WWE Friday Night SmackDown #1065 Ergebnisse + Bericht aus Greensboro, North Carolina, USA vom 17.01.2020 (inkl. Videos & Abstimmung)

18.01.20, von Max "Mantis" Seichert

WWE Friday Night SmackDown #1065
Ort: Greensboro Coliseum in Greensboro, North Carolina, USA
Datum: 17. Januar 2020

Mit einer Grafik gedenkt man auch heute dem verstorbenen WWE Hall of Famer Rocky Johnson. HIER erhaltet Ihr einen kleinen Einblick in dessen Karriere.

Michael Cole und Corey Graves begrüßen uns zu einer Ausgabe von „Friday Night SmackDown“. Nachdem sie die für heute angekündigten Matches besprochen haben, betritt Kane (in seiner In-Ring-Kleidung) den Ring. Er spricht über den anstehenden „Royal Rumble“-PPV und die Wichtigkeit des Royal Rumble Matches. In diesem Match geht man durch die Hölle, jedoch hat der Gewinner die Chance, unsterblich zu werden. Als Rekordhalter für die meisten Eliminierungen insgesamt weiß er, wie es sich anfühlt, die Hoffnungen seiner Gegner zu zerstören, wenn er diese über das oberste Ringseil aus dem Ring befördert. Und er muss zugeben, dass ihm das ziemlich viel Spaß gemacht hat.

Unterbrochen wird er von der „Firefly Fun House“-Musik, woraufhin sich Bray Wyatt auf dem Titantron zeigt. Er sagt, dass sich Kane kein Stück geändert hat. Es ist nicht schön, sich über das Leid der Anderen zu erfreuen, weshalb er Kane als „Big Red Bully“ bezeichnet. Deshalb soll sich Kane bei allen entschuldigen – dieser Aufforderung kommt Kane allerdings nicht nach. Bray möchte nun auf die wahrlich bestialischen Szenen aus der Vorwoche eingehen. Er will sicher gehen will, dass jeder weiß, dass es Ramblin‘ Rabbit gut geht. Die Kamera schwenkt nun auf Ramblin‘ Rabbit, welcher zwar zusammengeflickt werden musste und nun am Karottensaft-Tropf hängt, aber Gott sei Dank wieder lebt. Er winkt sogar seinen treuen Fans zu… und wird dafür von Brays Hand erdrückt. Dieser spricht nun ebenfalls über das Royal Rumble Match und erklärt, dass es gar nicht so schlau wäre, dieses Match zu gewinnen, vor allem um dann eine Chance auf die WWE Universal Championship zu erhalten. Dabei fällt Brays Blick auf Kanes Bild, welches hinter ihm an der Wand hängt. Dass dort ein Bild von Kane hängt bedeutet ja, dass er und „The Fiend“ mal aneinandergeraten sind. Bray stellt klar, dass er Kane niemals vergessen wird (Flashbacks von deren Fehde und dem legendären Ring of Fire Match werden eingeblendet), genauso wenig wie „er“. Plötzlich geht das Hallenlicht aus und „The Fiend“ kündigt sich mit seiner „Musik“ an. Kane hat sich mittlerweile zwischen Rampe und Ring in Stellung gebracht und schaut zur Stage, als „The Fiend“ aus einem Loch im Ring hervorkommt und langsam zu Kane krabbelt. Bevor es zu einem Angriff kommen kann, dreht sich Kane um und fragt, warum „er“ so lange gebraucht hat. Daraufhin dreht sich „The Fiend“ um… und kassiert ein Running High Knee von Daniel Bryan! Dieser tritt nun mehrmals auf den Kopf des WWE Universal Champions ein, welcher sich wieder in sein Loch zurückzieht. Bryan gelingt es dabei jedoch, seinem Widersacher ein paar Dreadlocks auszureißen. Mit „Yes!“-Chants feiern Kane und Daniel Bryan nun im Ring.

Nach der Werbepause laufen Kane und Daniel Bryan durch den Backstagebereich und streiten darüber, wer denn nun damals der Tag Team Champion war. Kayla Braxton bittet Daniel um die Beantwortung einiger Fragen. Viele, so Bryan, denken, dass Bray ein Meister der Gedankenspiele ist, dabei kann er nur vor seinen Gegnern abhauen. Und wie soll man jemanden besiegen, der immer abhaut, wenn er in Gefahr ist? Bryan hat eine Idee. Zwar eine schlechte Idee, aber er fordert „The Fiend“ zu einem Strap Match heraus. Er hat keine Lust mehr, dass sich „The Fiend“ jedes Mal wieder zurückzieht, sobald Daniel die Oberhand hat. „The Fiend“ hat Daniel Bryan verändert, doch beim „Royal Rumble“ wird er „The Fiend“ verändern und sich die WWE Universal Championship sichern.

1. Match
Singles Match
John Morrison (w/ The Miz) gewann gegen Big E (w/ Kofi Kingston) via Pin nach dem Starship Pain.
Matchzeit: 08:50

Die Kommentatoren verkünden nun „Breaking News“, die sie während der Werbepause im Match erhalten haben: Sollte Roman Reigns das heutige Tables Match gewinnen, darf er sich eine Stipulation für dessen Match gegen King Corbin beim „Royal Rumble“ aussuchen. Gewinnt jedoch Robert Roode, darf sich King Corbin eine Stipulation aussuchen. Doof nur, dass diese „Breaking News“ bereits Stunden vor der Show auf wwe.com veröffentlicht wurde… Ein Video blickt noch einmal auf die Fehde zwischen Roman Reigns und Robert Roode zurück. Anschließend unterhalten sich Roman Reigns und The Usos (Jimmy Uso & Jey Uso) über die Stipulation, die Reigns wählen wird. Die Usos schlagen eine „Verlierer muss Hundekot essen“-Stipulation vor, jedoch erklärt Roman, dass er seine Stipulation niemanden verraten wird. Jimmy & Jey gehen dann noch kurz auf ihre heutigen Gegner, The Revival (Scott Dawson & Dash Wilder) ein.

2. Match
Tag Team Match
The Usos (Jimmy Uso & Jey Uso) gewannen gegen The Revival (Scott Dawson & Dash Wilder) via Pin durch Jimmy Uso gegen Dash Wilder nach dem Uso Splash.
Matchzeit: 05:00

The Revival (Scott Dawson & Dash Wilder) werden Backstage von Kayla Braxton auf die erneute Niederlage angesprochen. Sie erklären, dass diese Company nicht hinter den „Top Guys“ steht, genauso wenig wie hinter ihrer eigenen Tag Team Division. Und wenn es von oben keine Veränderung geben wird, müssen sie eben für eine Veränderung sorgen. Unterbrochen wird das Interview von Lacey Evans und Bayley, die sich in der Nähe prügeln, während Sasha Banks offenbar eine Beinverletzung hat. Zwei Ringrichter können den Brawl unterbinden.

Fire & Desire (Mandy Rose & Sonya Deville) unterhalten sich über Sonyas heutiges Match gegen Alexa Bliss. Sonya bittet Mandy darum, Otis zu fragen, ob dieser heute Sonya mit zum Ring begleiten möchte. Mandy erklärt, dass sie nicht weiß, ob Otis dem zustimmt, doch Sonya ist doch sicher, dass Otis dem zustimmen wird, wenn er von Mandy gefragt wird.

Im Behandlungszimmer regen sich derweil Bayley & Sasha Banks über Lacey Evans auf. Bayley verspricht, dass sie Evans jeden einzelnen Knochen brechen wird. Adam Pearce kommt hinzu und erklärt, dass Sasha Banks erneut ihr Match gegen Lacey Evans nicht bestreiten kann. Sie haben dieses Match für heute angekündigt, weshalb es heute auch zu diesem Match kommen wird. Allerdings wird Bayley Sashas Platz im Match einnehmen. Bayley besteht darauf, dass dies ein Non-Title Match sein wird, was Pearce bestätigt. Jedoch wird das Match jetzt stattfinden.

3. Match
(Non-Title) Singles Match
Lacey Evans gewann gegen Bayley via Pin nach der Woman’s Right.
Matchzeit: 11:30

Alyse Ashton begrüßt nun Shorty G zum Interview und geht auf Sheamus‘ Angriff gegen Shorty G ein. Der frühere Chad Gable erklärt, dass Sheamus ihn nicht beeindrucken kann. Wenn er ihm jedoch eine Lektion in Sachen „embrace yourself“ beibringen soll, dass ist es eben so. Unterbrochen wird er von Sheamus, der Shorty G zwar quieken hören konnte, ihn aber nicht sieht. Er tätschelt Shortys Kopf, woraufhin Shorty G Sheamus zu Boden ringt. Die beiden werden relativ schnell von Offiziellen getrennt und ein wütender Sheamus wirft zum Abschluss noch einen Tisch um.

Nach einer Werbepause befinden sich nun Kayla Braxton und Braun Strowman im Interviewbereich. Braun kündigt zu Beginn an, dass er am Royal Rumble Match teilnehmen wird. Jedoch findet der „Royal Rumble“ erst in der nächsten Woche statt. Bis dahin fokussiert er sich auf Shinsuke Nakamuras WWE Intercontinental Championship. Nakamuras Sidekick Sami Zayn versucht alles, um Strowman von diesem Titel fernzuhalten. Mittlerweile konnte er aber Nakamura schon zweimal pinnen, weshalb ihm ein Titelmatch zustehen sollte. Es ist ihm egal, ob heute in Greensboro, nächste Woche in Dallas oder beim Royal Rumble: Braun Strowman möchte sein Titelmatch haben.

Ladies and gentlemen, Elias. Im vergangenen Jahr hat er viel über sich selbst gelernt. Und auch wenn er die vollständige Verkörperung der WWE ist, kann er nicht alles alleine schaffen. Er benötigt die Fans, denn diese wissen, dass WWE für „Walk With Elias“ steht. Er möchte nun sein Lied namens „Walking in Greensboro“ spielen, wird aber relativ schnell vom WWE Intercontinental Champion Shinsuke Nakamura, Cesaro & Sami Zayn unterbrochen. Zayn kommt auf Braun Strowman und dessen Herausforderung zu sprechen. Shinsuke Nakamura hat sich noch nie vor einer Herausforderung gedrückt, weshalb die Antwort definitiv „nein“ lautet. Strowman hat nämlich überhaupt nichts zu melden. Wenn jemand hier Forderungen stellen darf, dann Sami Zayn, Cesaro & Shinsuke Nakamura. Und so kurz vor dem Royal Rumble Match, welches Shinsuke Nakamura in der Vergangenheit bereits gewinnen konnte, werden sie sich nicht unnötig verausgaben. Zayn erklärt, dass sie hiermit fertig sind und Elias im Ring weitersingen kann. Bevor die drei jedoch im Backstagebereich verschwinden können, erklärt Elias, dass er während Zayns Gelaber ein neues Lied geschrieben hat, welches „Sami Zayn needs to shut his damn mouth“ heißt. Daraufhin wird Elias von Cesaro, Nakamura & Zayn angegriffen. Braun Strowman kommt zum Ring und kann die Heels vertreiben.

Ein Video-Package fasst das Leben und die Karriere des verstorbenen Rocky Johnson zusammen.

Vor dem nächsten Match begeben sich Heavy Machinery (Otis & Tucker) zum Ring.

4. Match
Singles Match
Alexa Bliss (w/ Nikki Cross) gewann gegen Sonya Deville (w/ Mandy Rose & Heavy Machinery: Otis & Tucker) via Pin nach einem Einroller.
Matchzeit: 01:48
– Mandy Rose kletterte, warum auch immer, während des Matches auf die nächstgelegene Ringecke. Nikki Cross konnte Rose mit einem Forearm davon abhalten und Rose fiel in Richtung Boden. Dabei wurde sie jedoch von Otis aufgefangen und beide konnten sich ein Lächeln nicht verkneifen. Dies lenkte wiederum Sonya im Ring ab, weshalb sie eingerollt wurde.

King Corbin & Dolph Ziggler bereiten Robert Roode auf dessen Tables Match gegen Roman Reigns vor. Roode erklärt, dass er sechs Wochen darauf gewartet hat, Reigns durch einen Tisch zu befördern. Und heute wird er dies wiederholen. Sie bereden zum Abschluss mögliche Stipulations für das King Corbin vs. Roman Reigns Match beim „Royal Rumble“.

Beim „Royal Rumble“ wird Sheamus auf Shorty G treffen. Des Weiteren muss Bayley ihre WWE SmackDown Women’s Championship gegen Lacey Evans verteidigen. Zudem wird das WWE Universal Championship Match zwischen „The Fiend“ Bray Wyatt (c) und Daniel Bryan ein Strap Match sein.

Während seines Entrances wird Roman Reigns von Robert Roode angegriffen.

5. Match
Gewinnt Roman Reigns, darf er sich eine Stipulation für dessen Match gegen King Corbin beim „Royal Rumble“ aussuchen, gewinnt jedoch Robert Roode, darf sich King Corbin eine Stipulation aussuchen – Tables Match
Roman Reigns gewann gegen Robert Roode via Stipulation, nachdem Reigns Roode mit einem Spear durch einen Tisch befördern konnte.
Matchzeit: 11:05
– King Corbin, Dolph Ziggler und The Usos (Jimmy Uso & Jey Uso) mischten sich in das Match ein.

Nach dem Match verkündet Roman Reigns seine Stipulation: Falls Count Anywhere! Mit diesen Bildern endet SmackDown.

Fallout:

HIER könnt Ihr (komplett ohne Anmeldung) im Board abstimmen, wie Ihr die Show fandet! KLICK!




Sag was zu diesem Thema!

19 Antworten zu “WWE Friday Night SmackDown #1065 Ergebnisse + Bericht aus Greensboro, North Carolina, USA vom 17.01.2020 (inkl. Videos & Abstimmung)”

  1. Almoli sagt:

    Super kean ist wieder da sonst kannst die Sendung anschauen viel Spass noch

  2. flo sagt:

    keine Ahnung warum ich dafür den Laptop angeschmissen habe 😁
    1.Folge nach bestimmt 6-8 Wochen geschaut und war in 5min mit durch zappen fertig.
    John Morrison zieht absolut null Reaktionen . Ihm wird das gleiche Schicksal wie EC3 ,den Hardys , Eric Young und und und blühen.
    Damit ist Kane in Rumble. War immer mein Lieblings Charakter! Leider liegt dies schon etliche Jahre zurück .Nun ist er fett und man weiß seine Zeit ist vorbei !
    Bayley und Sasha sind mit Abstand die schlechtesten Heels die ich je gesehen habe .
    Kommen wir zum Rumble Match der Männer.
    Nachdem scheinbar an die 20 Teilnehmer fest stehen ,frag ich mich WOOOOO WIRD ES DA NOCH ÜBERRASCHUNGEN GEBEN????

  3. Tomspot sagt:

    Eins muss man sagen: Fiend gegen Bryan ist eine der besten Fehden seit Jahren. Das ist der Hammer, was da abgeht. Bin mal gespannt, ob man das noch zieht.

    Zur Folge: War eine Folge, die war okay. Nicht mehr aber auch nicht weniger. Weichen für den Rumble sind gestellt.

  4. Mister ARNerica sagt:

    Danke an den Verfasser des Berichts. Mehr habe ich zu dieser Ausgabe nicht zu sagen. Achso doch: Die WWE hat doch den Arsch offen. Grüße gehen an DDP81 und Sobel.

  5. dudleyville sagt:

    ein weiteres kapitel wwe zum niederschämen, shorty g gegen sheamus beim rr wirklich????????? ein falls Count anywhere match gegen corbin wie einfalls reich mir juckt der schniedel in der hose. dieser mankind klon verzieht sich unter den ring wenn er von Zwerg attackiert wird. dieses the fiend Gimmick ist scheiße, naja Kids von 12-30 gefällts eben. morrison und die southern belle ziehen null Reaktionen. dieses smakdown war scheiße kein wunder das die Quoten sinken

  6. NxTRulez sagt:

    Es ist zum kotzen. Die Rückkehr von John Morrison hat man komplett in den Sand gesetzt.
    Wie kann man sowas nur tun? Jetzt hat man schon zb EC3 vernichtet und man lernt NICHTS!
    Bayley als Heel war zwar eine gute Idee, aber auch das ging schief, weil man ihr einfach keinen entsprechenden Charakter verpasst hat.
    RAW und Smackdown ist einfach furchtbar.

  7. Klartext sagt:

    Ein typisches Beispiel wie man keine Wrestlingshow bookt.
    Das war ein Satz mit X.
    Bayley vs. Evans rotzt man einfach so in eine Weekly. Warum soll ich es mir nochmal anschauen?
    Otis, Rose, Deville und Co. sind der absolute Tiefpunkt.
    Dazu noch die Langweiler Reigns, Roode, Corbin und Ziggler welche auch eher Grund zum abschalten sind.

  8. Yacodude sagt:

    @flo wovon redest du? Kane war schon immer dicker. Der Typ hat mMn sogar Gewicht verloren

  9. DerCross78 sagt:

    …grad gesehen…brauche auch keine 10 Minuten mehr um es durchzuspulen…wusste gar nicht das The Fiend ne Brille trägt..oder was hat Bryan da mit rausgezogen? …sonst leider nur langweilig…

  10. einer der wwe wcw und ecw schaute. sagt:

    sagt mal ihr vollpfosten, könnt ihr nur beleidigend werden über wwe usw oder deren wresteler?? nee könnt ihr nicht da einige schlecht erzogen sind.ich weiss das wwe schlecht wurde als in den 80er 90er jahre, aber habt ihr das recht beleidigend zu werden? das überlegt euch mal . habe ferdig

  11. Nagge sagt:

    RAW momentan besser wie Smackdown

  12. Benjamin sagt:

    Ich finde The Fiend gegen Bryan Super Royal Rumble
    Matsch und hoffe Bryan gewinnt

  13. Daniel_CN_Wuhan sagt:

    Unterirdisch.

    John Morrison hat dieses Allroundtalent wie es ähnlich ein Seth Rollins oder Chris Jericho haben. Bei ihm hat man aber das Gefühl, WWE ist blind und man nutzt ihn wie Dolph Ziggler, als „ewigen IC Niveau“ Wrestler.

    Ansonsten: Reigns-Corbin -> Will das irgendwer sehen?

    Absolut langweilige Show!

  14. BigPoppaPump sagt:

    War wieder eine gute SD Ausgabe, Storys haben mittlerweile wieder Sinn und den berühmten roten Faden. Matches waren typisch weekly aber ohne Totalausfall. Highlight wie immer die Kommentare hier, wie kann man nur soviel Kuhmist verzapfen? Da ihr alle offensichtlich null Spaß an Wrestling habt (unabhängig von der Liga) sucht euch doch ein neues Hobby. Allen echten Fans ein schönes Wochenende, allen wannabe Experten auch, ich freu mich schon auf eure Meinung zum Rumble 😊

  15. Anonymous sagt:

    @einer der alles guckte

    Du beschwerst dich über beleidigungen und begrüßt andere als vollpfosten? Dann bist du letztlich nicht besser!

    Braindead

  16. Wayne interessierts sagt:

    „The Fiend“ ist und bleibt ein Gimmick zum Fremdschämen. Sieht äußerlich aus wie die Kreation eines 14jährigen auf der Playstation. Wenn Kinder sowas unheimlich finden kann ich das noch irgendwo verstehen, aber wenn Erwachsene sowas abfeiern oder unheimlich finden… nee…

  17. DDP81 sagt:

    Eine Kommentare hier sind schon witzig…

    Ich finde das Morrison Comeback ob.
    Ein guter worker mit Charisma, war vorher upper Midcard, hat dann außerhalb der Blase eine ordentliche Karriere hingelegt und nun ist er „besser und größer“ zurück, auch wenn es weiterhin nicht über upper Midcard hinausgehen wird. Aber das Comeback zusammen mit Mizian finde ich klasse, ich hoffe man verbockt und verbookt das nicht zu schnell.

    Negativ weiterhin die Sasha Banks Darstellung. Hier ist wieder ein klassisches Beispiel von Booking verkackt. Ihr Comeback war super, aber schon bei der Fehde mit Becky wurde sie Woche für Woche schwach dargestellt… da hätte man den superheel draus machen können, sie kann so eine Arroganz spielen und ist ne gute workerin , so schade…. und Evans ist von jetzt auf gleich Face und boxt alles und jeden mit den Womans right weg…naja…

    Fiend vs Daniel ist mit das beste, was man storylinetechnisch seit Ewigkeiten gebastelt hat. Nicht perfekt aber ordentlich. Naja, dafür folgt danach Reigns vs Fiend und danach ist der Fiend dann ein Comedy character, der zusammen mit Braun mit the NEW das um die Wette tanzt…. und irgendwann mit Braun Vs the Lana Boys (Rusev und Lashley) um den Tag Team Titel fehdet. …. ihr glaubt mir nicht? Wartet ab^^

  18. Arne sagt:

    Seth Rollins fand es auch unheimlich, sehr unheimlich, der traut sich bekanntlich auch zu Halloween nicht raus.

  19. Ist egal sagt:

    Wenn ich Vergleiche zu früher sehe da war alles besser stimmt das auch nicht. Es war alles neu aber nicht immer besser. Es stimmt einfach nur das sie es nicht mehr hinbekommen Stars zu formen die über Jahre auch von den Fans akzeptiert werden. Es kehrt halt zu schnell langweile/Übersättigung auf. Beste Beispiel ist yokozuna. Im Ring sehr beschränkt aber man wollte sehen wie er auch mal verliert was war das für ein Highlight wie lex luger ihn geslammt hat. Heute sagst man ist eh nur Show. Früher wusste man es auch aber hat trotzdem drauf abgefeiert.

Schreibe einen Kommentar

Wir geben alle Kommentare manuell frei. Daher kann es kurz dauern, bis dein Kommentar erscheint.






Wrestling-Infos.de Exklusivinterviews
W-IonYouTube
https://prf.hn/click/camref:1011l4qe7/creativeref:1011l29483/