, dass dann der 3min.-Squash von Brodie Lee gegen Cody dagegen so geil ist… Verkehrte Logik.

Es mag sein, dass das Match keine Glanzleistung war (ich gestehe, ich habe es noch nicht gesehen). Jedoch folgt dieser Sieg sehr wohl einer Logik. Und zwar hat Cody Woche für Woche für Woche für Woche diesen Titel verteidigt. Er stand jede Woche im Ring und hat alles geplättet, was sich ihm in den Weg gestellt hat. Und das wurde als extrem anstrengend dargestellt.

Im letzten Match war er einfach zu erschöpft. Und irgendwann verliert man halt. Von daher, das ist eine Geschichte mit Logik. Man muss sie nur sehen wollen.

zerebrat 108 sagt:

@Jon08
cody hatte 18 siege und 1 niederlage,zudem noch fast jede woche seinen titel verteidigt,der ging auf den zahnfleisch.außerdem wollte man cody aus den shows schreiben,damit der seine serie drehen kann.orton dagegegen ist der „beste wrestler“ ähm sports entertainer der welt und hat nun zweimal hintereinander verkackt.letzte woche gegen den champ und nun gegen einen „noob oder rookie“.frühere erfolge zählen ja in den main shows nicht.
zudem war der 3min squash von broodie nicht geil,es war ein schocker,was war dagegen das match von lee?langweilig max solide.das booking von lee ist gut,aber spektakulärs war’s jetzt auch nich.

Jon08 sagt:

@Erdnuckel und zerebrat 108, es geht mir nicht um die Logik hinter Codys Niederlage per se. Dass da eine gute Story hintersteht, ist mir klar. Und dass bei Lee/Orton keine vorhanden ist auch. Es geht mir aber um die Einstellung zu Squash Matches oder kurzen Matches. Orton hat ständig Legenden „geRKOt“. Und hat gegen McIntyre beim susl verloren. Dass auch er eine Schwächephase kriegt, ist jedoch auch keine Logiklücke. Desweiteren hat man vom 50/50 Booking hier guten Gebrauch gemacht. Orton gewinnt das Match bei RAW, Lee beim PPV. Der Brodie Squash war zwar logischer aufgebaut, aber dennoch overhypt.

STING sagt:

Ich schau mir beides ganz gerne an egal ob WWE oder AEW aber nicht nur die WWE Fans sollten ihre Rosarote Brille absetzten das gleich gill auch für die AEW Fans.

Was hier immer geschrieben wurde ist ja nicht auszuhalten.

Punkt 1. Alles ist so vorhersehbar und es passiert nix überraschendes das gilt ja wohl für beide Shows. Wann gabs denn bei AEW zum letzten Mal ein total unvorhersehbaren überraschungs Sieg?

Punkt 2. Man hat alles schon so oft gesehen. Was gibt es denn bei AEW Storytechnisch gesehen wo man nicht schon in irgendeiner vorm wo anders oder früher schon gesehen hat ?

Punkt 3. Eure Zuschauerzahlen. Klar ist die WWE kann mit ihren Zuschauerzahlen momentan nicht zufrieden sein aber man kann mir nicht erzählen das man beim Sender TnT auf Dauer damit zufrieden ist Zuschauerzahlen unter 1Mio zu haben und mittlerweile gibt es AEW auch schon seit fast einem Jahr

Cenation sagt:

Den Brodie-Squash hier mit Logik schönreden zu wollen ist kompletter Bullshit. Cody ist keinen Marathon gelaufen, ist keine Tour de France gefahren oder hat einen neuen Weltrekord im Deadlift gehoben oder sowas, was sehr am Körper zehrt. Er hat jede Woche ~15 Minuten gewrestled und dazwischen jeweils 7 volle Tage zur Regeneration gehabt. Das ist körperlich nicht mal ansatzweise zu vergleichen mit den o.g. Tätigkeiten und jemand von Codys Physis steckt das locker weg.

Ja, ich verstehe die Story-Idee dahinter, aber die Umsetzung ist komplett unglaubwürdig und hier bin ich bei Jon08, dass solche Logiklücken bei WWE an den Pranger gestellt werden, bei AEW hingegen hingenommen.

Analog Matchansetzungen und -ausgänge:
Gewinnen Banks und Bayley, ist’s langweilig. Gewinnen Jax und Baszler, ist’s unglaubwürdig.
Gewinnt Orton, ist Lee begraben. Gewinnt hingegen Lee, ist Ortons Push dahin. Etc.

Gibt ja nur 2 Optionen, entweder man stellt alle Uppercarder nur gegen Jobber, damit die Uppercarder eine hohe Sieg-Quote haben. Dann ist’s langweilig, weil die Siege vorhersehbar sind. Oder man stellt die Uppercarder gegeneinander, aber dann muss eben einer für den anderen verlieren. Dann heißt es aber wieder, der Verlierer sei „begraben“.
Man kann es sich leicht machen und immer das schlechte sehen. Oder man sieht, dass der Sieg für Lee hier einen enormen Wert hat.

AEW macht btw aktuell genau das Gleiche mit Cassidy vs. Jericho (aufsteigender Neuling vs. Veteran), komisch dass hier noch niemand von Jericho’s Beerdigung spricht…

Stefan Scholz sagt:

Es ist echt nicht zu glauben. Reigns hat in den letzten Monaten keine Rolle gespielt. Kommt zurück und wird direkt wieder Aushänge Schild. Wyatt und Strowman waren die letzten Monate immer präsent und haben den Laden am laufen gehalten. Und dann kommt zum x-ten mal so ein Müll.

MustafaDerHacker sagt:

Jetzt kommt doch mal runter nur, weil man es nicht gut findet, muss man wieder AEW ins spiel bringen. Jetzt weiß ich warum man sich heutzutage schämt sich Wrestling Fan zu nennen was hier teilweise geschrieben wird, ist echt peinlich.

@STING
Punkt 3. Eure Zuschauerzahlen. Klar ist die WWE kann mit ihren Zuschauerzahlen momentan nicht zufrieden sein aber man kann mir nicht erzählen das man beim Sender TnT auf Dauer damit zufrieden ist Zuschauerzahlen unter 1Mio zu haben und mittlerweile gibt es AEW auch schon seit fast einem Jahr

Hier wird nur aus purer Wut geschrieben das kann man daran erkennen das einfach nur geschrieben wird, ohne nachzudenken. Was ist mit NXT die sind schlechter als AEW vor allem in der Demo. Und bitte komm mir jetzt nicht wieder an NXT ist nur eine Aufbauliga etc. Und wenn NXT mal starke Quoten hat, kommt es wieder tja NXT ist halt der dritte Band hier dreht man es sich so wie man es halt haben will, ohne dabei auf Fakten zu schauen.

Realtalk sagt:

Haha also dass man wirklich meint Payback war vom Niveau auf AEW PPV ist das an Dreistigkeit und Dummheit nicht zu überbieten.

– PPV hatte nur 6 Tage Vorlaufszeit, nicht mal mehr 30, was auch noch zu kurz ist

– 3-4 PPVs im Jahr ist einfach 10000000x besser, AEW zeigt das, der Grund: Stories, richtige Fehden, die Stories und Fehden haben sogar Stories und Fehden

–> WWE hat gar nichts, 3 interessante wrestler, 2 davon haben sie gekillt und der 1 kriegt alles in Arsch gebuttert.

Alle anderen Wrestler sind für mich unerträglich, sie rufen bei mir Brechreiz hervor so sie die WWE Verteidigungshelden hier.

KEIN Charisma, gar nichts haben die, es ist so traurig, ohne Witz.

DAS LIEGT ALLERDINGS IN ERSTER LINIE NUR DARAN, DASS SIE ÜBERHAUPT KEINE FREIHEIT IN IHRER CHARAKTER-ENTWICKLUNG HABEN, NUR DESHALB SCHAFFT ES WWE KEINE INTERESSANTEN TYPEN ZU KREIEREN – NOCH DAZU KILLEN SIE DIE SELBST…

R.i.p einfach

FlauschFlausch sagt:

Lustig wie so gurken wie LeChampignon wieder haten

Schau dein Aew und halt die Klappe

Joe Sanchez sagt:

Also zu Reigns:

Das müsste so kommen. Steht ja auch auf seinem Shirt. Nutzt die Situation und haut ab.

Eine Frage wie um Himmels willen soll Otis den Koffer einlösen (wenn ich Storyline schreiben würde gibt Otis Mandy den Koffer, und sie löst ihn gegen Bailey ein nach dem Banks Bailey attackiert hat)
Geile Idee find ich.

Ansonsten wirken die Ergebnisse logisch, was bei einem ÜbergangsPPV normal ist.
Es gibt nur 4 PPV wo es wirklich zu Schockern kommt bei WWE.

Ich glaube jeder ist auf die Post Vinnie Zeit bei WWE gespannt.

Joe Sanchez sagt:

@realtalk

Du hast es drauf. Bashing ohne Sinn und Verstand. Dann les nicht, schreib nicht, gucke lieber AEW. Warum liest du dir diesen Thread durch, wenn du WWE nich guckst und eh alle hassen tust?

So ein kinderkram kommi ist übrigens kein Realtalk😂

Moinsen sagt:

Ich persönlich finde die Situation um reigns genau richtig, er ist ein verdammter heel, er ist jetzt das arschloch was macht was es will und wann es will! Also war es richtig ihn erst zum Einsatz kommen zu lassen als die beiden völlig durch waren.

Immer nur am meckern, dass kein vernünftiger heel mehr da ist, und dann kommt etwas was ein heel nun mal am besten tun kann und das ist beschei*en und zu betrügen um das zu bekommen was er will, und dass ist obwohl es logisch ist auch nicht richtig. Völliger Schwachsinn denn so und nur so kommt ein heel auch gut rüber. Egoistisch, zerstörerisch und absolut unberechenbar. Und das hat man gut mit reigns in dieser Situation umgewandelt. Denn hätte er clean gewonnen wäre er als Top Heel nicht glaubwürdig, so wie orton bei raw muss reigns bei sd sein.

Zu den anderen matches sag ich nichts nur dass ich mir beim womens tag den Verrat an beyley durch banks gewünscht hätte, als rache für die Aktion beim Summerslam und als sie die Tag title verloren haben (durch PIN an beyley) sasha banks zum Schluss mit dem sd title in der Hand und mit einem Fuß auf die am Boden liegende bayley stützen den belt in die Luft hebt nach den Motto das was dir gehört wird mein sein.

Gruß

Realtalk sagt:

Du bist ein Idiot.
So Idioten wie dich muss man belehren.
Dein hate ist grundlos, einfach so, weil du haten willst.
Ich argumentiere und begründe wenigstens den Schmach der WWE.

So dummes Zeug reden kannst du alleine zu Hause, aber nicht in der Öffentlichkeit.
Das versteht ihr alle nicht. Eine Zurechtweisung erfolgt, hat nichts mit

STING sagt:

@MustafaDerHacker was du sagst mit NXT hast du vollkommen recht. Ich hab ja aber auch geschrieben die WWE kann mit ihren Zuschauerzahlen nicht zufrieden sein und meines Wissens nach gehört NXT zur WWE also mein ich NXT genauso wie RAW und SD.

kieke02 sagt:

Ich bin doch sehr verwundert, dass hier ernsthaft Leute den PPV als großes ganzes kritisieren. Die WWE hat ja oft genug in der jüngeren Vergangenheit großen Mist abgezogen, aber dieser PPV war sehr sehr stark. Hohe Matchqualität, aufgebaute Fehden, oft sehr gute Matchausgänge, viele innovative Aktionen im Ring, NXT-Aufsteiger mit wichtigen Siegen… was will man denn bitte mehr?

Einzig und allein würde ich das Match Fiend/Strowman/Reigns als kontrovers herausstellen. Dass man Reigns spät im Match bringt, ist für seinen Heelturn definitiv förderlich. Eine innovative Heelaktion… bis dahin also ganz ok.
Dieser zusammengebrochene Ring in seiner Häufigkeit wird aber lächerlich. Da denkt man sich nicht „krass die kriegen den Ring kaputt“ sondern „kauft die WWE die Ringteile mittlerweile in Fernost“.
Das Finish des Matches gefällt mir auch nicht. Dass Heel-Reigns sich den titel holen wird, war sicherlich allen klar, aber warum lässt man den Titel dann erst eine Woche vorher wechseln? Fiend und Strowman hätte auch mit einem heftigen Spot beim Summerslam als Draw enden können und so hätte Reigns lediglich den Push von Strowman beendet. Da der Fiend aber den Titel gewann und direkt wieder abgeben musste, macht nicht nur Strowman sondern auch ihn absolut lächerlich. Die Krönung wäre nur gewesen, wenn der Fiend den Pin hätte einstecken müssen.

Fazit: Bis zum Universal-Title-Match war das ein genialer PPV der WWE. Da gabs nichts zu meckern. Das besagte Match jedoch bietet sehr viel Raum für Kritik.

Joe Sanchez sagt:

@realtalk

Was begründet du? Mehr als zusagen WWE ist scheiße ist das ja nich.

Keiner bestreitet das AEW und NXT bessere Storyline bieten aber so wie du es verkaufst ist eher auf Kindergarten Niveau. Ich wüsste gern wo ich dich gahated hätte. Dein Kommentar hatte einfach keine Substanz. Nur Mimimi. Ich hasse alle WWE Wrestler, die Storys sind scheiße, Mimimi.

Wie ich schon meinte. Jeder freut sich auf die Post-Vince Aera.

Moinsen sagt:

Sehr geehrtes PWinsider Team, warum wird mein Kommentar nicht angezeigt?

Prim sagt:

Drogenrausch > FlauschFlausch

Kvlt sagt:

Nur zwei Matches die mein interesse geweckt haben können mich leider nicht zum Anschauen der gesamten Show bewegen. Aber das Match von Keith Lee scheint unterhaltsam gewesen zu sein (für Keith Lee Fans). Bezüglich Matt „The Wrestling Machine“ Riddle…wieso musste er eigentlich schon seit längerem gegen Baron Corbin fehden? Der ist rein wrestlerisch im Vergleich zu Riddle doch so untalentiert, da hätte ich mir einen wrestlerisch besseren Fehdengegner gewünscht. na mal schaun was die Zukunft von Matt Riddle (und Keith Lee) bringen wird.

Jon08 sagt:

Ganz objektiv betrachtet: Payback und v.a. der Summerslam waren auf AEW PPV Niveau. Alle, die gegen die Behauptung sind, sollen mal gute Argumente vorbringen.

LeChampion sagt:

@jon08

Du forderst immer wieder Argumente, welche auch immer wieder gebracht werden !
Scheinbar passt du nicht auf oder willst es nicht wahr haben !

Deathraktor 6:48 ,teilweise FlorRyan 8:38 und Jens 10:26 geben Argumente !
Mag ja sein das du die beiden PPVS toll findest aber andere wie ich tun es nicht! Das man direkt fordert man solle das ganze nicht weiter verfolgen ist auch ein Witz! Ihr ganzen WWE Befürworter schreibt dasselbe ja auch bei AEW Tapping Berichten – Woche für Woche ! Es geht ja auch nicht darum das man sich den Untergang der WWE wünscht und nur pro AEW ist sondern einfach das Main Roster Produkt nach wie vor unbefriedigend ist!
Ich hab auch ehrlich gesagt keine Kraft mehr immer wieder aufzuschreiben was ich schlecht finde ! Ich fange an die Argumente zu tippen und merke dabei neeee ich kann und will nicht weiter ! Diese ganze Diskussion macht keinen Sinn!
Ist das gleiche als ob ein Rechter mit einem Linken diskutiert 😂man wird sich nicht einig und streitet!
Vllt macht auch dieses ganzen Forum und die Diskussionen keinen Sinn!😂
Jeder hat seine Meinung,ändert sie nicht und deshalb gibt es hier in jedem Thread Beef😂

Andre sagt:

@Jon08

Da musst du aber schon gehörig die Scheuklappen aufhaben. Objektiv ist das nicht, es sei denn du verstehst nicht was du da schaust. Matches mit 0 Aufbau und Matches die 0 Sinn machen, katastrophales Booking in Main Events. Zum großen Teil durchschnittliche Matches. Beim SummerSlam und Payback gab es ein Match über ****, da gab es bisher bei jedem AEW PPV alleine 2-3. Der Main Event von Payback macht überhaupt keinen Sinn. Da muss man sein Hirn schon komplett abgeben um das gut zu finden. Es findet ein Match statt, für das es keinen Vertrag gibt. Es findet dennoch statt und der dritte Mann taucht einfach irgendwann auf. Oder ein Face Champion attackiert einen Heel der clean gewonnen hat. Was für ein Wichser Apollo Crews laut Storyline ist. Warum bekamen Shayna und Jax ein Titelmatch ohne jemals ein Match bestritten zu haben? Matt Riddle durfte sich wieder von Boring Corbin vorführen lassen, weil Gott bewahre, ein Face könnte over kommen.

Ich hab nichts dagegen wenn jemand das gut findet, aber warum bitte muss man so peinliche Vergleiche anstellen?

Sobel (der einzig echte) sagt:

Wow, der Main Event war… Scheisse! Aber so richtig! So einen Bockmist hab ich ja noch nie gesehen! Klar, unterschreib Mal den Vertrag aufm Weg zum Ring! Ich unterschreib meine Arbeitsverträge auch idR nach einem Monat in der Firma. Ist klar ne. Und dann ein Spear, der Strowman killt. Braun Strowman, das Monster among Men. Mir fehlen die Worte.
Leider war der Rest des PPV auch nicht wirklich überzeugend. Der US-Titelwechsel war leider zu erwarten, das war dann wohl der Push von Crews.
Die Non-Title-Matches waren ganz gut umgesetzt, aber furzlangweilig und unbedeutend. Lediglich der dominante Sieg von Lee über Orton hat mich positiv überrascht.
Und die Womens-Tag-Titel sind zum Glück weg von den Nervensägen, dafür aber bei den Unausstehlichen. Naja, vielleicht ist das der Beginn eines Pushs für Bazler…
Leider gibt mir niemand die drei Stunden Lebenszeit zurück…

MartinHold sagt:

…Grad gesehen: Muss man auch erstmal schaffen, kein gutes Match in einem PPV zu bringen. Und diese AEW Vergleiche tun echt weh. Im Main Roster gehts doch schon lange nicht mehr ums Wrestling. Da hab ich echt mit abgeschlossen. Und wer hier schreibt, es war ein erstklassiger PPV usw, der hat diesen Sport nicht verstanden.

Y2Jerichoholic sagt:

Wenn Vince hier mitlesen würde, dürfte er sich sicherlich sehr darüber freuen was er hier so liest bzgl. Reigns.

Damit geht doch sein Plan voll auf. Die Fans sind verärgert, meckern ohne Ende auch über die Art wie Reigns zum Titlematch kam, wie er dort eingesetzt wurde usw. Hier hat definitiv die Live Crowd gefehlt!

Mehr Heat kann Reigns auch im Ring, in der Halle nicht ziehen.
Also hat aus Vince’s Sicht der Wandel zum Heel zu 100% funktioniert.

Vorher hat er ja anscheinend die Buhrufe für Reigns nie hören wollen…

Haehnchen sagt:

@Y2Jerichoholic du verwechselst Heel-Heat aber mit Hass-Heat aufgrund von entscheidungen und Booking der WWE…

Heel-Figuren werden „gehasst“ weil sie eben typische Heel-dinge tun und man ihre rolle kauft.

Das ist bei Reigns ganz sicher nicht der Fall, hier werden die Fans das hassen was man abzieht und wieder Reigns sinnlos direkt in den Himmel pusht auf kosten aller anderen die die Show am laufen hielten.

Ja ist auch ne form von Heat, aber eine Form die eben nichts mit der Rolle zu tun hat, und diese Heat wird Reigns auch nicht los wenn er plötzlich wieder Face wird, was ja der eigentliche Plan ist… er soll jetzt nur kurz Heel sein um dann Face zu turnen und jubel zu kriegen… das wird so aber nicht klappen. Und hat es auch noch nie.

Y2Jerichoholic sagt:

@Haehnchen Ja doch the Rock war da immer sehr gut drin die Seiten rechtzeitig zu wechseln.

Ja schon klar das man nicht die typische Heel Heat bekommen wird sondern viel mehr aber jetzt dürfte Vince dies noch freuen.
Sein böses Erwachen kommt dann wenn man eine Story aus dem Jahr 2002 oder 2013 wiederholt und Heyman Reigns für Brock verraten wird.

Dann wird Reigns auch als Face sicherlich weiterhin die Tonregie von WWE benötigen^^

Schreibe einen Kommentar

Wir müssen Kommentare teilweise manuell freigeben, deswegen kann es etwas dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
http://www.fittaste.com/