NJPW-President äußert sich zur aktuellen Lage und den Plänen der Promotion im Angesicht der Coronakrise – New Japan sagt weitere große Shows ab und denkt über Empty Arena Shows nach – Kazuchika Okada spendet an medizinisches Personal – Tama Tonga über den unterschiedlichen Umgang von NJPW und WWE mit der Coronakrise – BJW in Geldnöten – Dragon Gate startet das „King of Gate“-Turnier

14.05.20, von David "VidDaP" Parke

Quelle: Courtney Rose, Kazuchika Okada IWGP Heavyweight champion 2016, bearbeitet, CC BY-SA 2.0

NJPW – New Japan Pro Wrestling: President & CEO Harold Meij äußert sich zur aktuellen Lage und den Plänen im Angesicht der Coronakrise – „Wrestle Dynasty“, „Best of the Super Juniors“ und „Dominion“ abgesagt – Tama Tonga spricht über die Unterschiede zwischen NJPW und WWE in Zeiten der Coronakrise – Kazuchika Okada spendet 45.000 US-Dollar an medizinisches Personal

BJW – Big Japan Pro Wrestling: Promotion gesteht finanzielle Probleme aufgrund der Coronakrise ein

Dragon Gate: „King of Gate“-Tournament geht mit Empty Arena Shows über die Bühne

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!

NJPW

– NJPW war nun gezwungen, die „Wrestle Dynasty“-Show im Madison Square Garden in New York am 22. August dieses Jahres aufgrund der COVID-19-Pandemie abzusagen und ins Jahr 2021 zu verlegen.

„Um das beste und sicherste Event für unsere Fans zu ermöglichen, werden wir ‚Wrestle Dynasty‘ im Madison Square Garden verschieben. Die Verzögerung tut uns leid, aber wir werden 2021 stärker zurück sein.“

Dies ist die nächste Absage nach der „Best of the Super Juniors“-Tour, welche vom 12. Mai bis 6. Juni stattfinden sollte. Dave Meltzer sprach im „Wrestling Observer Radio“ darüber, dass NJPW die Show sehr ungern absagte, sollte es doch die zweitgrößte Show des Jahres 2020 nach „Wrestle Kingdom“ werden. Auch die für den 14. Juni geplante „Dominion“-Show in der Osaka Jo Hall, die eigentlich zweitgrößte NJPW-Show des Jahres, wird auf der Webseite nicht länger gelistet. Man prüft nun auch die Möglichkeit von „Empty-Arena-Shows“, welche NJPW bisher nicht durchführte. Die Company müsste auf Erlaubnis warten, um überhaupt solche Events durchführen zu können, aber man zieht dies nun in Erwägung. In Japan wurde aufgrund der Coronavirus-Pandemie bis mindestens zum 31. Mai 2020 der Notstand ausgerufen. Im Vergleich der großen Wrestling-Promotions kommt NJPW finanziell momentan am schlechtesten weg, da man nur wenige Einnahmen, dafür aber viele Ausgaben hat. Die Haupteinnahmequelle sind die Live-Shows, also Ticket- und Merchandiseverkäufe in den Hallen. Zwar kann man noch Einnahmen durch die TV-Verträge und den Streamingdienst NJPWWorld generieren, diese sind aber deutlich geringer, als beispielsweise bei WWE. Dadurch verliert man wöchentlich eine Menge Geld. AEW zum Beispiel hat zumindest Millionen-Einnahmen aus den TV-Verträgen, während ROH (Sinclair Broadcasting Group) und Impact Wrestling (Anthem Entertainment) Tochterunternehmen von TV-Firmen sind.

New Japan veröffentlichte mittlerweile auch ein Video, in welchem sich President & CEO Harold Meij über die aktuelle Situation äußert. So spricht er unter anderem über drei Gründe, warum man bisher auf Empty Arena Shows verzichtete: Man möchte die Gesundheit der Talente und der Mitarbeiter nicht leichtfertig gefährden, es gab keine passenden Hallen die NJPW hierfür nutzen konnte, sowie die Richtlinien der Company in Bezug auf soziale Verantwortung selbst. Der erste Schritt zur Wiederaufnahme des Showbetriebs werden Empty Arena Shows sein, allerdings nur unter bestimmten Bedingungen. Zunächst müsste die japanische Regierung den Notstand aufheben, die Zahl der Neuinfektionen müsse sinken, und man will garantieren können, dass die Shows in einem sicheren und desinfizierten Setting stattfinden. Sollte dies gegeben sein, möchte man Empty Arena Shows in Japan und im NJPW Dojo in Los Angeles aufzeichnen. Der übernächste Schritt wären laut Meij dann Shows vor wenigen Zuschauern. Hierfür würde man dann aber nicht nur die Talente und Mitarbeiter auf Temperatur und Symptome prüfen, sondern auch die Fans. Außerdem würde man dann an alle Zuschauer Masken verteilen, welche zu tragen sind. Die Hallen müssen durchweg desinfiziert und anständig durchlüftet sein, auch Social Distancing muss eigenhalten werden. Meij versprach zum Abschluss des Videos, dass NJPW vom Coronavirus nicht in die Knie gezwungen wird. Man werde gemeinsam diese Krise meistern.

– Tama Tonga sprach mit „Sports Illustrated“ über die unterschiedlichen Verhaltensweisen von WWE und New Japan Pro Wrestling in Zeiten der Corona-Pandemie.

„In Japan herrscht ein anderer Zusammenhalt. In Amerika gilt ‚the show must go on‘. Es muss Geld verdient werden, also sind die Wrestler immer noch aktiv. New Japan hat aufgehört mit den Shows. Nicht nur, um die Sicherheit der Fans zu gewährleisten, sondern auch die der Wrestler. Auch wenn kein Geld hereinkommt, [da das meiste Einkommen über Live-Shows generiert wird,] hat man uns versprochen, dass niemand entlassen wird. Die Firma ist familiärer in Japan. New Japan sorgt sich um die gesamte japanische Wrestlingszene. Tanahashi wendet sich für das Wrestling sogar an die Regierung. Das mag außerhalb Japans einige überraschen, uns überrascht das nicht. Er ist wirklich unser Anführer. Er vereint unser Roster.“

– Kazuchika Okada hat 5 Millionen Yen (knapp 45.000 €) an das „Nippon Foundation’s special coronovirus relief fund“ gespendet, wie njpw1972.com berichtet. Damit sollen Ärzte, Krankenschwestern und Freiwillige, welche gegen das Coronavirus kämpfen, unterstützt werden.

„Ich bin dankbar für die Unterstützung unserer Fans und ich hoffe, dass ich bald wieder den Jubel ausverkaufter Hallen hören kann. Meistens bin ich es, der die Unterstützung bekommt, aber ich hatte das Gefühl, dass es nun an mir ist, das medizinische Personal zu unterstützen. Ich hoffe, die Fans bleiben zu Hause und gesund, damit wir so schnell wie möglich wieder in den Ring können.“

BJW

– Die erste größere japanische Promotion hat öffentlich bekanntgegeben, dass sie in aufgrund der Coronakrise in einem schlechten finanziellen Zustand ist. Shinya Kojikas „Big Japan Pro Wrestling“ setzte Shows vor Publikum länger fort als viele andere Promotions in Japan und nach dem Aufkommen neuer Regeln veranstaltete man „Empty Arena Shows“. Nun bittet man um Spenden via Crowdfunding, da man keine Events mehr stattfinden lässt. Bisher gibt es auch noch keine Pläne dafür, wann die Türen wieder geöffnet werden.
Quellen: wrestlingINC, njpw1972.com, Wrestling Observer Radio, Sports Illustrated.

Dragon Gate

– Dragon Gate folgt nun dem Beispiel einiger anderer Promotions in Japan und wird fortan Empty Arena Shows veranstalten, welche im TV oder im Internet übertragen werden. So startet man am morgigen Freitag das „King of Gate“-Tournament, welches man auf dem hauseigenen Streamingdienst „Dragon Gate Network“ veröffentlichen wird. Insgesamt 24 Wrestler, eingeteilt in 3 Blöcke, nehmen an besagtem Tournament teil. Die drei Sieger der Blöcke sind im Halbfinale und Teilnehmer Nr. 4 wird in einer Second Chance Battle Royal bestimmt.

Dragon Gate “KING OF GATE 2020 – Tag 1″
Ort: Unbekannt
Datum: 15. Mai 2020

KING OF GATE – Block A – 1. Runde – Singles Match
H.Y.O vs. Kzy

KING OF GATE – Block A – 1. Runde – Singles Match
YAMATO vs. Ryo Saito

KING OF GATE – Block A – 1. Runde – Singles Match
Dragon Kid vs. Diamante

KING OF GATE – Block A – 1. Runde – Singles Match
Yosuke♡Santa Maria vs. Susumu Yokosuka

Dragon Gate “KING OF GATE 2020 – Tag 2″
Ort: Unbekannt
Datum: 16. Mai 2020

KING OF GATE – Block B – 1. Runde – Singles Match
Kaito Ishida vs. Jason Lee

KING OF GATE – Block B – 1. Runde – Singles Match
BxB Hulk vs. Keisuke Okuda

KING OF GATE – Block B – 1. Runde – Singles Match
Genki Horiguchi vs. KAI

KING OF GATE – Block B – 1. Runde – Singles Match
Big R Shimizu vs. Naruki Doi

Dragon Gate “KING OF GATE 2020 – Tag 3″
Ort: Unbekannt
Datum: 17. Mai 2020

KING OF GATE – Block C – 1. Runde – Singles Match
Kagetora vs. Ben-K

KING OF GATE – Block C – 1. Runde – Singles Match
Strong Machine J vs. Eita

KING OF GATE – Block C – 1. Runde – Singles Match
KAZMA SAKAMOTO vs. Masaaki Mochizuki

KING OF GATE – Block C – 1. Runde – Singles Match
Dragon Dia vs. Takashi Yoshida




3 Antworten auf „NJPW-President äußert sich zur aktuellen Lage und den Plänen der Promotion im Angesicht der Coronakrise – New Japan sagt weitere große Shows ab und denkt über Empty Arena Shows nach – Kazuchika Okada spendet an medizinisches Personal – Tama Tonga über den unterschiedlichen Umgang von NJPW und WWE mit der Coronakrise – BJW in Geldnöten – Dragon Gate startet das „King of Gate“-Turnier“

TheShowOff sagt:

Okada der Ehrenmann.

NJPW ist einfach die Nummer 1 in allem was mit Wrestling zu tun hat.

Ebenso auch als Arbeitgeber wie es scheint.

Top Promotion.

Kvlt sagt:

„Gesundes“ Verhalten nennt man das wohl. Würde man sich von mehr Ligen, als nur von NJPW wünschen.

Sick Boy sagt:

BJW ist eine meiner Lieblingspromotions… weiß jemand auf welchem Weg man denen eine Spende zukommen lassen kann?

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
www.fittaste.com