AEW weiterhin in allen Zielgruppen (außer Ü50) und in der Gesamtzuschauerzahl vorne: Ratings von „AEW Dynamite“ und „WWE NXT“ vom 29.07.2020

01.08.20, von Max "Mantis" Seichert

AEW Dynamite #43 Rating vom 29.07.2020

– Die Erstausstrahlung von „AEW Dynamite“ am 29. Juli 2020 wurde von durchschnittlich 773.000 Zuschauern gesehen. Im Vergleich zur vergangenen Woche (845.000 Zuschauer) verlor man somit ca. 72.000 Zuschauer. Es schalteten diese Woche bei AEW ca. 66.000 Menschen mehr als bei NXT (707.000 Zuschauer) ein. Konkurrenz erhielt man in dieser Woche vom MLB-Spiel zwischen Los Angeles Dodgers und Houston Astros auf ESPN, so schauten sich 752.000 Zuschauer das Baseballspiel an. In der US-Hauptzielgruppe landete das Spiel mit einem Rating von 0,25 Punkten auf Platz 10.

Die Erstausstrahlung auf TNT landete auf Platz 52 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Mittwoch (Vorwoche: Platz 60). In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) landete man mit einem Rating von 0,30 Punkten (Vorwoche: 0,32 Punkte) und 394.000 Zuschauern (Vorwoche: 409.000 Zuschauer) auf Platz 6 am Mittwoch (Vorwoche: Platz 5). Klammert man die Newsshows aus, landete AEW in der Hauptzielgruppe auf Platz 3 (Vorwoche: Platz 3), in der Zielgruppe Männer zwischen 18 und 49 Jahren sogar auf Platz 2 (Vorwoche: Platz 1). In der Zielgruppe Männer zwischen 12 und 34 Jahren landete man auf Platz 5 (Vorwoche: Platz 3).

Nachdem man in der Vorwoche erstmals eine Zielgruppe (Frauen zwischen 18 und 34 Jahren) für sich entscheiden konnte, muss man sich in dieser Woche, verglichen mit den Wrestlingshows der letzten sieben Tage, SmackDown (24.07.) geschlagen geben. 65.000 Frauen zwischen 18 und 34 Jahren schalteten bei AEW ein, 61.000 bei RAW (27.07.), 80.000 bei SmackDown (24.07.) und 24.000 bei NXT.

Nachfolgend die Zuschauerzahlen der einzelnen Segmente auf TNT:

* Inner Circle vs. Best Friends & Friends sahen 718.000 Zuschauer, davon 367.000 in der Hauptzielgruppe. Dies war der Tiefpunkt der Show bei der Gesamtzuschauerzahl. AEW hatte wie jede Woche den Nachteil einer deutlich schwächeren Lead-In Show. Die Sendungen vor NXT auf dem USA Network erreichen jede Woche deutlich mehr Zuschauer, als die Sendungen vor „AEW Dynamite“ auf TNT.

* Das Ende von Inner Circle vs. Best Friends & Friends, Jon Moxley Promo und der Beginn von Cody vs. Wardlow gewannen 3.000 Zuschauer hinzu (721.000 Zuschauer, davon 358.000 in der Hauptzielgruppe).

* Das Ende von Cody vs. Warhorse, das Debüt von Matt Cardona (fka Zack Ryder) sowie das Interview vom Inner Circle gewannen 84.000 Zuschauer (805.000 Zuschauer, davon 406.000 in der Hauptzielgruppe).

* Die FTR-Vertragsunterzeichnung mit Arn Anderson & Hangman Page sowie der Beginn von Kenny Omega & Hangman Page vs. Stu Grayson & Evil Uno gewannen 27.000 Zuschauer (832.000, davon 423.000 in der Hauptzielgruppe).

* Das Ende von Kenny Omega & Hangman Page vs. Stu Grayson & Evil Uno sowie die Szenen nach dem Match gewannen 46.000 Zuschauer hinzu (878.000 Zuschauer, davon 455.000 in der Hauptzielgruppe). Dies war der Höhepunkt bei der Gesamtzuschauerzahl und in der Hauptzielgruppe beider Shows.

* Hikaru Shida vs. Diamante und das Nyla Rose/Vickie Guerrero Interview verloren 88.000 Zuschauer (790.000 Zuschauer, davon 412.000 in der Hauptzielgruppe).

* Das MJF-Segment verlor 70.000 Zuschauer (720.000 Zuschauer, davon 380.000 in der Hauptzielgruppe).

* Jon Moxley & Darby Allin vs. Brian Cage & Ricky Starks gewann 1.000 Zuschauer (721.000 Zuschauer, davon 360.000 in der Hauptzielgruppe). Dies war der Tiefpunkt der Show in der Hauptzielgruppe.

Diskutiert HIER mit vielen weiteren Fans über diese Zahlen! KLICK!

 

WWE NXT #543 Rating vom 29.07.2020

– Die NXT-Ausgabe auf dem USA Network am 29. Juli 2020 sahen durchschnittlich 707.000 Zuschauer. Im Vergleich zur Ausgabe in der Vorwoche (615.000 Zuschauer) gewann man ca. 92.000 Zuschauer hinzu. Es schalteten bei NXT diese Woche ca. 66.000 Menschen weniger als bei AEW (773.000 Zuschauer) ein. Konkurrenz erhielt man in dieser Woche vom MLB-Spiel zwischen Los Angeles Dodgers und Houston Astros auf ESPN, so schauten sich 752.000 Zuschauer das Baseballspiel an. In der US-Hauptzielgruppe landete das Spiel mit einem Rating von 0,25 Punkten auf Platz 10.

Die Show landete auf Platz 56 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Mittwoch (Vorwoche: Platz 68). In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) landete man mit einem Rating von 0,18 Punkten (Vorwoche: 0,17 Punkte) und 231.000 Zuschauern (Vorwoche: 219.000 Zuschauer) auf Platz 28 (Vorwoche: Platz 35) am Mittwoch. Klammert man die Newsshows aus, landete NXT in der Hauptzielgruppe auf Platz 15 (Vorwoche: Platz 15), in der Zielgruppe Männer zwischen 18 und 49 Jahren auf Platz 13 (Vorwoche: Platz 17). In der Zielgruppe Männer zwischen 12 und 34 Jahren landete man auf Platz 18.

Nachfolgend die Zuschauerzahlen der einzelnen Segmente auf USA:

* NXT eröffnete mit 853.000 Zuschauern (davon 247.000 in der Hauptzielgruppe) für Io Shirai & Tegan Nox vs. Dakota Kai & Candice LeRae. Dies war der Höhepunkt bei der Gesamtzuschauerzahl für NXT. NXT hatte wie jede Woche den Vorteil einer deutlich stärkeren Lead-In Show. Die Sendungen vor NXT auf dem USA Network erreichen jede Woche deutlich mehr Zuschauer, als die Sendungen vor „AEW Dynamite“ auf TNT.

* Das Adam Cole/Pat McAfee Angle un der Beginn von Roderick Strong vs. Johnny Gargano verlor 75.000 Zuschauer (778.000 Zuschauer, davon 248.000 in der Hauptzielgruppe). Dies war der Höhepunkt für NXT in der Hauptzielgruppe.

* Das Ende von Roderick Strong vs. Johnny Gargano und das Dakota Kai/Rhea Ripley Segment verloren 71.000 Zuschauer (707.000 Zuschauer, davon 243.000 in der Hauptzielgruppe).

* Das Undisputed Era Backstagesegment und Shotzi Blackheart vs. Mercedes Martinez verloren 3.000 Zuschauer (704.000 Zuschauer, davon 235.000 in der Hauptzielgruppe).

* Das Segment mit Keith Lee, Cameron Grimes, Scarlett & Karrion Kross sowie Imperium vs. Ever-Rise verloren 6.000 Zuschauer (698.000 Zuschauer, davon 236.000 in der Hauptzielgruppe).

* Das Imperium/Undisputed Era Angle, ein Bronson Reed Video, mehrere Interviews und der Beginn von Isaiah Scott vs. Jake Atlas verloren 36.000 Zuschauer (662.000 Zuschauer, davon 226.000 in der Hauptzielgruppe).

* Isaiah Scott vs. Jake Atlas und die Main Event Entrances verloren 51.000 Zuschauer (611.000 Zuschauer, davon 194.000 in der Hauptzielgruppe). Dies war der Tiefpunkt der Show.

* Dexter Lumis vs. Finn Balor vs. Timothy Thatcher gewann 60.000 Zuschauer (671.000 Zuschauer, davon 230.000 in der Hauptzielgruppe).

Diskutiert HIER mit vielen weiteren Fans über diese Zahlen! KLICK!

 

– In der US-Hauptzielgruppe war der Mittwochabend, bezogen auf Wrestlingshows, der erfolgreichste Tag der vergangenen sieben Tage, auch wenn die Unterschiede zwischen den einzelnen Tagen deutlich kleiner sind als in der Vorwoche. So schauten insgesamt 625.000 Menschen AEW oder NXT (196.000 im Alter von 18 bis 34 Jahren, 429.000 von 35 bis 49 Jahren), während RAW (27.07.) 618.000 Menschen (179.000 im Alter von 18 bis 34 Jahren, 439.000 von 35 bis 49 Jahren) zum Einschalten bewegte. RAW hätte normalerweise mehr Zuschauer gehabt, doch nach dem Match zwischen Asuka und Sasha Banks schalteten viele Zuschauer ab, was den Schnitt etwas nach unten zog. Am 24.07. schauten ebenfalls insgesamt 618.000 Personen SmackDown, davon waren 175.000 Zuschauer zwischen 18 und 34 Jahre alt, 443.000 zwischen 35 und 49 Jahre. Demnach liegt auch in der Zielgruppe Personen im Alter von 18 bis 34 Jahren der Mittwochabend auf Platz 1. Von den 196.000 Zuschauern zwischen 18 und 34 Jahren schauten 133.000 AEW und 63.000 NXT.

 

– Nachfolgend ein Vergleich der Ratings von AEW und NXT in den einzelnen Zielgruppen (in Klammern die Werte aus der Vorwoche, insofern bekannt):

AEW auf TNTNXT auf USA
Personen 18-49:
0,30 (0,32)
Personen 18-49:
0,18 (0,17)
Frauen 18-49:
0,22 (0,20)
Frauen 18-49:
0,14 (0,10)
Männer 18-49:
0,39 (0,44)
Männer 18-49:
0,22 (0,23)
Personen 18-34:
0,19 (0,18)
Personen 18-34:
0,09 (0,08)
Frauen 12-34:
0,15 (0,14)
Frauen 12-34:
0,08 (0,04)
Männer 12-34:
0,16 (0,19)
Männer 12-34:
0,10 (0,08)
Personen 12-17:
0,12 (0,15)
Personen 12-17:
0,09 (0,04)
Personen 25-54:
0,34 (0,38)
Personen 25-54:
0,22 (0,20)
Personen 35-49:
0,41 (0,46)
Personen 35-49:
0,27 (0,26)
Personen 50+:
0,27 (0,31)
Personen 50+:
0,37 (0,33)




Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
www.fittaste.com