Backstage-Infos zur Storyline um Edge und Randy Orton – Katastrophale Zuschauerzahl für „WWE Backstage“ – Mehrere Matches für die nächsten Ausgaben von Friday Night Smackdown und NXT angekündigt

05.03.20, von Jens "JME" Meyer

Quelle: Miguel Discart, Randy Orton May 2014, bearbeitet, CC BY-SA 2.0

– Die aktuelle Storyline mit und um Edge und Randy Orton geht nicht nur auf RAW Executive Director Paul Heyman sondern auch auf die Protagonisten selbst zurück. Orton und Edge geben demnach sehr viel Input und lassen Real-Life-Elemente in die Storyline Einfließen. So entspricht zum Beispiel die Geschichte, die Orton bei der aktuellen RAW-Ausgabe erzählte, laut denen er Edge im Jahr 1999 das erste Mal traf, als sein Vater Bob Orton ihn mit zu einer Show nahm, der Wahrheit. Andere Teile der Storyline sind zwar überspitzt, basieren aber dennoch auf wahren Begebenheiten. Generell möchte man so viel wie möglich aus Edges erstem Singles Match seit dem Jahr 2011 herausholen. Die Idee ist es, dass Edge letztlich gegen die Anweisungen der Ärzte bei „WrestleMania 36“ in den Ring steigt. Übrigens nahm die Capital One Arena in Washington, D.C. mittlerweile alle Werbung und Social Media Posts offline, in denen Edge für die RAW-Ausgabe der kommenden Woche angekündigt wurde. Ob dies heißt, dass der 46-jährige nun doch nicht bei der Show auftreten wird, oder ob man einfach eher für einen Überraschungseffekt sorgen will, bleibt abzuwarten.

– Für die NXT-Ausgabe in der nächsten Woche sind bereits jetzt zwei Titelmatches angekündigt. So wird Keith Lee seine NXT North American Championship gegen Cameron Grimes verteidigen und The Undisputed Era (Bobby Fish & Kyle O’Reilly) bekommen ein Rematch um die NXT Tag Team Championship der Broserweights (Pete Dunne & Matt Riddle).

– Wie schon in der Vorwoche landete „WWE Backstage“ in dieser Woche erneut nicht in den Top 150 der meistgeschauten Sendungen im US-Kabelfernsehen am Dienstag. Während die Zuschauerzahl der letzten Woche aber nicht bekannt ist, schauten diesen Dienstag gerade einmal 18.000 Zuschauer die Talkshow auf FS1. Dies ist mit Abstand die niedrigste Zuschauerzahl seit dem Start des Formats. Der bisherige Tiefpunkt war die Ausgabe vom 05. November mit 49.000 Zuschauern.

– Für „Friday Night Smackdown“ hat man neben einer neuen Ausgabe von Bray Wyatts „Firefly Fun House“ nun auch die Paarung Sasha Banks & Bayley vs. Naomi & Lacey Evans angekündigt. Darüber hinaus werden die teilnehmenden Teams des Elimination Chamber Matches um die Smackdown Tag Team Championship – also The New Day, Lucha House Party, Heavy Machinery, Dolph Ziggler & Robert Roode, The Usos und die Titelträger John Morrison & The Miz – in einem Gauntlet Match gegeneinander antreten. Das siegreiche Team wird dem Elimination Chamber Match am Sonntag als letztes beitreten müssen.

Diskutiert in unserem Forum mit anderen MMA-Fans über dieses Thema! Klick!




11 Antworten auf „Backstage-Infos zur Storyline um Edge und Randy Orton – Katastrophale Zuschauerzahl für „WWE Backstage“ – Mehrere Matches für die nächsten Ausgaben von Friday Night Smackdown und NXT angekündigt“

Bra- & Panties-Fan sagt:

Die Storyline zwischen Edge und Orton hat für mich keinen Mehrwert, viel mehr noch hat es den Charakter, dass man den Rated R Superstar, einen der größten Stars der letzten Jahre in einer Midcard Fehde abspeist. Gibt es hier im Board jemanden, der damit etwas anzufangen weiß oder sich darauf freut, die beiden gegeneinander zu sehen?

Bei Backstage zeigt sich, dass der Overrated Bla Superstar namens CM Punk schon lange kein Draw mehr ist, ich hoffe, dass es spätestens auch ihm bewusst wird. Es interessiert halt niemanden, was CM Punk denkt und was er sagt. Ich hoffe, dass er schnell wieder dorthin verschwindet, wo er her gekommen ist, im Nirvana.

sunofmyeyes84 sagt:

@Bra- & Panties-Fan
Was haben die schwachen Ratings mit CM Punk zu tun? Er trat letztes Jahr in 2 Folgen auf und dieses Jahr einmal Ende Januar, bei denen die meisten Zuschauer einschalteten.

The Chosen One sagt:

Du weißt schon, dass Punk nicht wöchentlich beziehungsweise sehr unregelmäßig dort auftritt?

RKO sagt:

@Bra- & Panties-Fan

sehr wenig Ahnung für so viel Meinung

Morrison sagt:

Punk tritt ziemlich selten auf. Sehe bisher sehr wenig von der gnadenlosen Kritik, die er ausüben wollte. Besonders jetzt wo es sich anbietet über Goldberg, Ricochet usw. ist er natürlich wieder nicht da.

Klaus sagt:

Die aktuelle Storyline mit und um Edge und Randy Orton geht nicht nur auf RAW Executive Director Paul Heyman, sondern auch auf die Protagonisten selbst zurück.

So viel zum Thema Heyman sei ein Genie und man kann seine Handschrift regelrecht erkennen.

Haehnchen sagt:

Der Orton vs Edge mist langweilt nur, was vor allem daran liegt das Randy Orton einfach langweilig ist, und das seit vielen Jahren… und seienn RKO „outta nowhere“ riecht man schon bevor die Show angefangen hat und weiß genau wann er kommt. Und wenn ich einfach nur daran denke wie unfassbar langsam er sich im Ring und überhaupt bewegt (bei einfach jeder Aktion und auch sonst) Da ist ja ein derzeitiger Undertaker agiler unterwegs.

Ich will das Match gegen Edge jedenfalls nicht sehen, kein bisschen, un den Reaktionen des Publikums zu urteilen geht den meisten anderen das ganz genau so. Edge selber? Ja gern, wenn er noch was kann… aber eben nicht gegen Orton.

Hummer sagt:

@bra and panties fan
Ich bin wahrlich kein Fan der WWE Storylines der letzten Jahre. Aber die Orton Edge Fehde ist in meinen Augen keine schlechte. Außerdem wieso Midcard? Können ja nicht alle um den Hauptitel kämpfen. Für so eine Auseinandersetzung benötigt man auch keinen Titel.
War dann der Undertaker z. B. die meiste Zeit seiner Karriere nur Midcard, da ohne Titelmatches?

zerebrat 108 sagt:

muss mich Hummer anschließen,die orten / edge storyline ist für wwe verhältnisse schon nicht schlecht.jucken tut sie mich aber auch nicht wirklich,weil ich weiss das es zu nix führt und edge sowieso nur begrenzt auftritt…

HITMAN sagt:

DIE ANGEBLICHEN STARS SIND SCHON LANGWEILIG.WO SIND NUR DIE GOLDENEN 90ER HIN.DAS WAREN STORYS UND PROTAGONISTEN.WENN ICH JETZT WWE SCHAUE SCHLAFE ICH EIN UND DAS IST DAS PROBLEM DER WENIGEN ZUSCHAUERZAHLEN.Orten hin Edge her für mich beheben sie das Problem nicht der puren Langeweile.

Irwin R. Shyster sagt:

@Hitman.Die charismatischen Stars sind schon länger nicht mehr da. Ist für das heutige Publikum auch nicht mehr nötig. Die verkennen die Talente eines Elias, Baron Corbin und Samoa Joe. Es reichen schon oberflächliche und dumme Stories wie die Lashley Hochzeit, the Fiend und Hundefutter, um die Leute zu bespassen. Und wenn nichts mehr hilft, wirft man das Yes-Movement oder Pancakes in den Ring

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.






Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/