AEW Dynamite #25 Ergebnisse & Bericht aus Jacksonville, Florida, USA vom 25.03.2020 (inkl. Videos und Abstimmung)

26.03.20, von Marvin "Nexus 3D" Weyer

All Elite Wrestling Dynamite #25
Ort: Daily’s Place in Jacksonville, Florida, USA
Datum: 25. März 2020

Am heutigen Mittwochabend (amerikanischer Zeit) bzw. Mittwochnacht (deutscher Zeit) werden wir von einem ungewöhnlichen Trio begrüßt, denn Tony Schiavone, Cody Rhodes und Kenny Omega empfangen uns zur heutigen Ausgabe von „Dynamite. Die angekündigten Matches und Auftritte werden einmal kurz beleuchtet, ehe sich Cody auch schon in den Ring begibt, denn er wird jetzt auf Jimmy Havoc treffen.

1. Match
Singles Match
Cody gewann gegen Jimmy Havoc via Pin nach dem Cross Rhodes.
Matchzeit: 10:21
– Diesmal befinden sich keine Wrestler am Ring, sondern Backstage. Unter anderem haben Shawn Spears, Chris Jericho und Billy und Austin Gunn das Match auf dem Fernseher verfolgt. 

Nach dem Match feiert Cody seinen Sieg mit seiner Ehefrau Brandi Rhodes, die auch in dieser Woche wieder als Ringsprecherin fungiert.

Es folgt ein Video von Jake „The Snake“ Roberts und Lance Archer. Roberts spricht über seinen Schützling und die Tatsache, dass er es kaum erwarten kann, in den Ring zu steigen und einen „AEW-Guy“ zu besiegen. Roberts spricht davon, dass sein Handy nicht geklingelt hat, als All Elite Wrestling an den Start ging, weil Cody Angst vor Archer hat, den er bereits vorher schon meiden wollte. Im Zuge dessen bietet er Cody an, dass er einen Gegner seiner Wahl aussuchen darf, um ihn gegen Archer zu testen. Abschließend fordert er noch ein Treffen mit Cody…

Cody gesellt sich wieder zu den Kommentatoren und bezeichnet Roberts als einen bitteren, alten Mann. Sollte Archer ein Match haben wollen, wird er aber nicht sofort gegen Cody in den Ring steigen. Generell habe er aber nichts gegen ein Match und bietet Archer das In-Ring Debüt für kommende Woche an.

Es folgt ein Video von Darby Allin, der über Kip Sabian spricht, der in der heutigen Episode sein Gegner sein wird. Er findet Sabian sei überhaupt nicht so „Superbad“ und im Gegensatz zu Sabian würde er viele Leute kennen, die wahrlich böse sind. Außerdem setzt er einen Tisch in Flammen, auf dem Figuren von Sammy Guevara, Chris Jericho und Jake Hager zu sehen sind.

2. Match
Singles Match
Darby Allin gewann gegen Kip Sabian (w/Penelope Ford) via Submission im Last Supper.
Matchzeit: 11:31

Ein Video hypt die Personalie „Jake Hager“.

3. Match
Singles Match
Jake Hager gewann gegen Chico Adams via Submission im Arm Triangle.
Matchzeit: 01:01

Nach dem Match kommt AEW World Champion Jon Moxley zum Ring, der ein paar Schläge gegen Hager landet und einen Paradigm Shift ins Ziel bringt, doch dieser kontert mit dem Ankle Lock. Jon Moxley gelingt die Flucht und versucht noch ein paar Schläge mit dem Titelgürtel zu erhaschen…

Backstage hält Jony Moxley nun eine Promo gegen Hager. Er spricht davon, bereit wieder für „Action“ zu sein und dürstet nach Blut. Sollte er gegen Hager in einem Match, möglicherweise sogar um den Titel, antreten, würde Hager mit einer Liege aus der Halle gebracht.

Das Debüt von „The Exalted One“ Brodie Lee wird rekapituliert. Anschließend sehen wir ein Video, wie Lee seine Lakaien John Silver und Alex Reynolds belehrt. Er spricht davon, wie sie als Gruppierung überlegen sind und sich all die Dinge nehmen werden, die sie haben möchten. Das Video spielt in einem Steakhaus und Brodie lässt Silver und Reynolds erst essen, als er fertig gegessen hat. Er beschimpft sie, weil sie ihr Besteck in die Hand genommen haben und wirft sie letztlich aus dem Laden, weil einer der beiden genießt hat.

4. Match
Singles Match
„The Exalted One“ Brodie Lee gewann gegen QT Marshall via Pin nach dem Discus Lariat.
Matchzeit: 02:53

Nach dem Match schleicht ein Creeper in den Ring und überreicht QT Marshall eine Maske…

Ein Video blickt auf das Debüt von Matt Hardy zurück. Außerdem sehen wir einen kurzen Einspieler, in denen Hardy verkündet, dass „The Inner Circle“ vernichtet wird („would be broken and deleted“). Ein weiteres Video beschäftigt sich mit dem Gesundheitszustand von Nick Jackson. Das Update wird uns von einem alten Weggefährten des „Broken Universums“ präsentiert, nämlich Vanguard-1. Die Drohne hat sich nämlich auf den Weg zu Nick Jackson gemacht und zeigt ihn bei seiner privaten Rehabilitierung in seiner Garage. Laut Vanguard-1 befindet sich Hardy bei einer prozentualen Gesundheit von 61 Prozent.

5. Match
AAA Mega Championship
Singles Match
Kenny Omega (c) gewann gegen Sammy Guevara via Pin nach dem One Winged Angel.
Matchzeit: 23:25

Kenny Omega kehrt wieder zu den Kommentatoren zurück, während Chris Jericho in den Ring kommt. Er schnappt sich die Kamera bzw. den Kameramann, damit dieser seinen Song „Judas“ mitsingt. Anschließend spricht er über die großen Debüts der vergangenen Woche und bezeichnet „The Elite“ als arrogante „Son of a Bit*hes“, denen es gelungen ist, Matt Hardy auf ihre Seite zu ziehen. Daher werde er am heutigen Abend Matt Hardy ein Angebot unterbreiten, damit dieser seine Entscheidung revidieren kann und möglicherweise sogar Teil von „Inner Cirlce“ wird.

Vanguard-1 kommt in die leere Halle geflogen und wird von Jericho beleidigt, denn er mag die Drohne und dessen politischen Ansichten in den sozialen Medien nicht. Jericho entscheidet sich aber im Laufe der Konfrontation um, denn obgleich er ihn nicht mag, zollt er der Drohne Respekt und macht ihm das Angebot, Teil seiner Gruppierung zu werden. Er würde den „Bubbly“ direkt in seinen Gastank füllen, sodass ihm die ganzen Drohnenmodels auf Instagram folgen würden. Vanguard-1 scheint dies allerdings nicht sonderlich zu interessieren und fliegt einfach weg, was Jericho zu wüsten Beschimpfungen veranlasst. Nun ertönt die Musik von Matt Hardy, der sich mit Videoeffekten durch die Halle teleportiert und schließlich erscheint. Er bezeichnet Jericho als Maker of Pain und zeigt sich über deren Aufeinandertreffen erfreut. Jericho reißt sich zusammen und bezeichnet ihn als „Bereicherung für AEW“ und möchte ihm erklären, wie die Dinge hier ablaufen.

Zunächst sei dies die Show von Jericho, schließlich habe er dafür gesorgt, dass diese Liga im Main Stream ankommt, weshalb es nur logisch ist, wenn man sich Jericho und The Inner Circle anschließt. Hardy spricht davon, den „Bucks of Youth“ auf ewig dankbar zu sein, da sie Broken Matt Hardy wiederbelebt hätten. AEW würde für ihn Freiheit darstellen, und diese Land der Möglichkeiten müsste um jeden Preis beschützt werden. Jericho wird ungeduldiger und betont, dass er Jon Moxley zu All Elite Wrestling geholt hat und Stars aus Sammy Guevara, Santana und Ortiz gemacht hat. Daher sei Jericho ein Synonym für All Elite Wrestling. Doch Hardy interessiert all dies herzlich wenig und bezeichnet sich selbst als „Damascus“, der 3000 Jahre alt ist. Er sei ein fast perfektes Lebewesen. Jericho kann den Quatsch nicht so recht glauben und bezeichnet ihn als „alten“ Hardy, der stets im Schatten seines jüngeren Bruders stand oder sich durch schlechtes Booking nicht gut genug verkaufen konnte. Nichtsdestotrotz fordert er von Hardy eine Entscheidung, The Inner Circle oder The Elite?

Doch Hardy singt ein Begräbnislied für The Inner Circle, die bald wohl obsolet sein werden, ehe er im gleichen Atemzug über Martin Luther King und seinen Sohn Maximilian spricht. Jericho scheint genug zu haben und verpasst Hardy eine Ohrfeige, der wiederum mit einem Faustschlag antwortet. Jericho spricht davon, selbst ein paar Zaubertricks auf Lager zu haben und ruft Sammy Guevara herbei, der eine hinterlistige Attacke startet. Dies ruft Cody und Kenny Omega auf den Plan, die mit einem Stuhl den Save machen. Jericho und Guevara flüchten, während Hardy mit seiner „Delete“ Handbewegung ein paar Feuerwerkskörper zünden lässt. Mit diesen Bildern geht die Show Off-Air…

HIER könnt Ihr (komplett ohne Anmeldung) im Board abstimmen, wie Ihr die Show fandet! KLICK!





Sag was zu diesem Thema!

18 Antworten zu “AEW Dynamite #25 Ergebnisse & Bericht aus Jacksonville, Florida, USA vom 25.03.2020 (inkl. Videos und Abstimmung)”

  1. Gando sagt:

    Danke AEW. Das war wieder sehr unterhaltsam. Insbesondere Sammy. Der Kerl ist wirklich großartig.

  2. Paul sagt:

    Hager ist so scheiße, im Vergleich zu dem hat Lesnar richtig Charisma.

  3. ChrisDeluxe sagt:

    Also mich wundert das ja nicht, dass Vince nicht auf die „Ideen“ von Matt Hardy angesprungen ist. Da muss man ja wirklich auf irgendwelchen illegalen Substanzen sein, um sich so einen Quatsch auszudenken. Das Gimmick an sich, ist ja eh schon total drüber und mittlerweile auch ausgelutscht. Aber wenn man denkt es geht nicht mehr, kommt man halt als 3000 Jahre alter Damascus daher.

    Und der Moment wenn Jericho in einer leeren Halle ne Promo mit einer Drohne hält ist nicht geil sondern mega cringe.. Sowas muss sich doch Jericho, meiner Meinung nach der beste am Mic und Acting, echt nicht geben.

  4. Bra- & Panties-Fan sagt:

    Nicht ganz so gut wie letzte Woche aber dennoch solide und unterhaltsam. Daumen hoch 👍

  5. Geddie sagt:

    AEW hat mich auch diese Woche nicht enttäuscht 🙂

    positive Aspekte:
    – grandioses Segment zwischen Jericho und Hardy. Fand ich sehr unterhaltsam. Nur das Ende war mäh.
    – Omega vs. Guevara fand ich richtig gut!
    – Allin vs. Sabian war auch sehr unterhaltsam! Ich mag die Ford ja schon etwas… 🙂
    – Die Einspieler von der Kabine mit Jericho, Spears, Gunn Club etc.

    Neutral
    – Der Opener hat mich nicht wirklich abgeholt. Solides Match, aber irgendwie einfach nur da gewesen.

    Negativ
    – Darstellung Jake Hager. Kann mit ihm nichts als „Monster“ anfangen. Er zwar größer als die meisten anderen bei AEW, aber nicht so eine Maschine wie er gerne wäre. Dass er jetzt nur Jobber vorgeworfen bekommt, nun gut. Das klappt schon bei WWE mit Black nicht und wird auch hier nicht funktionieren.
    – Match/Auftritt vom Exalted One.. Das Match fand ich tatsächlich handwerklich sehr dürftig. Lee ist da auch nicht sonderlich dominant dargestellt worden.
    Zu seinem ganzem Auftritt hätte ich mir tatsächlich mehr „Erhabenheit“ gewünscht. Kam nur mit einem Creeper rein, Outfit jetzt auch nicht so richtig originell und die ganze Aura wirkte irgendwie nicht so hype-gerechtfertigt. Da hat man in meinen Augen eine große Chance vertan. Das Video-Segment war ok, aber auch kein Aha-Moment.

  6. Hans sagt:

    Ganz gute Show das einzige was mich stört zu viele ex wwe ler u Cody als face funktioniert in meinen Augen nicht

  7. Masch sagt:

    @Hans

    Cody als Face funktioniert nicht? Gibt es aktuell im US-Pro Wrestling ein Babyface, welches in jeder Halle mehr Pops zieht als Cody? Mögen muss man ihn deshalb ja nicht, persönlicher Geschmack und so, aber zu sagen er funktioniert als Face nicht, komm schon. Und wie der funktioniert, die Fans in jeder Halle gehen steil auf ihn und auch die Ratings während seiner Segmente passen.

  8. Geddie sagt:

    Gebe ich Masch Recht. Ich mag ihn persönlich auch gar nicht (als Face), aber die Menge in den Staaten geht gefühlt ähnlich steil wie bei CM Punk in Chicago, Austin, Rock oder so.

  9. #Hate on me sagt:

    TV-Ratings

    AEW 819K NXT 669K

    AEW ROCKS kann ich da nur sagen trotz Corona.

    #Hate on me

  10. steven_wtal sagt:

    Bisher war ich nur stiller Mitleser, aber irgendwie hat mich die jetzige Episode doch wieder noch näher dazu gebracht, hier auch mal meinen Senf dazu zu geben.

    – Die Kämpfe waren in Anbetracht der derzeitigen Unstände sicher nicht herausragend und gefühlt wahllos zusammen gewürfelt, was sie aber nicht schlecht Macht. Gezogen hat mMn vor allem Sammy vs. Omega. Sammy hat Potential, was unbedingt genutzt werden sollte. Sehr unterhaltsam.
    – Hager wird entweder zu schwach dargestellt (liegt vielleicht auch daran, dass er aus meiner Sicht auch wenig im Repertoire hat), auch wenn er bisher alles recht dominant gewinnen durfte.
    – Mit Darby komme ich noch nicht ganz zurecht. Auch er zeigt gute Ansätze und die Promos sind teilweise bockstark, aber in jedem Match hat er bisher irgendwas vermissen lassen.
    – Cody als „nicht over“ zu bezeichnen, ist weit her geholt. Ich mochte ihn persönlich noch nie, er ist mMn zu „glatt“ um auf mich (vom performen her) positiv oder negativ zu wirken. Aber irgendwie stehen da viele drauf. Natürlich hat er nicht die Zugkraft wie Jericho oder Hardy, aber der AEW tut er sehr gut. Er ist nunmal das Gesicht.
    – Mit den beiden letzten Protagonisten sind wir auch schon bei DEM Segment, was mich wirklich erstaunt hat. Jericho hat es nicht nötig, mit der Drohne zu interagieren?! Aber sowas von! Der kann derzeit einfach alles und mit allem promoten. Dazu noch das etwas abgewandelte Broken-Gimmik von Hardy. Unglaublich gut von beiden umgesetzt. Auch, wenn es Ex-WWEler sind, bringt es die AEW auf Dauer weiter, so kreative Menschen in Ihren Reihen zu haben. Seit langem das unterhaltsamste Segment, das ich gesehen habe.

    Und bevor jetzt die üblichen aus ihren Ecken kommen: Ja, ich mag die AEW. Nein, ich mochte die WWE noch nie. Parteiisch bin ich schon, aber ich betrachte beide und auch die Indy-Szene und meines Erachtens macht die AEW den mit Abstand besten Job derzeit. Auch- oder vor allem – vor dem Hintergrund, dass die Promotion noch sehr jung ist. Nicht alles ist perfekt (Moxleys übertriebener Run, der doch sehr überzogen wurde, oder die gesamte Frauen-Division, die seeeeehr langsam bessere Ansätze zeigt zB.), aber das Gesamtprodukt unterhält mich am meisten von allen.

    Und, um es nochmal zu verdeutlichen: Das ist meine eigene Meinung. Jeder sollte eine haben. Und den Respekt für die Meinungen anderer.

  11. Tina sagt:

    Was ich immer nicht verstehe sind diese „sind mir zu viele Ex WWE-ler“ Aussagen. Jeder hat irgendwo mal angefangen. Und war dann oft auch schon bei anderen Firmen unter Vertrag. Es ist doch scheißegal, ob vorher bei WWE, ROH, NJPW, TNA, NWA usw. Warum hängt man sich da so an der WWE auf?

    Wie denn auch sei: ich fand die Ausgabe wieder super. Vor allem Omega und Guevara. AEW macht aktuell das Beste aus der Situation.

  12. Herbert sagt:

    Ich fand diese Ausgabe insgesammt solide bis gut. Aber das Segment mit Hardy war das peinlichste, was ich je bei AEW gesehen habe. Hier musste ich stark an WWE-Main Show Trash denken!
    Hardy „beamt“ sich durch die Halle in den Ring und alle sind verwundert und die Antwort ist, er ist der anscheinend einizige Magier der Welt! Peinlich! Hab ich mich geschämt!
    Leute wie der Undertaker, haben mit dem ausgeschlalteten Licht definitionsfreiheit geboten…aber hier will man uns deutlich machen, dass Hardy ein echter Magier ist…OMG!!! Die einizig andere Lösung wäre, alles nur Show… und das so deutlich zu machen ist irgendwie auch dumm.

  13. JME sagt:

    @Herbert

    Absolut kein Fan von dem Hokuspokus und der angedeuteten „Magie“, aber beim Taker gab es genau genommen ebenso wenig Spielraum wie bei Bray Wyatt. Beide haben genau so „Zauberkräfte“ wie hier offenbar Hardy, das wurde im Laufe der Jahre mehr als einmal deutlich.

  14. nWo-Joe sagt:

    @Masch:
    „Gibt es aktuell im US-Pro Wrestling ein Babyface, welches in jeder Halle mehr Pops zieht als Cody?“

    Ich hör aktuell relativ wenig von den Zuschauern in den Hallen 😀

  15. Herbert sagt:

    @JME
    Beim Undertaker ging das Licht aus und er stand im Ring, er beschwörte Blitze und Feuerwerk und ja auch ging Backstage das Licht aus, wenn er durch den Gang ging (das letztere war peinlich)… aber man hätte es auch als Tricks abtun können…. Hier wollte man den Zuschauern im Fernsehen weißmachen, das Hardy sich durch die Halle gebeamt hat…. Ich kenne keine Szene (oder erinnere mich einfach nicht) die vom Taker so peinlich und eindeutig nur als Fake-Wrestling-Show gedeutet werden kann wie diese…

    Bei Wyatt kann ich nicht mehr mitsprechen… Ich schaue den Schrott (SD & Raw) nicht intensiv.

    Trotz evtl. Meinungsverschiedenheit ich bin ein Fan von eurem Potcast und expizit diesen wo Sie dabei sind.

  16. JME sagt:

    @Herbert

    Da vergisst du aber sehr viele Segmente mit dem Taker, unter anderem wenn er nach einem Blitzeinschlag auftauchte, Ringe zum wackeln oder einstürzen brachte, in Särgen lag die gerade noch leer waren, wie ein Geist in einem Spiegel auftauchte, und und und. 😀

    https://www.youtube.com/watch?v=YlkwK4jnOPI

    https://www.youtube.com/watch?v=EbXEG0w2R70

    Aber wie gesagt, ich finde das nicht schlimmer als Matt Hardys beamen. Ein und der selbe Quatsch.

    PS: Danke, aber „siezen“ muss du mich nicht. 😀

  17. DDP81 sagt:

    Ist alles Geschmackssache aber stehe auf diese Matt Gimmicks seit Impact. Das bei der WWE kam zu spät und es wurde auch nicht gefördert daher war es verschenkt, aber dieses gelaber ist großartig. Ich brauche auch keinen Zauber, der dich durch die Halle fliegen lässt aber z.b.der Lake of Reincarnation und die Drohne und sein Gelaber mit den Zootieren… dieses wirre in seinem Kopf, finde ich großartig dargestellt und brauche dafür keine Pillen zu nehmen.

    Aber im Ring brauche ich ihn nicht mehr wirklich. Hoffentlich folgt Brother Nero…sein Vertrag darf ja endlich weiterlaufen und wenn er nicht zwingend nur auf Absicherung aus ist, denke ich wird er auch bei AEW auflaufen…und dann dürft ihr wieder über einen weiteren ex wweler schimpfen.

    Und das Ding mit Jericho und sein Versuch VG1 für den circle zu gewinnen, war auch so richtig geil.

    Im übrigen, auch Wenn’s noch nicht der Burner ist, bin ich überrascht wie gut B.Lee am Mic ist, so Charisma technisch. Wie sehr er doch vorher klein gehalten wurde…

  18. WTFWWE sagt:

    Geile Show wieder von AEW! Bin mal gespannt wie es nun weitergeht! Das PC wurde jetzt ja geschlossen! Bis noch gab es keine Informationen was das Daily’s Place betrifft! Normal müsste es ja auch geschlossen werden, oder gibt es da eine Klausel, da es ein nicht zu 100%iger Bereich ist!? Oder hat AEW vorausgedacht und es fanden schon Tapings für die nächsten Wochen statt!?

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.






Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/