Ursprüngliches RAW-Skript komplett über den Haufen geworfen: Update zu den Plänen für den „WWE SummerSlam“, zum Status von Rey Mysterio, Kairi Sane und Apollo Crews sowie zur ursprünglich geplanten Neuauflage eines Stables aus der Attitude Era

21.07.20, von Jens "JME" Meyer

Quelle: Paula Lively from Zanesville, Asuka Arnold classic 2016, bearbeitet, CC BY 2.0

– Die Tapings der gestrigen „Monday Night RAW“-Ausgabe startete über eine Stunde später als geplant, da die Show tiefgreifend im letzten Moment umgeschrieben wurde. Die Aufzeichnungen sollten 13 Uhr starten, nach 14 Uhr hatte man immer noch keinen Content im Kasten, obwohl man am gleichen Tag noch die „Monday Night RAW“-Ausgabe der nächsten Woche sowie „RAW Talk“ und „WWE Main Event“ aufzeichnete. Es gab wohl mehrere Gründe für die kurzfristigen Änderungen. Zum einen standen einige Talente, die eigentlich eingeplant waren, gestern nicht zur Verfügung. Des Weiteren machte wohl auch die Last-Minute-Änderung des Matches zwischen Asuka und Sasha Banks am Sonntag weitere Veränderungen notwendig, auch das negative Feedback auf den „The Horror Show at Extreme Rules“-PPV soll eine Rolle gespielt haben. Die gestern ausgestrahlte Show soll eine völlig andere als ursprünglich geplant gewesen sein.

Die ursprünglichen Pläne sahen bis Montagmorgen wohl ein großes Angle vor, welches die Fehde zwischen WWE Champion Drew McIntyre und Randy Orton eingeleitet hätte, die beim „WWE SummerSlam“ in einem Titelmatch münden soll.

Rey Mysterio war gestern im WWE Performance Center anwesend und ist wohl Bestandteil der zukünftigen Pläne. Dies könnte darauf hindeuten, dass der 45-jährige vor der Unterschrift eines neuen Vertrages steht. Das Finish beim Pay-per-view am Sonntag wurde deshalb gewählt, um ihn möglicherweise aus den Shows zu schreiben, sollte es doch zu keiner Einigung kommen. In den letzten Monaten arbeitete Rey bekanntlich ohne Vertrag für die Company, in der vergangenen Woche reiste er allerdings für weitere Vertragsverhandlungen ins WWE Hauptquartier in Stamford. Laut PWInsider wurde am Sonntag vor dem PPV übrigens noch ein weiterer Spot aufgezeichnet, der es letztlich nicht in das am Ende ausgestrahlte Match schaffte. Demnach zeichnete man ein alternatives Finish auf, bei welchem Mysterios Auge vermeintlich komplett entfernt wurde. Hierfür verwendete man extra spezielles Makeup. Dies war eigentlich die Szene, die dazu führen sollte, dass sich Seth Rollins übergibt. Vince, der wie wir bereits berichteten hauptverantwortlich für das Match war, hasste aber den Look des Special Effekts und die Szene wurde am Ende nicht verwendet. Zuvor gab es auch Pläne CGI für das Match zu nutzen, diese wurden aber zugunsten der bekannten Alternative ad acta gelegt.

Kairi Sane bestritt am gestrigen Montag bekanntlich ihre letzten Tapings und wird somit nächste Woche wohl zum letzten Mal zu sehen sein, bevor sie in ihre Heimat Japan zurückkehrt. Man wird sie also wohl nächste Woche aus den Shows schreiben und mittlerweile deutet vieles darauf hin, dass dies durch eine Attacke von Shayna Baszler passieren wird. Bereits seit Mai besteht der Plan, sie durch eine Attacke aus den Shows zu schreiben, die dann zu einem Match zwischen RAW Women’s Champion Asuka und der Angreiferin beim „WWE SummerSlam“ führen wird und am Sonntag soll es noch drei verschiedene Ideen gegeben haben. Eine Option war wohl Natalya, die aber nicht mehr bei den Tapings eingesetzt wurde, seitdem ihr Ehemann Tyson Kidd vor einigen Wochen nach Hause geschickt wurde, da er sich sehr krank fühlte. Beide sollen zwar negativ auf COVID-19 getestet worden sein, wurden seither aber nicht zurückgebracht. Eine weitere Alternative für den „WWE SummerSlam“ war die Paarung Asuka vs. Sasha Banks, dieses Match wurde mittlerweile aber für die RAW-Ausgabe der kommenden Woche angekündigt und scheint somit auch vom Tisch zu sein. Es scheint also, als ob Shayna Baszler nun die Option wäre.

Es gab wohl auch die Idee, eine Neuauflage der Nation of Domination zu formieren. Um genau zu sein sollte das neue Stable um MVP, Bobby Lashley und Shelton Benjamin diese Neuauflage bilden, seit der gestrigen Show heißt die Gruppierung aber The Hurt Business. Auch Ron Simmons sollte ein Teil der neuen Nation of Domination sein. Der WWE Hall of Famer trat zwar in einem Backstagesegment auf, das größere Angle fiel aber den Änderungen zum Opfer. Es ist unklar, ob die Pläne komplett über den Haufen geworfen wurden oder ob in naher Zukunft aus The Hurt Business doch noch The Nation of Domination wird.

Bezüglich der Abwesenheit Apollo Crews in den letzten Wochen wird nun gemunkelt, dass er Ende Juni positiv auf COVID-19 getestet wurde. Der amtierende WWE United States Champion soll auf jeden Fall nicht verletzt sein.

Neben Asuka vs. Sasha Banks um die RAW Women’s Championship wurde mit Drew McIntyre vs. Dolph Ziggler um die WWE Championship noch ein zweites Titelmatch für die „Monday Night RAW“-Ausgabe der kommenden Woche angekündigt. McIntyre darf die Stipulation für das Match wählen, wird diese aber erst vor dem Start des Matches verkünden.

Quelle: PWInsider, Wrestling Observer

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!

„WWE Monday Night RAW“ und „Friday Night Smackdown“ werden bekanntlich fortan Live und OnDemand auf DAZN ausgestrahlt. Wenn ihr DAZN nun ordern und dazu auch uns gleichzeitig etwas unterstützen möchtet, dann könnt ihr die Bestellung mit Klick über folgenden Link oder die Grafik durchführen. Der Sport-Streaminganbieter hat neben WWE unter anderem auch UFC, Bellator MMA, Bundesliga, UEFA Champions League, UEFA Europa League, LaLiga, NFL, NBA, NHL und MLB im Programm: Erlebe deinen Sport live und auf Abruf auf allen Geräten! Klick!

DAZN.png




6 Antworten auf „Ursprüngliches RAW-Skript komplett über den Haufen geworfen: Update zu den Plänen für den „WWE SummerSlam“, zum Status von Rey Mysterio, Kairi Sane und Apollo Crews sowie zur ursprünglich geplanten Neuauflage eines Stables aus der Attitude Era“

Sobel (der einzig echte) sagt:

Also besteht die nächste RAW-Ausgabe, ähnlich wie die letzte, größtenteils aus Rematches bzw. genau so schon kürzlich gesehenen Matches. Toll.

LeChampion sagt:

Scheinbar will man echt mit Titlematches versuchen die Ratings wieder hin zubekommen!
Wofür soll man sich einen PPV kaufen wenn es in einer Weekly die gleichen Matches nochmal gibt ?
Wurden Rematches nicht mal abgeschafft ?

Als Dolph auf Knien Drew um ein weiteres Match angefleht hat ,kam mir beim Grinsen von Drew irgendwie die Idee ,dass es in dem Match um die Karriere von Ziggler geht ! So wie es immer wieder geschrieben wird, wird vermutlich Orton aus dem nix eingreifen !

Kvlt sagt:

„Die ursprünglichen Pläne sahen bis Montagmorgen wohl ein großes Angle vor, welches die Fehde zwischen WWE Champion Drew McIntyre und Randy Orton eingeleitet hätte, die beim „WWE SummerSlam“ in einem Titelmatch münden soll.“

Und anstatt dessen gibt es die Blondine weiterhin als Gegner…ooh man.
Ernsthaft, mir wäre McIntyre vs Orton um ein vielfaches lieber. Die beiden haben ne gewisse Ausstrahlung und Art mit der es einfach ernsthafter und spannender wirkt und könnten sicherlich gut vrbissene Matches zeigen.

Bra- & Panties-Fan sagt:

@ Kvlt

Das ist etwas was ich mich immer frage… immer nur Baron Corbin oder Dolph Ziggler die in einer Fehde gegen einen großen Face bzw. dem aktuellen World Champion stehen… und dann auch verlieren. Alles so vorhersehbar. Warum soll man es sich dann noch anschauen.

So ein großes Roster und die nehmen immer die gleichen Taugenichtse.

Simplexus sagt:

Dolph Ziggler ist 1st time Universal Champ Heel Seth Rollins aber ohne das Micwork oder seine In Ring fähigkeiten. Ein häufchen elend…

Pratan Pa Pa Bra361 sagt:

Simplexus was redest du da? Fin Balor war der erste Universal Champion und Seth Rollins ist am Mic und im Ring einer der besten

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
www.fittaste.com