Positive COVID-19-Tests bei der WWE – Undertaker spricht über seinen neuen 15-Jahres-Vertrag

24.06.20, von David "VidDaP" Parke

Quelle: Miguel Discart, The Undertaker April 2014, bearbeitet, CC BY 2.0

– Wie Pro Wrestling Sheet nun berichtet, wurden bei den ersten COVID-19 Test bei WWE in der vergangenen Woche mehrere Personen positiv getestet. Darunter sollen sich auch In-Ring Talente befinden. Aktuell ist noch unklar, wann genau die Personen getestet wurden und wie viele davon wirklich Wrestler waren. Weiter heißt es, dass das medizinische Team der WWE nun weitere Tests vor der dieswöchigen TV-Produktion durchführen wird. So möchte man verhindern, dass sich das Virus weiter unter den Angestellten (ob Wrestler oder anderweitige Mitarbeiter) ausbreitet. Der neue Zeitplan sieht nun vor, dass am Freitag und Samstag jeweils zwei neue Folgen von SmackDown und RAW aufgezeichnet werden. Das Virus ist in Florida momentan generell ein großes Problem, so gab es nach aktuellen Angaben heute ca. 5.500 neue Fälle von COVID-19, die dreifache Menge im Vergleich zu vor zwei Wochen.

– Justin Barrasso (Sports Illustrated) sprach kürzlich mit dem Undertaker über seinen frisch unterschriebenen 15-Jahres-Vertrag. Nach dem fünften Teil der Dokumentation „The Last Ride“ kamen zuletzt Spekulationen über ein Karriereende des Undertakers auf („Wenn Vince mich braucht, würde ich noch mal zurückkehren? Das kann nur die Zeit beantworten. […] sag niemals nie. Aber momentan habe ich kein Interesse daran, noch mal in den Ring zu steigen“). So wird ihn der Vertrag sicher keine 15 Jahre als In-Ring Performer binden, es ginge mehr darum, die Marke des Undertakers bei der WWE zu halten.

„Die Vertragsverlängerung sorgt natürlich nicht dafür, dass ich weitere 15 Jahre in den Ring steigen werde. Es hält die Marke in ihrem zu Hause. Vince hat zudem noch weitere Ideen, wie ich der Liga in Zukunft nützlich sein kann. […] Es gibt immer wieder Leute die sagen, ‚du musst doch nur deinen Entrance durchbringen, einem anderen einen Chokeslam oder Tombstone verpassen und alle lieben dich.‘ Damit haben sie vielleicht Recht, aber das ist nicht mein Standard. Wenn ich nicht die Matches haben kann, die ich für gewöhnlich bringen konnte, ist es nicht fair dem Gegner gegenüber, der sich das ganze Jahr den Hintern abarbeitet. Körperlich wird es immer schwieriger, das zu tun, was ich mache. Mein Kopf sagt ‚ja‘, aber mein Körper sagt ‚mach langsam.‘ […] Ich muss auch an meine Kinder denken, die ja immer noch jung sind. Am Ende bin ich es, der die Entscheidung trifft.“

Quellen: Pro Wrestling Sheet, Sports Illustrated, wwe.com, postwrestling.

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!

„WWE Monday Night RAW“ und „Friday Night Smackdown“ werden bekanntlich fortan Live und OnDemand auf DAZN ausgestrahlt. Wenn ihr DAZN nun ordern und dazu auch uns gleichzeitig etwas unterstützen möchtet, dann könnt ihr die Bestellung mit Klick über folgenden Link oder die Grafik durchführen. Der Sport-Streaminganbieter hat neben WWE unter anderem auch UFC, Bellator MMA, Bundesliga, UEFA Champions League, UEFA Europa League, LaLiga, NFL, NBA, NHL und MLB im Programm: Erlebe deinen Sport live und auf Abruf auf allen Geräten! Klick!

DAZN.png




3 Antworten auf „Positive COVID-19-Tests bei der WWE – Undertaker spricht über seinen neuen 15-Jahres-Vertrag“

Bastian sagt:

Wollen die ernsthaft den Undertaker im Ring krepieren lassen? Anscheinend ja… 😂 leider… Ich seh es schon jetzt kommen Undertaker vs. Hogan bei WM 40… 😂

Vinnie tut der Kompanie nicht mehr gut. Triple H muss übernehmen.

Nochmal zum Undertaker ich hoffe er muss nicht wegen seinem neuen Vertrag noch in Ring aktiv sein. Sondern er unterstützt WWE Backstage… mit guten Ideen, wobei bei Vinnie weiß man nie was noch kommt.

Der Undertaker muss seine Karriere beenden er ist ein zukünftiger Hall of Famer.

Grüße gehen raus an alles Gleichgesinnten und danke für den Verfasser des Textes. 😁👌

Jan Gando sagt:

Das war eh eine typische Floskel, um Hype zu generieren. Es wurde doch schon im Podcast erwähnt, dass er garantiert in den Ring steigt, wenn der Prinz aus Saudi Arabien mit dem Checkbuch winkt.

Sobel (der einzig echte) sagt:

Ach kommt schon. Lasst ihn doch endlich in Ruhe. Klar, er will es ja wohl auch selbst irgendwo noch, aber Vinnie könnte ja, als guter Freund, sagen: „Lass es gut sein, Mark, du hast die Firma jetzt 30 Jahre lang getragen, jetzt trittst du mal langsamer.“
Aber wir wissen ja, wie Big V tickt…

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
www.fittaste.com