WWE Monday Night RAW #1396 Ergebnisse + Bericht aus Winnipeg, Manitoba, Kanada vom 24.02.2020 (inkl. Videos und Abstimmung: Eure Stimme ist gefragt!)

25.02.20, von "Chr1st1an"

WWE Monday Night RAW #1396
Ort: Bell MTS Place in Winnipeg, Manitoba, Kanada
Erstausstrahlung: 24. Februar 2020

Die heutige Show beginnt mit einem Rückblick von Randy Ortons Angriffe auf Edge und Matt Hardy. Es folgt das Intro und die Kommentatoren Tom Phillips, Byron Saxton und Jerry „The King“ Lawler begrüßen uns zu einer neuen Ausgabe von Monday Night RAW. Sofort ertönt die Musik von der „Viper“ und Orton bewegt sich langsam in den Ring. Brock Lesnar wird heute einen Auftritt haben. Außerdem gibt es eine Vertragsunterzeichung für das Elimination Chamber Match der Frauen. Randy hat mittlerweile ein Mikrofon in der Hand und möchte uns offensichtlich ein paar Worte mitteilen. Wie die letzten Wochen zuvor, möchte Orton auch in dieser eine Entschuldigung von seiner Seite verkünden. Er führt aus, dass Raw heute zum ersten Mal seit 15 Jahren wieder in Winnipeg zu Gast ist und Randy war damals 24 Jahre alt und er war der Intercontinental Champion. Damals bekam er einen Schlag ins Gesicht von einem gewissen Mann namens Adam. Die Fans fordern Edge, aber Orton macht klar, dass dieser nicht hier sein kann, weil Orton ihn ins Krankenhaus befördert hat. Erneut entschuldigt sich Randy bei den Fans, bevor er von Kevin Owens unterbrochen wird. Owens wird mit einem großen Jubel empfangen und sagt, dass er es in den letzten Wochen mit sehr vielen verwirrten Menschen zu tun hatte. Doch heute habe er ein Problem mit der Viper. Owens kauft ihm die Entschuldigung nicht so richtig ab und verlangt nun endlich die Wahrheit von Orton. Letzter verweigert die Aussage. Owens spricht nun sehr emotional über seinen Weg zur WWE und wie er Edges Karriere verfolgt hat und ein großer Fan war. Randy meint, dass jeder glaubt ihn durchschaut zu haben. Diesen Fehler habe auch Edge gemacht. Owens hat die Spielchen mittlerweile satt und fordert Orton zu einem Match heraus. Dieser akzeptiert und wir bekommen das Match später am Abend zu sehen.

In der Gorilla Position sind Angel Garza und Zelina Vega bei Charly Caruso. Vega sagt, dass Garza im nächsten Match, Humberto Carrillo besiegen wird um Raw endlich vom Müll befreien wird. Caruso bedankt sich für das Interview und Garza gibt ihr zum Abschied einen Kuss auf ihre Hand. Nach der Werbeunterbrechung kommt es zum ersten Match des Abends.

Wir sehen Rückblicke, die diese Fehde zusammenfassen.

1. Match
Singles Match
Angel Garza (w/ Zelina Vega) gewann gegen Humberto Carrillo via Pin nach einem Einroller.
Matchzeit: 14:42

Die Kommentatoren gehen auf die Vertragsunterzeichnung später am Abend ein. Die Siegerin bekommt ein RAW Women’s Championship Match bei Wrestlemania! Wir sehen einen Rückblick von Shayna Baszlers Angriff und dem Biss gegen Becky Lynch vor zwei Wochen.

Ricochets Musik ertönt und sein Match gegen Brock Lesnar um die WWE Championship diesen Donnerstag bei „Super Showdown“ wird beworben. Sein heutiger Gegner ist Luke Gallows.

2. Match
Singles Match
Ricochet gewann gegen Luke Gallows via Pin nach einer Shooting Star Press.
Matchzeit: 04:38
-Paul Heyman hat sich das Match Backstage angesehen.

Nach der Werbeunterbrechung kommt es zum Auftritt von Brock Lesnar.

The O.C. sind Backstage beim Argumentieren. AJ Styles unterbricht das Ganze und macht klar, dass die beiden das beste Tag Team der Welt sind. Aleister Black geht vorbei, wird aber von AJ aufgehalten. Relativ schnell wird Black von den drei Männern attackiert und am Boden zurückgelassen.

Wir hören die Musik vom WWE Champion Brock Lesnar. Er kommt gemeinsam mit Paul Heyman heraus und macht sich auf dem Weg zum Ring. Heyman hat ein Mikro in der Hand und begrüßt uns in seiner einzigartigen Manier. Die Fans sind sichtlich begeistert von den beiden Männern im Ring. Heyman unterstreicht die Dominanz von Lesnar als WWE Champion. Es passiert zwar nicht jeden Tag, aber wenn Lesnar seine Wrestlingstiefel anzieht, dann wird es etwas Besonderes. So wird es auch diesen Donnerstag der Fall sein. Doch sein Match gegen Ricochet hat einen kleinen Twist, denn sollte Ricochet wie durch ein Wunder gegen Brock Lesnar gewinnen, dann wird Ricochet zu Wrestlemania fahren und gegen Drew McIntyre antreten. Doch Heyman macht uns durch einen Spoiler klar, dass es kein Wunder geben wird und Lesnar auch nach „Super Showdown“ unser WWE Champion bleiben wird. Nach der Promo stellt sich Lesnar auf das Kommentatorenpult und lässt sich feiern.

Aleister Black, sichtlich angeschlagen, macht sich auf dem Weg zu seinem Rückmatch gegen Erick Rowan.

Es folgt ein weiterer Rückblick der Fehde zwischen Becky Lynch und Shayna Baszler.

3. Match
Singles Match
Aleister Black gewann gegen Erick Rowan via Pin nach dem Black Mass.
Matchzeit: 10:43
-Während des Matches krachte Rowan gegen die Ringtreppe, auf der sein Käfig stand und warf dadurch besagten Käfig um.

Nach dem Match steht Sarah Schreiber zum Interview bereit. Black ist zwar erschöpft, aber unterstreicht, dass er die Attacke durch The O.C. nicht ungestraft lassen wird. Nächste Woche will er ein Match gegen AJ Styles!

Nach einer weiteren Unterbrechung wird es zu einem Sit-Down-Interview mit Drew McIntyre kommen.

Charly Caruso ist nun Backstage bei Drew McIntyre. Dieser wird nach seinem bevorzugten Gegner für Wrestlemania befragt. Es sei ihm allerdings egal. McIntyre geht mit uns in die Vergangenheit. 2009 gab er sein Debut mit 21 Jahren und galt als der „Chosen One“. Sein Weg schlug eine andere Richtung ein und er verbündete sich mit Heath Slater und Jinder Mahal, bevor er sogar entlassen wurde. Dies war ein harter Rückschlag und McIntyre schwor sich selbst, hart zu arbeiten um nicht nur als „Chosen One“ zu gelten, sondern die Prophezeiung zu bestätigen. Die harte Arbeit lohnte sich und er wurde NXT Champion und gewann heuer sogar den Royal Rumble. Deswegen macht es keinen Unterschied, wer sein Gegner bei Wrestlemania sein wird. Er habe diesen harten Weg nicht umsonst hinter sich gebracht.

R-Truth ist im Ring und begrüßt uns zur Premierenausgabe von Truth TV! Seine ersten Gäste sind Bobby Lashley und Lana. Angekommen im Ring, macht Lana deutlich, dass die beiden nicht hier sind wegen einer dummen Talkshow. Vielmehr gibt es ein Match zwischen Truth und Lashley. Truth stellt fest, dass sein Gegner ziemlich groß ist und er würde gerne mehr Fragen stellen, aber Lana unterbricht ihn und fordert den Ringrichter auf, die Glock zu läuten. Ihr Wunsch wird erfüllt und das Match wird gestartet.

4. Match
Singles Match
Bobby Lashley gewann gegen R-Truth via Pin nach einem Spear.
Matchzeit: 01:54

Das glückliche Paar lässt sich feiern und wir bekommen den letzten Teil des Rückblicks der Fehde zwischen Lynch und Baszler zu sehen.

WWE Women’s Tag Team Champion Asuka kommt zum Ring. Es wird Zeit für die Vertragsunterzeichnung. Doch vorher, gibt es eine weitere Werbeunterbrechung.

Für nächste Woche wurde das Match zwischen AJ Styles und Aleister Black offiziell gemacht. Außerdem sehen wir ein Tag Team Match zwischen Rey Mysterio & Humberto Carrillo und United States Champion Andrade & Angel Garza.

Mittlerweile haben sich alle Teilnehmerinnen für das Elimination Chamber Match im Ring eingefunden. Jerry „The King“ Lawler wird diese Vertragsunterzeichnung leiten. Er möchte uns klar machen, wie wichtig dieses Match ist. Allerdings wird Lawler von Asuka unterbrochen. Diese schreit auf japanisch ein paar Sätze in das Mikrofon. „The King“ macht uns darauf aufmerksam, dass Baszler noch nicht angekommen ist. Nichtsdestotrotz soll es weitergehen und Sarah Logan unterschreibt als erste den Vertrag. Danach folgt Natalya. Liv Morgan unterschreibt ebenfalls und bringt den Vertrag zu Ruby Riott und knallt ihn ihr vor die Nase. Riot unterschreibt und erhebt sich kurz, doch Lawler schafft es die Situation zu beruhigen. Asuka soll nun unterschreiben und wir hören die Musik von Shayna Baszler. Sie kommt durch die Zuschauerränge in den Ring, schnappt sich den Vertrag und unterschreibt diesen sofort. Sie sieht sich ihre Kontrahentinnen an und es kommt zum Stare-Down zwischen ihr und Natalya. Erneut unterbricht Asuka die Situation und fordert Baszler auf, sie zu beißen. Es folgt ein großer Brawl zwischen den Damen. Nur Baszler sieht sich gemütlich die Szenerie an und beklatscht das Ganze. Nun hören die Musik von Becky Lynch. Sie stürmt sofort auf Shayna zu und die beiden prügeln aufeinander ein. Es kommen Offizielle in den Ring und trennen die verfeindeten Damen zum Unmut der Fans.

The Street Profits tanzen sich zum Ring. Bei „Super Showdown“ bekommen die beiden ein RAW Tag Team Championship Match. Die beiden hypen jenes Tag Team Match und machen sich lustig über die derzeitigen Tag Team Champions. Die Fans machen brav mit und Ford garantiert, dass Dawkins und er die neuen RAW Tag Team Champions sein werden.

5. Match
Singles Match
Angelo Dawkins (w/ Montez Ford) gewann gegen RAW Tag Team Champion Murphy (w/ Seth Rollins) via Disqualification, nachdem Rollins in das Match eingegriffen hat.
Matchzeit: 01:06

Montez Ford schnappt sich das Mikrofon und fragt Rollins, ob Murphy letzte Woche so hart geschlagen wurde, dass er seinen Vornamen dadurch verloren hat. Seth ist dadurch ziemlich angefressen und es folgt auch sofort Teil Zwei der geplanten Matchansetzungen.

6. Match
Singles Match
RAW Tag Team Champion Seth Rollins gewann gegen Montez Ford via Pin nach einem Curb Stomp
Matchzeit: 15:10
-Angelo Dawkins und Murphy wurden vom Ringrichter aus der Halle verbannt.

Nächste Woche wird Beth Phoenix einen Auftritt bei Monday Night RAW haben. Wir sehen Randy Orton und Kevin Owens, die sich auf dem Weg zum Ring machen. Es folgt der Main Event der Show.

Charlotte Flair trifft diesen Mittwoch bei NXT auf Bianca Belair. Ein Video über NXT Women’s Champion Rhea Ripley wird eingespielt.

7. Match
Singles Match
Randy Orton gewann gegen Kevin Owens via Pin nach einem DDT.
Matchzeit: 08:10
-Seth Rollins, Murphy und AOP (Akam & Rezar) sahen sich das Match aus nächster Nähe an, wurden allerdings von den Street Profits (Angelo Dawkins & Montez Ford) und den Viking Raiders (Erik & Ivar) vertrieben. Rollins kam zurück und lenkte Owens mehrmals ab.

Nach dem Match schaut Orton etwas überrascht den Ringrichter an, weil dieser ein ungewöhnliches Cover gezählt hat und danach bringt Rollins zwei Stühle in den Ring. Die „Viper“ bereitet alles vor, aber Owens erhebt sich und ist nun selbst mit einem Stuhl ausgestattet. Orton zieht sich zurück und Owens geht auf den Ringrichter los. Er reißt dem Offiziellen das Shirt runter und wir sehen ein Seth Rollins T-Shirt darunter. Offenbar wurde der Mann von Rollins angeheuert. Owens verpasst ihm einen Stunner und holt danach einen Tisch in den Ring. Der korrupte Ringrichter wird mit einer Power Bomb durch den Tisch befördert und die Show geht mit diesen Bildern Off-Air.

Fallout:

HIER könnt Ihr im Board abstimmen, wie Ihr die Show fandet! KLICK!




14 Antworten auf „WWE Monday Night RAW #1396 Ergebnisse + Bericht aus Winnipeg, Manitoba, Kanada vom 24.02.2020 (inkl. Videos und Abstimmung: Eure Stimme ist gefragt!)“

dasDan sagt:

Mein Gott, ließt sich das wieder grauenhaft.
Seth Rollins bleibt der am schlechtesten gebooked Wrestler der Welt und das seit seinem Comeback Mac der Knieverletzung damals.
Die Figur des Messiahs hat echt was, der Look ist gut und das Rollins im Ring was drauf hat ist unstrittigen, Serbia’s ist so halbherzig gebooked. Wenn man damit was anfangen will, muss das stable dominieren und in andere Matches eingreifen, manipulieren, eben das tun was Rollins sagt, alles so verändern wie er es für richtig hält.
Aber seit gefühlte Monaten ist man nun in einem 50/50 booking angle mit moppelchen Ownes (der in meinen Augen ein grauenhaftes Face ist) und wechselnden mid- bis undercardern und schafft es nicht diese auszuradieren.
Ja, ich mag eine Rollins Affinität haben, aber das kann man genau so auf alles andere anwenden. Orton fängt mich jetzt schon wieder an zu nerven, Drew McIntyre…. Langeweile.

Bra- & Panties-Fan sagt:

Obwohl es nicht viel zu meckern gibt hier ein paar kleinere Kritikpunkte:

– warum immer nur für vereinzelte Titelmatches Vertragsunterzeichnungen?
Diese hier laß sich sogar recht unterhaltsam.
– WWE schafft es nicht mehr Spannung aufzubauen bzw. Sieger sind vor dem PPV schon klar
– zusammengewürfelte Tag Team-Champions können funktionieren inkl. Storyline (siehe AEW). Das mit Rollins und Murphy passt gar nicht. AoP wäre die bessere Wahl gewesen.

Ansonsten liest sich das alles recht positiv. Roter Faden war zu erkennen. Orton vs. Owens gab es so auch noch nicht.
Gibt von mir eine Schulnote 3+. Geht doch wenn man nur will, liebe WWE. 👍

Trappa sagt:

Nächste Woche Black vs Styles der Rest klingt jetzt nicht so interessant. Hat Lesnar auch irgendwas gemacht oder hat Paul Heyman eine Promo gehalten?

JakeTheSnake sagt:

Im Prinzip wieder eine sehr gute Show, wenn 3 Stunden verhältnismäßig schnell vergehen kann ich da kein anderes Urteil fällen. Schon irgendwie alarmierend was für einen Unterschied Heyman am Steuer ausmachen kann, wenn wir SD mal als Vergleich nehmen. Gefühlt gab es nun seit 10 Wochen oder so durchweg gute Shows. Selbst die irgendwie recht ausgelutschte Rollins vs. KO Feud nimmt nochmal richtig Fahrt auf, zudem wird Aleister endlich anständig eingesetzt. Viele Kleinigkeiten die RAW momentan für mich zur besten Wrestling Show machen, gefolgt von NXT und Dynamite, SD hat irgendwie den Anschluss verloren, ironischerweise mit den besten Quoten… ¯\_(ツ)_/¯

Gott sagt:

Im Vergleich zu den letzten Wochen ist es zwar etwas besser geworden, dennoch:
Noch immer zuviel Gequatsche, noch immer zu wenig Wrestling, und auch auf die unsinnigen Matches unter 2 Minuten sollte man komplett verzichten!

Aristagorax sagt:

Alistair va Styles und das Latina Tag nächste Woche klingen doch verheißungsvoll…
Hoffentlich verbooked man das nicht ^^
Ich persönlich finde auch das Raw die letzten Wochen immer besser wird.
Smackdown ist echt nicht so dolle im Moment.
Mal schauen ob Raw den Trend fortsetzt.
Finde die letzten Shows jetzt nicht überragend aber sie werden immer besser und das ein oder andere Highlight ist dabei.

Goldie sagt:

Ich fand es ehrlich gesagt ziemlich gut und Wrestling war auch genug, in den Weeklies finde ich das „gequatsche“ total in Ordnung. Für Wrestling gibt es dann die ppv.
Man stelle sich vor von 3 Stunden raw sind 2,5 Stunden Wrestling…also mit wäre das Zuviel auf Dauer

MartinHold sagt:

Raw versinkt trotz rotem Faden in der Belanglosigkeit! Wieso kann man kein Segment zwischen Lesnar und Riccochet bringen! Alles andere fühlt so unfassbar nach „strecken“ an und macht null Bock auf Wrestlemania! Schade!!

Just Joe sagt:

Kann man sich nicht ausdenken. Weil Rollins den Ref bezahlt, parteiisch das Match zu leiten, zieht der extra ein Rollins-Shirt drunter. Wrestling-Shows sind echt nur was für Geeks.

Paddy sagt:

Gab es zwischen den Doku-Soap Momenten auch mal Wrestling?

HP sagt:

Das Einzige, was Raw geschafft hat, dass ich mich noch mehr auf AEW Revolution freue!

Monday Night Sterbehilfe sagt:

Stories werden nicht weitergeführt, sie werden nur ständig wiederholt.

sharkiii85 sagt:

Ich finde es mitlerweile woche für woche unterhaltsam und auf nem guten niveau! 🤘🏻🤘🏻

Maximus sagt:

RAW war gut ,Owens vs Orton war gut erzählt, Rollinsstory geht weiter und Mcentyre am Screen seine Geschichte erzählt, hat auch voll gepasst!
Styles/Black könnte gut werden, allerdings wird hier ein gutes Wrestlemaniamatch gestohlen ,weil der Taker Gegner wird von Styles unnötigerweise!

Was Wrestlemania bieten könnte von RAW Seite:

Lesnar vs Mcentyre in einem Submissionmatch um den Titel

Styles vs Black

Rollins vs Owens im Steel Cage ,der Sieger ist No.1 Contender auf den Titel

Andrade im Leitermatch gegen Carillo um US Titel

Edge gegen Orton im Chairsmatch

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.






Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/