Der Undertaker spricht über Vince McMahon – WWE begeistert von Drew McIntyre – Der aktuelle Status von Shayna Baszler in der WWE

23.05.20, von David "VidDaP" Parke

Quelle: Miguel Discart, The Undertaker April 2014, bearbeitet, CC BY 2.0

– Der Undertaker sprach in einem Interview im „Bill Simmons Podcast“ über sein enges Verhältnis zu Vince McMahon und wie sich dieses über die Jahre entwickelt hat.

„Es ist einfach nur Vertrauen. Ich werde nie vergessen, dass er mir die Möglichkeit gab. Er wusste immer, dass er mir vertrauen kann und ich konnte im Gegenzug auch nie behaupten, dass er mich über den Tisch gezogen hat. Heutzutage reden wir kaum noch über das Geschäft. Wenn es Probleme gibt, habe ich die meist mit etwas oder jemand anderem. [Vince] und ich, wir reden mehr wie Freunde, außer, es gibt was Großes, wie ein Match bei WrestleMania. Dann muss er mich schon selbst anrufen und wir reden darüber. Wir vertrauen einander einfach nach all den Jahren, die wir zusammen durchlebt haben.“

Der Undertaker sprach zudem über sein Match bei WrestleMania 30 gegen Brock Lesnar, bei dem er sich eine Gehirnerschütterung zuzog und während der Show von Vince McMahon ins Krankenhaus begleitet wurde.

„Ich erinnere mich an kaum etwas, aber ich fragte ihn, ob er nicht eine Show anzuleiten habe und warum er da sei. Viele halten ihn für einen Tyrannen, aber du erkennst seine Großherzigkeit erst, wenn du ihm nahe stehst. Er ist wirklich eine nette, großherzige Person. Er ist ein Geschäftsmann, absolut, aber all die Wohltätigkeitsvereine, für die wir über die Jahre arbeiteten, das stand nie groß in den Medien. Wir haben jahrelang für ‚Make A Wish‘ gearbeitet und davon hast du nichts gehört, darum ging es nämlich nie. ‚Tribute to the Troops‘, jedes Jahr waren wir im Irak oder in Afghanistan, und er saß mit im Flieger. Ich glaube nicht, dass die Leute realisieren, wie groß sein Herz ist und wie sehr er sich um die Menschen um ihn herum sorgt.“

Abschließend betonte der „Taker“ noch, dass er nicht glaubt, dass Vince McMahon die WWE aus freien Stücken verlassen wird, sondern er eher den Rest seines Lebens ein Teil davon sein wird.

„Er liebt es. Er liebt die Shows und er liebt es, hart zu trainieren. Er ist 75 und ist wie das ‚Energizer Bunny‘ (Marketing-Ikone und das Maskottchen der Energizer-Batterien in den USA und Kanada, Anm. d. Autors). Seine Mutter ist 99 und spielte vor zwei Jahren noch Tennis. Sie haben diese Gene, die der Rest von uns nicht hat. Ich hoffe, dass niemand überlegt, zeitnah für ihn [die WWE] zu übernehmen. Er wird noch lange da sein. Er wird mich überleben.“

– Nach Informationen von „Wrestle Talk“ ist man bei WWE vom bisherigen Run Drew McIntyres als WWE Champion beeindruckt. So sollen Personen im Management so begeistert vom Schotten sein, dass man in ihm für die nächsten Jahre einen Main Eventer sieht. Den Gürtel soll er dementsprechend nicht einfach mal so als Übergangschampion halten – so wie es bei Finn Balor, Jinder Mahal oder Kofi Kingston der Fall war – vielmehr soll er einer der Top Guys der Promotion werden. Es heißt, dass sowohl Vince McMahon als auch Paul Heyman fest hinter ihm stehen, vor allem da McIntyre nicht nur im Ring, sondern auch bei Presseauftritten zu überzeugen weiß.

Wie wir bereits berichteten, war es ursprünglich geplant, dass Shayna Baszler den Koffer im „Money in the Bank“-Match gewinnen sollte. Momentan sehen die Pläne wohl vor, dass Nia Jax und Asuka eine Fehde starten und Baszler als nächste Herausforderin für Asuka folgt. Paul Davis (WrestlingNews.co) berichtet diesbezüglich, dass Baszler wohl dieses Jahr ins Titelgeschehen eingreifen soll, Vince McMahon aber noch nicht zu 100% von ihr als Top-Heel überzeugt ist.

Quellen: wrestlingINC, Bill Simmons Podcast, Wrestle Talk, WrestlingNews.co.

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!

„WWE Monday Night RAW“ und „Friday Night Smackdown“ werden bekanntlich fortan Live und OnDemand auf DAZN ausgestrahlt. Wenn ihr DAZN nun ordern und dazu auch uns gleichzeitig etwas unterstützen möchtet, dann könnt ihr die Bestellung mit Klick über folgenden Link oder die Grafik durchführen. Der Sport-Streaminganbieter hat neben WWE unter anderem auch UFC, Bellator MMA, Bundesliga, UEFA Champions League, UEFA Europa League, LaLiga, NFL, NBA, NHL und MLB im Programm: Erlebe deinen Sport live und auf Abruf auf allen Geräten! Klick!

DAZN.png




14 Antworten auf „Der Undertaker spricht über Vince McMahon – WWE begeistert von Drew McIntyre – Der aktuelle Status von Shayna Baszler in der WWE“

Vicious sagt:

Drew ist Klasse und zuverlässig. Auch abseits ein sehr smypathischer Mensch. Schade, dass er aktuell einfach keine guten Gegner zum Fehden bekommt.

Ds_tq sagt:

Hää über Make a Wish und Tribute to the troops wurde doch immer in den letzten Jahren berichtet 😂

Melina sagt:

Interessant, mal etwas nettes und menschliches über Vince zu erfahren.

Flo sagt:

Früher für die Truppen im Irak, heute für das Geld in Saudi Arabien.
Und wie herzlich Vince ist haben wir ja allerspätestens mit der letzten Entlassungswelle gesehen, nur um das Rekordquartalsjahr zu sichern.
Schön wenn Taker und Vince eng miteinander sind, wenn man aber kein jahrelanger Freund ist hast du aber bei ihm wohl gar nichts zu suchen.

Gando sagt:

Er lobt also den Einsatz im Irak und Afghanistan? Das ist kaum in Worte zu fassen, wie dumm und naiv diese Aussage ist.

Amerika hatte nie wirklich einen guten Grund in diese Kriege zu ziehen, außer sich als Weltpolizei aufzuspielen oder um wirtschaftliche Interessen zu vertreten. Mal abgesehen von der völlig an den Haaren herbeigezogenen Buhmann Sucherei, weil man unbedingt Propaganda betreiben wollte.

Mit anderen Worten diese Auftritte dort sind einfach absolut Sinnlos gewesen.

Harribo sagt:

@Gando

Die Soldaten können nix dafür. U Ich finde es schön dass sie Rückhalt von der Heimat bekommen klar war der Irak Krieg scheisse aber man soll zumindest hinter den Soldaten stehen u ich finde es schön dass sie besucht werden in so ein gefährlichen Einsatz

Frank Lieder sagt:

Anderthecker ist die http://Www.mac mehom sein Leben ist die Wwe .es ist ein Geschäft,etwas mehr Ordnung und fairnis im Ring und außerhalb des Ringes wäre wünschenswert.

ALLIN sagt:

Ich schreibe hier sehr selten, aber so eine Aussage vom Taker ist schon der Hammer. Vince und Großherzig? Was für ein Bullshit!
Seit 89 bin ich Wrestling Fan und der Taker war immer mein Favorit. Aber nach diesem Interview ist für mich eins klar, er war und ist Vince-Bit….

Kvlt sagt:

Ohje, also könnte man theoretisch Vinnie noch 20+ Jahre ertragen müssen? Na dann darf man ja gespannt sein, was da noch so kommen mag. 🙂

Schön zu hören, dass McIntyre endlich die Anerkennung usw bekommt, die er verdient.

Mankind sagt:

Gando
Bei dir klingt es ja so als hätte die WWE diesen Krieg geführt. Diese Männer und Frauen riskieren ihr Leben für ihr Land. Und glaub mir sie machen das nicht, zumindest der Großteil, für den Spaß, sondern um ihre Familien über Wasser zu halten. Aber das ist halt ein Thema dass in Deutschland überhaupt nicht gerne gesehen wird, wenn die Bevölkerung hinter ihrer Armee steht.
Es ist auch überhaupt nichts außergewöhnliches das Prominente ihre Truppen besuchen. Das machen Schauspieler, Musiker und Co. Nur wird das (hier) kaum in den Medien erwähnt, da sie das nicht für die Aufmerksamkeit machen, sondern um ihren Soldaten ein Lächeln ins Gesicht zaubern zu dürfen.
Ich möchte hier gar keinen Fall den Aspekt ihrer Mission gutheißen. Aber die Soldaten sind eben nun mal nur das Unterste Glied und müssen das tun was ihre Politik entscheidet.
Das der Taker hier in den höchsten Tönen von seinem Boss spricht ist ja wohl klar, wer macht das nicht? Vor allem von jemandem der sein ganzes Vermögen und seinem Status von dieser Person bekommen hatte. Und er spricht ja hier nur von seinen Erfahrungen und wie Vince zu ihm ist.

Gando sagt:

„Diese Männer und Frauen riskieren ihr Leben für ihr Land“

Ja und das für wirklich nichts und wieder nichts, außer für niedere Interessen. Und das man in Deutschland nicht stolz auf die Armee ist, ist Blödsinn. Nur sind die Meisten nicht so blöd und Rennen gleich direkt allem hinterher was man aufgetischt bekommt.

Und ich habe der WWE nicht mal mit einem Wort erwähnt in Bezug auf die Kriege, die Amerika angezettelt hat. Ich habe nur erwähnt, dass es ein sehr brustschwaches Argument vom Taker ist, um Vince nach Außen hin gut aussehen zu lassen.

Ich wollte hier auch keine politische Diskussion vom Zaun brechen. Ich finde nur jemand wie der Taker sollte in seinem Alter und seiner Erfahrung etwas weiser sein.

Gordon A. Schulze sagt:

Gando , so “ Weise “ und “ erfahren “ wie du !? Mach dir nichts vor, eine Meinung ist eine Meinung aber deine in diesem Fall ist schon arg Weltfremd und anmassend. Als Ex BWler kann ich für meinen Teil konkret noch beitragen, in Deutschland gibt es eine solche Unterstuetzung nicht ! Im Gegenteil , in Uniform im Alltag wird man sogar beleidigt , gedemütigt beschämt und soll sich rechtfertigen. Gruß aus der Realität.

Jericho sagt:

Bei diesem mist platzt mir gleich der Kragen ich kann aus eigener erfahrung sagen nur 10% der Wertschätzung die amerikanische Soldaten bekommen wären in Deutschland schön die wenigen deutschen die wie ich in Isaf gedient haben können sicher bestätigen das diese Wertschätzung absolut gerecht ist diese Ami Jungs und Mädels trainieren erst sehr lange in Deutschland mit ihren Familien und müssen diese dann in Deutschland für 1 Jahr zurück lassen um für ihre kriegstreiber zu dienen.

UPS das ist meine Meinung

Wenn dann man Promis kommen um sich zu bedanken ist das ja wohl ein kleiner Trost.

Nix desto trotz wurden diese Marke a Wisch und tributs immer erwähnt und übertragen. Mark wird wohl seniel

Sobel (der einzig echte) sagt:

Oh shit, es wird niemand so bald für Vinnie übernehmen? Unser aller Albträume werden wahr…

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.






Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/