Kategorie | MMA News, UFC News

UFC-Topstar Jon Jones stoppt Vandalismus bei George Floyd-Protesten – UFC Fight Island startet am 11. Juli – MMA-Coach Andre Pederneiras an COVID-19 erkrankt – Tito Ortiz würde gerne gegen Mike Tyson antreten – PFL spendete während Corona 25.000 Speisen – UFC-Veteran wegen Drogenhandels verhaftet

06.06.20, von "wrestling-infos.de"

Jon Jones stoppt Vandalismus bei George Floyd-Protesten

Der Tod des Afroamerikaners George Floyd durch Polizeigewalt in Minneapolis löste landesweite Proteste in den Vereinigten Staaten aus. Aus den friedlichen Protesten gegen Rassismus in den USA wurden an vielen Orten aber leider auch gewalttätige Ausschreitungen und es kam zu Plünderungen. Diese Ereignisse erreichten mittlerweile alle Großstädte der USA. In Albuquerque, New Mexiko kam es ebenfalls zu ähnlichen Szenen. Doch der UFC Light Heavyweight Champion Jon Jones (26-1, 1 NC) wollte nicht zulassen, dass vermummte Randalierer seine Stadt zerstören. So ist auf einem Twitter-Video zu sehen, wie Jones den Unruhestiftern mehrere Steine und Graffitidosen abnimmt, mit denen gerade ein Geschäft beschädigt werden sollte.

Jones, der selbst Afroamerikaner ist und sich in der Vergangenheit selbst mehrfach darüber beschwerte, ein Opfer von Rassismus zu sein, sagte, dass diese Ausschreitungen nichts mehr mit dem Tod von Mr. Floyd zu tun haben und dass dies nicht der richtige Weg sei. Weiter erklärte er, dass er ebenfalls frustriert sei, aber die Zerstörungen und Plünderungen würden die Situation nur noch schlimmer machen. In einem weiteren Video war zu sehen, dass sich Jones bei den Aufräum-Aktionen am nächsten Tag beteiligte und dabei half, Schaufenster mit Brettern zu sichern. Jones war wegen verschiedener Straftaten in der Vergangenheit immer wieder negativ in Erscheinung gefallen, doch zeigte er hier Zivilcourage, als er das Eigentum anderer schützte.

Quelle: Sherdog.com, MMAFighting.com

UFC Fight Island startet am 11. Juli

Lange war es ein großes Thema in den Medien, nun wird es Wirklichkeit: Die UFC Fight Island startet. Am 11. Juli soll UFC 251 als erstes Event auf der Fight Island stattfinden. Das bedeutet, dass sich die Fans auch auf internationale Superstars der Liga und internationale Champions freuen dürfen.

Bisher wurden für den Event die folgenden drei Kämpfe angesetzt:

  • Fliegengewicht der Frauen: Paige VanZant (8-4) vs. Amanda Ribas (9-1)
  • Bantamgewicht: Frankie Edgar (23-8-19 vs. Pedro Munhoz (18-4)
  • Atomgewicht der Frauen: Jessica Andrade (20-7) vs. Rose Namajunas (8-4)

Quelle: Sherdog.com

MMA-Coach Andre Pederneiras hat COVID-19

Nach mehreren Kämpfern hat sich nun auch der MMA-Coach Andre Pederneiras mit dem Coronavirus infiziert. Er ist unter anderem der Trainer vom UFC-Star Jose Aldo und des ehemaligen Bellator-Champions Eduardo Dantas. Er hat einen milden Krankheitsverlauf ohne Symptome.

Quelle: MMAFighting.com

Diskutiert in unserem Forum mit anderen MMA-Fans über dieses Thema! Klick!

Tito Ortiz würde gerne gegen Mike Tyson antreten

Aktuell plant die Box-Legende Mike Tyson sein Comeback und viele namehafte Kampfsportler hoffen darauf, gegen Tyson antreten zu können. So auch der ehemalige UFC-Champion und Bellator-Star Tito Ortiz. Ortiz behauptete, dass ihm der Kampf sogar schon am Telefon angeboten wurde. Tyson hat seit 2005 nicht mehr professionell gekämpft. Ortiz besiegte zuletzt Chael Sonnen, Chuck Liddell und den ehemaligen WWE-Superstar Alberto Rodriguez (aka Alberto Del Rio). Er besitzt jedoch keine Erfahrungen im Boxring.

Quelle: Sherdog.com

PFL spendete während Corona 25.000 Speisen

Die PFL musste wegen der Coronavirus-Pandemie ihre 2020er Saison absagen. Um während der aktuellen Situation etwas Gutes zu tun, hat die Liga zusammen mit der New York City Food Bank 25.000 Speisen in New York City, New York an Betroffene geliefert.

Quelle: MMAFighting.com

UFC-Veteran wegen Drogenhandels verhaftet

Der ehemalige UFC-Kämpfer Tim Gorman wurde Mitte Mai in Nebraska wegen Straftaten im Zusammenhang mit Drogen verhaftet. Die Vorwürfe sind Drogenbesitz und -transport. Er wurde bei einer Verkehrskontrolle erwischt, in seinem Auto fanden die Beamten unter anderem Mariuanha, Kokain und THC Konzentrat. Außerdem wurden auffällig große Mengen an Bargeld gefunden. Seine Anhörung findet am 17. Juni statt. Er kämpfte zwei Mal in der UFC und verlor beide Kämpfe.

Quelle: MMAJunkie.com

Diskutiert in unserem Forum mit anderen MMA-Fans über dieses Thema! Klick!

 




1 Anwort auf „UFC-Topstar Jon Jones stoppt Vandalismus bei George Floyd-Protesten – UFC Fight Island startet am 11. Juli – MMA-Coach Andre Pederneiras an COVID-19 erkrankt – Tito Ortiz würde gerne gegen Mike Tyson antreten – PFL spendete während Corona 25.000 Speisen – UFC-Veteran wegen Drogenhandels verhaftet“

Jan Gando sagt:

Tja, ich gebe Jones absolut Recht, aber diese homophobe Kacke, die er öfters mal gezeigt hat, sollte er dann auch unterlassen, bevor er hier einen auf Vorbild macht.

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
www.fittaste.com