WWE Monday Night RAW #1394 Ergebnisse + Bericht aus Ontario, Kalifornien, USA vom 10.02.2020 (inkl. Videos und Abstimmung: Eure Stimme ist gefragt!)

11.02.20, von "Chr1st1an"

WWE Monday Night RAW #1394
Ort: Toyota Arena in Ontario, Kalifornien, USA
Erstausstrahlung: 11. Februar 2020

Nach dem Showintro begrüßen uns die Kommentatoren Tom Phillips, Jerry „The King“ Lawler und Byron Saxton. Diese präsentieren uns diverse Grafiken, die die heutigen Matches promoten. Becky Lynch verteidigt ihre RAW Women’s Championship gegen Asuka und es wird ein 8 Man Tag Team Match geben zwischen Kevin Owens, Samoa Joe und den Viking Raiders (Erik & Ivar) gegen die RAW Tag Team Champions Seth Rollins & Murphy und AOP (Akam & Rezar). M.V.P. bringt seine V.I.P. Lounge zurück und hat den Royal Rumble Sieger Drew McIntyre zu Gast.

Im Ring befinden sich bereits AOP (Akam & Rezar) und die WWE RAW Tag Team Champions Murphy & Seth Rollins. Letzterer begrüßt die Fans zu Monday Night RAW und stellt fest, dass er seinen neuen Namen „Monday Night Messiah“ anfangs nicht so gut fand. Doch mit der Zeit verstand Rollins seine Aufgabe und akzeptierte diese neue Bezeichnung. Als nächstes weist uns Seth auf die Geschehnisse der letzten Woche hinaus. Die eben gezeigte Niederlage kam nicht gut an bei Kevin Owens und den Viking Raiders und dieser Umstand kostete Rollins ein WWE Championship Match gegen Brock Lesnar. Nun hat Seth schon einiges an Geduld aufgebracht als „Messiah“ aber irgendwann sei es genug und seine Geduld wird enden. Mit diesen Worten wird er durch Kevin Owens unterbrochen. Bevor Owens überhaupt etwas sagen kann, unterstreicht Rollins, dass Owens nachdenken soll, bevor er etwas anfängt, was er nicht beenden kann. Als Beispiele führt er Samoa Joe und die Viking Raiders an, die es probierten und nun im Krankenhaus sind. Davon will Kevin Owens nichts wissen und ist nicht bereit aufzugeben. Owens wird auch nicht alleine kämpfen müssen und mit diesem Satz, hören wir die Musik von den Viking Raiders. Diese kommen heraus und Owens beweist, dass die beiden Fit und bereit sind, um die im Ring stehenden Männer zu verprügeln. Es bricht daraufhin ein großer Brawl aus zwischen den sechs Männern, während Rollins im Ring wartet und plötzlich von Samoa Joe angegriffen wird! Zwar kann Rollins von seinen Männern gerettet werden aber die Faces können sich behaupten und den „Monday Night Messiah“ samt Mitgliedern vertreiben. Nun hören wir die Musik von Becky Lynch. Es wird wohl Zeit für das Championship Rückmatch vom Royal Rumble. Doch zunächst gibt es eine Werbeunterbrechung.

Becky wartet bereits auf ihre Gegnerin und die Musik von Asuka ertönt auch. Doch diese hat noch ein paart Worte auf Japanisch vorbereitet und lacht Becky aus. Ohne Translation wirft sie das Mikro weg und Mike Rome stellt uns die beiden Damen vor…

1. Match
WWE RAW Women’s Championship
Singles Match
Becky Lynch (c) gewann gegen Asuka (w/ Kairi Sane) via Pin nach einem Uranage.
Matchzeit: 18:51

Becky feiert sichtlich erschöpft vom Match und wird plötzlich von Shayna Baszler attackiert! Baszler prügelt auf Lynch ein und beißt Becky in den Hinterkopf. Mit einem Blutverschmierten Gesicht verschwindet Baszler nun in den Backstagebereich. „The Man“ wird von Sanitätern untersucht und hat offensichtlich große Schmerzen. Die Fans sind sichtlich schockiert von der Szenerie während Becky Lynch langsam aus dem Ring und in den Backstagebereich begleitet wird.

Es ertönt die Musik von 24/7 Champion Mojo Rawley. Er kommt gemeinsam mit Riddick Moss heraus und die Männer gehen langsam in den Ring. Sie bekommen es heute mit den Street Profits (Montez Ford & Angelo Dawkins) zu tun. Erneut zeigt man uns eine blutverschmierte Becky Lynch, die sich nun auf dem Weg ins Krankenhaus befindet. Ford und Dawkins holen sich jeweils ein Mikrofon. Die beiden machen sich kurz über Rawley lustig bevor der Ringrichter das Match anläutet.

2. Match
Tag Team Match
The Street Profits (Angelo Dawkins & Montez Ford) gewannen gegen 24/7 Champion Mojo Rawley und Riddick Moss via Pin an Moss durch Ford nach dem Frog Splash.
Matchzeit: 00:46

Mojo Rawley ist ziemlich genervt von der Niederlage und möchte Moss aufhelfen, doch dieser rollt Rawley ein und der Ringrichter zählt bis drei! (–> Titelwechsel!). Moss ist unser neuer 24/7 Champion.

Becky Lynch ist nun beim Krankenwagen angekommen. Allerdings möchte sie nicht ins Krankenhaus gebracht werden und tritt die Tür zu. „The Man“ wirft nun den Fahrer aus dem Wagen, steigt selbst ein und fährt weg.

M.V.P. kommt nun heraus. Es ist Zeit für die V.I.P. Lounge. M.V.P. sagt, dass eine lange Zeit vergangen ist, seitdem es eine Ausgabe der V.I.P. Lounge gab und nach einer kurzen Einleitung stellt er uns seinen heutigen Gast vor: Drew McIntyre! Der Royal Rumble Sieger wird kurz von einer Security aufgehalten, bevor er einfach durch ihn durch geht. M.V.P. ist stolz darauf McIntyre als Gast zu haben, denn der Schotte hat Brock Lesnar eliminiert und sich ein Ticket für Wrestlemania erarbeitet. M.V.P. leitet das Gespräch nun in eine etwas andere Richtung. Er meint, dass die „Leute“ sagen, er sei nicht bereit, WWE Champion zu sein. Glücklicherweise ist M.V.P. bereit, der Manager von McIntyre zu sein, um ihn zu helfen, WWE Champion zu werden. Drew fasst das eben gesagte zusammen und lehnt diese mögliche Zusammenarbeit deutlich ab. Das Interview wird nun hitziger und es gibt einen Staredown, bevor McIntyre dem Gastgeber einen Kopfstoß verpasst. Es folgt der Claymore Kick und die V.I.P. Lounge endet mit einem posierendem Drew McIntyre.

Wir blicken zurück auf die Rückkehr von Edge von vor zwei Wochen. Später am Abend wird sich Randy Orton erneut zu seinem Angriff äußern. Doch als nächstes wird Angel Garza in Action sein.

Nach einer Werbeunterbrechung hören wir die Musik von Garza. Im Ring wartet bereits sein heutiger Gegner, Cedric Alexander. Vor dem Match hat Zelina Vega noch ein paar Worte vorbereitet. Sie zeigt uns die Geschehnisse aus der letzten Woche. Die beiden lachen über die eben gesehenen Bilder. Garza spricht nun ein paar Sätze über sein tolles Aussehen, wird aber schnell durch Humberto Carrillo unterbrochen. Dieser rennt in den Ring und geht sofort auf Garza los. Die Ringrichter können Carrillo nur schwer von Angel Garza trennen. Trotz der Attacke Carrillos, wird Garza das Match bestreiten.

3. Match
Singles Match
Angel Garza (w/ Zelina Vega) gewann gegen Cedric Alexander via Pin nach dem Wing Clipper.
Matchzeit: 02:35

Ein stolzer Angel Garza lässt sich feiern und die Kommentatoren gehen nun auf Charlotte Flair ein. Wir sehen nun das Segment aus der letzten Ausgabe und die Herausforderung von Rhea Ripley. Charly Caruso hat nun eben jene Ripley beim Interview. Auf die Frage, ob sie denn eine Antwort bekommen hat, antwortet Ripley, dass sie auf niemanden lange warten wird. Bevor es eine weitere Frage geben kann, kommt Sarah Logan dazu und diese ist sichtlich genervt von Ripley. Letztere stellt sich als Rhea Ripley vor und fragt nach Logans Namen, bevor sie die Szenerie verlässt. Daraufhin kommt es zu einer weiteren Unterbrechung.

Diesen Freitag bei Smackdown kommt es zu einem Smackdown Women’s Championship Match. Bayley verteidigt ihren Titel gegen Carmella.

Sarah Schreiber hat Bobby Lashley beim Interview. Dieser wärmt sich für sein Match auf und Lana ist auch an seiner Seite. Lana unterbricht Schreiber allerdings und beantwortet für ihn die Fragen. Am Ende verspricht Lashley Ricochet zu verprügeln und Lesnar darf sich danach bei ihm bedanken.

Sarah Logan ist nun auf dem Weg zum Ring. Sie stellt sich bei den Fans in der Halle vor und fordert Rhea Ripley zu einem Match heraus. Diese lässt sich nicht lange bitten und Logan bekommt ihr Match. Charlotte Flair bekundet offenbar großes Interesse am folgenden Match. Sie kommt heraus und schaut auf der Rampe zu.

4. Match
Singles Match
Rhea Ripley gewann gegen Sarah Logan via Pin nach dem Riptide.
Matchzeit: 00:39

Ripley fordert jetzt endlich eine Antwort von Charlotte bezüglich ihrer Herausforderung. Doch bevor Charlotte ihr eine Antwort geben wird, stellt die „Queen“ Ripley eine andere Frage. Wer garantiert ihr, dass Ripley nach ihrem Championship Match gegen Bianca Belair bei „NXT Takeover: Portland“ überhaupt noch NXT Women’s Champion sein wird. Nach einem klassischen „Wooo“ von Charlotte wird in die nächste Werbung geschaltet.

Wir sehen den Sieg von Ricochet aus letzter Woche und den Angriff von Brock Lesnar. Die beiden treffen bei „Super ShowDown“ in einem WWE Championship Match aufeinander. Ricochet ist nun in der Gorilla Position beim Interview. Er ist unbeeindruckt von den Worten Lashleys und unterstreicht, dass er es bereits öfter in seinem Leben mit Bullys zu tun hatte. Ricochet hat 17 Jahre davon geträumt, ein WWE Championship Match zu haben. Kurz vor dem Ziel, wird er es nicht zulassen, dass ihm irgendjemand diese Möglichkeit streitig macht.

5. Match
Singles Match
Ricochet gewann gegen Bobby Lashley (w/ Lana) via Pin nach dem 630 Splash.
Matchzeit: 11:43

Wir sehen Highlights vom RAW Women’s Championship Match früher am Abend und den darauffolgenden Biss von Baszler gegen Lynch.

Die Musik von Randy Orton ist zu hören. Die „Viper“ macht sich auf dem Weg zum Ring. Genau wie letzte Woche, wird er mit lauten Buhrufen empfangen. Er verlangt nach einem Mikrofon und bekommt sogleich auch eines überreicht. Orton sagt, dass er noch immer eine Erklärung zu liefern hat nach seiner brutalen Attacke an Edge. Bevor Orton weiter ausführen kann, wird er von Matt Hardy unterbrochen. Matt möchte auch eine Erklärung hören. Es sei kein Geheimnis, dass Hardy eine Geschichte mit Edge hat. Er habe ihn damals so gehasst, wie niemand anderes aber die beiden haben auch Geschichte geschrieben damals. Sie haben das TLC Match erfunden und zu dem gemacht, was es heute ist. Edge und Matt hatten einen Traum damals und sie gingen mit diesem Traum zu Wrestlemania und haben die Show mit ihrem Match gestohlen. Als Edge seine Karriere beenden musste vor 9 Jahren, wurde auch sein Hass zu Edge beendet. Der Gedanke, dass zu verlieren, was man am meisten liebt, war Grund genug, um über ihre Vergangenheit hinweg zu sehen. Deswegen kann Hardy Ortons Angriff von vor zwei Wochen nicht nachvollziehen. Orton möchte nun etwas sagen, doch verpasst Matt einen RKO. Sofort holt die „Viper“ zwei Stühle in den Ring und platziert Hardys Kopf auf einen dieser Stühle. Mit dem anderen verpasst er Matt einen Con-Chair-To. Randy hat ein Grinsen im Gesicht und verlässt stolz den Ring.

Die Kommentatoren gehen auf die Rückkehr von Ruby Riot ein und ihren Angriff auf Liv Morgan. Sarah Schreiber hat Riot beim Interview. Sie wird nach dem Grund des Angriffs befragt. Als ehemalige beste Freundin weiß sie alles über Morgan. Liv war immer nur eine Puppe, die das tut, was man ihr sagt. In den letzten Wochen habe sie allen Leuten etwas vorgespielt und Ruby ist nun zurückgekehrt, um Morgan daran zu erinnern, dass sie nur Befehle ausführen kann und nicht in der Lage ist, eigenständig zu handeln.

6. Match
Singles Match
Aleister Black gewann gegen Akira Tozawa via Pin nach dem Black Mass.
Matchzeit: 01:27

Black hat ein Mikrofon in der Hand und sagt, dass er froh ist, solche Momente mit den Fans in der Halle zu teilen. Black fühlt sich wie ein Tier in einem Käfig und er verdeutlich jedem im Locker Room, dass er nicht mit ihnen gefangen ist, sondern sie sind mit Aleister Black im metaphorischen Käfig gefangen.

Die Kamera schaltet in den Parkplatzbereich der Halle und wir sehen Becky Lynch mit dem Krankenwagen ankommen. Sie steigt aus und macht sich auf dem Weg zum Ring bevor wir in die nächste Unterbrechung gehen. „The Man“ hat ihre Wunde behandeln lassen und sie fragt wo sich Baszler aufhält. Becky sagt, dass sie alles und jeden hier besiegt hat und dass es besser sei für Shayna, wenn diese Lynch als erstes findet und nicht umgekehrt. Becky wirft das Mikro weg und verschwindet wieder Backstage.

Für „Super ShowDown“ wird ein „Tuwaiq Tropy Gauntlet Match“ angekündigt.

Bevor der Main Event starten kann, möchte Seth Rollins noch etwas loswerden, aber er bekommt diese Gelegenheit nicht, da er von Kevin Owens attackiert wird. Es bricht ein Brawl aus und der Ringrichter versucht Ordnung herzustellen, bevor die letzte Unterbrechung startet.

7. Match
8 Man Tag Team Match
Seth Rollins, Murphy & AOP (Akam & Rezar) gewannen gegen Kevin Owens, Samoa Joe & Viking Raiders (Erik & Ivar) via Pin an Samoa Joe durch Murphy nach dem Curb Stomp.
Matchzeit: 18:08

Fallout:

HIER könnt Ihr im Board abstimmen, wie ihr die Show fandet! KLICK!




Sag was zu diesem Thema!

27 Antworten zu “WWE Monday Night RAW #1394 Ergebnisse + Bericht aus Ontario, Kalifornien, USA vom 10.02.2020 (inkl. Videos und Abstimmung: Eure Stimme ist gefragt!)”

  1. Nicole sagt:

    😂😂😂Der Morgen ist gerettet- wie man eine Blutkapsel unauffällig in den Mund schiebt, hat Shayna wohl noch nicht gelernt… Davon abgesehen liest sich die Ausgabe gut; schön, dass die Frauen so viel Zeit kriegen. Ich freu mich schon auf das Ansehen!

  2. Tomspot sagt:

    Bärenstarkes Raw! Da kam keine Langeweile auf. Rhea und Shayna werten die Womens Devision klar auf.

    Bin mal gespannt, wie das alles weiter geht

  3. JohnnyTest91 sagt:

    „Becky Lynch ist nun beim Krankenwagen angekommen. Allerdings möchte sie nicht ins Krankenhaus gebracht werden und tretet die Tür zu. „The Man“ wirft nun den Fahrer aus dem Wagen, steigt selbst ein und fährt weg.“

    Tritt… es heißt tritt 😛

  4. nWo-Joe sagt:

    Liest sich erst mal nach sehr vielen <2-Minuten-Matches…

  5. Bra- & Panties-Fan sagt:

    Roter Faden war zu erkennen aber wie es gebookt wurde gefiel mir ganz und gar nicht.
    Für mich persönlich ist es einfach nicht sehenswert.
    Warum hat man Lynch diese Woche nicht einfach mal als Opfer dargestellt? Diese Krankenwagen-Aktion danach war unnötig?
    Team Rollins vs. Owens & Co. zum 1000sten Mal. Wieso?
    Die 24/7-Grütze beachte ich gar nicht erst.

    RAW ist definitiv besser als Smackdown aber der Funke springt bei mir nicht über.

  6. Heitzer sagt:

    @Nicole: hab nur das Video hier gesehen und sehe nur wie sie den Mundschautz rausnimmt. Wann sieht man denn die „Pille“

  7. Don Corleone sagt:

    Becky nervt nur noch. Das mit dem Krankenhaus war einfach Mist.

    Die Ausgabe war schlechter als letzte Woche. Nur zwei Matches waren in Ordnung. Schade.

  8. Lucky-Shot Rambo sagt:

    Es nervt so sehr, dass Rollins und Co in jeder Woche Owens und Co vorführen.

  9. CmBlink125 sagt:

    @Nicole also ich habs nicht gesehen um ehrlich zu sein

  10. dudleyville sagt:

    .mit einem wort. kääääääseeeeeeeee.
    aleister black entwickelt sich mehr und mehr zurück als vor und zieht null reaktionen.
    asuka gegen die rote zora die 99zigste. woanders regt man sich auf wenn augen ausgestochen oder jemand mit nen gürtel verdroschen wird, aber wwe zieht mit nacken beißen nach. Sarah logan wird endgültig Jobberin. hardys abgang nun endlich vollzogen bye bye. zum rest nur müll

  11. Von Skalp sagt:

    Dieses Mannsweib Gimmick von Lynch ist sowas von übertrieben…

  12. Boud Starr sagt:

    Das WWE es einfach immer verschläft ein Gimmick zum richtigen Zeitpunkt zu ändern…
    The Man ist sowas von ausgelutscht. Aber den Reaktionen nach scheint es ja den Amis zu gefallen. Iwie erkenn ich auch hier einen roten Faden, find ich Raw oder SD gut, sinken die Zuschauerzahlen, find ich es kacke, steigen sie.
    Fand die Ausgabe ok, mehr aber auch nicht. Schön das Stories writergehen, aber mit ein bisschen mehr Abwechslung wäre nice.

  13. Michhier sagt:

    @dudleyville
    Keine Angst, das hier feier ich auch nicht. Ist genauso dämlich und sinnlos. Ich kann aber nur das gelesene bewerten, hab mir RAW nicht angesehen und weiß darum auch nicht ob es hier Ästhetik gibt (Vorsicht Sarkasmus und/oder Ironie).

  14. Nicole sagt:

    @Heitzer, CmBlink125: die Pille an sich hab ich auch nicht gesehen… Aber was für ein Riesenzufall, dass ausgerechnet vor dem „Biss“ die Kauleiste gerichtet werden musste 😂 Davon abgesehen hat Shayna mehr Blut an der Schnute gehabt als Becky am Kopf/ Nacken, zumindest soweit das Video zeigt- ich seh mir nachher noch die komplette Sequenz an; dann kann ich mehr dazu sagen.

  15. Forums General sagt:

    „Aber was für ein Riesenzufall, dass ausgerechnet vor dem „Biss“ die Kauleiste gerichtet werden musste 😂“

    Wäre natürlich besser, mit Mundschutz zu beißen…

  16. Nagge sagt:

    Meiner Meinung nach macht RAW momentan einiges richtig. Man hätte nur Anrade den US Titel abnehmen müssen und z.B. Aleister Rey Ricochet Ali um diesen kämpfen lassen und wenn seine Sperre vorbei ist,ihn wieder hinzu booken können, jeder Titel gehört in die Show. Bin mal gespannt was man mit den Gruppierungen KO und Rollins bis WM macht. Geil wäre wenn alle sich gegenseitig turnen, dann bei WM ein 4 Match KO&Joe gegen AOP gegen VikingsRaiders gegen Rollins und Murphy um die TagTeam Titel.

  17. Wayne sagt:

    Es ärgert mich sehr, dass man nun schon zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit die beste Wrestlerin der Welt an das Mannsweib Lynch verjobbt!

  18. Bratwurst Brater sagt:

    Das wichtigste zuerst!

    A: Werden die Brüste von Charlotte Flair wirklich immer größer, oder täuscht das?
    B: Wenn ich 3 Wünsche hätte, dann hätte ich nur einen, dieser aber gleich 3x hintereinander mit Zelina Vega. Das ist so eine scharfe Frau.

    Jetzt gibt es auch schon “ echte “ Vampire bei der WWE?

  19. Gott sagt:

    Gut:
    -Becky vs. Asuka
    -Randy Orton

    Schlecht: Alles andere! Erst Recht die komplett sinnlosen 2 Minuten-Matches!

  20. LRL sagt:

    Vince wirft AEW Blood and Gore vor und dann gönnt sich Baszler erstmal einen Happen Beccky. Ist sie jetzt „Man“Eater?

  21. Dilong Paradoxus sagt:

    „…Ontario, Kalifornien, Canada…“

    Bin ich da irgendwie berechtigterweise verwirrt?! 🤔

  22. Sobel sagt:

    Oh shit, was war das denn für ein Auftritt von Bazler? Ich hab ja mit viel gerechnet, aber doch nicht mit so einem Bockmist. Feige von hinten und dann dieser saudämliche Vampir-Biss…??? Direkt Mal den Einstieg bei RAW vergeigt.
    Becky Reigns natürlich wieder die Superheldin, Asuka macht den Job für sie und wird endgültig beerdigt. Hoffentlich schwenkt die Becky-Begeisterung bald mal um, wenn noch mehr Leuten ihre quasi-taffes Getue auf den Nerv geht.
    Sonst? Naja, höchstens Mittelmaß. Rhea, Black und Drew erwartungsgemäß stark präsentiert, paar aussagelose Matches (einzig Ricochet immer sehenswert) und ein gleichbleibendes ME. Erstaunlich immerhin, dass die Heels so dominant sind! Mal sehen, wie die Fehde noch verläuft.

  23. BigVanVader sagt:

    Endlich ist Shayna aus Rowan’s Käfig raus.

  24. Klartext sagt:

    Sobel

    Was würde es bringen wenn die Fans die rote Zora ausbuhen? Sieh Dir doch den Langweiler Reigns an. Der kann nix und ist nix, wird von den Fans nicht angenommen und wird trotzdem von Vinnie als Messias gefeiert.

  25. The Phantom sagt:

    Ein toller Bericht der RAW Sendung danke lieber Christian 👍

    Das Sagement war wieder Trash 👍 Da machen Lynch und Asuka ein gutes Match und dann macht sich die WWE wieder Blödsinn mit dem Kunstblut 🙄 was mich auch überrascht da die WWE eigentlich auf Blut egal in welcher Relevanz verzichten wollten. An sowas merkt man dann doch die Handschrift von Paul Heyman

  26. Heulsusenseite sagt:

    Jeder hat ja seine eigene Meinung was ja auch gut so ist aber manche heulen hier auch nur herum. Also ich fand die Show stark. Natürlich wären bei einigen Matches mehr Matchzeit schön aber das ist jetzt so auch kein Weltuntergang. Es ist auch noch Luft nach oben aber das Storytelling war super und man merkt den unterschied der letzten Shows zu denen vor einem Jahr noch. Aber die WWE könnte machen was sie wollte, es gäb immer noch genug Leute die am Ende heulen..

  27. Sobel sagt:

    @Klartext
    Damit haste leider recht. Was Vinnie sich in den Kopp setzt, zieht Vinnie auch durch, sei es auch noch so bekloppt. Und so werden uns Reigns (nach WM wieder Universal Champ) und Becky (Buffy, die Shayna-Jägerin) wohl auch erhalten bleiben…

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.






Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/