AEW Dynamite #43: Ergebnisse & Bericht aus Jacksonville, Florida, USA vom 22.07.2020 (inkl. Videos und Abstimmung)

30.07.20, von Marko "Killcobain" Welzenbach

All Elite Wrestling Dynamite #43
Ort: Daily’s Place in Jacksonville, Florida, USA
Datum: 29. Juli 2020

Pre-Show:

Main-Show:

Nach dem üblichen Feuerwerk begrüßt uns Jim Ross zur Show. Ohne Große Umschweife geht es gleich mit dem ersten Match des Abends los. Die Musik von „Le Champion“ ertönt…

1. Match
10 Man Tag Team Match
Best Friends (Chuck Taylor & Trent), Orange Cassidy & The Jungle Express (Jungle Boy & Luchasaurus) gewannen gegen The Inner Circle (Chris Jericho, Jake Hager, Sammy Guevara & Proud and Powerful: Santana & Ortiz) via Pin von Luchasaurus an Sammy Guevara nach einem Chokeslam und Roundhouse Kick, denen ein Eingriff von Matt Hardy vorausging, der Guevara vom Ringpfosten Stoß.
Matchzeit: 12:05

Nach der Werbeunterbrechung melden sich die Kommentatoren Jim Ross, Tony Schiavone & Taz zurück und hypen das später anstehende Tornado Tag Team Match zwischen Darby Allin & Jon Moxley und Brian Cage und Ricky Starks. JR präsentiert stolz seinen AEW Mund-Nasen-Schutz sowie ein pinkes Bändchen an seinem Handgelenk, welches nach dem Medizinischen Check vor den Tapings vergeben wird. Auch Tony und Taz tragen die besagten pinken Armbändchen.

Es folgt eine Videobotschaft von Jon Moxley. Er habe eine Regel: Lässt man ihn in Ruhe, so wird er es ebenso tun, wenn nicht, dann nicht. Er dachte, der Streit zwischen Brian Cage und ihm sei beiseitegelegt, doch als Cage auf Allin losging, musste er einschreiten. Mox möchte wissen, wie es Ricky Starks & Brian Cage gefalle, dass die Chancen nun wieder ausgeglichen sind. Er ist bereit für einen Fight!

2. Match
TNT Championship
Singles Match
Cody (c) (w/ Arn Anderson) gewann gegen Warhorse via Submission im Figure Four Leg Lock.
Matchzeit: 10:45

Nach dem Match stürmen zwei Mitglieder John Silver & Alex Reynolds von der Dark Order den Ring. Sie befördern Warhorse nach draußen und stürzen sich dann auf Cody. Bevor Arn Anderson eingreifen muss, sprintet Matt Cardona (fka Zack Ryder) zu Codys Unterstützung, um die maskierten Angreifer zu vertreiben.

In Bester Hogan-Manier zerreißt Matt Cardona sein Shirt und feiert hiermit sein AEW Debüt. Der selbsternannte „Michael Jordan der Actionfigurensammler“ ist sichtlich in Topform und scheint die letzten Wochen nicht mit Däumchen drehen verschwendet.

Ein weiteres Mal betritt der Inner Circle zu Jerichos Musik die Bühne. Ein sichtlich angefressener Chris Jericho fordert Orange Cassidy zu einem Rematch in zwei Wochen und zu einer Debatte am nächsten Mittwoch heraus. Orange soll dafür bezahlen, dass er Jerichos Sakko ruiniert hat. Als Y2J dann Santana fragt, ob das Sakko nach Orangensaft riecht, entgegnet dieser, eher eine Katzentoilette gerochen zu haben. Ortiz wiederholt entrüstet: „Like cat pee Tony!“.

Wir sehen Cash Wheeler & Dax Harwood früher am Abend gemeinsam mit Tony Schiavone bei der Unterzeichnung ihres AEW-Vertrages. FTR haben einen Anwalt mitgebracht und auch eine AEW-Offizielle ist anwesend. FTR sagen, sie wollen Champions werden und dafür brauchen sie einen Berater, einen Manager. Arn Anderson kommt hinzu und möchte den Vertrag sehen. Nachdem FTR sich noch die verlangte „Tag Team Appreciation Night“ haben zusichern lassen, folgt die Vertragsunterzeichnung. Zeit zu feiern – ein Toast auf FTR! Wie gerufen betritt Trinkkumpane „Hangman“ Adam Page die Szenerie mit Whiskey und 4 Shotgläsern. Arn sagt, er trinke nicht mehr und schüttet sein Getränk in Cash Wheelers Glas, worauf „Hangman“ sein eigenes Glas randvoll füllt. Nach dem Toast merkt Cash an, dass es wohl billiger Fusel war.

Evil Uno & Stu Grayson von der Dark Order machen sich mit einem scheinbar neuen Mitglied auf den Weg in den Ring – Anna Jay! Noch während Omegas Einzug liefert sich Adam Page einen Schlagabtausch mit Grayson & Uno, was Omega sichtlich irritiert.

3. Match
AEW World Tag Team Championship
Tag Team Match
„Hangman“ Adam Page & Kenny Omega (c) gewannen gegen The Dark Order (Evil Uno & Stu Grayson) via Pin von Page an Evil Uno nach der Buckshot Lariat/V-Trigger Combo.
Matchzeit: 14:13

Nach dem Match erscheint Brodie Lee auf der Bühne. Er brüllt in die Gesichter von Uno & Grayson und wirft Stu gar einige Papiere an den Kopf. Auch die Young Bucks kommen hinzu. Brodie Lee sagt, dass Adam Page ihn heute zum letzten Mal geärgert habe. Dafür werde er bezahlen, denn die Dark Order sei in der Überzahl. Der Ring wird von einigen Order Membern umzingelt, doch auch FTR steigen in das Geschehen ein und attackieren „The Exalted One“ hinterrücks, sodass The Elite den Ring säubern können. Das Segment endet mit einem lachenden Brodie Lee, der seine Anhänger zurückhält und in den Backstagebereich schickt.

Britt Baker möchte etwas klarstellen. Sie ist nicht dumb, denn sie ist eine Zahnärztin. Sie weiß auch, die Suspendierung von Big Swole hält nicht ewig. Sie möchte Swole die Möglichkeit auf ein Match geben, aber nur wenn sie vorher eine Gegnerin nach Bakers Wahl besiegen kann. Dies sei schließlich immer noch ihre Division.

Ein Werbeclip zu den neuen AEW Action Figuren wird eingespielt.

4. Match
(Non-Title) Singles Match
AEW Women’s World Champion Hikaru Shida gewann gegen Diamanté via Pin nach dem Running Knee Strike.
Matchzeit: 06:20

Der Turnierplan sowie die Trophäe des Women’s Tag Team Champions Cup sind zu sehen. Interessant hierbei ist, dass die Teams per Los zusammengestellt werden. Mit Nyla Rose & Ariana Andrew (fka Cameron), die sich beide für den Lila Los-Chip entschieden, steht also das erste Team fest.

MJF, in Begleitung von Wardlow, steht hinter einem Podest, auf einem rotem Teppich und vor der amerikanischen Flagge im Ring. Er fordert uns auf, die Hashtags #NOTMYCHAMPION & #MJF2020 zu nutzen. Es sei an der Zeit für Veränderung und Jon Moxley sei nicht sein Champion. Er ist unbesiegt und sein Talent übersteige das von Moxley. Er sei AEW, er werde die Company für die nächsten 25 Jahre anführen und erst aufhören, wenn AEW von der Alternative zur Topadresse im Professional Wrestling geworden ist.

The Dark Order (Alex Reynolds & John Silver) vs. Cody & Matt Cardona, The Dark Order (Brodie Lee, Evil Uno, Stu Grayson, Colt Cabana, Pres10 Vance & Alan Angels) vs. FTR (Cash Wheeler & Dax Harwood), The Young Bucks (Matt Jackson & Nick Jackson), Kenny Omega & „Hangman“ Adam Page sowie ein Update von MJF werden für nächste Woche angekündigt. Auch die von Chris Jericho angesprochene Debatte wurde fix gemacht und bekommt einen Special Guest Moderator, der nächste Woche bekannt gegeben wird.

Darby Allins Musik ertönt, doch er erscheint nicht. Was zuerst danach aussieht, als müsse Mox den Kampf alleine bestreiten, stellt sich als geplante Finte der Faces heraus. Während Cage & Starks siegessicher Trashtalk an den AEW World Champion richten, werden sie von Darby Allin mit einem Coffin Drop ausgeschaltet und überrascht. Es bricht ein Brawl aus, der sich allmählich in den Ring verlagert.

5. Match
No DQ Tornado Tag Team Match
Darby Allin & Jon Moxley gewannen gegen Brian Cage & Ricky Starks (w/ Taz) via Pin von Allin an Starks nach einem Stunt mit einem Skateboard voller Reißzwecke an der Unterseite auf Ricky Starks.
Matchzeit: 08:28

Nächste Woche wird Jon Moxley seinen Titel gegen den #5 Herausforderer aufs Spiel setzten – Darby Allin! Mit dieser Ankündigung geht die Show off-Air.

Post-Show:

HIER könnt Ihr in unserem Board darüber abstimmen, wie Ihr die Show fandet! KLICK!




24 Antworten auf „AEW Dynamite #43: Ergebnisse & Bericht aus Jacksonville, Florida, USA vom 22.07.2020 (inkl. Videos und Abstimmung)“

Anonymus sagt:

Wieder mal eine gute Ausgabe. Das TNT Championship Match zwischen Cody und Warhorse war gut anzusehen. Die Frage ist halt wie lange Cody den Titel braucht? Aktuell wird er Ihn wohl nur halten um den Titel eine gewisse Wichtigkeit zu geben, aber langfristig sollte der Gürtel an einen anderen gehen.

Matt Cardona alias Zack Ryder ist nun also teil der AEW. Das ganze war aufgrund seiner Freundschaft zu Cody jedoch zu erwarten und ich freue mich für Ihn. Genau wie FTR werden sich viele wundern was der Mann in Ring kann. In der WWE musste er genau wie FTR leider ein Schattendasein fristen.

Sehr schön finde ich, dass Darby Allin immer prominenter eingesetzt wird. Aus den Jungen wird absolut was werden.

MJF wie immer Top und genau das gesagte unterschreibe ich. MJF hat absolut das Zeug der nächste The Rock zu werden wenn man es langsam angeht. Aber er wird einer sein, der die Company tragen wird.

Die Womens Division bleibt leider nach wie vor die größte Baustelle in der AEW. Man braucht in der Division ein oder zwei prominente Gesichter die der Division mehr Wichtigkeit verleihen für mein Geschmack.

LeChampion sagt:

Mega starke Ausgabe !
Nun also Matt Cardona ! Sieht aus ,als ist die Zeit mit seinem Kinder Gimmick vorbei und man kann ihn ernst nehmen!
Die Ausstrahlung hat er auf jeden Fall!
Bevor hier wieder von den 13 jährigen Fanboys das Wort Resterampe benutzt wird ! Wo kommen WWE Neuzugänge her ? Richtig von anderen Ligen!

Bei den Damen muss langsam mal nen Knalleffeckt kommen ! Hoffe immer noch auf Tessa Blanchard ! Glaube Britt Baker müsste auch langsam wieder genesen sein !
Ansonsten mal sehen wer an dem Cup alles dran teilnimmt !

🖕Matt Hardy 😂! Dennoch story mit Sammy weiter geführt!

Denke bei der Dark Order ,sowie den Tag Champs wird sich in den nächsten Wochen etwas ändern!

MJF 👍👍genial der Mann am Mic

Schade das der Main Event so kurz war ,hatte ich mir mehr versprochen !

👍👍👍👍👍👍weiter so !
Liebe Grüße

Von Skalp sagt:

Gute Ausgabe wie eigentlich immer. Was mich ein wenig stört bei AEW ist dass die Heels immer verlieren und schwach dargestellt werden. Mit Ausnahme von Jericho. Alle anderen Santana and Ortiz, Hager, Brodie Lee, Brian Cage verlieren die „wichtigen/grossen“ matches. Weiss nicht wie das weiter gehen soll. Die Heels sind fast schon nicht mehr ernst zu nehmen, leider. Ein bisschen mehr Abwechslung wäre nicht schlecht. Die Faces siegen eigentlich immer

Mox sagt:

Der Mainevent zeigt einfach perfekt wieso AEW besser ist als WWE!

FlauschFlausch sagt:

Ausgabe war okay. Mehr aber auch nicht.

Vom Lesen her reist es mich nicht vom Hocker

SCSA sagt:

@FlauschFlausch
Vom lesen her reisst mich keine Wrestling Show vom Hocker. Wrestling ist doch kein Buch. Blöder Kommentar 🙂

Morrison sagt:

Geil wieder Reißzwecke. Im Vergleich zu Cody letzte Woche eher nur ein Fliegenfurz, aber das brauchen wir. Wrestling ohne Reißzwecke oder Stacheldraht wäre einfach nur langweilig. AEW weiß einfach, was die Fans wollen. Weiter so!

Jan Gando sagt:

Und ich wurde hier gerügt, weil ich es mich getraut habe anhand des Lesens zu beurteilen, ob es sich lohnt etwas zu schauen 😊😎

Freue mich wie immer auf Freitag.

Rated aRne Superstar sagt:

Ich fasse mich kurz.
Klare 2+. Weiter so!

Danke an den Verfasser des Berichtes.

Liebe Grüße gehen raus an alle Gleichgesinnten. 🤘

LeChampion sagt:

@jan gando
Dachte ich mir auch gerade! Bei Tapping Berichten von WWE wird immer gejammert und gefragt wer die Show gesehen hat und wer es sich wagt ein Urteil zu fällen !
😂😂😂

Jericho sagt:

Gönnt euch Jungs 😀

Jericho sagt:

Achja ich bin mir ziemlich sicher das man matt cardona nicht hätte einstellen dürfen schliesslich ist er sichtlich spinatabhängig
😀 😀 😀

Bin gespannt zu sehen was er wirklich kann 🙂

SCSA sagt:

@jericho
Der sah nur so aus, bei wwe ist das durchschnitt 🙂

MartinHold sagt:

@flauschflausch: wenn Du es nicht gesehen hast, ist die Show klar schlechter für Dich; aber Du hast vergessen zu schreiben, wie geil doch Raw, NXt diese Woche war. Wie jedes mal;)

Sonst grad gesehen: MJF war richtig geil.
Sie müssen nur mal Brodie Lee und Arscher vorwärts bringen!

Vicious sagt:

JR einfach mal eingepennt beim Debut von Cadona. Der muss auhc noch seinen beschissenen Rough Ryder auspacken, inklusive LI Taunt. Da soll man den ernst nehmen und er macht die selbe Kinderkacke weiter.

Der Rest war gut.

WALTERwhite sagt:

es ist mittwoch der inner circle jobbt
zack cardona ist mir persönlich wayne
cody vs ultimate warrior war ganz okay

Realtalk sagt:

Die Show war solide, natürlich besser im Gesamtpaket als der Rest.

ABER für mich persönlich viel schwächer als letzte Woche. Denke wird sich auch ordentlich in den Ratings bemerkbar machen.

Vor allem der Opener hat mir gar nicht gefallen und war falsch dafür. 5vs5 ist für mich persönlich viel zu viel (IM RING). Außerdem hat mir die Dynamik komplett gefehlt.

Daher freue ich mich auch 0 auf das 6vs6 nächste Woche (hoffentlich catcht es mich mehr).

Vielleicht liegt es auch daran, dass letzte Woche so eine Bombe gezündet wurde.

Cody Match war gut anzusehen.

MJF ist unfassbar gut.

Dark Order gefällt mir auch sehr.

Main Event war solide. Dachte wirklich Darby kommt nicht wegen der möglichen Concussion. Hatte schon überlegt wer kommt als Ersatz. Match war ganz solide.

Zack Ryder sieht sehr fit aus, STARK.

Ich hoffe auf Rusev. Ich seh in ihm ein Star, wenn er einen keinen USA-FEIND-Gimmick bekommt.

Frauenmatch hat mich bitter enttäuscht. Diamante ist interessant, aber 2 matches in 2 Wochen.. ging bei mir bichrs außer: mhm stabiler booty und breites Kinn.

Im großen und ganzen: Solide 3/3- für AEW Verhältnisse. Letzte Woche war aber auch wirklich zu krass.

Manu sagt:

Beste promo des Jahres MJF….fuck ist der gut, hätt gern gesehn, wie die Crowd abgegangen wäre! Ansonsten tippitop Pro Wrestling is back

Jericho sagt:

Die mjf Promo beweisst erneut das die Jungs Ahnung haben.

Schließlich wäre er für Sammy gedacht gewesen. Er hat abgelehnt und das wurde akzeptiert -> goldene Entscheidung

Kvlt sagt:

Wieso scheint es hier so, als wäre man allgemein über MJS’s Fähigkeiten erstaunt? Schließlich hat er nur das gezeigt was er schon seit Jahren super beherrscht…Unterhaltung.
Schaut euch doch mal MJF vs Marko Stunt bei AAW von 2018 zB (da können die Marko Stunt Skeptiker sich gerne auch mal von dessen Können überzeugen lassen) oder MJF gegen Nick Gage bei Beyond Wrestling an. Das sind nur sehr wenige, aber für sich sprechende Beispiele dafür, dass das bei MJF schon lange „Standard“ ist und schon öfters weit besseres gezeigt. Das hier bei der AEW Weekly ist anscheinend für AEW Fans schon gut genug um steil zu gehen, aber da könnt ihr euch sicher sein dass MJF noch weit besseres drauf hat. Wenn es allerdings für euch schon reicht…

Realtalk sagt:

@Kvlt
find ich super, dass du mehr als WWE verfolgt (hast), dennoch, du brauchst nicht so hochnäsig und abfällig zu kommentieren, das macht dich unsympathisch und zum Schmock.

Deine sachlicheren Kommentare sind viel besser.

The Four Horsemen sagt:

Die Show war über weite Strecken wieder mal gut. Wie man Leute wie MJF, Darby Allin, Jungle Boy, Adam Page, Luchasaurus usw. immer weiter aufbaut, macht schon Spaß. Es gibt im Vergleich zu anderen Promotions einen viel größeren Pool aus potentiellen Main Eventern. Auch die TagTeam-Division ist mittlerweile brutal gut besetzt.
Was ich momentan nicht verstehe:
– Cody Rhodes ist mir zu präsent, ohne wirklich eine Storyline zu erzählen. Der braucht den Titel gar nicht. Hätte ich lieber bei jemandem wie Archer oder Darby Allin gesehen.
– Die Women’s Division hat nach den Ausfällen von Statlander und Britt Baker echt Probleme. Warum nicht mal Penelope Ford pushen? Stattdessen sieht man bei Dark und jetzt auch bei Dynamite immer dieselben Jobberinnen ohne Charisma.

Geddie sagt:

Konnte die Folge jetzt erst schauen… So viel Positives und kaum Negatives! Super unterhalten worden, that’s what’s sports entertainment is all about 😀

– MJF –> MEGA!
– mir persönlich gefällt es verdammt gut, dass sich Konflikte gaaaanz langsam hier aufbauen bzw. nicht direkt ausbrechen. Die latente Storyline um den Hangman Turn ist einfach geil! Hier wird immer wieder sehr intelligent etwas geteasert, aber dann auch mit neuen Akteuren, z.B. FTR, für Überraschung gesorgt.
Bei WWE war mir das immer zu konsequent und durchsichtig.
– Matchlängen und die Qualität der Matches find ich super! Muss nicht alles 5* sein, aber bis auf Frauen-Matches werde ich einfach gut unterhalten und ich skippe so gut wie nix!
– Matt Cardona macht einen sehr fitten und beeindruckenden Eindruck! Stört mich gar nicht, dass auch er von der Konkurrenz kommt. Mich stört eher generell nur, dass ich das Gefühl habe, dass AEW momentan wie Felix Magath damals bei SChalke agiert. Ich hole mir 100 neue Leute und hoffe, dass sich 1-2 durchsetzen können. Das Roster ist langsam ziemlich voll und ich fänd es schade, wenn es wie bei WWE zu der Situation kommen würde, dass nur die Hälfte maximal sinnvoll eingesetzt werden kann.

Etwas Negativ fand/finde ich immer noch, dass AEW sich schwer tut glaubhaft gefährliche Heel(s(table)) aufzubuauen! Inner Circle ist mega unterhaltsam, aber überhaupt nicht gefährlich!
Hätte mir auch mal gewünscht, dass Cage und Stark gewonnen hätten. Cage kam erneut nicht aus dem Armbar raus (nicht deswegen verloren schon klar). Lasst Moxley doch wenigstens mal im Tag Team verlieren. Gerade bei der Stipulation wäre das vollkommen ok mal gewesen.

Wrestlingfan87 sagt:

@SCSA und MartinHold:
Ach, man soll also nicht über AEW urteilen, wenn man due Show nicht gesehen, sondern lediglich den Bericht hier gelesen hat? Aber bei RAW/SD/NXT geht das natürlich in Ordnung, oder?
Lasst doch das ganze gegenseitige Gehate hier sein und erfreut euch am Wrestling, egal ob bei AEW oder WWE…

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
www.fittaste.com