Kategorie | WWE Raw Ratings

WWE Monday Night RAW #1395 Rating auf USA vom 17.02.2020 (Update: Zuschauerentwicklung der einzelnen Segmente)

23.02.20, von Jens "JME" Meyer

USA: „WWE Monday Night RAW #1395 Einschaltquoten vom 17.02.2020

Die „Monday Night RAW“-Ausgabe vom 17. Februar 2020 erzielte eine Zuschauerzahl von durchschnittlich 2,437 Millionen. Dies ist die höchste Zuschauerzahl seit der Ausgabe vom 30. September 2019 (2,570 Millionen Zuschauer).

Im Vergleich zur Ausgabe in der Vorwoche gewann man somit ca. 100.000 Zuschauer (Vorwoche: 2,337 Mio. Zuschauer) hinzu. Im Jahresvergleich zur Ausgabe vom 18. Februar 2019 verlor man bei den Zuschauern ca. 12%!

„Monday Night RAW“ landete nur auf Platz 6 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Montag (Vorwoche: Platz 8). In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) erzielte RAW ein Rating von 0,79 Punkten, was Platz 1 am Montag entsprach (Vorwoche: Platz 1 mit 0,80 Ratingpunkten).

Die Stundenwerte betrugen 2,671 Millionen Zuschauer in der ersten Stunde (Vorwoche: 2,396 Millionen Zuschauer) – 2,559 Millionen Zuschauer in der zweiten Stunde (Vorwoche: 2,411 Millionen Zuschauer) – und 2,082 Millionen Zuschauer in der dritten Stunde (Vorwoche: 2,204 Millionen Zuschauer).

Nachfolgend die Zahlen zu diesem Zeitpunkt des Jahres in den letzten Jahren:
17. Februar 2020: 2,437 Millionen Zuschauer
18. Februar 2019: 2,771 Millionen Zuschauer
19. Februar 2018: 3,282 Millionen Zuschauer
20. Februar 2017: 3,216 Millionen Zuschauer
22. Februar 2016: 3,884 Millionen Zuschauer
23. Februar 2015: 4,122 Millionen Zuschauer
17. Februar 2014: 4,364 Millionen Zuschauer
18. Februar 2013: 4,662 Millionen Zuschauer
20. Februar 2012: 4,629 Millionen Zuschauer (Zweistündiges Format)
21. Februar 2011: 5,860 Millionen Zuschauer (Zweistündiges Format)

Update: Nachfolgend die Zuschauerentwicklung der einzelnen Segmente.
* Das Eröffnungssegment mit Randy Orton und Matt Hardy sahen 2,599 Mio. Zuschauer.
* Das Ende des Orton/Hardy-Segments und der Beginn von Aleister Black vs. Rowan  gewann 180.000 Zuschauer (2,779 Mio. Zuschauer). Dies war der Höhepunkt der Show.
* Das Ende von Aleister Black vs. Rowan und die Promo von Charlotte Flair verloren 71.000 Zuschauer (2,708 Mio. Zuschauer).
* Das Segment um die 24/7 Championship mit Riddick Moss, R-Truth und Mojo Rawley verlor 111.000 Zuschauer (2,597 Mio. Zuschauer).
* Das Segment mit Drew McIntyre, Paul Heyman und MVP gewann 130.000 Zuschauer (2,727 Mio. Zuschauer).
* Das Segment mit Becky Lynch und Shayna Baszler, das Backstage-Segment mit Angel Garza, Zelina Vega, Lana und Bobby Lashley sowie Rusev & Humberto Carrillo vs. Lashley & Angel Garza verlor 144.000 Zuschauer (2,583 Mio. Zuschauer).
* Natalya vs. Kairi Sane und der Beginn von Seth Rollins‘ Promo verlor 41.000 Zuschauer (2,542 Mio. Zuschauer).
* Der Rest von Seth Rollins‘ Promo un der anschließende Brawl verloren 171.000 Zuschauer (2,371 Mio. Zuschauer).
* Das Segment mit Ricochet, AJ Styles, Karl Anderson & Luke Gallows sowie Ricochet vs. Karl Anderson verlor 126.000 Zuschauer (2,245 Mio. Zuschauer). Dies war der Tiefpunkt der Show.
* Der Rest des Main Events Murphy & AOP vs. Kevin Owens & Viking Raiders verlor 180.000 Zuschauer 2,065 Mio. Zuschauer). Dies war der Tiefpunkt der Show.

Diskutiert hier in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diese Ratings! Klick!




Sag was zu diesem Thema!

5 Antworten zu “WWE Monday Night RAW #1395 Rating auf USA vom 17.02.2020 (Update: Zuschauerentwicklung der einzelnen Segmente)”

  1. Susi sagt:

    Das ist doch prima…. Und dann soll es ab März kein wwe mehr geben…. Echt traurig. Und keine groß Veranstaltungen also liebe Leute von sky bitte bleibt doch bei sky..

  2. Seydi Keskinoğlu sagt:

    für mich persönlich war es einer der schlechtesten RAW Episoden die ich seit langem gesehen habe, nur Gerede und Werbung, Werbung, Vorschau. Viel zu wenig Kämpfe, gefühlt zwei Stück und das geht gaaaaar nicht.

  3. Great Muta sagt:

    Und das ohne den megastar Brock Lesnar.

  4. Gott sagt:

    Diejenigen, die den gesamten Herbst/Winter über lieber Football geguckt haben, haben jetzt halt mal wieder reingeschaut.
    Wenn die aber sehen, was dort für eine Scheiße präsentiert wird (insbesondere die „tollen“ Matches deutlich unter 2 Minuten), werden die sich lieber nach einer Alternative umsehen (die nicht zwingend etwas mit Wrestling zu tun haben muss).

  5. Paddy sagt:

    Vorwoche ist nicht wichtig-Entscheidend ist Vorjahr-insbesondere da wir auf der RtWM sind-und, ein Verlust von 12%? Der Aufsichtsrat der WWE wird das nicht mehr lange mitmachen.

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.






Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/