Backstage-Konfrontation zwischen Brock Lesnar und Matt Riddle – Sasha Banks fällt kurzfristig verletzt aus – Beth Phoenix angeschlagen – Wechsel beim RAW-Kommentatorenteam – Nächste Show in Saudi Arabien offiziell bestätigt

28.01.20, von Julian "JE_2601" Erfurth

Quelle: Miguel Discart, Sasha Banks WrestleMania 32 Axxess, bearbeitet, CC BY-SA 2.0

– Matt Riddle vs. Brock Lesnar. Zwar begegneten sich die beiden MMA-erfahrenen Wrestler nicht im Rahmen des Royal Rumble Matches, hinter den Kulissen liefen sich die beiden trotzdem im Vorfeld des Events über den Weg, wobei es zumindest zu einer verbalen Auseinandersetzung kam. Riddle verteilte in der Vergangenheit bereits öfter Spitzen gegen Goldberg in den sozialen Medien und ließ auch keinen Zweifel daran, dass er derjenige sein möchte, der Brock Lesnar in Rente schickt. Dies war wohl ihr erstes persönliches Aufeinandertreffen und Lesnar stellte gegenüber Riddle wohl klar, dass er in naher Zukunft keinen Abgang plant. Viele Details sind hierzu noch nicht bekannt, dennoch könnte, je nach Intensität der Auseinandersetzung, dies der Grund dafür sein, weshalb der „King of Bros“ so unspektakulär von King Corbin aus dem Royal Rumble Match eliminiert wurde.

– Nach einer Verletzung, die sie bereits in den vergangenen Wochen einige Matches in den Weeklies verpassen ließ, war von Sasha Banks auch im Royal Rumble Match der Damen keine Spur zu sehen. Mittlerweile berichten sowohl der PWInsider als auch der Wrestling Observer, dass Sasha keine Freigabe von den Ärzten erhielt und deshalb nicht antreten durfte, obwohl sie eigentlich eingeplant war und sogar an den Proben für das Match teilgenommen hatte. Obwohl hier noch nichts offiziell bekannt ist, spekulieren einige Quellen, dass es sich um eine Fußgelenksverletzung handeln könnte. Letztendlich ging ihr Platz dann an Kelly Kelly, welche knapp drei Minuten im Match verblieb.

– Während des Royal Rumble Matches erlitt Beth Phoenix durch einen Unterarmschlag von Bianca Belair eine Platzwunde am Hinterkopf. Diese blutete recht stark, wodurch sich ihre blonden Haare schnell rot färbten. Die Ehefrau von Edge wurde als #28 von Shayna Baszler eliminiert, eine offizielle Information, ob es sich um eine schwerwiegende Verletzung handeln könnte, gibt es bisher noch nicht.

– Auch Vic Joseph war beim Royal Rumble weder zu sehen noch zu hören. Nun verkündet der PWInsider, dass Joseph als Kommentator von Monday Night RAW durch Tom Phillips ersetzt wird. Diese Entscheidung wurde bereits vergangene Woche getroffen. Joseph verbleibt laut PWInsider aber dennoch unter WWE-Vertrag. Ob man mit ihm andere Pläne hat, wird die Zukunft zeigen.

– Während des gestrigen Events verkündete WWE den nächsten Pay-per-view im Königreich Saudi-Arabien. So wird man am Donnerstag, den 27. Februar mit „Super ShowDown 2020“ in das King Fahd Stadium zurückkehren, wo bereits „Crown Jewel 2019“ über die Bühne ging.

Diskutiert über diese News mit vielen weiteren Fans in unserem neuen Board! Einfach HIER klicken!




9 Antworten auf „Backstage-Konfrontation zwischen Brock Lesnar und Matt Riddle – Sasha Banks fällt kurzfristig verletzt aus – Beth Phoenix angeschlagen – Wechsel beim RAW-Kommentatorenteam – Nächste Show in Saudi Arabien offiziell bestätigt“

JohnCena sagt:

Nicht schon wieder ein Super Showdown. Was kommt diesmal für ne Gurke, Fiend vs. Taker? Also der eine kann nicht und der anderen kann nicht mehr. ^^

Wayne sagt:

Matt Riddle ist einfach ein Idiot. Ich verstehe nicht, wieso solche Egomanen überhaupt mit einem Vertrag belohnt werden. Er steht in JEDER Hinsicht mehrere Stufen unter Lesnar: Standing im Wrestling, MMA, körperlich, Ausstrahlung. Vielleicht hält er sich für den King of Kiffer and Geeks, aber Fakt ist dass er im Wrestling nachwievor nix gerissen hat und ein Niemand ist. Hoffentlich hat ihm Lesnar nahegelegt, in Zukunft besser die große Klappe zu halten. Am Besten lässt man Riddle mal für ein paar Monate das Ego gesundjobben.

nWo-Joe sagt:

Matt Riddle > Brock Lesnar

Nuff said

DDP81 sagt:

Ach der hat halt ein gesundes Selbstvertrauen.
Ich mag den Charakter auch nicht so..und ich glaube, der muss sich Null verstellen, aber sowas kann man doch mal machen… er wird schon sehen, was er davon hat^^… an Lesnars Stelle hätte ich ihm kein Blick geschenkt und einfach ignoriert.

Kvlt sagt:

Lachhaft was hier teilweise gschrieben wird. Nur zur Info: Lesnar hatte bei UFC bisher 5 Siege und 3 mal verloren, Matt Riddle hatte bisher 8 Siege bei UFC und nur 4 mal verloren. Fakt ist, dass Riddle bei IFC und im Wrestling garantiert mehr gerissen hat als Lesnar. Allerdings ist die WWE nicht „Wrestling“ und „Wrestling“ ist nicht WWE.

Michhier sagt:

@Kvlt
Wie oft war Riddle denn der Schwergewichtschamp bei UFC? Und bei 14 kämpfen 8Siege, 4Niederlagen und 2 Unentschieden sind nur dann gut, wenn die Gegner gut waren… im wrestling war und ist Brock auch bekannter und hat namenhaftere Gegner gehabt. Evtl wird Matt das noch, aber bisher ist er nur interessant, aber nicht beeindruckend.

Michhier sagt:

.Brock kann bei jeder Konfrontation nur verlieren, bei einen normalen match und Brock als Sieger wird jeder sagen riddle wurde ihm geopfert. Mit riddle als Sieger hat Brock gegen einen nobody verloren. Schlägt riddle ihn mit Absicht ko gilt Brock als weichei und schlägt Brock ihn ko gilt Brock als Billy. So ist riddle eigentlich das arsch bei dieser Geschichte, aber Brock wird vom Internet gehasst und riddle geliebt, also sollte Brock ihn komplett ignorieren.

DDP81 sagt:

Naja, ganz so stimmt das nicht. Lesnar hat immerhin den Heavyweight Titel getragen und hat die ganze Aufbauzeit übersprungen.
Und wie will man messen, dass Riddle mehr im Wrestling gerissen hat? Weil er wendiger und beweglicher ist? Lesnar ist stärker….und am Ende gewinnt die Kamofbörse und ich glaube, da wird Riddle Lesnar niemals überholen.
Ich bin kein Lesnar Fan aber Zusagen, Riddle hätte mehr gerissen ist schon grenzwertig..

FreshRaven sagt:

Um den Punkt Riddle vs Lesnar mal anzusprechen: aus meiner Sicht ist Riddle ein Hampelmann, ich mag ihn nicht sonderlich und dieses Bro-Gimmick geht mir so sehr auf die Nerven. Da stehe ich lieber auf Lesnars Seite, den dieser hat mich bereits mit seiner Vergangenheit sowohl in der WWE als auch der UFC beeindruckt. Bei Riddle muss sowas erst noch passieren. Wird es aber garantiert nicht, solange der Bro so bleibt wie er ist, und sobald ich ihn sehe umschalte bzw den Bericht etwas weiter skippe. =)

Schönen Abend noch zusammen

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.






Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/