Shut-down in Georgia und Florida: AEW muss sich erneut eine neue Location für etwaige Tapings suchen – Coronakrise verhinderte die Fortsetzung von Chris Jericho vs. Jungle Boy – Wessen Idee war die Teleportation von Matt Hardy? – Kompletter Turnierbaum des TNT Championship Tournaments und AEW World Championship Match angekündigt

02.04.20, von Jens "JME" Meyer

– Wir berichteten ja bereits darüber, dass die gestrige Ausgabe von „AEW Dynamite“ nicht wie in den Vorwochen im Daily’s Place in Jacksonville, Florida stattfand, sondern in einer bis gestern unbekannte Location im Südwesten der USA verlegt wurde. Mittlerweile ist bekannt, dass die Show in der Pro Wrestling School von QT Marshall, der Nightmare Factory, in Norcross, Georgia aufgezeichnet wurde. Diese Location wird man aber in der nächsten Woche nicht erneut nutzen können, denn im Bundesstaat Georgia tritt am morgigen Freitag ebenso wie in Florida (wir berichteten HIER) eine „Shut-down“-Verordnung von Gouverneur Brian Kemp in Kraft, welche mindestens bis zum 13. April in Kraft bleiben wird. Damit wird es AEW auch nicht mehr möglich sein, die Shows in der nächsten Woche in Georgia zu produzieren. Die Company hat aber sowohl in der letzten als auch in dieser Woche sehr viel Material aufgezeichnet, sodass man wohl einige Wochen überbrücken könnte.

– Wie Chris Jericho nebenbei auf Twitter verriet, hat die Coronakrise auch direkten Einfluss auf die Storylines bei AEW. Eigentlich hatte man für die aktuellen Shows eine Fortsetzung des Programms zwischen Jericho und Jungle Boy geplant, welches man bereits vor Monaten gestartet hatte. Die jetzigen Umstände machten den Plänen aber einen Strich durch die Rechnung.

– Die Teleportation von Matt Hardy in der letzten Woche bei „AEW Dynamite“ war übrigens eine Idee von Chris Jericho.

– Bei der gestrigen Ausgabe von „AEW Dynamite“ wurde die zweite Hälfte des Turnierbaums für das TNT Championship Tournament bekannt gegeben. So wird es in der ersten Runde zu den Matches Lance Archer vs. Colt Cabana und Kip Sabian vs. Dustin Rhodes. Die Gewinner dieser beiden Matches werden im Halbfinale des Turniers aufeinandertreffen. Die erste Turnierhälfte, welche den zweiten Finalisten bestimmen wird, lautet bekanntlich Cody Rhodes vs. Shawn Spears und Darby Allin vs. Sammy Guevara. Das Finale des Turniers soll beim „Double Or Nothing II“-PPV am 23. Mai stattfinden. Das erste Turniermatch wird mit Cody vs. Shawn Spears in der kommenden Woche stattfinden, in zwei Wochen folgt dann mit Lance Archer vs. Colt Cabana das zweite Match. Ebenfalls für die Ausgabe am 15. April angekündigt ist ein No Holds Barred Match zwischen Jon Moxley und Jake Hager um die AEW World Championship.

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!




Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
www.fittaste.com