Cody über Nachwuchswrestler und die beständigen Regelverletzungen bei All Elite Wrestling

06.07.20, von David "VidDaP" Parke

Quelle: Tabercil, Cody Rhodes at Alpha-1 June 2017 (alt), bearbeitet, CC BY-SA 3.0

– Seit dem Gewinn des Turniers um die AEW TNT Championship hat Cody seinen Titel in einem „Open Challenge“-Format verteidigt. Im „Busted Open“-Podcast sprach er nun über seine verschiedenen Gegner und darüber, wie sich auch junge Wrestler schnell entwickeln müssten:

„Ich selbst profitiere ja auch sehr davon, mit jemandem wie Marq Quen im Ring zu stehen. Sein Stil im Ring ist so viel anders als der, den ich trainiert habe und im Ring zeige, das absolute Gegenteil. Ricky Starks ist auch so ein Beispiel. Als ich mit ihm in den Ring trat, dachte ich ‚Der hat den Swag‘. Er bringt eine Präsenz mit, die uns in manchen Bereichen fehlt. Tony Khan dachte wohl das gleiche, denn bevor wir den Ring verließen, war der Deal [mit Ricky] schon beschlossene Sachen. Das war nicht geplant, da bin ich wirklich mächtig stolz auf Ricky Starks und die Open Challenge. MJF und Jungle Boy – sie sind ja nun auch nicht mehr ganz neu dabei. Wir sind im zweiten Jahr, und so langsam müssen wir eine neue Seite an ihnen erkennen. Du wirst nur eine bestimmte Zeit lang als der Neue angesehen, irgendwann werden dir bestimmte Fehler nicht mehr verziehen. Diese „Baby“-Fehler dürfen einfach nicht mehr passieren. Aber von Jungle Boy war ich sehr beeindruckt, es war ein tolles Gefühl, mit ihm im Ring zu stehen.“

Bully Ray sprach darüber, dass Regeln in der AEW eher bedingt eingehalten werden und die Ringrichter auch selten so wirklich hinterher sind, die Einhaltung dieser zu forcieren. Auch dazu äußerte sich Cody, unter anderem ist ein Regelbuch für All Elite Wrestling in Arbeit:

„Das alles besprechen wir Woche für Woche. […] FTR zum Beispiel kamen in die Promotion, und sie halten die Tag Team-Seile fest. Es gibt Leute, die werden hochklassig trainiert und wissen nicht einmal, wofür diese kleinen Seile da hängen. Aber wir müssen sehen, auch wenn FTR als Vorbild dienen können – ich mag es, dass wir so ein bisschen als „Wilder Westen“ durchgehen. Bei unserem Niveau sind wir sehr kritisch. Das wollen wir beständig hochhalten, das hat höchste Priorität. Dennoch wird man in den nächsten Wochen weniger [Regelverletzungen] sehen. Es ist ein langsamer Prozess. Aber wir reden darüber, glaubt mir. Sogar die Kommentatoren sprechen es ja an. Wir sind dafür verantwortlich, ich ja auch, speziell in meiner offiziellen Tätigkeit für AEW. Also sollte ich mit gutem Beispiel voran gehen. Wie eben auch FTR.“

Quellen: wrestlingINC, Busted Open Podcast.

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!




3 Antworten auf „Cody über Nachwuchswrestler und die beständigen Regelverletzungen bei All Elite Wrestling“

Haehnchen sagt:

Cody hat doch nen Knall… MJF und Jungle Boy in den Mund nehmen wenn es um „Baby Fehler“ geht… rofl, vor allem MJF ist doch schon jetzt besser als Cody je sein wird. Im vergleich zu dem was AEW sonst so für Talente hat ist Cody eigentlich eher nen Midcarder. Und es hatte auch eben gute Gründe warum er bei WWE zb nur Midcarder war. Natürlich hat WWE ihn auch scheiße eingesetzt, und WWE setzt viele weitaus talentierte noch viel schlechter ein… aber man hatte eben auch deutlich besseres Material im Roster als einen Cody… und das gilt auch für AEW, hier nimmt allerdings ein Cody aufgrund seiner Stellung in der Company anderen das Spotlight schlich weg. Die Crowd hatte Cody extems gefeiert… bin mir aber recht sicher das dies eher als abneigung gegen WWE zu verstehen ist und als allgemeines feiern von AEW.

Wenn Cody weiter sone Egoshow abzieht, wird auch irgendwann das AEW publikum sofern es mal wieder eines gibt, entsprechend reagieren…

Und sich hinzustellen und einen MJF indirekt zu kritisieren, der wohl das pure Gold ist für die Zukunft von AEW, aber selber ettliche Botches zu produzierne darunter 2 die ihn heftig haben bluten lassen, ist schon aberwitzig.

Was diese Regelverletzungen angeht… ja ist ein wenig amateuerhaft hier und da. Aber alle wissen auch, das diese Regeln eben nicht echt sind, weil Wrestling eben gescriptet ist. Von daher pfeiff drauf… ärgerlich ist es aber wenn man klare Regeln missachtet, in ein Finish mit einbaut und dann den Zuschauer für dumm verkaufen will. So sachen wie, den Ref absichtlich ausknocken, nen neuer Ref kommt, und statt DQ gibts nen 3 Count ^^ Schon so oft bei WWE gesehen, bisher so noch nicht bei AEW… aber sowas ist dann oberdämlich. Refs ablenken und in deren Rücken agieren, oder das die Refs Regelverstöße nicht „sehen“ gehört zum Wrestling dazu…

Das mal Pins durchgezählt werden weil das Finish dies so vorgibt, obwohl jeder sehen kann das die Schultern gar nicht auf der Matte sind (passiert quasi bei jedem zweiten einroller) ist ärgerlich, sieht man aber andauernd im Wrestling, sowas wie Tag-Seile nicht anfassen stört hingegen die wenigstens denke ich mal…

MASTERmind sagt:

„Die Crowd hatte Cody extems gefeiert… bin mir aber recht sicher das dies eher als abneigung gegen WWE zu verstehen ist und als allgemeines feiern von AEW.“

Echt jetzt? Cody ist in der USA over. Ob du es magst oder nicht aber hör mal auf hier irgendwas zu spekulieren.

„Cody hat doch nen Knall… “

Nein den hast du!

Jan Gando sagt:

*Gähn* Cody nur ein Midcarder. Alles klar. Hiermit hast Du Dich definitiv sowas in die Nesseln gesetzt.
Man sieht doch welch postive Auswirkung es haben kann, wenn man die Eier hat, WWE zu verlassen und es woanders zu versuchen.
Er hat ja mal selber gesagt, dass Stardust seine Karriere gerettet hat, weil er alles hinterfragt hat, was er bisher gemacht hat.

Wer hier nicht eine deutliche Steigerung vernommen hat, der hat wirklich einen Sockenschuss.

Der Run als Face bei AEW war ein Selbstläufer. Warum sollte man dieses Momentum nicht nutzen?! Das wäre doch total bescheuert und dumm.

Hingelegt hat er sich auch schon für MJF. Also kann man ihm hier wohl kaum eine Ego Show vorwerfen. Alles Was Argumente, die nur an den Haaren herbeigezogen wurden. Ihm den Titel zu geben, war einfach nur logisch. Jetzt wartet man einfach ab, bis man den Richtigen gefunden hat, der dann direkt zum neuen Star aufsteigen kann.

Wie Mastermind schon sagte:“ Du hast nen Knall!“

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
www.fittaste.com