WWE-Legende legt vermeintliches Mordgeständnis auf Facebook ab!

06.08.20, von Jens "JME" Meyer

– Das Wrestling-Business schreibt immer wieder kuriose und erschreckende Geschichten, in dieser Woche kam ein weiteres unfassbares Kapitel hinzu. Der ehemalige WWF Intercontinental Champion und WWF Tag Team Champion Marty Jannetty gestand in einem Facebook-Post mehr oder weniger geradeheraus einen Mord.

So veröffentlichte der 60-jährige einen Post, in welchem es eigentlich um eine Trennung von seiner Lebensgefährtin ging, darin gab er aber an, im Alter von 13 Jahren einen Mann getötet zu haben. Damals arbeitete Jannetty in einer Bowlinghalle und ein homosexueller Kollege, von dem er Marihuana kaufen wollte, zog ihn außerhalb des Gebäudes in eine dunkle Ecke, um sexuell übergriffig zu werden. Laut Jannetty sei dies das erste Mal gewesen, dass er einen Mann verschwinden ließ! Weiter gab der ehemalige Tag Team Partner von Shawn Michaels an, die Leiche im Chattahoochee River versenkt zu haben, wo sie niemals gefunden wurde.

Der Post wurde zwar schnell wieder gelöscht, allerdings waren bereits Screenshots im Umlauf und so ermittelt mittlerweile auch bereits das Police Department von Columbus, Georgia in diesem Fall. Aktuell prüft man, ob es im Jahr 1973 vermisste Männer gab, auf welche die getätigten Aussagen passen würden. Allerdings hat der Fall keine oberste Priorität, da die zuständige Abteilung mehrere aktuelle Fälle zu bearbeiten hat.

Marty Jannetty gehörte zwischenzeitlich zu den Trending Topics in den Sozialen Netzwerken. Nachfolgend findet ihr einen Twitter-Post mit Screenshots des besagten Facebook-Posts:

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!

„WWE Monday Night RAW“ und „Friday Night Smackdown“ werden bekanntlich fortan Live und OnDemand auf DAZN ausgestrahlt. Wenn ihr DAZN nun ordern und dazu auch uns gleichzeitig etwas unterstützen möchtet, dann könnt ihr die Bestellung mit Klick über folgenden Link oder die Grafik durchführen. Der Sport-Streaminganbieter hat neben WWE unter anderem auch UFC, Bellator MMA, Bundesliga, UEFA Champions League, UEFA Europa League, LaLiga, NFL, NBA, NHL und MLB im Programm: Erlebe deinen Sport live und auf Abruf auf allen Geräten! Klick!

DAZN.png




7 Antworten auf „WWE-Legende legt vermeintliches Mordgeständnis auf Facebook ab!“

Ds_tq sagt:

Also entweder wurde er gehackt oder er war auf Drogen als er das bei Facebook veröffentlicht hat.

Ironischerweise würde er dafür in Deutschland zum Beispiel sogar freigesprochen werden. Der Mord an sich würde wohl auf Notwehr entschieden werden. Die Vertuschung und die unterlassene Hilfeleistung verjähren ja hier. Aber kein Plan wie das in den USA ist.

Kvlt sagt:

Oh man, immer wenn man hofft es würde mit Marty eines Tage mal (wieder) vergauf gehen…

Haehnchen sagt:

Ds_tq bisschen leichtfertig zu sagen es sei Notwehr findest du nicht? Wer weiß denn wie und wann er den Kerl „verschwinden“ lies, vllt ja erst Tage später nach dem Übergriff und geplant.

Davon ab schreibt er auch noch das es das erste mal gewesen sei, was recht klar zu verstehen gibt das er es nochmal getan hat, oder gar mehrfach.

egal ob da nun was dran ist oder nicht, aufgeklärt wird das nie, sonst hätte sich da schon früher was getan, vermisste Leute aus der Unterschicht haben in der Verbrechensaufklärung keine besonders hohe Priorität, und man muss leider sagen das dies auch verständlich ist, die Kapazitäten sind begränzt da muss man leider Prioritäten setzen… was halt mal wieder deutlich aufzeigt das die Kapazitäten in der Strafverfolgung und allgemein was den Schutz anderer angeht einfach höher eingestuft sein sollten als zb unsinniges militärgedöns, auch in Deutschland übrigens. Ganz klar, bundeswehr abschaffen, Polizei aufstocken.

Ansonsten, Marty Jannettyist ja bekanntermaßen nicht sonderlich „Gesund“ im Verstand, es geht ständig Bergauf und Bergab mit ihm, ein ziemlich kaputter Typ, und das schon recht lange. Ist bedauernswert, macht aber eben auch solchne aussagen sehr unglaubwürdig und schwer nachvollziehbar.

Suzuki sagt:

Marty hat gestern nochmal zu den Thema nachgelegt, hier die Aussagen.

I can’t say he deserved to die, but he deserved to get his ass beat,” Jannetty said. “And, when I was beating him in the head with a brick, I was only trying to beat his ass, I wasn’t trying to kill him.”

“Can you imagine dragging a guy — he’s just tried to f*** you in the ass — can you imagine dragging him to the river and throwing him in? And, then finding out on the news the dude’s missing. You know the dude. And, you know more than that. That affected me bad, bro.”

Suzuki sagt:

„egal ob da nun was dran ist oder nicht, aufgeklärt wird das nie, sonst hätte sich da schon früher was getan, vermisste Leute aus der Unterschicht haben in der Verbrechensaufklärung keine besonders hohe Priorität,“

Das ist in vielen Fällen leider war, grade in den USA und wenn es keine mediale Berichterstattung gibt

„und man muss leider sagen das dies auch verständlich ist“

Absolut nicht! Da müsste man schon zur Oberschicht gehören und in seiner eignen Blase leben oder man hat seine Menschlichleit verloren, wenn man das für Verständlich hält.
Bei einem Mord darf es keine Prioritäten geben, egal ob das Opfer Arm oder Reich war.

Michhier sagt:

@Haehnchen
Die Bundeswehr abschaffen,echt jetzt? Klar brauchen wir mehr geld für Polizei, Bildung und Gesundheit, aber dafür schaffe ich doch nicht die Bundeswehr ab. Wenn ich mir Zeit nehmen würde und Spaß dran hätte, fielen mir sicher tausend andere Sachen ein die ich erst abschaffen würde. Ich fange Mal mit dem doppelten Regierungsitz Bonn-Berlin an, dann „Kunst und Kultur“ Veranstaltungen. Hallo, nur hungrige Künstler sind gute Künstler. Schutz bei Sportveranstaltungen, jeder Fußball Verein, jedes Formel1 Rennen können ihr Sicherheits Konzept erstellen und umsetzten.
Versteh mich nicht falsch, ich selber war Zivi, aber die Bundeswehr ist soviel mehr als eine Mordbrigade. Ein abschaffen würde unser internationalen ansehen schaden, uns der Möglichkeit berauben im , unwahrscheinlichen, Notfall uns zu verteidigen und unsere Katastrophen Hilfe stark beschränken. Vielleicht bist du ja alt genug um dich an die Überschwemmungen in Ostdeutschland zu Erinnern.

Jan Gando sagt:

„und man muss leider sagen das dies auch verständlich ist“

Hast Du schon wieder Freigang?

Wie kann man so etwas nur sagen. Es gibt und sollte niemals Unterschiede bei Menschen geben, schon gar nicht wenn es um Mord geht!

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
www.fittaste.com