WWE Friday Night SmackDown #1074 Ergebnisse & Bericht aus Orlando, Florida, USA vom 20.03.2020 (inkl. Videos & Abstimmung)

21.03.20, von Max "Mantis" Seichert

WWE Friday Night SmackDown #1074
Veranstaltungsort: WWE Performance Center in Orlando, Florida, USA
US-Erstausstrahlung: 20.03.2020
Zuschauer: 0

Zu Beginn der Show geht Michael Cole das heutige Line-Up durch und verkündet, dass das „WrestleMania 30“-Match zwischen John Cena und Bray Wyatt in seiner vollen Blüte während der Show ausgestrahlt wird. Anschließend geht er auf die „Breaking News“ ein, dass „WrestleMania 36“ zum ersten Mal ein zweitägiges Event sein wird, welches zudem von Rob Gronkowski gehostet wird. Ein Videopackage bringt uns zunächst den dreifachen Gewinner des Super Bowls näher. Währenddessen hat sich Mojo Rawley im Ring eingefunden und begrüßt nun mit seiner gewohnt ruhigen und gelassenen Art seinen besten Freund. „Gronk“ kommt tänzelnd zum Ring und versucht dabei, das Publikum anzuheizen. Dies scheint ihm jedoch nicht wirklich zu gelingen, vermutlich sind die Zuschauer in der Halle noch am Schlafen. Im Ring erklärt Gronkowski, dass er seit Ewigkeiten ein Wrestlingfan ist und Mojo schon seit seinen FCW-Zeiten unterstützt. Rawley hingegen verspricht seinem Kumpel, dass er ihm stets den Rücken freihalten wird, schließlich weht in der großen WWE ein gänzlich anderer Wind. Um seine wrestlerischen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen, verpasst Gronkowski seinem Buddy nun einige Chops (welche Rawley locker wegsteckt), ehe sie gemeinsam auf Michael Cole losgehen und diesen wieder „hypen“ wollen.

Unterbrochen werden sie dabei von King Corbin. Dieser erklärt, dass sich Gronkowski als Neuankömmling erstmal auf den Boden knien soll, um seinem König zu huldigen. „Gronk“ lehnt dies überraschenderweise ab. Corbin geht nun darauf ein, dass Rob schon immer ein Partymensch war. In der NFL hatte er Schutzpolster und einen Helm auf, doch in der WWE gibt es sowas nicht. Wenn „Gronk“ also bei WrestleMania eine gute Zeit haben will, sollte er sich jetzt besser wie jeder andere auch einreihen und dem König huldigen, ansonsten würde dieser dafür sorgen, dass Robs Party sehr schnell vorbei sein wird. Nun wird Corbin von Elias unterbrochen, der schon seit Wochen ein Lied für King Corbin spielen möchte, nur wollte Corbin nie zuhören. Dieser gibt nun auf und fragt, ob Elias ihn in Ruhe lässt, sobald er sich dessen dämlichen Song angehört hat. Elias bejaht dies und kann nun endlich sein Lied spielen, in dem er sich über Corbin und dessen Getue lustig macht. Mojo und Rob amüsieren sich derweil im Hintergrund, bis King Corbin genug gehört hat und die beiden Spaßvögel im Ring konfrontiert. Während sich Gronkowski und Corbin einen Staredown liefern, hat sich Rawley hinter Corbin auf seine Knie und Hände begeben. Gronkowski nutzt die Situation aus und schubst Corbin, der über Mojo fällt und auf dem Rücken landet. Anschließend wird er auch noch von Elias attackiert und aus dem Ring geworfen. Rob erklärt nun, dass er als „WrestleMania 36“-Host zwar keine Matches ansetzen kann, jedoch fände er ein Match zwischen Elias und King Corbin bei der „größten“ Show des Jahres sehr gut. Michael Cole, der mittlerweile sicher am Kommentatorenpult angekommen hast, stimmt Gronkowski zu.

Wir sehen die Tür, welche zu Goldbergs Umkleidekabine führt. Anschließend werden Highlights des letztwöchigen Matches zwischen Cesaro und Daniel Bryan sowie die Szenen nach dem Match gezeigt.

1. Match
Empty Arena Tag Team Match
Daniel Bryan & Drew Gulak gewannen gegen Cesaro & Shinsuke Nakamura (w/ Sami Zayn) via Pin durch Daniel Bryan gegen Cesaro nach einem Sunset Flip.
Matchzeit: ca. 10:00

Neben der erneuten Ankündigung, dass das „WrestleMania 30“-Match zwischen John Cena und Bray Wyatt heute während SmackDown ausgestrahlt wird, verkündet Michael Cole, dass am 22. März, 29. März und 5. April auf ESPN drei verschiedene WrestleManias in voller Länge ausgestrahlt werden. Den Anfang am 22. März macht „WrestleMania 30“.

Backstage sprechen Daniel Bryan und Drew Gulak über ihren Sieg. Cesaro, Shinsuke Nakamura & Sami Zayn kommen hinzu und erklären, dass sich Bryan & Gulak nicht über solch einen billigen Sieg freuen sollten. Sami fragt, wann Bryan endlich auf den „großen Befreier“ Sami Zayn hört anstatt auf den „Nobody“ Drew Gulak. Bryan hingegen fordert Sami Zayn zu einem Intercontinental Championship Match bei WrestleMania heraus. Der Champion stellt klar, dass er die Herausforderung äußerst gerne annehmen wird – sollte es Drew Gulak irgendwie schaffen, in der kommenden Woche Shinsuke Nakamura zu besiegen. Bryan akzeptiert diese Stipulation.

Michael Cole begrüßt nun Paige, welche live aus Los Angeles zugeschaltet wird. Sofort begeben sich Sasha Banks und WWE SmackDown Women’s Champion Bayley zum Ring, um Paige zu „ihrer Show“ willkommen zu heißen. Paige soll endlich ausspucken, was sie zu sagen hat, damit sich jeder wieder mit wichtigen Dingen beschäftigen kann. Paige und Bayley gehen sich nun verbal etwas an die Gurgel und Paige erklärt, dass es mehr als nur Größe benötigt, um die Herzen der Menschen zu verändern. Es bedarf Mut, und jede Frau, die hier schon mal ihre Stiefen geschnürt hat, zeigte Mut – eine Eigenschaft, die den beiden Bullies Bayley & Sasha Banks fehlt. Bayley erklärt nun, dass sie die dominanteste Frau in der Geschichte von SmackDown ist und niemand, egal ob aus der Vergangenheit, der Gegenwart oder der Zukunft, wird daran je etwas ändern können. Sie fragt, ob Paige dagegen etwas unternehmen möchte. Doch bevor Paige darauf antworten kann, ergänzt Bayley, dass Paige ja nichts machen kann, da sie schon im Ruhestand ist. Paige bestätigt, dass ihr das Wrestling genommen würde und es bricht ihr jeden Tag aufs Neue das Herz. Doch nun steht WrestleMania vor der Tür und Paige freut sich schon darauf, zu sehen, gegen wen Bayley ihren Titel verlieren wird. Ihre guten Freunde bei FOX haben daher ihr die Aufgabe übergeben, Bayleys „WrestleMania 36“-Match anzukündigen. Bayley erklärt, dass sie solch ein gutes Jahr hatte, dass sie und Sasha Banks WrestleMania einfach überspringen und gleich in die WWE Hall of Fame einziehen werden. Dies sieht Paige jedoch etwas anders und kündigt Lacey Evans als Bayleys Gegnerin an. Bayley stellt klar, dass sie Lacey Evans bereits beim Royal Rumble besiegen konnte. Paige wiederum erklärt, dass sie mit ihrer Ankündigung noch nicht durch ist. Bayley wird bei „WrestleMania 36“ auf Lacey Evans und Dana Brooke treffen. Über diese Ankündigung amüsieren sich Banks & Bayley und Letztere fragt, ob sie nicht gleich noch Tamina mit in das Match werfen will. Paige kommt der Bitte sofort nach. Bayley fragt, ob Tamina überhaupt noch für die WWE arbeitet. Dennoch sollten das so langsam genug Gegnerinnen sein. Die ehemalige SmackDown General Managerin ist da jedoch anderer Meinung und kündigt Naomi als fünfte Teilnehmerin an. Erstmals sind Bayley und Sasha Banks verärgert über diese Ansetzung und Sasha Banks bezeichnet Paige als „B*tch“, doch Paige ist noch immer nicht fertig. Sie ist froh, dass sich Sasha endlich zu Wort gemeldet hat, denn nun kann sie Bayleys letzte Gegnerin in dieser Six Pack Challenge ankündigen: Sasha Banks! Sasha blickt sofort zum Titelgürtel, bis Bayley erzürnt davonstürmt.

Nun wird endlich das „WrestleMania 30“-Match zwischen John Cena und Bray Wyatt ausgestrahlt.

2. Match
Singles Match
John Cena gewann gegen Bray Wyatt (w/ Luke Harper & Erick Rowan) via Pin nach dem Attitude Adjustment.
Matchzeit: 22:26
– Die Fans singen „He’s got the whole World in his Hands“ und bewegen ihre Hände zu rhythmischen Bewegungen. Wyatt scheint das Publikum auf seiner Seite zu haben. Im Match forderte Wyatt mehrmals Cena heraus, um das „Monster“ zu zeigen. Er brachte ein Stuhl ins Match und gab den Stuhl an Cena, doch Cena attackierte Rowan.

Anschließend werfen wir noch einen Blick auf die letztwöchige Konfrontation der beiden.

Die WWE SmackDown Tag Team Champions John Morrison & The Miz begeben sich für eine neue Ausgabe von „The Dirt Sheet“ zum Ring.

Im Backstagebereich befragt Kayla Braxton Nikki Cross & Alexa Bliss zu den Kabuki Warriors (Asuka & Kairi Sane). Während sich Nikki Cross lautstark über die WWE Women’s Tag Team Champions aufregt, fordert Alexa Bliss Asuka zu einem Match in der kommenden Woche heraus.

Zurück im Ring meint The Miz, dass sie das anwesende Publikum fragen sollten, gegen wen sie ihre Tag Team Titel bei „WrestleMania 36“ verteidigen sollen. Plötzlich tauchen im Publikum „The New Day“ auf (gespielt von John Morrison & The Miz) und schlagen sich als Hauptherausforderer vor. Während John Morrison ein Einhornkostüm trägt, glänzt The Miz mit einer soliden Big E Imitation. An anderer Stelle sehen wir nun „The Usos“ (gespielt von John Morrison & The Miz), die ihrerseits sich selbst over bringen. Nun mischen auch „Heavy Machinery“ (gespielt von John Morrison & The Miz) mit, die sich in Schale geschmissen haben und in Baconkostümen auftreten. „The New Day“ und „Heavy Machinery“ kommen nach einem kurzen Dialog zu dem Entschluss, dass sie total bescheuert sind und ziehen sich zurück. Im Ring stellen derweil die Tag Team Champions fest, dass es keine ernstzunehmenden Herausforderer gibt und sie sich deshalb WrestleMania auch sparen können. Bevor sie den Ring aber verlassen, kommen die wahren Heavy Machinery (Otis & Tucker) zum Ring.

3. Match
(Non-Title) Empty Arena Tag Team Match
John Morrison & The Miz gewannen gegen Heavy Machinery via DQ, nachdem Otis seine Gegner mit einem Stuhl attackierte, zuvor beförderte er diese mit einem Running Splash durch die Ringabsperrung.
Matchzeit: ca. 15:00
– Während des Matches begab sich Dolph Ziggler zum Kommentatorenpult.
– Gerade als Otis einen Double Caterpillar gegen Miz & Morrison zeigen wollte, schnappte sich Dolph ein Mikrofon und präsentierte einige Bilder von sich und Mandy Rose auf dem Titantron. Otis konzentrierte sich daraufhin auf Dolph und wollte diesem eine Abreibung verpassen, dies konnten wiederum Miz & Morrison verhindern.

Nach dem Ertönen geht Otis weiter auf Miz & Morrison los, bis Tucker ihn irgendwann beruhigen kann. Er tröstet seinen Kumpel, während Dolph Ziggler von der Stage aus schockiert das Geschehen beobachtet.

Michael Cole befindet sich nun für die angekündigte Vertragsunterzeichnung im Ring und nacheinander kommen Roman Reigns und der WWE Universal Champion Bill Goldberg heraus. Cole bietet den beiden an, sich zu setzen, doch Reigns und Goldberg werfen ihre Stühle einfach weg. Daraufhin fragt Cole Goldberg, wen er eigentlich erwartete, als er seine Herausforderung aussprach. Goldberg erklärt, dass er tatsächlich auf Roman Reigns hoffte, jedoch dachte er nicht, dass Reigns den Mumm hat, um Goldberg herauszufordern. Reigns erklärt nun, dass er von Legenden wie John Cena und dem Undertaker herausgefordert wurde und keiner konnte es schaffen, Reigns zu besiegen. Goldberg wird dabei keine Ausnahme sein. Goldberg ist nichts weiter als eine kleine Bulldoge in seinem „Yard“, während er einen Titel hält, den er nie verdient hat. Nach diesen Worten unterzeichnet Reigns den Vertrag. Goldberg erwidert, dass er auf der ganzen Welt Stahltüren mit seinem Headbutt zerstört hat. Reigns wird daher bei WrestleMania nur ein weiteres Opfer sein. Nun unterzeichnet auch der Champion den Vertrag und übergibt diesen an Michael Cole. Anschließend schnappt er sich seinen Titelgürtel und wirft den Tisch um, ehe es zu einem Staredown zwischen ihm und Roman Reigns kommt. Mit diesen Bildern endet SmackDown.

Fallout & weitere Videos:

HIER könnt Ihr im Board abstimmen, wie Ihr die Show fandet! KLICK!




18 Antworten auf „WWE Friday Night SmackDown #1074 Ergebnisse & Bericht aus Orlando, Florida, USA vom 20.03.2020 (inkl. Videos & Abstimmung)“

Tomspot sagt:

Danke an WWE die uns in dieser schweren Zeit versucht, zu unterhalten

Die Shows sind grundsolide.

Vielen Dank

Bra- & Panties-Fan sagt:

Eigentlich alle Fehden sinnvoll weitergesponnen, nur wen interessiert das aktuell? Sitzt doch kein Wrestlingfan vor dem Fernseher und freut sich, wie spannend doch der Aufbau von Reigns gegen Goldberg ist 🤦‍♂️ Mein Highlight der Show: MiMo im Ring. Deren Promos sind ohne Publikum so dermaßen übertrieben, dass es schon wieder lustig ist.

Grüße aus der Quarantäne: Tag 4. Mein Toastbrot ist alle 😣

Heidenreich sagt:

Ob mit oder ohne Zuschauer, ob 1 oder 2 Tage, diese WM wird wahrscheinlich meine erste die ich nicht sehen werde seit 1989.ich bin seit 6 Monaten sowas von gelangweilt von der WWE. Und so matches wie Goldberg Reigns oder Wyatt Cena rufen bei mir nichtmal ein Schulter zucken hervor.

Sobel sagt:

Ich habe heute zum ersten Mal in 2 Wochen wieder Klopapier kaufen können! Ich bin so happy!
Ach so, SmackDown. Habe es mir diesmal gespart, die Show zu sehen. Liest sich ganz OK, aber wie willst du eine Mania ohne Zuschauer in einem Weekly ohne Zuschauer hypen?
Vielleicht schau ich mir nachträglich noch das TT-Match mit Heavy Machinery an, aber nur, weil ich die Jungs sympathisch find…

Rockme sagt:

Ganz nett gemacht

Gando sagt:

Gronk ist also da und klaut Mal wieder den wirklichen Wrestlern das Spotlight. WWE was machst Du nur?!

DannyOcean sagt:

Kann allen nur empfehlen sich das Miz/Morrison Video anzuschauen! Voll auf den Punkt getroffen, die einzelnen Charaktere herrlich!

MikeCortmann sagt:

Danke an die WWE, trotz Corona versuchen sie uns zu Unterhalten. Bleibt alle Gesund und passt auf euch auf…..

flo sagt:

damit liefen bei AEW diese Woche mehr Matches als bei raw smackdown und nxt zusammen .
Naja was soll’s..weiß gar nicht warum ich mir die Berichte noch durch lese ..das WWE Produkt ist so grottenschlecht geworden und jetzt kommt mir nicht mit was will man zur Zeit denn anderes machen und man sollte froh sein das sie etwas produzieren

SnippyChippy sagt:

Was ne Irre gute Show 🤭🤭🤭

Fright Night Kindergarten sagt:

Die Show war der Hammer. Alles hat genau gepasst, wenn man im Kindergarten ist, dann gefällt es auch einem. Für den Rest lieber nicht gucken. AEW hat gezeigt wie man Wrestling Fans unterhält unter diesen Umstände und keine Show für, klein Kinder produziert

Klartext sagt:

Dieser Gronk kommt rüber wie ein Spätpubertierender auf Speed.
Wenn die Zukunft der WWE so aussieht dann wundert mich nix mehr.

WTFWWE sagt:

AEW 1 WWE 0…….trotzdem bin ich gespannt was sie bei Wrestlemania zu bieten haben

DDP81 sagt:

Gronk ist ein Spotlightguy und mojo hat seine depriphase überwunde (wieder ein Booking, was Null funktionierte, wobei ich mit Mojo nie was anfangen konnte)

Miz und Jm mit geiler Promo.

Paige mit frisch gespritzen Lippen (plant sie ein neues Homevideo?^^)

Endlich bringt man Sasha Vs Bayley. Wer wird als Babyface aus der Storyline gehen? Hoffentlich Bayley, damit sie dieses Schminken nicht mehr ertragen muss, einfach kein Heel ist und niemand besser eine arrogante Bitch spielen kann als Sasha. Alleine ihre Blicke, als bayley sich verpisste, ich steh total auf Sasha( nicht nur optisch^^), sie ist als Heel am Mic top und im Ring auch richtig gut.

Vince Mc Donalds sagt:

Boah war das wieder anstrengend, Miz und Morrison noch das beste ,der Rest naja sagen wir mal schlecht….Ja ich weiss in Zeiten wie diesen und bla bla bla Ist ja auch richtig aber wenn man es mit AEW vergleicht dann war SD mal um Welten schlechter …. aber gut was reg ich mich auf WWE ist seit Jahren schlecht , gucke auch seit Jahren eher sporadisch mal rein in der Hoffnung auf Besserung aber so lange Vince das letzte Wort hat wird es eh nie besser ….in diesen Sinne bleibt gesund

Gando sagt:

Ja Miz und Morrison sind wenigstens ein kleiner Lichtblick, aber auch nur bis sie die Titel wieder abgeben. Was macht man dann? Ein Split wie damals, wo es irgendwann einer Mal geschafft hat nach Jahren den großen Titel zu gewinnen. Die meiste Zeit dümpelten Beide nur rum und ja ich meine auch die Zeit, wo Miz Dauer IC Champion war.
Das wird nix. Hat man alles schon gesehen.

Flori sagt:

Ich verstehe es nicht wwe u auch aew versuchen uns trotz Corona Krise zu u unterhalten jeder Wrestler u Mitarbeiter gehen dabei ein Hohes Risiko ein!!! Trotzdem wird gemeckert auf hehen Niveau an die meckerer seid mal in der Krise dankbar drum

Ralf der Erste sagt:

@Flori

Jetzt hör mal zu, ich bin für scheiße nicht dankbar klar! Ihr WWE Hardcore Fanboys seid euch nicht zu schade euch immer wieder neue Ausreden einfallen zu lassen. Da seid, ihr der Firma weit voraus was Kreativität angeht. AEW zeigte genau wie man damit umgeht und das war Unterhaltung! Und dafür bin ich dankbar!

Kein Wunder das Sky WWE nicht mehr haben wollte. Vielleicht sollte sich Super RTL da mal anfragen dann können sie WWE bei Togo TV laufen lassen, denn da gehört WWE hin.

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
www.fittaste.com