Keine Zweifel am großen Push: Drew McIntyre hat die volle Unterstützung von Vince McMahon – Matches und Auftritte von Edge und Beth Phoenix für die nächsten „Monday Night RAW“-Ausgaben angekündigt

25.02.20, von Jens "JME" Meyer

– Wie Paul Davis von WrestlingNews.co in Berufung auf seine Quellen berichtet, will Vince McMahon den Push von Drew McIntyre als Top-Babyface unbedingt durchziehen, dementsprechend scheint es wahrscheinlich, dass der Schotte bei „WrestleMania 36“ auch die WWE Championship von Brock Lesnar gewinnt. Dies soll der aktuelle Plan sein und man glaubt, dass McMahon seine Meinung auch nicht mehr ändern wird. Bereits jetzt plant man für McIntyre einige Fehden für die Zeit nach „WrestleMania 36“, darunter auch ein Programm mit Seth Rollins im Sommer. Vince McMahon soll den Schotten sehr mögen, vor allem auch wie dieser die Company abseits der WWE-Shows bei Medienauftritten vertritt. Er sieht gut aus und kann gut sprechen, damit erfüllt er bereits fast alle Kriterien nach denen Vince bei seinen Topguys sucht. Drew soll auch bereits eine gute Beziehung zu Vince aufgebaut haben, wie es bei den meisten WWE-Topguys in der Vergangenheit der Fall war. In den nächsten Wochen will man bei WWE nun die Geschichte von McIntyres erstem Run erzählen und wie er durch diesen zu dem Mann wurde, der er heute ist. Im nachfolgenden Video findet ihr noch einige Fakten zum „Chosen One“.

– Für die „Monday Night RAW“-Ausgabe in der kommenden Woche, der ersten nach „WWE Super Showdown“ und der letzten vor „WWE Elimination Chamber“, hat WWE in der vergangenen Nacht zwei Matches sowie einen Auftritt von Beth Phoenix angekündigt. So wird es zu den Matches Aleister Black vs. AJ Styles und Rey Mysterio & Humberto Carrillo vs. Angel Garza & Andrade kommen. WWE Hall of Famerin Beth Phoenix wird derweil laut Storyline ein Update zum Gesundheitszustand ihres Ehemannes Edge geben. WWE Champion Brock Lesnar wurde bereits zuvor vom Barclays Center in Brooklyn für die Show bestätigt.

– Edge selbst wird dann eine Woche später in die Shows zurückkehren. So wirbt die Capital One Arena in Washington, D.C. für die RAW-Ausgabe am 09. März mit der Rückkehr des 46-jährigen, der bei dieser Gelegenheit ein Update zu seinem gesundheitlichen Zustand geben soll.

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Themen! Klick!




Sag was zu diesem Thema!

14 Antworten zu “Keine Zweifel am großen Push: Drew McIntyre hat die volle Unterstützung von Vince McMahon – Matches und Auftritte von Edge und Beth Phoenix für die nächsten „Monday Night RAW“-Ausgaben angekündigt”

  1. CM King sagt:

    Erst soll Beth ein Gesundheitsupdate geben und dann Edge selbst auch noch?
    Dann kann man sich wohl denken, dass Randy Beth attackieren wird, was ich feier! Und wenn Edge zurückkehrt wird die Paarung offiziell gemacht. Geile Fehde!

  2. dudleyville sagt:

    Rollins scheint ja gut die votze von Vince zu lecken weil er ständig title Matches zu bekommen scheint. ich glaub nicht das drew langfristig face oder heat bei den fans bleiben oder ziehen wird, mir zunach wrestled er zu langweilig aber Geschmacks sache.

  3. Rikibu sagt:

    Um McIntyre ist es so schade irgendwie… wenn man sich überlegt, dass die WWE ihn einst ins Wrestling eingeführt hat, nix draus gemacht hat, McIntyre sich außerhalb der WWE weiterentwickelt hat und zu dem wurde was er ist, bei Impact und co…. und die WWE kreiert nix selbst und springt nur auf den Trend auf, obwohl sie ihn genauso damals schon hätten etablieren können.

    irgendwie kann die WWE aus eigener Kraft keine Stars mehr erschaffen und ist mehr und mehr auf die alten Hasen angewiesen, um irgend einen impact zu erzeugen.

  4. Paddy sagt:

    McIntyre hat es in den letzten 7-8 Jahren nicht gebracht, aber der eine Typ da der glaubt der wirds mal bringen-so wie ers bei RR glaubt. Wenn du glaubst dümmer gehts nicht mehr, kommt der Vince McMahon daher.

  5. Gott sagt:

    Die Meldung ist doch wahrscheinlich von 2011. Da hat man es schon einmal mit McIntyre versucht. Aber er war noch nicht reif dafür.

    Heute ist er es – und das spricht eher dagegen, dass der Alte von ihm überzeugt ist.

    Sofern der Alte überhaupt involviert ist. Beim Rumble zum Beispiel war sein einziger Beitrag der Sieg von Charlotte Flair – und das auch nur, weil sich Sasha Banks kurzfristig verletzt hat.

  6. Bra- & Panties-Fan sagt:

    @ Rikibu

    Ich persönlich denke, dass Vinnie überschätzt wird. Seine eigenen Ideen sind Kinderkacke und zum Fremdschämen, die Leute die er pushen will sind zum Scheitern verurteilt weil die meisten es für da oben einfach nicht drauf haben. Und blicken wir in die Vergangenheit zurück so denke ich, dass er den Monday Night War nur dank seiner Untergebenen für sich entschieden hat. Hätte er seine Ideen damals schon umgesetzt… Gute Nacht WWE.

    Er leitet ein milliardenschweres Unternehmen aber mehr schlecht als recht.

  7. Goldie sagt:

    Zum fremdschämen?
    Sagt einer der sich Bra and Panties Fan nennt?
    Naja…

  8. Alex.R sagt:

    Wow wow wow. Hier schreiben alle die Ahnung haben. Ihr seid echt die geilsten. Macht es doch alle besser. Wir wissen das es viel schlechter geworden ist. Stellt Euch dahin und macht ne eigene Liga auf wenn Ihr alle so super schlau seid. Ich kann es nicht mehr lesen. Alles Besserwisser.

  9. maximus sagt:

    Mcentyre wird Champion und basta

  10. Kvlt sagt:

    @Rikibu:

    Na was glaubste denn, wieso WWE in den letzten Jahren mit immer mehr (kleineren) Ligen kooperiert(e)? Sicherlich nicht um eigene Stars zu schaffen. 🙂

  11. Husband of Alexa Bliss sagt:

    Ich sehe das eher positiv..

    Wenn Drew Topguy wird dann kann Reigns ja jetzt in der Midcard versauern wo dieser talentbefreite ,, ich bin nur hier weil ich mit the Rock verwandt bin“ Typ hingehört.
    McIntyre ist zwar von der Art ein klarer Heel aber dafür nehme ich jeden.. sogar Heath Slater wenn Reigns bleibt wo er ist!

  12. sXe for life sagt:

    Hat McIntyre überhaupt die nötige Smark Workrate? Kann er einen doppeleten Moonsault, keinerlei Psychologie im Ring zeigen und ständig no-sellen?

  13. sXe for life sagt:

    @Bra- & Panties-Fan:
    Vince ist der einzige, der versteht, was ein Mainstream Star noch ist und nicht Triple H, der jeden casted der in irgeneiner Bingohalle vor 10 Leuten Deathmatches hat. Leute die mehr Akrobaten als Wrestler sind und keinerlei Persönlichkeiten haben wie Chad Gable, Ricochet, Cedric Alexander, Tozawa etc., die allesamt auf sein Konto gehen

  14. Masch sagt:

    @sXe for life

    Genau, wie die Mainstreamstars Roman Reigns und Baron Corbin. xDD

    Wenn er Psychologie im Ring hätte, würde er nicht bei WWE wrestlen sondern bei Promotions, bei denen es sowas wirklich gibt. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.






Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/