WWE plant für den Oktober den nächsten Draft – Riddick Moss bestätigt Gründe für sein langes Fehlen – Zwei weitere Matches für NXT angekündigt

02.08.20, von Jens "JME" Meyer

– Wie sowohl Fightful.com als auch der Wrestling Observer berichten, plant man bei WWE noch in diesem Jahr einen weiteren Draft. Ursprünglich diskutierte man fünf verschiedene Termine, mittlerweile fällt die Entscheidung zwischen zwei Terminen im Oktober. Bis vergangene Woche gab es sogar noch die Überlegung, den Draft bereits Ende August stattfinden zu lassen, aber auch der September war als Termin im Gespräch, bevor man sich nun auf Oktober festlegte. Bisher ist noch nicht bekannt, in welchem Format der Draft genau stattfinden soll und ob auch NXT mit einbezogen wird, zumal sich hier die Pläne immer wieder ändern. Bekannt ist aber sehr wohl, dass ein Ende der Rostertrennung nicht angedacht ist. Der bis dato letzte Draft fand im Oktober 2019 statt, eine Woche nach dem Debüt von „Friday Night Smackdown“ auf FOX.

– Bei den „WWE Main Event“-Tapings am 03. Juli feierte Riddick Moss nach fast vier Monaten Pause seine Rückkehr in den Ring. Seit dem Ausbruch der Coronavirus-Pandemie in den USA war der frühere WWE 24/7 Champion nicht mehr in den TV-Shows zu sehen und es wurde bereits berichtet, dass der 30-jährige zu den Talenten gehört, die aus privaten Gründen den Tapings in Zeiten der Coronakrise fernblieben. Dies bestätigte Moss selbst nun auch im „Spark in the Dark“-Podcast. So leidet sein Bruder, mit dem er zusammenwohnt, unter Mukoviszidose und damit gehört er zur Risikogruppe.

– Mit Bronson Reed vs. Shane Thorne sowie NXT Champion Keith Lee vs. Cameron Grimes in einem Non-Title Match hat man nun zwei weitere Paarungen für die NXT-Ausgabe der nächsten Woche angekündigt. Nachfolgend das aktuelle Line-up:cx

WWE NXT on USA Network #544
Ort: Full Sail University in Winter Park, Florida, USA
Datum: 05. August 2020

NXT Tag Team Championship
Tag Team Match
Imperium (c) (Marcel Barthel & Fabian Aichner) vs. The Undisputed Era (Kyle O’Reilly & Bobby Fish)

NXT Women’s Title #1 Contendership – Singles Match
Dakota Kai vs. Rhea Ripley

WWE NXT North American Title #1 Contendership Qualifikation – 3 Way Match
Damien Priest vs. Ridge Holland vs. Oney Lorcan

(Non-Title) Singles Match
NXT Champion Keith Lee vs. Cameron Grimes

Singles Match
Bronson Reed vs. Shane Thorne

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!

„WWE Monday Night RAW“ und „Friday Night Smackdown“ werden bekanntlich fortan Live und OnDemand auf DAZN ausgestrahlt. Wenn ihr DAZN nun ordern und dazu auch uns gleichzeitig etwas unterstützen möchtet, dann könnt ihr die Bestellung mit Klick über folgenden Link oder die Grafik durchführen. Der Sport-Streaminganbieter hat neben WWE unter anderem auch UFC, Bellator MMA, Bundesliga, UEFA Champions League, UEFA Europa League, LaLiga, NFL, NBA, NHL und MLB im Programm: Erlebe deinen Sport live und auf Abruf auf allen Geräten! Klick!

DAZN.png




8 Antworten auf „WWE plant für den Oktober den nächsten Draft – Riddick Moss bestätigt Gründe für sein langes Fehlen – Zwei weitere Matches für NXT angekündigt“

LeChampion sagt:

Wie wäre es mal mit nem Draft von HHH und Vinnie?😂

Nen Draft ist immer ne interessante Sache! Es sei denn man verbockt den so sehr wie den letzten! Bin gespannt

WWE Fan Girl sagt:

Finde ich sehr gut,weil dann mehr Storylines entstehen können und ich hoffe aber dennoch,dass es nicht zu viel wird.Hoffe weiterhin,dass die NXT CallUps dann auch mehr eingebunden werden.

Morrison sagt:

Die Rostertrennung ist schon alleine wegen der Tag Team und Women’s division schwachsinnig. Für die divisions gibts einfach viel zu wenige Wrestler, als dass zwei Roster unbedingt nötig wären. Zwei World Champions in einer Promotion zu haben war auch schon immer Quatsch. Bloß wieder abschaffen.

Flo Ryan sagt:

Wofür einen Draft wenn die Rostertrennung eh nicht konsequent durchgezogen wird, einzelne Wrestler wegen plötzlich neu geschaffener Regeln frei umherspringen dürfen und auch NXT-Stars (als „ebenbürtiger Brand) nach freier Nase hochgezogen werden? Ich liebe die Idee der Rostertrennung, aber bitte… Zieht es auch gefälligst durch.

@Morrison Hast du die letzten Jahre mit gemeinsamen Roster gesehen? Der gesamte Fokus lag auf RAW, SmackDown wurde die Resterampe a lá Main Event für sinnlose Tag Team-Matches ohne Bezug zur Storyline und es kamen noch weniger Wrestler zum Zug als momentan, weil man zum Aufbau schließlich nur die drei Stunden Montags hat.
Klar, zwei ebenbürtige World Champs sind Müll, wäre cool wenn man einfach einen Champ hatte und der bei den Big Four zwischen den Rostern ausgefochten würde, um die Rivalität auch außerhalb der Survivor Series aufrechtzuerhalten. Aber an sich ist die Rostertrennung eine Lebensversicherung für die Company.

Tuhur sagt:

Bloß kein rostersplit weil sonst sehen wir einige Stars wieder 2 mal die woche und andere noch weniger

Morrison sagt:

Flo, da sieht ja SmackDown heute so viel besser aus. Fand die Jahre 12-15 immer noch recht gut. Sinnlose Matches „ohne Bezug zur Storyline“ sind eigentlich immer vorhanden. Komischerweise ist das nur schlimm, wenn WWE das macht. Oder meistens sind es Stories die sowieso keinen interessieren (Otis v Dolph Ziggler z. B.).

Wie auch immer, ich würde in SmackDown 205 integrieren oder so. Wenn man die Cruiserweight division wie die Women’s division pushen würde, könnte die durchaus Potential als vierten Brand haben.

Jon08 sagt:

Die Idee von einem weiteren Fragt gefällt mir, ich hoffe, dass man es schafft die Roster mal überwiegend gleich zu mischen von der Besetzung her, sprich ähnliche Anzahl an Jobbern, Mid Cardern und Main Eventern. Gerade SmackDown ist aktuell sehr schwach.

Ich hoffe so sehr, dass man die Womens Division zu RAW schiebt und die Tag Team Division zu SmackDown. Man kann einfach ein Roster mit 2-3 Tag Teams nicht „Division“ nennen. Man kann dann ja die Champions von jedem Brand gegeneinander stellen und das siegreiche Team gewinnt den Titel. So könnte man dann auch gleich einen Banks-Bayley Split mit Storyline schaffen.

Und dann sollte mal richtig durchgemischt werden, z.B. mal einen Rollins zu SmackDown rüber.

Bastian sagt:

Ein klarer Rostersplit. Dazu bitte nur noch einen Womens,Tag Team und ein World Champ. Zwei Titel für zwei Promotions sind dumm

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
www.fittaste.com