Wrestling-Infos.de Testbericht: Total Extreme Wrestling 2020 (PC) – Was kann der prestigeträchtige Booking-Simulator von Grey Dog Software?

25.08.20, von Marko "Killcobain" Welzenbach

Spiel: Total Extreme Wrestling 2020
Entwickler: Adam Ryland
Publisher: Grey Dog Software
Plattform: PC
Genre: textbasierte Simulation

Testbericht

Vorwort:

Lange ist es her, als ich Anfang der 2000er am damals üblichen Kastenrechner saß, mich durch Systemfenster klickte und mir das, was „Extreme Wrestling Warfare“ als Text ausspuckte, vor meinem geistigen Auge zur Realität werden ließ. Mein erster Kontakt mit dem mittlerweile preisgekrönten und renommierten Franchise von Adam Ryland war eine verkopfte, frustrierende aber auch euphorische und auf lange Sicht hilfreiche Erfahrung. Auch wenn sich meine Mutter und Großeltern doch ein wenig Sorgen über einen möglichen Einfluss auf meine schulischen Leistungen und meiner neugewonnenen Affinität zum Monitor machten, half mir das Spiel unweigerlich damit, mein Englisch zu verbessern, denn: Die Reihe ist seit jeher komplett auf Englisch, eine deutschsprachige Version gibt es nicht. Diese Reihe, die mir seit Jahren sehr viele Stunden Beschäftigung, Verzweiflung über Bookingentscheidungen und hauptsächlich Freude bereitet hat, kehrt nun mit der achten Veröffentlichung zurück und präsentiert den direkten Nachfolger von TEW2016. Aufgrund meiner emotionalen Bindung zum Franchise freut es mich sehr, dass ich heute einige Worte zu „Total Extreme Wrestling 2020“ mit Euch teilen kann.

Was ist Total Extreme Wrestling 2020?

TEW2020 ist ein textbasierter Wrestling-Booking-Simulator für den PC, der es dem Spieler erlaubt, die Spielwelt nach seinen eigenen Vorstellungen bis ins kleinste Detail anzupassen, zu spielen und zu verändern. Die Eingabe erfolgt komplett über Maus und Tastatur. Das Spiel ist, wie eingangs bereits erwähnt, komplett in englischer Sprache, weitere Sprachausgaben sind nicht vorhanden. Angefangen von der eigenen Promotion, die Kontrolle über Mitarbeiter, Finanzen, der kreativen Ausrichtung des Produkts bis hin zum Booking der Matches und vielem mehr, bietet TEW2020 fast endlose Möglichkeiten und immense Tiefe, um sich in der fiktiven Spielwelt, genannt „Cornellverse“, zu verwirklichen und alles auf den Kopf zu stellen. „Total Extreme Wrestling“ vom britischen Entwickler Adam Ryland und Publisher „Greydog Software“ ist die wohl älteste und bekannteste Reihe von textbasierten Wrestling-Promoter-Simulationen und geht mit „Total Extreme Wrestling 2020“ in die nunmehr achte Runde. Die von Ryland ursprünglich als Kartenspiel angedachte „Ur-Version“ wurde bereits 1995, damals noch unter dem Namen „Extreme Warfare“ veröffentlicht. In Ihrer 25-jährigen Geschichte vollzog die Reihe mehrere Namenswechsel und ist Fans unter anderem als „Extreme Warfare Deluxe“, „Extreme Warfare Revenge“ oder „Total Extreme Warfare“ bekannt. Zum aktuellen Zeitpunkt ist TEW2020 nur über die eigene Website von Grey Dog Software für den Preis von $34,95 via Download erhältlich. Wer sich unsicher ist oder erst einen Einblick in das Spiel gewinnen möchte, hat die Möglichkeit, eine kostenlose Demo herunterzuladen, die Euch das Spiel im vollen Umfang testen lässt. Dabei könnt Ihr beliebig viele Spielstände erstellen, in denen allerdings nur die Monate Januar und Februar eines beliebigen Jahres spielbar sind (die einzige Einschränkung der Demo gegenüber der Vollversion). Für langfristigere Spielstände ist die Vollversion des Spiels jedoch zwingend erforderlich. Spielstände, die in der Demo angefangen wurden, können problemlos in die Vollversion übernommen werden.

Das Hauptmenü von TEW2020

Das Hauptmenü von TEW2020

Das „CornellVerse“:

Das CornellVerse, benannt nach dem Protagonisten Tommy Cornell, ist die fiktive Spielwelt im TEW-Kanon, welche in die acht Bereiche der echten Welt „USA“, „Kanada“, „Mexiko“, „Japan“, „Großbritannien“, „Europa“, „Ozeanien“ und „Indien“ unterteilt ist. Mehr als 30 Fiktive Promotions und über 2000 Charaktere, die mehr oder weniger den realen Größen der Branche nachempfunden sind, warten darauf, vom Spieler übernommen zu werden und hauchen dem Spiel weitere Tiefe ein. Weiter ist das „CornellVerse“ ein gutes Beispiel der Liebe zum Detail, welche im fertigen Produkt von Ryland und seinem Team steckt. Durch die ebenso detailversessene Internetcommunity und TEW-Anhängerschaft ist es sogar möglich, sich mit Hilfe von Mods in die aktuellen Geschehnisse der realen Welt, vergangene Epochen oder gar komplette Fantasyszenarien zu stürzen.

Sechs der acht Spielbereiche in der Welt des "CornellVerse"

Sechs der acht Spielbereiche in der Welt des „CornellVerse“

Die Anpassungsmöglichkeiten:

Wie bereits erwähnt ist dank der Online-Community fast nichts mehr unmöglich was die Individuelle Spielerfahrung betrifft. Durch Reallife-Mods habt ihr die Möglichkeit mit den bekannten Größen und Stars „WWE“, „NXT“, „AEW“, „ROH“, „NJPW“, respektive AJ Styles, Charlotte Flair, Adam Cole, Chris Jericho, Jay Lethal, Kazuchika Okada und vielen mehr zu spielen. Fantasymods hingegen lassen euch beispielsweise vergangene Eras, wie die Territorialzeit & Attitude Era zur gleichen Zeit erleben oder euch eigene Promotions aus Superhelden oder Prominenten managen. Mit Hilfe von Google und dem Suchbegriff „TEW2020 Mods“ sowie dem Forum von Greydog Software sind eurer Vorstellung kaum Grenzen gesetzt. Ein Revival von ECW , der Monday Night Wars oder ein Aufkauf der WWE durch Tony Khan und AEW? kein Problem!

Der Simplified Skin von TEWDB.com für TEW2020

Der Simplified Skin von TEWDB.com für TEW2020

Die Real World Chronicles Mod von TEWDB.com für TEW2020

Die „Real World Chronicles“ Mod von TEWDB.com für TEW2020

Neuerungen im Gegensatz zum Vorgänger:

Greydog Software wirbt auf Ihrer Website mit 250 neuen und spannenden Änderung gegenüber dem Ableger aus dem Jahr 2016. Konntet ihr vorher noch selbst einstellen welche Rolle ein Wrestler in eurem Kader einnimmt, vom Jobber bis zum Megastar, übernimmt dies nun die AI anhand von diversen Faktoren wie Popularität, Matchratings, Momentum usw. in Relation zur Größe und Beliebtheit der Company komplett eigenständig. Die On-the-fly Booking Option ermöglicht Euch erstmals sogar nach Beginn der Show zurück in den Bookingbildschirm zu gelangen und noch Änderungen an der laufenden Show vorzunehmen. Ebenfalls neu ist die Möglichkeit via Pre-Booking Matches und Angles im Voraus zu buchen und zu bewerben, was in einem Bonus in Sachen Zuschauerzahlen resultiert. Auch die kreative Ausrichtung des Produkts wurde komplett überarbeitet. War es vorher möglich bis ins kleinste Detail Präferenzen wie Zielgruppe, Matchstyles und weitere Aspekte genau zu bestimmen, gibt es nun vorgefertigte Produkte mit klaren Linien, welche dies nur noch bedingt zulassen und meines Erachtens nach doch eher als Rückschritt gewertet werden kann. Auch ein neues realistischeres Finanzsystem sowie der „Fast Advance Mode“, welcher euch zusätzliche Informationen zu den Abläufen im Hintergrund gewährt, wurden in TEW2020 implementiert.

Der Officescreen von TEW2020

Der Officescreen von TEW2020

Der Officescreen von TEW2020 mit simplified Skin von TEWDB.com

Der Officescreen von TEW2020 mit simplified Skin von TEWDB.com

Das User-Interface:

Nach dem Download und der Installation wird das Spiel über eine .Exe-Datei gestartet, wobei das Ausführen als Administrator empfohlen wird, und wir finden uns Hauptmenü des Spiels wieder. Hierbei handelt es sich um ein schlichtes Fenster, welches mit einigen Icons an der linken Seite versehen ist, die Euch eure ersten Schritte in TEW2020 planen lassen. So könnt Ihr hier unter anderem eine neue Datenbank laden (beispielsweise eine Mod), auf den Editor zugreifen, ein neues Spiel laden oder ein neues beginnen, sowie Errungenschaften und die Credits einsehen. Jeder Klick führt im Normalfall zur Veränderung des Hauptfensters, respektive zu einem Pop-Up Fenster, welches die gewünschten Daten anzeigt. Der simple & doch facettenreiche Aufbau der Benutzeroberfläche wirkt trotz guter Übersichtlichkeit gerade zum Start des Spiels ein wenig überfordernd. Ein klassisches Tutorial oder eine Erste-Schritte-Führung gibt es nicht, doch kann hier jederzeit über einen Klick auf das Handbuch in der rechten oberen Ecke des Fensters für Abhilfe geschaffen werden. Dieses In-Game Glossar solltet Ihr Euch mit Ruhe durchlesen und studieren um die Einzelnen Mechaniken und komplexen Rechenprozesse die ihm Hintergrund laufen zu verstehen und zu meistern. Der Erste Eindruck kann einen wahrlich überfordern, doch punktet das UI durch Designanpassungen (auch durch Mods) und eine moderate Eingewöhnungsphase mit seiner Simplizität & Benutzerfreundlichkeit. Ein großer Nachteil ist der fehlende Vollbildmodus.

Diese Ansicht zeigt die Auswahl des Spieleravatars

Diese Ansicht zeigt die Auswahl des Spieleravatars

Inhalt:

Wenn Ihr ein neues Spiel startet, wird zuallererst die gewählte Datenbank geladen und auf Fehler überprüft, war dies erfolgreich kann es auch gleich losgehen und Ihr werdet vor die Wahl Eures Spielcharakters gestellt. Ihr habt die Möglichkeit Euch als freien Worker ohne Verträge, Headbooker oder gleich als Chef einer Company ins Spielgeschehen zu stürzen und müsst diesem anschließend Talentpunkte zuweisen, um anschließend eure Company auszuwählen. Nach weiteren Berechnungen im Hintergrund findet ihr Euch im „Office“-Overlay wieder. Hier spielt sich der Großteil des Geschehens ab und wird zu einem, wenn nicht dem wichtigsten Fenster Eures Spielverlaufs. So habt Ihr über alle wesentlichen Aspekte des Spiels die Möglichkeit über vorhandene Shortcuts Anpassungen vorzunehmen und Eure Geschäfte zu regeln. Erstellt Storylines, TV-Shows, Events, ändert die Ausrichtung eures Produktes (legt das Augenmerk zum Beispiel auf Hardcorewrestling, Entertainment, Wrestling als Sport und und und), verwaltet die Titel eurer Company, erklärt einem Rivalen den Krieg, investiert in Developmentalfirmen, Broadcaster, Trainingseinrichtungen und vieles mehr. Die gewaltige Auswahl an Unterreitern und Inhalt würden die Ausmaße dieses Berichts sprengen, weshalb ich diese hier lediglich anschneide und jedem den Tipp ans Herz lege sich einfach ungeniert und ohne Berührungsängste durch die Auswahlmöglichkeiten zu klicken und das Interface auf Herz und Nieren zu untersuchen. Fast täglich bekommt Ihr E-Mails auf die Ihr reagieren könnt oder die gar einer Handlung eurerseits bedürfen (Vertragsabschlüsse mit Workern u.ä.). Über einen Klick in der linken oberen Ecke könnt ihr von einem zum Nächsten Tag springen und kommt so zwangsläufig zu den Shows Eurer Company, welche Ihr komplett nach Belieben booken und gestalten könnt. Weiter habt Ihr die Möglichkeit im Hauptmenü die Einstellungen zu verändern und dadurch Wertungsfaktoren an- sowie abzuschalten und mithin den Schwierigkeitsgrad deutlich anzupassen. Ein Richtig oder Falsch gibt es hier nicht. Startet einfach darauf los und entfaltet Eure eigenen Ideen und Visionen wie es euch beliebt. TEW2020 ist in Sachen Inhalt eine Bank, eine Datenbank! Fast endlose Szenarien & exzeptionelle Spieltiefe machen TEW2020 zu einem Dauerbrenner und stellen selbst aktuelle 4k AAA Titel in besagten Aspekten merklich in den Schatten.

Die Auswahl der Spielergesteuerten Company in TEW2020

Die Auswahl der Spielergesteuerten Company in TEW2020

Fazit:

Eines hat sich im Jahr 2020 im Vergleich zu 2002 und „EWR“ nicht geändert – Der Frust bleibt! Doch versteht mich nicht falsch, wer wie ich ein Freund von Strategie- oder Aufbauspielen ist, wird diesen besonderen Spielefrust kennen und zu schätzen wissen und mithin gar ein wenig erwarten. Bookingentscheidungen zu treffen, ein Jahr voller Shows zu planen, Worker einzustellen, Storylines zu booken, auf die Veränderungen der interaktiven Spielwelt zu reagieren und vieles mehr lassen einen in manchen Situationen verzweifeln, ehe man die nötige Motivation gereicht bekommt um seine Vision für seine Company voranzutreiben und sich weiter reinzuhängen. TEW2020 ist anfangs kein Spiel, das Ihr startet und direkt ohne Umschweife mal schnell spielen werdet. Es Bedarf ein etwas Eingewöhnung und Vertraut machen mit der Spielmechanik, ehe man mal schnell nebenbei den Laptop öffnet um sich für 2 In-Game Wochen seiner Company zu widmen. Wer textbasierte Simulationen bereits kennt, wird wissen, dass bei TEW2020 keine großen Special Effects oder Animationen zu erwarten sind und vielmehr über Text und Bilder kommuniziert wird, was dem Spielspaß aber keinesfalls einen Zacken aus der Krone bricht. Zu dem hauseigenen und liebevoll gestalteten „CornellVerse“ bieten sich durch Mods der Community eine gewaltige Anzahl an Szenarien und Spielmöglichkeiten, die auch nach etlichen Stunden ein frisches Spielerlebnis und ein deftiges Maß an Wiederspielwert gewähren. Ich empfehle zu Beginn das Produkt der Spielergesteuerten Company auf „No-Style“ zu stellen, da es hier aufgrund freierer Vorgaben eher möglich ist gute Ratings zu erzielen und Ihr trotz Lernphase schnell diverse Erfolge feiern könnt. Und noch etwas bleibt unverändert: Es macht einfach verdammt viel Spaß! Wer vor ein wenig Einübung nicht zurückschreckt und über die fehlende deutschsprachige Ausgabe und die kleinen Macken die das Spiel hat hinwegsehen kann, wird wie ich eine tolle Zeit und sehr viel Freude an dem Spiel haben. Adam Ryland und das Team von Grey Dog Software erschufen mit „Total Extreme Wrestling 2020“ den mit Abstand besten Teil der Reihe. Also lasst Euren inneren Tüftler & Taktiker raus und stürzt euch in die Welt von „Total Extreme Wrestling“.

Doch wie ist Eure Meinung zu „Total Extreme Wrestling 2020“? Konnte das Spiel Euch überzeugen oder habt Ihr weitere Aspekte die dieser Bericht nicht behandelt? Würdet Ihr TEW2020 eine Kaufempfehlung aussprechen und es weiterempfehlen? Nehmt an der Umfrage teil und schreibt uns in die Kommentare oder teilt eure Meinung mit uns und tausenden Wrestlingfans bei uns im Forum!

Bewertung

Bewertung:

Wie üblich vergeben wir insgesamt maximal 100 Punkte in den folgenden Kategorien:

  • Erster Eindruck: 6/10
  • Gameplay & Präsentation: 15/20
  • Inhalt: 37/40
  • Erweiterungsmöglichkeiten: 5/5
  • Persönliche Meinung: 21/25

+ Sehr detaillierte und liebevoll gestaltete Spielwelt

+ Viele Anpassungs- & Erweiterungsmöglichkeiten durch Mods

+ Hoher Wiederspielwert durch etliche mögliche Spielweisen & Ziele

+ regelmäßiger Support durch Updates

– Bisher nur über die Website des Entwicklers & Kreditkartenzahlung erhältlich

– Fehlender Vollbildmodus

– Fehlendes Tutorial für Einsteiger

GESAMT: 84/100

Doch wie ist Eure Meinung zu „Total Extreme Wrestling 2020“? Konnte das Spiel Euch überzeugen oder habt Ihr weitere Aspekte die dieser Bericht nicht behandelt? Würdet Ihr TEW2020 eine Kaufempfehlung aussprechen und es weiterempfehlen? Nehmt an der Umfrage teil und schreibt uns in die Kommentare oder teilt eure Meinung mit uns und tausenden Wrestlingfans bei uns im Forum!

technische Anforderungen

technische Anforderungen:

Minimale Systemanforderungen:

  • Betriebssystem: Windows XP
  • CPU: Pentium II (oder ähnliche) 800mhz oder mehr
  • Memory: 128MB RAM
  • Hard Disk Space: 150MB für die Installation, weiteren Speicherplatz für Speicherdateien
  • Audio System: Windows kompatible Soundkarte, plus die aktuelle Version des Windows Media Player
  • Video System: 1366×768 Display mit 16-bit color mode oder besser

Optimale Systemanforderungen:

  • Betriebssystem: Windows 10, 7 oder XP
  • CPU: Pentium III class (oder ähnliche) 2GHz oder mehr
  • Memory: 512 MB RAM oder mehr
  • Video System: 1366×768 Display mit 32-bit color mode

Doch wie ist Eure Meinung zu „Total Extreme Wrestling 2020“? Konnte das Spiel Euch überzeugen oder habt Ihr weitere Aspekte die dieser Bericht nicht behandelt? Würdet Ihr TEW2020 eine Kaufempfehlung aussprechen und es weiterempfehlen? Nehmt an der Umfrage teil und schreibt uns in die Kommentare oder teilt eure Meinung mit uns und tausenden Wrestlingfans bei uns im Forum!




9 Antworten auf „Wrestling-Infos.de Testbericht: Total Extreme Wrestling 2020 (PC) – Was kann der prestigeträchtige Booking-Simulator von Grey Dog Software?“

Y2Jerichoholic sagt:

Hat mir die letzten Jahre immer eine Menge Spaß gemacht.

„Adam Ryland und das Team von Grey Dog Software erschufen mit „Total Extreme Wrestling 2020“ den mit Abstand besten Teil der Reihe.“

Der Satz allein und das gute Review dazu haben mich eigentlich schon überzeugt.

Danke!

Shazgul sagt:

„Adam Ryland und das Team von Grey Dog Software erschufen mit „Total Extreme Wrestling 2020“ den mit Abstand besten Teil der Reihe.“

Zu allererst möchte ich auch einmal genau bei diesem Punkt einhaken, dies scheint dann wohl wirklich persönliche Präferenz zu sein, denn wenn man gerade auf die Community hört und sich etwas durch das Forum klickt vom Publisher GDS – sieht die Community das wohl ganz anders und 2020 wird teilweise als wahrer Flop gegenüber 2016 gesehen. Man muss hierbei anmerken dass TEW 2020 so wie die Vorgänger eigentlich nur eine Microsoft Access Datenbank bespielen, sozusagen eine GUI (Graphical User Interface) für eine .mdb Datei sind/ist. Dies zu einem Preis von 35 Euro, dafür dass das Spiel sich eben als jenes, also eine Oberfläche einer Datenbank auch anfühlt finde ich nach wie vor komplett übertrieben, von mir z.B. gab’s dieses Jahr kein Geld für TEW. Sicherlich sieht alles „fancy“ aus, aber letztendlich gab’s definitiv kaum bis keine großartigen Änderungen ggnüber 2016.

Y2Jerichoholic sagt:

@Shazgul da gebe ich dir sogar recht.
Habe mir vorhin Videos angeschaut. 2020 und noch immer kein Vollbildmodus und das neue User Interface sieht auch nicht so gut.

Dann bleibe ich wohl doch bei TEW 2016 und warte noch mit dem Upgrade.

Haehnchen sagt:

Also ich würde es auch eher als Flop bezeichnen, die änderungen zur 2016er version sind kaum vorhanden, und ~35 euro für einen quasi reinen Tabllenkalkulator ausgeben ist schon viel Geld. Vor allem wenn man bedenkt das man hier wirklich nur ein kleines update zur 2016er Version kauft.

Wer den 2016er nicht hat, und sowas mal interessant findet, kann ja zuschlagen, aber wer den 2016er schon hat, hat eigentlich keinerlei Grund sich die 2020er variante zu holen… und das sieht die community im Grunde auch so.

Masch sagt:

Danke für die Review. Ich find das Spiel alles in allem gelungen und ein Fortschritt zu früheren Versionen. Keine Ahnung wie groß der Unterschied zur 2016er Version ist, die hab ich nie gespielt, ist mir somit auch egal.

Simon sagt:

Habe leider nicht mehr so die Zeit mich da reinzufuchsen. Hatte damals mit EWR Nächtelang meinen Spaß gehabt. TEW ist inzwischen so komplex. Hatte mir damals TEW 2016 gekauft und bin da nie so richtig reingekommen.

JennyferTG sagt:

Ich hab es quasi am release Day gekauft und bin sehr zufrieden

Es wurden gegen über dem Vorgänger nur kleinere Veränderungen und kosmetische Korrekturen vorgenommen, abe ich fand die investition lohnend.

auf meinem Lappie läuft das spiel im „echten Vollbild“ auf dem PC leider nicht, hat wohl mit Größe und Auflösung deds Bildschirmes zu tun

die Umstellung von 4/3 auf 16/9 finde ich jedenfall sehr angenehm, auch die Arbeit und das Verwalten von „Allianzen“ gestaltet sich noch mal flüssiger als im Vorgänger wie ich finde

JennyferTG sagt:

„– Bisher nur über die Website des Entwicklers & Kreditkartenzahlung erhältlich“

^^ ich habe gar keine Kreditkarte; Paypal geht auch

Dorfziggler sagt:

Scheint leider nur auf Windows-Rechnern zu laufen. 🙁

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
www.fittaste.com