Kategorie | RoH News

ROH plant für den Juli TV-Tapings ohne Zuschauer – Mexikanische Stars stehen nicht zur Verfügung – Flip Gordon spricht über die Gründe für seine Vertragsverlängerung – Athletic Commission verdonnert Mark Haskins zu einer 4.000$ Geldstrafe – Alex Shelley dankt ROH für nicht selbstverständliche Bezahlung

21.06.20, von Jens "JME" Meyer

Quelle: ZekeDane, Flip Gordon, bearbeitet, CC BY-SA 4.0

– Bei Ring of Honor laufen aktuell Planungen für baldige TV-Tapings ohne Zuschauer. Seit Ende März strahlt die Promotion bei der wöchentlichen TV-Show bekanntlich Highlight-Ausgaben aus, die sich jeweils auf einen bestimmten Performer konzentrieren. Nun ist man aber zu dem Entschluss gekommen, dass man bald wieder neues Material präsentieren sollte. Ob man die Shows in Florida aufzeichnen wird, wo auch WWE und AEW tätig sind, oder im Heimatbundesstaat Maryland, ist noch nicht sicher. Aufgrund der in Maryland zuständigen Athletic Commission wären aber wohl strengere Auflagen als in Florida nötig, selbst wenn man ohne Zuschauer veranstalten sollte. Bisher gibt es noch kein Datum, zunächst möchte man genau planen, wie man die Vorgaben und die Coronavirus-Tests handhabt. ROH COO gab kürzlich an, dass man aktuell an einer Umsetzung arbeitet und glaubt, im Juli unter sicheren Bedingungen wieder zurückkehren zu können. Dann möchte man wohl Material für zwei Monate aufnehmen.

– Im Rahmen von New Japans „Lion’s Break Collision“-Tapings im Oceanview Pavilion in Port Hueneme, Kalifornien in der vergangenen Woche zeichnete Ring of Honor das Match Brody King vs. Tyler Bateman auf.

– Wie es sich aktuell darstellt, müsste ROH bei möglichen Tapings im Juli wohl auf die mexikanischen Stars verzichten. ROH World Champion Rush, ROH World Television Dragon Lee und die ROH World Six-Man Tag Team Champions Bandido, Rey Horus & Flamita weilen alle in ihrer Heimat, wo die Coronavirus-Pandemie alles andere als im Griff ist. Sie werden also nicht zu den Tapings anreisen können.

– Wir hatten bereits vor einigen Wochen HIER darüber berichtet, dass Flip Gordon einen neuen Mehrjahresvertrag bei Ring of Honor unterschrieben hat, der ihm mindestens eine Millionen US-Dollar einbringen wird. Im „Wrestling Inc Daily“-Podcast verriet der 28-jährige mittlerweile, dass es ohnehin sein Wunsch war, weiter für ROH in den Ring zu steigen. So sei er sich im Klaren, dass The Elite ihm sehr geholfen habe und er nicht da stehen würde, wo er nun steht, wenn es The Elite nicht gegeben hätte, aber er wolle zeigen, dass er es auch ohne sie schaffen kann. Darüber hinaus habe ihm Ring of Honor auch einfach das beste Angebot vorgelegt, sodass seine Entscheidung ein „No-Brainer“ war. Man lehne es nicht ab, wenn eine Company einem zum Millionär machen will. Darüber hinaus verriet Gordon, dass der neue Vertrag ihm auch Auftritte für New Japan, NWA und CMLL erlaubt. Dies ist aber weniger überraschend, schließlich kooperiert ROH mit besagten Companys.

– Abgesehen von Flip Gordon hat ROH zuletzt aber keine neuen Verträge angeboten. So heißt es, dass die Verträge einiger Wrestler*innen in den letzten Monaten seit Ausbruch der Coronavirus-Pandemie ausgelaufen sind und die besagten Talente haben bisher noch keine neuen Angebote erhalten.

– Mark Haskins wurde von der Maryland State Athletic Commission zu einer Geldstrafe in Höhe von 4.000 US-Dollar verurteilt, nachdem er bei seinem Match gegen Bully Ray beim „ROH Final Battle“-PPV im Dezember 2019 eine blutende Wunde in Kauf genommen hatte. Um genau zu sein geht es um einen Spot, bei dem Mark Haskins von Bully Ray auf ein mit Stacheldraht umwickeltes Brett geworfen wurde, was zu blutenden Wunden geführt hatte. Im Bundesstaat Maryland ist Blut in Wrestlingmatches untersagt und die Maryland State Athletic Commission hatte erst kürzlich AEW World Champion Jon Moxley und AEW World Tag Team Champion Kenny Omega eine Geldstrafe in Höhe von 10.000 US-Dollar aufgebrummt, während AEW als Promotion sogar 25.000 US-Dollar zahlen musste.

– Alex Shelley verriet kürzlich auf Twitter, dass auch er von ROH für einige Shows bezahlt wurde, die aufgrund der Coronavirus-Pandemie abgesagt werden mussten, obwohl er keinen Vertrag mit der Company besitzt und aktuell sogar mit anderen Promotions verhandelt.

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!




Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
www.fittaste.com