AEW Dynamite #39: Fyter Fest – Part I“ Ergebnisse & Bericht aus Jacksonville, Florida, USA vom 01.07.2020 (inkl. Videos und Abstimmung)

02.07.20, von Marvin "Nexus 3D" Weyer

All Elite Wrestling Dynamite „Fyter Fest – Part I“ #39
Ort: Daily’s Place in Jacksonville, Florida, USA
Datum: 01. Juli 2020

Pre-Show

Das zweiteilige „Fyter Fest“ steht auf dem Programm und verspricht hochkarätige Matches, inklusive Titelverteidigungen aller aktiven Championships! Zur Show werden wir von Jim Ross, Tony Schiavone, Excalibur und Gast-Kommentator Chris Jericho begrüßt, ehe sogleich die Musik von Maxwell Jacob Friedman ertönt. Gemeinsam mit Wardlow schreitet er zum Ring.

MJF möchte vor seinem heutigen Match noch ein paar Worte an das Publikum verlieren. Er zeigt sich gelangweilt von der Tatsache, die Mitglieder des „Jurassic Express“ immer wieder besiegen zu müssen. Jungle Boy sollte lieber das Geld seinen Vaters zählen, doch letztlich ist es glasklar, warum MJF hier gegen das Team gestellt wird. Wir würden uns in einem „Rating-War“ befinden, und wie kann man diesen Krieg gewinnen? Richtig, mit Maxwell Jacob Friedman.

1. Match
Tag Team Match
The Jurassic Express (Luchasaurus & Jungle Boy w/ Marko Stunt) gewann gegen Maxwell Jacob Friedman & Wardlow via Pin nach dem Standing Moonsault von Luchasaurus gegen Wardlow.
Matchzeit: 11:15

The Jurassic Express feiert seinen Sieg, während MJF wütend von dannen zieht.

Für die kommende Woche wird ein „All Elite Wrestling Puppy Battle Royal“ angekündigt!? Mehrere Hundewelpen wurden im Zuge der Werbung gezeigt, die sich in einem kleinen Ring vergnüglich und spielerisch zeigten.

Im Publikum sind Joey Janela und Lance Archer aneinander geraten. Ein Brawl wird im letzten Moment von Sonny Kiss und einigen Referees verhindert.

Bevor das Match richtig losgeht, legt sich Kip Sabian mit Hikaru Shida an, sodass sich Referee Audrey Edwards gezwungen fühlt, ihn vom Ring zu verbannen. Ungläubig verlässt er den Ring, nimmt den Kendo Stick von Shida allerdings mit in den Backstage-Bereich.

2. Match
AEW Women’s World Championship
Singles Match
Hikaru Shida (c) gewann gegen Penelope Ford (w/ Kip Sabian) via Pin nach einem erneuten Running Knee Strike.
Matchzeit: 11:28
– Während des Matches tauchte Kip Sabian erneut mit dem Kendo-Stick auf. Er wollte Shida attackieren, wurde aber ausgekontert und kassierte einen harten Schlag mit dem Kendo-Stick.

Technique by Taz präsentiert heute die Analyse des Finishing Moves von Jon Moxley, dem Paradigm Shift. Im Zuge der Analyse erklärt er, warum dieser Move gefährlich ist, erwähnt aber auch im Gegenzug, dass dieser Move bei Cage kaum anzusetzen ist. Grund dafür seien seine enormen Muskeln.

3. Match
AEW TNT Championship
Singles Match
Cody Rhodes (w/ Arn Anderson) gewann gegen Jake Hager (w/ Catalina Hager) via Pin, indem er einem Triangle Choke konterte.
Matchzeit: 14:59
Während des Matches griff Jake Hager Arn Anderson an. Später griff auch seine Ehefrau ein, was Dustin Rhodes auf den Plan rief, der im Gegenzug Hager eine Ohrfeige verpasste.

Jake Hager glaubt zunächst, das Match gewonnen zu haben. Vor lauter Wut verpasst er dann dem zuständigen Referee einen rechten Haken, ehe zahlreiche Offizielle herauskommen und eine weitere Konfrontation verhindern. Die Kommentatoren zeigten sich über das Verhalten von Hager schockiert.

Orange Cassidy kommt mit einem Stuhl heraus und setzt sich gemütlich an den Kommentatorentisch. Chris Jericho regt sich zunächst tierisch auf, beruhigt sich aber, weil ihr Match in der kommenden Woche in trockenen Tüchern ist.

4. Match
AEW World Tag Team Titles #1 Contendership – Tag Team Match
The Private Party (Isiah Kassidy & Marq Quen) (w/ Matt Hardy) gewannen gegen The Inner Circle (Ortiz & Santana) via Pin nach dem Gin and Juice gegen Santana.
Matchzeit: 11:23

Chris Jericho, der sich immer wieder von Orange Cassidy provoziert gefühlt hat, verliert seine Contenance und bewirft Cassidy mit einer Flasche Wasser. Dieser steht langsam auf, tritt den Stuhl zur Seite, was Jericho dermaßen aufregt, dass er einen Angriff starten möchte. Cassidy, der sowieso schon den Rückweg angetreten hatte, wird sporadisch von Pineapple Pete und weiteren Wrestlern aufgehalten, während Jericho komplett seine Fassung verliert und lautstark durch die Gegend brüllt.

Es folgt ein Interview mit den amtierenden AEW Tag Team Championships Adam Page und Kenny Omega. Page lobt die Best Friends und bezeichnet sie als gutes Tag Team, doch im Ring hört der Spaß auf und sie werden erneut die Titel verteidigen. Omega zeigt sich ebenso selbstsicher und betont, dass sie bisher auch jede Herausforderung wunderbar gemeistert haben.

Die Kommentatoren sprechen über die Card in der kommenden Woche. Im Zuge dessen wird enthüllt, dass AEW World Champion Jon Moxley erst in zwei Wochen seinen Titel gegen Brian Cage verteidigen wird. Dieses Match wird bei „Fight for the Fallen“ am 15. Juli stattfinden! Dafür werden Private Party in der kommenden Woche entweder gegen Omega/Page oder die Best Friends um die AEW World Tag Team Championships antreten!

Die Musik von Brian Cage ertönt und gemeinsam mit Taz schreitet er zum Ring. Taz spricht über die aktuelle Situation und enthüllt nochmals, dass Cage erst am 15. Juli bei „Fight for the Fallen“ (eine weiteres Special) um den Titel antreten wird. Taz spekuliert über die Tatsache, dass Jon Moxley sich der Verantwortung entzieht und eine fadenscheinige Begründung vorschiebt. Taz habe sich heute mit Tony Khan unterhalten und dieser gab an, dass Moxley nicht die Gesundheit der anderen Wrestler*innen gefährden möchte, weshalb er zu Hause bleibt. Taz bezeichnet dies als „Chicken Shit“, schließlich sei er bereits zweifach negativ getestet worden und wäre auch in der kommenden Woche nochmals bei All Elite Wrestling getestet worden, weshalb er sich einfach nur Zeit kaufen möchte. Er betont, dass Cage Jon Moxley besiegen wird.

Die Best Friends werden mit dem Auto von Trents Mutter zur Halle gefahren. Die Mutter wünscht ihrem Sohn noch viel Glück für das heutige Titelmatch.

5. Match
AEW World Tag Team Championship
Tag Team Match
Kenny Omega & „Hangman“ Adam Page (c) gewannen gegen Best Friends (Trent & Chuck Taylor) via Pin nach dem Buckshot Lariat von Page gegen Trent.
Matchzeit: 15:39
– Während des Matches tauchen FTR auf, die sich mit Liegestühlen zu den Kommentatoren gesellen.

Nach dem Match kommen FTR in den Ring und bieten den amtierenden Champions ein Bier an, das allen voran von Page dankend angenommen wird. Omega scheint zunächst auch das Bier zu trinken, schüttet dies aber plötzlich aus, was fast zu einer physischen Konfrontation führt. Die Young Bucks kommen heraus, um die Gemüter zu beruhigen, womit die Show Off-Air geht…

Fallout und Post-Show:

Diskutiert mit vielen weiteren Fans in unserem Forum und stimmt über die aktuelle Show ab!!

„WWE Monday Night RAW“ und „Friday Night Smackdown“ werden bekanntlich fortan Live und OnDemand auf DAZN ausgestrahlt. Wenn ihr DAZN nun ordern und dazu auch uns gleichzeitig etwas unterstützen möchtet, dann könnt ihr die Bestellung mit Klick über folgenden Link oder die Grafik durchführen. Der Sport-Streaminganbieter hat neben WWE unter anderem auch UFC, Bellator MMA, Bundesliga, UEFA Champions League, UEFA Europa League, LaLiga, NFL, NBA, NHL und MLB im Programm: Erlebe deinen Sport live und auf Abruf auf allen Geräten! Klick!

DAZN.png




17 Antworten auf „AEW Dynamite #39: Fyter Fest – Part I“ Ergebnisse & Bericht aus Jacksonville, Florida, USA vom 01.07.2020 (inkl. Videos und Abstimmung)“

Wolfpac sagt:

War eine super Ausgabe mit Weltklasse Wrestling. Alle Matches war wirklich super selbst das Frauen Match war richtig gut. Was das anbelangt gibt es nichts zu Meckern und kann es jedem wo es noch nicht gesehen hat nur empfehlen sich anzuschauen.
Was mich persönlich etwas Enttäuscht das es bei 3 Titel Matches keinen Wechsel gab. Besonders bei den Tag Team Titel hab ich auf ein Wechsel gehoft.
Der 2 Punkt wo mich stört aber der stört mich schon seit Wochen, warum gibt es eigentlich den Inner Circle überhaupt noch die Jungs verlieren doch so oder so Woche für Woche die kann man doch als eine starke Heel Gruppierung nicht mehr ernst nehmen. Und die Jungs von Elite gewinnen Woche für Woche alles einwenig Face lastig.

Andre sagt:

Ich fand die Show alles in allem klasse. Allerdings muss ich auch sagen, dass Hager nicht so wirklich abliefert. Der Opener und der Main Event waren aber richtig stark. Ich freue mich auf nächste Woche.

Haehnchen sagt:

Ja das war doch ganz gut. Allerdings hatte ich mir ein wenig mehr erhofft.

Angefangen mit Jurassic Express gegen MJF und Wardlow.

Richtig das jurassic Express hier gewonnen hat, die hatten auch viel zu viele Niederlagen bisher bei AEw um als ernsthafte Tag Team Konkurrenz zu zählen, sie brauchen mal Siege um auch in der Division ne Rolle zu spielen. Das Match selber war auch wirklich sehr gut, allerdings mit einem alten Problem von AEW, das Selling. Viele gute Aktionen wurden nicht entsprechend verkauft, und wenige Sekunden später waren alle wieder voll Fit als hätte das Match erst angefangen… etwas das bei AEW häufig der Fall ist, sich in den letzten Monaten aber gebessert hat, aber dennoch Regelmäßig noch auftaucht, so auch hier… das schmälert ein wenig den insgesamt gutne eindruck dieses Matches.

Wardlow durfte auch wieder etwas mehr zeigen… wenn man ihm ne anständige Rolle gibt, auß0er der des dusseligen Bodyguards, könnte aus ihm vllt doch was werden, mit nem Manager an seiner Seite zb.

MJF wird diese Niederlage nicht im geringsten Schaden. Das Wardlow und Er blad getrennte Wege gehen zeichnet sich aber bereits ab, gut so wenn man beide in die richtige Richtung bewegen will.

Penelope Ford vs Shida. Solide, für das Frauenniveau bisher bei AEW sogar verhältnismäßig gut, habe aber meine Probleme mit Ford… jede ihrer Bewegungen und Aktionen wirken „gebremst“ ihre Schläge haben mehr was von streicheln als zuschlagen, bei allem was sie tut zieht sie nie richtig durch, bremst ihr tempo und ihre intensität, so als würde sie auf 100% Nummer sicher gehen weder sich noch ihrer Gegnerin auch nur ein bisschen wehzutun… Ja Wrestling ist nicht „echt“ aber weh tun tut man sich eben doch, Spuren sind nach einem richtigen Match immer sichtbar, und die Aktionen müssen so ausgeführt werden das man den eindruck gewinnen kann sie sind entsprechend hart. Bei Fords aktionen kommt das eben kein bisschen rüber… sie kann das offensichtlich nicht richtig, und traut sich deswegen auch nicht, immerhin scheint sie es auch zu wissen das sie das Handwerk nicht vollends beherrscht und agiert dann so gedämpft, ist wohl besser als wenn sie es wie Nia Jax bei WWE halten würde, die behrrscht das nämlich auch nicht, bremst sich aber nicht und verletzt dann andere, oder schrammt immer dicht daran vorbei jemanden zu verletzten… das kann einer Ford nicht passieren wenn sie so agiert. Aber ich kaufe ihr eben auch nicht das Wrestling ab. championesse material ist Ford nicht, vllt lernt sie es noch… Shida die richtige Gewinnerin, problem der Frauendivison bleibt bestehen, echte Könnerinnen hat man kaum, Shida steht da doch klar über allen anderen.

Was solls, trotzdem ein ordentliches Match, und für das allgemeine Niveau der Frauen-division bei AEW sogar ein gutes.

Hager vs Cody, habe nicht besonders viel von dem Match erwartet, Hager gefiel bisher bei AEW nicht so recht, viel hat dieses Match daran auch nicht geändert, aber ein bisschen. Es war ein grundsolides Match, aber kein wirklich gutes… mit einem recht beschissenem Finish. Was soll das eingreifen von Dustin da, und dann so ein seltsamer Einroller… Das Cody natürlich den Titel behalten würde war vorher klar, aber so ein Finish? Soll wohl Hager nicht „schwächen“ denke ich mal, wie auch immer… Match war ok, Finish scheiße, macht unterm Strich eben kein gutes Match, aber sicher auch nicht ganz schlecht.

Randnotiz… die Skateboard Einspieler von Darby Allin nerven.

Nächste Tag Team Match. Das war recht 08/15. Diesmal quasi gar kein Selling von Aktionen, viel zu viel krampfhafter versuch viel Tempo reinzubringen ohne das es passte (viel zu viele Aktionen in viel zu kurzer Zeit um glaubwürdig zu sein). Und schon wieder haben Santana und Ortis verloren… das wird langsam echt lächerlich. Im Inner circle zu sein ist quasi ne Garantie für Niederlagen, außer man heißt Jericho oder was? Sollten Santana und ORtis nicht eigentlich sogar eines der Top Teams bei AEW werden? Naja. Mit Private PArty kann ich auch nicht viel anfangen… ja nette Highflyer, aber davon hat AEW verdammt viele. Viele andere haben aber deutlich mehr Charisma und wissen auch ein Match zu verkaufen.

Der Mainevent. Da hatte ich mir doch deutlich mehr erhofft, das Match war schon sehr gut, aber kurz… viel zu kurz für so einen Titel-fight. Ich gucke zwar auf Fite, dadurch keine Werbepause, aber das stimmt halt nur so halb, in den ca 5 Minuten Werbung passiert im Match nämlich nie was. So kam der Mainevent im Grunde nur auf rund 10 Minuten Action, das ist einfach zu wenig. Auch wenn diese Minuten wirklich gut waren, und ich am Ende sogar glaubte das Best Friends gewinnen würden, hier hätte man mehr Zeit für das Match aufwenden müssen.

Das Ende soll dann wohl wieder das Biergeschwafel um Hangman aufwärmen und wieder andeuten das eben doch nicht alles in Butter ist bei „The Elite“, Entweder man macht jetzt mal Konsequent was daraus, oder lässt das bitte ein für alle mal sein… Ich würds ja gut finden wenn man das konsequent wäre, und das ganze in einer Fehde zwischen Omega und Hangman endet. (und das eben vorher zum Titelverlust führt) aber man hat das schon mal begonnen, dann fallen gelassen, und wärmt es jetzt wieder auf. Als bitte, Butter bei die Fische jetzt.

Es war eine gute Dynamite Ausgabe, bzw Fyter Fest PArt 1, aber auch ganz klar, kein PPV Niveau. Dafür war da zuviel Luft nach oben, aber als Dynamite Ausgabe, was es ja letzten endes ist, sicher die beste der letzten Wochen und Monate, und ganz klar das beste seit Covid-19.

LRL sagt:

Insgesamt super Show. Cody gewinnt nicht clean, mal was neues und für mich überraschend. Jericho am Kommentatoren Pult einfach unglaublich. Einzig negative, private Party gewinnt. Habe aber im Gefühl das eher was mit Hardy und Sammy geplant war, eventuell als 6 man tagmatch. In 2 Wochen nächste Special, finde ich etwas zu früh da die Card nicht gross aufgebaut werden kann. Aber jammern auf hohem Niveau.

Morrison sagt:

Hager wird in AEW auch nicht viel anders als in WWE eingesetzt. Die echten Stars wird er sowieso nicht besiegen dürfen.

WALTERwhite sagt:

außer bei jura express vs mjf/wardlow fand ich jedes ergebnis richtig
vor allem das milchgesicht chuckie t sollte niemals einen titel halten trent sollte solo gepusht werden imo würde der einen guten tnt champion abgeben
cody hager war für mich das lowlight der show hager ist immer boring cody kann ich at the moment nicht mehr sehen aber auch deswegen weil ich fest damit gerechnet habe wer den win holt
es ist mittwoch der inner circle jobbt man kennt das
aew kann beim booking von lance archer ruhig etwas mehr von braun strowman kopieren zu beginn seines solo pushs der hat sich nie von refs aufhalten lassen ich hasse die fehde mit der wurst janela hoffe archer darf bald gegen mox (vielleicht sogar cage) ran um das gold
world title match verschoben ist ja vollkommen verständlich nimmt mir aber jeden hype an teil 2 von fyter fest vor allem cassidy finde ich einfach mega unlustig und nervig and i fear er wird jericho besiegen der war sich ja noch nie zu schade neue leute over zu bringen

fazit
fyter fest night 1 war eine gute show mit guten matches und den richtigen winnern hatte aber auch seine flaws
schulnote 2

Mankind sagt:

@Haehnchen
Zu deiner Kritik bezüglich Omega und Page. Page trat zur anfangs Zeit von Corona nicht auf. So fehlte er mehrere Wochen in den Shows. Da kann man leider die Spannungen nicht weiter aufbauen. Jetzt wo er wieder zurück ist macht man da weiter wo man zuletzt mit ihm aufgehört hatte. Empfinde ich persönlich für Sinnvoll und konsequent. Auch das es langsam voranschreitet gefällt mir persönlich ganz gut. Erinnert an die WWE Zeiten der 90er. Da hat man auch Fehden über Monate angedeutet und sie dann stattfinden lassen. Leider hat man diese Geduld dank der WWE über die Jahre verloren, da diese die Stories immer direkt und meist ohne Hintergrund anfangen. Würde es jetzt zum Beispiel bei New Day zu Spannungen kommen, dann würde es in einem Monat schon zum Split kommen. Was gerade bei Tag Teams man wunderbar in die Länge ziehen kann ohne das es stört.

RainthePain sagt:

Bock starke Folge sehr geiles Wrestling und selbst die Damen haben gezeigt, wenn man sie genug Zeit gibt können sie was. AEW fängt so wie es aussieht dort an wo man wegen Corona aufhören musste. Adam Page und die Elite-Story geht weiter. Komisch, dass das hier von jemanden kritisiert wird. Na ja dann habe ich auf den Namen gesehen und da wurde mir alles klar 🙂 Ich finde es gut, dass sie weiter machen, besser als WWE ich sage nur Hacker….

Ingo sagt:

AEW schoss aus allen Kanonen! Keine wunder, wenn die Konkurrenz glaubt immer nur mit halb garen Möchtegern Specials reagieren zu müssen. Ich kann es kaum ab erwarten bis FF2 und in zweo Wochen Fight for the Fallen! Tja NXT was macht ihr? XD

Manfred sagt:

Diese Folge war besser als alle PPV’s von WWE. So gehen TV-Specials!

LeChampion sagt:

Fand die Matchcard im Vorfeld nicht so berauschend und bin so sehr positiv überrascht. Gerade von Shida und Ford. Dachte immer wieder ok doch der Title wechsel 😂,naja schade aber wohl richtig.

Die Tag Title hätte man wechseln lassen können . Die Best Friends ,auch wenn sie nicht wie so viele andere Teams naja wie soll ich es sagen..over sind ? Topstars sind ? Kp auf jeden Fall hätten sie es sich nach den vielen Monaten verdient.

Mit dem Inner Circle gebe ich Recht. Am Anfang mega dominant dargestellt und mittlerweile Dauerverlierer.Schade.

Freue mich auf nächste Woche und Part 2.

Aew muss auch weiterhin starke Shows produzieren und auch Top Matchcards ansetzen,da WWE mit der Great American Bash ein Zeichen setzen wollte um Zuschauer abzuwerben.

Grüße an alle .

Jericho sagt:

Also mir fehlt noch der Main Event…

Aber ich muss pers. Sagen cody vs hager war nich gut 🙁

Ich will behaupten hager war der bessere von beiden.

Denke was inner circle angeht wird’s iwann genauso wie bei elite nen splitt geben 3 bleiben zusammen 2 gehen eigene Wege. Könnte ich mir vorstellen

Just another Person sagt:

Die Folge war natürlich bockstark (wie nicht anders zu erwarten, auch wenn ich wohl wenn es so wie im Frauen Match weitergeht noch nen Herzkasper bekomme XD ) was ich mich allerdings frage da man ja jetzt wieder Fight for the Fallen angekündigt hat, wird das Geld welches man für die eine Woche bekommt wieder komplett an einen guten Zweck gehen (ebenso wie ich auch aufrufe zu einer Spendenaktion erwarten könnte) oder eher diesmal nicht ?

Dead Eyes sagt:

Hammer Show….Wer wrestling liebt…liebt AEW
Nicht mehr nicht weniger!

Jericho sagt:

Main Event war einfach klasse.

Ich muss gestehen page habe ich echt unterschätzt auch was die Friends da geleistet haben top.

Aber der Dead eye war nich so sauber 😛

Kvlt sagt:

„Für die kommende Woche wird ein „All Elite Wrestling Puppy Battle Royal“ angekündigt!? Mehrere Hundewelpen wurden im Zuge der Werbung gezeigt, die sich in einem kleinen Ring vergnüglich und spielerisch zeigten.“

Darauf freu ich mich schon, weil…ich mag halt Hunde. 🙂

Michhier sagt:

So, erst NXT und dann AEW geschaut. Evtl die falsche Reihenfolge, denn für AEW war ich dann schon recht müde. Kann sagen daß ich mich gut unterhalten fühlte, bis auf Kleinigkeiten.
1.MJF in der pre Show, der Typ gehört in den Mainevent.
2.Cody vs Hagger. Cody ist natürlich ein guter wrestler, aber der gibt mir nix im Ring und ähnliches kann ich zu Hagger sagen. Der war als WWE Champ ober, jetzt zündet der Funke nicht.
3. Der innee circle wird verjobt… Ist halt kake
Ansonsten ganz gut mit tollen Frauen Match, hätte nicht gedacht dass ich das Mal unter AEW schreiben werde in so schneller Zeit.

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
www.fittaste.com