Weiteres Match für „AEW Revolution“ angekündigt – AEW unterbreitet Jeff Cobb ein Vertragsangebot – Update zur Awesenheit von Austin Aries und Raven bei „AEW Dynamite“ – Infos zum Booking der letzten „AEW Dynamite“-Episode

25.02.20, von Jens "JME" Meyer

– In der vergangenen Nacht machte AEW ein Match um die AEW World Women’s Championship für den „AEW Revolution“-PPV am kommenden Wochenende offiziell. So wird Nyla Rose ihren Titel gegen Kris Statlander aufs Spiel setzen.

– Jeff Cobb wurde in der vergangenen Woche ein AEW-Vertrag angeboten. Während Tony Khan den früheren Matanza Cueto in der letzten Wochen erstmals traf, bemühte sich Cody bereits seit Anfang Januar um die Dienste des 37-jährigen. Bisher hat Cobb nur für einige Shows zugesagt, aber die Tatsache, dass er bei seinem Debüt gegen Jon Moxley trotz Niederlage durchaus geschützt wurde, zeigt schon, dass man ihn gerne länger binden möchte. Der angebotene AEW-Vertrag würde es ihm ermöglichen, auch weiterhin für New Japan in den Ring zu steigen, da Cobb unbedingt weiter für NJPW in den Ring steigen will.

– Der Ablauf der Tag Team Battle Royal bei der letzten Ausgabe von „AEW Dynamite“ wurde von Tony Khan gebookt. Ihm zur Seite standen die Young Bucks, BJ Whitmer und QT Marshall, wobei Matt & Nick Jackson während des Matches diejenigen waren, welche die Zügel in die Hand nahmen und darauf achteten, dass alle Spots wie geplant umgesetzt werden. Auch die beschrifteten Karten von Samy Guevara, welche diese während der Werbepausen in die Kamera hält, waren übrigens eine Idee von Tony Khan. Das Segment Jericho/Moxley Segment wurde derweil von Chris Jericho und Dean Malenko geplant, während es Tony Khans Idee war, vor Darby Allins Entrance das Licht zu auszuschalten. Kenny Omega war für sein Match und für Shanna vs. Kris Statlander verantwortlich, während Cody ebenfalls sein eigenes Match auslegte.

– Wir berichteten ja bereits, dass Austin Aries in der letzten Woche backstage bei „AEW Dynamite“ in Atlanta zu Gast war. In einem Update meldet der PWInsider nun, dass der frühere WWE- und TNA-Star nur auf Besuch war und seine Anwesenheit keinen tieferen Grund hatte.

– Einige Top-Offizielle von TNT waren letzte Woche ebenfalls in der Halle zu Gast. Beim Sender hatte man übrigens kein Problem mit dem Blut, das im Main Event floss.

– Aufmerksamen Zuschauern dürfte nicht entgangenen sein, dass der ehemalige WWE-, WCW- und ECW-Star Raven letzte Woche während der Tag Team Battle Royal am Ring saß und sich eine Prügelei der Dark Ordner in Ruhe ansah. Es handelte sich um ein kleines „Easteregg“, welches Fans zu weiteren Spekulationen bezüglich der Identität des mysteriösen „Exalted One“ anregen sollte. Es gibt demnach keine Pläne dahingehend, den 55-jährigen Raven als Anführer der Dark Order zu präsentieren, hierfür ist eine andere Person angedacht.




Sag was zu diesem Thema!

8 Antworten zu “Weiteres Match für „AEW Revolution“ angekündigt – AEW unterbreitet Jeff Cobb ein Vertragsangebot – Update zur Awesenheit von Austin Aries und Raven bei „AEW Dynamite“ – Infos zum Booking der letzten „AEW Dynamite“-Episode”

  1. Bra- & Panties-Fan sagt:

    Der Exalted One soll wohl laut Insider Informationen Luke Harper sein.

  2. SLACKIN sagt:

    Ich kann mir auch vorstellen das es matt hardy sein könnte

  3. Doll sagt:

    Echt? Das wäre aber ein Knaller. Dann bekommen sie langsam doch ihre Big Boys und nicht nur hüpfende Techniker (nicht böse gemeint). Wardlow, Luchasaurus, Harper, mit Abstrichen Mox und Cody sind doch ein Anfang.

  4. Haehnchen sagt:

    @Doll ja ein paar „größere“ Jungs sollten ruhig noch in den Kader, es müssen ja nicht gleich die übermäßig schweren Jungs sein wie man sie eben häufiger bei der WWE sieht.

    Stark aber beweglich, eben wie luchasaurus, und Harper wäre genau das… er hat einiges drauf im Ring, in Ansätzen hat er das hier und da ja bei WWE gezeigt aber zu meist wurde er dort klar im Moveset beschnitten. Harper bei AEW wäre Klasse.

    Ob er nun der exalted One wird… ach mal sehen. Ich würde es sogar recht lahm finden wenn es ein „neues Gesicht“ ist. Viel interessanter wäre es doch wenn ein bereits bekannter aus dem AEW Kader sich als exalted One entpuppt.

    Man könnte da richtig einen raushauen, zb so: Mox gewinnt den Titel, und stellt sich dann exalted One heraus weil er mit Hilfe der Dark Order den inner circle schlägt, oder umgekehrt, Jericho verteidigt mit Hilfe der DO und stellt sich als exalted one raus.

    Letzten Endes muss man aber unbedingt was gutes draus machen, zunächst war die Dark Order recht langweilig, aber macht man das mit dem exalted one richtig, egal wer es ist, und setzt die Dark ORder wie zuletzt gut ein, kann das was gutes werden.

    Ansonstne find ich den Kader bei AEW mittlerweile übrigens auch so groß das man dringend einen weiteren Einzelwrestler Titel einführen sollte. Ein Frauentitel ist absolut ok, bitte auch keine tag-team frauen… ist bei WWE schon völliger unsinn. Ein Tag Team Gürtel der Männer, und ein Champion sinds bisher. Aber seit Start von AEW gibt es doch schon so einige neue Gesichter, und sooo viele sind insgesamt nicht im roster die Mainevent oder Haupt-Championship Material sind. Sehr wohl könnten diese Leute aber auch um einen Midcard-Titel kämpfen. Oder man macht nen Pendant zum X-Division Title von TNA damals. Und/oder man baut noch ne Hardcore-Divison auf… man hat ohnehin schon so einige Wrestler im Roster die für Hardcore Matches gut einsetzbar sind, und AEW scheut sich ja nicht davor auch die härtere Gangart zu zeigen (in Maßen)

    Egal, so oder so muss es noch einen Gürtel geben neben dem Hautptitel, sonst haste viel zu viele „Jobber“ im Roster die eigentlich um nichts kämpfen, und auch nie werden.

  5. ChrisB sagt:

    @Bra- & Panties-Fan

    Luke Harper macht für mich weniger Sinn.
    Als Anführer einer solchen Gruppe sehe ich eher einen charismatischen Führer mit gutem Mic Work. Weiß eher nicht ob Luke Harper dies bietet. Zudem muss der „Exalted One“ mMn gar kein aktiver Worker sein, sondern eher eine Off-Ring Persönlichkeit.

  6. Jojo123 sagt:

    Ich kann mir vorstellen, dass „Exalted One“ Christopher Daniels ist. Bei den letzten Angriffen, hat er sich nicht blicken lassen und keinen Save gemacht. Ist schon verdächtig.

  7. Michhier sagt:

    Vince McMahon ist es

  8. VinceMcMahon sagt:

    It was me Austin! It was me all along!

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.






Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/