Notizen zur gestrigen „AEW Dynamite“-Ausgabe: Zwei große Debüts, „AEW Dark“-Tapings und freiwilliges Mitwirken – Verschiebt man das Blood & Guts Match? – Unsicherheit bezüglich der Ausstrahlung in der nächsten Woche

19.03.20, von David "VidDaP" Parke

– Bei der gestrigen Ausgabe von „AEW Dynamite“ debütierte Brodie Lee (fka Luke Harper) als The Exalted One, Anführer der „Dark Order“, für All Elite Wrestling. Laut PWInsider sah der Plan von Anfang an vor, den 40-jährigen als Anführer zu präsentieren, sobald klar war, dass er vertraglich frei und bereit war, bei AEW zu unterschreiben. Die Andeutungen dahingehend, es könnte sich um Matt Hardy handeln, wurden gezielt gestreut, um Lees Debüt zu verschleiern. Man wollte den früheren Intercontinental Champion eigentlich in seiner Heimatstadt Rochester, New York debütieren lassen, aufgrund des Coronavirus verlegte man die Show aber gezwungenermaßen nach Jacksonville.

– Aber auch Matt Hardy feierte bei der gestrigen Show sein Debüt, nur eben nicht als The Exalted One. Er wird beim Blood & Guts Match zwischen The Elite und The Inner Circle den laut Storyline verletzten Nick Jackson ersetzen, welcher aber in Wirklichkeit aktuell eine Auszeit nimmt, da seine Frau ihr drittes gemeinsames Kind erwartet. Matts Ehefrau Reby Hardy spielte übrigens das Piano während des Debüts:

– Vor der gestrigen „AEW Dynamite“-Ausgabe wurden Matches für „AEW Dark“ aufgezeichnet, aufgrund der fehlenden Zuschauer gibt es aber keinen Tapingbericht. Bekannt ist lediglich, dass Independent-Wrestler Sugar Dunkerton ein Match bestritt.

– Alle Talente und Mitarbeiter hinter den Kulissen, die an der gestrigen Show mitwirkten, taten dies freiwillig. Allen stand es frei selbst zu entscheiden, ob man anreisen und auftreten will. Wer sich dazu entschied, doch lieber zuhause zu bleiben, wird genauso bezahlt, als hätte er gestern gearbeitet.

Im Rahmen der der gestrigen Show sprach man immer wieder von „bei der nächsten Dynamite Ausgabe“ und nicht von „nächster Woche“. Dies geschah keineswegs zufällig, vielmehr ist Tony Khan der Meinung, dass man aktuell nichts als sicher hinnehmen und sich auch alle Eventualitäten vorbereiten sollte. Zwar ist für die nächste Woche eine Live-Ausgabe geplant, ob es eine geben wird, kann zum jetzigen Zeitpunkt aber niemand garantieren. Man wollte auch nicht so arrogant sein und einfach zu 100% annehmen, dass man nächste Woche wieder live auf Sendung gehen darf. Sollte man aufgrund des Coronavirus nächste Woche nicht wie geplant ausstrahlen können, wird man nahtlos an dieser Stelle die Shows wieder aufnehmen, sobald dies möglich ist. Die Show kommende Woche wird aufgrund der Coronavirus-Pandemie nicht in Newark, New Jersey stattfinden, sondern voraussichtlich wie diese Woche wieder nach Jacksonville, Florida verlegt.

Der PWInsider berichtet des Weiteren, dass das Blood & Guts Match vermutlich verschoben und nicht in der kommenden Woche stattfinden wird. Bisher ist nicht gekannt, warum genau das Match verschoben wird, für nächste Woche sind allerdings im Moment nur folgende Matches offiziell angekündigt:

All Elite Wrestling Dynamite #25
Ort: Daily’s Place in Jacksonville, Florida, USA
Datum: 25. März 2020

Lumberjack Match
Wardlow vs. Luchasaurus

Parkin Lot Street Fight
Best Friends (Trent & Chuck Taylor) vs. The Lucha Brothers (Pentagon Jr. & Rey Fenix)

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über dieses Thema! Klick!





Sag was zu diesem Thema!

2 Antworten zu “Notizen zur gestrigen „AEW Dynamite“-Ausgabe: Zwei große Debüts, „AEW Dark“-Tapings und freiwilliges Mitwirken – Verschiebt man das Blood & Guts Match? – Unsicherheit bezüglich der Ausstrahlung in der nächsten Woche”

  1. Mak74 sagt:

    Mir hat die AEW Ausgabe (ohne Zuschauer) viel besser gefallen als die von RAW und Smackdown. Die waren öde. Wenn halt echtes Wrestling geboten wird, braucht es keine Mega-Show und Comedy-Segmente rundherum. Weiter so! Und bleibt gesund

  2. Batg sagt:

    Ja, AEW hat ne Top Show abgeliefert. Die Wrestler als Zuschauer zu bringen fand ich gut, da dort einfach etwas los war abseits des Ringes! Die Debüts waren top. Ich hatte zwar Hardy oder Brody erwartet aber nicht beide! Zum Glück auch Matt mit Broken Gimmick. 2000er Hardy ist einfach überholt…
    Blood & Guts sollte wirklich verschoben werden

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.






Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/