WWE Friday Night SmackDown #1095 Ergebnisse & Bericht aus Orlando, Florida, USA vom 14.08.2020 (inkl. Videos & Abstimmung)

15.08.20, von Marko "Killcobain" Welzenbach

WWE Friday Night SmackDown #1095
Ort: WWE Performance Center in Orlando, Florida, USA
US-Erstausstrahlung: 14. August 2020

Herzlich Willkommen zur heutigen Ausgabe von Friday Night Smackdown on Fox. Nach einem Rückblick auf die Aktionen von Retribution bei den Ausgaben von RAW & Smackdown der vergangenen zwei Wochen schalten wir ins WWE Performance Center, wo der Titantron uns daran erinnert, dass der Summerslam nur eine Woche entfernt ist. Michael Cole und Corey Graves versprechen eine bahnbrechende Smackdown Ausgabe und verlauten, dass WWE aufgrund von Retribution erhöhte Sicherheitsmaßnahmen ergriff und zusätzliches Securitypersonal angestellt habe.

Später werden wir eine „monströse Konfrontation“ zwischen Braun Strowman & „The Fiend“ Bray Wyatt sowie eine 3 Brand Women´s Battle Royal um eine Chance auf Bayleys Smackdown Women´s Championship bei Summerslam zu sehen bekommen.

Das erste Match des Abends steht an, doch bevor das Match zwischen John Morrison & Big E starten kann flackert das Licht und die Mitglieder von Retribution umzingeln den Ring und attackieren die Kontrahenten. So schnell sie gekommen sind, ist Retribution auch wieder verschwunden. The Miz eilt zum Ring um sich nach John Morrisons Zustand zu erkundigen, ehe in die Werbepause geschaltet wird.

Zurück aus der Unterbrechung sehen wir Morrison, Miz, Big E und weitere Mitglieder des Smackdown Rosters die sich über die jüngsten Ereignisse unterhalten. Big E sagt Baron Corbin gegenüber, dass Smackdown immer noch ihr Haus und nun die Zeit zu kämpfen sei. Er werde nicht vor Retribution zurückschrecken und deshalb heute noch in den Ring steigen und John Morrison besiegen. Auch Sheamus kommt hinzu und versucht zu sticheln, worauf sich Big E jedoch nicht einlässt und mit fokussiertem Blick die Szenerie verlässt.

Wieder im Ring stehen die Golden Role Modelz Bayley & Sasha Banks bereit. Sie sagen sie seien auf ihrem Hochpunkt und nicht einmal ein McMahon könne sie zurückhalten. Bayley ist gespannt auf ihre Summerslam Kontrahentin, was die Championesse gleich zum Anlass nimmt um den Ringsprecher des Platzes zu verweisen und die 3 Brand Battle Royal kurzerhand selbst anzusagen.

Nachdem Bayley bereits einen Großteil der Teilnehmerinnen bekannt gab, sieht sie auf ihren Zettel und sagt dass bei den Teilnehmerinnen vom RAW-Brand wohl ein Fehler unterlaufen sei. Asuka sprintet in den Ring und geht direkt auf Sasha Banks los.

1. Match
3 Brand Battle Royal
Asuka gewann gegen The Ilconics (Peyton Royce & Billie Kay), Dana Brooke, Nikki Cross, Liv Morgan, Ruby Riott, Tegan Nox, Shotzi Blackheart, Naomi, Bianca Belair, Lacey Evans, Tamina Snuka und Shayna Baszler.
Matchzeit: 08:02
-Asuka gewinnt die Battle Royal und wird somit bei „Summerslam“ neben dem RAW Women´s Championship Match gegen Sasha Banks auch gegen Bayley um die Smackdown Women´s Championship antreten.
– Reihenfolge der Eliminierungen:
1. The Ilconics eliminierten Ruby Riott.
2. Tegan Nox & Liv Morgan eliminierten The Ilconics.
3. The Ilconics eliminierten Liv Morgan.
4. Tamina eliminierte Nikki Cross.
5. Bianca Belair eliminierte Tamina.
6. Lacey Evans eliminierte Naomi.
7. Shotzi Blackheart eliminierte Lacey Evans.
8. Shayna Baszler eliminiert Shotzi Blackheart mit Hilfe von Evans.
9. Tegan Nox eliminierte Bianca Belair.
10. Shayna Baszler eliminierte Tegan Nox mit Hilfe von Dana Brooke.
11. Asuka eliminierte Dana Brooke.
12. Asuka eliminierte Shayna Baszler.

In einem Rückblick sehen wir noch einmal die Konfrontation zwischen Mandy Rose & Sonya Deville von vor zwei Wochen, bei welcher Deville ihrer ehemaligen besten Freundin die Haare abschnitt. Mandy wird heute vor Ort sein und einige Worte an Deville adressieren.

Wir sehen Banks und Bayley durch die Gänge der Arena schlendern, während sie sich über die Ungerechtigkeit von Asukas Battle Royal Teilnahme und allem voran ihres Sieges beschweren. Kurz darauf werden beide von Asuka attackiert, bevor die Kontrahentinnen von offiziellen getrennt werden.

Mandy Rose sagt Sonya Deville habe sie auf ihr Äußeres reduziert und ihre Fähigkeiten untergraben wollen. Rose habe sich jedoch wieder ihrer Stärken besonnen und fordert Sonya bei Summerslam zu einem Hair versus Hair Match heraus. Deville habe gedacht sie könne Mandy durch den ungewollten Haarschnitt entstellen, doch bei Summerslam werde es richtig hässlich.

Sheamus begibt sich auf den Weg zum Ring und trifft auf zwei Securitymitarbeiter. Er sagt sie sollen sich frei nehmen und Retribution ihm überlassen.

Backstage entschuldigt sich Nikki Cross bei Alexa Bliss dafür sie in den letzten Wochen nicht genug unterstützt und sie nicht vor Bray Wyatt beschützt zu haben. Bliss erwidert das alles in Ordnung sei und sie nach Braun Strowman sehen will, ehe sie Cross stehen lässt.

2. Match
Singles Match
Sheamus gewann gegen Shorty G via Pin nach dem Brogue Kick.
Matchzeit: 03:33

AJ Styles unterhält sich Backstage mit Chris Parks (Der ehemalige Abyss, bekannt von TNA). Da Styles seine bisherigen Gegner als unwürdig ansieht wird er heute das „Phenomenal Intercontinental Statistic System“ präsentieren.

Eine Videopromo zu NXT Takeover XXX am kommenden Samstag wird eingespielt.

„The Phenomenal“ Intercontinental Champion betritt den Ring und redet seine bisherigen Gegner um den Titel klein. Styles spricht von Statistiken und wie seine Gegner diese runterziehen würden. Daher habe er ein Team engagiert um uns heute das „Phenomenal Intercontinental Statistic System“, kurz „PISS“ vorzustellen. Nachdem er diese Abkürzung aussprach merkte er an, dass es sich lediglich um einen Arbeitstitel handele. AJ präsentiert eine Tafel und verkündet die Nummer 1 der Statistik: AJ Styles! Danach kommt keiner. Jeff Hardy betritt den Ring und sagt er habe eine Chance verdient nachdem er seine Dämonen erneut besiegte und Sheamus ihn um seine Chance auf den Titel brachte und fordert Styles zu einem Titelmatch heraus. Er ist sich sicher, dass nicht nur er, sondern auch das WWE Universe dieses Match sehen möchte. Styles sagt er verstehe & respektiere Jeff doch lehnt die Herausforderung ab. Der Intercontinental Champion sagt Jeff habe die Chance nicht verdient, denn dies sei kein Kindergarten, worauf er von Jeff attackiert wird. Nach einem Twist of Fate schreibt Jeff seinen Namen auf die Tafel und feiert im Ring.

Cesaro & Shinsuke Nakamura sind Backstage zu sehen und Cesaro fragt Nakamura was klein auf Japanisch heiße, während sich die Lucha House Party hinterrücks anschleicht um die in einem Regal hinter den Champs platzierten Smackdown Tag Team Titelgürtel zu stehlen.

Kayla Braxton interviewt Styles welcher sich über Hardys Attacke beschwert und nun selbst eine Herausforderung an Hardy ausspricht.

Gran Metallic & Lince Dorado kommen mit den frisch „errungenen“ Titelgürteln zum Ring. Es folgen Shinsuke & Cesaro, wobei letzterer sich die Titel direkt zurückholt bevor das nächste Match des Abends losgeht.

3. Match
Singles Match
Gran Metallik gewann gegen Shinsuke Nakamura via Pin nach dem Diving Elbow.
Matchzeit: 04:12
-Als Nakamura den Kinshasa gegen Metallic zeigen will ertönt erneut die Musik der Lucha House Party und der zuletzt verletzte Kalisto feiert seine Rückkehr und sorgt so für die nötige Ablenkung die zu Metalliks Sieg führte.

Corey Graves & Michael Cole weißen uns darauf hin, das Smackdown ab nächster Woche in einer neuen Location abgehalten wird und das WWE Universe eine große Rolle spielen werde.

Kayla Braxton befragt Matt Riddle zu seiner Meinung bezüglich King Corbin. Riddle sei bei Smackdown um gegen die Besten anzutreten, doch Corbin laufe herum, nenne sich König aber sei nur ein königlicher Witz. Shorty G kommt hinzu um sich zu entschuldigen. Einen anderen Superstar absichtlich zu verletzten zu wollen sehe ihm nicht ähnlich und es tue ihm leid. Matt Riddle nimmt die Entschuldigung an und wird nach einem Fist Bump mit Gable von King Corbin attackiert. Ein sichtlich strahlender König bedankt sich bei Shorty G für die Hilfe, was Gable dazu veranlasst mit schockiertem Blick die Arme hinter dem Kopf zu verschränken.

 

Alexa Bliss wird interviewt und sagt angesprochen auf Braun Strowman, dass Braun auf den ersten Blick eine furchteinflößende Erscheinung sei, aber sie habe den Menschen hinter dem „Monster among Men“ kennengelernt, was u.a. mit Videoausschnitten aus der Mixed Match Challenge und der Zeit des Team Little Big untermalt wird. Auf die Frage ob ihre Beziehung von romantischer Natur sei, entgegnet Bliss, dass dies gut sein könne, schließlich habe Braun sich um sie gekümmert und umgekehrt. Sie haben zusammen viel erlebt und seien zusammengewachsen. Der Interviewer fragt ob dies der Grund sei weshalb der Fiend sie angriff. Alexa entgegnet, dass sie dies nicht beantworten kann und er den Fiend dazu befragen müsse, die Erfahrung sei für sie jedoch beängstigend und verstörend gewesen. Auch dies wird mit Videomaterial unterstrichen. Zuletzt fragt der Reporter wie Alexa sich nach Brauns Promo von letzter Woche fühle, wobei sie sich mit starrem Blick von ihm abwendet.

Nach der Werbeunterbrechung melden sich die Kommentatoren mit der Festsetzung des Intercontinental Championship Matches zwischen AJ Styles und Jeff Hardy für die Smackdown Ausgabe in der nächsten Woche zurück.

Sonya Deville richtet sich an Mandy Rose. Sie sagt die Menschen hätten die Vorurteile gegenüber Rose nur, da diese wahr wären. Zum Schluss akzeptiert sie Mandys Herausforderung für Summerslam.

The Miz nimmt am Kommentatorenpult platzt.

4. Match
Singles Match
Big E gewann gegen John Morrison via Submission in der Stretch Muffle Submission.
Matchzeit: 11:50
-Nach ein wenig Trash Talk von The Miz gegenüber Mandy Rose kommt Otis mit dem Money In The Bank Koffer zum Ring und liefert sich aus sicherer Entfernung ein Wortgefecht mit den A-Lister. Kurz darauf flackert erneut das Licht bevor es wieder in die Werbepause geht.
-Auch Tucker und die Lucha House Party sind nun am Ring. Die Lichter flackern erneut und wir sehen wie Retribution hinter den Kulissen einige Ringrichter ausschalten und Chaos stiften.
-Nach dem Finish kassiert Big E einen Brogue Kick von Sheamus.

Eine neue kostenlose Serie mit dem Namen „WWE Timelines“ auf dem WWE Network wird beworben, welche sich den größten Rivalitäten in der Geschichte von WWE annimmt.

Der Universal Champion Braun Strowman steht mit frisch rasiertem Kopf im Ring und sagt er werde den Fiend in Stücke reißen. Alexa Bliss kommt zum Ring und unterbricht ihn. Sie müssen sich unterhalten, da sie Braun nicht wiedererkenne. Strowman sagt sie waren nie Freunde, da Bliss ihn benutzt habe. Sie soll verstehen, dass jeder der mit dem Fiend in Kontakt komme sich verändere, auch sie und sie solle den Ring verlassen. Bliss sagt, dass sie wenn sie ihn nicht mit Worten erreiche, ihm den Verstand einprügeln müsse. Alexa verpasst Strowman mehrere Schläge mit der flachen Hand, während Braun regungslos dasteht. Er hebt sie in den Gorilla Press und wirft Bliss zu Boden, das Licht geht aus und plötzlich steht „The Fiend“ Bray Wyatt im Ring, während Braun mit manischer Lache auf dem Titantron zu sehen ist. Mit einem Staredown zwischen den beiden endet die Go-Home Ausgabe von Smackdown vor dem Summerslam.

Fallout:

HIER könnt Ihr in unserem Board darüber abstimmen, wie Ihr die Show fandet! KLICK!

„WWE Monday Night RAW“ und „Friday Night Smackdown“ werden bekanntlich fortan Live und OnDemand auf DAZN ausgestrahlt. Wenn ihr DAZN nun ordern und dazu auch uns gleichzeitig etwas unterstützen möchtet, dann könnt ihr die Bestellung mit Klick über folgenden Link durchführen. Der Sport-Streaminganbieter hat neben WWE unter anderem auch UFC, Bellator MMA, Bundesliga, UEFA Champions League, UEFA Europa League, LaLiga, NFL, NBA, NHL und MLB im Programm: Erlebe deinen Sport live und auf Abruf auf allen Geräten! Klick!




18 Antworten auf „WWE Friday Night SmackDown #1095 Ergebnisse & Bericht aus Orlando, Florida, USA vom 14.08.2020 (inkl. Videos & Abstimmung)“

PredatorOne sagt:

Hahaha,da fällt einem nichts mehr zu ein.
Warum tritt Asuka nun gegen Bayley und Banks an?

Wer denkt sich so kindische Storylines aus wie Fiend,Strowman und Bliss?

Und zu Retribution: NERVT LANGSAM.

Ich versteh bei WWE die Welt nicht mehr. Echt.

Danke an den Verfasser des Berichts.

kirydd sagt:

Retribution nervt?
Fiend strowman und bliss kindisch?

Predator one bitte lösch dich und schreibe nie wieder solche unnötigen Kommentare hier rein! Danke

Techol sagt:

Asuka gegen Bayley und Banks statt mal wem anders Ringzeit zu geben, Nakamura und Cesaro lassen sich die Gürtel klauen und Nakamura darf sich dann auch noch hinlegen, Big E nervt, Corbin nervt, AJ Styles präsentiert PISS und irgendwelche Leute sind die oberböse Retribution…
Was soll man denn zu solch gesammelten Schwachsinn noch sagen? Absoluter Müll!

PredatorOne sagt:

@kirydd:
Gehe davon aus das du keine Ahnung hast.
Schau dir die Bewegungen von Retribution mal an bei der Attacke auf Big E.
Amateurhafter geht es nicht.
Billig Kopie von NWO,ganz billig.
Aber die wirst du nicht kennen,warst das vielleicht noch im Kindergarten.

Doch,Strowman,Bliss und Fiend „Soap“ ist kindisch.

Aber ab SummerSlam und ne Woche später bei Payback ist ja Ruhe.

Jon08 sagt:

Wieder nur am Meckern. Fiend, Bliss und Strowman Segment war absolut klasse und hier haben wir eine richtig schöne Storyline.

RETRIBUTION wirkt zwar leider wie ne Gruppe Jugendlicher, die sich nicht im Griff haben, aber man hat mit dem Stable und der versuchten Gegenwehr des SD Fosters einen roten Faden durch die Show gezogen.

Über Asuka als Siegerin kann man sich streiten. Einerseits verdient sie es, andererseits hätte man den Spot auch Damen geben können, die ihn brauchen.

Wenn ihr es als „Müll“ empfindet, gerne, ist eure Meinung. Ich sage: Die Show war in Ordnung!!!

Rasgarius sagt:

Die Ausgabe war jetzt echt nicht gut.
Gerade bei „PISS“ muss sich McMahon Mal wieder Köstlich in der Gorillaposition amüsiert haben.

Tim Siebert sagt:

Predator One du hast keine Ahnung , denn sonst würdest du wissen das Retribution andere sind , die wo du jetzt siehst sind nicht die , die es sein werden !
Schönen Tag noch du SuperMark
PS : Wenn du WWE scheisse findest , dann hör es auf zu gucken , und Nerv hier nicht mit Dummen Kommentaren!
Guck AEW zb 😉

flauschi sagt:

Show war in Ordnung, nichts weltbewegendes aber ok.

Mir gefällt die Wyatt strowman bliss Story richtig gut.

Danke an den Verfasser des Berichts. Grüße an alle Gleichgesinnten

Batg sagt:

Die Ausgabe liest sich für mich endlich mal wieder gut!
Retribution mischt mal ein wenig den Laden auf. Ich finde es gut, dass die Mitglieder noch nicht feststehen. Somit kann auch nichts durchsickern.
Auf Style vs. Hardy freue ich mich.
Asuka in zwei Matches zu stecken finde ich auch interessant. Aktuell fehlt es der Womens Division einfach an Top Leuten ausser diesen dreien.

Roman sagt:

was hab ich nakamura / seine matches in seinen +/- 14 jahren bei njpw gefeiert. wrestling und technik auf höchstem niveau.

was den mann nun seit 2016 dazu gebracht hat, bei wwe zu sein, weiss wohl niemand. die müssen ihm hier das blaue vom himmel vorgelogen und versprochen haben..anders kann ich mir das nicht erklären.
geld kann es ja nicht sein; bei njpw und aew (wohl auch roh) würden die sicherlich gleich viel..ich glaube sogar mehr verdienen.

bei cesaro seit jahren dasselbe.

die beiden männer haben/hätten so viel talent und lassen sich hier bei wwe jahr für jahr veräppeln und verschrotten.

paddy sagt:

Sieht nicht so aus als ob es heute Wrestling gab-also so wie immer

Suzuki sagt:

@ Roman
Du glaubst wirklich das Nakamura bei NjPW oder sogar ROH mehr bekommen würde ? Ich bitte dich.

Nach 20 Jahren harten Wrestling Buisness in Japan, wird er jetzt schön das doppelte wenn nicht dreifache verdienen und dabei weniger tun als in NJPW beim Aufwärmen. Damit scheint er auch sehr zufrieden zusein, ich meine er hat auch sein Vertrag verlängert, also sei es ihm gegönnt, sich für wenig Arbeit die Taschen voll zu machen

Roman sagt:

@Suzuki : naja, ich seh das mit dem gehalt eben anders.
aber die wahrheit wissen wir beide nicht.

und wenn er mit dem, wie man ihn in der wwe einsetzt / sein können nicht zeigen lässt, zufrieden ist, bitteschön..ist ihm natürlich gegönnt..

aber da ist er ja nicht der einzige bei wwe; steen, ricochet, cesaro, die liste ist so lang mit wrestlern, welche wirklich attraktives wrestling könnten; aber hier nicht zeigen dürften.
hierfür müssten sie eben (wieder) zu roh, mlw, aew, njpw.

aber eben, das ist ja nichts neues..

Kvlt sagt:

„RETRIBUTION wirkt zwar leider wie ne Gruppe Jugendlicher, die sich nicht im Griff haben…“

Hatte bisher noch nix dazu geäußert, weil ich dachte ich würde allein mit der Ansicht da stehen. Gut zu wissen, dass dem nicht so ist.

Ich zieh mir jetzt als Entschädigung für Smackdown NJPW Strong 2 rein. Da sind zwei meiner Lieblings-Highfler (Alex Zayne und Christian Blake) innem 6 Mann Tag Team zu sehen. Allein darauf ist meine Vorfreude größer als alles was WWE bis nach Summerslam bieten wird. 🙂

Morrison sagt:

Nakamura und Morrison werden wieder mal total unter Wert verkauft. Nakamura ist schon seit 20 Jahren ein Topstar. Da hab ich aber wieder die Faxen dicke, wenn ich sehen muss, dasd der in kürzester Zeit gegen Gran Metalik verlieren muss. Für die drei gibts doch mit 205 Live eine Cruiserweight division, die wie für die gemscht ist. Unverständlich. Und die wundern sich über sinkende Ratings. Aber nein, das liegt ausschließlich nur an der »aktuellen Situation«, die dann noch so kreativ nach einer Biersorte benannt wurde, weswegen keine Zuschauer mehr in die Hallen dürfen. Nur daran liegt das und an nichts anderem.
Wenigstens wird Asuka noch würdig dargestellt, abgesehen davon, dass man ihr den Titel unbedingt durch Count out abnehmen musste. Wenn man schon die ganze Women’s division so verhunzt, dann kann man sie auch direkt um beide Titel kämpfen lassen. Passt wenigstens dann doch gut zur Fehde, eobei ich bezweifle, dass sie beide Titel holen wird, geschweige von einem.
Joseph Park, Jeff Hardy und AJ Styles: gute alte TNA Zeiten
Fazit: Hätte mir weder den Bericht durchlesen noch Teile der Show ansehen sollen, war sowieso ne miese Show.

Morrison sagt:

Nakamura und Morrison werden wieder mal total unter Wert verkauft. Nakamura ist schon seit 20 Jahren ein Topstar. Da hab ich aber wieder die Faxen dicke, wenn ich sehen muss, dasd der in kürzester Zeit gegen Gran Metalik verlieren muss. Für die drei gibts doch mit 205 Live eine Cruiserweight division, die wie für die gemscht ist. Unverständlich. Und die wundern sich über sinkende Ratings. Aber nein, das liegt ausschließlich nur an der »aktuellen Situation«, die dann noch so kreativ nach einer Biersorte benannt wurde, weswegen keine Zuschauer mehr in die Hallen dürfen. Nur daran liegt das und an nichts anderem.
Wenigstens wird Asuka noch würdig dargestellt, abgesehen davon, dass man ihr den Titel unbedingt durch Count out abnehmen musste. Wenn man schon die ganze Women’s division so verhunzt, dann kann man sie auch direkt um beide Titel kämpfen lassen. Passt wenigstens dann doch gut zur Fehde, eobei ich bezweifle, dass sie beide Titel holen wird, geschweige von einem.
Joseph Park, Jeff Hardy und AJ Styles: gute alte TNA Zeiten
Fazit: Hätte mir weder den Bericht durchlesen noch Teile der Show ansehen sollen, war sowieso ne miese Show.

Sobel (der einzig echte) sagt:

Puh, die Show war sehr… durchwachsen.
Für mich ganz gute Momente waren die Women’s Battle Royal in ihrer Ausführung, das Match E gegen Morrison, die Rückkehr von Kalisto und die Backstage-Verwüstung von RETRIBUTION.
Lästig dagegen die Zickenfehde Rose/DeVille, doppelter Auftritt des Footclan für arme und das Segment Styles/Hardy.
Kackdumm für mich einfach nur der Sieg von Asuka (oh toll, der nächste Doppel-Champ, was soll der Mist? Gibt’s nicht genug Superstars mehr?), die IC-Match-Ansetzung für SD direkt vor SuSl (warum nicht beim PPV???) und die Fortsetzung der Bliss/Braun/Bray-Story. Letztere wurde mit Spannung erwartet, gehypt und dann? Braun, der Lexi durch die Gegend wuppt und der Fiend, der sich mit Strowman ein Lachduell liefert. Wow. Toll.

Deathreaktor sagt:

@kirydd
Zum Glück hast du keine Autorität, sonst gäbe es keine Meinungsfreiheit mehr und wer weiß wenn du alles für eine harmlose Meinung „löschen“ würdest. Denk mal nach bevor du etwas schreibst.
Vielleicht immer überlegen, ob du sowas auch jedem ins Gesicht sagen würdest.

Also 2 Männer die Hokuspokus spielen und lachend im Ring stehen bzw. der andere schräg dabei in die Kamera schaut, ist schon etwas kindisch oder nicht? Naja schlimm finde ich das jetzt aber auch nicht. Da mussten wir schon Übleres ertagen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
www.fittaste.com