Hintergründe: Mike Tyson und drei ehemalige UFC Champions legen sich mit The Inner Circle an – Das Debüt von „F— The Rest“ – Chris Jericho macht die dritte Auflage seiner Kreuzfahrt offiziell – Drei Matches für die nächste „AEW Dynamite“-Ausgabe angekündigt – Wann kehrt Britt Baker zurück?

28.05.20, von Jens "JME" Meyer

Quelle: Miguel Discart, Chris Jericho in September 2016, bearbeitet, CC BY-SA 2.0

– Im Abschlusssegment der gestrigen „AEW Dynamite“-Ausgabe kam es zu einem großen Brawl zwischen dem Inner Circle auf der einen Seite und Mike Tyson und seiner Posse auf der anderen Seite. Zu Tysons Begleitern gehörten unter anderem die drei ehemaligen UFC Champions Vitor Belfort, Rashad Evans und Henry Cejudo. Aktuell geht man davon aus, dass hier möglicherweise ein Match für den „All Out“-PPV am 05. September aufgebaut wird. In einem Interview mit MMA Junkie verriet Vitor Belfort Anfang der Woche, dass er durchaus Interesse an einem Tag Team Match bei AEW hat und er gerne an der Seite von Mike Tyson gegen einige AEW Champions antreten würde. Darüber hinaus möchte die Promotion durch das Angle aber für etwas Aufmerksamkeit im Mainstream sorgen, wobei nicht einmal die kurzfristigen Ratings im Vordergrund stehen, sondern eher die Bekanntheit der eigenen Marke.

– Die gestrige Show sah außerdem das Debüt von FTR (Cash Wheeler & Dax Harwood), die den meisten Wrestlingfans wohl noch als The Revival bekannt sind. Seit ihrem Abgang von WWE im April war es ein offenes Geheimnis, dass sich die ehemaligen RAW, Smackdown und NXT Tag Team Champions wohl All Elite Wrestling anschließen werden. Bei ihrem Debüt machten sie den Save für die Young Bucks, mit denen sie sich bereits seit Jahren kleine Scharmützel in den Sozialen Medien geliefert hatten. Mittlerweile verriet man übrigens auch, dass FTR für „F— The Rest“ steht.

– Chris Jericho hat nun die dritte Auflage seiner Kreuzfahrt offiziell angekündigt. „Triple Whammy: Chris Jericho’s Rock ’n‘ Wrestling Rager at Sea“ wird vom 01. Februar bis 05. Februar 2021 von Miami bis zum Grand Bahama Island führen. Tickets für die Kreuzfahrt gibt es bereits auf ChrisJerichoCruise.com. Neben Wrestlingmatches wird es auch wieder Rockkonzerte, Stand-up Comedy und Live-Podcasts geben. Bisher angekündigt wurden Comedian Brad Williams als Host, Candice Michelle als Guest Cruise Director, Konzerte von Fozzy und Stryper, Wrestlingshows von AEW, sowie die WWE Hall of Famer Bully Ray, „The Million Dollar Man“ Ted DiBiase Sr. und „Hacksaw“ Jim Duggan.

– Für die „AEW Dynamite“-Ausgabe in der nächsten Woche wurden bisher drei Matches angekündigt. So wird Cody seine AEW TNT Championship gegen Jungle Boy aufs Spiel setzen. Cody kündigte darüber hinaus in der gestrigen Episode an, dass er den Titel fortan jede Woche verteidigen wird. Kip Sabian & Jimmy Havoc werden derweil nächste Woche eine Chance auf die AEW World Tag Team Championship von Kenny Omega & „Hangman“ Adam Page bekommen, wobei die Sieger dieses Matches den Titel dann bei „Fyter Fest“ gegen The Best Friends (Chuck Taylor & Trent) verteidigen müssen. Außerdem wurde auch noch das Match Chris Jericho vs. Colt Cabana bestätigt, diese Paarung wurde mit einem kurzen Angle nach „AEW Dynamite“ aufgebaut. Als Jericho nach der Ausstrahlung auf der Suche nach Mike Tyson war, geriet er mit Cabana aneinander:

– Wie angekündigt gab Britt Baker gestern Nacht ein Update zu ihrer Verletzung. So verriet sie, dass sie bei „All Out“ am 05. September zurückkehren wird. Die Lebensgefährtin von NXT Champion Adam Cole zog sich letzte Woche einen teilweisen Abriss des vorderen Kreuzbands, eine Schienbeinfraktur und einen kleineren Sehnenriss zu.

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!




8 Antworten auf „Hintergründe: Mike Tyson und drei ehemalige UFC Champions legen sich mit The Inner Circle an – Das Debüt von „F— The Rest“ – Chris Jericho macht die dritte Auflage seiner Kreuzfahrt offiziell – Drei Matches für die nächste „AEW Dynamite“-Ausgabe angekündigt – Wann kehrt Britt Baker zurück?“

Kvlt sagt:

„F— The Rest“ = Fight The Rest oder Fear The Rest?

LeChampion sagt:

Vllt auch Fuck?

Kvlt sagt:

Fight oder Fear The Rest würde aber mehr Sinn ergeben. Fuck The Rest wäre einfach nur provokant und vielleicht ein kleiner Seitenhieb. Da AEW aber (man möge mich korrigieren, wenn ich falsch liege) zumindest bei den Weeklies PG-14 ist, wäre man nicht gerade erwachsener. Erwachsen ist, in vielerlei Hinsicht, was anderes.

axelhorst sagt:

Genau sowas hat eigentlich noch AEW gefehlt
Mediale Aufmerksamkeit dank Promis.
Was für Promis ja nicht ganz ungefährlich ist auf die „deutlich“ kleinere Promotion zu setzen.Vinnie lässt sich sowas in der Regel ja nicht gefallen.

Bin mir sicher das es nächste Woche dann noch ein Debut gibt um zu zeigen, dass es jede Woche zu Überraschungen kommen kann.

Suzuki sagt:

Und ich dachte zuerst der erste Post wäre nur ein schlechter Scherz.

Roman sagt:

@Kvlt :

fuck the rest ; die ersten shirts gibts auch schon zu kaufen.

Morrison sagt:

Komisch dass man immer sicher davon ausgeht, dass nächstes Jahr wieder alles beim Alten ist. Es gibt nur leichte Tendenzen, dass man sich wieder zurück zur Normalität bewegt, aber von einer eindeutigen Gewissheit ist bisher nichts zu erkennen.

Kvlt sagt:

@Roman: Und dann ist das Wort auf dem Shirt auch noch zensiert…wie langweilig. Da würd ich mir eher das „Fear The Revolt“ Shirt holen, das kommt wenigstens meinem Gedankengang „Fear The Rest“ nahe.

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
www.fittaste.com