AEW Dynamite #16 „Chris Jericho’s Rock ‚N‘ Wrestling Rager at Sea: Part Deux“ Ergebnisse & Bericht aus dem atlantischen Ozean, USA vom 22.01.2020 (inkl. Videos und Abstimmung: Eure Meinung ist gefragt!)

23.01.20, von Marvin "Nexus 3D" Weyer

All Elite Wrestling Dynamite #16 „Chris Jericho’s Rock ‚N‘ Wrestling Rager at Sea: Part Deux“
Ort: Norwegian Pearl (Schiff) irgendwo in der Karibik, USA
Datum: 22. Januar 2020 (Tapings: 21.01.2020)

In dieser Woche findet eine ganz besondere Ausgabe von „Dynamite“ statt. Während die Show normalerweise in einer Arena stattfindet, wurde die heutige Ausgabe auf einem Kreuzfahrtschiff gedreht, die währenddessen auf dem atlantischen Ozean unterwegs ist. Auf der „Norwegian Pearl“ veranstaltet Chris Jericho zum zweiten Mal sein „Rock ’n‘ Wrestling“ Spektakel mit Live-Wrestling, Musik, Podcast und weiteren Unterhaltungsshows.

Daher begrüßen uns die Kommentatoren Jim Ross, Tony Schiavone und Excalibur mit windigen Grüßen zu der neusten Ausgabe von „Dynamite“!

1. Match

AEW World Tag Team Championship
Tag Team Match
Adam Page & Kenny Omega gewannen gegen Socal Uncensored (Scorpio Sky & Frankie Kazarian) (c) via Pin nach dem Buckshot Lariat gegen Kazarian. –>Titelwechsel!!
Matchzeit: 19:20

Gemeinsam feiern sie mit einem lautstarken Publikum ihren Sieg und die Young Bucks kommen heraus, um den neuen Champions zu gratulieren. Page wendet sich wieder dem Publikum zu und trinkt ein Bier und lässt sich daraufhin vom Publikum durch die Menge zurück zur Stage tragen.

2. Match
Singles Match
Dr. Britt Baker gewann gegen Priscilla Kelly via Submission im Lock Jaw.
Matchzeit: 06:10

Tony Schiavone steht im Ring und gratuliert Baker zum Sieg, hinterfragt allerdings ihre Motive und charakterlichen Ausbrüche, die sie zuletzt an den Tag gelegt hatte. Baker unterbricht ihn und bittet Schiavone, sich ein wenig zurückzunehmen. Alle sind froh, dass er Teil von All Elite Wrestling ist, er ist ein wahrer Star, doch er sollte nicht vergessen, dass er zuvor bei Starbucks als „beschissener Barista“ gearbeitet hat. Sie hingegen habe mit vielen Problemen zu kämpfen. Sie ist erfolgreich, ein Vorbild für alle Fans und gleichzeitig wunderschön. Mit all diesen Verpflichtungen geht großer Druck einher, gewissermaßen ein Vollzeitjob. Anschließend bezeichnet sie sich noch als hübscheste Frau auf diesem Schiff und fordert die Fans auf, dies zu bestätigen. Während der Promo wird in die Werbung geschaltet..

Eine Vignette zu Jungle Boy wird gezeigt.

Chris Jericho kommt unter lautem Jubel zum Ring und die Fans singen sogar seinen Entrance Theme, „Judas“ seiner eigenen Band Fozzy, mit.

3. Match
Six Man Tag Team Match
The Inner Circle (Chris Jericho, Ortiz & Santana, w/Jack Hager) gewannen gegen The Jurassic Express (Luchasaurus, Jungle Boy & Marko Stunt) via Pin nach dem Judas Effect von Jericho gegen Stunt.
Matchzeit: 14:20

Wir sehen einen Rückblick auf die Fehde zwischen Cody und Maxwell Jacob Friedman.

4. Match
Singles Match
Maxwell Jacob Friedman gewann gegen Joey Janela via Pin nach dem Cross Rhodes
– Gegen Ende des Matches kamen Kip Sabian und Penelope Ford heraus, die sich leidenschaftlich auf der Bühne küssten, was Janela angeekelt ablenkte.
Matchzeit: 07:45

Nach dem Match ergreift MJF ein Mikrofon und richtet noch ein paar Worte an Cody. Er bezeichnet ihn ironisch als „Poeten“ und stimmt ihm sogar ausnahmsweise zu, er ist ein Kapitel seiner Lebensgeschichte. Doch MJF verspricht, sein finale Kapitel seiner „kleinen“ Geschichte zu werden. Die Musik von Cody ertönt und unter lautem Jubel kommt er zum Ring. MJF weist natürlich nochmals eindrücklich darauf hin, dass Cody ihn nicht anfassen darf, ansonsten kann er das Match vergessen und sie werden sich niemals im Ring begegnen. Er ist allerdings großzügig und überlässt ihm das Mikrofon, indem er es auf den Boden fallen lässt und wegtritt. Ein gedemütigter Cody hebt es auf und stimmt zu, dass er ihn nicht anfassen darf. MJF, der sich Richtung Eingang aufgemacht hatte, wird von den Young Bucks überrascht, die ihm einen Superkick verpassen. Anschließend wird MJF von den Bucks in einen Pool geworfen.

Tony Schiavone empfängt die neuen AEW World Tag Team Champions, Kenny Omega und Adam Page, zu einem Interview. Page spricht euphorisch über den Sieg, wird aber von Schiavone unterbrochen, der Omega nach der Herausforderung von PAC fragt, die er letzte Woche ausgesprochen hatte. Omega spricht davon, dass das Match sicherlich in Zukunft stattfinden wird, der Fokus aktuell aber auf den Tag Team Titles liegen würde. Als sich Schiavone Page zuwenden wollte, werden sie von den Young Bucks unterbrochen, die nochmals zum Sieg gratulieren. Page zeigt sich überrascht, die Titel vor den Bucks gewonnen zu haben, ehe er mit seinem Getränk von dannen zieht und Omega und die Bucks zurücklässt.

Chris Jericho gesellt sich für das folgende Match zu den Kommentatoren….

Eine aufgezeichnete Promo von PAC wird gezeigt. Er spricht über seine böse, gewalttätige Persönlichkeit und macht deutlich, dass er mit falschen Versprechungen und Möglichkeiten zu All Elite Wrestling gelockt worden ist. Er habe seine Seele bereits schon einmal an den Teufel verkauft, dies wird er nicht noch ein weiteres Mal zulassen.

5. Match
Singles Match – Nr. 1 Contender AEW World Heavyweight Championship
Jon Moxley gewann gegen PAC via Pin nach dem Paradigm Shift.
Matchzeit: 17:20

Damit wird Jon Moxley am 29. Februar bei AEW „Revolution“ auf den amtierenden AEW World Heavyweight Champion Chris Jericho treffen! Mit einem Staredown zwischen Jon Moxley und Chris Jericho geht die Show Off-Air…

HIER könnt Ihr (komplett ohne Anmeldung) in unserem Board darüber abstimmen, wie Ihr die Show fandet! KLICK!

Schon bei unseren Year-End Awards abgestimmt? Klickt einfach auf die folgende Grafik:




38 Antworten auf „AEW Dynamite #16 „Chris Jericho’s Rock ‚N‘ Wrestling Rager at Sea: Part Deux“ Ergebnisse & Bericht aus dem atlantischen Ozean, USA vom 22.01.2020 (inkl. Videos und Abstimmung: Eure Meinung ist gefragt!)“

Frog Elbow sagt:

Das beste was es gibt! Einfach unglaublich! Vor allem die Fortsetzung der Storylines!

Arne sagt:

Adam Page & Kenny Omega nun als Tag Team Champions. Dachte man will die bereits bestehenden Tag Teams pushen und nun ein – ja es deute sich an – eher zusammengewürfeltes Tag Team als Champion. Brauch ich nicht.

Jon Moxley vs. Chris Jericho ist gut, aber ganz ehrlich: Ex-WWEler gegen Ex-WWEler, dabei wollte AEW doch kein TNA sein, in dem im Main Event nur die Resterampe der WWE mitspielt. Auf das Match freue ich mich natürlich. Man merkt, dass in Jon Moxley mehr steckt, als die WWE jemals aus ihm herausgeholt hat.

MJF gegen Cody wird ein toller Midcard Act. Mir gefiel das Segment.

Alles in allem ne solide Ausgabe, allerdings bei mir mit Geschmäckle.

Und nochmal: Ich sage einfach meine Meinung, nicht mehr nicht weniger, wie jeder andere auch. Ich weiß genau, dass meine Kritik am Main Event und den neuen Champs hier wieder Proteste auslöst, wie man es wagen kann, das beste Produkt zu kritisieren. Ich kritisiere AEW, TNA und WWE gleichermaßen. Ich vergleiche NXT und AEW auch nicht, das sind Äpfel und Birnen. Aber ich habe das Recht zu sagen, was mir AEW hier vorsetzt, gefällt mir nicht, ohne das auch damit die WWE lobe. Was mir die WWE vorsetzt, ist auf eine andere Art und Weise nicht gut. Ja, dann kann ich auch ganz aufhören zu kucken, warum sollte ich? Man kann ja mit der Leistung des FC Köln nicht einverstanden sein, aber bleibt trotzdem Fan vom Effzeh. Das musste mal gesagt werden.

Grüße gehen raus an den Verfasser des Berichts, an DDP81 und dann alle Fans von Nyla Rose.

Don Corleone sagt:

Wie bereits unter dem Tapingbericht gesagt wurde, sind die beiden nicht zusammen gewürfelt. 😉
Außerdem weiß jeder Blinde mit dem Krückstock, dass sie nicht lange Champs bleiben werden…

Roger Rock sagt:

Moxley und Jericho sind also Resterampe von der WWE?

Dann sind Leute wie AJ Styles, Samoa Joe, Kevin Owens, Daniel Bryan oder ein Seth Rollins bei der WWE die Resterampe von RoH?

Wenn jetzt ein Jack Swagger oder Goldust im Main Event stehen würden, dann könnte ich die Kritik ja verstehen, aber Moxley und Y2J wären heute noch bei der WWE, wenn sie es wollten. Waren beides Main Eventer in der größten Liga der Welt und dann ist es mehr als legitim, dass diese zwei bei einer neuen Liga auch wieder im Main Event stehen.

TylerDurden1990 sagt:

Ganz ehrlich:
Moxley und Jericho als Resterampe zu bezeichnen, ist eine bodenlose Frechheit.
Es ist doch verständlich, dass am Anfang die bekannteren Wrestler gegeneinander im Ring stehen.
Jerichho und Moxley waren nie besser. ICH WILL DIESEN KAMPF SEHEN!

JB sagt:

Coole Ausgabe, sehr unterhaltsam und bin mal gespannt wie die Geschichte mit Omega/Page weiter gestrickt wird.
Schade das Jungle Express dauernd Niederlagen kassieren, finde nämlich das Luchasaurus und Jungle Boy schon sehr erfrischend sind.

Zu Arne:ich verstehe nicht, warum auch nur einer hier noch auf den Orginal oder auf einen der tausend Fake Arnes reagiert. Es war und wird auch nie sehr produktiv sein, was dieser Selbstdarsteller äußert.

#NicknameArnesperren

Jericho* sagt:

Thema restrampe: der eine hat mehr vor kurzem super Matches geworkt u. A. Gegen den wohl besten brawler. In diesem er bewiesen hat das er trotz selber Ausrichtung ein gutes Match liefern kann.
Freue mich aber mehr auf mox vs Suzuki
Denke das wird noch besser

Zerebrat 108 sagt:

eh leute jericho und mox sind gerade der shit.
jeder der was anderes sagt hat keine ahnung!!!
man merkt gerade das sie das leben was sie machen.beste entscheidung ever von wwe wegzugehen….

Tomspot sagt:

Grundsolide gute Show. Hat mir gut gefallen. Crowd war sehr stark.
Arne eine Frechheit die beiden als resterampe zu benennen. Es reicht langsam mit deinem Gebashe.

Bobby Styles sagt:

Moxley und Jericho Resterampe alles klar 😀

Wie Roger Rock schon sagte, waren die zwei Main Eventer bei der WWE, und es ist das mit Abstand sinnvollste, dem bekanntesten Wrestler (Y2J) den Titel zu halten, weil AEW doch noch recht neu ist und Jericho als Champ auch viele neue Zuschauer anzieht.

Es ist nicht schlimm, Wrestler von anderen Promotions zu holen, nur sollten sie nicht wie bei TNA dauerhaft im Main Event stehen, wenn sie schon lange ihren Zenit überschritten haben. Wobei TNA ja auch viele Talente, die WWE hat fallen lassen, zu Stars gemacht hat (EC3, Drew McIntyre, Bobby Lashley), nur damit WWE diese wieder zurückholt und deren Momentum die Toilette runterspült…

Ich wäre froh, wenn TNA und ROH sich selbst wieder aufpäppeln und NXT sich von einem developmental zu einem Main-Roster entwickelt, damit die zahllosen Talente von SmackDown und RAW gut eingesetzt werden und Wrestling noch mehr boomt!

Arne sagt:

Dann schaut Euch doch Christian Cage an. Kaum bei WWE gekündigt, bei TNA zum Main Eventer. Oder Billy Ray. Oder Kurt Angle. Oder Mr. Kennedy. Bei TNA haben wir das immer kritisiert, dass man anstatt der eigenen Leute wie eben Joe, Styles, Daniels usw gleich die WWEler pusht. Man wusste es ja schon, wenn die WWE Wellness Policy greift, hat TNA einen Number One Contender.

Bei overhyped AEW ist das alles anders. Hier ist das okay, weil es ist ja The Hottest Shit. Und wehe man kritisiert das, wie kann ich nur? Was ihr bei eurer rosaroten Brille nicht seht, ihr messt mit zweierlei Maß.

Natürlich sind Jericho und Moxley große Stars. Aber bei TNA hätte dieses Match doch niemanden gejuckt.

Ich wäre übrigens auch dafür, dass man sich registriert. Hier rennt immer wieder ein Fake los und macht allen weiß, ich sei Single und stehe auf Pornos. Das stimmt zwar, aber muss ja nicht jeder wissen.

Over and out.

JME sagt:

@Arne

Wer kritisiert hat, dass Christian oder Kurt Angle bei TNA Main Eventer waren, hatte damals schon keine Ahnung von was er spricht. Kurt Angle vs. Samoa Joe und Christian vs. AJ Styles waren die Top-Matches bei TNA Genesis 2006, dem erfolgreichsten PPV der TNA-Geschichte. Wenn man was kritisiert, sollte man vielleicht auch Ahnung von dem haben, was man kritisiert. Die Qualität der Stars zählt, und eine höhere Qualität als Chris Jericho und Jon Moxley geht aktuell fast nicht mehr. Das hört und sieht man übrigens, wenn man die Shows auch wirklich schaut. 😉

Jericho* sagt:

Dein Grundproblem ist das du dich mit Leuten unterhältst die zum Teil Ahnung haben, dich offensichtlich ausgenommen.
Ich feiere schon lange keine einzelmatch mehr so sehr das sie eine Show entscheiden oder gar ein ppv.

🙂

Eine höhere Qualität geht vielleicht bei AEW nicht. sagt:

Die Promos von Chris Jericho sind vielleicht so gut wie nie, aber im Ring war er vor 10 Jahren in einer anderen Liga. Aber Resterampe ist das mit Sicherheit nicht.

Ich lese schon seit einigen Jahren Wrestling-Infos.de, aber es ist echt krass auf welches Podest AEW hier gehoben wird. Jede Kritik am Produkt wird im Keim erstickt. Wir sollten uns alle freuen dass wir mit AEW eine langfristige weitere Alternative zum Wrestling schauen haben, aber die rosarote Brille sollte man ab und an schon mal abnehmen.

Gelassene Grüße

Arne sagt:

@JME

Warum kannst du nicht sagen, das ist meine Meinung, das ist die Meinung von Arne, die ich zwar nicht teile, aber ich antworte vernünftig. Stattdessen habe ich natürlich keine Ahnung von Wrestling.

Ich bin seit 2003 Fan, habe lange WWE, TNA und sogar Roh verfolgt. Selbst ein paar wXw Shows habe ich besucht. Aber all das ist ja nichts wert, ich labere nur Mist, ich rede Unsinn, ich habe keine Ahnung.

Ich kenne die Matches. Ich habe auch nicht gesagt, dass nur WWEler im Main Event waren, natürlich haben sie gegen jemanden der Eigenzucht gefehdet. Ich sage nur, dass jeder Drogenjunkie oder Andersauffällige, den die WWE vor die Tür gesetzt hat, kurze Zeit später bei TNA das große Ding war.

AEW will was Neues sein, schmückt sich aber wieder mit fremden Federn. Nichts sage ich. Und das ist meine Meinung. Dazu kann jeder stehen wie er will. Aber hört doch mal mit den Beleidigungen auf.

JB sagt:

Armer Arne 😂🤫, eine Meinung ist etwas das man mit Hintergrundwissen argumentieren kann. Du bist und wirst immer nur ein Troll sein, der mit gefährlichen Halbwissen auftrumpft und das ist was die Leute an dir provozierent finden.

JME sagt:

@Arne

Du drückst also „deine Meinung“ mit den Worten „haben wir das immer kritisiert“ aus? Aha. Da antworte ich eben, dass wir das nicht haben.

Geht man so ran, schmückt sich jede Promotion mit fremden Federn, auch WWE und vor allem aber NXT. Ohne andere Promotions sähe das Roster sehr dünn und qualitativ überaus schwach aus. Abgesehen von den Promotions in Japan und Mexiko, ist es normal, dass man viele Stars im Roster hat, die irgendwo anders begonnen haben. Wenn man ein Business führt, ist das auch Normal und spielt gar keine Rolle. Denn es zählt die Qualität. Das Problem bei TNA waren nicht Kurt Angle, Christian und Jeff Hardy, nicht einmal Bully Ray oder Rob Van Dam. Das Problem war, dass man zu viele Ex-WWEler geholt hat, die aber keine Qualität oder Starpower mitbrachten, um die Shows aufzuwerten. Man hat die Leute nur geholt, weil sie einmal bei WWE waren, nicht weil sie mehr konnten als die, die man hatte, oder weil sie den Shows irgendwas gaben was fehlte. Nichts davon trifft auf Chris Jericho und Jon Moxley zu. Und das ist keine subjektive Meinung, das ist ein Fakt. Jemand der die Shows schaut und Chris Jericho und Jon Moxley bei der Arbeit sieht, und dann behauptet dass sie keine Topstars sind, die den Shows Qualität und Starpower geben, der hat meiner Meinung nach da seine eigene, ganz spezielle Agenda.

Deine „Kritik“ hat eben nicht Hand und Fuss, sondern ist deine persönliche und subjektive Meinung, die du haben darfst, nach der sich aber keine Wrestlingpromotion richten wird und sollte.

Bert das Brot sagt:

@Arne

finde auch, dass man sich hier registrieren sollte. Dann könnte man solche Trolls wie dich auch endlich sperren

Kewil sagt:

„Arne“ ist kein einzelner User. Ihr müsst mal darauf achten, wie die Sätze gebaut sind. Ich bin mir inzwischen sicher, dass hier mindestens 3 Leute als „Arne“ schreiben. „Arne“ ist kein Troll, sondern eine Trollarmee. Da dieses „Arne“-Phänomen vor einiger Zeit auch im blauen Board umher ging, kann ich nur allen raten: Dont Feed The Trolls! Und ganz ehrlich: Alle Kommentare werden hier doch manuell frei gegeben, dann lasst doch keinen „Arne“ mehr durch.

Jo-Hei93 sagt:

Okay krass was hier abgeht . Jeder hat doch seine eigene Meinung und die darf hier jeder kundtun aber jemanden als Troll oder sonst was beleidigen ist doch Quatsch ich denke aus dem alter sind wir alle raus 🙂

Ich verfolge AEW auch sehr gerne bin aber jetzt auch nicht der Meinung das sie das beste auf den Markt sind oder das WWE grundlegend scheiße ist. Ich glaube einfach dass das Internt und vorallm Social Media den Wrestling durch die ganzen spoiler und Spekulationen schadet, besonders der WWE.

Bin seit 2006 dabei und liebe die WWE und schaue AEW gerne als Alternative. Und seit ich sämtliche social Media Accounta deaktiviert habe und mich nicht mehr ständig spoilern lasse machen mir tatsächlich alle Shows wieder enormen Spaß 🙂

Zerebrat 108 sagt:

@ all
eh leute kommt mal klar.
hier hat keiner geschrieben das aew das übelste überding ist.hier hat auch keiner geschrieben das die neue folge fehlerfrei war.
sicherlich ist bei aew nicht alles top.viele meckern zb über die frauen division und ihr habt recht.die ist dünn besiedelt und noch weit weg von herrausragend.aber überlegt selbst mal wielange wwe gebraucht hat eine anständige UND erstzunehmende womans division aufzubauen.das was dieses jahr bei smackdown und raw zb präsentiert wurde zeugt aber auch nicht von mehr qualität wie bei aew.vor zwei jahren waren zb frauenmatches noch inoffizielle pinkelpausen oder wurden grundsätzlich geskippt.man muss es auch mal realistisch sehen.aew ist jetzt seit 16 wochen im tv – das sind vier monate.

zum thema ex-wweler bei awe kann ich die negativen meinungen zum teil nachvollziehen.klar ist es blöd wenn ex wweler im main event von anderen promotions stehen.aber gerade jericho und mox stehen doch da nicht ohne grund.sie haben es sich einfach verfickt nochmal verdient!!!!
wenn wwe so dämlich ist und die leute nicht anständig bookt dann ist das halt pech.sicherlich kotzen sogar einige wwe offizielle und vince selber ab,das sie mox gehen lassen haben.
selbst cody blüht in seiner neuen rolle auf und hilft neue talente auf die sprünge.
pac ist in seiner neuen rolle auch besser als er es jemals gewesen ist und nicht verschwendet.verschwendet war es,ihn bei 205 live als cruiserweight champion zu haben und ihn dann gegen fucking ENZO AMORE verlieren zu lassen.
und dann wundert man sich bei wwe das er kein bock mehr auf den shit hat und geht??? xDDD
das war es dann aber auch schon mit ex wwelern die bei aew im main event stehen.goldust lässt seine karriere langsam ausklingen,unterstützt seinen bruder und kümmert sich denk ich um backstage und offizielle dinge.aber er ist weit vom main event entfernt.sogar er DURFTE bei aew ein sehr gutes match worken.den spot hätte er bei wwe NIEMALS erhalten.
und dann hört es schon wieder auf mit ex wwelern bei aew.jack hager ist nur anhängel von jericho und weiter fallen mir auch gerade keine weiter ein.
Alle von den genannten haben aber eine SINNVOLLE rolle bei aew gefunden,die ihnen bei wwe ständig verwehrt wurde.
es ist ja nicht so das aew alles an wweler aufkauft und unter vertrag nimmt was free-agend ist ohne das man pläne oder nutzen von den leuten hat.
aber eine andere promotion nimmt alles was frei ist auf den markt unter vertrag ohne sinn,verstand und plan und lässt die leute versauern.
fast alles was rang und namen hat bei wwe kommt aus den indies.hat da jemand gemeckert das ex indystars dort im main event stehen?wwe hat es schon seit jahren nicht mehr geschafft eigene stars aufzubauen.es wurde FAST alles aufgekauft.wwe eigenkreationen sind dann solche nullnummern wie baron corbin oder roman reigns.ansonsten kam der rest von njpw,roh,tna usw

wenn ihr hier schon rumjammert dann nehmt vorher eure rosarote brille ab,überlegt am besten noch zwei / dreimal und dann saftet rum.aew hat bis folge 16 schon mehr stars aufgebaut wie wwe die letzten paar jahre und das ist das traurige….

so das musste jetzt mal echt raus.ich entschulde aber vorsichtshalber für meine wortwahl und meine schreibweise.ich bin voll aggro und angetrunken.aber das musste jetzt einfach mal raus… 😀

Schnubi sagt:

@ Arne:

Ganz ehrlich, durch den langen WWE-Konsum merkt man, dass Du etwas daddrig in der Birne bist ^^

Und, es ist nur meine Meinug. Bist mit Sicherheit ein stabiler Dude

TylerDurden90 sagt:

@Zerebrat
Amen.
Ein toller Kommentar. 🙏
Dem ist nichts hinzuzufügen!

Geddie sagt:

Wie das hier immer ausartet, ist echt nicht mehr schön… Sehr schade, da es ein wenig die Motivation nimmt zu kommentieren und sich auszutauschen.

Ich fand die Ausgabe sehr gut!
Mit SCU als Champions war ich nicht ganz so glücklich bisher, weil sie nicht so in Erscheinung getreten sind wie z.B. Young Bucks, P’n’P oder Lucha Brothers.
Konnte mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass Luchaexpress ne ernsthafte Bedrohung für den Inner Circle sind, Luchasaurus auf jeden Fall aber die anderen beiden können einfach nicht ernsthaft als Bedrohung für irgendwen im Roster dargestellt werden.

Das ganze Storytelling bei AEW ist mittlerweile einfach nur großartig in meinen Augen!

Hab mich nur ein wenig an dem Sieger des Main Events gestört. Ein einäugiger Moxley gewinnt?? Finde ich schon eine sehr krasse Darstellung und es ist mir einfach etwas zu viel bzw. zu unbesiegbar wie er seit seinem WWE-Abgang dargestellt wird. Hat er eigentlich schon einmal ein Match seitdem verloren (inkl. NJPW)? Kann mich nicht erinnern.

Und das Selling von MJF ist ein wenig too much 😀 Krümmt sich vor Schmerzen am Rücken nach einem Back-Body-Drop und macht dann aber vor lauter SCchmerz einen Flip auf den Rücken…? Und im Pool wäre ja beinahe ertrunken… 😀 Aber trotzdem unterhält er mich hervorragend 😀

Arne sagt:

Na immerhin auch ein paar Kommentare, die ohne Beleidigungen auskommen.

Ich habe nie gesagt, dass Mox und Jericho scheiße sind, es nicht verdient haben oder zu Unrecht an der Spitze einer Promotion stehen.

Aber Cody, Mox, Pac und Jericho sind alles Ex-WWEler, die gerade in Schlüsselrolle bei der AEW sind. Zwei stehen im nächsten Main Event, zwei dominieren die Midcard. Man hat also den Eindruck, dass AEW es wie damals TNA ohne WWEler nicht schafft, eine Aufmerksamkeit zu erregen, oder lasst es mich anders formulieren, die Ex-WWEler sind ein willkommendes Geschenk, so muss man nicht eigene Main Eventer aufbauen. Versteht mich nicht falsch, das hat die WWE nach dem Niedergang von TNA auch gemacht, als man etwa Styles geholt hat.

Und das obgleich die AEW ja gerade versucht, ihre eigenen Stars zu kreieren. Nun könnte man argumentieren, dass alle irgendwo vorher schon mal unter Vertrag standen, dass also ein Kenny Omega ein NJPW-Gezücht und kein AEW-Gewächs ist, aber ganz ehrlich, japanisches und mexikanisches Wrestling klammere ich jetzt mal bewusst aus, da wir uns den amerikanischen Markt anschauen. Warum steht nicht Omega im Main Event, oder Darby Allin, oder eben ein MJF. Nein, man setzt auf die Ex-WWler. Das und mehr sage ich nicht.

Im Übrigen bin ich kein Troll oder eine Trollarmee. Ich war noch nie im Cyboard registriert. Nur weil ich nicht mit der allgemeinen Meinung mitgehe, heißt es nicht, dass ich trolle? Das kann man ja immer über jeden sagen, der nicht der eigenen Meinung ist. Und warum mich sperren? Ich beleidige hier im Gegensatz zu vielen anderen, niemanden. Ich sage nicht: Du laberst Müll, nimm weniger von dem Zeug, lass es einfach, du Troll.

Und noch eines: Nun tun wir mal so, ich sei ein Troll, der seine „eigene Agenda verfolgt“ wie es JME sagt, dann habe ich ja wohl mein Ziel erreicht, oder? Weil ich hier bewusst Unruhe reinbringe. Wenn ich also ein Troll bin, dann füttert den Troll doch nicht.

Grüße gehen raus an Zerebat und Jo-Hei, danke dass man auch normal diskutieren kann, ohne das man gleich ruft: Andersdenkender, hinfort mit dir!

ChrisB sagt:

@Arne
die Bezeichnung Ex-WWEler ist aber völliger Quatsch, zumindest so wie du sie verwendest. Mox war genauso lange in den Indys vor(!) WWE Unterwegs, wie er bei WWE aktiv war. PAC war viel länger in den Indys und bei Dragon Gate als bei WWE.
Cody und Jericho sind die einzigen die ihre Karriere bei WWE begonnen und dort groß geworden sind. Mittlerweile haben beide aber auch genug Erfahrung in anderen Ligen gesammelt. Im Grunde kannst du genauso sagen, dass bei AEW im Main Event nur „Ex-NJPWer“ stehen. Nur weil jemand irgendwann bei WWE war bekommt er für dich für ewig den Stempel „Ex-WWEler“? Dann sind Daniel Bryan, Kevin Ownes oder Seth Rollins, aber allesamt „Ex-ROHler“. Gerade PAC und Mox sind Beispiele dass ihre WWE-Zeit gar nicht repräsentativ für deren Wrestling Karriere ist.
Was du als erstes mal wissen solltest, kein Worker ist Angestellter bei einer Promotion. Das sind alles Selbstständige die bei jeder Promotion arbeiten können wo sie wollen. Einzig dass viele exklusive Verträge mit WWE unterzeichnen bindet sie an WWE. Per Definition sind sie aber dennoch Unabhängig. Ist doch klar das aktuell viele WWE im Lebenslauf stehen haben, da es die letzten 20 Jahre gar keine vergleichbare Alternative zu WWE in Nordamerika gab.
Jeden Worker ob bei WWE oder AEW kannst du als „Ex-irgendwas“ bezeichnen, da die meisten schon bei verschiedenen Promotions in den Ring gestiegen sind. Es spielt demzufolge keine Rolle wer wo im Main Event steht, solange derjenige dieser Rolle gerecht wird.
Und das trifft auf jeden einzelnen im AEW Main Event zu.

Zerebrat 108 sagt:

@ arne
ich kann deine meinung nachvollziehen,aber du musst halt bedenken das aew eine neue promotion ist,daher ist es nunmal sinnvoll und zum teil unabdingbar bekannte gesichter zu booken,um besser im mainstream fuss fassen zu können.
das problem ist aber auch,das bei aew viele wrestler dabei sind die es noch nicht so gewohnt sind vor großen publikum aufzutreten und abzuliefern.in der hinsicht ist es schon sinnvoll das solche leute wie jericho,omega oder mox an der spitze stehen,weil sie halt die benötigte professionalität haben und auch die jungen leute anlernen und unterstützen können.
das omega nicht im main-event steht find ich jetzt gar nicht so schlimm,weil seine zeit wird a.) als champ noch kommen und b.) ist er gerade in einer storyline mit pac und einer mit adam page.er hängt nicht in der luft oder muss sich mit 50/50 booking rumschlagen.
man kann nicht alles auf einmal und muss auch ein bisschen gedult haben.er ist auf jeden fall uppercarder den man ohne probleme glaubhaft als contender um den höhsten titel stellen kann,wenn die zeit reif ist oder not am mann. (falls sich jemand verletzt / ausfällt oder sonst was)
zudem versucht man zb jungle boy und darby als babyfaces aufzubauen und mjf weiter als heel zu festigen und es funktioniert.die leute werden vom publikum angenommen.
allgemein muss ich halt sagen das bei aew die „kleinen“ leute (under und midcarder) nicht wie die totalen lappen rüberkommen oder gebookt werden.das macht auch viel aus.
es dauert halt nur seine zeit.wie gesagt dynamite läuft jetzt seit 4!! monaten im tv und man hat in den 4 monaten storylinemäßig mehr erreicht,gefestigt und geschafft wie wwe die letzten vier monate.

Kewil sagt:

@Arne

Stimme dir dahingehend zu, dass es ohne Beleidigungen gehen muss. Man merkt hier schnell, dass viele lieber anfangen zu brüllen, als sich mit deiner Kritik auseinanderzusetzen.

ABER:
1. Du, ihr, wer auch immer hier unter dem Pseudonym „Arne“ schreibt, ist unter nahezu jedem Beitrag zu sehen, das ist etwas was viele inzwischen nervt. „Arne“ kommentiert nahezu alles, weil „Arne“ zu viel Freizeit hat oder Langeweile oder weil er einfach nur wahrgenommen werden möchte.

2. Wenn alle sagen „Hü“, sagt „Arne“ immer „Hot“. Es ist okay, eine andere Meinung zu haben, wenn man aber immer eine andere Meinung hat, dann wirkt es so, als habe man mit Vorsatz immer eine andere Meinung, dann ist man bewusst Anti.

Darum kommt ja auch der Vorwurf, dass du vermutlich deine eigene Agenda hast, da stimme ich JME zu. Du hast für mich ein bisschen was von dem Oliver Pocher oder dem Niels Ruf, die sind auch immer präsent, ecken bewusst überall an, aber nur so bleibt man im Gespräch. Sich dann hinzustellen und zu sagen, ich kann ja nichts dafür, ist halt einfach haltlos. Du weißt schon sehr wohl, dass du aneckst.

Zuletzt noch mal etwas zu deinem Gimmick, dass du immer wieder nutzt. Ob du nun „Das Unterwäschemodel“ bist oder „Das Original“ oder „Mister Arnerica“. Du glaubst, du bist eine Marke. Mit deiner Catchphrase „Grüße gehen raus an“ machst du es rund.

Was du nicht verstehen willst: Das will die große Mehrheit der Nutzer nicht sehen. Und je häufiger du aneckst, so schärfer wird der Ton. Aus diesem Grund habe ich eine Bitte. Schreib unter einem anderen Nickname, verzichte auf Gimmicks und Catchphrases und schreib wie jeder andere auch, einfach nur deine Meinung.

Danke.

BigPoppaPump sagt:

@Arne

Ich geh jetzt mal davon aus, dass du der „echte“ bist, dann tu dir doch selbst den Gefallen und sei nicht immer sofort beleidigt. Es ist tatsächlich eine Option einfach nichts zu schreiben und damit den Leuten nicht mehr Munition zu liefern. Jeder hat seine eigene Meinung, aber immer und immer wieder halbe Romane zu verfassen und sich zu rechtfertigen, hilft nicht, wenn man nicht auf Beef aus ist. Das ist übrigens auch nur meine Meinung, aber wahrscheinlich genießt du die Aufmerksamkeit, deine Kommentare sind nämlich bewusst provokant. Wenn ich jede Woche genau die Sachen schreibe, die anderen sauer aufstoßen, wäre ich kaum überrascht, wenn die Leute so reagieren. Mehr gibt’s dazu nicht zu sagen 👀

Arne sagt:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Chris_Jericho

Also für mich sieht es aus als wenn Jericho in WCW die ersten Erfolge hatte. Ergo Ex WCW’ler

Arne sagt:

Obiger Kommentar, dass Jericho Ex-WCWler sei, ist nicht von mir.

Ich klinke mich jetzt auch aus. Ich werde nicht mehr als Arne schreiben. Den neuen Nickname verrate ich nicht, damit es keine Nachahmer gibt. Alle anderen Arnes bin ich nicht. Ich bin nicht beleidigt.

Anonymous sagt:

@ Arne

Es gibt im Board/Forum einen Arne. Ich nehme an das ist der Originale.
Wenn du behauptest du bist dort nicht ist es offensichtlich, dass du ein Nachahmer bist.

Arne sagt:

Ich sagte, ich bin nicht im Cyboard. Das Lösen einer Aufgabe, beginnt mit dem Lesen einer Aufgabe.

JB sagt:

@Arne Du denkst wirklich das wenn du deinen Nickname wechselst, dass deine unqualifizierten Kommentare keinem auffallen?

Und an alle anderen, wer eine Meinung/Post/Kommentar äußert kann auch mal mit Kritik rechnen, in welche Richtung auch immer. Entweder man steht drüber oder lässt es sein. Dieses „lasst den Leuten doch ihre Meinung“ gelaber, ist weichgespülter Bullshit und gehört nach Woodstock und nicht auf eine Diskussionsplattform.

Great Muta sagt:

@ChrisB
Wo bitte schön,hat ein Jericho seine Karriere bei der WWF begonnen.Er hat sich schon vorher einen Namen gemacht in Japan,Mexico sowie bei SMW.Danach war er ein Star in der ECW sowie eben auch in der WCW und erst danach ging er zur WWF.

DDP81 sagt:

Ich lese hier überall Arne, Arne, Arne …. …

Anonymous sagt:

@DDP81

Und dann ist es nicht mal der Echte bzw. Originale.

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.





Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
www.fittaste.com