Trotz aller Gerüchte: Kein Kontakt zwischen WWE und CM Punk – Coronakrise verstärkt in Japan die Sorgen bezüglich eines WWE-Ablegers – Mehrere Indie-Wrestler bei verkürztem Tryout-Camp

21.03.20, von Jens "JME" Meyer

– Trotz vieler Gerüchte gab es bisher wohl keinerlei Kontakt zwischen WWE und CM Punk bezügliches eines Matches oder auch nur eines Auftritts des 41-jährigen bei „WrestleMania 36“. Seth Rollins deutete in den Sozialen Medien zwar ein Match gegen Punk an und soll privat auch mit ihm gesprochen haben, es gab laut PWInsider aber niemals eine Kontaktaufnahme von WWE. Mehrere WWE-Quellen verrieten, dass Punk in den letzten Monaten innerhalb von WWE überhaupt kein Thema war, nicht einmal als er sein Debübt bei „WWE Backstage“ feierte. Phil Brooks, so sein bürgerlicher Name, steht bei FOX unter Vertrag und arbeitet nicht für WWE, lose Gespräche oder Verhandlungen zwischen Punkt und WWE gab es in den letzten Monaten keine.

– Aufgrund der Coronakrise macht man sich in Japan mittlerweile noch mehr Sorgen darüber, was es für die lokale Wrestlingszene bedeuten wird, wenn WWE mit NXT Japan und einem Performance Center im Land startet. Während viele japanische Wrestlingpromotions sehr unter den Showabsagen zu leiden haben und wirtschaftlich äußerst geschwächt aus der Krise hervorgehen werden, kann WWE auf die garantieren Gelder aus dem TV-Deal in den USA bauen. Abseits von New Japan werden viele Companys Mühe haben, ihre Stars weiter gut zu bezahlen, was für WWE die Chance sein könnte, einige Top-Talente unter Vertrag zu nehmen, die man ohne die Krise vielleicht nicht bekommen hätte.

– Für die vergangene Woche hatte man eigentlich ein weiteres Tryout-Camp im WWE Performance Center geplant. Man flog 50 Talente ein, letztlich hielten die Teilnehmer aber nur einige Promos, sie durften sich nicht im Ring vorstellen. Nach einem Tag wurden die Talente wieder nach Hause geschickt. Zu den Teilnehmern gehörten Zak Bevis (Paiges Bruder), Ricky Knight Jr., Dasher Hatfield, Connor Braxton, 1 Called Manders und Travis Titan.

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über dieses Thema! Klick!




5 Antworten auf „Trotz aller Gerüchte: Kein Kontakt zwischen WWE und CM Punk – Coronakrise verstärkt in Japan die Sorgen bezüglich eines WWE-Ablegers – Mehrere Indie-Wrestler bei verkürztem Tryout-Camp“

Kvlt sagt:

„…kann WWE auf die garantieren Gelder aus dem TV-Deal in den USA bauen.“

Der bis 2023 geht. So viel wert ist der TV Deal slo auch nicht mehr und in nur 3 Jahren wird WWE rein gar nichts in Japan etablieren können.

JME sagt:

@Kvlt

Der Vertrag läuft bis Herbst 2024 und bringt WWE eine halbe Milliarde Dollar pro Jahr ein. Es geht gar nicht mal darum ob WWE in 3 oder 5 Jahren etwas etablieren kann, es geht darum, dass WWE mit so einem Projekt 10 Jahre jedes Jahr 50 Millionen in den Sand setzen kann, so wie man es mit NXT und NXT UK tat bzw. tut, ohne dass man sich Gedanken machen muss. Und dieses Privileg hat keine andere Company dieser Welt.

DDP81 sagt:

Stellt euch mal vor, ein Punk käme zurück und es wären keine Zuschauer vor Ort. Das wäre echt krass, schade und trotzdem würde die Wwe den Fans in Zeiten wie jetzt (auch Wenn’s vorwiegend um die Kohle und Verträge geht) etwas bieten. Aber ist ja eh nichts dran. Aber wer weiss, was Punk sagen würde, wenn man ihm im Saudi Style 1 – 2 Mio bieten würde für 2 oder 3 Wochen arbeiten (1 Matcha und 1 bis 2 on air Auftritte)… denn wie JME schon sagte, Kohle ist da….

Bra- & Panties-Fan sagt:

CM Punk braucht die WWE nicht und die WWE keinen CM Punk. Seine Rückkehr würde das WWE Produkt nicht verbessern, er würde vermutlich sogar ganz schnell sein bei Smartmarks künstlich hochgehaltene Image schnell verlieren, wenn er wie Styles, Nakamura, Owens oder Samoa Joe einer von vielen Workern wäre. Money Matches sind auch keine zu erwarten. Bryan vs. Punk, Rollins vs. Punk, Styles vs. Punk. Ja, sicher nice, aber lockt doch auch niemanden vor dem Ofen hervor.

DDP81 sagt:

Doch denke schon, dass ein Punk einen Hype bringen würde. Anfangs zumindest….was das booking dann daraus macht, ist etwas anderes .

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
www.fittaste.com